Cpt. Save A Hoe

User
  • Inhalte

    61
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     29

Ansehen in der Community

68 Neutral

Über Cpt. Save A Hoe

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

453 Profilansichten
  1. Noch eine vielleicht wichtige Info zur Ex. Also die ist wirklich eine Gute. Klar, die Mädels sind alle irgendwo gleich, wenn es um die Wurst geht, aber sie ist auf jeden Fall eher im guten Lager angesiedelt. Was mir leider erst nach Jahren klar geworden ist: meine Ex kann nicht über Probleme reden. Hat mit dem Vater zu tun. Wenn sie also wütend war, dann hat sich das immer in Handlungen gezeigt. Habe ich sie bei der Autofahrt genervt, hat die nix gesagt, aber aufs Gas getreten. Ich weiß, dass das ne ziemlich große Red Flag ist, hilft aber vielleicht auch dabei, ihre Aktionen nach und vor der Trennung besser zu verstehen.
  2. Mein Fehler, ich habe natürlich die Infos vergessen. 5 Jahre, war echt ne coole Zeit ohne Drama.
  3. Hallo, ich habe lange überlegt, ob ich meine Geschichte Posten soll. Da die Sache für mich mit dem PP-Zitat angefangen hat, ist es ja vielleicht ganz passend. Ich bin 45 und habe mit PU vor rund sieben Jahren angefangen. Bin aber kein Pro. Die Jahre davor hat es an Frauen nie gemangelt. Ich würde mich als Natural einstufen, das hat mir aber auch sehr viel Stress eingehandelt - immer Mädels am Start, aber keinen Plan, was die so abziehen können. Langweilig war es nie. Meine Ex ist 42 und eher ruhig und bodenständig, HB7 würde ich sagen. Trennung war vor vier Monaten. Ich war die letzten Monate der Trennung sehr afc-mäßig drauf. Soll keine Entschuldigung sein, aber bester Kumpel von früher gestorben, Bruder lange im Krankenhaus (stand nicht gut um ihn), bei der Arbeit an die Wand gespielt und dann gekündigt - das war in Summe alles etwas viel. Perle fing dann an mit Eifersuchts-Spielchen. Früher habe ich Konkurrenz immer entspannt abgenickt. Jetzt auch, aber ich war vermutlich leicht depressiv und hab die letzten Monate wie ein Lappen im Wind geflattert. Sex lief noch gut, aber wurde (von meiner Seite) weniger. Ich erzähl jetzt alles mal so, wie ich es aufgenommen habe. Ich gebe zu Bedenken, dass ich das sicherlich subjektiv färbe - Ego reitet halt auch mit. Also drei Wochen vor der Trennung ging es los mit Party erwähnen (wir sahen uns die Woche bei mir und das WE bei ihr). Ob ich da mitkommen will. Klar will ich. Party wurde ab da nicht mehr erwähnt. Dann (völlig untypisch) will sie das WE für sich haben. Woche drauf sitzen wir bei mir, es kommt ne Nachricht, sie grinst doof, ich frage, warum sie grinst und als Antwort ein süffisantes "Och nix". Vielleicht wichtig zu erwähnen, dass seit zwei Wochen ihre Beste Freundin samt Mann zu Besuch in ihrem Ort ist. Das WE drauf bei ihr ne Party und später am Abend drucken mir meine Ex und ihre beste Freundin einen Spruch, dass ich echt angeschlagen aussehe. Da hatte ich das gleiche Gefühl wie bei der Nachricht. Nämlich, dass ich vorgeführt werde. Zwei Tage später bei mir kommt Ex dann von der Arbeit, legt sich auf den Teppich, presst ne Träne raus und als ich frage, was los ist meinte sie, dass sie verliebt ist. Schock. Ich sagte dann "Überraschung! Passiert im Leben halt" und bin erstmal eine rauchen gegangen. Als ich zurück kam saßen wir uns fünf Minuten schweigend gegenüber bis sie meinte, dass sie wohl jetzt besser ihre