DPDPDP

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     16

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über DPDPDP

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

431 Profilansichten
  1. DPDPDP

    Lifestyle

    Lifestyle = Dein Leben - (minus) PU PU würde ich absolut nicht zum Lifestyle rechnen. Wer will ernsthaft ein PUA sein? Hat man im Leben nix besseres zu tun? Würde sich wsl eine Frau denken. Deswegen kommt dann die Enttäuschung, wenn sie fragt, was du so um Leben machst, wenn du nicht gerade Frauen ansprichst und du verzweifelst versuchst, dir irgendwas aus dem Ärmel zu zaubern. Wenn der Akzent im Leben auf PU liegt, bist du evolutionstechnisch praktisch nichts wert. Du lieferst paar Frauen nice Emotions, vllt schwängerst du am Ende irgendeine. Aber du hast nie die Menschheit vorangebracht. In den Bereichen Kunst, Wissenschaft, Sport, etc.
  2. Ich trinke nie, weil ich Kampfsport mache. Ein krass fitter Typ bei uns im Gym meint, er würde jeden Tag 0,2l Rotwein trinken, einfach wegen der Antioxidantien (= längeres Leben), aber dass er sich auch seit Jahren nicht daran gewöhnt hat, also dass er dann jeden Abend leicht beschwipst ist, lol. Im Übrigen würde ich jedem raten, zu reframen, also sollte nicht eher die Frage lauten "Warum trinken die Alkohol" anstatt "warum trinke ich eigentlich keinen?" Fragt doch mal Leute auf Partys, warum sie trinken. Ihr werdet wsl keine besonders geistreichen Antworten bekommen. "Weil's schmeckt." - Ehrlich?? Wenn ich Bitterkeit schmecken möchte, kann ich gleich meine Gallenflüssigkeit trinken. Für die Faktenliebhaber und Geschichtsaffinen: Aus ner Doku, die ich gesehen habe: Wein wurde wsl von den Griechen entdeckt und von den Römern nach bspw. Gallien (Frankreich) gebracht. In Deutschland kann man kaum Wein anbauen, der vergeht, es ist nicht sonnig genug. In Frankreich ist die Hopfenernte für Bier wenig ertragreich, da hat man lieber im von Hungersnot geplagten Mittelalter Brot draus gemacht. Deutsche Mönche haben aber Bier gemacht, weil das nahrhaft war, Hunger stillte und weil der Hopfen in Deutschland im Gegensatz zu Frankreich gut gedeihen konnte. Die Franzosen trinken also nicht lieber Wein oder machen besseren Wein, sondern die klimatischen Gegebenheiten zwangen sie dazu und umgekehrt die Deutschen zum Bier. Ich kann verstehen, wenn man Wein trinkt, um sich das leben zu verlängern und Bier, um nicht zu verhungern also als Nahrungsmittel, aber ansonsten sind Vodka & Co. meiner Meinung nach reinster Müll und Luxusartikel (erfüllen keinen Zweck in der Natur).
