wizzart098

User
  • Inhalte

    35
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     24

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über wizzart098

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

776 Profilansichten
  1. Vielleicht sieht sie es ja auch so locker, wie du die Sache eigentlich auch sehen solltest ;) Warum heiß machen, wenn jetzt eh erstmal anderes ansteht. Sie wird sich sicher melden, wenn es ihr fehlt.
  2. Sehe bislang keinen großen Fauxpas von dir. Außer der aufkommende Hirnfick. Kurios: Bei mir eine ähnliche Situation (bislang drei Dates: 1. in der Öffentlichkeit, 2. bei ihr und Blowjob meines Lebens bekommen, aber LMR, "wir haben keinen Sex!", jetzt drittes Date und sie hatte ihre Tage - also ebenso keinen Sex). Auch wir können uns diese Woche eventuell noch ein Mal sehen, dann bin ich für 9 Tage weg. Kann daher verstehen, dass du jetzt nicht die Zeit als Gegner haben willst. Ich denke - sehe ich auch für meine Situation so - , dass die Attraction nicht verschwinden wird. Warum auch. So hart es auch klingt: Konzentriere dich eher auf die Tage, die nach euren Reisen kommen werden. Es bringt dir jetzt nichts, wenn du das Getippe künstlich heiß halten willst. Wenn sie nicht drauf anspringt, geht es eben nicht. Versuch es zu kalibrieren, ansonsten geh lieber einen Schritt zurück. Lieber das HB nach der Reise in Stimmung bringen, als jetzt zu nerven.
  3. Verstehe ich richtig, dass du beim letzten Treffen auf jegliche Eskalation verzichtet hast? Im Sinne von: "Schau ich bin kein Ficker, drum fasse ich dich jetzt gar nicht an?" Weiß nicht, was dieses Verhalten bringen soll. Außer Verwirrung bei Ihr. LMR und die Hürde Sex kennt jeder. Auch ich habe da momentan eine, die den Lay nicht zulässt. Ich würde insgesamt einfach etwas lockerer verfahren und die "Werkzeuge des Verführers" nicht zu geplant und steril anwenden. Mach sie heiß, hör auf, fang wieder an und spiel dein Spiel mit ihr. Irgendwann wird es schon klappen. Bitte aber kein neues "Ich will nur spazieren gehen - Date"
  4. Moin, ich bin im Moment in einer ähnlichen Situation. Dates: 4 Eskalationsstufe: Sexuelle Berührungen - fingern, Handjob. Auch bei mir ließ sie zuletzt noch keinen Sex zu und ich nahm mich diesem Verhalten etwas an (z.B. Bilderbuch-Verführung: Fahre beim 1. Date nach 60 Min spazieren und KC direkt zu ihr und übernachte dort, zweites Date ebenfalls über Nacht und akzeptiere dann aber No-Sex) Verhalten á la "am Ende wohnst du eh nicht bei mir", "habe meine letzte Beziehung noch nicht verarbeitet" inklusive. Gepaart mit Verhalten, dass sie wie eine Verrückte totales Tempo gefahren ist. Nicht ich hatte Sorge vor Oneitis und Co. , sondern sie verhielt sich so. Sie kann auch nicht allein sein und forciert wilde LTR-Gedanken bereits in den ersten Treffen. Zitat: "Ich will mein Herz jetzt nur noch einmal verschenken." Wir wohnen 90 Minuten entfernt und sie äußert bei Dates offen, dass sie jetzt gleich "eh nicht schlafen könnte", weil sie wüsste, "ich sei ja ab morgen wieder für drei Tage weg". Meine HB warf mir dann auch alle möglichen Aussagen an den Kopf, die auch nur irgendwie damit zusammen hängen könnten, dass ich bald in der Ferne wohne. Was aber eigentlich nie der Fall sein kann. Nun sehen wir uns Sonntag. Erstmals seit kurz vor Weihnachten. In der Weihnachtszeit hat sie eine Krise mit ihren Problemen bekommen ("Jahr noch nicht verarbeitet, Trennung auch nicht"). Bereits der zweite Stopp. Nummer eins war nach dem 2. Date bei dem ich die Frame gehalten habe und alles männlich geführt habe. Silvester Shittest-Attacke: "Ich melde mich bei dir sofort und du schreibst nicht zurück!" Davon erzählt sie heute noch. Ich kann jetzt schon sagen, dass sie am Sonntag wieder zig Gedanken haben wird, ob ich bei ihr sein kann in der nahen Zukunft, oder eben nicht. Darüber wollen wir auch reden. Dazu wird mein kommender Urlaub, von dem sie noch nichts weiß, sie wohl möglich in die nächste Krise stürzen :D . Fazit: Der Umgang mit solchen Frauen ist gefährlich. Am Ende sind es ihre Probleme, die nicht zulassen, dass sie eine entspannte und tolle Zeit mit uns genießen kann. Meine HB hat ein Fremdgehen des Freundes