asterixobe

Member
  • Inhalte

    104
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     467

Ansehen in der Community

43 Neutral

Über asterixobe

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 11.10.1998

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

795 Profilansichten
  1. Ich würde das sofort beenden, wenn ich ehrlich bin. Wenn es jetzt schon nicht gut läuft, wieso sollte sich das ändern? Kann mir höchstens vorstellen, dass sie wieder investiert, wenn nichts geht und ihr langweilig ist, was sich dann aber wahrscheinlich auch wieder ändern würde, sobald wieder was läuft. Halt dich nicht an den paar Monaten auf, an denen es mal ein bisschen rund lief.
  2. Aber wo ist denn nun das Bild bei der angeblichen Tante wirklich entstanden? 😶
  3. Also zurück gehts zu ihr auf keinen Fall mehr, das ist sicher. Habe noch so einiges von Freundinnen erfahren, die auch mit ihr nicht schlecht sind. Bspw, dass sie zwei Tage nach der Trennung bei einem anderen Typen war und, dass sie wohl auch häufiger in unserer Beziehung von anderen geschwärmt hat (zumindest in den letzten Wochen, als es auch absolut nicht mehr lief in der Beziehung). Blockiert ist sie auch überall, möchte wirklich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Naja, jetzt bin ich um diese Erfahrung reicher und werde wohl vorsichtiger sein, mit wem ich eine Beziehung eingehe. Jetzt will ich erstmal viel Zeit mit Freunden verbringen, neue Leute kennen lernen und einfach auch wieder allg. die Freiheit als Single genießen, auf Partys zum Beispiel.
  4. Update: Sie hatte sich am Montag im Suff wieder danebenbenommen und hat Kacke gebaut. Hab daraufhin den Schlussstrich gezogen. Beziehung lief eh nicht mehr. Liebe sie zwar noch, aber fühle mich ehrlich gesagt ganz gut, da es eben nicht mehr lief. Wollte euch das nur wissen lassen.
  5. Auf jeden Fall ist der Chat peinlich. Über das einfach mal entspannen denke ich ja gerade nach. Ich weiß nur nicht wohin mit meinen Gefühlen. Ich vermisse die Zeit vor drei Monaten, als der Invest von ihr eben noch da war. Aber anderseits weiß ich auch, dass ich entscheiden muss ob die Beziehung für MICH noch sinnvoll ist, wenn ich mit so einem Verhalten ihrerseits nicht klar komme. Gefühle und Vernunft sind gerade der größte Mischmasch.
  6. Stimmt, da hast du zu 100% recht. Ich will mir da was einreden, was einfach nicht so ist. Ich weiß ja, dass es wahrscheinlich die beste Lösung wäre, aber ich tue mir so verdammt schwer. Sie lässt mich ja auch ab und zu wissen, dass sie mich liebt, sagt es mir ab und zu und dann auf einmal wirkt es wieder komplett gegenteilig, es scheint so, als könne sie nicht offen mit ihren Gefühlen sein. Das sind so Punkte, an denen ich dann festhalte und an denen ich einfach mega glücklich bin. Vorgestern bspw. bin ich einfach spontan zu ihr gefahren, nachts, sie schlief. Ich hab sie geweckt und sie hatte sich mega gefreut, ich hab sie verführt und wir hatten Sex. Danach hat sie mir gesagt wie gern sie mich hat und hat auch extrem Körperkontakt beim einschlafen gesucht. Es hat sich einfach so gut angefühlt und am nächsten Tag dann auf einmal ein ganz anderer Mensch. Generell ist sie Abends viel zutraulicher und offener, als den Tag über.
  7. Vor drei Monaten war das noch der Fall, nun aber nicht mehr. Ist so, schon in Erfahrung gebracht.
  8. Ist kacke ausgedrückt, natürlich, sehe ich sofort ein, jedoch mache ich mein Problem hier ja verständlich und sie antwortet ja dann sogar auf die Frage. "Ja dann mach halt Schluss" ist so einfach dahergesagt. Wie schon geschrieben, habe ich viele Gefühle für sie und ich bin auch hier um andere Meinungen einzuholen oder mir schon mal klar machen zu lassen, wie ich mich danach fühle. Ich bin sicher nicht nur hier, um mir etliche Male durchlesen zu können "ja dann mach halt Schluss", denn diese Aussage alleine bringt mich finde ich nicht weiter.