  3. Hey, Deflamingo, du hast ja nicht wirklich auf die Fragen von X geantwortet. Was gibt es denn Positives an dem Job? Irgendwo ist (hoffentlich) immer was positives. Kannst ja vllt versuchen wie beim Game dir einen Spaß daraus zu machen, dass alles scheiße ist. Also durch innere Monologe dermaßen deine Emotionen pushen àla "Oh yeah, es ist X Uhr morgens und ich trete wieder in die Hölle ein. Oh yeaaaah. Geil, da steht ja schon wieder der Spast von Chef, der nen fetten Gehaltscheck dafür jeden Monat kassiert, so kleine Pissah wie mich nach allen Regeln der Kunst zu knechten. Und... ? Yep, nice, klar, warum denn nicht. Klar, mache ich diese dreckige Zusatzaufgabe. Warum nicht noch mehr Zusatzaufgaben?" usw. weißte was ich meinte? Also so wie zB Julien Blanc bei einem seiner Produkte sinngemäß sagt: "dieses Produkt sollte JEDEM helfen. wer selbst DAS nicht checkt, sorry, der war einfach nie dazu bestimmt, seine Gene weiterzugeben." Also übetreib da, überspitz das, führ's ab absurdum. Sei kreativ. Wenn du dann ernsthaft Spaß daran hast, bekommen das die Leute um dich herum mit und vllt geht denen ja ein Licht auf, also du zeigst denen die Komik der ganzen Situation. Anderer Ansatzpunkt: Ich gehe mal davon aus, dass die alle um dich herum älter sind als du. Von älteren Menschen konnte ich bisher immer was lernen. IMMER. Selbst wenn das die größten H+rens+hne sind, dann stell dir vor, wie du als Wissenschaftler Prachtexemplare der Gattung "Hurens*hn" erforschst. Quetsch die aus, unter dem Vorwand, einfach nur neugierig zu sein, spiel deine Rolle so, als wärst du ein dummer 21-jähriger, der einfach nur was erfahren möchte, also dabei neutral sein, kein vorwerfender Unterton. Frag über deren Leben, deren Meinungen, deren Werdegang, etc. Wenn die Leute dir absolut nix zu bieten haben an Value, kannst du anhand deren Antworten einen Leitfaden unter dem Titel "wie werde ich ein Langweiler, Stiefellecker, etc." konzipieren. Jeder Mensch hat Komplexe. Warum sollte zB deine Chefin lügen? Fühlt sie sich vllt bedroht, weil du - jünger als sie - was besser kannst als sie? Ist sie vllt sexistisch und mag dich einfach deines Geschlechts wegen nicht? So nach dem Motto "ihr Männer habt so viel, ich musste als Frau dies und das tun, jetzt sollt ihr mal büßen". Oder will sie ihrem Vorgesetzten oder sonst wem in den Arsch kriechen/imponieren? Schau mal, was du dahingehend herausfinden kannst und idR zeigen einfach alle Menschen, die kein Pickup/Self-development machen früher oder später, wie viel Angst, Mangel an Selbstvertrauen etc. sie haben, wie verbittert sie an den vom Mainstream vorgegebenen Regeln festhalten und dass sie dich tief im Inneren dafür bewundern, dass du aus der Reihe tanzt. Das sind jetzt so 2 Ansatzpunkte, die mir spontan einfallen.
  4. @NEWPOWER Du hast jetzt immer noch nicht die entscheidenden Fragen beantwortet, was du eigentlich willst und was du eigentlich sonst noch so machst im Leben. Von dem was du so geschrieben hast könnte es entweder sein, dass du 1) zu langsam bist. Du schreibst von mehreren Dates und viel drum herum, warum nicht sofort bei dir oder ihr? Vllt lassen sie sich fingern und machen mit dir rum, sind aber am Ende enttäuscht, dass du auf halber Strecke abschließt. Dafür spricht auch, dass du sagst, du würdest nach Gemeinsamkeiten suchen, also Sachen, die eine, die gefickt werden will, zweitrangig sind. 2) Du nur sexuell bist und ansonsten nix lieferst. Nach einer Zeit vergehen dann bei der Frau die sexuellen Gedanken, sie wird wieder in ihr logisches Alltagsleben geschmissen und wenn dann vorher nix war außer sexueller Spannung, ist blöd. Also immer den "Emotions-Cocktail" aus Spaß/Humor - Sex - Verantwortung/Erwachsensein/Ernste Dinge im Leben im Griff haben, sonst im Leben außer PickUp auch noch was zu tun haben liefern. Ist natürlich schwer zu erahnen, welches es jetzt von beiden ist, du müsstest schon bisschen konkreter werden und dabei den typisch-Mann-Schreibstil verwenden und "dann haben wir das gemacht und dann das und dann das" - gewöhn dir das für dich selber ab - sondern eher sagen "dann habe ich mich so gefühlt, dann habe ich die sexuelle Spannung gespürt, bei ihr Emotion X beobachtet." Im Zweifel wird sie ja nicht mehr wissen, was ihr gemacht habt, wo ihr wart oder worüber ihr geredet habt, aber eben, was wie sie sich bei der gefühlt hat.
