LTR mit Kind- wenig Sex-Respektlos

111 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 43
2. Alter der Frau:40
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: verheiratet seid 8 Jahren mit Kind 3 Jahre

4. Beschreibung des Problems:

Hallo, ich bin in einer LTR seid Jahren mit Kind, Eigenheim (nicht abbezahlt), beide hervorragende hochbezahlte Jobs, Haushälterin, super Kind, keiner arbeitet sich tot.

Eigentlich alles MEGA!

Mein Problem: Aktuell redet meine Frau mal wieder nicht mit mir. Was habe ich getan: Ich habe es gewagt am Sonntag um 7:30 Uhr zum Sport zu gehen, als die beiden noch schliefen. Eine Std später Anruf von ihr, mich angebrüllt was ich für ein Idiot und Egoist sei, weil ich sie alleine gelassen habe. Seitdem ignoriert sie mich und spricht nicht mehr mit mir.

So ist das immer, wenn wir streiten. Ich halte es meist irgendwann nicht mehr aus und gehe auf sie zu. Versuche es einzurenken. Sie strahlt die ganze Zeit eine absolute Kälte aus.

Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll.

Anderes großes Thema: Sex.

Ihre beste Freundin hat garkeinen mehr. Meine Frau hat mir den Vorschlag gemacht, einmal die Woche als Kompromiss und ansonsten soll ich zu einer Prostituierten gehen! Kein Witz. Also keine zweitfreundin, das würde sie nicht tolerieren. Aber wenn ich so ein Druck habe, dann soll ich das so machen. Danke, wusste garnicht, dass ich so unattraktiv bin. Ansich ein netter Vorschlag, aber ich stehe leider auf meine Frau, zumindest von der Optik her. Und ich steh nicht so auf Nutten. Bisher war es so, dass wir Sex hatten und dann minimum 3 Tage nicht mehr. Das hat sich auch nie entwickelt. Sex ist auch selten gut. Ich merke halt, ich habe keine Attraction. Wird von ihrer Freundin natürlich gut unterstützt. Da heisst es dann immer nur, dieses leidige Sexthema....

Dann der Respekt: Eigentlich quasi nicht da. Letztens ist einer unserer Hunde gestorben. Einer ist noch übrig. Ich habe klar gesagt, dass ich jetzt 20 Jahre Hunde hatte und einfach auf keinen Fall mehr will. War ihr scheissegal. Hat einen neuen geholt, um (wie sie selbst sagt) die Machtverhältnisse wiederherzustellen.

Andere Respektlosigkeit: Wir wollten zusammen in Urlaub fahren. Einen Tag vorher sagt sie, sie geht auf eine Party und ich soll mit dem Kind vorfahren, sie käme dann nach.

Gehts noch!!! Sie ist dann auf die Party gegangen und ich habe den Urlaub abgeblasen, sie hat danach wieder tagelang nicht mehr mit mir gesprochen, kein Einsehen. Sie hat halt darauf Lust, es ist ihr Leben.

 

Sie ist attraktiv, mittlerweile auch im Job sehr erfolgreich, so wie ich und findet sich(zumindest nach außen) supertoll. Lässt sich mittlerweile von mir nichts mehr sagen.

Was sie zB. stört: Sie wollte mit ihrer Freundin verreisen, dann habe ich mir das Kind geschnappt und bin auch verreist. Fand sie voll kacke. Auch wenn sie abends weggeht, dass ich dann auch weggehen will und mache. Als wenn ich ihr Schoßhündchen wäre.

Ich habe sie geheiratet und ich will auch mein Kind und Haus nicht verlieren. Ich weiss nicht, wie ich in dieser konkreten Situation und generell reagieren soll.

Wenn ich alleine wäre, würde ich einfach gehen. ICH WÜNSCHTE MIR DEN GEMEINSAMEN SPASS, DEN SEX WIE FRÜHER UND DEN RESPEKT.

Kann ich überhaupt noch was machen oder ist die Trennung der einzige Weg?

