"Ich weiss nicht ob meine Gefühle noch für eine Beziehung reichen" die 100te.

225 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Tut mir wahnsinnig Leid für dich, dass du das erleben musst. Aber ist nunmal so und du musst wohl oder übel mit den Konsequenzen leben. Vor allem aber auch deine Konsequenzen FÜR DICH ziehen.

Wie schon oben erwähnt ist es ihr hoch anzurechnen, dass sie es dir zumindest ehrlich kommuniziert hat. Die Rechtfertigungen dafür sind lächerlich, dienen ihr halt einfach nur als Balsam fürs Gewissen.

Wenn sie schon von sich aus anbietet auszuziehen, dann stimm dem doch zu - du wirst sie aktiv nicht mehr für dich gewinnen können, wenn sie in Gedanken schon den Bekannten vögelt. Kontaktabbruch und die Trennungsphase einleiten, dann wirst du da nach ein paar unangenehmen Monaten auch wieder rauskommen. That's life. 

Schließ mit ihr ab, die Sache ist gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Astra schrieb:

Sie sagte mir gestern, dass das Gefühl nicht weggehe und sie immer noch an derselben Stelle sei, dass der Kopf sage, dass es Wahnsinn sei, die Beziehung mit mir zu "riskieren". Auf der anderen Seite habe sie auch Angst, wenn sie "das andere unterdrücke", dass sie dann fremdgehen würde.

Hier steht, daß sie fremdvögeln wird, mit oder ohne deine Einwilligung.
Solltest du aber die Füße stillhalten, besteht für dich wiederum eine Chance sie wieder aufzunehmen. Aber nur wenn das fremdvögeln nicht gut war.
Halt mit ein bischen Feenstaub drauf, daß du das nicht gleich blickst.

Jetzt liegt es an dir. Noch ein wenig Respekt vor dir selbst oder nicht?

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euere Rückmeldungen.
Für mich steht fest, dass ich egal was passiert ausziehen werde. Ich kann die bestehende Wohnung finanziell nicht selbst tragen und einen Untermieter zu finden wird wohl schwer werden, da die Wohnung zwar schön und top-modern ist, aber leider auch leicht überteuert.
Natürlich der beste Zeitpunkt, jetzt ein WG-Zimmer zu suchen (will wieder mit Leuten zusammen wohnen)..😝..hab gerade den Job gewechselt und hab fast keine Zeit, irgendwelche Zimmer anzusehen.
Wie geschrieben, mein Kopf weiss was Sache ist, ich weiss was ich will, ich weiss auch was ich nicht toleriere und ich habe auch genug Selbstachtung und Erfahrung mit solchen Situationen. Und trotzdem triffts mich emotional gerade die volle Bandbreite. Kommt noch dazu, dass ich zwar viele Kumpels habe, mit denen ich rede/telefonieren kann, aber zum um die Häuser ziehen, sind die alle schon zu sesshaft oder haben familiäre Verpflichtungen. Schöne Scheisse. Was macht ihr in solchen Situationen? Sport mache ich, Arbeit lenkt mich auch ab...trotzdem sind die Gedanken da. Ist wohl normal.....ich hasse solche Situationen, echt!

Die Ironie an der ganzen Geschichte: Vor kurzem hat eine gute Kollegin von mir unter praktisch denselben Prämissen ihre langjährige Beziehung beendet. Und ist nun mit dem "Rebound"-Guy bereits zusammengezogen. Da hat meine Freundin noch fies darüber gelästert, dass das nicht lange halten werde, der Typ sei ja nur der "Rettungsanker"......tja, so kommts....

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, Astra schrieb:

[...]
Da hat meine Freundin noch fies darüber gelästert, dass das nicht lange halten werde, der Typ sei ja nur der "Rettungsanker"......tja, so kommts....

+ Feenstaub :-)

Fällt genau in die Schublade Frau, die ich meinte.

