Strike79

Member
  • Inhalte

    1.010
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.261

Ansehen in der Community

636 Sehr gut

5 Abonnenten

Über Strike79

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 01.01.1979

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    (s): MUC, The World
  • Interessen
    Licht und Schatten

Letzte Besucher des Profils

6.342 Profilansichten
  1. 1x pro Woche ist wenig, 1x im Monat schon fast tot. Kann nicht erkennen, dass da noch attraction ist. Klingt wie eine Freundschaft ohne Spannung. Ihre Verhaltensänderungen (noch weniger Sex, neue Kleidung, Sport, plötzlich fehlender Kinderwunsch etc.) zeigen eher, dass keine attraction mehr da ist. Hinzu kommt wahrscheinlich eine ordentliche Sinnkrise bei ihr + die Ursache eurer on/off Historie (die immer noch da ist). Wie sieht es sonst so mit ihrem Invest aus? Du scheinst es ja so entspannt zu mögen, aber worauf reagiert sie denn sexuell? Fehlt da vielleicht mittlerweile was?
  2. Deine Fehler hast du schon selbst erwähnt: needy und wolltest mit ihr was unternehmen, als ihr Invest runterging. Ihre Antwort "unterschiedliche Interessen" = ich bin für mehr nicht verfügbar / nicht daran interessiert, mit dir etwas zu unternehmen. Mit der FB hast du es dir momentan verkackt. Da rettet auch kein abgefahrenes Text Game. Irgendeine Fake-DHV Story + gleich wieder Angebot an sie, wird nichts bringen, sondern haut dich weiter raus. Das wäre Invest deinerseits und von ihr kam nicht wirklich was... Also geh auf Abstand, zeig ihr die kalte Schulter, antworte selten und kurz/knapp. Wirst ja sehen, wie sie darauf reagiert, ob sie häufiger und wieder mehr schreibt. Von ihr sollte deutlich mehr kommen, als von dir, sonst kriegst du die nicht mehr ins Bett. Ab und an erlebst du sicher was cooles oder verrücktes (evtl. mit anderen Frauen?). In dem State kannst du bei Gelegenheit antworten und die Antwort wird dir leicht fallen... Hier kannst du auch gut mit rüberbringen, auf welchen Typ Frau du stehst, was dir gefällt. Wo sie sich fragt, warum sie nicht dabei war... warum sie von dir keine Aufmerksamkeit bekommt. Fokus liegt aber darauf, dass du was erlebst und nicht, was du darüber schreibst. Sie wird merken, wenn dein Leben cool ist und sie nicht dazu gehört... Dann ordentlich besorgen und du bist wieder im Spiel. Wenn sie wirklich Interesse hat, wird sie das durch konstanten Invest + entsprechend eindeutiges Verhalten zeigen. Erst dann könntest du langsam damit beginnen, etwas mit ihr zu unternehmen. Davor stehen aber erstmal mehrere Monate stressfreie FB mit Sex der beiden den Kopf verdreht. Mit Monogamie würde ich es bei ihr aber nicht übertreiben... die ist 20.
