Wie kriege ich meinen Frame zurück?

39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 30
2. 41
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam
4. Dauer der Beziehung 1,5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR -> 2 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex -> täglich und sehr gut
7. Gemeinsame Wohnung? Nein
8. Probleme, um die es sich handelt -> er ist wahnsinnig schwierig
9. Fragen an die Community

 

Hallo liebes Forum,

mein Freund und ich führen in meinen Augen eine sehr gute Beziehung und ich habe mich auch durch ihn um letzten Jahr stark weiterentwickelt.

Wir sind beide sexuell sehr erfahren wobei er noch deutlich wilder war als ich. Genau dies führt auch zu der folgenden Geschichte.

Er erwähnt oft Aufmerksamkeiten von Frauen die was von ihm wollen und gibt auch offen zu das ihm diese Bestätigung wichtig ist.

Trotzdem beteuert er, dass er bei mir zum ersten mal treu ist und stolz darauf ist etc. er hat früher auch teilweise offene Beziehungen geführt wobei diese

an schlechten Absprachen gescheitert ist.

Nun konkreter zum Problem: Ich bin kaum eifersüchtig bei ihm, er hat volle Freiheit und wenn ich mich mal unwohl fühle würde ich es ihm niemals zeigen sondern

lerne selbst damit umzugehen.

Ich kenne aus der Vergangenheit, dass ich manchmal durch eine Projektionsfläche mir Sachen zusammenreime die gar nicht da sind. Dieses Problem ist wie gesagt bekannt und ich hatte das nun ein Jahr lang super im Griff.

Nun war gestern folgende Situation:

Er war über Nacht mit Kumpels in einem Hotel auf einem Geburtstag. Witzigerweise habe ich ihm extra nicht geschrieben damit er einfach sein Ding machen kann und nicht das Gefühl hat sich melden zu müssen und war damit super fein. Am nächsten Morgen jedoch hatte ich gesehen das er mir bisschen seltsame Nachrichten in der Nacht geschrieben hat (Schlechtes Gewissen?).

So fing mein Hirnfick an und als er mir dann in der Frph obwohl er auf Instagram online war eine Stunde nicht geantwortet hat habe ich ihm folgenden Satz geschrieben: Viel Spaß bei was auch immer....

Danach hat er sich natürlich wahnsinnig aufgeregt und ich habe mich entschuldigt und er sagt ich bin das wichtigste für ihn etc. Trotzdem 

durfte ich mich natürlich so Sachen anhören wie "warum kriege ich streß?Ich hab gar nix gemacht. etc."

Nun meine Frage: Wie schaffe ich es wieder zu dem zurückzukommen, wie ich vorher war?

Ich könnte mir auch eine offene Beziehung vorstellen. Für mich ist es seltsam das er das komplett ablehnt wegen "neuem Leben" und so. Ich kann das nicht wirklich glauben und will ihn

nicht zum Pantoffelhelden machen und das er das dann bereut...Ich will lieber frei leben und mich meinen Ängsten stellen.

Konkrete Frage: Kann man als Frau aus diesem "eifersüchtige Alte" Schema wieder ausbrechen? Wenn ja, wie? 

 

Dake für eure Antworten!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip das selbe, was Typen hier geraten wird: Drama nicht ernst nehmen.

 

Lass ihn zicken, bleib entspannt (Fels in der Brandung und so), und hab ne gute Zeit mit ihm. Ob ihm doch irgendwie auf die Füsse getreten bist, kannste für Dich selbst Mal in ner ruhigen Minute eruieren. Ist wohl eventuell tatsächlich n Wunder Punkt. Andererseits kann er auch Mal aufhören, Dir auf die Nerven zu gehen indem er dir immer erzählt, wer ihm da schöne Augen macht.

 

Aber ist etwas witzig zu lesen als Außenstehender - ist mal vertauschte Rollen in allen Belangen.

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Dustwalker schrieb:

Im Prinzip das selbe, was Typen hier Geräten wird: Drama nicht ernstnehmen.

 

Lass ihn zicken, bleib entspannt (Fels in der Brandung und so), und hab ne gute Zeit mit ihm. Ob ihm doch irgendwie auf die Füsse getreten bist, kannste für Dich selbst Mal in ner ruhigen Minute eruieren.

