nizranal

Elite Player
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über nizranal

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.125 Profilansichten
  1. Neue Methoden zur Verführung nun Verfügbar unter: http://[String unzulässig]/PickupArtist

  2. Neue Methoden zur Verführung nun Verfügbar unter:

  3. Wing in Bielefeld, Herford, Minden gesucht

    Alles zu seiner Zeit.
  4. Hi. Ich suche einen Wing - im Alter von 23 - 33 Jahren - im Raum Bielefeld, Herford, Minden, der Lust hat mit mir zu clubben. Ich bin 27 Jahre alt und habe mittlerweile meine Ansprechangst gut im Griff. Nichtsdestotrotz fällt es mir von Zeit zu Zeit schwer mich abends aufzuraffen und alleine clubben zu gehen. Man sieht sich Nizranal
  5. Eminenz SMS-Ghostwriting

    Hat sich erledigt... Sie hat einen Freund
  6. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Mentalray bedanken, dass er das EQS organisiert hat. Es war ein sehr schönes und spaßiges Wochenende. Im Gegensatz zu den anderen Workshops gab es keine Aufgaben zu erfüllen. Stattdessen erfolgte das meiste aus eigener Initiative bzw. durch Ermutigungen der anderen Teilnehmer. Auch bekam man die Gelegenheit sich mit den anderen Teilnehmern bzw. Mentalray und Hookingfever auszutauschen und von diesen zu lernen. PS: Schau Dir mal diesen Artikel an: http://de.wikipedia.org/wiki/Rape-aXe
  7. Hier nun endlich auch ein kurzes Review zu den Attraction Games von meiner Seite. Der Workshop ist großartig. Am Samstag hat uns Emilio einige coole Tricks für den Club gezeigt. Diese haben wir dann geübt und abends im Club angewendet. Es ist unglaublich wie einfach es ist ein Set beliebiger Größe und Zusammensetzung mit einem Zaubertrick zu öffnen. Besonders hervorheben möchte ich, dass Emilio selbst auch aktiv mitmacht. Man kann also einen Profi in Aktion bestaunen. Den nächsten Tag verbrachten wir gemütlich in einem Kaffee und Emilio zeigte uns Tricks für low energy environments und Dates. Alles in allem war es ein wirklich sehr schönes Wochenende und die Tricks sind einfach eine Valuegarantie. Seit dem Workshop habe ich die Tricks weiter geübt und habe sie intensiv beim EQS am 18.05. und 19.05. in Berlin, sowohl bei Tag als auch bei Nacht, angewendet. Wie viel Eindruck sie auf die Mädels machen, erkannte ich, als am Sonntagabend eine Mädelsgruppe anhielt, mir zuwinkte und die Tricks imitierte. Anscheint hatte ich sie am Abend zuvor im Club kennengelernt und sie haben mich wiedererkannt.
  8. Gold Edition Frankfurt 16./17.03.13

    Hi. Dieses war bereits die zweite Gold Edition, die ich besuchte. Wir waren fünf Teilnehmer und neben Ra waren noch Cyborg und Hookingfever als Caoches mit dabei. Am Samstag gab es erst einen Theorieteil, dann Fieldwork und dann noch einen Theorieteil speziell für den Club, den wir dann gemeinsam am Abend besuchten. Am Sonntag wurden die Stories vom Vorabend erzählt. Man ist doch immer wieder erstaunt, dass das, was Ra so erzählt doch tatsächlich funktioniert - egal wie absurd es auch klingen mag. Was da im Club abging, hätte ich vor ein paar Monaten niemals für möglich gehalten. Es sei noch erwähnt, dass die Theorieteile auch viele praktische Elemente, wie beispielsweise Stimm- und Körperhaltungstraining, beinhielten. Das Fieldwork hatte es in sich. Dank der Coaches war es dann aber doch machbar. Ich kann nur immer wieder sagen, dass man den Wert einer solchen Aufgabe erst erkennt, wenn man sie erfolgreich gemacht hat. Diesen Workshop hatte ich viel mit Hooking Fever zu tun. Er erzählte u.a. von seiner Entwicklung und von den Höhen und Tiefen seines Weges. Dies hat sehr motiviert. Ich gehe auch davon aus, dass er mich beim club game dazu gebracht hat, meinen aktuellen sticking point zu überwinden. Das muss ich allerdings noch ausführlich testen Wie bei jedem Workshop lernt man auch von den anderen Teilnehmern. Dieses Mal waren zwei Teilnehmer mit dabei, die man wohl als "naturals" bezeichnen würde. Diese Zwei waren einfach authentisch. Bei ihnen habe ich das erste Mal gesehen wie attraktiv authentische und selbstbewusste Männer auf Frauen wirken. Da braucht es keine Opener oder irgendwelche Spielchen um attraction zu erzeugen. Für mich hat sich der Workshop auf jeden Fall sehr gelohnt: Mein aktueller sticking point hat sich gelöst und die beiden naturals haben mir den Unterschied zwischen Entertainer und "man selbst" sehr klar verdeutlicht. Vielen Dank und LG Nizranal
  9. Wing in KL gesucht

