Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'seitensprung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

12 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter 24 2. Ihr/Sein Alter 20 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex Mehrmals die Woche, sehr guter Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt Ich bin meiner Freundin fremd gegangen. Als ich beim letzten Mal feiern war, waren wir danach noch bei einem Kumpel auf einer Hausparty und da waren ne Menge heißer Mädels. Eine von ihnen eine glatte 9, die mir schon beim reingehen auffiel. Wir hatten uns auf Anhieb gut verstanden und waren beide gut angetrunken. Irgendwann waren dann alle anderen irgendwie am pennen und wir sind auf ein Zimmer gegangen weil wir extreme Lust aufeinander hatten und haben es getan. Ich bereue das so sehr, das war das erste mal in meinem Leben das ich fremd gegangen bin und definitiv auch das letzte. Ich habe es meiner Freundin 2 Tage später gebeichtet, ihr gesagt, dass es mir Leid tut. Das ich nur sie Liebe und das nichts zu bedeuten hatte. Die Beziehung lief bis dahin eigentlich super, wir sind vor 2 Monaten sogar zusammen gezogen, ich bin so ein Idiot. Sie hat sofort all ihre Sachen gepackt und ist abgehauen. Danach noch geschrieben über Whatsapp mich nochmals entschuldigt und ihr gesagt dass das ein einmaliger Ausrutscher war und das ich sie über alles Liebe. Von ihr kam nur dass sie Zeit bräuchte und dass es das wahrscheinlich gewesen ist. Das kann doch nicht sein 😞 nur wegen ein paar Minuten Sex im angetrunkenen Zustand einfach 8 Monate Beziehung weg werfen. Ich weiß dass es meine Schuld ist und ich es weg geworfen habe. Es war ein Fehler aber ich kann es nicht rückgängig machen. Ich habe sie dann ein paar Tage in Ruhe gelassen, wollte gestern feiern gehen um mich etwas auf andere Gedanken zu bringen und zack, steht sie vor mir. Ich habe sie gefragt ob wir kurz reden könnten und sie meinte Nein, nicht hier und war total abweisend den ganzen Abend (verständlich!). Nachdem ich sie gefragt habe ob wir reden können und ich wieder weg gegangen bin habe ich gesehen wie sie angefangen hat zu weinen und von ihren Freunden getröstet werden musste. Habe ihr dann später noch geschrieben ob sie mir nur einen gefallen tun könnte... "Was" Mir eine Frage ehrlich beantworten "Ja" Ich möchte einfach nur wissen ob du mich noch liebst und denkst das du mir irgendwann mal verzeihen kannst oder ob das Ding für dich endgültig und für immer durch ist" "Lass es bitte einfach" Ich möchte es wissen. Damit ich mein weiteres Leben planen kann. Wenn du mir sagst dass du mich noch liebst aber noch Zeit brauchst gebe ich dir alle Zeit der Welt aber wenn du mir jetzt eh sagst dass du mich nicht mehr liebst oder nicht mehr willst und jetzt schon weißt dass du mir niemals verzeihen kannst dann sag es mir einfach direkt dann habe ich Gewissheit "Ich denke es ist besser wenn wir es einfach lassen 😞 " Okay "Jaa" Habe ich sie da zu sehr unter Druck gesetzt weil ich auf eine direkte Entscheidung gepocht habe? Gibt es noch Hoffnung? Lohnt es sich um sie zu kämpfen? Ihr zu zeigen, dass ich wirklich nur sie will? Was kann ich tun? Danke!
  2. 1. Dein Alter: 30 2. Ihr Alter: 30 2. Art der Beziehung: bisher monogam 4. Dauer der Beziehung: 6 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: extrem bescheiden/ 3-4/Monat 7. Gemeinsame Wohnung? seit 5 Jahren 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo, bin seit knapp 6 Jahren in einer LTR wobei die Qualität der Beziehung innerhalb der vergangenen 2 Jahre stark abgenommen hat. Woran es liegt kann ich nicht genau sagen, denn den größten Teil der gemeinsamen Zeit kommen wir gut miteinander aus. Allerdings hat sich wie ich finde eine starke Routine etabliert und auch wenn wir zusammen in der Wohnung sind macht jeder großteils etwas für sich (abgesehen von zusammen Serien bei Netflix o.ä gucken). Der Sex wird immer seltener und wie ich finde schlechter (das leider auch schon seit 2-3 Jahren). Hab immer wieder Wünsche/ Vorlieben angesprochen auf die sie wenig bis gar keine Lust hat (BJ, Anal, mal außerhalb vom Bett/ Outdoor etc.). Wenn ich was versucht hab war das fast immer nen Rohrkrepierer und eigentlich läufts immer auf Standardsex raus. Hab deshalb seit 2-3 Jahren sehr selten Lust auf Sex und wenn ich ehrlich bin mach ichs mir bedeutend öfter selbst. Sie hat am Anfang noch mehr gedrängt und wollte öfter aber mir hat irgendwie jede Motivation gefehlt (sie hat sichs dann auch selbst gemacht). Wir haben viele Höhen und Tiefen durchgemacht uns aber immer wieder zusammengerauft, deshalb hat denke ich auch niemand die Beziehung beenden wollen auch wenn es ein paar mal kurz davor war. Bin dann vergangenen Winter auf dem Weihnachtsmarkt zufällig mit einer echt hübschen Frau, 24 Jahre alt HB8-9 ins Gespräch gekommen. Haben viel geflirtet, gelacht und es hat sich nach und nach mehr entwickelt. Haben uns über 2 