  9. Nein mein Problem ist, dass ihrerseits seit mehreren Monaten kein Invest mehr da ist, sie nur nimmt und nicht gibt. Nicht das beschissene Rührei, sieh das Ei halt als Metapher, meine Güte.
  10. Sag mal hast du überhaupt Verstanden was mein Problem ist? Mein Problem ist nicht, dass sie sich nicht auf Befehl in die Küche stellt und mir ein Ei macht. Mal ehrlich, was soll ich denn mit so einer Antwort anfangen? Das mit dem Rührei ist gekommen, weil sie es mir früher morgens von sich aus ab und zu gemacht hat, weil es mir so mega gut geschmeckt hatte. Es geht hier nicht um meine Faulheit oder ein Befehl. Es war mehr als kleiner netter Kompromiss zu verstehen. "Hey, okay, ich hole dich ab und du machst mir morgens eines deiner leckeren Rühreier, okay?"
  11. 1. Dein Alter: 20 2. Ihr/Sein Alter:17 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern):monogam 4. Dauer der Beziehung: 6,5 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate circa 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-2 mal pro Woche / naja 7. Gemeinsame Wohnung?: nein Hallo, hier bin ich wieder. Schon der letzte Beitrag hat gezeigt, dass eine Beziehung auch Probleme mitbringt, jetzt stehe ich jedoch völlig im Krieg mit meinen Gefühlen und mein Verstand fragt mich: Wieso liebst du dieses Mädchen? Kann ich diese Frage konkret beantworten? - nein, kann ich nicht. Vorweg eine Frage an euch alle: Was ist eine Beziehung für euch? Für mich heißt Beziehung: Mit dem Partner glücklich sein, sich gegenseitig immer mal wieder eine Freude zu machen, aber nicht abhängig zu sein und auf einen ausgewogenen Invest zu achten. Zusammen, aber auch ohne den Partner glücklich zu sein und auch selbst Spaß daran zu haben, den anderen Glücklich zu machen/zu sehen. Über Probleme offen zu reden. Guter Sex. Nun zum wesentlichen: Der Chatverlauf der mich zum Nachdenken gebracht hat: (Sie hatte mich gestern Abend gefragt, ob ich sei Freitag Nacht bei einer Party abholen kann) So, nun möchte ich als erstes mal mein eigenes Verhalten entschuldigen, da ich sehr emotional überreagiert habe. Mir war es wichtig die Sache dann direkt anzusprechen, da ich in dem Moment mega wütend war. Aber ein großer Fehler den ich hier gemacht habe: Ich wollte was im direkten Gegenzug. War das ein Fehler? Meinen ersten Satz finde ich eigentlich gar nicht mal so schlecht, aber ich hätte nicht darauf beharren sollen, als sie offensichtlich keine Lust dazu hatte, oder? Aber wieso nun diesen Thread? Naja, ausschlaggebend war, dass ich mir Gedanken gemacht habe, wann sie mal etwas getan hat, um mir eine Freude zu machen. Am Anfang der Beziehung, so die ersten drei Monate, hat sie von sich aus mir morgens immer mal was gekocht oder mir Komplimente gemacht bspw. Doch seit den letzten drei Monaten hat sie rein gar nichts mehr in die Beziehung investiert, null Eigeninitiative. Ich sage direkt dazu, dass ich nicht alles für sie mache. Ich hole sie nicht immer von überall ab oder springe direkt, wenn sie was sagt, da sie eben wenig investiert und ich kein Taxifahrer bin. Ein Beispiel: Valentinstag. Kann man erstmal sehen wie man will. Ich habe sie zum Essen ausgeführt, weil ich Lust dazu hatte. Ich habe auch nichts als Gegenzug erwartet und es ist okay, dass sie nichts für mich hatte, jedoch hätte man doch wenigstens mal ein paar schöne Worte sagen können und einfach mal sagen, dass man den Partner liebt. Der Punkt ist im Moment, dass ich um einiges mehr an Gefühlen usw. investiere und nun an dem Punkt angekommen bin, wo ich mich frage: wieso mache ich das? Mir ist es außerdem auch wichtig, mit dem Partner vernünftig über solche Dinge und über