18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Ihr Lieben,

weiter gehts mit meiner Fragerunde. Wie Ihr sicherlich wisst, hatte ich die letzten 2 Jahre eine FB/LTR mit einer HB. Und das was ich mit dieser Dame erlebt habe, habe ich in meinen gesamten 32 Jahren und meinem kompletten SC noch nicht erlebt.

Sie ist ein sehr, sehr positiver Mensch mit einer unglaublichen Energie. Geht morgens gegen 8 Uhr zur Arbeit, ca.17-18 Uhr nach Hause, Spaziergang mit dem Hund und dann Studium (nebenher zur Arbeit) und dann Bar, Konzert, Kino und Restaurantbesuche in der Regel bis 1-2 Uhr.

Sie ist eine Südeuropäerin und nach Gesprächen mit meinen Freunden und Ihr hat sie uns erzählt, dass sie seit dem 16. Lebensjahr am Meer lebt und mit ihren Freunden nach der Schule fast jeden Abend im Sommer bis 2 Uhr am Meer war. Für mich als Deutscher eine unglaubliche Vorstellung, bei mir hieß es mit 16 Jahren - 10/11 Uhr ins Bett. 

Ich habe fast anderthalb Jahre jeden Tag und Abend mit ihr verbracht und wenn ich 23 Uhr völlig fertig im Bett lag und nur noch schlafen wollte, hat sie liebevoll rumgenörgelt und wollte noch Sex, Feiern gehen, ins Kino, Bars besuchen usw. Ich habe sie auch öfter mal drauf angesprochen, Sie ist halt nicht müde und will halt was erleben und nicht schlafen. Trift sich unter der Woche ständig mit irgendwelchen Leuten, Freunde von Arbeit, enge Freunde, Fremde die sie kennenlernt durch Arbeit und Facebook usw. Btw wir haben in etwa die gleiche Arbeitsbelastung.

Aufputschende Mittel Ala Drogen oder Kaffee nimmt sie nicht. Sie hat kein ADHS und schläft auch nicht am WE übermässig.

Weder mein Therapeut (welchen ich als sehr erfahren erachte) noch meine Freunde können mir erklären, wie so etwas möglich ist.

Daher meine Frage an euch, habt ihr auch schonmal so extrem extrovertierte Personen erlebt, die nur vor Energie so strotzen? Ich persönlich noch nicht und es lässt mich leider auch in Neid aufgehen, weil ich merke, dass ich einfach nicht so eine Energie wie sie habe. Ich liebe es in meiner Wohnung zu chillen und ärger mich öfter mal am WE keine Energie zu haben um nicht nochmall von 11 bis 2 Uhr nachts auf die Piste oder eine Bar zu gehen.

Meine persönliche Einschätzung - auch nach intensiven Gesprächen mit meinem Therapeuten (bin da wegen leichter Depressionen) - ist, dass sie extrem positiv erzogen wurde. Egal wen sie als kleines Kind angesprochen hat, egal wo sie abends hin wollte - sie hat immer positives Feedback bekommen und hat deshalb gelernt, dass das Leben eigentlich nur Positives zu bieten hat. Warum zu Hause chllen, wenn man nicht noch positive Erfahrungen bei Bar, Konzert Besuchen usw. erfahren kann.

Komme ich da in etwa mit hin, oder ist es eher ein wirkliches Extroversion Ding, dass die Dame so krass viel Energie hat?

 

LG

euer Lost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab in der Schweiz ein sehr erfolgreicher Politiker, gleichzeitig auch erfolgreicher Unternehmer eines Grosskonzerns, der NUR 4h schlaf täglich braucht. 20 H pro tag also wach ist und aktiv...  Das ist auch nicht die Norm.

andererseits gibt es leute, die unter Depressionen burnout CFS symptomen leiden und nur wenige Stunden pro tag sich überhaupt einigermassen lebendig fühlen um grad da allernötigste zu tun. schon telefon abnehmen teller abtrocknen, kochen kann zu krass für die sein.  Ich kenne durchaus beide Phasen. Wobei ich zwar auch mal auf highengery level war und viel erreichte, machte, leute kennenlernte usw..  aber nie in diesem krassen aussmass wie von dir beschrieben.

die Frage ist immer, wie lange, diese "Glücks-Welle sendet"   das kann auch über Nacht vorbei sein.  Wenn jemand diesen Zustand, dieses immense Glück der vollen Energie-Speicher natürlich dann immer bis an die Grenze auspresst, dann kann die Karma-Zitrone dan auch mal ausgepresst sein. Die Frage ist nur wann, wenn es erst mit 99 so wär, ideal, dann hatte man 99Jahre super life.  Davon träumt jeder. Sie hat es - im Moment zumindest noch.