Monate 2-3 pro Woche getroffen, miteinander geschlafen und eigentlich alles zusammen nach Feierabend unternommen. Wir hatten eigentlich eine Beziehung und das hat sie sich auch gewünscht. Der Sex war der Wahnsinn, sie hat all die Dinge von sich aus gewollt die ich mir von meiner Freundin schon immer gewünscht habe. Das Problem ist nur: Ich hab ihr nie gesagt, dass ich eine feste Freundin habe. Es hat sich einfach so verdammt gut angefühlt und ich hatte das Gefühl ich kann jetzt alles nachholen. (Kleine Anemerkung: Das hat nur funktioniert weil mein Arbeitsplatz 150km von meinem Wohnort entfernt ist und sie in der gleichen Stadt lebt/arbeitet in der ich arbeite. Waren deshalb nur bei ihr). Vor ein paar Wochen gab es dann einen plötzlichen Todesfall in der Familie meiner Freundin und ich hab die Affäre beendet. Ich wollte für meine Freundin nach all der Zeit da sein.Das Schluss machen ist mir total schwer gefallen. Mittlerweile hat sich wieder der Alltag in unsere LTR eingeschlichen und alles läuft wie gehabt mit 1/Woche Sex auf den ich auch nicht wirklich Lust habe und mich teilweise auch echt zwingen muss. Stattdessen denke ich häufig an meine Affäre und die Möglichkeiten die ich jetzt verpasse. 9. Fragen an die Community Ich weiß, dass mein Verhalten unter aller Sau ist und ich sowohl meine Freundin als auch meine Affäre verletzt habe. Allerdings frage ich mich jetzt auch wie es mit der Beziehung weitergehen soll. Wenn ich mit meiner Freundin rede geht es schon oft um Themen wie heiraten, Nachwuchs, Hauskauf. Allerdings bin ich jetzt echt unsicher geworden. Auf der anderen Seite bin ich auch nicht mehr 20 und Sex wird im zunehmenden Alter, gerade wenn Kinder da sind doch eh weniger? Hab gerade das totale Gefühlschaos und weiß nicht ob ich die Beziehung weiterführen soll oder Schluss machen. Meine längste Beziehung davor war 18 Monate...also war bisher auch noch nicht in so einer Situation. Freue mich sehr über Anregungen
  3. Hallo meine lieben, ich habe zwar schon 2 Beiträge zu dieser Situation verfasst aber es ergeben sich immer wieder neue fragen. Kurz zur situation: Ich bin 18, sie ist 18. Sie hat mich vor ein paar monaten angeschrieben, als wir in eine Klasse kamen. Natürlich war ich mir erstmal sicher dass sie Interesse an mir hat, sei es an einem ONS oder eine LTR. Irgendwann habe ich erfahren dass sie schon in einer LTR ist, seit einigen monaten. Zurzeit ist die Situation diese: Wir haben uns bereits mehrmals getroffen, es ist zwar nichts gelaufen, aber ich war mir immer sicher dass sie es auch wollte (ONS) aber leider gab es andere faktoren die dies unmöglich gemacht haben. Sie wohnt in einer anderen stadt weiter weg, deshalb kann ich sie nur während der schulzeit sehen. In letzter Zeit telefonieren wir öfters, teilweise stundenlang. Das ganze, bzw mich, hält sie so weit es geht von ihrem freund geheim. Sie hat schon immer den eindruck gemacht dass sie darauf aus ist mit mir fremdzugehen, macht sie auch immernoch. Nur blockt sie manche sachen ab einem bestimmten punkt ab, was mich auf den gedanken bringt, dass ich doch nur ein LJBF für sie bin. Könnte sie sich noch unschlüssig sein, ob sie ihren freund betrügen soll oder nicht? Oder will sie mich vielleicht nur „warm halten“ für eine LTR nach ihrer LTR? Bin gespannt auf euren Rat 😁
  4. 1. Dein Alter: 24 2. Ihr Alter: 20 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 4,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Seit dem Kennenlernen hatten wir bisher fast jeden Tag den wir uns gesehen haben mindestens 1 Mal Sex (Wir haben uns zwischen 1-7 Mal die Woche gesehen. Im Schnitt aber vermutlich mind. 2 Mal die Woche. 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein. 8. Probleme, um die es sich handelt: Sie macht seit Mitte November eine Rundreise von 3 Monaten. Die ersten 5 Wochen waren gemeinsam mit einer Reisegruppe. Jetzt reist Sie für 9 Wochen mit Ihrem Papa weiter. Die ersten 7 Tage der Reise war sie sehr anhänglich - ich habe ihr die ganze Zeit gesagt, dass Sie sich doch Mal die Zeit für sich nutzen soll. Sie hatte mich am Ende der ersten Woche drum gebeten gehabt, dass wir gemeinsam telefonieren. Hier haben wir uns kurz angezickt (Ich habe mir einen Besprechungsraum gebucht gehabt, damit wir 15 Minuten telefonieren können, das war ihr zu kurz und hat direkt aufgelegt). Wir hätten dann etwas weniger Kontakt, ich sagte ihr am darauf folgenden Wochenende, dass es mir unglaublich weh tut, dass Sie nicht bei mir ist und dass ich sie unglaublich vermisse (Ende der 2. Woche). Ich habe mir damals überlegt gehabt mit Freunden darüber zu sprechen, aber ich habe mich dagegen entschieden, weil ich es persönlich mit ihr abklären wollte und Sie zu dem Zeitpunkt als die Person gesehen habe, mit der ich über alles reden kann. das Gespräch lief irgendwie komplett anders als erwartet. Es kam kein Verständnis, sondern es waren Aussagen eher: "Zurzeit stelle ich mein Leben auf Priorität