  3. So insgesamt ist deine ganze Erklärung / Begründung DAFÜR für mich das DAGEGEN. - Abhaengigkeitsverhaeltnis zur Grossmutter, die sie ausnutzt, problematische Kindheit - du gibst dich in eine ähnliche Situation (Du der Retter/Ausnutzer und sie die Putze und das Opfer) --> Muster? - angebliche Notsituation der Wohnungsfindung (andere schaffen das auch, gibt auch WGs etc.) --> wer kommt auf diese Begründung? Du? Sie? Hat sie überhaupt darum gebeten, dass du ihr hilfst? - Hilfe kann man auch anders leisten, z.B. temporaer als WG zusammen wohnen, bis sie was findet... auf zeitliches Limit einigen, whatever - nach 3 Monaten passt natuerlich alles super, besonders wenn man angeblich in einer Notlage ist (sie sucht eine Bleibe, du eine Putze, haha...) Kleines Beispiel: Was glaubst du passiert, wenn sie z.B. beschliesst nicht mehr für dich zu putzen, sondern stattdessen drauf drängt, dass du selber deinen Mist aufräumst, weil sie so nicht leben will? Oder wenn du noch mehr Dreck machst, weil du musst ja nun gar nicht mehr putzen... Haben sich dann zwei gefunden, deren Liebe mit dem Müllproblem wächst? Dann wär alles gut, passt perfekt! Falls ihr beide Beziehungserfahrung habt, dann schaut euch die mal an. Die Partnerauswahl, der Verlauf, die Trennung. Und wie man das selbst so empfunden hat. Und nun legt mal dagegen, was ihr diesmal vorhabt und passt das eventuell an, macht es anders. Was sie erzählt, kannst du nicht verifizieren, aber du kennst deine eigenen Erfahrungen. Das ist alles leichter, wenn man den anderen besser kennt, fine damit ist und bereits im kleinen Rahmen Konflikte gemeistert hat. Aber: wenn ihr die moeglichen Konsequenzen im Auge behaltet (Finanzen, Beziehungsaus, Stress, Emotionen) und mit diesen umgehen koenntet, koenntet ihr diverse Dinge ausprobieren und lernen.
  4. Oder weil die Eifersucht mittlerweile durch zuviel Sicherheit in Gleichgültigkeit umgeschlagen ist? Einfach alles hingenommen, wie es ist, schön nach Fahrplan. Stillstand. Langeweile. Couch. Gibt genug Frauen, die sind angeblich total konservativ. Richtig behandelt sind sie dann aber wie ein Faschingskrapfen. Zum anbeissen Wiederholtes Nachfragen. Rationalisierungen. Gut gemeint, schlecht gemacht. Klassiker. Da war also am Anfang schon wenig und es ist mittlerweile so wenig, dass es ihr zu wenig ist. Und du hältst dran fest, weil du es dir auf der Couch bequem machen kannst. Bei wöchentlichem Sex. Juhuu. Muss Marion, Lisa und Tina anrufen und neues Sexspielzeug besorgen. Weil von Beziehungen versteh ich offensichtlich null. Aber Sex kann ich. Nach dieser sozialverträglichen Abschiedsszene brauche ich erstmal ein kühles Bier. Habe ich schon beantwortet: nach Paolo Pinkel Zitat (gib es in die Suche eine, findest genug Fälle und Fails). Insgesamt würde ich den Fokus von ihr weg legen, dafür auf mich und schrittweise wieder aktiver werden. Weil: das kann nicht falsch sein. Und hierfür brauchst du sie nicht. Hast du selbst schon erkannt. Weiterer Kontakt irgendwelcher Art? Sie wollte ja 2 Wochen Pause und reden tu ich in der Situation eh nicht so gern. Monogame Gespräche verlier ich immer, andere enden manchmal in Drama. Falls sie sich zwischendurch meldet, würde ich mich relativ zeitnah um eine kurze sozialverträgliche Antwort bemühen. Manchmal seh ich ihre Nachricht aber auch erst Stunden später und mir fällt dann nur so scheiss ein, wie "Bin grad bei Susanna von der Couch gefallen, weil mein Handy gebimmelt hat. Is was passiert?" Also Kontakt ist da echt total schwierig. Treffen/Gespräch in 1-2 Wochen? Ja, wenn einer von uns beiden es durch ein Gespräch beenden will. Ansonsten hat mein Goldfisch eine Lungenentzündung und ich habe keine Zeit. Wohnungsauflösung initiieren? Wenn sie weiterhin ihre 50% zahlt, darf sie in Ruhe denken. Also erstmal würde ich gar nichts machen und abwarten, wie sich das entwickelt. Schluss-Gespräch erst, wenn es wirklich vorbei ist. In einer meiner schmutzigen Phantasien (und manche davon sind schon wahr geworden) endet das eh anders. Sie kommt als brave konservative Klosterschülerin vorbei. Ich gehe in die Wanne. Sie schrubbt mir den Rücken. Im Grunde finde ich das nur saupraktisch. Aber es scheint vor allem eine Frauenphantasie zu sein. Wenn sie mich noch will, wird sie drauf kommen. Und sie wird das schon so verpacken, dass ich nen Bad brauche. Oder sie als Konservative bekommt den Tip von ner Freundin, die da etwas schlampiger... äh rot-grün unterwegs ist. Total safe. Nachdem mein Rücken richtig sauber ist, wir uns beiderseits reichlich davon überzeugt haben, was für ein konservatives Teufelchen sie ist und das das sogar eine hartgesottene Couchkartoffel wie mich nicht ganz kalt lässt, kann man schauen, ob die neue Situation angenehm genug für eine gemeinsame Wohnsituation ist. Modifikation: sie will nicht mehr, aber dafür eine andere. Is auch gut.