 

Aber ist etwas witzig zu lesen als Außenstehender - ist mal vertauschte Rollen in allen Belangen.

würdest du es als Mann so dramatisieren, dass ich sozusagen kein Vertrauen habe und dann ein Fass aufmachen oder wie würdest du auf sowas reagieren?

Ich hätte mir gewünscht er hätte mich nicht ernst genommen und mich einfach mit meiner Nachricht aufgezogen und es als süß empfunden. aber das ist wohl zu viel verlangt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und du glaubst, dass das Problem ist dass "er wahnsinnig schwierig" ist?

bearbeitet von BadaBing
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, BadaBing schrieb:

Und du glaubst, dass das Problem ist dass "er wahnsinnig schwierig" ist?

vor 4 Minuten, Herzdame schrieb:

Zusammenfassung:

Irgendwie Wunden Punkt bei dir getroffen, was dazu führt, dass du jetzt in ein altes Muster fällst, dich distanzierst, und passiv aggressive Nachrichten schreibst.

Das trifft bei ihm einen wunden Punkt und er schießt zurück.

was man tun kann? 
Auf die Meta-Ebene gehen und darüber sprechen. Dafür muss man das halt selbst erstmal reflektieren. Warum reagierst du da so stark drauf? Warum reagiert er da wiederum so stark? Wo kommt das eigentlich her? Mit der aktuelle Situation hat das beides nämlich nix zu tun. Das sind vermutlich Altlasten.

 Und dann könnt ihr gemeinsam auf die Meta-Ebene schauen, wie ihr die Situation nächstes mal besser löst. Sodass es gar nicht so weit kommt.

Tip: Stefanie Stahl hatte in einem ihre letzten Podcasts genau das Thema. Ich glaube das war in der. Folge:“ immer wenn es ernst wird, laufe ich weg.“

Danke dafür! werde ich mir anhören!

Ist halt manchmal wie eine selbsterfüllende Prophezeihung. Deshalb auch der unterdrückte Wunsch der offenen Beziehung um mich genau mit dem

zu konfrontieren was mir am meisten Angst macht.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, CiaoBella schrieb:

würdest du es als Mann so dramatisieren, dass ich sozusagen kein Vertrauen habe und dann ein Fass aufmachen oder wie würdest du auf sowas reagieren?

Ich sag Mal so: Wenn ich etwas wirklich nicht witzig finde, und die Person steht mir nah, dann sag ich das recht klar. Und erwarte dann auch, dass das dann akzeptiert wird. Ansonsten brauch ich dann meine Ruhe. Entweder erstmal oder für länger. Jedenfalls hab ich keinen Bock auf Leute, die mir auf Füsse treten. Ich gehör aber auch zur Fraktion "lieber allein als genervt".

 

Abseits davon: Du kennst seine Vergangenheit. Mit Leben oder trennen. Klingt hart? Die Alternative ist beständiges Misstrauen. Und das ist auf Dauer härter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, CiaoBella schrieb:

würdest du es als Mann so dramatisieren, dass ich sozusagen kein Vertrauen habe und dann ein Fass aufmachen oder wie würdest du auf sowas reagieren?

Ich hätte mir gewünscht er hätte mich nicht ernst genommen und mich einfach mit meiner Nachricht aufgezogen und es als süß empfunden. aber das ist wohl zu viel verlangt.

Nochmal: ihr habt euch da gegenseitig in was reingeschossen, was euch jeweils getroffen hat.

Ihm da allein die Verantwortung zuzuschieben ist nicht fair. Du siehst Geister, haust ihm eine rein und möchtest, dass er darauf total entspannt und souverän reagiert und dich auffängt. Schaffen sicher einige Männer, keine Frage. Aber die Lösung darf doch nicht sein, dass du dich komisch benimmst und verletzten wird und er das bitte aushalten soll und dich „trösten“.

Hey, auch wir Frauen haben eine Verantwortung für unsere Launen und unsere Kommunikation. 
Deshalb ist deine Aufgabe, mal zu gucken was er da abbekommen hat, was eigentlich deiner Vergangenheit galt. Und dafür zu Sorgen, dass das in Zukunft nicht mehr passiert.

