Mehrere Runden Sex schaffen als Ü30 Ü40

26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Vorab, ich bin 40.

Ich möchte gerne mehrere Runden sex schaffen. Bei mir ist es so, dass ich nach dem ersten Male Kommen ca. 45 Min Pause brauche, bis ich wieder eine sesssion einlegen kann. Das heisst, die Lust kommt dann erst wieder auf und der Schmerz im Penis ist nicht mehr so stark. Schmerz im Penis?? Ich glaube das kennen die wenigsten von euch. Wenn ich einmal gekommen bin, dann fühlt sich mein bester sehr erschöpft an, das Gefühl geht Richtung Schmerz, schwer zu beschreiben. Das Gefühl kennt keiner meiner Kollegen.

 

Nunja, ich würde auch gerne 3 oder 4 Runden schaffen, aber das scheitert dann definitiv an diesem Erschöpfungsschmerz.

 

Ich habe das Problem schon seit meinen jungen 20ern, das hat sich bis heute nicht geändert. Ich bin Nichtraucher, treibe schon immer Sport und Alkohol nur sehr selten, wenn ich mal auf Piste bin.

Warum ich gerne mehere Runden schaffen möchte? Ich bin schnellspritzer, möchte daher auch danach was bieten können und ich habe auch nach einer Erholungszeit wieder Lust, aber wie gesagt der Schmerz. Dafür liebe ich sex zu sehr.

Ich habe jetzt mal Maca und L Arginin bestellt und erhoffe mir dadurch was. Wenn jemand generell Erfahrung zur Steigerung mehrerer Runden hat und auch zu diesem Schmerz, immer her damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich vergessen zu erwähnen. Bei ihm war ich vor ca. 2 Jahren. Sinngemäß- ist normal, kann vorkommen, müssen Sie hinnehmen - recht lustlos, der wollte gar nicht darauf eingehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, MitPep schrieb:

Hatte ich vergessen zu erwähnen. Bei ihm war ich vor ca. 2 Jahren. Sinngemäß- ist normal, kann vorkommen, müssen Sie hinnehmen - recht lustlos, der wollte gar nicht darauf eingehen. 

Evtl. einen anderen Urologen fragen?

Sind denn die Schmerzen auch beim Masturbieren da? Oder bei der Erektion? Frau zu eng und/oder zu trocken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte diese Schmerzen ebenfalls gehabt. Bei mir ging das mit etwa 30 Jahren los. Nach nur einer Runde Sex oder nach nur einem Mal masturbieren fühlte sich mein Penis total erschöpft an und ich hatte Schmerzen in Form eines "Druckgefühls". Davor als junger Kerl hatte ich diese Schmerzen nur, wenn ich mir in einer Nacht 5 Stunden lang 7 Mal hintereinander einen runtergeholt oder die ganze Nacht geb*mst habe 😅

Bleiben bei dir die nächtlichen Erektionen hin und wieder aus!?! 

Wie sieht es mit deiner Libido aus? Hast du noch oft Lust auf Sex? Du musst unterscheiden unter "Köpfmäßiger" und "Körpermäßiger" Libido!  Rein gedanklich hat Mann fast immer Lust auf Sex, aber der Körper ist da oft anderer Meinung. Echte Libido erkennst du wenn dein ganzer Körper danach schreit "Druck abzubauen" und dich deshalb nicht schlafen lässt....wenn du aber nur DENKST "ey ich hätte schon Lust gerade" ist das was anderes. 

Ich habe mehrere Urologen aufgesucht, die meisten sollten meiner Meinung nach vor ein deutsches Gericht gestellt werden! Keine Spur von Empathie oder Hilfsbereitschaft, alles wird klein geredet, vor allem dann, wenn es "nur" um Sex geht, denn der ist ja deren Meinung nach nicht "lebensnotwendig".

Nach langer Suche habe ich einen Super Urologen gefunden, den ich dir gerne per PN empfehlen könnte, falls du in der Region von Frankfurt am Main lebst. Es handelt sich da um einen Schwarzafrikaner und ich LIEBE ihn. Er ist sehr hilfsbereit und er gibt sich wirklich sehr viel Mühe, man bekommt sehr schnell einen Termin und er hört einem zu. Die deutschen Urologen hingegen sind zumeist eingebildet, hören einem nicht zu und behandeln einen so, als würde man gerade stören 🤦‍♂️

Naja auf jeden Fall hat der gute Doc mich ausgiebig durchgecheckt, irgendwann kam er zu dem Ergebnis, dass ich an Testosteronmangel leide. Für den Test hat er nur 30€ verlangt, die anderen Urologen haben zwischen 80-130€ verlangt.