  5. @mannyribera Mangel an Leidenschaft und die Vermutung ihrerseits, dass es da noch etwas besseres geben könnte, klingt sehr plausibel. Auf jeden Fall hat sie da mit sich gerungen und schreitet nun scheibchenweise zur Tat. Sie ist übers reden hinaus, dir voraus. Allerdings etwas unsicher, wegen der Konsequenzen. Es ist ihr klar, dass sie dafür ein Stück Sicherheit aufgibt und ggf. auch soziale Konsequenzen zu tragen sind. Du befindest dich weiterhin tief in deiner Komfortzone, willst Konsequenzen vermeiden. Eigentlich müsstest du sie nach so langer Zeit gut kennen. Wie war das mit den ups/downs in der Vergangenheit, wer hat sie wann/wie ausgelöst? Und wie habt ihr diese Punkte überwunden? Habt ihr sie überhaupt überwunden oder waren es faule Kompromisse? Weisst du, was sie richtig richtig spitz macht? Welche Muster / Trigger sinds? Worauf reagiert sie, wenn es um attraction und comfort geht? Reflektier mal euer Verhalten, eure Muster und auch ob ihr da halbwegs kompatibel seid. Häufig liegt in diesen Mustern die Ursache für das, was ihr gerade fehlt... vermutlich Weiterentwicklung und Leidenschaft. Wie siehts denn bei dir aus, fehlt dir das auch? Da gehört nach so langer Beziehung und bei der Krise mehr zu als nur "Ich war ein paar Monate Couch Potato und hab nicht genug Kurztrips gebucht." Mir fehlen hier auch irgendwie die Emotionen, die über deine Verlustangst hinausgehen. Ihr seid zusammen gezogen, habt über Haus, Kinder, Hochzeit verhandelt und nun lässt sie dich so hängen? Und du bleibst ruhig und überlegst, wo du zu wenig investiert hast, ob du sie nicht besser aufhalten und bequatschen solltest? Aber ich les hier gar nichts von deiner Position, ausser der Verlustangst. Hat sie denn ihrerseits dafür gesorgt, dass die Beziehung nicht einschläft, bevor sie euer Committment bricht? Ist da wirklich nichts diesbezüglich bei dir emotional? Oder unterdrückst du das nur? Interessant sind dabei nicht nur die Taten, sondern auch das was an Worten so versehentlich zwischendurch rausgerutscht ist... Also nicht (nur) die offizielle Variante, mit der weissen Weste, wo ihr Heiratet, Haus baut und Kinder bekommt und euch gut mit euren Familien versteht. Hier fehlt ihr nichts. Erkenne, dass es nicht das Committment ist, was ihr fehlt. Du bist nur momentan nicht mehr verlockend genug dafür. Dir fehlt ihr Committment und du bekommst es nicht, wenn du ihr noch 100 mal sagst, was sie dir bedeutet und wie toll alles für dich war und das alles negative total hinnehmbar für dich ist. Die Platte mit "Alltag is eben so und wenn wir Kinder wollen, müssen wir welche machen" läuft erst in einigen Jahren bei ihr laut genug. Ohne Weiterentwicklung bei euch beiden laufen auf S. 2 der Platte dann noch echt schräge Stücke. Ich habe sowas von beiden Seiten mehrfach erlebt. Ich kann dir nicht sagen, was funktioniert, aber mit Sicherheit: was nicht funktioniert. Lafars Methode wirkt vorbeugend, aber für Vorbeugung ist es zu spät und in dieser Situation eher schädlich. Sie muss erst von sich aus Interesse entwickeln, dir wieder zu folgen. Hat sie gerade nicht, also kannst du dich nur selbst führen. PPs Methode (cool abnicken, beim packen helfen, Invest stoppen, auf Abstand gehen und eigenes Leben konzentrieren) wirkt schadensbegrenzend. Eventuell kehrt sich dadurch auch eure Dynamik um und dann kommt wieder lafars Methode schrittweise ins Spiel. Ideal funktionieren tut das, wenn sie weiss, dass du wie lafar