81 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter  28
Alter der Frau 26
Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 
Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex

 

Habe da eine Dame kennengelernt, die ich seitdem drei mal getroffen habe.

Drittes Date: Kochen + FC + Übernachtung

Wir teilen sehr intime Themen und sie offenbart einige private Baustellen (dysfunktionale Beziehung zu Ex von vor 2 Jahren etc./ beruflich extremer Stress). Um ihre vergangene Beziehung aufzuarbeiten trifft sie gelegentlich einen Psychotherapeuten.

Für mich einer der besten Abende seit Jahren, selten in so kurzer Zeit eine so intime Verbindung zu jemandem aufgebaut. Hammer Sex!

Optisch, sexuell, intellektuell hat die Frau mich total abgeholt, zusätzlich das gewisse Etwas.                     Der roten Flagge bin ich mir bewusst...

 

Einen Tag nach dem letzten treffen meinte sie, dass sie von der Situation überfordert wäre. Sie hätte nicht damit gerechnet, in ihrer jetzigen Lebenssituation jemanden wie mich zu treffen und könne das nicht einordnen. Sie sei aktuell beruflich so stark eingebunden, dass sie kaum die Kapazität hätte "zu fühlen", in 2 Monaten stünde ein extrem wichtiger Abschluss bevor, den sie jetzt möglichst unaufgeregt vorbereiten müssen. Sie müsse funktionieren, wie eine Maschine.

Außerdem hätte sie Angst, den Erfolg ihrer Therapie zu gefährden. Sie sei aktuell Spielball ihrer Gefühle, müsse mit ihrem Ex komplett abschließen, sich selbst wieder finden. Sie habe Angst, das möglicher Weise dann nur zu schaffen, weil ich da wäre. Aus diesem Grund möchte sie bis auf weiteres von weiteren Treffen mit mir absehen, sich selbst wiederfinden.

Ich verstehe die Perspektive und würde ähnlich handeln.

Habe das ganze dann im Paolo-Pinkel style abgenickt. Seitdem herrscht Funkstille.

 

 

Die aktuelle Situation befriedigt mich überhaupt nicht. Nach Verführungsregeln habe ich sauber gehandelt. Könnte jetzt warten ob von ihr was kommt, mich vielleicht in ein paar Monaten nochmal melden.

 

Aus zwischenmenschlicher Sicht verspüre ich das Bedürfnis, nochmal Empathie zu bekunden. Verständnis für ihre Situation, nochmal betonen, wie gut sie und der Abend mir gefallen haben.

Fühle mich von der Situation überfordert. Habe noch nie innerhalb so kurzer Zeit eine derartige Verbindung zu jemandem aufgebaut. Vielleicht baue ich hier auch ein Podest, oder das ganze ist nur meine Perspektive.

Bin mir unsicher, ob sie das auch so empfunden hat, oder vielleicht nur jemanden zum ficken brauchte.

Allgemein stellen sich mir zu viele Fragen und die Dame ist zu sehr in meinen Kopf gelangt.

 

Der Impuls, nochmal Kontakt zu suchen, nochmal zu betonen, wie sehr sie und der Abend mir gefallen haben ist da. Ist vielleicht aber auch nur der verzweifelte Versuch, weiter Kontakt zu suchen, wo erstmal kein Kontakt angebracht ist.

 

Wascht mir mal meinen etwas liebestrunkenen Kopf und sprecht ein paar Handlungsempfehlungen aus.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Care Free schrieb:

bedarf es weiterer Erklärungen?

Find schon.
Das sind doch erstmal nur Schlagzeilen.

Was heißt dysfunktional?
Wo war ihr Anteil?
Wie beurteilt sie das?
Worum geht´s in der Therapie?

 

Idee ist, dass du über´s erzählen darauf kommst, was genau dich hier dermaßen triggert. Weil. Du bist ja schon paar Jährchen hier und verzapfst hier auch keinen Bullshit, glaub ich.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warte mal zwei Wochen und schlag dann ein zeitnahes Date vor. Gut möglich, dass sie indem Moment wieder in einer völlig anderen Gefühlslage ist. Dein Verständnis für ihre Situation kannst du ihr dann bei einem Treffen bekunden. Rechne aber damit, dass jederzeit ein abrupter Kontaktabbruch von ihr kommen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Was heißt dysfunktional?