Nr. 1. Warum bist du denn immer so unzufrieden?" Daraufhin sagte ich nur, hätte ich gewusst, dass Sie so reagiert, hätte ich das Thema nicht als erstes mit ihr angesprochen. Sie erzählte mir paar Tage später (Mitte 3. Woche), dass Sie letzte Nacht in einem gemischten Zimmer (2 Jungs, 2 Mädchen) geschlafen habe. Sie hatte mir gesagt gehabt, dass Sie die ganze Reise über in keinen gemischten Zimmern schlafen wird. Das war ihr damals auch in Singapur bei mir wichtig. An sich ist das nichts verwerfliches, ich habe aber das Thema angesprochen, und gesagt, dass ich das nicht gut finde. Ich habe aber gemerkt, dass etwas schief läuft. Der Kontakt würde immer weniger, und ich war zunehmend frustrierter. Ich habe aber angefangen mit meinen Freunden über das Thema zu reden. Ich habe gemerkt, dass auch einiges von meiner Seite aus falsch lief, und habe verursacht herauszufinden, was diese Angst in mir ausgelöst hat. Am Ende der 3. Woche kommunizierte ich es ihr. Ich sagte ihr, dass ich mich nicht so kenne, und ich glaube, dass ich weiß, was das Gefühl ausgelöst hat. Irgendwie ist das Gespräch in einen Streit ausgeartet (Beidseitige Schuld: Ich war nicht cool genug und Sie hat es nicht so ernst genommenehmen.) Sie wollte daraufhin eine Kontaktstille. 08.12.2018: Ich habe gemerkt, dass einiges falsch gelaufen, habe auch sehr viel von der Schuld komplett auf mich genommen. Ich habe ihr direkt am nächsten Morgen einen sehr langen Text geschrieben was ich gelernt habe und es nicht meinen Absicht war sie zu verletzen. Außerdem habe ich ihr einen Auszug aus meinem Tagebuch vom 14.11 (Tag vor der Abreise). In diesem Eintrag hatte ich niedergeschrieben, was ich mir für Sie in dieser Zeit wünsche und wie ich Sie unterstützen werde. Dass ich möchte, dass Sie immer das Gefühl hat meinen Rückhalt zu haben und trotzdem die Zeit nutzen kann, um sich selber kennenzulernen. Zudem schrieb ich ihr, dass ich es akzeptiere, dass wir Kontaktstille haben. Ich sie trotzdem lieben werde und meine Gefühle sich zu keinem Zeitpunkt ändern werde. Sie soll die Zeit für sich nutzen und in der Zwischenzeit werde ich an mir arbeiten. Wir hatten dann vom 09.12-16.12 sehr wenig Kontakt. Sie bat mich, dass ich einen Akku für ihre Kamera bestelle. Ich habe Sie zwei Mal gefragt wie es Ihr geht. Daraufhin sagte Sie gut und alles war gut. Am 17.12 rufte Sie mich an und war sehr mitgenommen. Sie schickte mir auch eine 10 Minütige Audio. In dieser ging es darum, dass Sie die Reisegruppe so sehr vermisst. Sie waren so eine tolle Gruppe und Sie hatte sich noch nie so wohl gefühlt. Und ich habe mich mega gefreut, dass Sie sich mir geöffnet hat. Ich wollte ja genau, dass es ihr so gut geht. Sie hat mir gesagt, dass Sie drei Freundinnen (Aus Europa und Amerika) gefunden hat, die Sie besuchen würde und mit dem Gruppenleiter (Einheimischer aus Thailand, 40 Jahre). Wir hatten auch eine lustige Konversation, sie bat mich aber aus dem Nichts, dass ich alle Nacktbilder und Videos von ihr löschen soll, wo man zumindest ein Gesicht von ihr sieht. Habe mir nichts dabei gedacht, und diese gelöscht. Daraufhin schrieb ich ihr, dass es mich unglaublich freut, dass es Ihr gut geht. Ich werde Sie dabei unterstützen, dass Sie den Kontakt mit den anderen halten kann. Insgesamt ein längerer Text indem ich auch über meine Reise über Silvester berichtete. 18.12.2018: Als Antwort kam nur: "Viel Spaß". 12 Stunden später schrieb Sie: "Sie hat Angst sich mir anzunähern, wenn bald doch Schluss sein könnte, wenn Sie wieder zurück kommt. Ich war nur verwundert und schrieb ihr wie sie darauf kommt. Und habe Sie gefragt ob wir telefonieren wollen. 19.12.2018 (Morgens): Sie fragt mich, warum ich verwundert wäre, unsere Beziehung wäre dich eh eine Katastrophe. Sie habe die Zeit in der Beziehung zwar genossen, aber sie hat sich nicht frei gefühlt (Btw. Ich habe ihr immer gesagt, wir sitzen uns mehr Freiheiten gebe ). Sie möchte nicht das kleine süße Mädchen sein nur um.von mir geliebt zu werden. Sie würde es hassen, wenn wir in der Öffentlichkeit Kuschelnest durch die Gegend laufen würde. Weil so war sie nicht damals mit 14/15. Sie angeguckt von all den Sachen, so sehr angefuckt, dass Sie mich zu keinem Zeitpunkt der Reise vermisst hätte. Und nachdem ich ja die ganze Zeit so unzufrieden war, war es ihr klar, dass Sie zu 100% die Beziehung nicht mehr will, obwohl Sie weiß ich wäre der beste Mann für die Zukunft. Selbst meine langen Nachrichten hätten damals nichts an dem ganzen geändert. Jetzt - nachdem die Gruppe wieder weg ist - würde sich das ganze wieder ändern. Sie glaubt langsam wieder an unserer Beziehung, aber ich würde ihr ja wieder wegen allem sauer sein was auf der Reise passiert, und das verletzt sie.sie würde jetzt Mal Abstand brauchen. Ich habe die Nachrichten gelesen gehabt, aber nicht geantwortet gehabt, da ich auf der Arbeit war. Wichtig: Ich dachte zu diesem Zeitpunkt, dass ich nachtragend wäre, weil Sie nichts auf der Reise empfunden hätte. 