bist, sie das aber nach der Aktion nicht (so leicht) zurück bekommt, sondern stattdessen (vielleicht) eine andere. Allerdings bist du nicht Lafar, sondern Mr. Alltag. Du bist weiterhin voll committed und um echte Konkurrenz muss sie sich auch keine Sorgen machen. Stell das mal ab. Sie hat ihren Teil der Bindung bereits massiv gelockert und ist auf dem Pfad der Trennung. Kein guter Zeitpunkt, um nun zu investieren oder deinerseits weiter Bindungswillen zu beteuern. Sie hat explizit angegeben, dass sie zweifelt und das nicht weiter (!) unterdrücken will. Nimm das ernst. Schadensbegrenzung und bei dir selbst anfangen. Sei nicht nur der gute Freund, der immer da ist, sich ihren Scheiss anhört und alles rettet, sondern mehr begehrter Liebhaber. Sie sagt dir eindeutig, dass du das eine warst und hört sich fast so an, als wärst du das andere nie richtig gewesen. Wäre auch nicht verkehrt, wenn du etwas an Reife gewinnst und ihre Weiterentwicklung förderst, indem du nicht jeden scheiss positionslos hinnimmst. Gespräche werden da zu nichts führen, ausser zu Stress, Höflichkeiten oder Rationalisierungen. Demonstrieren, statt erklären und reden. Falls "Haus, Kinder, Heirat" bei ihr wieder mal eine Rolle spielen: hier ist mit wesentlich mehr Belastung und Alltag zu rechnen. Es wird immer darum gehen, dass ihr hier beide eine Balance erhaltet, bevor ein Beziehungsaus droht. Also gut überlegen, wie der Deal für dich aussieht, falls ihre Gefühle wieder mal nicht reichen sollten.
  6. @Katsus Offenbar bist du in deiner eigenen Sichtweise sehr unsicher, deswegen der Post hier. Ich würde mir in deiner Situation Sorgen machen, dass weiterhin meine Verlustangst da hinter steckt und ich es nur anders frame, um dem Problem aus dem Weg zu gehen, ohne es zu lösen. Das funktioniert nämlich nie, in keiner Situation. Ein sinnvolles Reframing wäre, sich seiner Angst zu stellen, zu akzeptieren, dass sie gegangen ist und einfach mal auszuprobieren, wie es sich damit lebt. Du könntest herausfinden, dass Freundschaften und Frauen total sinnvoll sind, aber es eben noch mehr als diese eine gibt, die ziemlich perfekt zu dir passen. Es ist auf jeden Fall eine Option, die Weltreise alleine zu machen oder eben irgendwas anderes, was du gerade möchtest und was dir gerade gut tut. Davon auszugehen, dass weiterer Kontakt (in welcher Form auch immer) mit deiner Ex dir gut tut --> Irrsinn. Du öffnest mit deinem Tun und deiner Denke gerade die Tür zu einer noch negativeren Dynamik und das wird niemals in einer guten Freundschaft oder sonstwas enden. Was willste als nächstes tun, wenn es eskaliert? Job haste ja keinen mehr. Nur du denkst so und projezierst es auf andere. Es ist irrational. Weil rational wäre es rauszufinden, was du willst (nach ausreichender Reflektion) und zu schauen, ob das mit ihr geht. Du willst keine Freundschaft, du willst sie nur nicht verlieren und bist mega verletzt, weil sie nach der Trennung mit wem anders Sex hatte. Und sie will keine solche Freundschaft. Im Grunde bist du ihr total egal, sie hat dich gerade abserviert. Auf der Basis ist eine Freundschaft undenkbar, aber du denkst dran. Das ist emotional verständlich, aber irrational. Das bist du. Viel rationaler wäre es, den Schmerz anzunehmen, draus zu lernen, sich zu entwickeln... kümmer dich um dich selbst! Freundschaft in diesem Setting bürdet dir nur noch mehr Last auf, warum willst du die tragen? Ist es wirklich dein Problem, dass du alle deine