Sachen packt. Das habe ich nur mit "OK" abgenickt. Ich habe mir im Kopf die ganze Zeit das Zitat von Paolo Pinkel vorgebetet. Ich wollte einfach nicht bettelnd in Erinnerung bleiben. Als sie alle Sachen im Arm hatte und vor der Tür stand, bin ich an ihr vorbei, hab die Tür aufgemacht und sie mit "Pass auf Dich auf" verabschiedet. In dem Moment fängt sie an zu schwanken, als wenn sie gleich umfallen würde und sie hat bitterlich geweint. Man tat das weh. Ich hab die Tür geschlossen und hab mir Nudeln gemacht. Ich stand unter Schock. Und jetzt kommt der Part, der mir zu schaffen macht. Es gibt immer Konkurrenz und mal verliert man halt. Deswegen habe ich auch keine Fragen gestellt, mir ist Konkurrenz egal. Es geht um die Frau, was kratzen mich andere Männer. Mir ist bewusst, dass sich das alles recht kalt liest, aber im RL bin ich ein Mensch, der das Herz auf der Zunge trägt. Einen Tag nach dem Abgang ruft mich um 23 Uhr der Mann der besten Freundin an, die seit zwei Wochen und noch zwei Wochen neben meiner Ex wohnen. Mit dem habe ich schon oft einen gehoben, aber von PU und Frauen hat der keinen Plan. Das hat auch seinen Grund, denn sein Sohn hat in 10 Tagen Geburtstag und ich sollte dem etwas zusammenbauen. Ich bin aber nicht ans Telefon, weil ich keinen Bock hatte, ihm da ins Telefon zu heulen, während die beste Freundin der Ex daneben sitzt und der fünf Minuten nach dem Telefonat alle Infos gibt. Er hat dann geschrieben, dass es ihm leid tut und ich mich melden kann. Hab nur gesagt, dass es schon OK so ist und mich bedankt. Ich kann das alles auf Wunsch noch weiter ausführen, aber Aktionen in dem Stil kamen in den nächsten Wochen öfter. Immer, wenn ich zur Ruhe kam, war irgendwas in meinem Leben, das mit Ex zu tun hat und was man als "melde Dich" interpretieren kann. Die letzte Aktion war vor drei Wochen. Klingeln an meiner Tür um 20 Uhr und zwar 30 Sekunden am Stück. Hab aus Prinzip nicht geöffnet. Am Morgen dann ein einsekündiger Anruf auf meinem Festnetz mit unterdrückter Nummer, zu einer Zeit, bei der ich normalerweise auf der Arbeit bin. Die Nummer haben nur mein Vater, mein Bruder und meiner Ex. Und jetzt die Frage zum IG. Solche Sachen wie beschrieben reißen mich immer wieder runter. Nicht extrem, aber spürbar. Ich würde dann gerne die Ex aus Wut fragen, was der Scheiss soll. Aber ich habe keine Beweise. Die ganze Geschichte scheint mir ab und an auch eine Aktion von der Ex und der besten Freundin zu sein, die völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Kann ja auch keiner erwarten, dass ich dank PP und Willenskraft jetzt beinhart einen 4-Monats-Freeze durchziehe, begleitet von Andeutungen der Ex, dass ich mich melden soll. Beispielsweise hat Ex meinen Bruder wegen laufenden Projekten angerufen und dabei gesagt, dass ich mich ja nicht melden würde. Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich mein IG festigen kann? Die Ex will ich nur zurück, wenn die normal bei mir klingelt und ne gute Erklärung auf Lager hat. Als FB auf Bewährung wäre mein erster Impuls. Vielleicht habe ich auch ne mittelschwere Onitis. Alternativen eher mau, eine HB6 läuft mir gerade die Bude ein. Und ehrlich gesagt sorgen solche Klingel-Aktionen samt PDM meinerseits dafür, dass ich da gerade nicht so offen für Alternativen bin. War nur der halbe Roman, gibt noch mehr Details. Wollte es mir mal von der Seele schreiben. Danke.