Wenn sie dabei aber zb. sehr ungesund lebt, zb. viel party, alk, rauchen, drogen oder einfach Menschen und social moments als droge, dann kann das auch mal kehren oder vorbei sein "mit der ewigs guten Laune"   Das weiss aber niemand und man soll es ihr auch nicht vergönnen.  Wenn du selber aber einfach wie ein normal-sterblicher weniger energie hast und sie dann quasi "fremdgeht" und noch 100 andere typen hat, fände ich das längerfristig depremierend.  Dann ist es evtl. besser dass sie jemand fände, der ebenfalls ihr hohes energie level aboniert hat, bzw. du suchst dir jemand auf deinem niveau. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Forbiddengirl

Freue Dich doch für sie, und für Dich. Wenn Du eine positive Freundin hast, tut sie Dir sicher gut. Es gibt einen Zustand, nennt man Flow, wenn alles läuft und Spaß macht, und der Mensch genau die richtige Belastung trägt. Dann hat derjenige sehr viel Energie auch für alle anderen Dinge. Diesen Zustand kann man erreichen, wenn man sich auf positive Seiten fokussiert. Z.B. nicht: “oh, jetzt muss ich das schon wieder machen“, sondern: “letztes mal war die Sache sehr schön geworden“. Je mehr man sich in diesen positiven Moment hineinziehen lässt, desto mehr Glückshormone und Spaß Du dann hast. 

Ich bin zwar kein Therapeut, aber ich würde diesen simplen Weg ausprobieren. Mit Erziehung hat es sicher auch ein wenig zu tun, im Sinne der Grundeinstellung der Persönlichkeit. Aber nicht nur. Jeder Mensch ist durch den Grad der Selbstständigkeit zu den einen oder anderen Erfolgserlebnissen gelangt. Je mehr und je selbständiger diese erreicht wurden, desto stabiler und stolzer ist man auf sich selbst, desto höher ist der Selbstwert. Ist meine eigene Theorie. 

Versuche doch die Dinge in dem Tempo zu tun, wie es für Dich optimal ist. Nicht zu schwer, nicht zu leicht, sodass Du in den Flow kommst. Dann macht es Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Kenn Ich. Ein guter Freund ist genauso, ständig auf 180 und von Müdigkeit ist erst ne Spur, wenn der Rest schon lange schläft ^^ Also ich kann schon ein echter Nachtmensch werden, aber der hat wirklich Energie für 2.

 

Solange man dabei nicht völlig ungesund lebt, geht das auch locker paar Jahre gut. Dennoch ist z.B. 4 Stunden Schlaf auf Dauer gesehen zu wenig pro Tag. Es muss zwar nicht so kommen, aber dennoch kann das gesundheitliche Folgen haben. Das schnallt man aber auch früh genug, um zum Arzt zu gehen. "Gefährlich" in dem Sinne ist Es wohl nicht, außer man stürtzt sich vor lauter Schlafentzug ausversehen vor die einfahrende Bahn ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde ich mit Vorsicht genießen, vor allem wenn du nicht diese Art von Typ bist.
Entweder versuchst du mitzuhalten, und brennst irgendwann innerlich und körperlich aus.
Oder du machst dein Ding (und bist um elf im Bett) und Sie ist irgendwann gelangweilt von dir bzw. total unterfordert.

Ich hatte mal etwas ähnliches und das war mir viel zu anstrengend...immer was los, ständig Leute um mich herum etc.
Ich mag gute Stimmung und Harmonie...aber auch Ruhe und das Nichts muss mal sein.

Wer hoch fliegt, fällt tief...früher oder später. Und außerdem sind Menschen, die nie schlechtes erleben oder mit schlechten Gefühlen umgehen können, eine tickende Zeitbombe.

bearbeitet von LastActionHero
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.12.2017 um 10:31 , lostinthoughts schrieb:

Daher meine Frage an euch, habt ihr auch schonmal so extrem extrovertierte Personen erlebt, die nur vor Energie so strotzen?

Jup.

Grob gesagt kannst es so sehen. Is zum großen Teil auch Genetik. Es gibt Menschen die fahren ihr Leben unter Vollgas dafür isses eben auch schnell vorbei, und es gibt Leute die fahren eher Standgas und das halt dann etwas länger. Was is nun besser? Einmal kurz und intensiv oder lieber etwas langweiliger dafür länger? Hat beides Vor - und Nachteile. 