  5. Ohje. Ich geb dir glrich mal 100 Tipps, wie du älter aussehen kannst. Oder einfach einen 100 mal effektiveren. Sei erwachsen. Dann musst du auch nicht erwachsen aussehen. Beim Lesen deines Posts fand ich, dass der attraktivste Part ist, dass du in einer Bank arbeitest. Wer macht das mit 21? Und du bist vor einem halben Jahr in eine andere Stadt gezogen. Du willst was in deinem Leben verändern (neue Leute an deiner Uni kennenlernen, darunter ältere Frauen). All diese Sachen haben etwas gemein: Verantwortung, Ziele, Risiko. DAS ist es, was Frauen anzieht, nicht dein Bart, deine Stimme, deine Körperfigur. Warum? Weil man Gene fürs hübsche Aussehen entweder hat oder nicht (du hast sie anscheinend). Dafür hat man aber nie was getan. Aber für den Bankjob, für den Umzug sowie füt dir paar, die du dennoch angesprochen hast, hast du sehr wohl was getan. Das kann nicht jeder hübsche Boy. PS: Im Pickup geht es eigentlich nur ums Rejected Werden.
  6. Hey Chris, wäre cool gewesen, wenn du bisschen präzisiert hättest, wie du finanziell dastehst und in welche Branche du arbeitest bzw. arbeiten willst, weil sich die Städte da natürlich stark voneinander unterscheiden. Wobei Kellnern oder an der Kasse Arbeiten natürlich überall geht :D Aber so grob ist ja die Einteilung: Düsseldorf = Business (ultra viele Anwalts-, Steuerberater-, Wirtschaftsberater- und prüfer (groß)kanzleien, Modelabels, paar Medienunternehmen), d.h. nicht selten sind die Damen im Kostüm und Business-Look unterwegs, also schon berufstätig, Alter 24+, vllt auch schon verheiratet. Ich würde sagen, für Zugezogene ist Düsseldorf dafür da, Karriere zu machen oder fürs "settle-down". Wohnen daher auch teuerer, viele "Düsseldorfer" wohnen im Ghetto (Duisburg) und pendeln dann täglich xD Köln hingegen bisschen verrücktere, jüngere, weltoffenere Studentenstadt. Irgendwie bisschen südlicherer, lockerer Lebensstil. Massig Studenten, Studentenbars, Studentenveranstaltungen, halt eine richtige Studentenkultur im Vergleich zu Düsseldorf. Ansonsten bin ich paar mal im Jahr in Essen und würde sagen, dass da Essen eher in Richtung Düsseldorf denn Köln geht. Essener mögen mir widersprechen, aber für mich sieht die Stadt ausgestorben aus, auf dem absteigenden Ast. Lies dir mal den Artikel Einwohnerentwicklung zu Essen auf Wikipedia durch. Demographischer Wandel pur, also wenn ich eine hübsche Essenerin wäre, würde ich schnellstmöglich zusehen, dass ich zum Studieren nach Köln und danach zum Arbeiten nach Düsseldorf ziehe :P Mönchengladbach ist nicht hässlich, aber halt wie Krefeld, Neuss, Leverkusen etc. brauchst du da auf jeden Fall ein Auto, wenn du mobil sein willst und selbst dann hast du vermutlich nicht immer Lust, so lange im Auto sitzen zu müssen. Was Streetgame angeht sind also Köln einfach wegen der Masse an Frauen und Düsseldorf gut, in allen anderen Städten gibt's bestimmt auch tolle Frauen, aber die haben da dann was besseres zu tun, als immer draußen zu sein. Zum shoppen fahren die dann lieber nach Essen, DDorf oder Cologne. Kannst ja auch erst mal nach Köln ziehen, rechtsrheinisch wohnen (was in der Tat sowohl vom Stadtbild, als auch vom Angebot und letztlich logistisch anmutet, deswegen aber auch bezahlbarer und verfügbarer ist) und dann lernst du dort Leute kennen, die dich in ihre linksrheinische WG nehmen oder du gründest dort mit Leuten eine neue WG, was man vom Internet aus nicht wirklich kann... Ahja in Bonn soll laut Lruten, die dort wohnen, absolut gar nichts gehen. War einmal nachts dort. Sah aus wie aufm Friedhof.
