239 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute, YEE schrieb:

Du bist abhängig weil sie "einzigartig" ist. Sie hat etwas wovon du glaubst dass du sowas nie wieder findest / bekommst.
Du stellst sie aufs berühmte PU Podest und damit nimmt das Unheil seinen lauf.
Bei den andern Weibern davor gings ja laut deiner Aussage auch.

Ja, das stimmt. Das denke ich tatsächlich, weil ich mich übel hart in die kleine verschossen hab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, YEE schrieb:

Die Lösung deines Problems ist:
a) Alternativen
b) durch Meditation dein Mindset und dein Selbstbewusstsein zu formen und mal drüber nach zudenken ob im Prinzip nicht jede Frau, wie auch jeder Mann, ersetzbar ist und das berühmte Podest damit eig. obsolet ist.

Habe jetzt schon von mehreren Leuten gehört das Meditation magisch ist, hab nur kein plan, wie ich das angehen soll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Basti98 schrieb:

Habe jetzt schon von mehreren Leuten gehört das Meditation magisch ist, hab nur kein plan, wie ich das angehen soll

Da hast du einen Kübel Theorie den du den Rest der Woche inhalieren kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, YEE schrieb:

Da hast du einen Kübel Theorie den du den Rest der Woche inhalieren kannst.

Danke dir! 

Ich melde mich, wenn ich mal wieder Ratlos bin, was das HB angeht 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Basti98 schrieb:

Danke dir! 

Ich melde mich, wenn ich mal wieder Ratlos bin, was das HB angeht 😄

 

Das Erste, worüber du heute in deiner tägliche Meditation nachdenken kannst ist die Frage, warum du sie versuchst "einzutüten".
Und damit meine ich nicht Gründe wie sie hat ein hübsches Gesicht, eine gute Figur und eine saftige Pussy, sondern, warum willst du sie >besitzen<?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, YEE schrieb:

 

Das Erste, worüber du heute in deiner tägliche Meditation nachdenken kannst ist die Frage, warum du sie versuchst "einzutüten".
Und damit meine ich nicht Gründe wie sie hat ein hübsches Gesicht, eine gute Figur und eine saftige Pussy, sondern, warum willst du sie >besitzen<?

Mach ich.

aber ich finde besitzen ist dafür ein doofes Wort dafür.

 

ich will sie ja nicht besitzen , eig nur als meine Freubdin Irwann mal; aber besitzen tut man nie einen Menschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Basti98 schrieb:

Mach ich.

aber ich finde besitzen ist dafür ein doofes Wort dafür.

 

ich will sie ja nicht besitzen , eig nur als meine Freubdin Irwann mal; aber besitzen tut man nie einen Menschen

"Freundin" bedeutet in diesem Kontext "besitzen".
Denn in der Regel sind Beziehungen Monogam. D.h. du hast die Exklusivrechte für Sex. Viel Sicherheit und hohe Verfügbarkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Basti98 schrieb:

Warum bin ich bei ihr nur so Irrational

Ich würde sagen aus nem anfänglichen leichten verknallt sein wurde bei dir da irgendwie fast ein wahn draus die Frau haben zu wollen. Das liest sich echt übel, du hast die Antworten auf nem silbernen Löffel bekommen und hättest nur schlucken müssen...

Wenn man das als Außenstehender liest liegts klar auf der Hand.

Ich kenne das Gefühl das in dir vorgeht wenn der Schwarm Hummeln kommt, hatte ich oft genug, hab auch schon so reagiert wie du und hab auch so irgendwie die Kurve bekommen, allerdings bei Frauen mit denen ich in einer Beziehung war, denke das ist was anderes.

Aber meine Erfahrung ist jedes Mal in den letzten Jahren die gleiche.

Das ging am Ende nie gut aus.

Wenn du dich mit ihr triffst und selbst wenn du irgendwie die Kurve bekommst und das ganze Richtung Beziehung lenken kannst bleibt das ewig zwischen euch und ich denke sie wird dich das oft genug spüren lassen und du wirst oft an den Punkt kommen an dem du gerade bist.