Versuche erst gar nicht auf den gleichen Energielevel wie sie zu kommen. Packst du nicht. Glaub mir, ich habs versucht. Klar sind solche Menschen brutal anziehend, erleben augenscheinlich viel. Lernt man schon im PU, hat man ein geiles Leben wollen andere ein Teil davon sein. So ist es mit diesen Menschen auch. Allerdings muss halt jeder für sich selbst herausfinden in welchem Tempo er sich ein geiles Leben aufbaut und dieses lebt. Menschen haben einfach unterschiedliche Energielevel und das auch entscheidend bei der Partnerwahl. In meinem Urlaub wurde ich von zwei jüngeren Mädels, mit denen ich unterwegs war, gefragt woher ich diese Energie nehme. Ich wollte ständig was machen. Meine Oneitis vor einigen Jahren hat mich wiederum in Grund un Boden gerannt. Ich verstehe dich gut, ich wollte damals auch mit meiner Oneitis mithalten. Hat nicht geklappt. Wir hatten einfach ein unterschiedliches Tempo. Daher solltest nicht versuchen das Ganze zu erzwingen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal so einen Mitbewohner. Der hat die gähnende Leere in seinem Kopf mit ständiger Action kompensiert und konnte keine zehn Minuten Stille aushalten und mit sich und seinen Gedanken alleine sein. Fand ich furchtbar, genau wie ständig aufgesetzt positive HB-Männchen und Weibchen, die wie getrieben durch die Welt rennen und Ruhe nicht mögen. Jeder ist anders und manche benötigen eben viel Stimuli von außen, ist okay. Aber beneidenswert finde ich das ganz und gar nicht, sondern eher latent schrecklich und als Partner käme so ein Mann niemals in Frage. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12/12/2017 um 16:10 , Nubes schrieb:

Ich hatte mal so einen Mitbewohner. Der hat die gähnende Leere in seinem Kopf mit ständiger Action kompensiert und konnte keine zehn Minuten Stille aushalten und mit sich und seinen Gedanken alleine sein. Fand ich furchtbar, genau wie ständig aufgesetzt positive HB-Männchen und Weibchen, die wie getrieben durch die Welt rennen und Ruhe nicht mögen. Jeder ist anders und manche benötigen eben viel Stimuli von außen, ist okay. Aber beneidenswert finde ich das ganz und gar nicht, sondern eher latent schrecklich und als Partner käme so ein Mann niemals in Frage. 

Vielen Dank für deine Antwort !

Ja, nach dem wir Schluss gemacht hatten - im Sommer diesen Jahres - und jetzt wieder normal kommunizieren, hat sie mir mitgeteilt, dass sie immer diesen Drang hat was zu machen und nicht alleine die Ruhe zu Hause ertragen kann.

Ich kam neulich von ner anstrengenden Woche nach Hause und wollte Freitag Abend einfach nur für mich chillen. Heiße Wanne, Tee, Buch und Füsse hochlegen und sie war total traurig, weil ich nicht die Zeit mit ihr verbracht habe (sind momentan Friends+). Und da wurde mir klar - in solche Momenten sucht ihre Extrovertiertheit dann die Nähe von anderen und bei mir ist das eben nicht so.

Partnerwahltechnisch war es das erste Mal, das ich ein Mädchen mit solcher Energie kennengelernt habe, aber leider ist das nicht mein Ding - es brennt mich zusehr aus.

Am 12/12/2017 um 10:36 , Doc Dingo schrieb:

Jup.

Grob gesagt kannst es so sehen. Is zum großen Teil auch Genetik. Es gibt Menschen die fahren ihr Leben unter Vollgas dafür isses eben auch schnell vorbei, und es gibt Leute die fahren eher Standgas und das halt dann etwas länger. Was is nun besser? Einmal kurz und intensiv oder lieber etwas langweiliger dafür länger? Hat beides Vor - und Nachteile. 

Versuche erst gar nicht auf den gleichen Energielevel wie sie zu kommen. Packst du nicht. Glaub mir, ich habs versucht. Klar sind solche Menschen brutal anziehend, erleben augenscheinlich viel. Lernt man schon im PU, hat man ein geiles Leben wollen andere ein Teil davon sein. So ist es mit diesen Menschen auch. Allerdings muss halt jeder für sich selbst herausfinden in welchem Tempo er sich ein geiles Leben aufbaut und dieses lebt. Menschen haben einfach unterschiedliche Energielevel und das auch entscheidend bei der Partnerwahl. In meinem Urlaub wurde ich von zwei jüngeren Mädels, mit denen ich unterwegs war, gefragt woher ich diese Energie nehme. Ich wollte ständig was machen. Meine Oneitis vor einigen Jahren hat mich wiederum in Grund un Boden gerannt. Ich verstehe dich gut, ich wollte damals auch mit meiner Oneitis mithalten. Hat nicht geklappt. Wir hatten einfach ein unterschiedliches Tempo. Daher solltest nicht versuchen das Ganze zu erzwingen.

Danke für deine Antwort.

Ich hab auch mal ne Zeit versucht einen auf High Energy zu machen - aber ist einfach nicht mein Ding. Ging mal gut, aber danach bin ich in eine echte tiefe Depressionsphase gestossen. Wenn ich mich jetzt regelmässig zurück ziehe und erhole, geht es mir besser. Ich lebe nicht in solch einem Tempo, das musste ich erkennen. Aber dafür hat sie auch oft gesagt, das sie meine Ruhe im Kopf beneidet.

Am 12/12/2017 um 09:40 , LastActionHero schrieb:

Würde ich mit Vorsicht genießen, vor allem wenn du nicht diese Art von Typ bist.
Entweder versuchst du mitzuhalten, und brennst irgendwann innerlich und körperlich aus.
Oder du machst dein Ding (und bist um elf im Bett) und Sie ist irgendwann gelangweilt von dir bzw. total unterfordert.