Ist normal, dass es dich trifft, wird schon wieder.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, tobias99 schrieb:

Hier steht, daß sie fremdvögeln wird, mit oder ohne deine Einwilligung.
Solltest du aber die Füße stillhalten, besteht für dich wiederum eine Chance sie wieder aufzunehmen. Aber nur wenn das fremdvögeln nicht gut war.
Halt mit ein bischen Feenstaub drauf, daß du das nicht gleich blickst.

Sehe ich auch so. Kenne wenige Paare wo so ein Revival klappte... aber denen unterstellt man als Außenstehender auch schlicht mangeldes Ehrgefühl und Alternativlosigkeit. Sie darf sich mal die Hörner anstoßen und wenns nicht passt ist der sichere Hafen ja noch da...

Ich könnte niemals mit diesem Gedanken, der gehörnte Typ zu sein, auch nur eine weitere Sekunde LTR spielen.

Am wahrscheinlichsten ist aber das bereits erwähnte Szenario:

vor 38 Minuten, Astra schrieb:

Vor kurzem hat eine gute Kollegin von mir unter praktisch denselben Prämissen ihre langjährige Beziehung beendet. Und ist nun mit dem "Rebound"-Guy bereits zusammengezogen.

In der Regel läuft es so ab: Sie in längerer Beziehung, um die 30 und daher auch nicht mehr im Zenit ihrer Schönheit, aber egal... is sich "unsicher bla" und dann kommt irgendeiner (hab das sogar auch mal als Frau-Frau-Konstellation beobachtet) von außen und der wird dann emotional als Exit benutzt. Es ist total egal wer: ob Kollege, Chef, ne Frau, irgendein Honk wo man weiß es macht keinen Sinn... Ja es könnte man selbst sein und der andere an deiner Stelle... alles egal, alles beliebig.

Darauf folgt die Trennung. Dann big love mit Rebound... Das Ganze hält natürlich nicht lange... und dann wird mit ü30 ein harmloser/Provider-Typ angelacht, der eigentlich nicht wirklich zu ihr passt, zu ruhig für sie ist, nicht wirklich dem Verlassenen das Wasser reichen kann... aber trotzdem muss jetzt geheiratet und dick gespritzt werden. Ganz ganz schnell!

Das Szenario seh ich so oft, dass ich vor Jahren auf dem Singlemarkt alles unter 30 ausgeschlossen habe. Ü30 Mädels haben zwar wie man selbst die ein oder andere Delle und Kerbe... aber machen mMn weit weniger Mätzchen von solcher Tragweite.

 

Ich denke @Astra, so beschissen die Situation gerade ist und du dich fühlst, du bist ein stabiler und vernünftiger Kerl und wirst deinen Weg finden. Da jetzt nicht noch mehr Invest, Emotionen und Schmerz nachzuwerfen ist mMn der richtige Weg.

Und selbst wenn Madame zur Besinnung kommt und auf einmal wieder den sicheren Hafen will, weißt du nie, ob sie wieder rückfällig wird, der heimliche Fremdfick (da passt ihr Auszug gut rein) eine Enttäuschung war... Oder du mit dem Gedanken leben kannst sie nur durch Komfort-Entzug (Pistole auf Brust) bei dir halten zu können.

Daher, als Außenstehender (leicht) gesprochen: Für mich ist diese Beziehung beendet - egal was jetzt noch kommt oder sich um 180° dreht. Jetzt geht es nur noch ums Abwickeln. 

 

PS:

vor einer Stunde, Astra schrieb:

Da hat meine Freundin noch fies darüber gelästert

Bzgl Doppelmoral der Damen: Ich kenn eine, die böse WA an ihre (noch)Schwägerin schickt, weil die sich scheiden lassen will. Sie selbst lässt sich aber auch gerade scheiden und ist zudem schwanger vom Bruder ihres (noch)Ehemanns.

... RTL3 ...