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist eine Frau und eine Frau zu sein, heißt immer wieder Dinge zu tun die eine Frau halt tut (diese kleinen Tests auf Männlichkeit/Alphaverhalten).

Das schlimmste daran ist, du kannst es nicht/kaum kontrollieren (Stichwort: Unbewusste)

Also: mach dir keine Gedanken und schau zu wie er aus solchen Fallen/Tests herauskommt. Das nennt man ein Game und das gehört zum Leben dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Herzdame schrieb:

Nochmal: ihr habt euch da gegenseitig in was reingeschossen, was euch jeweils getroffen hat.

Ihm da allein die Verantwortung zuzuschieben ist nicht fair. Du siehst Geister, haust ihm eine rein und möchtest, dass er darauf total entspannt und souverän reagiert und dich auffängt. Schaffen sicher einige Männer, keine Frage. Aber die Lösung darf doch nicht sein, dass du dich komisch benimmst und verletzten wird und er das bitte aushalten soll und dich „trösten“.

Hey, auch wir Frauen haben eine Verantwortung für unsere Launen und unsere Kommunikation. 
Deshalb ist deine Aufgabe, mal zu gucken was er da abbekommen hat, was eigentlich deiner Vergangenheit galt. Und dafür zu Sorgen, dass das in Zukunft nicht mehr passiert.

ja absolut richtig. dem kann man nix mehr hinzufügen. ich habe ihm auch nicht die Verantwortung gegeben sondern mich bei ihm entschuldigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, CiaoBella schrieb:

wie ist das gemeint?

Dass auch Anteile bei dir liegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, CiaoBella schrieb:

Ich könnte mir auch eine offene Beziehung vorstellen.

Und was genau spricht jetzt gegen eine offenen Beziehung?

Offene Beziehung heisst ja nicht, dass man jedes Wochenende fremdvögeln geht.

Offene Beziehung heisst ja erst einmal nur, dass wenn dann tatsächlich mal fremd gevögelt wird, dies kein Drama- oder gar Trennungsgrund ist.

vor 39 Minuten, CiaoBella schrieb:

Für mich ist es seltsam das er das komplett ablehnt wegen "neuem Leben" und so.

Das solltest du in der Tat mal näher erläutern.

vor 44 Minuten, CiaoBella schrieb:

Konkrete Frage: Kann man als Frau aus diesem "eifersüchtige Alte" Schema wieder ausbrechen? Wenn ja, wie? 

Ich nehme jetzt mal an, deine Aussage dass du dich auf eine offene Beziehung einlassen würde sei richtig.

Wenn dein Freund dich jetzt vor die Wahl stellen würde Offenen Beziehung oder gar nicht mehr, dann würdest du nach deinen Angabe, offene Beziehung wählen.

In diesem Moment wüsstest du, dass dein Freund noch mit anderen Frauen Sex hat.  Solange du die anderen Frauen nichts kennst, kannst du auch keine Eifersucht auf sie projizieren.

Die abstakte Eifersucht (gegen keine bestimmte Person gerichtet) wäre auch weg, da du deinem Freund ja erlaubt hast fremd zu vögeln.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.2.2020 um 13:42 , CiaoBella schrieb:

 

Er erwähnt oft Aufmerksamkeiten von Frauen die was von ihm wollen und gibt auch offen zu das ihm diese Bestätigung wichtig ist

....

Konkrete Frage: Kann man als Frau aus diesem "eifersüchtige Alte" Schema wieder ausbrechen? Wenn ja, wie? 

Er triggert es ja in dir. Oder warum erzählt er dir, dass andere Frauen ihn so super finden. Was will er denn damit bezwecken, außer dich dazu zu bringen, ihm zu sagen, wie wertvoll er für dich ist und wie toll du ihn findest und wie glücklich du bist, dass er mit dir (und nicht du mit ihm) zusammen bist.

Er macht was er will (also toller alpha frame) und du hinderst ihn nicht dran (tolle Frau). Und dann "vergisst" du ihm zu schreiben und am nächsten morgen stalkst du ihn. Zufall ?!?

Mein Vorschlag wäre: legt doch beide mal die Karten auf den Tisch und redet Klartext. Ihr kommt ja scheinbar gut miteinander aus, also wird das auch keinen Weltuntergang produzieren, wenn ihr beide mal sagt, was ihr vom anderen euch wünscht (nicht verlangt, wünscht !). Bleibt freundlich und wertschätzend zueinander auch wenn es schwer fällt, Kritik vernichtet den anderen (wollt ihr ja beide nicht).