  4. In jedem anderen Forum hätte ich mir jetzt ein "White Knight, ole!" gedacht. Wobei, denke ich mir hier auch. Keine Ahnung, was Du für ein Problem hast, aber Souveränität scheint da jetzt nicht so Deine Stärke zu sein. Halten wir mal fest, eine Fragestellung im Konjunktiv "ist bei der Dame was im Busch oder nicht" wird bei Dir (und vor allem durch Dich) als etwas gewertet, was nicht diskutierungswürding ist und darf daher zensiert werden. Und um nichts weiter ging es mir - um jegliche Formen der Zensur. Schau, in einer Demokratie samt Redefreiheit darf man unangenehme Fragen stellen. Ist das Stellen einer Frage nicht erlaubt, durch welche heilige Instanz auch immer als eine Frage definiert, die nicht gestellt werden darf, hast Du mal eben die freie Meinungsäußerung zum Fenster rausgeworfen. Natürlich darfst (und sollst) Du ja hier Deine Meinung Kund tun (auch wenn sie vielleicht für manche Menschen unangenehm ist oder die damit nicht einverstanden sind, so wie ich bei Deinen Äußerungen), aber es verbietet Dir auch niemand das Wort. Man kann den Poster meiden, man kann sich im Konsens mit anderen erfahrenen Nutzern einig sein, dass der Typ nicht ganz sauber ist, aber in Kontext zu einer Frage so auszupegeln, deutet schon auf Baustellen bei einem selbst hin, die man mal beachten sollte. Weißt scho, Inner Game und so. Ehrlich gesagt, ist Dir das Wortspiel "Captain Sensible" -> "Cpt. Save a Hoe entgangen." In Kontext zu Deinem Muschigehabe, als Taktik eine Wertung Deines Gegenübers der einer Diskussion auf Basis von Fakten vorzuziehen, könnte man da auf einen sehr oberflächlichen Menschen mit Emotionen als Treibfeder schließen. Kann man machen, ist aber angesichts des Inner Games eher ein Rückschritt. Gibt Foren, wo sowas erläutert wird...zum Beispiel hier. Und mir nebenbei noch mein Mitgefühl mit Opfern eines Gewaltverbrechens absprechen zu wollen, finde ich ehrlich gesagt anmaßend und zum kotzen. Keine Ahnung, was bei Dir heute schiefgelaufen ist, aber gewöhn Dir mal ein bisschen Stil und Souveränität an. Echt jetzt, unter gestandenen Kerlen so einen Schmarn vom Stapel zu lassen ist echt ein Armutszeugnis.
  5. Also ich lese hier ja schon eine recht lange Zeit mit. Schon deutlich länger, als ich Member bin. Aber was mich an diesem Thread irritiert, und ich möchte das nur als Denkanstoß sehen, ist die Art und Weise, in der sich hier der Umgang im Forum verändert hat. Wo früher kontroverse Meinungen an der Tagesordnung waren und meist auf der Basis von Dialogen besprochen wurden, kommt mitunter, und vielleicht täusche ich mich da ja auch, die Keule mittlerweile recht viel schneller zum Einsatz. Ich hatte mal ne Perle, die hat ne Schwangerschaft vorgetäuscht, und ne Perle, die im SC ein Fremdgehen dadurch gerechtfertigt hat, dass sie "aus der Beziehung raus musste". Sowas prägt natürlich und an den Dingen habe ich auch meinen Anteil gehabt. Aber ehrlich gesagt war, insbesondere bei dem Alter der Dame und auch die Art und Weise, wie sie diesen angeblich schlimmen Vorfall so scheinbar problemlos in ihrem leben unterbringen konnte - ohne rechtliche Schritte, auch mein erster Gedanke "Uh, da könnte es durchaus sein, dass die Dame da nicht alle Fakten auf den Tisch legt". Kann sein, muss aber nicht. Kontroverse Meinungen mundtot zu machen, einem elitären Kreis, die sich selber die elitären Fähigkeiten zusprechen, einen geschützten bereich geben? Sind wir jetzt auch hier bei den Safe Spaces wie in den US-Unis, wo Kritik oder kontroverse Gedanken nicht PC sind? Ich hatte immer gehofft, dass dieses Forum ein Ort ist, auch verletzende oder unbequeme Dinge sagen zu können. Hab ich mich da so vertan?
  6. Nimmt man die tatsächliche Arbeitszeit und die Entscheidungen der Frauen, welcher Karriereweg eingeschlagen wird, hinzu und rechnet man sich die Sache nicht nur schön, in dem man den absoluten Lohn einfach durch die absolute Anzahl an Arbeitnehmern teilt, schmilzt der Gap zu einer kaum wahrnehmbaren Microspalte.