Egal ob euer Treffen stattfinden würde oder nicht, ich würde es lassen und wenn du nicht auf selbstgeißelung stehst solltest du das auch.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Beste was Du jetzt noch tun kannst, nebst meditieren, ist, Dir die Frau aus dem Kopf zu schlagen. Abhaken. Vergessen.
Wenn Du das innerlich wirklich hin bekommst und nicht nur so tust als ob, dann hast Du wieder das richtige Mindset.

Ob das dann noch was mit ihr wird, wage ich denoch zu bezweifeln. Wie schon geschrieben, das Ding das angeknackste, wird immer zwischen euch stehen und sie wird es nicht vergessen.
Da ist viel Unsicherheit von ihrer Seite was Deine männlichen Qualitäten angeht und sie will keine Dramaqueen.

Ehrlich Basti, vergiss sie, such Dir ne andere und lerne aus diesem Drama.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, BMW-Cat schrieb:

Ehrlich Basti, vergiss sie, such Dir ne andere und lerne aus diesem Drama.

Dieses!

Ne Frau die so früh in der Kennenlernphase schon so ein Drama schiebt, willst du eh nicht als LTR. Und der Zug mit dem unkomplizierten zum vögeln treffen ist bei euch bereits abgefahren. Also lern draus und lass sie gehen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten, Debri27 schrieb:

Der große Tag, ich bin gespannt:D erzähl wie es lief. 

Oh ja, ich auch ..:D Ja ich werde berichten, wie es war. Bin tatsächlich auch bisschen aufgeregt. Hatten Montag abend noch telefoniert, da war eigentlich alles easy, aber sie schreibt sehr kurz angebunden.

Sie hatte noch gesagt, dass sie sich auch über das Wochenende viel Gedanken über die "Zukunft" gemacht hat und wie es weiter geht..

Ich werde euch berichten

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, catty33 schrieb:

Ich wünsche dir viel Glück!

LG

Danke dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Leute,

nach ein paar mehr Bierchen mit einem guten Kumpel gestern Abend und etwas Schlaf, berichte ich euch mal wie das ganze gestern ausgegangen ist:

Als erstes muss ich sagen, dass ich ihr nach diesem Gespräch keinen Vorwurf machen kann, das war eigentlich alles sehr fair, aber auch traurig.

Bin zu ihr in die Stadt gefahren und sie hat mich am Bahnhof abgeholt. Ich habe ihr vorher noch einen kleinen Kaktus als Mitbringsel besorgt, sie ist ja son Pflanzen Fan und hatte mir so einen beim ersten Treffen ja auch mitgebracht. Es hat sich gestern einfach richtig angefühlt für mich das zu tun.

Bin dann zu ihr ins Auto und hab ihr den Kaktus mit den Worten "Kann ja nicht zulassen, dass nur ich so einen kleinen Kaktus habe und du nicht"

Sind dann ca. 15 Minuten zu der Stelle am Wasser gefahren, an der wir auch unser erstes Treffen verbracht haben. Im Auto war die Stimmung zwar nicht wirklich angespannt, aber haben zumindest in meinem Gefühl weniger geredet als sonst. Sind dann da etwas spazieren gegangen, ich habe mich bei ihr nochmal entschuldigt für die Aktion mit dem Freeze out (Ja, gibt eigentlich keinen Grund sich zu entschuldigen, aber keine Ahnung hat sich richtig angefühlt in dem Moment) Sie hat dazu noch gesagt, dass ich an sich nicht mal etwas schlimmes getan habe, sie mit sowas aber nicht umgehen kann.. und ich wirklich immer sehr gut zu ihr war

Vom Ding her, war die Zeit mit ihr mal wieder mega schön, auch wenn es dann zum Realtalk überging..

Habe sie gefragt, wie es denn jetzt weiter geht..

Im Grunde war unter Tränen ihre Kernaussage "In ihrer Kindheit und frühen Jugend sind einige Sachen passiert, die es ihr schwer machen sich zu binden und zu Vertrauen (Frühe Trennung der Eltern, Mobbing in niedrigeren Klassenstufen etc..)

