Männerfreundschaft zerbricht wegen blödem Scherz

17 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hintergrund: Timo ist einer meiner besten Freunde. Wir kennen uns fast 10 Jahre, arbeiten im gleichen Unternehmen und würden füreinander durchs Feuer gehen. Bei Timo läufts gut mit Frauen und seit einem Jahr hat mal wieder etwas Festeres mit der es wohl auf eine Familiengründung hinauslaufen wird. Die Frau ist ganz in Ordnung und wir kamen immer aller gut miteinander aus und hatten schon viele schöne Zeiten gemeinsam.

Problem: Vor ein paar Monaten bekam ich von Timo eine WA-Nachicht mit einem Foto von Ihm und seiner Freundin bei einem Ausflug. Ich freu mich für beide, tippe einen kleinen scherzigen 2 Zeiler. Er frotzelt etwas zurück und alles ist gut. Nachdem anschließend ein paar Wochen Funkstille war, bekomme ich von Tino mitgeteilt, dass diese Nachricht von seiner Freundin an mich geschrieben wurde (was ich nicht wusste) und sie den angesprochenen Scherz gar nicht mehr witzig findet. Ich habe die Sache immernoch leichtherzig genommen und geantwortet, dass sie eben damit rechnen muss, wenn sie sich in eine Männerunterhaltung heimlich einschleicht -Zumal es ja offensichtlich ein Witz war.

Beim nächsten Treffen unseres gemeinsamen Freundeskreises ging das Drama aber los. Sie wolle nicht dass ich dazu komme, bis ich mich bei ihr entschuldigt hätte (PS: Wir sind alle um die 30). Timo hat mich dann vor dem Haus unseres Treffens abgefangen und mir eine Moralpredigt gehalten, wie ich seine Freundin so beleidigen könne und allgemein schon immer viel zu grenzwertige Witze mache. Seine Freundin kam dann ebenfalls in Erwartung eine förmlichen Entschuldigen hinzu. Ich sagte ihr sinngemäß, dass es mir Leid tut, falls sie etwas falsch verstande habe, es nie meine Intention war irgendjemanden zu beleidigen und ich es nicht nachvollziehen kann, warum diese Kleinigkeit seit Wochen so hochgeocht wird. Weiterhin könne ich es nicht nachvollziehen, warum sie wegen eines Scherzes solche Wortklauberei betreibt und mich nicht einfach persönlich angesprochen hat, dass sie ein Problem damit hat - statt dessen jedoch passiv aggresiv mich von meinem besten Freund und Freundeskreis fern halten will.

Der Tenor aus dem Freundeskreis ist, dass sie mir ebenfalls keine Böswilligkeit unterstellen und die Reaktion der Freundin nicht nachvollziehen können, ich mich jedoch um des Lieben Friedens Willen bei ihr Entschuldigen soll.

Meine Ansicht: Offenbar erwartet sie die totale Kapitulation für eine "Tat" die nur in ihrem Kopf begangen wurde - wie gesagt, solche Witze waren Gang und gebe zwischen uns. Und falls ich mich jetzt auch Entschuldigen sollte, bestünde ja die Gefahr, dass sie bei der nächsten Äußerung, die ihr nicht passt, sofort wieder das gleiche Spiel anfängt.

 

Das ganze ist Mitlerweile schon 3 Monate her und ich habe kaum bis keinen Kontakt mehr zu Timo und ich würde es sehr Schade finden, wegen so einer meiner Meinung nachen Banalität alles zu verlieren.

bearbeitet von AmonLight
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz simples Beispiel: Er macht immer Witze darüber, dass ich ein geiziger Schwabe bin und ich, dass er ein nicht so heller Ostfriese ist.

Der Inhalt ist gar nicht so wichtig. Das Problem ist eben die vorsätzliche Umdeutung des Kontextes meiner Aussage durch die Freundin. Vielleicht noch als Beispiel, wenn sich zwei Afro-Amerikaner in Detroit beim Chilln mit "Yo, mah N-word" ansprechen hat das einen anderen Kontext, als wenn der fremde, weiße Bankangestelle das gleiche zu einem der beiden sagen würde.

bearbeitet von AmonLight
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay das hilft zwar nicht wirklich, aber wenn du es nicht sagen willst, okay.