  7. Aber es gilt doch nach wie vor "Männer verführen, Frauen binden" oder? Und wenn ich richtig quergelesen habe, hat die Dame doch schon mehrfach für Distanz gesorgt, richtig? Angesichts dieser sehr leicht nachvollziehbraren Dynamik verstehe ich nicht, wie man als Folge daraus nicht "cooles eigenes Leben haben (wollen), die Dame laufen lassen und abwarten, zur Not auch Monate/Jahre" als einzige Lösung herausfiltern kann. Da kommen doch die ganze Zeit ganz klare Hinweise, dass die Frau links und rechts auf die Bremse tritt und der TE bindet fleißig weiter. Also falls da wer einen anderen (klaren) Weg sieht, bin ich für alternative Sichtweisen durchaus dankbar.
  8. Also ich bin da absolut radikal im Sinne des PP-Zitats geworden. Wenn "ich ne coole Zeit, sie ne coole Zeit" nicht mehr gegeben ist, nehme ich sofort den kompletten Invest raus. Und da bin ich ganz bei PP, dazu gibt es keine Alternative. Und von wegen mal ne 20jährige aufn Arsch patschen. Ich pack die nimmer. Ich pack die Lianenmädchen nimmer. Ich pack die "ich bin so ein kleines Luder, ach ja, später will mein Freund mir noch was leckeres kochen". Ich hab da auch Stories durch...alter Falter. Ich geh mittlerweile immer vom miesesten Verhalten aus, welches ich mir vorstellen kann, wenn "meine Zeit cool, ihre Zeit cool" nimmer gegeben ist. Auf den Dreck habe ich keine Lust mehr. ALso ich rede jetzt natürlich von einer Beziehung, auf der ich aufbauen möchte. Die Schnitten die meinen sowas abziehen zu wollen, sind willkommen...aber ehrlich gesagt fasse ich auch kein Mädel mehr an von dem ich weiß, dass sie nen Typen hat. Ich will nicht, dass man sowas mit mir macht und deswegen lasse ich es einfach. Ja, früher war ich anders....vielleicht dümmer?
  9. Ich hatte so eine ähnliche Situation wie der TE...sehr ähnlich. Da waren auch alle wichtigen Zutaten wie "gute Freunde", LSE-Trulla mit "Schuldvermeidungsfreischein" und "alle kriegen Kinder, heiraten ich mache Dir mal etwas Feuer mit Druck und Schuldgefühlen". Die entscheidende Komponente aber, weswegen ich noch etwas dazu sagen wollte (einer der besten Threads seit längerer Zeit, btw), ist das Verhalten des TEs und die von mir so empfundene Situation im SC. Wie gesagt, ich fühle mich da an eine Situation von mir selbst erinnert. Und die war nicht cool. Um genau zu sein hat mir die Sache den Rest gegeben, völlige Verausgabung im Job und den BurnOut gleich mitgebucht. Lieber TE, ich habe mich früher genauso wie Du angehört. Hatte nen Frame wie Wackelpudding (teils heute eier ich noch etwas rum) und ich habe auch nur die Teile der Wahrheit gesehen, die ich sehen wollte. Mein Rat: SC zu guten Bekannten machen, mir echte Freunde suchen, Perle auf den Mond schießen, am besten Nummer wecheln und den größten Haken der Welt dahinter machen. Und dann mal mit mir selbst ehrlich sein und eigene Ängste angehen. Solche Freunde und so ein Verhalten der Dame sind nur ein Spiegel Deiner Selbst. Ich glaube das darf ich sagen, denn ich war so wie Du und ich fänds cool, wenn Du mal Dein ganzes Potenzial entdecken würdest. Hau rein! Ja, tut weh, aber erst muss es ganz finster werden, damit es wieder besser wird.
  10. Carver und Enatiosis wissen schon, was sie schreiben - die haben vermutlich die Sache mit sich selbst über eine lange Zeit hinweg selbst regeln müssen. So wie jeder Mann. Der erste (und wichtigste) Schritt ist aber die Fähigkeit, solche Beiträge nicht als Angriff, sondern als Hilfestellung zu sehen. Ja, tut weh, wenn die eigenen wunden Punkte getroffen werden. Hilft aber nix, da muss man durch.