  • LIKE 4
  • IM ERNST? 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jungs, Ball flach halten....ich weiss eure Unterstützung zu schätzen, aber das heisst nicht, dass man voll über sie ablästern muss. Schliesslich halte ich es ihr wirklich zu gute, dass sie offen und ehrlich das Thema angesprochen hat. Ob sie fremdfickt oder nicht, interessiert mich im Moment nicht. Natürlich kommen immer wieder solche Gedanken, aber ich versuche diese ziehen zu lassen und mich nicht davon leiten zu lassen. Das sind die Emotionen und GEdanken die eine Trennung mit sich bringen.

Kleines Update: Nachdem von ihr aus kein Zeichen kam, nochmals zu reden (obwohl abgemacht), habe ich das GEspräch angerissen und ihr nahegelegt, dass ich es eine gute Idee finde, wie von ihr vorgeschlagen, dass sie für eine Zeit ausziehe. Ich habe ihr nochmals breit erklärt wieso (sie sass mit Tränen in den Augen dort und hat nicht viel gesagt, ausser, dass sie noch Hoffnung hätte und deshalb eigentlich nicht ausziehen wolle) und dass es ein "Problem" ist, welches ich nicht lösen kann und deshalb Abstand brauche. Desweitern habe ich die Beziehung nie grundsätzlich in Frage gestellt, ich habe mich für sie entschieden. Aber ich wolle eine Beziehung mit einer Partnerin, die mich auch wolle.
Da von ihr so gut wie nichts Konstruktives kam, hab ich einen Kollegen angerufen und ihn in der Stadt getroffen. Als ich zurückkam war sie verheult am Packen. Als ich fragt, wie wir es mit der Wohnung/Miete machen, sagte sie, dass sie ja gar nicht ausziehen wolle und jetzt nicht darüber reden wolle. Habe dann gesagt, dass ich das respektiere, aber trotzdem gerne wüssen würde, ob und wann wir das dann ausdiskutieren. Sie sagte dann patzig, dass man sich ja per Telefon noch melden könne und dass sie in den nächsten Tagen noch mehr Sachen holen werde.

Also ich brauche diesen Abstand, aber würde dann in absehbarer Zeit eigentlich auch gerne eine Entscheidung von ihr. In diesem Punkt bin ich ein wenig anderer Meinung wie ihr bzw. jemand hat es doch auch schon erwähnt: Wenn sie sich für die Beziehung entscheidet und dies auch glaubwürdig und mit Taten darlegt, würde ich mir das unter gewissen Bedingungen nochmals anschauen.
Wie auch immer, ich bin schon fleissig am WG-Zimmer suchen...wie ich das hasse 🙄

bearbeitet von Astra
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Astra schrieb:

gerne eine Entscheidung von ihr. In diesem Punkt bin ich ein wenig anderer Meinung wie ihr bzw. jemand hat es doch auch schon erwähnt: Wenn sie sich für die Beziehung entscheidet und dies auch glaubwürdig und mit Taten darlegt, würde ich mir das unter gewissen Bedingungen nochmals anschauen.

Was müsste sie tun, damit du dir das nochmal anschaust?

Vergiss dabei den Feenstaub.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Strike79 schrieb:

Was müsste sie tun, damit du dir das nochmal anschaust?

Vergiss dabei den Feenstaub.

 

Kann ich dir jetzt gerade nicht klar sagen, das muss ich mir noch überlegen. Und dafür werde ich die Tage, die ich jetzt Luft habe und alleine bin u.a. auch nutzen. Im Moment ist mir gerade alles zuviel.....ich leg mich wohl am besten bald schlafen.
Hab im Moment eher die Befürchtung, dass sie durch das Ausziehen alle negativen Emotionen auf mich projieziert. Oder anders gesagt, ich nun der Buhmann bin...

bearbeitet von Astra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Astra schrieb:

Kann ich dir jetzt gerade nicht klar sagen, das muss ich mir noch überlegen. Und dafür werde ich die Tage, die ich jetzt Luft habe und alleine bin u.a. auch nutzen. Im Moment ist mir gerade alles zuviel.....ich leg mich wohl am besten bald schlafen.

Tu das.