Zu mir: Ich sehe gut aus, gehe 5 Mal die Woche zum Sport, bin super Daddy, habe einen interessanten Job. Ich finde mich auch mega witzig. Wir können auch gut ablachen. Aber zur Zeit nicht.

 

Vielen Dank

 

 

 

 

 


 

  • TRAURIG 3
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Yolo schrieb:

Lies dich hier im Forum zum Thema Betarisierung ein.

Heftige Situation. Das hat sich nicht erst in den letzten Wochen entwickelt sondern ist ein Monate, vielleicht sogar jahrelanger Prozess gewesen, richtig?

Meiner Meinung nach ist das Thema Respekt das hier wichtigste. Wie meine Vorredner schon sagten, sieht sie dich nicht mehr als Mann. Du bist ein Beta und sie tritt auf dir rum. Du wehrst dich nicht. Arbeite daran. Nimm dich zurück, meide sie und mach was dir Spaß macht. Geh meinetwegen jetzt jeden Morgen um 7:30 zum Sport.. Mach aber irgendwas. Du rennst frontal in dein Verderben

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist natürlich, dass man zusammen lebt und ein Kind hat. dementsprechend ist dieses sich rausnehmen nicht so einfach. Zum Thema "mit anderen Frauen" finde ich kindisch und bringt sowieso nur etwas, wenn man das wirklich macht und kann. Letztlich geht es mir zuerst mal darum, die Beziehung zu erhalten. Dass ich betaisiert wurde ist sicherlich der Fall. Natürlich war ich anders, als ich sie kennengelernt habe. Das ist 11 Jahre her und ich war voll im Pick up Thema drin, hatte auch nichts zu verlieren. Die Frage ist doch, kann ich was an mir ändern, damit sie sich ändert, oder ist eh alles für die Katz. Ich bin innerlich nicht so gefestigt, dass ich alles hinschmeissen kann. Ich weiss wie ich immer gelitten habe, als alles vorbei war bei meinen letzten früheren Beziehungen. Ich weiss aber auch, dass es so nicht weitergeht.

Zur Zeit ist es weiterhin so, dass sie mich ignoriert und nicht mit mir redet. Ich versuche allerdings auch nichts in der rRchtung.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich leider nicht so toll an...

Schau doch mal hier im forum nach dem Beta Blocker Programm vielleicht kann dir das helfen.

Wurde oben ja auch schon in die Richtung geraten.

Ansonsten kannst du mir für dich schauen und das beste für dich aus der Sache heraus holen. Schau zu dir und deinem Kind. Gib deiner Frau auch mal den Luxus dich zu vermissen und wenn sie rumzickt gib ihr den Raum den sie vermeintlich braucht...

Viel Kraft und Erfolg sowie Glück und Durchhaltevermögen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, caspar6pack schrieb:

Das Problem ist natürlich, dass man zusammen lebt und ein Kind hat. dementsprechend ist dieses sich rausnehmen nicht so einfach. Zum Thema "mit anderen Frauen" finde ich kindisch und bringt sowieso nur etwas, wenn man das wirklich macht und kann. Letztlich geht es mir zuerst mal darum, die Beziehung zu erhalten. Dass ich betaisiert wurde ist sicherlich der Fall. Natürlich war ich anders, als ich sie kennengelernt habe. Das ist 11 Jahre her und ich war voll im Pick up Thema drin, hatte auch nichts zu verlieren. Die Frage ist doch, kann ich was an mir ändern, damit sie sich ändert, oder ist eh alles für die Katz. Ich bin innerlich nicht so gefestigt, dass ich alles hinschmeissen kann. Ich weiss wie ich immer gelitten habe, als alles vorbei war bei meinen letzten früheren Beziehungen. Ich weiss aber auch, dass es so nicht weitergeht.

Zur Zeit ist es weiterhin so, dass sie mich ignoriert und nicht mit mir redet. Ich versuche allerdings auch nichts in der rRchtung.

Seltsames Verhalten von einer 40 jährigen Frau, einfach nicht mit dir zu sprechen - Als wärst du fremd gegangen oder hättest sie geschlagen.