Ich hatte mal etwas ähnliches und das war mir viel zu anstrengend...immer was los, ständig Leute um mich herum etc.
Ich mag gute Stimmung und Harmonie...aber auch Ruhe und das Nichts muss mal sein.

Wer hoch fliegt, fällt tief...früher oder später. Und außerdem sind Menschen, die nie schlechtes erleben oder mit schlechten Gefühlen umgehen können, eine tickende Zeitbombe.

Grade dein letzter Satz hat eine starke Bedeutung. Das war bei ihr auch so. In ihrer letzen Beziehung betrogen, hatte ne lange Affäre mit nem verheirateten Mann. Alles Dinge, die mir nicht gefallen und nicht in mein Leben passen. Dazu immer auch Achse sein. Ich habe mich persönlich auch oft schlecht gefühlt, weil ich dachte wenn ich jetzt schon wieder 3 Abende zu Hause Chile, dass ich total langweilig rüberkomme.

Aber das Witzige ist, sie hat mehrfach ernsthaft betont, dass sie noch nie so einen Typen wie mich hatte und deshalb auch mega on Love (auch noch nach der Trennung ist). Ich zieh halt mein Ding durch, sage Nein wenn es mir nicht passt und das kommt bei ihr an (dank an PU dafür).

Am 11/12/2017 um 09:25 , Forbiddengirl schrieb:

Freue Dich doch für sie, und für Dich. Wenn Du eine positive Freundin hast, tut sie Dir sicher gut. Es gibt einen Zustand, nennt man Flow, wenn alles läuft und Spaß macht, und der Mensch genau die richtige Belastung trägt. Dann hat derjenige sehr viel Energie auch für alle anderen Dinge. Diesen Zustand kann man erreichen, wenn man sich auf positive Seiten fokussiert. Z.B. nicht: “oh, jetzt muss ich das schon wieder machen“, sondern: “letztes mal war die Sache sehr schön geworden“. Je mehr man sich in diesen positiven Moment hineinziehen lässt, desto mehr Glückshormone und Spaß Du dann hast. 

Ich bin zwar kein Therapeut, aber ich würde diesen simplen Weg ausprobieren. Mit Erziehung hat es sicher auch ein wenig zu tun, im Sinne der Grundeinstellung der Persönlichkeit. Aber nicht nur. Jeder Mensch ist durch den Grad der Selbstständigkeit zu den einen oder anderen Erfolgserlebnissen gelangt. Je mehr und je selbständiger diese erreicht wurden, desto stabiler und stolzer ist man auf sich selbst, desto höher ist der Selbstwert. Ist meine eigene Theorie. 

Versuche doch die Dinge in dem Tempo zu tun, wie es für Dich optimal ist. Nicht zu schwer, nicht zu leicht, sodass Du in den Flow kommst. Dann macht es Spaß.

Wir waren zusammen ;) nicht mehr. 

Aber ja, ich habe sehr versucht mich von ihr zu inspirieren lassen. Ich habe jetzt nach 2 Jahren durch sie auch unglaublich viel dazu gelernt und auch über mich gelernt. Bis dato waren meine Freunde alles Intros und Low Energy und es war sehr sehr lehrreich mal einen anderen Lebensstil zu führen. Mittlerweile glaube ich eine bessere Balance gefunden zu haben. Ich pushe regelmässig meine Comfortzone und gehe auch dann raus wenn ich meine keine Energie zu haben, aber in Wahrheit excuse. Fällt mir nicht immer leicht ,aber es ist ein steter Weg.

Am 11/12/2017 um 00:47 , Bakkan schrieb:

Es gab in der Schweiz ein sehr erfolgreicher Politiker, gleichzeitig auch erfolgreicher Unternehmer eines Grosskonzerns, der NUR 4h schlaf täglich braucht. 20 H pro tag also wach ist und aktiv...  Das ist auch nicht die Norm.

andererseits gibt es leute, die unter Depressionen burnout CFS symptomen leiden und nur wenige Stunden pro tag sich überhaupt einigermassen lebendig fühlen um grad da allernötigste zu tun. schon telefon abnehmen teller abtrocknen, kochen kann zu krass für die sein.  Ich kenne durchaus beide Phasen. Wobei ich zwar auch mal auf highengery level war und viel erreichte, machte, leute kennenlernte usw..  aber nie in diesem krassen aussmass wie von dir beschrieben.

die Frage ist immer, wie lange, diese "Glücks-Welle sendet"   das kann auch über Nacht vorbei sein.  Wenn jemand diesen Zustand, dieses immense Glück der vollen Energie-Speicher natürlich dann immer bis an die Grenze auspresst, dann kann die Karma-Zitrone dan auch mal ausgepresst sein. Die Frage ist nur wann, wenn es erst mit 99 so wär, ideal, dann hatte man 99Jahre super life.  Davon träumt jeder. Sie hat es - im Moment zumindest noch.