  11. Ich sehe es wie die meisten andere: Eine ehrliche Ansage und im Nachgang die Biege machen. Und ganz ehrlich, eine Dame, die das oben genannte Verhalten an den Tag legt (die meist auch Fakebook und Instagram direkt in der Vene hängen hat), kommt für mich als LTR einfach nicht mehr in Frage. Egal welche Umstände, egal wie harmlos es auf den ersten Blick alles scheint, aber aus diesem Handeln lassen sich in der Mehrzahl der Fälle ganz ungesunde (für mich) Mechanismen ableiten. Doof halt, dass die jüngeren Generationen da voll drauf einsteigen. Deswegen muss man sich auch kalr sein, dass man mit diesem Anspruch an eine Frau auch länger auf dem trockenen liegt. Aber alles ist besser als sich so eine Frau anzutun.
  12. Och, der Spruch mit "Wer da?" war doch schon ziemlich cool. Ich würde sowas als die "positive Gleichgültigkeit" werten, die A (war er doch, oder?) immer zitiert. Nicht melden ist so passiv/agressiv, immerhin wollen wir doch mit den kleinen Kätzchen spielen. :D Keine Sorge, das "Wer da?" lässt die höchstens zwei Wochen auf sich sitzen. Be cool!
  13. Also eigentlich macht mich meine Perle immer schon via Chat klar, Die Variante gefällt mir persönlich am besten.
  14. Ich weiß nich...wir können jetzt natürlich Vermutungen anstellen und ich sehe persönlich da das Verhalten der Dame als Auslöser - der Typ ist nur ein Typ wie viele andere Typen auch. Nettes Mädel, der würde ich mal gerne meine Zuckerstange durch das Gesicht ziehen. Aber es ist Aufgabe des Partners, da Grenzen zu ziehen. Und mit Partner meine ich die Dame. Nicht auf Basis von irgendwelchen Gesellschaftsnormen, sondern aus der Motivation heraus, den Partner an meiner Seite (Dich), nicht zu verlieren. Also entweder ist das Verhalten für sie total normal oder sie hat schlicht keine Angst Dich zu verlieren. Ist weder gut noch schlecht, ist einfach der derzeitige (mögliche) Ablauf. Komen wir also zum Zitat oben. Egal ob "Normalität" oder keine Wertschätzung, es geht Dir unter die Haut. Kann man ja mal so stehen lassen. Viele Männer hier, die schon mal ne entspannte Beziehung hatten werden Dir sagen können, dass dieses Verhalten kein Muss in einer modernen Beziehung ist. Man kann also ne Partnerschaft führen, in der eine Dame einen nicht so bewusst/unbewusst in Konkurrenz setzt. Die Motivation, warum soilche Damen es nicht machen, kann sehr unterschiedlich sein. ENtweder die Jungs hier fahren klare Linie und die Damen wissen, dass sie aussortiert werden, wenn sie es übertreiben oder die sind einfach so sichr in sich selbst (und so zufrieden mit dem Partner), dass sie es nicht brauchen. Da schwingt aber auch die Frage mit, ob Dein Frame schon so Schlagseite hat, dass diese ausgepegelten Shittest schon so extrem sind, weil eben Dein Frame schon so extrem im Schwanken ist. Ich vermute ne Kombination aus beidem. Also wäre "Arbeit an Dir selbst" sicherlich nicht verkehrt. Andererseits, wenn Du in der gleichen Situation wärst, aber Du einen Frame aus Stahl hättest, dann würdest Du Dir ne entspannte Dame suchen. Zumindest für eine langfristige LTR. Also egal ob Dein Frame extrem wackelt und/oder die Dame per Se (also nicht auf Basis Deines Wackelframes) ungesunde Shittest fährt, sehe ich da keinen kurzfristigen Cheat, wie Du Deinen Frame in Rekordzeit stählst, die Dame im Zaum halten kannst UND noch ne lange und glückliche Beziehung führen kannst. Ich denke, dass ein "Baby, es war echt ne coole Zeit, aber meine Ansprüche an eine LTR unterscheiden sich von Deinen Ansprüchen"-Cut die beste Lösung wäre. Also ohne Vorwürfe, sondern einfach nur auf Basis des abstrakten Unterschieds die Biege machen. (Beim letzten Punkt bin ich mir aber unsicher, da wäre eine Einschätzung der Pros nicht verkehrt)
  15. Den Beitrag von Aldous finde ich super. Aber den Spruch vom Doc schreibe ich mir auf einen Zettel und pack den in mein Portemonnaie