Sie mir halt nicht versprechen kann, dass sie sich auf etwas einlassen kann und mich nicht verletzen will, weil sie es hasst Leuten weh zu tun und mit starken Gefühlen nur schwer umgehen kann Ich dachte ja immer, dass mein Geständnis im Suff der Wendepunkt war.. 

Sie hat zwar gesagt, dass das etwas dazu beigetragen hat, sie aber auch schon in der Zeit davor nachgedacht hat, was sie machen soll.

Sie hat zwischendurch immer mal wieder angefangen etwas zu weinen. Sie hat auch gesagt, dass sie mit ihrer Mutter darüber gesprochen hat und die halt zu ihr meinte (habe die Mutter vor ein paar Wochen kennengelernt), dass ich absolut in Ordnung sein und in ihren Augen ein toller Typ.

Dazu meinte sie dann, dass diese Aussagen es ihr überhaupt nicht leichter machen, sondern eher schwerer und, dass sie eigentlich auch weiß, dass ich mega gut für sie wäre..

Ich habe zu ihr gesagt, dass ich sie so gut finde wie sie ist und wir doch eigentlich alle Zeit der Welt haben, um zu schauen, was sich entwickelt.

Sie: "Zeit für was?"

Ich: "Um zu schauen, wo es hinführt"

Sie: "Und wenn es nirgendwo hinführt?"

Ich: "Man kann im Leben nie wissen, was am Ende bei rauskommt.."

Sie: "ich habe aber Angst, dass es zu nichts führt und du / wir am Ende verletzt bist"

Sind dann wieder zum Auto und saßen da locker noch ne Stunde und haben auch irgendwie viel geschwiegen und in die Leere geschaut. 

Das Ding ist halt, dass wir dabei sogar Händchen gehalten haben, sie meine Hand gestreichelt hat, und dabei noch ein paar Tränen hatte

Sie hat mich immer mal wieder gefragt, was ich fühle, was ich denke etc..

Sie meinte auch mehrmals, dass es auch gut sein kann, dass sie nen riesen Fehler macht, wenn sie das jetzt beendet.

Meinte halt zu ihr, dass ich schon traurig bin und, dass es einfach schade ist, weil wir immer so ne coole Zeit hatten und es sich für mich nach langer Zeit einfach mal wieder richtig anfühlt..

Es ging ihr halt um die Entscheidung, ob wir uns weiter sehen sollten oder nicht. Ich habe das bejaht..

Sind dann wieder zum Bahnhof gefahren und habe ihr auf dem Weg noch gesagt, dass ich nie wieder in diese Stadt kann ohne dabei an sie zu denken. Sie meinte so geht es ihr bei meinem Ort auch..

Sie hat sich dann aber entschieden, dass es besser ist, wenn wir uns erstmal nicht wiedersehen

Saßen dann noch ca. 20 Minuten im Auto und haben auf die Bahn gewartet.. Auch Händchen haltend und meist schweigend.. habe noch ihren Kopf gestreichelt und zu ihr gesagt, dass ich sie nie vergessen werde und sie bitte keine Angst haben soll, sich bei mir zu melden, wenn ihr danach ist. Sie hat darauf hin gelächelt und meine Hand gestreichelt und gesagt "Ja mache ich"

Ich habe dann tatsächlich auch etwas geweint..

Sie hat mich sogar noch zum Gleis gebracht, habe sie nochmal umarmt, ihren Kopf geküsst und bin dann in die Bahn.. Sie hat das mit sich machen lassen, kam so rüber als würde sie das genießen und das alles eigentlich selber gar nicht wollen..

Als ich in die Bahn bin haben wir uns noch ganze Zeit angeschaut, wirklich wie in einer Hollywood Schnulze..

Eigentlich ist das so dumm.. Wir mögen uns beide mega gerne, es passt alles und dann bricht man den Kontakt ab..

