FireflyROCKS

User
  • Inhalte

    96
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     119

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über FireflyROCKS

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Mainhattan

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.357 Profilansichten
  1. Wenn sie das aber jetzt verweigern würde, wäre die Chance noch deutlich höher, dass in ein paar Monaten eben kein Geld mehr fließt, gerade wenn man den beschriebenen Hang zu Schulden vom TE liest.
  2. Sie ist nicht Schuldner, du bist es. Wenn sie den Kredit mit Job nicht bekommen hat, wird die Bank eine Übernahme ohne Job sicherlich nicht akzeptieren. Die einzige Möglichkeit die du hast, ist eine schriftliche Anerkennung zu bekommen, dass sie dir das Geld schuldet. In Verbindung mit den regelmäßigen Zahlungen solltest du da auf der sicheren Seite sein. Sollte sie das ablehnen, Mahnbescheid beantragen und hoffen, dass sie nicht drauf reagiert. Wenn die aber etwas Hirn besitzt, kannst du das Geld als Lehrgeld abschreiben.
  3. Ich muss mich gerade mal auskotzen, wegen besagter Dame hatte ich ja bereits einen Thread erstellt. Nun kam sie mir "vernünftig" an und meinte sie will mich zurück und will zu mir. Ich gebe alles um nicht mehr darauf einzugehen, aber offenbar habe ich da echte Defizite in meiner Persönlichkeit und hoffe insgeheim doch noch immer darauf. Sonntag wollte sie kommen, kam nicht ohne abzusagen. Seit dem dummer Chat über belanglos und ein "bekannter" von mir soll sie nun abholen. Für mich ist das nur Hinhaltetaktik und meine eigentlich abgelegte Eifersucht kickt nun voll durch, deswegen habe ich den Kontakt komplett eingestellt. Auch weil ich ihr nicht unterstellen möchte, dass sie permanent Kontakt hält mit einem Typen für den sie mich eigentlich verlassen hat, ist es genau was mein Baiuch sagt. Alles in mir schreit eigentlich vernünftig weg mit ihr. Aber ich komm einfach nicht weg von ihr, wegen diverser Vorstellungen die ich in sie rein projeziert habe und nun hatte ich heute morgen eine ambulante Op, mich nun aus einem mix aus Schmerzmittel und Wodka abgeschossen. Das ist auch so ein allgemeines Selbstzerstörisches Bild was sich die letzten Wochen seit der Trennung durchsetzt, sowohl finanziell wie auch mit Alkohol, andererseits bin ich stärker als bei unten besagter Borderlinetrennung. Wäre es an dem Punkt vernünftig eine Therapie zu beginnen (frühere Co-Abhängigkeit aus Borderlinebeziehung die nun wohl voll durch kickt)?
  4. Grundsätzlich erstmal drüber nachdenken, ob das mit dem zusammen ziehen an diesem Punkt wirklich eine gute Idee ist. Mal abgesehen von allem anderen, sollte dir klar sein, dass es wohl absolut der falsche Zeitpunkt ist, dir über sowas überhaupt Gedanken zu machen.
  5. Ich sag dir ganz ehrlich, ich war gestern Abend hart am überlegen... Das ging über viele Stunden, sie hat immer sofort geantwortet mit riesen Texten. Immer so Zeug wie: "warum hast du gesagt, dass ich dick geworden bin und wir Sport machen sollen? Ich hab mich so scheiße gefühlt, dem Typ ist das egal - wäre dir das auch egal gewesen?" Antworten von mir sahen ungefähr so aus: "Tja kleines, mir ist deine Gesundheit halt nicht scheiß egal. Ausserdem, hast du nicht gerne im Wald gefickt? 😉 Würden wir jeden Abend joggen, hättest du das Daily gehabt" Auch meinte, sie wäre einen Tag nach der Trennung beim Friseur gewesen und hat sich einen Pony geschnitten, weil sie dachte mir gefällt das. Auch ihre Haare hätte sie Blond gelassen, weil mir das ja gefallen würde. Lief, bis sie plötzlich meinte sie müsse mal an die frische Luft, Handy dann für 10min aus war - und zack - sie wurde massiv "abgefuckter". Ich erkenne die halt immer null, wenn die bei ihrer Mutter ist. Ich würde sagen, das waren insgesamt 5 Wochen, in 4 Jahren, als sie so einen "Charakter" hatte.