20.12.2018 (morgens) Ich schrieb ihr: "Nein, ich ignoriere dich nicht. Ich habe sehr viel über das nachgedacht, über das was du mir geschrieben hast und muss auch weiter darüber nachdenken. Ich würde trotzdem gerne mit dir Mal über alles offen und ehrlich sprechen wollen. Es freut mich wirklich, dass du so offen zu mir bist. Vielleicht ist es ja eine Chance Mal alles was zwischen uns steht aufzuräumen. Ich gehe jetzt auch schlafen. Gute Nacht." Und das habe ich auch genauso gemeint. Sie sagte mir, dass ich das bestimmt nicht verzeihen könnte und so einen Quatsch. Wir haben nachmittags telefoniert. In diesem Telefonat offenbarte Sie mir, dass Sie mit einem Kerl fremdgegangen ist. Ich war noch ganz ruhig und wollte wissen was passiert ist, da ich mir dachte, dass da nur rumgeknutscht wurde maximal. Sie rationalisieren, dass wenn man doch verletzt wären sich zu einer Fehlentscheidung hinreißen könnte. Knapp eine Stunde hat es gedauert bis Sie mir alles gesagt hat. Ich musste oft nachhaken. Ich habe mich für ihre Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit bedankt. Ihr aber nicht sagen kann, ob wir zusammenbleiben oder nicht und ich erst einmal meine Zeit für mich brauche. Sie hat mit dem 40 Jährigen Gruppenleiter geschlafen, insgesamt 6 Mal in der Woche vom 08.12. bis 16.12.2018. Drei Mal auch die ganze Nacht bei ihm gewesen, und Sie haben immer noch freundschaftlichen Schriftverkehr. Seit gestern hat Sie mich versucht 30 Mal anzurufen und mir über 150 Nachrichten geschrieben. Dass es ihr so leid tun würde, sie wüsste nicht wo ihre Gefühle versteckt waren. Sie würde mich so sehr lieben. Und all der weitere Bullshit. 9. Fragen an die Community 1. Ich verstehe nicht, wie ich mich in einem Menschen so irren konnte? Wenn jetzt jemand sagt, das hat etwas mit dem Alter zu tun, dann Sorry, das hat nichts mit dem Alter zu tun. Loyalität und Treue sind auch schon mit 18 alles für mich gewesen. 2. Ich habe letzten Monat mit meinem Papa darüber gesprochen, dass ich mich mit ihr Verloben lassen möchte. Mein Papa sagte mir, er unterstützt mich bei der Entscheidung. Ich solle mir nur ganz sicher sein, ob Sie genauso bereit ist wie ich, alles für die Beziehung zu tun. Er sagte mir dass es bei ihm und meiner Mama auch Phasen gab, wo Sie sich drei Monate lang nur gestritten haben. Aber das wichtigste war, dass niemand die Bereitschaft hatte die Beziehung aufzugeben. Es kam in den 30 Jahren auch kein einziges Mal vor, dass irgendjemand dem.anderen mit Schluss machen gedroht hätte etc. Mein Papa hat auch ein sehr starkes Mindset und Wertesystem. Er hat sich schon immer für uns Kinder eingesetzt und als jemand im Verwandtenkreis Mal schlecht über Sie geredet hat, hat er eingegriffen und die Person in Ihre Schranken gewiesen. Daraufhin sagte er mir, dass es eigentlich meine Aufgabe gewesen wäre. Ich war ihm sehr dankbar, aber ich war mir auch sicher, dass Sie die Person ist, die ich an meiner Seite haben möchte. Sie war immer komplett ehrlich zu mir. Ich erkenne dieses Verhalten auch nicht wieder und es schockt mich, so einen Menschen geliebt zu haben. Ich wollte am Sonntag das Thema Verlobung mit ihrer Mama und ihrer Schwester ansprechen. Wir sind übermorgen gemeinsam zum Mittagessen verabredet. Aber das Thema Verlobung ist m. M. n. für immer weg vom Tisch. Glaubt ihr, ich sollte mit ihrer Mama darüber sprechen. Sie ist die einzige Person, die vielleicht ihre Sicht annähernd verstehen kann? Ich verstehe mich extrem gut mit ihr. Ich weiß wirklich nicht, ob ich Ihr diesen Fehler verzeihen kann, aber mit jeder anderen Person mit der ich sprechen würde, würde mir den Rat geben die Beziehung sofort zu beenden. Wenn ich mit meinem Papa darüber sprechen, wird er mir sagen, ich solle Sie verlassen. 3. Ich bin einfach nur geschockt, wie ein Mensch sich so stark verändern kann. Vor drei Tagen versucht sie noch zu rationalisieren und mir den schwarzen Peter unterzuschieben. Sie sagt bewusst sehr verletzende Sachen, vermutlich in der Hoffnung das ich Schluss mache. Am nächsten Tag sagt Sie mir, dass Sie unbedingt mit mir zusammen sein will und nicht weiß ob ich ihr verzeihen kann. Dann bitte ich um Ehrlichkeit, da ich dies als letzte Chance sehe. Erst dann sagt Sie mir, dass Sie fremdgegangen ist. Sie möchte mir auch den Namen nicht sagen, weil Sie Angst hat, ich würde das Leben von dieser Person kaputt machen. Ich habe es ihr gesagt, und bin auch der Meinung, dass die Schule komplett bei ihr liegt. Dieser Typ hat zwar keinen Moralischen Kodex nach welchem er handelt, weil vergebene Frauen kamen für mich niemals in Frage und werde es auch nicht tun. Vor allem ist der Kerl verheiratet und hat Kinder. Aber das ist sein Bier. Irgendwann hat Sie mir den Namen verraten. Sie hat mich gefragt, warum ich den so ruhig bleiben und warum ich nicht ausrasten würde. Seitdem schreibt Sie mir andauernd. Ich verstehe diesen Sinneswandel nicht. Versteht ihr ihn?