oder what ever noch im Kopf. Ich höre Sachen wie: "Ja, aber irgendwann lässt das Interesse an mir dann doch eh nach." Ich bin jetzt an dem Punkt, wo ich überlege, ob es das wert ist. Keinesfalls darf jetzt eine Oneitis daraus werden - Alternativen! Meine HB hat Probleme in ihrem Leben. Aber es sind nicht meine und ich kann sie nicht lösen. Egal ob ich sie freeze, dominant bin oder hinterher renne. Das Einzige, was ich ihr geben kann, ist ein Zeit mit einem Mann. Eine gute. Vielleicht entspannen sich die Frauen, wenn sie dann erstmal Sex mit uns hatten. Aber wenn das nicht der Fall sein sollte und das Drama seinen Lauf nimmt, kostet es uns nur Kraft und Energie. Unter Umständen sind wir es am Ende, die dann richtig leiden oder verzweifelt betaisiert werden. Ich treffe mich momentan mit anderen Frauen und versuche mögliche Kontrollverluste (zu viel PDM, Podest-Gedanken) in wichtigere Dinge zu übertragen. Sprich Job, Hobby, Freunde oder eben andere Frauen. Wir hatten vier Treffen und drei "Krisen". Mich auf sie zu fokussieren und vielleicht sogar die Stadt wechseln zu wollen (auch wenn ich solche Gedanken, ähnlich wie du, kurz hatte) ist Schwachsinn. Eine solche Frau, gut und gern auch klarer LSD-Fall, mit in solche verrückten Spinnereien zu nehmen, ist verantwortungslos. Die Konsequenz wäre, dass du wir unsere Standpunkte und Einstellungen, ja gar die Unabhängigkeit verlieren. Wie soll dann eine LTR aussehen? Abgesehen von täglichem Drama, Ängsten und Stress.
  5. Das Update war mir wichtig. Ich finde mit diesem Thread, dass generell die Rückmeldungen ein tolles Niveau erreicht haben. Ich kann mich auch an Themen von mir erinnern, die kaum sinnvoll diskutiert wurden. So macht das Ganze schon mehr Spaß. Zum Thema: Mystikk: Natürlich... Stimme ich dir zu. Ich habe das ganze aber auch erst am nächsten Morgen geschrieben. Insgesamt wirkt es aber auch so, als ob das am Ende auch keinen Unterschied mehr macht. Zumindest war diese kurze Antwort für sie mein Beginn des Freeze. Da aber ohnehin derzeit noch gar nichts kam, scheint auch eine komplett "richtige" Antwort, eben ohne den Hauch von Enttäuschung, nicht viel mehr an der Sache drehen zu können. Zum Post davor: MrJack und Co: Das Eskalations-Niveau hat sicherlich mit dem "Herpes-Date" nich mehr gestimmt. Doch dieses war ja nicht zu beeinflussen. Und ehrlich gesagt habe ich weniger "heiß machen" vorgezogen. Die Fau hatte Herpes. Ich hätte das Date wohlmöglich abgesagt, weil dieser Mist so nervig ist. Das war schon so in Ordnung, auch ohne sie in Wallungen zu bringen. Interessant finde ich den Punkt des Tempos. Ich stimme zu, dass die Verführung und der Lay bin max. 3-4 Dates und Wochen passieren muss. Bei uns war es ja zunächst so, dass ein Treffen am Sonntag stattfand (Date 1) und danach am Mittwoch (Date 2). Diese Linie wurde dann aber von ihr nicht mehr gehalten, so dass sie zu Date 3 und 4 jeweils einen Gegenvorschlag brachte, der dann 1-1.5 Wochen nach den Dates lag. Für mich war das okay, ich bin Gegner davon, sich mehrmals als 1-2 Mal die Woche zu treffen. Halte ich für zu Needy. Natürlich nicht, wenn der Sex und ihr Invest stimmen. Dann wehre ich mich nicht gegen Zweisamkeit. Aber das war ja bei ihr nicht so. Rückwirkend muss ich dann wohl feststellen, dass das zweite Date irgendwie den Ausschlag und die Entwicklung beeinflusst hat. Danach fuhr ihr Invest zurück, danach drehte sich die Eskalations-Spirale rückwärts. Date 2 zur Erinnerung: Erstes Treffen bei mir, Eskalation bis Block bei Hose. Zum aktuellen Geschehen: Ich melde mich nicht mehr. Ich warte was passiert. Normal müsste Invest von ihr kommen, damit rechne ich aber nicht unbedingt. Vom Kopf her verabschiede ich mich von der Perle.
  6. Für euch das Update : Gegen Nachmittag meine sie via Chat, dass sie gerne essen gehen würde, sie fände die Idee gut. Wenig später kam dann die Absage. Begründung : hatte ein Personalgespräch und mir geht es nicht gut bla bla. Ich meinte nur : ok Daraufhin schrieb sie noch, ob ich sauer wäre. Dazu meine ich nur, dass Absagen und kurz vorher absagen nicht gut sind. Es folgte keine Antwort mehr bis jetzt. Finde ich äußerst schwach. Game, PUA hin oder her, von einer 24 Jährigen erwarte ich mehr. Klare Aussagen, und Stellung beziehen..