Puh, das will ich gar nicht so ausführlich analysieren. Aus ihren Erzählungen: Unterschiede Nähe-Distanz-Bedürfnisse, mangelnde Kommunikations, Egoistische Lebensplanung seinerseits. Nach Jahren noch getrennte Wohnungen, Egoistische/ alleinige Lebensplanung seinerseits.

 

vor 18 Minuten, Easy Peasy schrieb:

 Wo war ihr Anteil?

Hat das mitgemacht. Eine Art emotionale Abhängigkeit, würde ich als Laie sagen. Sie sieht das ähnlich.

 

vor 18 Minuten, Easy Peasy schrieb:

 Wie beurteilt sie das?

Sie ist das sehr realistisch. Ist sich der emotionalen Abhängigkeit bewusst und will diese auflösen. (Sie ist auf Kontakt zum ex angewiesen, besonders in Stresssituationen. Sie selbst hält das für total krankhaft und will deshalb die Therapie.

Emotionale Abhängigkeit auflösen, Trennung vollständig verarbeiten soll Ziel der Therapie sein.

 

 

Kann schon verstehen, dass sie Angst hat den Therapie Erfolg zu gefährden, wenn sie sich jetzt auf mich einlässt. Bzw die Gefahr, dass eine emotionale Abhängigkeit durch die nächste abgelöst wird.

bearbeitet von Care Free
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Na da ist ne Frau, die dir nach 3, in Worten drei, Treffen mit Abstand weil Gefühlschaos und alles zu anstrengend kommt.
Daran trägst du sicherlich nen Anteil. Den gilt´s rauszufinden. So Gefahr erkannt, Gefahr erkannt mäßig.
An ihrem Anteil kannste nix drehen, also müssen wir hier über dich reden.

Wie bereits erwähnt, sie hat Angst ihren Therapieerfolg zu gefährden, bzw in die nächste Abhängigkeit zu rutschen.

Zitat: "Ich kann grade nichts fühlen, ich habe so viel Druck und muss im Job funktionieren wie eine Maschine. Parallel die Ex-Geschichte aufarbeiten und ich habe Angst das dann vielleicht nur zu schaffen, weil du da warst."                Wo siehst du da meinen Anteil?

Ich denke sie hat das unser treffen eher experimentell gesehen, so als Option für Ablenkung/ eventuell nur Sex und war nicht darauf vorbereitet "Gefühle zu entwickeln".

Das verwirrt sie jetzt, da sie nicht beurteilen kann ob es echt ist oder nur eine Reaktion auf die Ex-Geschichte.

Aussagen wie: "Ich bin momentan einfach ein Spielball meiner Gefühle" erinnere ich.             

(BTW auf ein Widerspruch, zu äußer, einerseits auf Grund von Workload-Stress gar nichts fühlen zu können und anderseits Spielball seiner Gefühle zu sein ?!?!?"

 

 

vor 9 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Ein Grund, dass du mit ihr kopfüber reingesprungen bist, könnte sein, dass dir so ein Vertrauensverhältnis im Freundeskreis fehlt beispielsweise.

Hm nö, eigentlich nicht. Habe generell intime Beziehungen und Menschen können sich mir schnell öffnen. So schnell und so intim hatte ich allerdings auch noch nie. Könnte an ihrer Notlage liegen. War bei ihr nach eigener Aussage aber auch seit längerem das erste mal (Trennung zum Ex 2 Jahre her, danach gab es einige Männerbekanntschaften)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Care Free schrieb:

Ich kann grade nichts fühlen, ich habe so viel Druck und muss im Job funktionieren wie eine Maschine

Ja.
Wie kommt sie denn nach paar Treffen auf die Idee, irgendwas fühlen zu müssen?

 

Verstehst? Da ist dein Anteil. Entweder über (sub)Kommunikation, oder das Fehlen eben dieser an den richtigen Punkten.
Ich hätt das wohl prompt genau so gefragt.. und wahrscheinlich auch bissl gelacht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Aber: Schielst du schon auf Monogamie? Bzw wie schnell landet sowas bei dir normalerweise in monogamen Bahnen?