  6. Oh Leute... Seit der Nacht hat sie mehrfach geschrieben, riesen Texte... Fing an mit "Vorwürfen", zu "aufarbeiten der Beziehung", auf die ich nicht reagiert habe. Bis gestern Abend sie mich mit ihrer neuen Nummer angeschrieben hat, meinte sie liebt den anderen nicht, sie will mich, sonst wäre sie schon zu ihm gefahren - aber sie will mich. Hab gesagt, das solltest du mir ins Gesicht sagen. Da kamen dann irgendwelche blöden Ausreden. Hab dann gemeint, siehst du und deswegen wars das auch, mir ist egal was du sagst, Handlungen zählen. Darauf ist sie dann wieder voll ausgerastet und hat mich geblockt. Heute morgen kam dann wieder eine beschwichtigende SMS, aber danach wieder geblockt. Mittags dann eine SMS, dass ich Schuld bin, dass sie einen neuen hat, dass sie nicht mehr kann, wenn ich will, dass sie mit dem neuen was anfängt, wird sie es tun. Ich bin durch. Wäre das zusammen sein nicht so harmonisch gewesen, würde ich sagen, sie hat Borderline. Weil alles im Streit habe ich vor 8 Jahren schon mal mit einer diagnostizierten Borderlinerin erlebt...
  7. Ich habe mir selber in die Eier getretten. Nach exakt einer Woche KS war ich so unglaublich dumm und habe ihr geschrieben. In Palma, wo ich für ganze 14h war... Fakt ist, sie hat sich von mir für einen Typen getrennt, den sie noch nie gesehen hat, der wohl etliche 100km weg wohnt. Nicht nur das, nein für den Typ hat sie auch einfach mal Instagram und Facebook gelöscht, weil er das so wollte. Sie plant jetzt die nächsten Wochen hin zu fliegen und zu "gucken obs passt". (und nein, ich habe das nicht gefragt) Btw. für mich ist sie nicht mal 20km mit dem Zug gefahren, weil "sie sich das nicht zutraut" - Zug fahren. Achja, ich bin daran natürlich auch noch Schuld. Z.b. weil ich ja nicht mehr der Mensch war vom Anfang der Beziehung. Oder weil ich ihr ja vorgeworfen hätte, dass sie bei ihrem Ex gepennt hatte. Ich böser böser Freund. Und nachdem ich mal 1,5h mit dem ICE unterwegs war, hab ich sogar mal nach dem Parfüm meiner Sitznachbarin gerochen. Auf die Erwiderung, dass das ja daran liegen könnte, dass sie mich die letzten Monate nur abgestoßen hat, kam nur "Du weißt ja wieder alles besser". Ebenfalls meinte sie, dass sie meinem besten Kumpel gesagt hätte, ich hätte sonst ja niemanden mehr und er soll sich um mich kümmern. WTF? Und irgendwas, mit "wenn du mal in ein paar Jahren eine neue hast" - von was träumt die denn? Waren ca. 10 SMS, Abschluss sah so aus: Sie: ich denke dann ist auch alles geklärt Ich: Absolut ! Sie: Gut, wenn du noch was zu sagen hast, dann sags jetzt. Ab morgen ist die Nummer hier nicht mehr aktuell. Sorry, das war jetzt eher ein Auskotzen. Das mein Anschreiben völlig bescheuert war, weiß ich. Immerhin weiß ich jetzt definitiv was Sache ist. Und wenn nochmal eine anfängt bei Berührungen in der Dusche die Wand hoch zu springen, kann die im Garten duschen - aber nicht meinem.
  8. Nicht falsch verstehen. Es ist nicht so, als ob mir das egal wäre. Für mich sind das klare NoGos. Allerdings habe ich vor einigen Jahren noch, wenn ich dieses Gefühl vermittelt bekommen habe in einer Beziehung, ihr Handy durchsucht. Jetzt hab ich hier alle Signale ignoriert und mir gedacht, "was ich nicht weiß...". Geplatzt ist die Bombe ja erst am letzten Tag. Ich wusste da zwar dann noch immer nicht exakt was da genau ist, hab damit aber den Schlussstrich gezogen und das war wohl die richtige Einstellung, denn ich hatte recht. Mittlerweile ist sie schon wieder in einer neuen Beziehung, wie ich von einem Kumpel erfahren habe. Was wäre bsp. aber gewesen, wenn dieses "absondern" aus anderen Gründen gewesen wäre? Z.b. wegen Ärger mit der Mutter, über den sie mit mir nicht reden wollte? (Ich habe irgendwann mal gesagt, ich sag dazu nichts mehr, denn am Ende ist es egal und wird eh gegen mich verwendet) Ich hatte also vorher nur den Verdacht, die Bestätigung, aufgrund ihrer Reaktion, hatte ich ja erst an dem Tag, als ich es beendet habe.
