catty33

User
  • Inhalte

    25
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     120

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über catty33

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

386 Profilansichten
  1. Das Cafe am Ende der Welt soll echt gut sein, will ich auch noch lesen. Schade dass es dir noch nicht geholfen hat, vlt kommt das ja noch. Aber soo tiefsinnig ist es gar nicht oder?
  2. Eigentlich will man doch nur einen Partner haben, auf den man sich verlassen kann, guten Sex und sich sein Leben finanzieren. Und dann ist man schon glücklich. Alles zusätzliche ist Luxus und bräuchte man nicht unbedingt um glücklich zu sein denke ich. So lange man sich mit seinem Partner gut versteht, sich aufeinander verlassen kann und sich liebt ist doch schon alles gut:)
  3. Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass er das mit Absicht gemacht hat. Vielleicht war er auch einfach so abgelenkt von dir dass er gar nicht mehr daran gedacht hat:) Was hat er denn gesagt in dem Moment als ihr geblitzt wurdet? Oder habt ihr es gar nicht bemerkt? Ich würde mich an deiner Stelle jetzt auch erstmal ganz normal verhalten. Im Prinzip ist das ja kein Grund ihn abzuservieren. Zahlen muss sowieso er, das hab ich auch extra nochmal gegoogelt (https://www.punkte-flensburg.de/bussgeldbescheid-halter-nicht-fahrer/), du bekommst den Bußgeldbescheid und einen Fragebogen zugeschickt, wo dann seine Daten einzutragen sind. Eigentlich sollte er da von selber kommen und nachfragen wie es aussieht, oder du schickst es ihm einfach oder schreibst ihm eben. Die Behörden sehen ja auch dass nicht du gefahren bist (außer ihr seht euch sehr ähnlich:D). Und dann einfach mal schauen wie er reagiert, an so Situationen sieht man ja auch immer sehr gut den wahren Charakter und ob das passt oder nicht. Ihn einfach so fragen ob er das mit Absicht gemacht hat finde ich eher komisch, weil warum sollte er? LG
  4. Ich würde dafür nicht extra ein Gespräch anfangen ondern das eher so nebenher mal fallen lassen, aber schon so dass sies checkt:)
  5. catty33

    Heftige Körbe

    Du musst dich selbst auch mal akzeptieren und anfangen ein bisschen Selbstliebe aufzubauen. Mit 23 Jahren steht man doch noch ganz am Anfang.
  6. catty33

    Jobwechsel

    Das war vielleicht nicht der schlauste Zug, aber im Prinzip hätten es früher oder später ja so oder so alle erfahren. Spricht nur echt nicht für den Betrieb, dass sich dann direkt alle das Maul darüber zerreißen. Aber bald bist du ja eh raus.
  7. Mitarbeiterführung ist j nicht nur, dass man andere von sich überzeugen kann und wie ein ganz toller Chef auftreten, sondern auch dass man einfühlsam ist und zwischemenschliche Kenntnisse hat. Man sollte sich mit seinen Mitarbeitern ja auch verstehen und ein Team bilden. Wenn man da zu unnahbar ist, ist das mEn nicht sehr förderlich. Es gibt auch Fortbildungen und Seminare fü sowas. LG
  8. catty33

    Alles vorbei?