Ich bin mir sehr sicher, dass die Sache danach vom Tisch ist und ihr beide klar seht und viel mehr Spaß am anderen habt als jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusammenfassung: er geht Partysieren, meldet sich nicht, du schreibst "viel Spaß bei was auch immer", er dreht ab und du entschuldigst dich und fragst im Forum nach Hilfe bzgl "altem frame" ect..

Fazit: Ihr seid beide unentspannt im Quadrat. Ihm sollte weder deine Nachricht, noch dir sein Abend auch nur irgendwie großartig tangieren. Kindergeburtstag, sorry.

PS: das er sich bemüht fühlt, dir von seinen "Verehrerinnen" zu erzählen, wirft ein ziemlich schwaches Licht auf den Kerl. Echter Männer (und Frauen) in eurem Alter brauchen so einen Scheiß definitiv NICHT.

PS 2: verwerfe den Gedanken an eine offene Beziehung mit ihm auch gleich mal. Solche Typen sind in der Regel nicht diskret und einfühlsam. Beides Dinge, die in einer OB fast wichtiger sind als in einer monogamen LTR.

bearbeitet von Laktatcowboy
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.2.2020 um 17:55 , charons schrieb:

Oder warum erzählt er dir, dass andere Frauen ihn so super finden. Was will er denn damit bezwecken, außer dich dazu zu bringen, ihm zu sagen, wie wertvoll er für dich ist und wie toll du ihn findest und wie glücklich du bist, dass er mit dir (und nicht du mit ihm) zusammen bist.

 

Das gleiche, was wir hier Männern vorwerfen würden, die ein solches Thema erstellen: Kein besonders hohes Selbstbewusstsein zu haben und die Tatsache, ständige Bestätigung von Außen zu benötigen - siehe den Satz der TE: und gibt auch offen zu das ihm diese Bestätigung wichtig ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an alle für eure Antworten.

Ihr habt sicherlich mit vielem Recht. Die Sache ist jetzt komplett geklärt und wir haben ehrlich darüber gesprochen. Im Nachhinein denke ich wie so oft:"sehr unnötig alles von beiden Seiten genauso wie mein Post hier" 🙂

Das da bei uns beiden irgendwie was nicht stimmt mag sein aber ich habe trotzdem das Gefühl wir werden immer besser und enger und nicht schlechter.

Sicherlich würde ich, wenn ich so einen Post lesen würde, so eine Beziehung auch kategorisieren und als Kindergarten abstempeln von außen.

Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen.

Jedenfalls danke für die Anteilname. Tolles Forum hier wo Klartext gesprochen wird 😉 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, CiaoBella schrieb:

Danke an alle für eure Antworten.

Ihr habt sicherlich mit vielem Recht. Die Sache ist jetzt komplett geklärt und wir haben ehrlich darüber gesprochen. Im Nachhinein denke ich wie so oft:"sehr unnötig alles von beiden Seiten genauso wie mein Post hier" 🙂

Das da bei uns beiden irgendwie was nicht stimmt mag sein aber ich habe trotzdem das Gefühl wir werden immer besser und enger und nicht schlechter.

Sicherlich würde ich, wenn ich so einen Post lesen würde, so eine Beziehung auch kategorisieren und als Kindergarten abstempeln von außen.

Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen.

Jedenfalls danke für die Anteilname. Tolles Forum hier wo Klartext gesprochen wird 😉 

 

 

Kleiner Punkt noch von mir:

 

Menschen, die ne Veränderung durchmachen, sind oft empfindlich. Grade wenn die Veränderung einer Anstrengung bedarf und nicht alles immer perfekt läuft.

Wenn man dann noch nicht 100% stabil ist, aber eben hart bemüht ist, dann ist ne stichelei gerne Mal extrem hart.

 

Stell dir vor, du lässt immer deine Klamotten rumliegen (oder was auch immer an Angewohnheit) wenn du deine Eltern besuchst, und gab immer Stress. Und irgendwann gewöhnst es dir ab. Und nach nem halben Jahr passierts dir einmal. Und es wird vielleicht nur im Scherz von Muttern drauf angespielt, dass Du immer die Klamotten rumliegen hast. Und du hast dich über Monate zusammengerissen, und nun passierts einmal, und das unter besonderen Umständen.