Exen von dir weggestossen hast und nie eine Freundschaft aufbauen konntest und du das diesmal anders probieren willst? Oder ist es dein Problem, dass es fast nur diese eine gibt, du sie nicht loslassen kannst und hier mal ansetzen solltest? Wieso wegstossen? Sie ist gegangen. Akzeptier das. Und wenn du ein Schritt weiter wärst, bisschen Selbstliebe, dann würdest du dich annehmen, deine Emotionen achten und sie erstmal aus deinem Leben fernhalten, weil sie dir so momentan nicht wirklich gut tut. Der Moment war schon. Fahr mit ihr auf Weltreise, erwarte nix, sieh zu, wie sie andere vögelt und tu es auch. Ich nehm dir nur nicht ab, dass du gerade den State dazu hast. Du bist emotional am Boden und wirst nix reissen. Sie schon. Wird ne super Reise werden, wenn du das Setting so lässt.
  7. Der heilige Gral eines guten Lebens: sich selbst führen. Andere folgen dann. Oder auch nicht. Spielt nicht so die Rolle. Sich zur Aufgabe machen, andere zu führen, hat was von Helferkomplex.
  8. Sie rationalisiert sich das Ende hin, du findest es seltsam, weils dir nicht in den Kram passt. Unbedingt PP und: lass dich nicht in ihre Dynamik reinziehen, sondern entferne dich emotional. Dann findest du das auch nicht mehr seltsam. Sie ist einfach jung und etwas unbestaendig. Das ist keine Basis für eine Beziehung, wie du sie dir vorstellst und das musst du akzeptieren. Wenn du das kannst, es locker weiterlaufen lässt, dein Leben lebst, dann wartest du auch nicht auf sie. Alternative, wenns dich nervt oder der Weg zu weit wird: sauberer Cut, egal was sie dir dann erzählt und wieviel sie weint. Kannste machen, wenn du PDM abstellst, das Wort "ernst" aus der Beziehung streichst, schlechte Dynamiken meidest und die guten Seiten locker mitnehmen kannst. Vermutlich ist die Entfernung aber zu gross, dass sich regelmässige Spass-Treffen da in dein bestehendes Leben einbauen lassen. Mit bestehendem Leben mein ich auch andere Frauen. Das kann Jahre dauern. Und wenn sie es bei dir "lernt", wird sie es wahrscheinlich erst beim nächsten anwenden. Wovon träumst du Nachts... sie ist seltsam und wird deine Erwartungen nicht erfüllen. Maximal (wenn dein Frame hart genug und attraction hoch genug ist) wird sie mit irgendeiner für dich nachvollziehbaren Story kommen, um das wieder hinzubiegen. Und danach folgt das nächste Tal. Viel besser: du nimmst für dich an, wie sie ist, erwartest keine Erklärungen und handelst entsprechend so, wie es für dich richtig ist.
  9. Viel wichtiger: deine Story hoert sich so an, als wuerdest du "investieren", Hoffnung haben und ein Korb von ihr wuerde dich runterziehen. Ist verschwendete Zeit. Ihr beschaeftigt euch beide mit der Vergangenheit, um euer Ego zu streicheln.
  10. Hab ähnliches erlebt, ähnlich reagiert, bin aber noch nicht vollkommen wieder zurück. Zwei Einsichten von mir dazu: - wenns läuft, läufts, brems dich da nicht aus Angst - aber bleib trotz Emotionen realistisch, was bestimmte Verbindlichkeiten betrifft - wenns kriselt, reagiere frühzeitig und richtig, lass es nicht wieder so weit laufen Beides sind essentielle Komponenten jeder langfristigen Beziehung. Richtig schoene Zeit und richtige Reaktion, wenn sich was veraendert. Es muss eine Balance geben und wenns kippt, musst du schnell reagieren. Alles andere fuehrt in irgendeinen Abgrund (Betaisierung, Provider, Drama, Ende/Fremdgehen, etc.). Ohne Abgrund kann es auch zu Ende gehen. Aber wenigstens sauber und ausgeglichen.