Eigentlich ist die Antwort recht einfach. Aus meiner Sicht.

Nur nicht, wenn man grad in der Situation steckt. Kenne ich auch.

Aber es ist wichtig, dass man sich gerade in der Situation klar darüber wird.

Damit man entsprechend handeln kann, anstatt pingpong zu reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Strike79 schrieb:

Tu das.

Eigentlich ist die Antwort recht einfach. Aus meiner Sicht.

Nur nicht, wenn man grad in der Situation steckt. Kenne ich auch.

Aber es ist wichtig, dass man sich gerade in der Situation klar darüber wird.

Damit man entsprechend handeln kann, anstatt pingpong zu reagieren.

Lässt du mich an deinen Gedanken/deiner Antwort teilhaben? 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Astra schrieb:

Lässt du mich an deinen Gedanken/deiner Antwort teilhaben? 🙂

Ja. Hinterher.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine etwas andere Meinung. Wie einige hier schon geschrieben haben, liegt es ja in der Natur des Menschen auch mal andere/neue Sachen auszuprobieren. Was hälst du denn davon, wenn du sie den anderen Typen einfach mal daten lässt? Sich vielleicht mit ihm mal austoben lässt? Ich finde es ist doch ganz normal, dass man nach 7 Jahren Beziehung und 2 Jahren zusammen wohnen und man nur den einen Menschen hat auch mal das Bedürfnis nach etwas anderem hat. Vielleicht wollte sie dir einfach nur mitteilen, dass sie mal etwas Abwechslung braucht. Kennst du das selber nicht? Du gehst im Sommer durch die Stadt und siehst eine heiße HB 9 nach der anderen, kommen dir da nicht mal die Gedanken, dass du vielleicht auch nochmal "Frischfleisch" möchtest? Also ich denke bei mir wäre das so und ich denke das ist auch ganz normal, auch bei Frauen.

Wegen ein bisschen Sex jetzt die ganzen 7 Jahre einfach wegwerfen? Und vielleicht ist der Sex mit dem anderen Typen ja dann nach ein paar malen auch nicht mehr so interessant. Vielleicht reizt sie gerade einfach nur das Neue? Wenn alles andere gut läuft, lass sie halt Sex mit ihm haben. Versetz dich in ihre Lage. Sie hat bock auf was anderes und sagt es dir sogar. Viele, ich meine sehr viele andere hätten es vielleicht einfach so hinter deinem Rücken gemacht. Vielleicht wollte sie auch einfach nur dein okay dafür haben. Klar ist das verdammt scheiße und schwierig für dich, aber wenn du bock auf ne andere hättest (sexuell gesehen) und mit ner anderen n paar Mal ins Bett gehst. Würde das deine Gefühle zu ihr irgendwie verändern? Es dreht sich hierbei wahrscheinlich einfach nur um sexuelle Bedürfnisse.

Sich dafür zu entscheiden das gesamte restliche Leben nur mit einer einzigen Person Sex zu haben ist schon eine sehr harte Entscheidung. Nimm ihr doch diese Angst einfach, öffnet die Beziehung für solche Dinge. Auch dir wird es wahrscheinlich nicht schaden, nochmal andere Frauen zu sehen. Das kurbelt euer (nach 7 Jahren vermutlich etwas eingeschlafenes) Sexleben an und wenn ansonsten alles andere gut läuft, wie du sagst - und ich erkenne hier in deinen Aussagen wirklich kein anderes "Problem" außer das sie sexuell mal etwas anderes reizt - dann ist doch alles super.

"Dabei sei ich ja sowohl äusserlich als auch innerlich/vom Charakter her genau der Mann, denn sie sich immer gewünscht hatte."

Damit sagt sie dir meiner Meinung nach, dass sie die Beziehung mit dir gerne weiter führen möchte, aber mit dem "ich weiß nicht ob meine Gefühle" blabla wollte sie dir wahrscheinlich einfach indirekt mitteilen, dass sie mal bock auf was neues (sexuell) hat. Wenn das nach 7 Jahren Beziehung die einzige Baustelle ist, hast du schon sehr viel richtig gemacht und ich denke, das ist nichts, weswegen man die Beziehung zwingend beenden muss. 