Aber interessant zu lesen, dass solche Fälle auch bei 30jährigen vorkommen, von der Handlung klingt das eher, als wärd ihr 16. Nichts für ungut, du hast ja an sich erwachsen gehandelt. 

Also wenn sie ihn so sehr unter Kontrolle hat, dass er deswegen sauer auf dich ist, obwohl es davor für euch ein normaler Spaß war, dann beeinflußt sie ihn enorm stark. und dann läuft es bei den beiden auf eine betaisierung hinaus. Toxische beziehung in meinen augen. 

Kann gut sein, dass die beiden bald wieder auseinander sind weil er aufwacht oder aber weil sie ihn zu sehr betaisiert hat. Sind halt beide dran schuld dass es jetzt so ist. Du hast ja auch geschrieben, dass du dich schon einmal entschuldigt hast (hier weiß ich halt nicht ob es das wert war, weil ich nicht weiß was genau du geschrieben hast) deswgen würde ich mich auch kein zweites mal entschuldigen. Lass die beiden mal ruhig machen. Ich denke er wird merken, wenn die Beziehung am kippen ist, was du ihm eigentlich wert bist. 

Achso: ich würde zu ihm das Gespräch suchen und ihm auch noch mal klar machen, dass ihr seit 10 Jahren befreundet seid und ob er so auch reagiert hätte, wenn seine Freundin nichts gesagt hätte. Bring ihn dazu, mit den richtigen Fragen selbst einmal die Vogelperspektive einzunehmen. Vielleicht merkt er es dann. 

bearbeitet von Kalter Kakao
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prüf mal ob es mit Timo nicht schon vorher ev. unterschiedliche Richtungen genommen hat.

Ich hab meinen damals besten Freund auf sehr ähnliche Art verloren. Im Nachhinhein scheint mir das wir schon vorher auseinandergetriftet waren in Lebenszielen etc.

Hast du in deiner WA ihn gefrotzelt, oder auch implizit seine Freundin?

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Kalter Kakao schrieb:

und dann läuft es bei den beiden auf eine betaisierung hinaus. Toxische beziehung in meinen augen. 

Kann gut sein, dass die beiden bald wieder auseinander sind weil er aufwacht oder aber weil sie ihn zu sehr betaisiert hat.

Naja, also das ist jetzt auch etwas arg in die Wundertüte gegriffen. Aus den wenigen Infos des TE imho etwas voreilig. 
Bin hier bei Helmut, mit der Zeit lebt man sich auch mal auseinander und bemerkt es nicht sofort. Macht natürlich die jetzige Situation nicht besser, was ich jedoch in solchen Situationen überhaupt nicht sinnhaft finde, ist es verbal zu versuchen einen Keil zwischen Freund und Freundin zu treiben: 

vor 7 Stunden, Kalter Kakao schrieb:

Achso: ich würde zu ihm das Gespräch suchen und ihm auch noch mal klar machen, dass ihr seit 10 Jahren befreundet seid und ob er so auch reagiert hätte, wenn seine Freundin nichts gesagt hätte. Bring ihn dazu, mit den richtigen Fragen selbst einmal die Vogelperspektive einzunehmen. Vielleicht merkt er es dann. 

oder auch die Aussage vom TE:

vor 7 Stunden, AmonLight schrieb:

Weiterhin könne ich es nicht nachvollziehen, warum sie wegen eines Scherzes solche Wortklauberei betreibt und mich nicht einfach persönlich angesprochen hat, dass sie ein Problem damit hat - statt dessen jedoch passiv aggresiv mich von meinem besten Freund und Freundeskreis fern halten will.

Also ich kann gut nachfühlen, wie es dir geht und kann den Wunsch sowas zu sagen komplett nachvollziehen, aber es wird dieser Freundschaft nur mehr Schaden anrichten als es müsse - und selbst wenns am Ende nur darum geht hier einen sauberen Abschluss hinzukriegen. Mit solchen Aussagen bestärkst du deinen Freund und seine Freundin nur darin, dass du ihr nicht wohlgesonnen bist und ihre Versuche, dich jetzt aus dem gemeinsamen Leben zu streichen schon richtig so sind (zum gemeinsamen Wohl).