Schiele auf gar nichts. Wäre mir sogar egal ob sie den Ex oder wen anders vögelt. Will die Frau weiter kennenlernen, ohne dass sie dicht macht. Eine reine Sexgeschichte, bei der ich meine Emotionalität an der Türschwelle abgebe schließe ich aus ja, und bin auch verknallt, alles andere ergibt sich halt.

Kann ich so nicht pauschalisieren, paar Monate treffen, vögeln und dann ergibt es sich oder nicht. Bin nie schnell auf Monogamie aus.

Was die aktuelle Situation ungewohnt für mich macht ist, dass der flow in der Regel nicht durchbrochen wird.

Frau findet mich cool, man vögelt, hat eine coole Zeit und landet dann in einer Beziehung.

Frau findet mich cool aber will nur vögeln... dann wird gevögelt und es verläuft sich irgendwann.

Frau findet mich uncool... Ich mache Paolo und gehe zur nächsten.

Frau findet mich cool, man hat gevögelt, Frau hat aber struggle und will sich nicht weiter treffen, ohne mir hart zu korben....     diesen Fall kenne ich nicht, deshalb bin ich aufgeschmissen. Insbesondere, da ich die Frau sehr cool finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Ja.
Wie kommt sie denn nach paar Treffen auf die Idee, irgendwas fühlen zu müssen?

 

Verstehst? Da ist dein Anteil. Entweder über (sub)Kommunikation, oder das Fehlen eben dieser an den richtigen Punkten.
Ich hätt das wohl prompt genau so gefragt.. und wahrscheinlich auch bissl gelacht.

Habe ich auch keine richtige Antwort drauf. Vielleicht ist das ganze auch einfach ein Korb, der bei mir nicht angekommen ist 😆. Kann ich mir aber nicht vorstellen und steht auch im Widerspruch zu ihrer sonstigen Kommunikation.

 

Ich denke sie fühlt schon was, mehr als ihr recht ist. Sie kann das aber grade nicht einordnen, da es sie im Kontext ihrer aktuellen Lebenssituation überfordert.

 

Die frage die mich jetzt aber mehr beschäftigt als mir lieb ist, ist, was ich da machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Care Free schrieb:

Die frage die mich jetzt aber mehr beschäftigt als mir lieb ist, ist, was ich da machen kann.

Haste dich neben ner laufenden Beziehung schonmal anderweitig verknallt und hast diese Mädels daraufhin extra auf Abstand gehalten, bzw die Anzahl der Treffen stark reduziert, bisse dich wieder einhattest? (als Mann macht man sowas freilich einfach und gibt da keine tränenreichen Erklärungen ab)
 

Was hätten die tun können, um dich umzustimmen?

bearbeitet von Easy Peasy
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Easy Peasy schrieb:

Haste dich neben ner laufenden Beziehung schonmal anderweitig verknallt und hast diese Mädels daraufhin extra auf Abstand gehalten, bzw die Anzahl der Treffen stark reduziert, bisse dich wieder einhattest?

Nein.

 

vor 1 Minute, Easy Peasy schrieb:

Was hätten die tun können, um dich umzustimmen?

Schwierig, da nie passiert schwer zu beurteilen.

Vermutlich der Klassiker, eigenes Leben leben und warten ob was kommt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Care Free schrieb:

Vermutlich der Klassiker, eigenes Leben leben und warten ob was kommt.

Genau. Biste bei Paolo.

Frag im Dezember evtl mal unverbindlich, wie das Projekt lief. Dann weiter sehen.
Bis dahin biste auch gut abgekühlt. Verknalltheitsphase korelliert ziemlich stark mit der Dauer, die das lief bis zum Cut. Die paar Ausnahmen dabei, die immer ma wieder hochkommen, sind halt die Frauen für´s nächste Leben (wobei das bei mir auch schon für 2, 3 Leben reicht ^^).


In paar Wochen geht´s dir besser.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Genau. Biste bei Paolo.

Frag im Dezember evtl mal unverbindlich, wie das Projekt lief. Dann weiter sehen.
Bis dahin biste auch gut abgekühlt. Verknalltheitsphase korelliert ziemlich stark mit der Dauer, die das lief bis zum Cut. Die paar Ausnahmen dabei, die immer ma wieder hochkommen, sind halt die Frauen für´s nächste Leben (wobei das bei mir auch schon für 2, 3 Leben reicht ^^).