Kann natürlich sein, dass ich mit dieser Einschätzung komplett daneben liege oder du für eine solche offene Beziehung gar nicht offen bist/ diese gegen deine Prinzipien verstösst, aber ich wollte einfach mal nen anderen Denkansatz als "Die böse böse Frau will Sex mit anderen Männern, das kannste dir nicht bieten lassen" geben. 🙂 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@dgbrtdck Sie hat mir das erste Mal eingehend erklärt, dass sie das Gefühl vermisse wie es sich als Frau anfühlt, wenn es kurz "davor ist erobert" bzw. geküsst zu werden. Dieses Gefühl ob er jetzt den ersten Schritt mache oder nicht. Wahrscheinlich zu vergleichen mit dem Gefühl als Mann, wenn man den ersten Move macht und nicht weiss wie sie darauf reagiert, bzw. das Gefühl, wenn die Frau mitgeht. Das kann ich natürlich nachvollziehen und ist eben etwas, was ich ihr in einer langjährigen Beziehung auch nicht mehr "bescheren" kann. Genauso wenig wie sie mir.
Ich habe ihr auch gesagt, dass ich natürlich auch immer wieder Frauen treffe, die ich sehr attraktiv finde. Und trotzdem begatte ich nicht alles, was mir so über den Weg läuft.
Im Gespräch vor zwei Tagen habe ich gesagt, dass sie wahrscheinlich einfach einen Freipass von mir haben will, mit dem Anderen was anzufangen. Was sie auch bejahte. Vielleicht komme ich hier als totaler Monogamie-Fan rüber, dem ist aber nicht so, im Gegenteil. Ich habe bereits mehrmals in unserer Beziehung das Thema angerissen, wie und ob wir unser Sexleben erweitern können. Ich habe vorgeschlagen als Paar andere Päärchen zu treffen, ich habe irgendwann sogar mal vorgeschlagen einen Dreier auszuprobieren (the bad version 😉 ).  Auf das alles ist sie nie wirklich eingegangen. Sie fand, dass sie mit dem Sex rundum zufrieden sei. Ausserdem fidnet sie, dass das was anderes sei, das sei zu "geplant"...zu "vorhersebar worauf es hinausläuft". Es hat halt diesen "Unsicherheitsfaktor" nicht dabei, dieses "Ungewisse" der nur aus dem Moment entstehen kann....Etwas, was sich halt schlecht steuern lässt.

Das Öffnen der Beziehung war auch schon Thema. Im Moment tendiere ich aber dazu, dass das unter der gegebenen Konstellation eine schlecht Ausgangslage ist. Ich bin der Meinung ein Öffnen der Beziehung kann in Betracht gezogen werden, wenn sonst alles gut läuft und man das gemeinsam ohne äusseren Druck entscheidet. Jetzt gerade wäre es für mich mehr ein letzter Versuch die Beziehung noch zu retten, sozusagen mit der Pistole auf der Brust. Ich würde mich also fast dazu genötigt fühlen......und das finde ich keine gute Entscheidungsgrundlage. Ich weiss auch nicht wie ich reagieren würde....da steckt halt immer noch der Gedanke dahinter, dass es eben evt. doch mehr als nur der Sex ist, den sie reizt. Immerhin sagte sie ja, dass sie ihn bereits vor unserer Beziehung interessant fand und kennt ihn ja auch bereits länger. Es schwingt für mich also doch auch was "Schwärmerisches" mit....was aber natürlich irgendwodurch auch klar ist, man will ja auch nur Sex im Normalfall mit Menschen, die man einigermassen sympathisch findet. Hinzukommt, dass es für sie immer einfacher ist jemanden abzuschleppen als für mich, ich als Mann muss da ja in der Regel mehr Energie und Zeit investieren.
Aber vielleicht täusche ich mich ja und es wäre wirklich ein Versuch wert. Schlechter kanns ja nicht werden 😝 und die Beziehung kann man immer noch beenden....?