Den Aussagen deines Freundes zu urteilen, wird sich durch solche Aussagen wie oben in seinem Stadtpunkt nämlich genau nix ändern. Klar ist das totaler Schwachsinn, dich jetzt aus gemeinsamen Treffen mit dem Freundeskreis irgendwie ausschließen zu wollen - überhaupt die Annahme, sie hätte hier eine Entscheidungsmacht - oder auch die Handlung an sich dich da abzupassen für ein "klärendes Gespräch". 
Ich denke, wenn du Interesse daran hast das Ganze zu schlichten, müsstest du ein Gespräch mit der Freundin - ohne Freund - abhalten. Da dann einfach mal nachfragen, warum es sie so verletzt und vielleicht verstehst du ihren Standpunkt besser. Du schreibst ihr habt euch vorher gut verstanden, also wäre es ja schade hier aus Ego die Situation eskalieren zu lassen - Liest sich nämlich in Teilen so, als hätte die Freundin dir deinen besten Freund weggenommen. 

Ist schade, warum du hier nicht schreiben willst was das für ein Witz war, könnte man natürlich eher einschätzen obs sich wirklich um ein Missverständnis handelt oder eben doch grenzwertig war. Manchmal kann man eben doch über die Strenge schlagen, auch wenn man sonst immer grenzwertig Hin und Her scherzt - und das muss man sich auch mal zugestehen. 
 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, botte schrieb:

Wenn dann nichts kommt, dann ist es so, dass Dein Freund sich gegen Dich entschieden hat. Der hat ja schliesslich auch nen eigenen Willen in der Sache.

+1

ist definitiv das Problem des Kollegen. Du hast den Sachverhalt klargestellt, wenn er sich trotzdem zurückzieht, muss man das akzeptieren.

Es ist aber immer gut sich selbst dahingehend mal zu hinterfragen. Ich habe auch meinen Besten verloren, allerdings muss ich das auf meine Kappe nehmen, weil ich ihn aus dem Affekt heraus beleidigt habe. Ich weiß mittlerweile, das ich dazu neige im Übermut Grenzen zu übertreten. Das halte ich mir nun im Hinterkopf und filtere meine Aussagen nochmal entsprechend, wenn ich merke das ich über die Stränge geschlagen habe. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe leider auch nicht was sie an seinem Handy zu suchen hat. Und das ohne sich wenigstens zu erkennen zu geben. 

Die Dame erinnert mich an jemanden, die Kinder des neuen Partners werden systematisch vergrault. Diese Kleidung tragen, so die Haare machen etc. 

Ich würde ihm ganz klar sagen, das es nicht deine Verfehlungen war sondern seine. Wo habt ihr eure Eier? Im Briefkasten? Tut mir echt leid das so eine Lapalie, eine Jahrzehnte währende Freundschaft zerstört. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Lafar schrieb:

In diesem Moment ist bei mir schon die Grenze überschritten. Das ist Sabotage dir gegenüber. Da fängt das hinterfotzige, manipulierende Verhalten dieser 14. Jährigen an. Sie übernimmt ab hier Macht und trägt das weiter aus auf dich, das du dich entschuldigen sollst. Zwei Männer an den Eiern.

Bist du es Timo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Schmidtskatze schrieb:

Wo habt ihr eure Eier? Im Briefkasten?

LOL, das könnte sich längerfristig etablieren hier...

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@AmonLight Schwieriges Thema! Besonders, da du nicht klar sagst, was nun Inhalt des Textes war, kann man hier nur spekulieren und das hilft dir am wenigsten!

Für mich liest es sich so, wenn ich vom „schlimmsten“ ausgehe, dass sich beide Seiten nicht gerade vorteilhaft verhalten haben.