Wenn sie dabei aber zb. sehr ungesund lebt, zb. viel party, alk, rauchen, drogen oder einfach Menschen und social moments als droge, dann kann das auch mal kehren oder vorbei sein "mit der ewigs guten Laune"   Das weiss aber niemand und man soll es ihr auch nicht vergönnen.  Wenn du selber aber einfach wie ein normal-sterblicher weniger energie hast und sie dann quasi "fremdgeht" und noch 100 andere typen hat, fände ich das längerfristig depremierend.  Dann ist es evtl. besser dass sie jemand fände, der ebenfalls ihr hohes energie level aboniert hat, bzw. du suchst dir jemand auf deinem niveau. 

Ich fande grade den Fakt interessant, dass sie bei all der Feierei maximal 1 Glas Alkohol trinkt und nie raucht. Und dann sehe ich (mit meiner Depression und Introvertiertheit), dieses Mädchen, dass jeden Tag mit Leuten Kaffee trinken geht, nur Bars unsicher macht und jedes, aber wirkliches jedes WE auf Achse ist. 

Dann erzählt sie mir sehr oft mit wem sie alles hatte und mein Podest ihr gegenüber wird Immer größer. Hat häufig alte Geschichten ausgepackt (ich denke um mich zu testen, weil ich - so glaube ich - bisher sehr souverän agiert habe), z.b. wie sie auf ihrer Schulparty was an einem Abend mit 5 Typen hatte, oder das eine mal besoffen in einer Bar mit mehren Männern rumgerutscht hat.

Erzählt sie oft und so gestaltet sich natürlich ein Bild in meinem Kopf, wo ich halt nicht mithalten kann. Und glaubt mir, das beschäftigt mich schon seit langer Zeit hier. Ich gebe zu, dass ich bei solchen Geschichten Neid empfinde und mir denke das ist unfair. Ich muss mir mit PU einen aufreissen und habe dennoch nicht solche Ergebnisse. 

Aber in manchen ernsten Momenten erzählt sie mir dann, wie sehr sie es beneidet wenn ich ich Deep Talks mit meinen besten Freunden habe (2) und dass sie das mit ihren Freunden nicht hat. Das ist dann die andere Seite der Medaille, aber es fällt mir schwer keinen Neid zu empfinden, das gebe ich zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, lostinthoughts schrieb:

Dann erzählt sie mir sehr oft mit wem sie alles hatte und mein Podest ihr gegenüber wird Immer größer. Hat häufig alte Geschichten ausgepackt (ich denke um mich zu testen, weil ich - so glaube ich - bisher sehr souverän agiert habe), z.b. wie sie auf ihrer Schulparty was an einem Abend mit 5 Typen hatte, oder das eine mal besoffen in einer Bar mit mehren Männern rumgerutscht hat.

Klingt ... ohne es pathologisieren zu wollen irgendwie schon ein wenig hypomanisch ...  die Menge an "Energie" würde dazu auch passen. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, lostinthoughts schrieb:

Aber in manchen ernsten Momenten erzählt sie mir dann, wie sehr sie es beneidet wenn ich

 

vor 15 Stunden, lostinthoughts schrieb:

Aber dafür hat sie auch oft gesagt, das sie meine Ruhe im Kopf beneidet.

Anstatt zu gucken was bei anderen besser ist solltest du evtl. mal gucken was bei dir besser ist und das weiter ausbauen. Bringt mehr, sich auf seine Stärken zu konzentrieren, anstatt die vermeintlichen Schwächen ausmerzen zu wollen.

Wie gesagt, es hat ALLES Vor- und Nachteile

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 17.12.2017 at 4:31 PM, lostinthoughts said:

 

Aber in manchen ernsten Momenten erzählt sie mir dann, wie sehr sie es beneidet wenn ich ich Deep Talks mit meinen besten Freunden habe (2) und dass sie das mit ihren Freunden nicht hat. Das ist dann die andere Seite der Medaille, aber es fällt mir schwer keinen Neid zu empfinden, das gebe ich zu.

Du beschreibst es doch selbst treffend: die innere Ruhe, auch mal Deep Talk mit Leuten und somit eine innige Verbindung haben, das hat sie und kennt sie nicht, weil sie dafür zu aufgedreht ist. Wirkliche Freunde sicherlich auch keine. 

Frag sie doch mal was genau sie fühlte als sie am gleichen Abend mit den 5 Typen/mehreren Männern was hatte. Warum hatte sie darauf Bock?

Mir kommt’s eher so vor als wüsste sie selbst nicht so recht was sie will. Voller Energy definiert sie sich durch Leistung und Dinge, die andere nicht können, aber doch innerlich durcheinander. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ TE: Ich fand deinen Satz mit dem dein eigenes Ding durchziehen und daher anziehend zu wirken grad irgendwie sehr inspirierend. Vor allem weil du das trotz Depressionen gemeistert bekommst. Das ist etwas, was nur wenige Menschen so können. Hut ab dafür!