Generell würde ich die Beziehung nur unter gewissen Bedingungen öffnen....ein bisschen Kontrolle sollte schon noch vorhanden sein. Dass man sich ggseitig z.B. nichts erzählt, dass es eine "Obergrenze" gibt etc. Gewisse Rahmenbedingungen halt. Und ich hätte zumindest zuerst die Variante ausprobiert, als Paar gemeinsam die Beziehung zu Öffnen (andere Päärchen, Dreier etc.). Und wenn man dann sieht, dass das nicht den erwünschten Effekt bringt oder die erwünschte Abwechslung, dann kann man sich ja immer noch die offene Beziehung überlegen.
 

bearbeitet von Astra
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie hat sich gemeldet, sie will weitere Sachen holen. Ich soll doch mal schauen, wann der Kündigungstermin der Whg sei....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe es wie @Suane. Jetzt von deiner Seite die Beziehung öffnen bringt gar nichts. Jedenfalls nicht in die von dir erwünschte Richtung. Sie würde jetzt vermutlich nur deine "Großzügigkeit" ausnutzen, mit einen halbwegs reinem Gewissen. Du rationalisiest damit ihr Verhalten (aus jetziger Sicht) gegen deinen Willen, da du aus der "Not" heraus zum Handeln gezwungen bist. Damit schwächst du aber nur noch weiter deine Position, da du ihr nun einen Freifahrtschein zum fremdbumsen ausstellst, damit ein Stück weit die Kontrolle verlierst und büßt damit wiederum attraction ein. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt natürlich absolut recht, der Zeitpunkt die Beziehung zu öffnen ist jetzt natürlich schon lange zu spät und käme jetzt eher als Verzweiflungstat rüber. Hatte das Ganze gestern nur kurz überflogen. Ich wünsche dir alles Gute @Astra, du scheinst ein sehr reflektierter, intelligenter Mann zu sein und du wirst das packen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Astra schrieb:

Sie hat sich gemeldet, sie will weitere Sachen holen. Ich soll doch mal schauen, wann der Kündigungstermin der Whg sei....

Mir sagt das, das Sie in ihrer Entscheidung (Ausziehen und Trennung) schon wesentlich weiter ist als es dir bewusst ist.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, House54 schrieb:

Mir sagt das, das Sie in ihrer Entscheidung (Ausziehen und Trennung) schon wesentlich weiter ist als es dir bewusst ist.

Dachte ich mir auch 🤔😝
Sie kommt auf jeden Fall morgen vorbei und wir besprechen das mit der Kündigung. Sie hat es mittlerweile wieder ein wenig relativiert...man muss wissen, dass wir lange eine Wochenendbeziehung hatten. Und ich habe immer gesagt, dass das Zusammenziehen für unsere Beziehung nicht automatisch ein Plus an Qualität bedeutet. Vielleicht hatten wir auch so lange eine gute Beziehung gerade weil wir nur eine W-endbeziehung hatten. Passt halt einfach zu unseren Lebenstilen. Und daher finde ich den Gedanken wieder auseinanderzuziehen gar nicht so schlecht. Aber ist in der ganzen emotionaliserten Situation ist eine solche Aussage natürlich ideal um zuviel (bzw. zu wenig) hineinzu interpretieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Astra schrieb:

Dachte ich mir auch 🤔😝
Sie kommt auf jeden Fall morgen vorbei und wir besprechen das mit der Kündigung. Sie hat es mittlerweile wieder ein wenig relativiert...man muss wissen, dass wir lange eine Wochenendbeziehung hatten. Und ich habe immer gesagt, dass das Zusammenziehen für unsere Beziehung nicht automatisch ein Plus an Qualität bedeutet. Vielleicht hatten wir auch so lange eine gute Beziehung gerade weil wir nur eine W-endbeziehung hatten. Passt halt einfach zu unseren Lebenstilen. Und daher finde ich den Gedanken wieder auseinanderzuziehen gar nicht so schlecht. Aber ist in der ganzen emotionaliserten Situation ist eine solche Aussage natürlich ideal um zuviel (bzw. zu wenig) hineinzu interpretieren....