Ich kann mich den Vorpostern nur anschließen. Konzentrier dich nun auf dich, dann hört sie vllt auf ihre Spielchen zu spielen. Hinschmeißen würde ichs auch nicht.

Du bist aber leider schon weitesgehend betaisiert. Jetzt muss du versuchen das Ruder rumzureißen und dir sowas nie wieder bieten zu lassen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher der Frust bei ihr kommt? Untervögelt. Also vom richtigen. Carlos halt.

 

vor 13 Stunden, caspar6pack schrieb:

Mein Problem: Aktuell redet meine Frau mal wieder nicht mit mir. Was habe ich getan: Ich habe es gewagt am Sonntag um 7:30 Uhr zum Sport zu gehen, als die beiden noch schliefen. Eine Std später Anruf von ihr, mich angebrüllt was ich für ein Idiot und Egoist sei, weil ich sie alleine gelassen habe. Seitdem ignoriert sie mich und spricht nicht mehr mit mir.

So ist das immer, wenn wir streiten. Ich halte es meist irgendwann nicht mehr aus und gehe auf sie zu. Versuche es einzurenken. Sie strahlt die ganze Zeit eine absolute Kälte aus.

 Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll.

Wenn ihr so gut bezahlt seid, dann hast du doch sicher die Kohle über, dir jetzt mal für mindestens 4 Wochen eine Ferienwohnung zu mieten und die Alte mit ihrem Frust allein zu lassen.

Ich weiß, dass Kind.... Da musst du einen Weg finden. Aber so geht es doch nicht weiter.

Du knickst jetzt nicht vor dem bockigen Kind ein. Überleg dir auch mal, wie das weitergehen soll. Die Aussicht auf Besserung ist hier doch nicht gegeben. Wie das enden wird, ahnen wir doch alle.

vor 13 Stunden, caspar6pack schrieb:

Ihre beste Freundin hat garkeinen mehr. Meine Frau hat mir den Vorschlag gemacht, einmal die Woche als Kompromiss und ansonsten soll ich zu einer Prostituierten gehen!

Du fickst jetzt wieder. Aber nicht deine Frau. Und auch keine Nutte.

Ihr habt eine Zweckbeziehung. Aber der Zweck eurer Beziehung ist nicht ficken. Also tust du das wo anders.

Diesen Mitleidsfick brauchst du nicht.

vor 13 Stunden, caspar6pack schrieb:

Dann der Respekt: Eigentlich quasi nicht da. Letztens ist einer unserer Hunde gestorben. Einer ist noch übrig. Ich habe klar gesagt, dass ich jetzt 20 Jahre Hunde hatte und einfach auf keinen Fall mehr will. War ihr scheissegal. Hat einen neuen geholt, um (wie sie selbst sagt) die Machtverhältnisse wiederherzustellen.

Andere Respektlosigkeit: Wir wollten zusammen in Urlaub fahren. Einen Tag vorher sagt sie, sie geht auf eine Party und ich soll mit dem Kind vorfahren, sie käme dann nach.

 Gehts noch!!! Sie ist dann auf die Party gegangen und ich habe den Urlaub abgeblasen, sie hat danach wieder tagelang nicht mehr mit mir gesprochen, kein Einsehen. Sie hat halt darauf Lust, es ist ihr Leben.


Sie macht es mit dir, weil du es zulässt. Sie hat keine Konsequenz zu befürchten. Du kommst eh wieder angedackelt.

 

vor 13 Stunden, caspar6pack schrieb:

Sie ist attraktiv, mittlerweile auch im Job sehr erfolgreich, so wie ich und findet sich(zumindest nach außen) supertoll. Lässt sich mittlerweile von mir nichts mehr sagen.

Was sie zB. stört: Sie wollte mit ihrer Freundin verreisen, dann habe ich mir das Kind geschnappt und bin auch verreist. Fand sie voll kacke. Auch wenn sie abends weggeht, dass ich dann auch weggehen will und mache. Als wenn ich ihr Schoßhündchen wäre.

Ich habe sie geheiratet und ich will auch mein Kind und Haus nicht verlieren. Ich weiss nicht, wie ich in dieser konkreten Situation und generell reagieren soll.