Das mit der Energie kenne ich auch von mir. Ich kann nächtelang ohne Aufputschmittel und Alkohol feiern, von 12-7 Uhr durchtanzen, 5 Std schlafen und dann ins Training gehen, dafür beneiden einen viele Leute. Mit zunehmendem Alter lässt das allerdings auch nach 😅

bearbeitet von Gizdy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17/12/2017 um 18:22 , C_h_o_p_i_n schrieb:

Klingt ... ohne es pathologisieren zu wollen irgendwie schon ein wenig hypomanisch ...  die Menge an "Energie" würde dazu auch passen. 
 

Habe mich mal dazu belesen. Klingt passend und auch interessant, aber hierzu fehlt mir der Therapeutische(?) Hintergrund, als das ich sagen könnte "Trifft zu".

Am 18/12/2017 um 08:30 , Doc Dingo schrieb:

 

Anstatt zu gucken was bei anderen besser ist solltest du evtl. mal gucken was bei dir besser ist und das weiter ausbauen. Bringt mehr, sich auf seine Stärken zu konzentrieren, anstatt die vermeintlichen Schwächen ausmerzen zu wollen.

Wie gesagt, es hat ALLES Vor- und Nachteile

Du hast sehr Recht. Ich versuche mir das auch vor Augen zu halten. Fällt mir aber nicht so leicht, da mit einem Introvertierten leben bei mir - vermeintlich - weniger mit dem anderen Geschlecht aktuell läuft und ich dadurch natürlich alles in Relation setze und wieder wie immer Vergleiche. Ein Teufelskreis.

Am 19/12/2017 um 20:24 , cooperx schrieb:

Du beschreibst es doch selbst treffend: die innere Ruhe, auch mal Deep Talk mit Leuten und somit eine innige Verbindung haben, das hat sie und kennt sie nicht, weil sie dafür zu aufgedreht ist. Wirkliche Freunde sicherlich auch keine. 

Frag sie doch mal was genau sie fühlte als sie am gleichen Abend mit den 5 Typen/mehreren Männern was hatte. Warum hatte sie darauf Bock?

Mir kommt’s eher so vor als wüsste sie selbst nicht so recht was sie will. Voller Energy definiert sie sich durch Leistung und Dinge, die andere nicht können, aber doch innerlich durcheinander. 

Sie von jetzt auf heute fragen, was sie an dem Abend dann gefühlt hat kriege ich noch nicht hin. Warum? Weil ich dann das Gefühl habe mich ihr gegenüber zu öffnen und dazu fehlt mir einfach zu sehr das Vertrauen ihr gegenüber und ich habe Angst an Wert zu verlieren, weil mir das Thema ihr gegenüber "interessiert". Und dann denke ich mir: "jetzt denke sie ich frage sie dazu aus, weil ich so etwas noch nicht hatte und nicht mithalten kann".

Riesenthema, mein Podestgedanke ihr gegenüber, auch da muss ich noch einiges lernen.

Am 20/12/2017 um 06:59 , Gizdy schrieb:

@ TE: Ich fand deinen Satz mit dem dein eigenes Ding durchziehen und daher anziehend zu wirken grad irgendwie sehr inspirierend. Vor allem weil du das trotz Depressionen gemeistert bekommst. Das ist etwas, was nur wenige Menschen so können. Hut ab dafür!

Das mit der Energie kenne ich auch von mir. Ich kann nächtelang ohne Aufputschmittel und Alkohol feiern, von 12-7 Uhr durchtanzen, 5 Std schlafen und dann ins Training gehen, dafür beneiden einen viele Leute. Mit zunehmendem Alter lässt das allerdings auch nach 1f605.png

Oh danke dir. Das hat mir echt feuchte Augen besorgt. Ja, es ist echt nicht immer leicht. Aber ich arbeite wirklich hart an mir und gehe meinen Weg. Ich hätte halt auch nur gern mal etwas mehr Erfolge bei den HB's - das gebe ich zu das hat sich noch nicht in den Ausmaß eingestellt wie ich es gerne hätte und daran messe ich immer noch meine Glücklichkeitsmesslatte - ich weiß bescheuert, aber da muss ich noch echt einiges an mir arbeiten, das dem nicht so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.12.2017 um 20:25 , lostinthoughts schrieb:

Fällt mir aber nicht so leicht, da mit einem Introvertierten leben bei mir - vermeintlich - weniger mit dem anderen Geschlecht aktuell läuft und ich dadurch natürlich alles in Relation setze und wieder wie immer Vergleiche.

Scheint als wärst du damit nicht zufrieden. Was unternimmst du konkret dagegen. Denn sich mit anderen vergleichen bringt ja offensichtlich keine Besserung.

Ich habe das Gefühl dass du versuchst das Leben anderer, die dir imponieren, zu kopieren weil du dir davon mehr Glücklichsein erhoffst. Das funktioniert nicht. Du kannst dir von anderen höchstens Inspiration und Ideen holen. Aber du musst deinen eigenen Weg finden und dein eigenes Leben leben um zu deiner Zufriedenheit zu finden.