 

Und ja, natürlich könntest dir nen Frame zulegen, wo dir das nix ausmacht, bzw du immer den perfekten Spruch für sowas auf Lager hast. Aber wir sind Menschen. Kann halt passieren, dass Dich die Stichelei trifft.

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Dustwalker schrieb:

Menschen, die ne Veränderung durchmachen, sind oft empfindlich. Grade wenn die Veränderung einer Anstrengung bedarf und nicht alles immer perfekt läuft.

Wenn man dann noch nicht 100% stabil ist, aber eben hart bemüht ist, dann ist ne stichelei gerne Mal extrem hart.

was fürn quatsch. ein 41 jährige lse dreht frei weil seine freundin ihm "bei was auch immer" schreibt. merkste selber, ne. getroffene hunde bellen passt hier besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Metronom schrieb:

was fürn quatsch. ein 41 jährige lse dreht frei weil seine freundin ihm "bei was auch immer" schreibt. merkste selber, ne. getroffene hunde bellen passt hier besser.

Gelaber. Ob jetzt frei gedreht wird oder nicht ist Rille.

 

Fakt ist halt, dass es unfein ist, Leuten Finger in Wunden zu stecken. Kann man machen, aber braucht man sich nicht wundern wenn dann reagiert wird. Nervt halt einfach, wenn Leute die Vergangenheit nicht ruhen lassen. Grade wenn's Leute sind, die man näher an sich ran lässt. Und jo, ich glaub jeder - ausser Du evtl - hat gecheckt, wie so n  "bei was auch immer" rüberkommt in dem Kontext.

 

 

Ob der Kerl LSE ist oder nicht, ist auch völlig egal. Wenn se mit ihm zusammen sein möchte, kann se sich entweder mit arrangieren, oder braucht sich nicht wundern, wenn gestichel nicht gut ankommt.

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Dustwalker schrieb:

Gelaber. Ob jetzt frei gedreht wird oder nicht ist Rille.

 

Fakt ist halt, dass es unfein ist, Leuten Finger in Wunden zu stecken. Kann man machen, aber braucht man sich nicht wundern wenn dann reagiert wird. Nervt halt einfach, wenn Leute die Vergangenheit nicht ruhen lassen. Grade wenn's Leute sind, die man näher an sich ran lässt. Und jo, ich glaub jeder - ausser Du evtl - hat gecheckt, wie so n  "bei was auch immer" rüberkommt in dem Kontext.

 

 

Ob der Kerl LSE ist oder nicht, ist auch völlig egal. Wenn se mit ihm zusammen sein möchte, kann se sich entweder mit arrangieren, oder braucht sich nicht wundern, wenn gestichel nicht gut ankommt.

Ja sehe ich absolut genauso. Jeder bringt auch einen Sack voller Erfahrungen mit in eine Beziehung und mancher muss auch erstmal verstehen, dass manche Situationen nicht so sind wie man sie bisher immer erlebt hat. Manches triggert in einem eben alte Verletzungen und es ist nicht immer einfach alles sachlich und objektiv zu beurteilen. 

Grundsätzlich bin ich einfach kein Fan davon Menschen etwas zu unterstellen so wie ich es gemacht habe. Völlig irrelevant ob etwas an der Unterstellung dran ist oder nicht. Verhindern oder kontrollieren kann man sowieso nix.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Metronom schrieb:

egal wie, von einem 41 jährigen mann erwartet man mehr souveränität. 

und was wäre deiner Meinung nach eine angemessene Reaktion auf meine Nachricht gewesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

entweder keine wenns wirklich nervt oder "ok. gute nacht süße, wir sehen uns morgen". ich bin älter als dein freund und glaube mir, kein gestandener mann reagiert so. was passiert dann, wenn die kinder was falsches sagen? gibt es dann auch riesen theater zuhause. 

 

bearbeitet von Metronom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, CiaoBella schrieb:

und was wäre deiner Meinung nach eine angemessene Reaktion auf meine Nachricht gewesen?

"Ich liebe dich mein Zuckermäuschen!" - oder so ähnlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.