Nehmen wir mal folgendes Szenario:

Du und Timo seid weiß und die kleine von ihm ist schwarz (du brachtest so ein ähnliches Beispiel). Humor kann sehr schwarz sein und es ist auch kein Problem, wenn dies der andere oder die anderen verstehen. Bsp.: Sollte ich hypothetisch bei einem Kumpel einen Judenwitz machen, weiß er klar, weil er mich kennt, dass das ein Scherz war und ich kein Nazi bin. Mache ich es aber bei Personen, die mich nicht gut kennen oder in der Öffentlichkeit, wo ich nicht bekannt bin, sieht die Sache schon ganz anders aus! Sagen wir, du sagtest, dass er die (N-Wort einsetzen) heute Abend richtig durchnehmen soll, weil sie es wagen konnte, sich so heiß anzuziehen. Klar, grenzwertig, aber im Dirty Talk nichts ungewöhnliches und unter Kumpels durchaus möglich, ohne dass man als Rassist abgestempelt wird.

Dein Kumpel versteht es erstmal, weil ihr den gleichen Humor habt (South Park lässt grüßen 😘). Die Freundin liest es und weiß damit erst nicht umzugehen. Klar, ist richtig scheiße von ihr und hier ist sie keinesfalls die unschuldige. Sie las etwas, was nicht für sie bestimmt war und nur dich und deinen Kumpel etwas angeht. Dies ist nur cool, wenn alle davon Wissen. Hier ist es ein massives eindringen in die Privatsphäre; insbesondere deiner. Nicht cool! Im Chats schreibt man viel und oft auch Blödsinn und beleidigt auch gerne, weil man seinen Ärger Luft machen will. Es sagt also nicht unbedingt etwas über den Charakter aus; kann es aber. Ist also mit Vorsicht zu genießen. Jedenfalls liest sie es und fühlt sich verletzt. Auf ihre Hautfarbe reduziert und nur als Sexobjekt wahrgenommen. Sie kennt dich nicht 10 Jahre und weiß es nicht zu deuten. Überlegt, geht in Hirnfick und redet mit Timo. Timo verteidigt dich. Seine Freundin hat aber auch gute Argumente, dass sie es sehr verletzend findet und sich wie ein Mensch zweiter Klasse fühlt, obwohl du es nie so im Ansatz gemeint hast. Timo, der auch Empathie besitzt, versteht die Argumente seiner Freundin und merkt, dass die bisherigen Witze vielleicht doch nicht so cool sind, wenn sie andere mitbekommen und sich dadurch verletzt fühlen. Timo ist in einer Zwickmühle. 

Fazit: Je nachdem, was vorgefallen ist, kann es schon sehr pikant und nicht einfach sein, es zu lösen! Dafür musst du einfach Details liefern, sonst laufen hier die guten Beiträge leider am eigentlichen Thema vorbei.

Man darf hier weder sich selbst in die Nice-Guy-Schiene bringe noch ein narzisstisches Arschloch sein. Also Empathie zeigen/haben, aber sich nicht unterbuttern lassen. Zu sich und seinen Werten stehen, aber die anderen auch anhören und dann überlegen. Gerade, wenn es ein Fall ist, wie oben von mir beschrieben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Helmut schrieb:

LOL, das könnte sich längerfristig etablieren hier...

Ich hoffe es! Besser kann man die Situation mancher Männer, fast nicht beschreiben.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Braucht man so ne Kabbelei in ner Männerfreundschaft wirklich? Sich permanent über irgendeinen Blödsinn aufzuziehen? Mal ganz abgesehen von der Frau jetzt..

Hatte mal n guten Kumpel, dem ich Game bisschen näher gebracht hatte. Konnte dann kein normales Gespräch mehr mit ihm führen, ohne dass er meinte, "c&f" auch bei mir anwenden zu müssen. 

Wenns bei euch 10 Jahre harmonisch lief, okay.. aber ich finde sowas persönlich in ner Freundschaft nervig. 

Zum Rest: Dein Kumpel ist ein Blue Pill Peter par excellence. Er wills ihr recht machen, und sie sucht nach Möglichkeiten die Führung in seinem Leben zu übernehmen. Kannst nur warten bis er betaisiert aus der LTR zurück kommt. 

Ansonsten halt den Kontakt sporadisch aufrecht, es bringt nichts an jem festzuhalten, der grade andere Prios hat. Habs selber oft erlebt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.