Beschreib mal womit du in deinem Leben unglücklich bist und wie es aussehen müsste damit du damit, deiner Meinung nach, glücklich wärst.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.12.2017 um 15:10 , Nubes schrieb:

Ich hatte mal so einen Mitbewohner. Der hat die gähnende Leere in seinem Kopf mit ständiger Action kompensiert und konnte keine zehn Minuten Stille aushalten und mit sich und seinen Gedanken alleine sein. Fand ich furchtbar, genau wie ständig aufgesetzt positive HB-Männchen und Weibchen, die wie getrieben durch die Welt rennen und Ruhe nicht mögen. Jeder ist anders und manche benötigen eben viel Stimuli von außen, ist okay. Aber beneidenswert finde ich das ganz und gar nicht, sondern eher latent schrecklich und als Partner käme so ein Mann niemals in Frage. 

Ich kenne auch so eine Person, ist wie beim Threadersteller eine Frau. Und wenn man sie näher kennenlernt, merkt man dass sie leider nicht ganz gesund ist im Kopf, sie weiß es allerdings selbst nicht.

Sie kann auch keine 2 Minuten ruhig zu Haus sitzen, muss ständig raus, braucht konstant neue Stimuli, am besten soziale. Muss ständig irgendwo sein wo viele Menschen sind und sie möglichst auch angesprochen werden kann. Jetzt neuerdings mit dem ganzen Instagram Tralala ist sie auch total im Travel-Wahn. Mir kommt es manchmal so vor als wär sie Neurotransmitter-mäßig so gesättigt oder habituiert an ihre Umwelt dass sie gar nicht anders stimuliert werden kann als jede Woche möglichst das ganze Land zu verlassen. Sie braucht ständig Bestätigung von Männern und vorallem ständig Abwechslung in ihrer Umwelt und muss einfach Leute um sich rum haben.

Ihr Bruder ist auch nicht ganz gesund, der hat sich total krankhaft ins Glücksspiel reingesteigert. Man merkt also dass da was fundamental nicht in Ordnung ist.

Ob dies nun auch der Fall ist für die Frau im Thread hier...das kann ich natürlich so nicht beantworten.

bearbeitet von alphaplayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27/12/2017 um 11:30 , Doc Dingo schrieb:

Scheint als wärst du damit nicht zufrieden. Was unternimmst du konkret dagegen. Denn sich mit anderen vergleichen bringt ja offensichtlich keine Besserung.

Ich habe das Gefühl dass du versuchst das Leben anderer, die dir imponieren, zu kopieren weil du dir davon mehr Glücklichsein erhoffst. Das funktioniert nicht. Du kannst dir von anderen höchstens Inspiration und Ideen holen. Aber du musst deinen eigenen Weg finden und dein eigenes Leben leben um zu deiner Zufriedenheit zu finden.

Beschreib mal womit du in deinem Leben unglücklich bist und wie es aussehen müsste damit du damit, deiner Meinung nach, glücklich wärst.

Danke für deinen Beitrag Doc Dingo !

 

Ja ich versuche defenitiv zu viel von anderen Personen zu kopieren, welche mir imponieren. Ich bin drann meinen eigenen Weg zu gehen und zu finden und auch mit Hilfe meines Therapeuten ist es mir deutlicher geworden, was ich will und kann. (Wie gesagt, ich habe jetzt keine schweren Depressionen wo ich nicht mehr rausgehen und essen kann, sondern lediglich "leichte" - fall es sowas gibt. Aber ich hadere oft in solchen Vergleichssituationen mit mir).

Womit ich in meinem Leben unglücklich bin? Kann ich genau sagen. Ich möchte eigentlich einen SC haben, den ich öfter sehen kann (durch die vielen verschiedenen Länder in denen ich beruflich gelebt habe, sind meine SC's sehr weit verstreut und aktuell in habe ich in dem Land wo ich lebe nicht wirklich Freunde). Und ich hätte gern öfter was mit HB's. Momentan komme ich ja aus einer anderthalbjährigen LTR und habe davor ein paar Erfahrungen mit PU gemacht, aber für mich sieht die ideal Woche aus mit am WE wild irgendwo mit ner neuen HB rumknutschen aus. Ich muss jetzt nicht in der Woche 5 neue HB's layen, aber wenigstens mal mit mehreren verschiedenen rumknutschen am WE wäre eigentlich schon etwas was mich total reizen würde.

Am 28/12/2017 um 00:57 , alphaplayer schrieb:

Ich kenne auch so eine Person, ist wie beim Threadersteller eine Frau. Und wenn man sie näher kennenlernt, merkt man dass sie leider nicht ganz gesund ist im Kopf, sie weiß es allerdings selbst nicht.