  5. Mir wurde der Boden unter den Füßen weggerissen. Sie (22) und ich (28) sind seit 4 Jahren zusammen, jetzt hat sie mich mit ihrem Ex betrogen. Wie kam es dazu? Die Beziehung lief klasse, es hatte uns beiden einfach Spaß gemacht gemeinsam zu leben. Bis auf eine einzige Ausnahme. Auf der Hochzeit meines besten Freundes vor einem Jahr waren wir alle sturzbetrunken und sie hat sich dort mit einem Freund den ich seit fast 15 Jahren kenne intensiv geküsst. Ihr tat es wahnsinnig Leid, sie hätte sich wegen dem Alkohol nicht im Griff gehabt. Ich habe ihr und ihm verziehen, habe ihr gesagt dass ich ihn nicht als Konkurrenz sehe. Er hat sich dafür entschuldigt, das hätte nicht passieren dürfen. Trotzdem hatte der Vorfall Nachwirkungen. Ich hatte einer Freundin vor der Hochzeit erzählt, dass ich vorhabe mich in diesem Jahr (2016) mit ihr im Urlaub zu verloben. Nach dem Vorfall habe ich die Pläne aber nach hinten geschoben. Bei der Entscheidung sich zu verloben/zu heiraten muss man zu 1000% sicher sein. Das hatte ich dann auch einer guten Freundin erzählt. Nur leider hat sie es meiner Partnerin erzählt. Und die Tatsache dass ich eigentlich vorhatte mich in diesem Jahr noch mit ihr zu verloben, es aber aufschiebe, hat sie seitdem im Kopf beschäftigt. Ich habe ihr gesagt, dass ich damit noch warten möchte, dass es noch zu früh ist und ich durch die Euphorie getrieben wurde, weil 2016 ungefähr alle unsere Freunde geheiratet haben. Dann waren wir jetzt Valentinstag essen und seitdem war sie komisch. Ich konnte mir zunächst nicht erklären warum. Am folgenden Freitag war ich mit Freunden feiern und habe beim Kumpel übernachtet. An diesem Abend ist sie zu ihrem Ex gefahren und sie haben gefickt. Die nächsten Tage war sie noch komischer. Auf die Frage warum das so ist sagte sie, die Geschichte dass sie schon hätte verlobt sein können geht ihr einfach nicht aus dem Kopf, das macht sie fertig. Bei jeder Gelegenheit hatte sie darauf gehofft, dass ich sie Frage. Vor allem als wir Valentinstag essen waren hätte sie damit gerechnet. Dass es sie so beschäftigt war mir nie bewusst. Aber das war nur die halbe Wahrheit. Am nächsten Tag hat sie mir erzählt, dass sie an dem Freitag bei ihrem Ex war und sie Sex hatten. Das hat gesessen. Auf die Frage warum hat sie gesagt sie war durcheinander wollte mit jemandem Reden. Sie sei aber nicht zu ihm gefahren, mit dem Ziel Sex zu haben. Das sei von ihm aus gekommen. Warum hat sie das dann getan? Dazu gehören immer 2. An dem gleichen Abend habe ich ohne Kontrolle, voller Wut ihrem Ex bei Facebook eine Nachricht geschickt. Dass er froh sein kann wenn sich unsere Wege niemals kreuzen. Er hat geantwortet dass es seine Schuld war was passiert ist, er war angetrunken blabla und Sie habe ihm zuvor gesagt sie sei glücklich mit mir und liebe nur mich … und ich solle ihr verzeihen…..Keine Ahnung was ich davon glauben/halten kann. Ich habe sie zwar noch nie so verzweifelt gesehen, trotzdem habe ich sie aus unserer Wohnung geschmissen. Am Tag danach kam Sie noch einmal ein paar Sachen holen. Sie hat unter Tränen gesagt ich hätte ihr alles gegeben was eine Frau braucht um glücklich zu sein, sie hat unsere Zukunft zerstört und dass es ihr unbeschreiblich leid tut. Wenn sie könnte würde sie alles rückgängig machen und sie kann verstehen wenn ich sie verlasse oder erstmal Zeit alleine brauche um darüber nachzudenken. Nun weiß ich nicht weiter. Bin noch viel zu überwältigt um daraus meine Schlüsse zu ziehen. Auf der einen Seite war das echt ein geiles Leben mit ihr. Und glaubt mir das ist kein oneitis, keine Abhängigkeit. Das hatte ich vor 10 Jahren bei meiner ersten Freundin. Die PU–Szene hatte meine Denkweise und Umgang mit Frauen seitdem geprägt. Auf der anderen Seite macht mich der Vertrauensbruch fertig wie nichts zuvor. Ich habe Prinzipien. Und Fremdgehen gehört für mich einfach nicht dazu. Jetzt gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Ich trenne mich von ihr oder ich gebe uns eine zweite Chance. Das werde ich nicht heute entscheiden und auch nicht morgen. Ich wäre für ein paar Gedanken eurerseits echt dankbar.