seine Gefühle und seine Sexualität reden zu können - aber auch das mag/kann sie nicht und sie meint, sie weiß nicht wie sie sich bei solchen Gesprächen verhalten soll. Also ist auch das nicht gegeben. Thema Sex: das wäre ein Thema für sich. Aber ich habe mir hier in den letzten Tagen viel dazu durchgelesen und werde da auf jeden Fall was dran ändern, hatte auch schon die ersten Erfolge. Meine Gefühle f*cken mich. Ich bin ernsthaft am überlegen einen Schlussstrich zu ziehen. Die letzte Beziehung habe ich beendet, weil die Gefühle fehlten. Doch nun muss ich evtl. die Beziehung beenden, da ich zu viele Gefühle habe, ich weiß, dass mich das die ersten Monate komplett auseinander nehmen würde und ich habe keine Ahnung wie ich das durchstehen soll. Was ist eure Meinung zu dem Ganzen? Und ja, das Drama hätte nicht sein müssen, nun ist es aber dazu gekommen, leider.
  12. Zu deinem ersten Punkt. Das kann sein, muss aber nicht sein. Es gibt auch Menschen die Eifersüchtig sind, weil sie bspw. wenig Selbstwertgefühl haben. Kann man also so nicht verallgemeinern. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich null eifersüchtig bin und ihr ihre Freiheiten lasse. Ich gehe alleine mit Kollegen feiern, also kann sie das genauso machen und wir wünschen uns viel Spaß. Das ist in unserer Beziehung kein Problem. Zu den Bonustipps: 1. Ist mir absolut bewusst und hab ihr auch klar gesagt, dass ich das nicht will und sie weiterhin Alkohol trinken kann, das ist nicht das Problem. Jedoch nicht übertreiben und sich selbst unter Kontrolle haben. Diese Aussage "Ich trinke keinen Alk mehr" ist wohl eher eine übertriebene Panikreaktion und nicht wirklich rational und realistisch. 2. Ob es nun ein Insider war oder nicht ist mir ehrlich gesagt momentan völlig egal, denn erstens kann ich und werde ich es nie erfahren und zweitens ändert es jetzt nichts. Ich glaube ihr das jedoch schon etwas, da ich sie und ihre Freundin kenne und ich weiß wie die drauf sind. Aber wie gesagt - unnötiger Brainfuck tut jetzt erstmal nichts zur Sache. Denn wenn sie wirklich fremdficken wollte oder was weiß ich, dann ist halt eben Schluss. Jetzt hat sie noch ihre Chance bekommen, wenns ums fremdgehen an sich geht, dann ist bei mir direkt Schluss, egal wie viel Alkohol oder was für ne Begründung. Sie weiß jetzt was ich von dem Verhalten halte und jetzt liegt es an ihr. Wäre zwar erstmal kacke wenn man betrogen wird oder sonstiges, aber meine Güte, shit happens und ich bin noch nicht mal 21, habe noch mein ganzes Leben vor mir. Solange es jetzt noch läuft und wir beide Spaß miteinander haben, ist alles in Ordnung. ps. mal so am Rande, wo steht in meinem Text irgendetwas von Eifersucht, wieso dein erster Absatz?
  13. Also haben geredet und sie hat sich dafür entschuldigt. Das mit dem Schwanz ist ein Insider zwischen ihrer Freundin und ihr, aber habe ihr klar gesagt, dass sie das bei meinen Freunden direkt mal sein lassen kann und, dass ich so ein Verhalten nicht noch mal sehen will. Sie meinte, sie trinkt keinen Alk mehr. Für mich einfach nur dumm und hab ihr erklärt, dass es nicht nötig sei, sondern sie einfach nicht übertreiben soll. Zu dem "er akzeptiert mich nicht so wie ich bin" kann sie nichts sagen, sie weiß nicht wieso sie es gesagt hatte und kann sich auch an nichts mehr erinnern. Habe ihr klar gesagt, dass ich so ein Verhalten nicht nochmal dulde und sie sich in Zukunft zusammenreisen soll, weil ich auf sowas keine Lust habe.