Nachdem zwei Mal bei mir ein Testosteronmangel im Blut festgestellt wurde, da ich mit 2,0 nicht im Referenzrahmen von 3,0 - 9,0 lag hat der gute Doc eine Hormonersatztherapie für mich bei der Krankenkasse beantragt.

Jetzt wurde mir Testogel verschrieben und ich muss dies jeden Morgen auf meine Schultern kleistern und kurz einziehen lassen.  Die Wirkung war der Hammer, gleich nach 3 Tagen habe ich bemerkt wie krass sich meine Libido vervierfacht hat. Ich verspürte wieder diesen "körperlichen" Druck Sex haben zu MÜSSEN! Ich konnte wieder mehrere Runden Sex haben oder mir mehrmals hintereinander einen runterholen ohne Schmerzen zu haben, auch meine Erektion wurde härter und langanhaltender. Vorher habe ich, wenns hoch kam 2 Mal im Monat Sex gehabt, jetzt muss ich spätestens nach 3 Tagen wieder Druck ablassen. Das Testogel hat mich ohne Witz 10 Jahre jünger gemacht. Ich verspüre keine Nebenwirkungen. Das einzige, was mir zuvor Sorgen gemacht hätte wäre Haarausfall gewesen, aber bis jetzt hat sich an meinem Haarwuchs nichts geändert, außer an meinem Körper und im Gesicht. Mein Bartwuchs ist stärker geworden und am Körper wachsen mehr Haare, teilweise auch da, wo zuvor gar keine Haare wuchsen. Meine Laune ist jedoch besser geworden und auch auf der Arbeit bin ich leistungsfähiger und konzentrierter. 

Meiner Meinung nach ist Testogel ein MUSS für alle Männer ab 30-35, wenn der Testosteronspiegel im Blut mit dem Alter auf natürlichem Wege sinkt. Mann hat nur Vorteile davon, in allen Bereichen - Sex, Gesundheit, Fitness, Beruf und Aussehen. Nur die Qualität der Spermien KÖNNTEN unter der Anwendung von Testogel etwas leiden, bin hin zur Unfruchtbarkeit. Bei mir jedenfalls hat sich das Spermavolumen verdoppelt und ich kann öfter und besser Sex haben, aber ob ich Kinder zeugen kann, weiss ich nicht. Aber mein Doc sagt, dass ich das Testogel theoretisch für ein paar Monate zur Seite legen und warten könnte bis sich meine Spermien erholt haben, um dann eine Frau zu befruchten. Wenn dann die Frau schwanger geworden ist und sich der Kinderwunsch erfüllt hat, könnte ich wieder mit dem Testogel anfangen 😊

Und man sollte immer nur so viel Testogel nehmen wie der Arzt es verschreibt, ein Missbrauch könnte Gesundheitsschädigend sein. 

Viele verbinden mit dem Testogel etwas "schlimmes" und werden dir davon abraten, aber diese Leute haben keine Ahnung davon, was die sagen! 

Geh einfach zum Urologen und erzähle ihm von deinem Potenzproblem, sage ihm, dass du dich schlapp fühlst und dich schlecht konzentrieren kannst und sage ihm, dass du gelesen hast, dass das Symptome eines Testosteronmangels sein könnten und dass du unbedingt deine Testowerte wissen möchtest. In der Regel kann er dir diesen Wunsch nicht ausschlagen, da du eh den Bluttest selbst bezahlen musst. Wenn er jedoch nein sagst, dann bestehst du darauf! Die ersten zwei Tests musst du selber bezahlen. Wenn beide Tests schlecht ausfallen, also unter 3,0, dann muss die Krankenkasse die Kosten für eine Hormonersatztherapie  übernehmen, also Testogel. Das Ziel sollte es dann sein, deinen Testowert konstant auf 6,0 zu halten, also nicht zu viel, sodass du aussiehst wie Arnold Schwarzenegger auf Steroide und auch nicht zu wenig, um den Rest deines Lebens eine gesunde Manneskraft beizubehalten. 

Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte helfen ✌

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schmerzen nach dem Orgasmus kenne ich ebenfalls, aber erst nach dem zweiten binnen kurzer Zeit (z. B. innerhalb von 2 Stunden). Wenn du dich als "Schnellspritzer" bezeichnest, wie lange hälst du normalerweise durch? Falles etwas krankhaftes ist, kann dir dein Uroloxe Dapoxetin verschreiben, das zögert den Orgasmus hinaus.

 

Zitat

Meiner Meinung nach ist Testogel ein MUSS für alle Männer ab 30-35, wenn der Testosteronspiegel im Blut mit dem Alter auf natürlichem Wege sinkt. Mann hat nur Vorteile davon, in allen Bereichen - Sex, Gesundheit, Fitness, Beruf und Aussehen. Nur die Qualität der Spermien KÖNNTEN unter der Anwendung von Testogel etwas leiden, bin hin zur Unfruchtbarkeit. Bei mir jedenfalls hat sich das Spermavolumen verdoppelt und ich kann öfter und besser Sex haben, aber ob ich Kinder zeugen kann, weiss ich nicht. Aber mein Doc sagt, dass ich das Testogel theoretisch für ein paar Monate zur Seite legen und warten könnte bis sich meine Spermien erholt haben, um dann eine Frau zu befruchten. Wenn dann die Frau schwanger geworden ist und sich der Kinderwunsch erfüllt hat, könnte ich wieder mit dem Testogel anfangen 😊

Das Zuführen von exogenem Testosteron führt dazu, dass der Körper die Produktion von körpereigenem Testosteron einstellt. Deshalb sagt man Bodybuildern scherzhaft auch "kleine Eier" nach, weil die Klöten eben schrumpfen, da ohne Testosteron auch die Spermaproduktion eingestellt wird.

bearbeitet von Decaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Decaf schrieb:

Das Zuführen von exogenem Testosteron führt dazu, dass der Körper die Produktion von körpereigenem Testosteron einstellt. Deshalb sagt man Bodybuildern scherzhaft auch "kleine Eier" nach, weil die Klöten eben schrumpfen, da ohne Testosteron auch die Spermaproduktion eingestellt wird.

Ich glaube das musst du mir nicht erklären, denn das weiß praktisch jeder, dass die Eier beim Zuführen von Testosteron schrumpfen....

Dass aber angeblich die Spermaproduktion eingestellt wird ist Quatsch. Im Gegenteil sogar, man produziert sogar mehr Sperma! Seitdem ich Testogel verschrieben bekommen habe spritze ich doppelt so viel ab als davor. Nicht die Spermaproduktion wird eingestellt, sondern die Spermienqualität wird verringert. Viele Spermien sind tot oder langsam. Manchmal werden sogar gar keine Spermien mehr produziert, obwohl man viel mehr ejakuliert...Gruß👍 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stürmer

Jep, das hast du gut beschrieben, genau dieses Gefühl meinte ich. Ich habe eigentlich jeden Morgen eine Latte, kann mich nicht beschweren. Und meine Lust auf Sex ist auch fast immer da, ausser an sehr stressigen Tagen, das ist aber normal.

Was Testo angeht: Hatte ich damals als ich das angesprochen hatte auch testen lassen, einfach weil ich neugierig war. Ich lag im Norm-Bereich, aber knapp zur Grenze zum Minimum. Zahlen weiß ich leider nicht mehr. Zink und Vitamin D nehme ich schon allein wegen des SPorts. Ich habe auch nie Erektionsprobleme gehabt, bin immer startklar. Ausser daas Thema mit Runde 2 oder 3 natürlich. Ich komme aus NRW, aber ich gucke nach einen anderen Urologen. Das Problem mit der Lustlosigkeit der Ärzte ist leider weit verbreitet, das grenzt schon an Fließbandarbeit. 

vor 17 Stunden, Decaf schrieb:

Schmerzen nach dem Orgasmus kenne ich ebenfalls, aber erst nach dem zweiten binnen kurzer Zeit (z. B. innerhalb von 2 Stunden). Wenn du dich als "Schnellspritzer" bezeichnest, wie lange hälst du normalerweise durch? Falles etwas krankhaftes ist, kann dir dein Uroloxe Dapoxetin verschreiben, das zögert den Orgasmus hinaus.