In paar Wochen geht´s dir besser.

😃

Also einfach ein softer Korb das Ding?

 

 

Spüre irgendwie den harten Impuls, da nochmal Empathie zu säuseln. Vermutlich der verzweifelte Versuch, die gute Verbindung der gemeinsamen Nacht aufzuwärmen.

Sollte ich lassen oder?

bearbeitet von Care Free

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Care Free schrieb:

Sollte ich lassen oder?

unbedingt

Schau mal, worauf sie steht.

 

Hat sie dir hier erzählt:
 

vor einer Stunde, Care Free schrieb:

Puh, das will ich gar nicht so ausführlich analysieren. Aus ihren Erzählungen: Unterschiede Nähe-Distanz-Bedürfnisse, mangelnde Kommunikations, Egoistische Lebensplanung seinerseits. Nach Jahren noch getrennte Wohnungen, Egoistische/ alleinige Lebensplanung seinerseits.

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist absolut zero PU gefragt. Die Lady ist ganz einfach emotional gerade nicht gesund. 

Du kannst hier gar nix machen. Weder Empathie säuseln noch abwarten und was ausmachen. Bzw. kannste schon, aber sie wird immer wieder so reagieren.  Die Verliebtheit deinerseits sollte aus Selbstschutz weiteres ausschließen. Sonst könntest du das weiter machen

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Handeln nach PP-Zitat ist hier mMn der einzig richtige Weg. 

Was sie dir da erzählt ist die zurechtrationalisierte version ihres gefühlschaos. Das das eigentlich bullshit ist („kein raum für gefühle“) weiss sie eigtl selbst. 

Lass sie gehen, sie wird wieder ankommen. Oder auch nicht, dann war es tatsächlich ihre version des soft-korbs. 

Aber nach 2 jahren sollte sie den ex ausm kopf raus haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Außerdem hätte sie Angst, den Erfolg ihrer Therapie zu gefährden. Sie sei aktuell Spielball ihrer Gefühle, müsse mit ihrem Ex komplett abschließen, sich selbst wieder finden. Sie habe Angst, das möglicher Weise dann nur zu schaffen, weil ich da wäre. Aus diesem Grund möchte sie bis auf weiteres von weiteren Treffen mit mir absehen, sich selbst wiederfinden.

Nimm Abstand. Tu ihr und vor allem DIR! den gefallen.

Sobald du sie mal fickst ist für paar Monate alles toll und heitetai aber dann kommt wieder Gehirnkobold bei ihr rum und macht ihr das Leben schwer und dann entsprechend dir.

Klar, mit genug Attraction kann man solche Frauen locker wegflanken aus oben genanntem Grund und das geht dann auch ne weile gut,
aber wie gesagt... die Probleme verschwinden nicht.... sie werden kaschiert.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, mopar schrieb:

Sie hat jede Menge Seelenmüll abgeladen bei einem neuen Menschen den sie erst drei Mal getroffen hat.

korrekt. was die jungs heutzutage nach ein paar treffen über die mädels schon wissen, ist erstaunlich. ich denke das ist dem "zu viel tippern" geschuldet.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darüber zu reden, was einen gerade beschäftigt, ist überhaupt kein Problem. Wenn das bei ihr gerade der Ex und die Therapie ist, dann ist das halt so.
Der Haken ist, wie man damit umgeht.

 

Oberste Devise mal: Egal wie intim, oder emotional der Abend zuvor lief. Die Frau wird trotzdem so weggezimmert, dass sie sich wie die gestörte Schlampe fühlen kann, für die sie sich gerne hält.

Auf Intimität in der Sache kann man subkommunikativ gegensteuernd reagieren, indem man sich beispielsweise nicht allzu oft meldet (vermute hier auch nen Verfahrensfehler bei Care Free). Zu oft kann dabei schon 2x / Woche sein. Je nach Fall. Über parallel laufende Frauen zu reden, wirkt auch Wunder gegen allzu fixe Projektionen.

 

vor 16 Minuten, Metronom schrieb:

ich denke das ist dem "zu viel tippern" geschuldet.