    Das sind wirklich harte Worte von @Max_well aber hat schon ein bisschen recht damit. Dennoch ist es gerade so, dass der TE sich in dieses eine Mädel verguckt hat, klar kann sich das ändern aber ist eben jetzt gerade so. Ich sage ja generell: versuche es, solange noch die Hoffnung besteht, dass es was werden könnte, aber bleib nicht zu lange hängen. Nein heißt nach dem 3. mal auch Nein und dann musst du ihre Entscheidung akzeptieren und dir einen neuen Deckel suchen. LG
  9. Erstmal alles Gute nachträglich zum Geburtstag! Mit 23 ist man doch noch sooo jung, du hast alles noch vor dir. Hör auf dich mit anderen zu vergleichen und geh deinen eigenen Weg. Manche brauchen eben etwas länger um herauszufinden, was sie machen wollen ,ist heutzutage ja auch ziemlich schwer bei den ganzen Möglichkeiten. Wichtig ist natürlich, dass du nicht nur zu Hause rumhängst und nichts tust und auch nicht auf ewig deinen Eltern auf der Tasche liegst. In der freien Zeit kannst du ja arbeiten gehen. Aber probier dich aus, mach Praktika und schäm dich nicht fürs Abbrechen, es ist sinnvoller abzubrechen wenn es dir keinen Spaß macht und du das absolut nicht werden willst als es durchzuziehen und dann dein ganzes Leben damit unglücklich zu sein. Jetzt hast du noch die Möglichkeit es zu entscheiden, also nutze sie:) LG und alles Gute
  10. Hi, ich hatte früher auch immer einen ziemlich weiten Weg zur Uni, bin auch mind. 1h einfach mit dem Auto gefahren und ich kann absolut nachvollziehen, dass das stresst. Ich denke das ist auch nochmal was anderes als wenn man öffentlich fährt, da man da oft noch umsteigen muss und kurze Warte- und Laufzeiten zwischendrin hat, die die Zeit kürzer vorkommen lassen. Aber 2h am Tag nur im Auto zu sitzen und zusätzlich noch 8h zu arbeiten, das muss echt stressig sein. Da fühlt man sich ja als hätte man kein Leben mehr, wenn man nicht gerade absoluter Fan von Auto fahren ist. Mich hat damals auch noch zusätzlich gestört, dass man in der Zeit ja quasi auch noch Geld ausgibt, da das Auto fahren ja auch Geld kostet (Spritkosten etc) und das hat sich dann auch summiert. Für Arbeitnehmer gibt es ja wenigstens die Kilometerpauschale (https://www.betriebsausgabe.de/wiki/fahrtkosten/), da zahlt der Arbeitgeber ja etwas mit. Aber auf Dauer kann man das ja fast nicht machen, hast du da überhaupt noch Zeit ne´benher für andere Hobbys und Freunde? Du sagst ja selbst dass du danach kaputt vom Tag bist, kann mir nicht vorstellen dass da der Job alles wieder ausgleicht. Vielleicht solltest du doch mal darüber nachdenken, ob du dir nicht doch einen neuen Job suchst, der bei dir in der Nähe ist oder ein Umzug doch in Frage kommt, ich denke da würdest du dir was Gutes tun und auch wenn der Job dann nicht so viel Spaß macht oder nicht so gut bezahlt ist, gleicht sich das mit dem gesteigerten Lebenswertgefühl wieder aus. Liebe Grüße und alles Gute!
  11. catty33

    Jobwechsel

    Also erstmal finde ich es gut, dass du ehrlich sein willst und nicht wie alle anderen einfach krank machen. Aber soweit ich weiß ist es gesetzlich so geregelt, dass dein Arbeitgeber keine ehrliche Begründung darüber braucht, für was du Urlaub brauchst. Du hast den Anspruch darauf, du kannst dir den Tag nehmen wann du willst und das Warum geht ihn nichts an. Einfach machen und wenn er fragt kannst du im Prinzip sagen was du willst oder einfach "aus privaten Gründen" sagen. LG und viel Erfolg beim Bewerbungsgespräch!
  12. Hi, Kleider machen (leider) Leute, deshalb lieber das anziehen was du auch wirklich in echt so tragen würdest. Und lächeln sieht 100x sympathischer aus, so ein finsterer Blick macht einem ja Angst:o
  13. Für mich klingt das auch so, als würde die Beziehung so langsaman ihr Ende kommen. Ihr scheint inzwischen einfach unterschiedliche Vorstellungen von einer LTR zu haben, sie will mehr, dir reicht es eigentlich so wie es jetzt ist. Das passt nicht zusammen. Außerdem muss sich doch auch eine Beziehung irgendwie immer weiter entwickeln und Schritte vorwärts machen. Eure scheint gerade eher stehen zu bleiben.... und auf lange Frist gesehen funktioniert das ja so nicht, mit ein paar Mal Kontakt am Tag, man will ja evtl auch irgendwann zusammen wohnen un dann hängt man 24/7 aufeinander und muss auch klarkommen. Da ist es eher schlecht, wenn man schon jetzt nicht mehr weiß oder keine Lust hat, mehrmals am Tag zu schreiben/sich zu sehen etc.
  14. Da stimme ich dir zu, man sollte das soweit durchdenken, dass man später nichts bereut und sagen kann, dass man es zumindest damals so gewollt hat, auch wenn die Ehe dann geschieden ist. Und Familie sollte einem auch so viel bedeuten, dass man da mal ein bisschen drüber nachdenken kann.