  14. 1. Dein Alter: 20 2. Ihr/Sein Alter:17 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern):monogam 4. Dauer der Beziehung: 6,5 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate circa 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-2 mal pro Woche / naja 7. Gemeinsame Wohnung?: nein Hey ihr alle. Ich fange einfach direkt mal an: Heute ist dort wo meine Freundin wohnt ein Faschingsumzug. Als ich heute aufgewacht bin habe ich ihr geschrieben (12 Uhr) und gefragt, wann das denn heute anfängt - keine Antwort. Dachte mir nichts dabei und sie war ja wie ich in Snapchat gesehen hatte auch schon dort, schließlich muss sie mir ja nicht schreiben wenn sie am feiern ist. Habe noch bisschen gezockt, was gegessen und dann fingen meine Kollegen auch schon an zu nerven wann ich denn kommen würde. Also habe ich mich dann auf den Weg gemacht. Kurz bevor ich los gefahren bin kam von meiner Freundin: "mein Name "komm bitte" - über Whatsapp. Hab darauf erstmal nicht geantwortet weil ich ja eh schon unterwegs war. Okay. Also dort angekommen hab ich mein Auto bei meiner Freundin geparkt, weil ich ja dann auch dort schlafen wollte. Als ich dann an der Feier/Umzug ankam, nahm mich ein Kumpel in Empfang, mit den Worten "ey, wir müssen reden". An seinem Ausdruck wusste ich direkt, dass es um meine Freundin geht. Hatte schon damit gerechnet, dass er mir jetzt sagt, sie hätte mit einem anderen rumgemacht oder sowas (denn dann wäre mir es einfacher gefallen eine klare Entscheidung zu treffen, da ich dann direkt Schluss gemacht hätte). Aber nein, folgendes ist passiert: Meine Kollegen standen zusammen und dann kam meine Freundin und meine: "Wer geht mit mir auf die Toilette?" Einer meiner Kumpels sagte dann okay und ging mit ihr los. Auf dem Weg trafen sie dann auch noch auf die beste Freundin meiner Freundin, die dann mitging. Nachdem sie auf der Toilette war, sagte sie zu meinem Kumpel "zeig mal deinen Schwanz". Er meinte, dass es sich nicht nach Spaß anhörte und er war mega verwundert. Dann wechselte sie auch noch ihre Slipeinlage vor ihm, wobei er sich wegdrehte und einfach mega verwundert war was denn abging. Jedenfalls sagte sie den obigen Satz dann nochmals und mein Kumpel fragte sie, wo ich denn heute sei und wie die Beziehung ist. Sie meinte: "Der hatte heute keinen Bock. Ja, ist gut. Aber er akzeptiert mich nicht so wie ich bin." Erstmal zu "der hatte keinen Bock" - habe ich nie gesagt und hatte heute ja sogar geschrieben wann das denn ist, weil ich eben hinwollte. Dann, "er akzeptiert mich nicht so wie ich bin" - habe ich komplett keine Ahnung worauf sie hinaus wollte, denn bei mir hat sie sowas nie angesprochen und wüsste nicht auf welche Situation sie sich bezieht. Aber das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem "Zeig mal deinen Schwanz" und so wie mein Kumpel sagte, kam das nicht spaßig rüber. Ihre Freundin meinte dann nur "ja die ist hacke". Aber mal ehrlich, das ändert doch nicht, vor allem dann nicht, wenn sie das nicht so spaßweise rüberbringt? Also betrunken war sie scheinbar auf jeden Fall ganz gut. Was mich umso wütender ist, ist die Sache, dass sie so oft meint "du bist so peinlich wenn du betrunken bist", aber selbst sowas abziehen? Und nach Meinung ihrer Freundin und meinen Kumpels bin ich nicht peinlich, haben die auch schon gesagt, dass sie die da nicht verstehen können. Zu sagen ist auch, dass sie sich gut mit meinen Freundin versteht. Hm, erstmal bin ich froh, dass meine Kollegen mir das direkt gesagt haben, jedoch weiß ich echt nicht was ich jetzt machen soll. Jedenfalls hat sie mir das "komm bitte" geschrieben als sie dann schon zuhause war. Sie pennt jetzt scheinbar und hab nur geschrieben "wir müssen reden". Was ich vorhabe: ich rede mit ihr. Sie soll mir sagen was passiert ist und soll sich erklären. Dann spreche ich auch an, was sie damit meint, dass ich sie ja nicht so akzeptieren würde. Ich bin gespannt was sie dazu sagen wird. Wäre euch für Ratschläge dankbar, bin jetzt jedenfalls nach Hause gefahren, denn Stimmung zu feiern ist jetzt leider weg. danke.