Ich denke, genau hier kommt bestenfalls der Themenwechsel von @mopar ins Spiel. Die Textkonservation eher sexuell halten.
Der Überbau ist dann insgesamt wir ficken amtlich und halleluja macht das Spaß und da kommt noch richtig was, Pupppe.
Ob man dann an nem durchgerammelten Samstag mal´n Stündchen über den Ex, oder Probleme im Job, whatever redet, st dann total unerheblich. Halt ich sogar eher für positiv.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doofe Situation, tut mir echt leid das zu lesen. Finde nicht, dass du hier Fehler gemacht und zu hart gepushed hast. Betrachte eher ihr Verhalten als problematisch. Würde dir raten, dich abzugrenzen und auf dich aufzupassen. Und auf's Bauchgefühl zu hören, das sagt dir doch schon alles, was du wissen musst. Bei der Frau ist ne Menge los. Die hat seit zwei (!) Jahren nicht mit ihrem Ex abgeschlossen und hängt dem noch nach. Die ist in Therapie und bekommt da gerade ihre Psyche umgekrempelt. Und ja, vermutlich war ihr Dating 'ne Ablenkungsstrategie und jetzt wundert sie sich, warum da noch mehr Chaos ist als vorher.

Und anstatt das mit sich selbst auszumachen oder mit ihrem Therapeuten zu bequatschen, gibt sie dieses Problem an dich weiter. Und sagt dir: "Hilfe, bei mir ist so viel los, ich weiß nicht ein noch aus, vllt besser Pause, weil hier Ex und da Stress im Job und dort Therapie und jetzt noch Gefühle für dich, aber vielleicht auch nicht, und..." Ja. Herzlichen Glückwunsch. Das passiert halt, wenn man instabil ist und sich in so nem State ein emotionales Verhältnis anbahnt. Hätte ihr auch ihr Therapeut sagen können.

Kennst du den Sketch mit Kerkeling alias "Evje van Dampen"? In einer Beziehung löst man zu zweit Probleme, die man alleine nicht hätte. Isso. ABER: In einer Beziehung. In der Kennenlernphase, und da seid ihr, kann man auch locker sagen: Sorry, das sind deine Probleme. Behalt die für dich und regel die alleine. Mach ihre Probleme nicht zu deinen, dazu bist du nicht verpflichtet. Sie hängt am Ex. Ja sorry dafür. Heißt nicht, dass du jetzt so ne verkorkste Dreiecksbeziehung führen musst. Sie ist in Therapie. Ja sorry dafür. Heißt nicht, dass du dir das anhören musst. Sie hat Stress im Job. Ja sorry dafür. Heißt nicht, dass du jetzt auch darunter leiden musst.

Das sind ihre Probleme. Und die hat sie zu lösen. Und es ist kein feiner Zug, sie in so einem Akt der Hilflosigkeit an dich weiterzugeben. Das ist für mich die größe Redflag von allen: Dass sie nicht erkennt, dass sie gerade eigene Probleme auf dich abwälzt und in ihren Struggle mit reinzieht. Deshalb würde ich mich da klar abgrenzen. Das schließt aber das hier nicht aus:

vor 14 Stunden, Care Free schrieb:

Der Impuls, nochmal Kontakt zu suchen, nochmal zu betonen, wie sehr sie und der Abend mir gefallen haben ist da. Ist vielleicht aber auch nur der verzweifelte Versuch, weiter Kontakt zu suchen, wo erstmal kein Kontakt angebracht ist.

Natürlich kannst du sagen, dass du sie schätzt und dir eure gemeinsame Zeit gefallen hat. Aber dass du merkst, dass bei ihr gerade einfach viel zu viel los ist und sie sich erstmal ihre Zeit nehmen sollte, um ihre Baustellen zu bearbeiten. Klarer Cut und Abstand für dich.

Natürlich könnt ihr auch weiter vögeln und sie erzählt dir dann hinterher vom Ex und der Therapie. Wenn du den Cut innerlich ziehen kannst, kann man das machen. Ich glaube aber, du kannst innerlich grad nicht auf Abgrenzung gehen, weil zu emotional. Deshalb Abgrenzung im Außen.

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.