mach nicht den fehler und relativier jz das ganze. sie hat dir klar gezeigt was ihr die beziehung noch bedeutet, nämlich quasi nichts.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Astra schrieb:

Hab im Moment eher die Befürchtung, dass sie durch das Ausziehen alle negativen Emotionen auf mich projieziert. Oder anders gesagt, ich nun der Buhmann bin...

Warum soll das etwas Schlimmes sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Astra schrieb:

Sie hat es mittlerweile wieder ein wenig relativiert..

und du ja scheinbar auch. Bin da ganz bei @cox3r

Du kannst dir jetzt was von mehr Abstand, Wochenendbeziehung ausmalen und dass es dann wieder klappt...

Das ändert aber nichts daran, dass in der Realität diese LTR über ihrem Zenit ist, deine (noch)Freundin ihrer Gefühle für dich nicht mehr sicher ist und mit dem Typen Sex hat oder haben wird.

Is aber nur menschlich, wenn du ab und zu nach einem Strohhalm greifst. Das normale miese Gefühls-Auf-und-Ab...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, cox3r schrieb:

mach nicht den fehler und relativier jz das ganze. sie hat dir klar gezeigt was ihr die beziehung noch bedeutet, nämlich quasi nichts.

Naja, gezeigt, dass ihr die Beziehung gar nichts bedeutet hat sie nicht....ich merke ja auch, dass sie mit sich hadert. Aber natürlich hat sie auch nicht gezeigt was ihr die Beziehung bedeute bzw. wichtig ist. Aber dafür ist ja auch die Auszeit gedacht, dass sie sich klar wird, was sie wirklich will. Und keine Angst, ich relativier nicht.

vor 25 Minuten, MrNicestGuy schrieb:

Warum soll das etwas Schlimmes sein?

Gute Frage! Weil es irgendwo in mir drin wohl noch ein Fünkchen Hoffnung für die Beziehung hat. Was wohl menschlich und normal ist, schliesslich lebte ich bis vor ein paar Tagen noch in einer, für mich, guten Beziehung.

vor 9 Minuten, Suane schrieb:

und du ja scheinbar auch. Bin da ganz bei @cox3r

Du kannst dir jetzt was von mehr Abstand, Wochenendbeziehung ausmalen und dass es dann wieder klappt...

Das ändert aber nichts daran, dass in der Realität diese LTR über ihrem Zenit ist, deine (noch)Freundin ihrer Gefühle für dich nicht mehr sicher ist und mit dem Typen Sex hat oder haben wird.

Is aber nur menschlich, wenn du ab und zu nach einem Strohhalm greifst. Das normale miese Gefühls-Auf-und-Ab...

Keine Angst, ich werde ausziehen und bin mir auch schon am Wohnungen ansehen im Netz. Dieser Plan steht. Und ja es, ist wie oben geschrieben halt noch ein bisschen Hoffnung da. Und ich denke wirklich, dass eine örtliche Distanz was bringen könnte bei ihr. Ob ich dann noch will, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Wie auch immer, sie wird morgen nochmals aufkreuzen und dann klären wir das mit der Wohnung und den Finanzen.

Es bleibt spannend, bleiben sie daran....😉

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Astra schrieb:

Aber dafür ist ja auch die Auszeit gedacht, dass sie sich klar wird, was sie wirklich will.

Genau so und nicht anders. Abstand wird euch beiden helfen zu sehen ob euch doch noch etwas mehr verbindet außer die 7Jahre Beziehung.

Mach dir auch mal Gedanken ob dir ohne Sie wirklich etwas fehlt und schau mal ob andere Damen nicht mehr zu bieten haben als deine Frau.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.