  6. Hallo Communtity, Ich: 19 Sie:19 Anzahl der Treffen: 0 Problem:Ich habe eine Dame kennengelernt, Nummer klar gemacht, leider noch kein KC. Eine Weile geschrieben, was auch sehr schnell eskalierte im Sinne von: Sie wurde schnell geil und hat es auch so geschrieben. Ich hab mitgemacht, Sie wurde auch sehr geil, hätte mich am liebsten sofort gevögelt. Nach ein paar Stunden, hat sie Gefühle entwickelt, wie: Ich liebe dich, Mein Hase, Liebling und so weiter. Wir beide wussten aber ganz genau,dass es bloß ein oder mehrere Sexdate(s) werden sollte... Als ich sie vom Bahnhof am ausgemachten Zeitpunkt abholen wollte, war sie nicht da. Ich schrieb ihr, sie antwortete und gleich danach blockierte sie mich bei Whatsapp. Ich hab sie auch sofort blockiert, denn verarscheb lasse ich mich nicht. Was kann ich eurer Meinung nach das nächste mal machen bzw. besser machen? Gruß ich
  7. Hi zusammen. Ich befinde mich gerade in einer, ich nenne es mal „besonderen" Situation, die mich dazu gebracht hat, meine Prinzipien zum Thema Treue grundlegend zu hinterfragen. Kurz erklärt: Ich (22) bin seit knapp 1,5 Jahren in einer Beziehung mit J. (17). Wir verstehen uns super, können Streits meistens schnell klären, haben häufig Sex, haben den selben Humor usw.. Sie ist letzten Herbst mit einem (neuen) Bekannten von ihr fremdgegangen und hat es mir daraufhin auch gebeichtet. Ich habe erstmal Schluss gemacht, mich aber nach ca. 3 Wochen wieder mit ihr getroffen, es war relativ früh klar dass sie zurück will und ich bin wieder mit ihr zusammen gekommen. Seitdem hatte sie mit diesem Typen nie wieder auch nur annähernd Kontakt in diese Richtung. Jetzt ist sie wieder fremdgegangen, diesmal mit einem meiner 2 (bisher) nächsten Freunde. Dieser ist seit einiger Zeit auch eigentlich mit einer ihrer besten Freundinnen zusammen. Niemand weiß bisher, dass ich es weiß. (Jap, ich habe mir auf Verdacht hin ihr Handy angesehen). Deshalb kann ich mir im Moment noch ohne große Aufregung überlegen, wie ich reagiere wenn/falls ich es offiziell herausfinde. Anfangs hatte ich natürlich erstmal ein mehrfaches Magengeschwür, mir war buchstäblich kotzübel. Es blieb dann erstmal der Gedanke, dass ich das nun natürlich irgendwie beenden/aufdecken etc muss. Allein schon meiner Ehre und meines Stolzes wegen und aus Ehrlichkeit mir selbst gegenüber. Ich kann die Situation aber im Moment sowohl aus der Situation des Wissenden, als auch aus der Situation des Unwissenden betrachten. Und da frage ich mich, warum es nicht vielleicht einfach das Beste wäre, das einfach unter den Tisch fallen zu lassen? Ich denke dabei an meine jungen Jahre. Ich bin auch schon LTRs fremdgegangen, die das teilweise nie erfahren haben. Das waren für mich Abenteuer, ich wollte wissen wie das ist und manchmal ist es einfach passiert. Trotzdem waren und blieben meine damaligen LTRs auch immer „die" Freundin für mich. Bis sie zum Studieren wegziehen mussten oder von mir trennten. Ich hatte sogar schon eine offene Beziehung (das hat sie aber irgendwann nicht mehr mitgemacht). Auch in dem aktuellen Fall denke ich, dass das für J. einmalig war und dass das, zumindest mit dem Typen nicht mehr vorkommt. Meine Freundin J. hat bei mir - und dann wohl auch bei diesen beiden Seitensprüngen - noch nie zu Sex „nein" gesagt. Selbst wenn ich mal den Eindruck hatte, dass sie keine Lust hat.Warum auch. Auch ich habe früher, wenn ich mit einem Mädl allein war, ich merkte dass es in Richtung Sex geht und die mir gefiel nicht nein gesagt. Inzwischen passiert das quasi nicht mehr, weil ich einfach keine Lust mehr auf dieses Bettenghopse habe und deshalb auch nicht mehr in die Situation komme. Ich habe inzwischen weitaus besseren Sex mit einem eingespielten Partner. J. findet diesen Effekt des neuen halt wohl ab und zu interessant. Und ich habe den Eindruck, dass sie danach immer wieder drauf kommt, dass sie bei mir am besten aufgehoben ist und froh darum ist. Warum also nicht einfach ignorieren das Ganze und weiter eine schöne Zeit mit ihr verbringen? Der einzige Unterschied wäre, dass mein „Kumpel" nicht mehr mein Kumpel bleibt. Das tut er so und so nicht durch diese Sache. Jedenfalls gehört er nicht mehr zur Gruppe „vertrauenswürdig und absolut verlässlich". Wie denkt ihr darüber? Beste Grüße, Tedd
  8. Bierdose

    Seitensprung verzeihen?