Wenn ich alleine wäre, würde ich einfach gehen. ICH WÜNSCHTE MIR DEN GEMEINSAMEN SPASS, DEN SEX WIE FRÜHER UND DEN RESPEKT.

Kann ich überhaupt noch was machen oder ist die Trennung der einzige Weg?

Zu mir: Ich sehe gut aus, gehe 5 Mal die Woche zum Sport, bin super Daddy, habe einen interessanten Job. Ich finde mich auch mega witzig. Wir können auch gut ablachen. Aber zur Zeit nicht.

Die Chance ist äußerst gering hier wieder was gerade zu bügeln. Ist die Wahrheit. Du musst innerlich damit klarkommen, dass das Ding aus ist und das ihr eine herrliche Scheidung erleben werdet. Mit allen Tricks.

Fang an, dich da mindestens 4 Wochen rauszuziehen. Du gehst nur wegen deinem Kind nach Hause. Die Schreckschraube behandelst du trotzdem freundlich. Zettelst aber kein Gespräch mit ihr an. Fährt sie Drama gegen dich auf, dann weist du sie in die Schranken, diskutierst aber nicht mit ihr. Stichwort Ferienwohnung. Dann Date andere Frauen, triff dich mit Egon und Thomas und mach einen drauf.

Mit ihr führst du keine Diskussionen mehr. Bringt nichts. Sie muss anfangen dich zu vermissen und wieder zu schätzen. Wird ein Sau schwerer Weg und du musst früh genug einsehen, dass die Chance zu scheitern viel höher ist, als die Aussicht auf Erfolg.
Lass dich nicht auf ihre Spiele ein. 


Greif dir mal eben bitte zwischen die Beine. Hast du da noch Eier hängen? Gut.

Achso und Sorg dafür, dass dein Geld etc sicher ist. Glaub mir. Das wird noch wichtig..... Sicher alles, was wichtig werden kann.

 

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Sport: Ja ich bin gegangen, weil ich schon wach war. Es war nichts abgesprochen, habe mir aber auch keine Platte gemacht. Fand es nicht schlimm.

Die Häufigkeit von Sex war schon irgendwie immer ein Problem. Ich habe gesagt, dass es keine Kompromisse in der Hinsicht geben wird, dass man sich auf die Anzahl einigt. Wenn sie kein Bock hat, soll sie es sagen, aber mir nicht vorschreiben, wie oft höchstens. Früher habe ich ihr gesagt, dass ich mir sonst wie meine Freundin was anderes suchen kann. Heute interessiert sie das nicht mehr wirklich. Der Sex ist von ihr aus sehr unkreativ, immer nur Missionar. Langweilig. Sie schminkt sich ab, kommt ins Bett und sagt ok, wollen wir jetzt noch. MEGA

Den Hund hat sie wirklich üpber ebay Kleinanzeigen geholt.

Klar haben wir schon oft gesprochen, aber es endet immer wieder in der gleichen Spirale. Vorallem ist bei uns alles Wolfssprache.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, caspar6pack schrieb:

Zum Thema Sport: Ja ich bin gegangen, weil ich schon wach war. Es war nichts abgesprochen, habe mir aber auch keine Platte gemacht. Fand es nicht schlimm.

Wenn dein Antrieb kein Machtspiel oder sowas war, ist das auch nix schlimmes.

vor 2 Minuten, caspar6pack schrieb:

Die Häufigkeit von Sex war schon irgendwie immer ein Problem. Ich habe gesagt, dass es keine Kompromisse in der Hinsicht geben wird, dass man sich auf die Anzahl einigt. Wenn sie kein Bock hat, soll sie es sagen, aber mir nicht vorschreiben, wie oft höchstens. Früher habe ich ihr gesagt, dass ich mir sonst wie meine Freundin was anderes suchen kann. Heute interessiert sie das nicht mehr wirklich. Der Sex ist von ihr aus sehr unkreativ, immer nur Missionar. Langweilig. Sie schminkt sich ab, kommt ins Bett und sagt ok, wollen wir jetzt noch. MEGA

Du hast deine Ehe schon bei. Kennenlernen verkotet. Das aufzuholen ist halt eine Arbeit, die schier unmöglich sein kann/wird.