  7. Hey, ich bin 22 Jahre alt und komme aus Düsseldorf, hatte nur eine Frau in meinem Leben (3 Jahre Beziehung), bis sie vor einem halben jahr Schluss gemacht hat. Ich betrachte PU als fair, solange man mehr gibt, als man nimmt: man hat eine coole Persönlichkeit und PU ist der Instrumentkasten, um diese zu transportieren und wenn die Frau das nicht erkennt, dann weil sie die Person noch nicht richtig kennengelernt hat. Aber PU Skills verbessern sollte meiner Meinung nach immer Hand in Hand mit Lifestyle und Persönlichkeit verbessern gehen und dem wirklichen Wunsch, eine Frau zu bekommen, die man verdient, anstatt eine zu bekommen, die (noch) nicht erkannt hat, dass unter der Oberfläche keine Persönlichkeit, sondern nur das Verlangen, zu nehmen, (F**k viele Relativsätze :P)
  8. Hey, kannst du mir eine PN senden? Bin 22 und wohne in Düsseldorf, würde aber gerne in Köln streeten, bspw. jetzt am Wochenende.
  9. Der garantierte Weg, sie zu verlieren: 1) Reg dich über den anderen Typen auf sowie über ihre Entscheidung, erklär wie unlogisch es ist, mit ihm eine Chance zu geben. 2) Wünsch den beiden alles Gute, indem du ihr aufzählst, warum die beiden gut zusammen passen und mach klar, wie super toll ihre Entscheidung ist. prich's nicht aus, aber Unterton sollte sein "Ich bin ein Loser". 3) Wenn sie irgendwann zu dir zurückkommt sag ihr sofort am Anfang, wie scheiße ihre Aktion war und dass sie endlich zur Vernunft zurückgekehrt ist. Kommt natürlich darauf an, ob sie das alles nur macht, um dich zu testen, aber das musst du selber erkennen können. Sollte der andere Typ wirklich besser sein (in ihren Augen) als du, dann würde ich: 1) Irgendwo was sagen von wegen "ja mach" aber humorvoll und in keinster frustriert. "Ja dann ist das halt so, man kann sich manche Sachen im Leben nicht aussuchen." (Subkommunikation: Deswegen schieße ich dich aber nicht als platonische Freundin ab, ich bin erwachsen und kanns ertragen, dich mit einem anderen zu sehen) 2) Aber dann logisch weiterspannen, nicht mehr versuchen, aufzureißen, bspw. gehst du immer noch zum bla, was macht eig der bla -> iwie eine Tür offen lassen, dass ihr als Freunde weiterhin Kontakt behaltet. Von dort aus agierst du sexuell neutral, subtil, hörst dann auch darüber, was der andere vergeigt und drehst ihm einen Strick daraus. Und zwar sie sagt "er arbeitet so viel" du "ja, er will dir ja was bieten können" oder "er ist so stark" - "ja, ich wünschte, ich würde für meine Freundin jede freie Minute im Gym verbringen. Aber da habe ich wohl andere Prioritäten", soll heißen auf keinen Fall ihn offen attackieren. Und nicht labern, wie viele Weiber du doch jetzt fickst, wie geil es dir doch ohne sie geht. 3) Ander Frauen. Andere Frauen. Andere Frauen. Soll sie sich denken "oh, war ich vielleicht zu schlecht für ihn?" Anders sieht die Sache aus, wenn du bspw. viel zu kalt zu ihr warst, mega attraktiv, aber nicht ihre weiblichen Bedürfnisse erfüllt hast (Zärtlichkeit, commitment, Bewunderung, Monogamität, Umarmen bis zum Umfallen, etc.). Dann testet sie, wie viel du ihr bedeutest. Ich weiß nicht, ob das Wissen für dich neu ist, aber mich wundert immer, wie viel hier geschrieben wird über attraction, aber DAS Geben, was Frauen wollen von einem attraktiven Mann (weibliche Bedürfnisse, s.o.), nie erwähnt wird.
  10. Hi, 22, ebenfalls daran interessiert, zu streeten. Kann ebenfalls noch keine PN schicken.