  11. Normales unreifes schlechtes Muster. Muss man regulieren. Ansatzpunkte: - dein Helferkomplex --> kriegste nix für zurück, aber kannste machen, wenns dich ohne Return glücklich macht - Alternative: stoppen, nur punktuell supporten, wenn hoeflich gefragt und die Hilfe zur Selbsthilfe auch konstruktiv angenommen wird - Langsamer angehen, Schritt fuer Schritt, Emotionen sind hilfreich und am Anfang besonders toll... aber ueberdenk mal dein langfristiges Konzept bzgl. Liebe und Verliebtheit - Du bist erstmal fuer dich verantwortlich, du hast Grenzen und trenne zwischen ihren Anspruechen und deinen... beachte funktionale Deals in Beziehungen (Sex gegen "er bezahlt alles" wird irgendwann schlecht...) - Hoer auf dir von Kindsmutter, Ex und Chef Dinge aufschwatzen zu lassen... alle haben (aus ihrer Sicht) berechtigte Ansprüche an dich, aber du entscheidest bewusst - schaff dir Dinge fuer dich, von Eiscreme ueber Sport und ausgehen (du kannst nur ein guter Vater und Mann sein, wenn du mit dir im Reinen bist...) - statt alles zu erklaeren und zu diskutieren, mach es einfach... wenn du dir Zeit nimmst: positive vibes, positive gespraeche, positives handeln... kick alles andere raus
  12. Viel zu kurz in dem Alter. Viel zu wenig. Weisst du, was Qualität ist? Nach 14 Jahren austoben und dann so schnell in eine Beziehung? Klingt nach Sicherheits-Rebound. Ja, was man alles so findet! Klingt für mich nach einer leicht ausgehandelten Beziehung und trotzdem Optionen, die zu evaluieren sind. Vorwand, weil sie vielleicht nicht will und nur vielleicht... Optionen evaluieren. Zuerst das Opfer betäuben und dann...!? Gute Taktik. Hat nichts mit Eifersucht zu tun. Du hast mit ihr geredet und wolltest Silvester zusammen feiern. Sie hat mit einem Vorwand auf "vielleicht" weiter gearbeitet und dir dann ihre anderen Plaene praesentiert. Klingt fuer mich nicht nach einer stabilen LTR. Sie haette MINDESTENS fragen koennen, anstatt diese Nummer abzuziehen. Ja, mich erstaunts auch! Was habt ihr da denn nun, eine LTR oder ein lockere Ficknummer? Na dann habt ihr ja jetzt eine Vereinbarung. Falls was passiert, passierts und ansonsten seid ihr in einer Top LTR, wo du stillschweigend Hirnfick schiebst. Sie hat also die freie Wahl und du so oder so ein Problem. Fantastisch! Genau. Ich habe gar keinen Grund, aber wenn ich mit ner guten alten Freundin Silvester zum voegeln fahre, erzaehle ich ruhig Details, die das schonmal als totalen Unfall bei meiner Unschuldigkeit erscheinen lassen. Nur falls es passiert! Also nicht, dass ich daran denken wuerde... WTF Spielchen in einer LTR? In dem Alter? Mit Kind? Wenn du eine LTR hast, plane Quality Time. Vor allem zu Silvester. Sagt sie wischi-waschi ab, an Silvester, erzählt dir später von sich zufällig ergebenen Plänen mit einem "Freund" etc. --> heftige red flag. Hier haettest du vorher schon deutlicher planen koennen. Plant sie anders, dann direkt das Gespraech suchen. Weicht sie aus etc., zeigt dir das dein Bauchgefuehl --> skip die weitere Diskussion incl. Eifersuchts-Unterstellungen. Ziehe deine Konsequenzen und reagiere stattdessen entsprechend. Grundproblem sehe ich aber in eurer "ausgemachten" LTR, nach kurzer Zeit, klingt mehr nach Vernunft als nach attraction. Sowas sollte Monate dauern, ohne Spielchen und ploetzlich ist man halt einfach in einer