Es ist zwar noch Kopffick, aber zumindest habe ich jetzt Gewissheit.

Habe sie jetzt aber auch überall gelöscht, damit ich sie aus dem Kopf bekomme und nicht immer auf ihrem Instagram oder chat rumhänge..

Irgendwas sagt mir aber, dass die sich nochmal melden wird.

Habe einem guten Freund von mir ihre Nummer gegeben, falls ich irgendwann mal das Bedürfnis habe, mich bei ihr zu melden. 

Irgendwie ist das für mich noch nicht 100% abgeschlossen.

Ich werde jetzt aber wieder mein Ding durchziehen. Habe mich heute auf Arbeit krank gemeldet, um einmal einen klaren Kopf zu bekommen und ab Montag geht es wieder voll los

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Sloggy schrieb:

Sie kam nicht, wetten?

Doch, sie war da

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Basti98 schrieb:

So Leute,

nach ein paar mehr Bierchen mit einem guten Kumpel gestern Abend und etwas Schlaf, berichte ich euch mal wie das ganze gestern ausgegangen ist:

Als erstes muss ich sagen, dass ich ihr nach diesem Gespräch keinen Vorwurf machen kann, das war eigentlich alles sehr fair, aber auch traurig.

Bin zu ihr in die Stadt gefahren und sie hat mich am Bahnhof abgeholt. Ich habe ihr vorher noch einen kleinen Kaktus als Mitbringsel besorgt, sie ist ja son Pflanzen Fan und hatte mir so einen beim ersten Treffen ja auch mitgebracht. Es hat sich gestern einfach richtig angefühlt für mich das zu tun.

Bin dann zu ihr ins Auto und hab ihr den Kaktus mit den Worten "Kann ja nicht zulassen, dass nur ich so einen kleinen Kaktus habe und du nicht"

Sind dann ca. 15 Minuten zu der Stelle am Wasser gefahren, an der wir auch unser erstes Treffen verbracht haben. Im Auto war die Stimmung zwar nicht wirklich angespannt, aber haben zumindest in meinem Gefühl weniger geredet als sonst. Sind dann da etwas spazieren gegangen, ich habe mich bei ihr nochmal entschuldigt für die Aktion mit dem Freeze out (Ja, gibt eigentlich keinen Grund sich zu entschuldigen, aber keine Ahnung hat sich richtig angefühlt in dem Moment) Sie hat dazu noch gesagt, dass ich an sich nicht mal etwas schlimmes getan habe, sie mit sowas aber nicht umgehen kann.. und ich wirklich immer sehr gut zu ihr war

Vom Ding her, war die Zeit mit ihr mal wieder mega schön, auch wenn es dann zum Realtalk überging..

Habe sie gefragt, wie es denn jetzt weiter geht..

Im Grunde war unter Tränen ihre Kernaussage "In ihrer Kindheit und frühen Jugend sind einige Sachen passiert, die es ihr schwer machen sich zu binden und zu Vertrauen (Frühe Trennung der Eltern, Mobbing in niedrigeren Klassenstufen etc..)

Sie mir halt nicht versprechen kann, dass sie sich auf etwas einlassen kann und mich nicht verletzen will, weil sie es hasst Leuten weh zu tun und mit starken Gefühlen nur schwer umgehen kann Ich dachte ja immer, dass mein Geständnis im Suff der Wendepunkt war.. 

Sie hat zwar gesagt, dass das etwas dazu beigetragen hat, sie aber auch schon in der Zeit davor nachgedacht hat, was sie machen soll.

Sie hat zwischendurch immer mal wieder angefangen etwas zu weinen. Sie hat auch gesagt, dass sie mit ihrer Mutter darüber gesprochen hat und die halt zu ihr meinte (habe die Mutter vor ein paar Wochen kennengelernt), dass ich absolut in Ordnung sein und in ihren Augen ein toller Typ.

Dazu meinte sie dann, dass diese Aussagen es ihr überhaupt nicht leichter machen, sondern eher schwerer und, dass sie eigentlich auch weiß, dass ich mega gut für sie wäre..