    Hallo Zusammen. Vor ca. einer Stunde wurde mir ziemlich der Boden unter den Füßen weggezogen. Ich bin mit meiner Freundin seit sieben Monaten zusammen. Sie ist 19 geworden, ich in zwei Monaten 23. Sie ist ein total liebes Mädchen, die ich wahnsinnig liebe. Was ich jetzt erst richtig spüre... Vor mir hatte Sie noch keine Beziehung und auch noch keinen Sex. Das ich mich darauf einlassen würde, hätte ich vorher auch nicht gedacht, aber ihr wisst ja, wo die Liebe hinfällt.... Um 12 klingelte mein Telefon und meine Freundin weckt mich, sie müsse unbedingt mit mir reden, sie hat Scheiße gebaut - ob sie vorbei kommen kann. Ich hab natürlich zugestimmt. Unter tränen erzählte sie mir dann, dass sie im Dezember, nachdem wir Streit/Stress hatten völlig volltrunken mit einem anderen Typen geschlafen hat. Ihr tut es wahnsinnig leid, sie liebt mich unendlich, will nicht ohne mich sein blabla... Ich glaube ne Rechte von Klitschko hätte mich nicht so erwischt - zumal ich ihr das niemals zugetraut habe. Ich hab sie rausgeschmissen und nun sitz ich hier ... fertig mit der Welt, richtig fertig. Daran merke ich, wie sehr ich sie eigentlich Liebe... Nun gibt es zwei Optionen - zum Teufel jagen, oder einmalig verzeihen. Ok - sie hat es mir selber ins Gesicht gesagt. Alkohol ist keine Ausrede - jedoch weiß ich, was er bewirken kann - als ich junge 17 Jahre alt war, habe ich volltrunken mit der Freundin einer meiner besten Freunde geschlafen - das nagt heute noch an mir und war mein größter Fehler. Aber daher kann ich das ganze etwas nachvollziehen... Ich würde gerne mal eure Meinungen hören. Der Kopf sagt natürlich "abservieren", so würde ich auch jedem raten - aber wenn man in der Situation ist, und das Herz sich vehement dagegen wehrt, sieht es ganz anders aus.. Sorry für den langen Text, viele Grüße!
  9. Hallo, zuerst einmal möchte ich sagen das durch die PU Strategien meine Hemmungen die ich früher hatte wie vom Winde verweht waren und ich bereits gute Erfolge erzielen konnte. ich bin jetzt 42 Jahre alt, die Frau 33,Dates haben bereits viele stattgefunden und wir sind uns auch sehr nahe gekommen. Ich lernte die Frau vor etwa zweieinhalb Jahren kennen und wir verbrachten gut drei Monate lang auch viel Zeit miteinander. Dann lernte ich ihre Schwester kennen und sie erzählte mir noch das die Schwester versuchen wird mich zu verführen. Genau so kam es dann auch und ich hatte ein halbes Jahr lang den wirklich besten sex meines Lebens. für das Mädchen das ich ursprünglich kennen gelernt hatte war ich danach natürlich gestorben. Vor einigen Wochen allerdings klingelte sie nach zwei Jahren an meiner Tür. Ich hatte das Gefühl mir reißt jemand das Herz aus der Brust. Wir haben uns seitdem dreimal wieder getroffen. jedes Mal wurde mir mehr bewusst wie stark meine Gefühle für sie sind. Ja ich bin vollkommen in sie verliebt. Das Problem ist nur das sie sagt " wer in meiner Schwester war mit dem Fickce h nicht." . sie will aber dass wir gute Freunde bleiben. Es ging aber bereits soweit das ich ihrem Rücken massiert habe auf Streicheleinheiten im Nacken und Schenkelinnenseiten hat sie genossen. Beim berühren ihrer Brüste hat sie gemeckert.. Da mir nun wirklich sehr viel an dieser Frau liegt kann ich mich nicht damit zufrieden geben ein guter Freund zu sein. Am liebsten möchte ich Sie sofort heiraten. Meine Frage ist nun überwinde ich das Hindernis das sich durch die Liebschaft mit ihrer Schwester ergibt ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt und solltet Ihr Fragen zu weiteren Details haben meine Frage beantworten zu können werde ich diese schnellstmöglich beantworten. Vielen Dank im Voraus Hasenbein
  10. Hallo zusammen, ich würde gerne mal wissen ob jemand eine Möglichkeit kennt online Frauen zu finden für Sex, ohne jeglicher Kosten. Gibt es heute sowas überhaupt noch? Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht? Falls es positive sind, freue ich mich auf Eure Kommentare
  11. Hey, Ich befinde mich in folgender interessanten Situation. Derzeit verbringe ich ein Auslandssemester in Frankreich. Ich habe hier in meinem Freundeskreis ein Mädel (HB8), die seit 7 Jahren einen Freund hat. Da ich sie anziehend finde, habe ich angefangen, ihr durch die Anwendung verschiedener Sprachmuster á la Ross Jeffries den Gedanken in den Kopf zu setzen, dass sie mich anziehend finde und es in Ordnung sei, diesem Verlangen nachzugehen. (Ich weiß, ich habe noch nichts gepostet und mich erst neu angemeldet, ich werde allerdings meinen Teil zur Community beitragen und meine Patterns demnächst posten) Dies hat nun jedenfalls dazu geführt, dass sie dieses Wochenende auf einem Ausflug mit mir rumgeknutscht hat und auch sonst viel Körperkontakt zwischen uns entstanden ist. Die örtlichen Begebenheiten (Gemeinsamer Schlafraum mit einigen anderne Freunden) lies allerdings kein weiteres Eskalieren zu. Nachdem wir nun wieder zurückgekehrt sind, habe ich mit ihr ausgemacht, dass das was passiert ist, unser kleines Geheimnis bleibt. Geheimhaltung heißt in diesem Fall, dass weder unser Freundeskreis noch ihr Freund etwas davon wissen sollen. Ich hielt die Unterbreitung dieser Idee für angebracht, da sie so weder Ablehnung oder Gesichtsverlust vor ihren Freundinnen fürchten muss, und weiterhin zwischen uns eine Art Geheimnis besteht. Sie begrüßte diesen Vorschlag, da ihr das "viel Ärger erspart". Soweit so gut! Nun zur jetzigen Situation: Sie bekommt heute Besuch von ihren BF, der wahrscheinlich eine knappe Woche bleiben wird. Die Frage ist nun, wie ich damit umgehe. Ich könnte mich aus dem Freundeskreis in einen anderen zurückziehen und den Kontakt auf ein Minimum einschränken, ich könnte aber auch wie bisher recht viel Kontakt halten. Interessant finde ich dabei, was in ihrem Kopf abgeht. Ist es kontraproduktiv, wenn sie mich und ihren BF zusammenerlebt? Immerhin muss sie sich dann mit dem Fakt auseinandersetzen , dass sie ihn mit mir betrügt, während sie dies anders leichter verdrängen kann. Vielleicht gibt es ihr aber auch einen besonderen Reiz. Also: Hat jemand von euch Erfahrung mit einer solchen Situation? Empfiehlt ihr mir, sie auch während des Besuches ihres Freundes in einer Gruppe zu sehen (und vielleicht sogar im Heimlichen Kino aufzubauen) oder soll ich mich eher fernhalten? 1. Ich bin 22 Jahre alt 2. sie ist etwa 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Man sieht sich recht oft 4. Etappe der Verführung: Küssen und Makeout.