  9. Verdammt, ich seh den Thread schon auf Bento mit den phösen PUAs
  10. Ich habe ehrlich gesagt am Anfang einen häufig zitierten Satz aus dem Board im Kopf gehabt: "Ist doch scheiß egal, was sie mit irgendwelchen Orbitern macht. Du bist der, der sie fickt." Weil ich früher große Eifersuchtsprobleme hatte, wurde das von mir erstmal so blind übernommen. Mag für andere funktionieren, für mich nicht. Ausserdem hat wohl auch das, das Beziehungsgefüge sehr zu Gunsten von ihr gekippt. Ich vermute mal, dass ich es schlicht nicht geschafft habe, die Reißleine zu ziehen, wenn es nötig war. In dem Fall mir selber Ausreden für sie eingeredet. Ich erwische mich dabei schon wieder, wie ich mir Gedanken darüber mache, was irgendwas bedeuten könnte, was sie so in Social Media von sich gegeben hat. Bis ich mir wieder einhämmern muss, dass es scheiß egal ist, weil sie sich SELBST disqualifiziert hat.
  11. Sehe ich grundsätzlich, in einer LTR, gleich. Nur wenn man versucht darüber zu sprechen, das komplett geblockt wird, liegt der Ball bei ihr. Was den Punkt mit der Langeweile angeht, dann ging das eher von ihr aus. Ich hab immer wieder Vorschläge gemacht, wie Karibik Urlaub, wollte sie nicht. Kurztrip nach Amsterdam? Nein. Motoryacht kaufen für den Rhein? Nope. Jetski? Nein. War dann genervt und meinte, gut, dann geh ich halt 10 Tage alleine segeln in Kroatien. Da hat sie mich plötzlich bestärkt - wo sie sonst immer mit wollte, wenn ich nur mal einen Tag beruflich ins Ausland musste.
  12. Nicht wirklich, sowas hatte ich zum ersten Mal. Natürlich ist der Anteil an Frauen heute geringer, die mit Mutter und Vater aufwachsen, aber auch das war dabei. Der Anfang war eigentlich scheiße. Zum einen hier die Mutter, die massiv manipuliert hat. Zum anderen gabs extrem Stress weil sie permanent Bestätigung von irgendwelchen Online Kontakten gesucht hat. Bei ihrem Vater durfte sie nicht wirklich was machen, stürzte sich dann in irgendeine """Beziehung""" mit einem Typen, den sie nie gesehen hatte, der ihr Fake Bilder gesendet hat, aus Instagram. Extremer cringe. Aber besagtem Typen musste sie wieder Nacktbilder senden und keine Ahnung was noch. Mit etwas Reflektion, bin ich der Meinung, es ging so zwischen Februar - April los. Ich habe weder Facebook, noch Instagram, noch sonst etwas. Sie war immer in den Blitzergruppen in FB und ich wollte nachsehen ob in meiner Umgebung am Blitzertag was ist, da kam eine Nachricht in Instagram "lass mich doch bitte dein Arschloch lecken" und ich bin da drauf, sie ist nicht drauf eingegangen vorher, hat aber weiter geantwortet, was mich schon nervte. Parallel wurde auch alles zurück gefahren, kein Ich liebe dich mehr, besagtes weg drehen usw. Ebenfalls über alles am nörgeln gewesen. Auch wenn wir Essen bestellt haben, hat sie sich immer lautstark "aufgeregt", dass der Lieferant sie ja angegraben hätte. Irgendwann kam sie dann an und meinte so ein Typ hätte ihr geschrieben, ob man sie kennenlernen kann usw. Der Typ war ein Klassenkamerad aus Grundschulzeiten, Totalversager. Was mich nun aber stutzig machte, ist dass sie mir das erst nach einem langen Verlauf sagte, offenbar als sie gesehen hat, dass der Typ eine Menge Freunde von mir in Instagram hat. Ansonsten bekam ich ihr Handy danach auch nicht mehr länger als 2min zu Gesicht. Sex ging halt gegen 0 bis auf kurze Ausnahmen. In der letzten Woche fing sie dann plötzlich das rauchen an, mit einer Packung am Tag. Früher inkl. Kennenlernphase gab es eigentlich nie Shittests, in der letzten Woche, hat es sie nur so geregnet, auch wenn ichs schon eher extrem beleidigend fand. Vor 2 Tagen habe ich mir dann mal ihren Tellonym Account angesehen, seit fast dem gleichen Zeitraum, wird da auch stark verleugnet, dass sie einen Freund hat. Auch ist halt die Differenz zwischen realem Aussehen und Bildern bei ihr extrem, viel extremer als bei anderen - die Bestätigung brauch sie offenbar. Das sehe ich genauso. Gerade so Dinge, dass sie mich sofort geblockt hat, aber in Facebook noch immer einen Beziehungsstatus hat, bestätigen mich da stark. Bei allen bisher lief es so ab. Aber das ist gar nicht meine Intention. Als Beziehungsmaterial fällt sie mit der Aktion für mich raus. Nach 4 von 4 Beziehungen die so geendet sind, sehe ich da halt eher Bedarf, an mir zu arbeiten. Ums vorweg zu nehmen, natürlich lässt es mich nicht kalt, nach 4 Jahren.