Ich habe zu ihr gesagt, dass ich sie so gut finde wie sie ist und wir doch eigentlich alle Zeit der Welt haben, um zu schauen, was sich entwickelt.

Sie: "Zeit für was?"

Ich: "Um zu schauen, wo es hinführt"

Sie: "Und wenn es nirgendwo hinführt?"

Ich: "Man kann im Leben nie wissen, was am Ende bei rauskommt.."

Sie: "ich habe aber Angst, dass es zu nichts führt und du / wir am Ende verletzt bist"

Sind dann wieder zum Auto und saßen da locker noch ne Stunde und haben auch irgendwie viel geschwiegen und in die Leere geschaut. 

Das Ding ist halt, dass wir dabei sogar Händchen gehalten haben, sie meine Hand gestreichelt hat, und dabei noch ein paar Tränen hatte

Sie hat mich immer mal wieder gefragt, was ich fühle, was ich denke etc..

Sie meinte auch mehrmals, dass es auch gut sein kann, dass sie nen riesen Fehler macht, wenn sie das jetzt beendet.

Meinte halt zu ihr, dass ich schon traurig bin und, dass es einfach schade ist, weil wir immer so ne coole Zeit hatten und es sich für mich nach langer Zeit einfach mal wieder richtig anfühlt..

Es ging ihr halt um die Entscheidung, ob wir uns weiter sehen sollten oder nicht. Ich habe das bejaht..

Sind dann wieder zum Bahnhof gefahren und habe ihr auf dem Weg noch gesagt, dass ich nie wieder in diese Stadt kann ohne dabei an sie zu denken. Sie meinte so geht es ihr bei meinem Ort auch..

Sie hat sich dann aber entschieden, dass es besser ist, wenn wir uns erstmal nicht wiedersehen

Saßen dann noch ca. 20 Minuten im Auto und haben auf die Bahn gewartet.. Auch Händchen haltend und meist schweigend.. habe noch ihren Kopf gestreichelt und zu ihr gesagt, dass ich sie nie vergessen werde und sie bitte keine Angst haben soll, sich bei mir zu melden, wenn ihr danach ist. Sie hat darauf hin gelächelt und meine Hand gestreichelt und gesagt "Ja mache ich"

Ich habe dann tatsächlich auch etwas geweint..

Sie hat mich sogar noch zum Gleis gebracht, habe sie nochmal umarmt, ihren Kopf geküsst und bin dann in die Bahn.. Sie hat das mit sich machen lassen, kam so rüber als würde sie das genießen und das alles eigentlich selber gar nicht wollen..

Als ich in die Bahn bin haben wir uns noch ganze Zeit angeschaut, wirklich wie in einer Hollywood Schnulze..

Eigentlich ist das so dumm.. Wir mögen uns beide mega gerne, es passt alles und dann bricht man den Kontakt ab..

Es ist zwar noch Kopffick, aber zumindest habe ich jetzt Gewissheit.

Habe sie jetzt aber auch überall gelöscht, damit ich sie aus dem Kopf bekomme und nicht immer auf ihrem Instagram oder chat rumhänge..

Irgendwas sagt mir aber, dass die sich nochmal melden wird.

Habe einem guten Freund von mir ihre Nummer gegeben, falls ich irgendwann mal das Bedürfnis habe, mich bei ihr zu melden. 

Irgendwie ist das für mich noch nicht 100% abgeschlossen.

Ich werde jetzt aber wieder mein Ding durchziehen. Habe mich heute auf Arbeit krank gemeldet, um einmal einen klaren Kopf zu bekommen und ab Montag geht es wieder voll los

Sie hat mir dann gestern abend noch geschrieben: "Danke für den Kaktus und alles und sorry, dass es so gekommen ist"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Naja, sie war am Bahnhof und ihr habt n bisschen im Auto gesessen. Ein Date war das jedenfalls nicht. Eher so Endzeitstimmung. Entsprechend viel Geheule.

vor 7 Minuten, Basti98 schrieb:

Sie: "ich habe aber Angst, dass es zu nichts führt und du / wir am Ende verletzt bist"

Sie hat nicht Angst, dass es zu nichts führt (denn das weiß sie schon), sondern ausschließlich Angst, dass du verletzt bist. Was sie auch schon merkt, weil du mit Kaktus, Stelle am See, Entschuldigungen und Ja-Sagerei ihr mega hinterherläufst. Das war sozusagen kontraproduktiv von dir. So kriegt sie ja nur noch mehr Angst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Sloggy schrieb:

Naja, sie war am Bahnhof und ihr habt n bisschen im Auto gesessen. Ein Date war das jedenfalls nicht. Eher so Endzeitstimmung. Entsprechend viel Geheule.

Sie hat nicht Angst, dass es zu nichts führt (denn das weiß sie schon), sondern ausschließlich Angst, dass du verletzt bist. Was sie auch schon merkt, weil du mit Kaktus, Stelle am See, Entschuldigungen und Ja-Sagerei ihr mega hinterherläufst. Das war sozusagen kontraproduktiv von dir. So kriegt sie ja nur noch mehr Angst.

Ja kann schon sein, aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt, kein plan. Die ist schon besonders irgendwie. Aber mein Leben geht weiter. Ich lerne aus diesem Fiasko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 6 Minuten, Basti98 schrieb:

Sie hat mir dann gestern abend noch geschrieben: "Danke für den Kaktus und alles und sorry, dass es so gekommen ist"

Jo. Abgesang. Sie hat sich wahrscheinlich gedacht: 'warum bin ich bloss überhaupt noch zum Bahnhof hingegangen.'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Basti98 schrieb:

Ja kann schon sein, aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt, kein plan. Die ist schon besonders irgendwie. Aber mein Leben geht weiter. Ich lerne aus diesem Fiasko

Pro-Tipp: Weniger Emotionen und Gefühlsdusseligkeit, mehr Rationalität und Logik!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Gerry schrieb:

Pro-Tipp: Weniger Emotionen und Gefühlsdusseligkeit, mehr Rationalität und Logik!

Wie genau hätte ich denn gestern Abend rationaler sein können? Also wobei? Weil diese Sachen habe ich in dem Moment einfach gefühlt.. Ich war / bin echt verschossen in die kleine, da sit rational manchmal schwer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohje, son Mist aber auch.
Du hast aber auch nicht die Führung übernommen. Auf ihre Aussage, dass sie Angst hat dich zu verletzen falls es nichts wird, hättest du auch so antworten können, dass es für sie save gewesen wäre: hey, mach dir keinen Kopf, egal wie es ausgeht, ich kann damit leben. Dann solange einander anzuschweigen, in's Leere zu starren... als wenn beide darauf waren würden, dass der Andere was tut/sagt (was vermutlich auch der Fall war und hier wäre dein Job als Mann gewesen, sie abzuholen emotional und von mir aus auch körperlich). Warum hast du nicht weiter eskaliert? Sie fest in die Arme genommen, sie geküsst, den Beschützer gegeben? Warst du selbst zu unsicher? Dann ist das vllt wirklich gut, wenn ihr nicht zusammen kommt - sie braucht, als bindungsvermeidende Person, defintiv jmd. der ihr Sicherheit gibt und in meinen Augen, hat sie dich mehrfach in ihren Äusserungen und ihren Taten (händchenhalten tut man nicht, wenn man eh sicher ist, es nicht probieren zu wollen etc pp) dazu aufgefordert, dies zu tun. Und ich denke auch, du brauchst noch keine so grosse Herausforderung in deinem Leben, die dich überfordert. Eine Frau mit solcher Bindungsangst ist vermutlich ne emotionale Hausnummer zu hoch für dich. Such dir doch n einfacheres Mädel welches noch nicht so vorbelastet ist und wachse erstmal auf einfachere Weise.
Aber ich bin heute nicht so ganz auf der Höhe - lass mal die erfahrenen Leute hier ausm Forum das alles analysieren.
Liebe Grüsse.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.