Sie kann auch keine 2 Minuten ruhig zu Haus sitzen, muss ständig raus, braucht konstant neue Stimuli, am besten soziale. Muss ständig irgendwo sein wo viele Menschen sind und sie möglichst auch angesprochen werden kann. Jetzt neuerdings mit dem ganzen Instagram Tralala ist sie auch total im Travel-Wahn. Mir kommt es manchmal so vor als wär sie Neurotransmitter-mäßig so gesättigt oder habituiert an ihre Umwelt dass sie gar nicht anders stimuliert werden kann als jede Woche möglichst das ganze Land zu verlassen. Sie braucht ständig Bestätigung von Männern und vorallem ständig Abwechslung in ihrer Umwelt und muss einfach Leute um sich rum haben.

Ihr Bruder ist auch nicht ganz gesund, der hat sich total krankhaft ins Glücksspiel reingesteigert. Man merkt also dass da was fundamental nicht in Ordnung ist.

Ob dies nun auch der Fall ist für die Frau im Thread hier...das kann ich natürlich so nicht beantworten.

Klingt absolut nach meiner HB. Ich werde jetzt nächste Woche mit ihr auch das Freundschaft Plus beenden, da sie mir einfach nicht den Freiraum gibt, welchen ich benötige. Ich hatte diese Woche Zeit zum entspannen benötigt und sie war echt 5 Tage in der Arbeitswoche bis 1-2 Uhr abend unterwegs. Nur neue Stimuli, ständig angesprochen werden und und und.

Sicherlich freue ich mich für sie, dass sie so viel Lebensfreude hat und so attraktiv gefunden wird, aber mich brennt es tatsächlich auf Dauer aus. Ich hab ihr gesagt, das ich abends in der Woche gerne chille und halt nicht weggehen kann und sie meinte, dass das kein Konzept für sie sei. Sie MUSS halt immer on tour sein. Kann sie machen, ist aber auf Dauer kein LTR-Material, das habe ich jetzt für mich gemerkt.

Persönlich entwickele ich auch immer mehr die Meinung wie einige andere hier, dass mit solchen Personen etwas nicht im Reinen ist. Da schlummert noch einiges bei ihr und ich will nicht der Partner sein, der das dann ausbaden darf.

Vielen, vielen Dank für euren Input, hat mich sehr beruhigt und mir einige Denkanstösse gegeben. Danke - ihr seid toll :-*

xxx

Lost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.1.2018 um 16:44 , lostinthoughts schrieb:

Persönlich entwickele ich auch immer mehr die Meinung wie einige andere hier, dass mit solchen Personen etwas nicht im Reinen ist. Da schlummert noch einiges bei ihr und ich will nicht der Partner sein, der das dann ausbaden darf.

Ja gut, die Frau muss jetzt nicht gleich "irgendein Problem" haben.

Ist halt dieses Energiedingens.

Sie füllt so ihre Akkus auf.

Mir würde ihr ständig busy sein, auch gewaltig auf den Sack gehen.

Zehrt einen aus. Nö, nö.

Bemerkenswert finde ich es aber allemal.

Interessanterweise werden viele solcher Leute selten krank, brauchen wenig Schlaf und werden alt wie ne Riesenschildkröte.

Genetik, positive Lebenseinstellung, gesunde Lebensweise, richtige Ernährung und Spocht spielen da mit rein.

Aber wer will schon 100 werden?

Um dich herum haben schon Alle den Arsch hochgerissen und du sitzt da und wackelst mit dem Kopf.

Besser nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Extrovertierte Menschen haben oft das "Problem", dass sie tatsächlich schlicht nichts bedrückt. Sie haben effektiv kaum für sie wichtige Probleme. Das gibt ihnen eine sehr hohe Energie, dafür eine weit schwächere Tiefe. Vielleicht ist ja deine Freundin da eine Ausnahme, die bestätigt die Regel. Ich kenne auch eine Italienerin die so ähnlich tickt.

 

Zuletzt macht eine gute Ernährung, Vitamin D und Sport sicher auch viel aus, aber ich denke eine optimistische Einstellung ohne grössere Hindernisse macht besonders viel aus. Vermutlich hat sie auch ein grossen Urvertrauen, ausserdem ist sie in einer Kultur aufgewachsen in der viel Feiern und sich nicht ständig selbst quälen nicht zum guten Ton der Fleissigen gehört.

 

Wenn du das nun auch erreichen willst würde ich mit Sport (schlägt auch auf deine Körperhaltung und damit auf dein Selbstbewusstsein) und der Ernährung anfangen, dazu soltlest du deine Probleme in Griff kriegen. Stell dir mal vor, du hättest keine Probleme mehr die dich bedrücken, stattdessen nur noch Herausforderungen, die deinem Leben Sinn geben. Wie viel Energie hättest du mehr in deinem Alltag?

 

Achja und die Motivation ist auch nicht zu vergessen: Wenn du jeden Tag etwas für dich wichtiges zu leben hast, wirst du auch automatisch mehr Energie gegen aussen haben. Genau wie deine Freundin sein willst du ja vermutlich nicht, bist ja ein Mann wir brauchen Ansehen und eine Berufung ;-)

 

Letztlich sollte bei deinem Ziel jeder Energieräuber in deinem Leben weg.

 

bearbeitet von Mr. Blümchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.