  13. Was mich an dem ganzen hier total verwundert: Was ist das bitte für ein Beruf, bei dem sie für eine Woche bei einem anderen Mann wohnen muss?!
  14. Das einzige was sich bei mir persönlich geändert hat in dieser Zeit, ist das ich seit Anfang des Jahres nicht mehr arbeiten muss. Allerdings habe ich zuvor auch schon aus dem Home Office gearbeitet und fülle meine gewonnene Zeit jetzt mit verschiedenen Hobbies.
  15. Schwierige Situation mit ihrer Familie, deswegen ist sie auch so fix bei mir eingezogen. Mutter gab sie mit ~10 Jahren bei ihrem Vater ab, weil sie neuen Typ am Start hatte und hatte danach keinen Kontakt mehr. Erst als sie mich kennenlernte wieder. Danach versuchte die Mutter mit aller Macht die Beziehung zu zerstören, weil sie in einem Kaff 400km entfernt wohnt. Die Mutter manipulierte dann immer und es gab Stress, weil sie mir irgendwelchen Schwachsinn an den Kopf warf und erst nach einigen Tagen wieder "normal" wurde, da sie da dann aber festsaß bin ich da mehrmals Nachts hin geheizt um sie abzuholen. Beim letzten Mal Geld per Western Union fürn Taxi zum Bahnhof hingeschickt, weil das mitten im nirgendwo war und sie nicht genug Bargeld hatte. Ihr dann aber auch klar gemacht, dass es für mich das letzte Mal war, dass ich den Mist mitmache und es nicht mehr passiert, dass ich da hin fahre. Danach liefs, inkl. Familienplanung. Vor ein paar Monaten gings dann halt los, dass Sex nur noch von mir inszeniert wurde und allgemein weniger nähe von ihr kam (weg drehen Nachts usw). Mit einer Ausnahme vor ungefähr 10 Tagen, wo sie in einem Kurzurlaub, an ihrem Geburtstag absolut scharf war. Mehrmals dann angesprochen und maximal kamen ausreden wie bereits geschrieben. Vor ein paar Tagen, als sie Nachts mehrmals aufschreckte um zu sehen, ob ihr Handy noch neben ihr liegt, hats mir dann gereicht und ich hab gesagt, dass ich jetzt wissen will, was Sache ist und es so nicht mehr weiterführe. Irgendwie kam dann raus, dass sie einen neuen Typ in Instagram 🤨 kennengelernt hat und keine Zukunft mehr sieht. Hab sie dann raus geworfen und ihre Mutter kam, das muss aber vorher schon geplant gewesen sein, denn sie war viel schneller da, als die Fahrzeit es normal zulassen würde. Auch war sie seit 2-3 Wochen ganz scharf drauf, dass ich alleine in den Urlaub fliege, was normal für sie ein NoGo wäre. Normaler Beziehungsalltag (bis vor paar Monaten und wenn sie dort war) war absolut Klasse. Gleiche Ansichten, gleiche Vorstellungen und absolut harmonisch. Ausser halt 2-3 Fälle wo ihre Mutter telefonisch versuchte gegen mich zu gehen, was sie ihr da aber mit einer Kontaktsperre quittierte. Nur wenn sie dort war, war sie halt absolut unmöglich und meinte danach auch immer, ihre Mutter hätte immer den ganzen Tag gegen mich geredet, mich aufs übelste beleidigt usw.