LTR. Totaler Fail. Fix: Betrachte sie nicht als stabile monogame LTR. Sondern nur als Frau die einiges gesagt hat und nun handelt. Warum ist egal. Sie ist jedenfall gerade dir gegenueber indifferent. Kein Gespraech von deiner Seite aus initiieren, kein Drama, keine Ansage. Warum? Ihr habt sowohl über LTR, Monogamie und Silvester gesprochen. Ergebnis hast du. Also handle, anstatt weiter zu reden und einen Hirnfick zu schieben. Setze mehr Fokus auf dein eigenes Leben, deine Plaene und such dir ein paar Alternativen. Invest etwas raus, anstatt mehr... immer schoen in Balance... Und plane dein Silvester! Falls du vor hast zu nexten: schlag ihr doch mal vor, dass du als ihr fester Freund mitkommst und achte auf ihre Gesichtsentgleisung + Ausrede Stimmt sie stammelnd zu, sagst du "ok cool, ich schau mal die naechsten Tage" und planst dann mit Susi und erzaehlst ihr danach davon. Ich find das laecherlich und wenns fun bringt, dann spiel das gleiche Spiel. Nur besser. Ergebnis wird aber sein: nicht geeignet fuer eine LTR.
  13. Da sie ja arbeitet und eh eine Wohnung sucht: kann sie sich nicht angemessen an der (Pseudo-)Miete beteiligen?
  14. Sie tat und tut dir nicht gut. Weil dich ihre Kontaktaufnahmen so runterreissen, blockier sie. Hör auf dir nen Kopf zu machen, was sie denken könnte oder wie du wirkst. Stell dich in den Fokus, dein Wohlbefinden! Selbstwert. Ausserdem: du hast auch so schon genug zu tun. Fokus. Zeigt deine Wut und deine Verletztheit, wird aber am Ende nichts bei ihr bewirken. Wenn es dir hilft: tu es. Aber erwarte nicht, dass es irgendeinen Eindruck bei ihr macht - im Gegenteil. Lass los. Akzeptiere was ist. Je eher du loslässt, je eher sie dir total egal wird, desto schneller bist du offen für ein neues gutes Leben. Das bedeutet Arbeit. Und deine Ex stört dabei nur als unproduktiver und negativer Faktor. Also entferne sie aus deinem Leben.
  15. Erinnert mich an meine letzte Trennung. Gleiches Muster. Und hab ich auch bei vielen anderen Trennungen gesehen. --> eigene Grenzen definieren, wie man sie braucht Das mit der Oma kenne ich von einer anderen Trennung. Im Grunde wird einfach der Anlass genutzt. --> eigene Grenzen definieren, wie man sie braucht Zum kompletten Fan-Package gehören: Wut und Schuldzuweisungen. Das hat mich damals ziemlich ratlos zurück gelassen, war in der Form neu für mich. Vielleicht lag es daran, dass sie ihre Schuldgefühle auf mich abwälzen wollte... Und wütend war sie vielleicht, weil ich das äusserlich ziemlich gut abblockte und da intuitiv viel richtig gemacht habe. Innerlich hat mich das trotzdem ziemlich mitgenommen und ich brauchte viel Zeit, um das zu sortieren. Kam mir damals vor, als würde mich ein tollwütiger Welpe angreifen. Und weil das nicht reicht, kommt noch der Tierschutz und ballert auf mich, als ich aufm Boden liege. --> eigene Grenzen definieren, wie man sie braucht Meine Gedanken kreisten anfangs auch "um den anderen" und ob dort nun alles besser läuft. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass sie ihre Muster wirklich reflektiert hat. Mit der Zeit wird das einem aber immer mehr egal. Aber ich hab dabei Dinge gelernt, die vorher einfach nicht zu meiner Realität gehörten und das hat einiges bewirkt. War offenbar nötig und gut so, damit ich bewusster handle und reagiere. --> kann man positiv verwenden