Natürlich interessiert sie deine „Drohung“, was anderes zum ficken zu suchen, nicht. Sie weiß, dass du das nicht machst. Weil du nur laberst und alles mitmachst.
 

vor 5 Minuten, caspar6pack schrieb:

Klar haben wir schon oft gesprochen, aber es endet immer wieder in der gleichen Spirale. Vorallem ist bei uns alles Wolfssprache.

Die Situation ist festgefahren. Wahrscheinlich bis einer sich trennt. Siehe meinen Beitrag oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Yolo schrieb:

Mein Tipp: Renn!

Fragt sich nur, WOHIN???

vor 13 Stunden, caspar6pack schrieb:

Ich habe sie geheiratet und ich will auch mein Kind und Haus nicht verlieren. Ich weiss nicht, wie ich in dieser konkreten Situation und generell reagieren soll.

Diese Beziehung ist eine einzige Katastrophe! Und du hast dabei die Arschkarte gezogen! 

Und bist mit dieser Frau auch noch verheiratet? Schlimmer geht's nimma! 

So wie es ausschaut hat deine (Noch) Ehefrau die Kontrolle über dich und die Beziehung! 

Verdient sie wenigstens mehr als du? 

Zunächst einmal würde ich mich, an deiner Stelle, etwas UNABHÄNGIGER von ihr und ihren Launen machen! Weniger auf ihre jeweiligen Befindlichkeiten eingehen! Und wieder mehr um DICH selbst kümmern! Trag Ihr nicht den Arsch hinterher. Als Kindesmutter, kurz KM,  hat sie eine (MIT) VERANTWORTUNG (!) für euer gemeinsames Kind !!! Da kann sie einfach nicht mehr Party machen, wie sie lustig ist !!! 

Eure Beziehung ist eine einzige Katastrophe! Hab ich das schon gesagt? Und dazu kommt noch der unsägliche Einfluss ihrer besten Freundin! Glaube nicht, dass du da noch irgendwas retten kannst? Schon gar nicht mit Paartherapie! 

An einer Beziehung müssen immer BEIDE arbeiten wollen! Seh da allerdings von ihr wenig Bereitschaft dafür ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Cordelia schrieb:

Du hast hier vor 9 Jahren ein Thema aufgemacht mit dem Titel "Sie will keinen Sex"...

Das haste ja damals schon nicht gelöst gehabt? Jetzt hat sich das seit nem Jahrzehnt eingefahren. Warum kommste jetzt wieder damit um die Ecke? Hast das doch irgendwie akzeptiert gehabt und geheiratet.

 


Das ist wirklich nicht mehr zum aushalten.

 

Wieso heiratest du sie, obwohl das Problem schon seit 9 Jahren besteht? Und schiebst ihr noch ein Braten rein? Und zimmerst noch ein Eigenheim zusammen?

Keine Alternativen? Zu faul zum wichsen?

Mal ehrlich. Merkst du selber, dass es seit Anfang an zum scheitern verurteilt ist?

  • LIKE 2
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, kleiner pinguin schrieb:

Wieso heiratest du sie, obwohl das Problem schon seit 9 Jahren besteht? Und schiebst ihr noch ein Braten rein? Und zimmerst noch ein Eigenheim zusammen?

Vielleicht ist sie reich.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, caspar6pack schrieb:

Zum Thema Sport: Ja ich bin gegangen, weil ich schon wach war. Es war nichts abgesprochen, habe mir aber auch keine Platte gemacht. Fand es nicht schlimm.

Hmmm ok. Ihr habt da schon beide euren Anteil dran, dass es ist wie es ist. 

Ich mein. Einfach das Haus zu verlassen, wenn man wach wird, ohne wenigstens kurz Bescheid zu geben, das ist schon ohne gemeinsam Verantwortung für Kind und Hund zu haben irgendwie ne seltsame Aktion (andere mögen das anders sehen). Und war sicher nicht das erste Mal.