  12. Hallo Community, ich(23) befinde mich seit 2 Wochen im Urlaub in Osteuropa. Wo genau das spielt keine Rolle. Fakt ist, es gibt hier massig schöne Mädchen! Wie im Titel beschrieben, führe ich seit nunmehr 3,5 Jahren eine Beziehung, die eigentlich meine Letzte werden sollte. Sie (24) ist der Typ Frau, den ich mir gewünscht habe, als ich nach einer Beziehung suchte. Sie verdient es geliebt zu werden und ich liebe Sie ohne Zweifel. Kurz, Sie ist meine Königin und behandelt mich gut. Allerdings ist sie eher der LSE-Typ, sehr unsicher obwohl sie bildhübsch ist und sehr eifersüchtig. Ich möchte die Beziehung trotzdem weiterführen und genießen was ich an Ihr habe. Allerdings hat sie in den letzten Monaten an Attraktivität verloren. Sie studiert und fand wenig Zeit sich etwas um sich zu kümmern. Es war nichts gravierendes, nahm lediglich 6 kg zu (sonst wiegt sie 50kg) und ihre Haut hat sich verschlechtert. Die Gründe sind vielleicht vielzählig, aber das soll hier nicht das Thema sein. Ich bin mir sicher Sie fängt sich wieder. Es wurde aber zum Problem für mich, da ich mich immer mehr zu anderen Frauen hingezogen fühlte. Was sich sonst nur auf Flirts beschränkte, gipfelte schließlich vor fast einer Woche in einer handfesten Affäre. Ich lernte eine Frau kennen, bei der ich mir von vorn herein sicher war ich würde sie verführen. Sie ist der Typ mit langen Beine, schlank, blond, knackiger Hintern, süßes Gesicht. Sie kommt aus Ungarn, spricht aber Englisch. Ist ebenfalls in einer Beziehung. Es lief nahezu perfekt! Selbst mit kleiner Sprachbarriere bauten wir innerhalb weniger Stunden ein sehr intimes Verhältnis auf. Es war klar was wir beide wollten und wir spielten miteinander, bis wir uns schließlich für Abends verabredeten. Was dann passierte, stand völlig außerhalb meiner Erfahrung, die ich mit Frauen bis dahin gemacht habe. Es waren magische Momente und weder sie noch ich wussten was Phase war. Wir kannten uns nicht mal 2 Tage und fühlten uns als wären wir schon ewig zusammen. Wir mieteten uns ein Hotelzimmer für eine Nacht, da ich eigentlich mit einer Gruppe unterwegs war, und fickten uns die Seele aus dem Leib. Der nächste Tag wurde leider zur Tragödie, da sie zurück nach Ungarn musste. Tränen auf ihrer Seite und ein riesen Loch auf meiner. Zunächst wusste ich nicht was überwiegt, das schlechte Gewissen, meiner Freundin gegenüber oder der Hormoncocktail der bei mir bis heute einen rauschhaften Zustand ausgelöst hat. Das Verlangen nach ihr! Sie hat mich mit ihrer Art wie Sie redet, wie sie sich bewegt und wie sie lacht, infiziert und ihre Abwesenheit macht mich krank. Ich war nie der Typ für Oneitis oder so sowas. Sonst recht abgeklärt und hab meine Gefühle gut unter Kontrolle. Aber diese Frau stellt alles auf den Kopf. Sie hofft auf eine gemeinsame Zukunft, wir reden seit dem viel und sind irgendwie einfach nur glücklich uns "gefunden" zu haben. Ich werde es meiner Freundin nicht erzählen. Das würde sie zerstören und wie bereits erwähnt, liebe ich sie sehr. Dahingehend bin ich mir ziemlich sicher. Auf der anderen Seite möchte ich die Andere nicht ohne weiteres abschießen. Sie ist mir wichtig geworden und wir haben Pläne uns bald wieder zu treffen. Ich weiß absolut nicht was das Beste wäre in diesem Fall. Im Moment habe ich den Plan ersonnen beide zu behalten und die Affäre erstmal laufen zu lassen. Was ich brauche ist ein guter Rat. Vielleicht etwas, was mir Mut macht das durchzuziehen. Wenn jemand seine Erfahrungen mit mir teilen kann, wäre ich sehr dankbar! Ich bin mir sicher es gibt einige denen etwas ähnliches passiert ist. Ist es überhaupt möglich zwei Menschen zu lieben?!