 

Das Zuführen von exogenem Testosteron führt dazu, dass der Körper die Produktion von körpereigenem Testosteron einstellt. Deshalb sagt man Bodybuildern scherzhaft auch "kleine Eier" nach, weil die Klöten eben schrumpfen, da ohne Testosteron auch die Spermaproduktion eingestellt wird.

Ich komme schon nach 1-2 Minuten, muss dann unterbrechen mit Stellungswechsel, Zunge, Mund etc. Ich habe seltene Momente wo ich locker 10 Min am Stück hämmern kann. Ich Google mal nach Dapoxetin, danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie regelmäßig vögelst Du die Frau?
Wenn das z.B. jeden Tag ist, könnte es sein, dass Dein Körper Erholungsphasen benötigt. Also dass Du z.B. vor dem Sex 48h lang Deinen Penis in keiner Art und Weise betätigst, damit jede Reizung erstmal auf 0 ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit ca. 1 Monat kein Sex gehabt. Aber daran liegt es auch nicht, auch nach längeren Pausen ahbe ich das Problem. Im Febr. gehe ich zu einem anderen Urologen. Wenn es was zu melden gibt, bercihte ich hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.1.2020 um 01:46 , Stürmer schrieb:

Ich hatte diese Schmerzen ebenfalls gehabt. Bei mir ging das mit etwa 30 Jahren los. Nach nur einer Runde Sex oder nach nur einem Mal masturbieren fühlte sich mein Penis total erschöpft an und ich hatte Schmerzen in Form eines "Druckgefühls".

Was haben die o.g. Symptome mit einem Testo-Mangel zu tun?

Bleiben bei dir die nächtlichen Erektionen hin und wieder aus!?! 

Diese Morgenlatte wird häufig/meistens durch eine volle Blase verursacht...

Wie sieht es mit deiner Libido aus? Hast du noch oft Lust auf Sex? Du musst unterscheiden unter "Köpfmäßiger" und "Körpermäßiger" Libido!  Rein gedanklich hat Mann fast immer Lust auf Sex, aber der Körper ist da oft anderer Meinung. Echte Libido erkennst du wenn dein ganzer Körper danach schreit "Druck abzubauen" und dich deshalb nicht schlafen lässt....wenn du aber nur DENKST "ey ich hätte schon Lust gerade" ist das was anderes. 

Der Begriff Libido kommt aus der Psychoanalyse und kann deshalb nur kopfmäßiger natur sein. Und solange Person X kein Testo-Mangel hat (oder anderweitige Krankheiten, Defizite, Behinderungen etc.), wird es psychosomatisch sein.

Ich habe mehrere Urologen aufgesucht, die meisten sollten meiner Meinung nach vor ein deutsches Gericht gestellt werden! Keine Spur von Empathie oder Hilfsbereitschaft, alles wird klein geredet...

LOL

Ansonsten sehr interessant, schau ich mir an, wenn meine Werte irgendwann mal im Keller sein sollten. Jetzt sind sie sehr gut und ich hab dennoch kein Bock zu ficken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.1.2020 um 10:08 , MitPep schrieb:

Ich habe seltene Momente wo ich locker 10 Min am Stück hämmern kann.

Da gibt's von Durex Gummis mit denen man länger kann. Nennt sich Durex Performa. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Da gibt's von Durex Gummis mit denen man länger kann. Nennt sich Durex Performa. 

Wenn er denn dann noch hart wird :-D

Mit Gummis ficken ist wie wichsen mit Boxhandschuhen

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch als Mann sind multiple Orgasmen möglich. Man kommt dann 2, 3, 4 mal hintereinander "ein bisschen". Ist aber schwierig, man muss jeweils kurz vor dem Kommen den Reiz sehr runterfahren und sich "da unten" total entspannen. Beim Sex mit ner Frau eigentlich fast unmöglich. Aber beim Wichsen sollte man es mal ausprobieren.

Wenn man es "perfektioniert", kommt beim letzten Kommen quasi gar kein Sperma mehr.

bearbeitet von Nachtzug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Nachtzug schrieb:

Wenn man es "perfektioniert", kommt beim letzten Kommen quasi gar kein Sperma mehr.

Das ist für mich alles, aber nicht perfekt :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrung:

Wie oft und lange und ob überhaupt ist für mich und bei mir eine Frage des "Sonstigen".