Auf der Gegenseite geht sie vor nem gemeinsamen Urlaub allein auf ne Party und schickt dich und das Kind schon mal vor. 

Ihr beide verhaltet euch, als wärd ihr Single. Und lebt scheinbar nur nebeneinander her.
 

vor 18 Minuten, caspar6pack schrieb:

Der Sex ist von ihr aus sehr unkreativ, immer nur Missionar. Langweilig. Sie schminkt sich ab, kommt ins Bett und sagt ok, wollen wir jetzt noch.

Um Jottes. Und das war von Anfang an so? 
 

vor 18 Minuten, caspar6pack schrieb:

Den Hund hat sie wirklich üpber ebay Kleinanzeigen geholt.

Das kommentier ich lieber nicht.
 

vor 18 Minuten, caspar6pack schrieb:

Klar haben wir schon oft gesprochen, aber es endet immer wieder in der gleichen Spirale. Vorallem ist bei uns alles Wolfssprache.

Wie sehen denn diese Gespräche aus? Bewegt ihr euch da auch mal aufeinander zu oder sind die eher vorwurfsvoll geprägt? Gibt es Kompromisse (ich meine dabei nicht den "wenn es öfter als 1x die Woche sein muss, geh zu einer Prostituierten"-Spruch ;))? 
Und was zur Hölle ist Wolfssprache??

bearbeitet von Elisa_Day

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Cordelia schrieb:

Du hast hier vor 9 Jahren ein Thema aufgemacht mit dem Titel "Sie will keinen Sex"...

Ist das wirklich dieselbe Frau? Bruder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, kleiner pinguin schrieb:

Natürlich ist das die gleiche Uschi.. war doch damals schon so eine tolle Beziehung.

 

Was hätte man in 9 Jahren alles erleben können? Swingerclubs, Orgien, Gangbangpartys, Bukkakepartys im Pornokino an der A1(hab ich gehört...) Frauen die 4 mal die Nacht beim ficken squirten...

Für was hat er sich entschieden? 1 mal die Woche Sparprogramm Missionar.

Verstehen an der Stelle vielleicht manche als netten Witz.

Aber genau so ist es und das muss dem TE endlich klar werden. Er sieht sich gefangen in dem Konstrukt weil er Angst vor den Konsequenzen hat. Jede Konsequenz ist besser, als die 9 dreckigen Jahre, die er nach seiner Beschreibung erlebt hat.

Dass der TE hier schon ~10 Jahre angemeldet ist, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Welcher MANN, vor allem welcher Mann mit PU-Kenntnisse, lässt es bitte so weit kommen?

bearbeitet von Yolo
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, caspar6pack schrieb:

JA schlimm. Wolfssprache ist übrigens diese typische Vorwurfssprache: Du machst, Immer bist du soundso, halt aggressive Sprache


Super, dass du hier mit Einzeilern antwortest.

Was hast du aus den Beiträgen bisher mitgenommen? Vor allem, wenn du deinen fast gleichen Thread von vor 10 Jahren nochmal betrachtest? Was willst du umsetzen und warum? Und was nicht? Warum soll sich JETZT was ändern? Den Zustand erduldest du ja schon 10 Jahre brav. 
 

Ist deine einzige Sorge bei einer Trennung dein Lebensstandard? Oder das Sorgerecht?
 

Was sagen deine Freunde zu der Situation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ne 40-jährige Alte, getrennt lebend mit Kind ... die hat aufm Markt auch nimmer den besten Stand, auch wenn sie gut verdient und vielleicht attraktiv ist.

Vielleicht sollte der TE ihr das mal hinklatschen.. und sie stehen lassen. Kann sie dann gerne mit ihrer Freundin beim Yoga- oder Häkelkurs besprechen und sich um nen besseren Kerl kümmern, der ne 40-jährige Zickenschachtel mit Kind nimmt...

@te

Du bist aber halt echt ne Pussy... "mimimi sie fickt mich nicht mehr", "mimiimi sie redet nicht mit mir", "mimimi kann es eh nicht verlassen".. alter, übel

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.