    Hi Leute. Da ich Kaiserslautern mittlerweile wieder verlassen habe, suche ich dort auch keinen Wing mehr
  10. Hier nun auch mein Review zum Nighthunter in Stuttgart. Kurz zusammengefasst: Es war ein sehr aufschlussreiches und spaßiges Wochenende. Das ganze begann damit, dass ich Freitag, direkt nach der Arbeit, den Zug nach Stuttgart nahm und gegen 23:00 Uhr bei der Gruppe, die bereits im Club war, eintraf. Die Gruppe bestand aus fünf Teilnehmern, den beiden Headcoaches Sub_Zero und TheDuke und Cyborg, als „special guest“. Dann ging es auch schon in die ersten Sets, damit die Coaches sich ein Bild von uns machen konnten. Kurze Zeit später gab es schon das erste Feedback und Ratschläge, was man verbessern könne. Zusätzlich wurden wir in Gruppen eingeteilt, um uns optimal zu ergänzen und voneinander zu lernen. Am Samstagnachmittag wurde dann genauer auf das eingegangen, was die Coaches am Abend zuvor bei den einzelnen Teilnehmern beobachtet hatten. So erfuhr man z.B., wie man auf die Sets wirke und wahrgenommen werde. Natürlich gab es weitere Verbesserungsvorschläge. Außerdem folgte nun der große Theorieteil. In diesem ging es u.a. um die Gruppendynamik in Sets, die Werkzeuge des Verführers, Gameplans und das Wing Game. Um 22:30 Uhr trafen wir uns wieder im Club, um das neu Gelernte umzusetzen. Cyborg war leider nicht mehr dabei, stattdessen kam Krys hinzu. Wir machten wieder ein Set nach dem anderen und erhielten direkt Feedback von den Coaches und anderen Teilnehmern. An dieser Stelle fiel mir auf, dass die Coaches ehrliches Interesse an jedem von uns Teilnehmern zeigten und bei ihrer Analyse viel weiter gingen als bloß zu gucken, ob irgendwelche Techniken richtig angewandt wurden. Gegen 2:00 Uhr war dann der offizielle Teil vorüber. Nichts desto trotz blieben die Coaches natürlich für Fragen offen und gaben Ratschläge für quasi jede Lebenslage Ich denke, man könnte den Wert des Kurses dadurch noch weiter erhöhen, wenn man die Coaches mal dabei beobachten könnte, wie sie ein Set machen. Außerdem hätte ich es im Theorieteil bei den Werkzeugen des Verführers nett gefunden, wenn man tatsächlich konkrete und erprobte Beispiele gegeben hätte. Der Nighthunter hat mir sehr viel Spaß gemacht. Das individuelle Feedback, das offene Ohr der Coaches, die Coaches selber und natürlich die anderen, wirklich sehr netten Teilnehmern, waren sicherlich das Highlight des Kurses.
  11. Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Der Workshop hat mir sehr gut gefallen. Das Highlight war das 15minütige Einzelcoaching inkl. Videoaufnahme. Meine Ansprechangst hatte ich auch schon vor dem Workshop im Griff, dennoch hat mich der Workshop deutlich weiter gebracht. Bei der Auswertung der Videos wurde ich auf Fehler hingewiesen und mir wurden Gameverbesserungstipps gegeben. Seit dem Workshop fühle ich mich richtig motiviert und kann es kaum erwarten weiter an mir zu arbeiten.
  12. Der ICP... er lässt sich schwer in Worte fassen. Der Kurs wurde von Sergej Linz gegeben. Wir waren eine 20 – 30 köpfige Männergruppe. Die Inhalte des Kurses setzten sich aus einem Theorieteil, Gruppenübungen, Gruppentrancen und Hausaufgaben zusammen. Im Theorieteil lernten wir, wie das Leben gelebt werden sollte um sich weiterzuentwickeln und der Mensch zu werden, der man werden möchte. Zusätzlich wurden uns Werkzeuge an die Hand gegeben um unseren State zu variieren, Blockaden zu lösen und bestimmte Situationen zu beeinflussen. Auch gab es generelle Lebenshinweise und den einen oder anderen versteckten Tritt in den Hintern, sich doch endlich von negativen Einflüssen zu lösen. Bei den Gruppenübungen wurden entweder die Werkzeuge eintrainiert, Zustände verankert oder die Vorarbeiten für die Gruppentrancen geleistet. Mit Hilfe der Gruppentrance wurden u.a. die eigenen Blockaden und Ängste aufgelöst. Danach fühlte ich mich ziemlich gut und befreit. Abends gab es dann noch Hausaufgaben, die einen durchaus beeinflusst haben. Nach dem Workshop habe ich mich sehr befreit gefühlt und konnte nicht anders, als heute den ganzen Tag mit einem Grinsen im Gesicht herumzulaufen. Gruß Nizranal
  13. Review X-mas Sarging Special 2012 FRANKFURT

    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Der Tag hat sehr viel Spaß gemacht. Besonders toll fand ich die kreativen Ideen und Spielchen, um Frauen in ein Gespräch zu verwickeln. Auch von meiner Seite aus nochmal ein herzliches Dankeschön an die Coaches und anderen Teilnehmer. Hat mich wirklich gefreut.
  14. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich bin sehr gespannt was passieren wird, wenn ich die ersten "Eminenzmoves" anwenden werde
  15. Zug Approach inklusive Hirnf**k

    Bloß weil sie einen Freund hat, ist das doch kein Grund das Gespräch zu beenden oder sich wieder umzusetzen. Bleib nächstes Mal einfach und Freunde dich ganz normal mit ihr an. Führe ein ganz normales Gespräch mit ihr.