Sport, Ernährung, Frische Luft, Sonne. Je mehr Bauchfett, desto weniger Bummskraft. 

Mehrfach hintereinander: Mal ja, mal nein, für mich eine Frage meiner allgemeinen Konstitution und auch der Tagesform. Hängt auch stark davon ab, wie meine Bettgenossin so drauf ist.

Was mich abends fit macht, sind 30-60 Minuten Laufen an der frischen Luft. 

Was bei mir Empfindlichkeit runterschraubt, sind Cockringe. Es war die Neugier, die mich da hinführte, nicht eine Notwendigkeit. Mit Stahlringen kann ich allerdings nichts anfangen, das ist mir viel zu risky. Ein richtig passender Gummi-/Silikonring ist ganz nett, bei mir muss der aber so nach 30-45 Minuten wieder runter, der Blutstau ist an deutlicher Verfärbung erkennbar, obendrein gibt es schon mal Blutergüsse, die gefährlich aussehen. Meine derzeitige FB ist Ärztin, die hat mir ganz schön den Kopf gewaschen, was solche Methoden angeht. Aber das Abnehmen der Empfindlichkeit ist für mich sensationell, hämmern bis an die Schallmauer der Kondition ist kein Problem. Daher nehme ich jetzt ab und zu recht locker sitzende Gummicockringe. 

 

Was die Schmerzen angeht: Das finde ich nicht normal, aber du gehst ja zum Urologen. Ich finde das übrigens schwer, einen Brauchbaren zu finden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die Schmerzen innen oder außen(Haut)?

Allgemein ist es schwer einen Facharzt zu finden, der einen Kompetent beraten kann. Sie sind alle überlastet. Wenn sie Geld verdienen möchten, müssen sie die Kassen-Patienten in Akkord bearbeiten.

bearbeitet von TimComeOn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ob es keinen Arzt gibt der motiviert ist seinem Kunden zu helfen? Ich würde mich da auf jeden Fall noch mal umschauen und wirklich einen Arzt suchen mit dem du auch klar kommst und der dir helfen kann. Das sollte doch nicht so schwer sein!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das gleiche Problem, gefühlt schon immer. In der 2. runde macht mir Sex irgendwie keinen Spaß mehr weil er einfach nicht so steht, wie ich es will. Ich bin 28 o.O

nur in Ausnahmen Baller ich in der 2. runde weiter und das ist irgendwie frustrierend weil die meisten Männer in meinem Alter scheinbar problemlos hart sein können.

irgendwelche Tipps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Lemonade schrieb:

weil die meisten Männer in meinem Alter scheinbar problemlos hart sein können.

 

vor 6 Stunden, Lemonade schrieb:

irgendwelche Tipps?

ja, weniger Pornos gucken wo er immer steht und gerammelt wird als gäbe es kein Morgen

 

schnell abspritzen und dann erstmal keinen Bock mehr haben ist ganz natürlich und die männliche Natur - sonst wären wir schon längst ausgestorben

eine Spezies überlebt nicht deshalb, weil sie immer nur vögelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Pause dazwischen ist immer normal. Was Pornos angeht, hat da wenigerit mit Realität zutun. Die männliche Pornodarsteller lassen sich in den Schwanz alle mögliche Mitteln spritzen, schlucken Viagras etc. Mit denen sollte man sich nicht vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte noch keine Zeit für den neuen Urologen, das werde ich aber noch durchziehen. Seitdem ich hier gepostet habe nehme ich jeden Tag Maca. Ich habe aktuell keine Dame für Sex, aber durch Handarbeit experimentiert. Kein Unterschied. Ich fühle mich einen Tick geiler als zuvor, weiß aber nicht, ob ich mir das aufgrund de Einnahme nur einbilde.

Die Durex Gummis mit dem Betäubungsgel hatte ich mal ausprobiert. Ist aber nichts für mich, das stumpfe Gefühl in der Nudel gefällt mir absolut nicht.

 

@TimComeOnDas Gefühl ist im Penis, die komplette Wurst. Mir fällt gerade ein: Ich habe ab und zu sogar noch feuchte Träume. Selbst dann, spüre ich noch morgens diesen leichten Schmerz. Es liegt wohl am Orgamsuns an sich, statt der reinen mechanischen Wirkung auf dem Penis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.