  7. Ist ja okay, meine Frame wurde durch ihr Verhalten beim vierten Date ordentlich zum bröckeln gebracht. Aber wie du schon selber sagst, vorher waren die Fehler eigentlicht nicht da. Selbst ihre Eifersuchts-Story kam ja schon viel früher auf, die ich dann aber sauber weggewischt habe. Das Date wird stattfinden, da der Stil zwischen den Dates ja stets gleich blieb. Auch jetzt war wenig getippe, Kontakt und co. Sie wird schon kommen. Ich bin gespannt auf Mittwoch. Sicherlich muss ich so locker auftreten, wie die Dates vor dem letzten auch. Könnte aber wirklich etwas heftigere Tests geben..
  8. Date steht nun Mittwoch. Da sie sich weiterhin sehr führungslos gibt, werde ich das dann wohl so managen, dass sie nach der Arbeit (21 Uhr) in meinen Ort fahren soll, wir an den Rhein gehen und dann je nach Verlauf in einer Bar, zu mir etc. Schwieriges Ding! Ja, Training? Ist es wirklich so negativ? Die Fakten sagen immerhin ein fünftes Date. Ich kann sie doch normal behandeln, verführen, treffen, wie sonst auch. Denke nicht, dass die Attraction wirklich so tief ist, sonst würde es das Date ja nicht geben.
  9. Ich möchte euch von meinem Update berichten: Da mir diese ganze Angelegenheit etwas aus dem Ruder und einfach undurchsichtig abläuft, habe ich sie gestern Abend via Chat einfach selbstbewusst, ohne große Texterei, nach einem Treffen nächste Woche gefragt. Das steht nun. Somit gehe ich dann in das fünfte Date mit ihr. Das Date selber wird weniger große Probleme bereiten. Ich werde das Verführen nicht wieder so aus dem Auge lassen und natürlich richtig gamen. Für Seriosität sorgen, wie ein PUA hier meinte. Beim vierten Treffen habe ich das Ganze ja etwas Laissez-Fair angegangen und gedacht, dass schon alles von alleine läuft. Als sie dann nach dem langen Arbeitstag nicht so recht auf meine Sprüche und Kino abging, habe ich eigentlich nur noch mehr Sprüche gebracht, statt an Rapport und Co. zu arbeiten. Wo wir auch schon beim nächsten Problem wären. Dadurch, dass von ihr seit Beginn der Treffen keine großen Meldungen kommen, fällt mir die Führung, sowie das Aufbauen der Connection zwischen uns schwer. Natürlich kann und will ich jetzt nicht die Person sein, die diese Problematik nach Außen trägt und anspricht. Dennoch laufen wir nun ca. in die 5-6 Woche ein und bewegen uns etwas auf der Stelle. Dieses Treffen werde ich dann auch in die Öffentlichkeit tragen müssen. Nachdem das Vierte bei mir so mies lief, muss ich hier für mehr Rapport, Comfort auf neutralen Boden sorgen. Nehmen wir nun an, dass Treffen läuft gut, wir verstehen uns und die Eskalation läuft wieder. Dann ist die Problematik aber wohl weiterhin vorhanden, dass von ihr so wenig kommt und ich für alles alleine sorgen muss. Drum kommen mir auch Gedanken, ob ich nicht selber an unserer Verbinung arbeiten kann. In dem ich z.B., wie ich es sonst auch oft bei HBs mache, eben für Telefonate und Co. sorge.
  10. Ich würde einfach etwas warten. Lass sie in den Urlaub fahren und schau dich um. Viel mehr kannst du ohnehin nicht tun. Schaue, ob Invest nach dem Urlaub von ihr kommt. Nach der Woche kannst du sie auch anrufen und deine guten Vibes der gemeinsamen Zeit nutzen, um sie für ein Date heiß zu machen.
  11. Finde die Ansätze interessant. Wie ich ja weiter oben beschrieben habe, denke ich tatsächlich, dass ich nicht so großen Einfluss auf die Entwicklung hatte und irgendwo dann doch bei ihr etwas generell nicht stimmt. Damit will ich ja die Schuld nicht von mir nehmen und so tun, als ob ich alles total richtig "gegamed" hätte. Doch, wenn Treffen 1,2,3 super laufen und eine wirklich tolle Stimmung hatten, dann kann ja nicht so viel falsch sein. Zur Attraction: Ja, schwierig. Mit dem ersten Date habe ich eigentlich sehr viele IOI wahrgenommen, so dass ja im zweiten Date der KC auch beiderseitig flott und fließend daher kam. Beide waren eben on. Man(n) merkt sowas doch! PUA hin oder her, das lief! Bock und Lust waren deutlichst zu spüren! Dazu kam sie auch um 21 Uhr glaube ich und blieb bis 3 Uhr. Schließlich konnten wir ja nicht voneinander lassen, auch wenn sie eben klargemacht hat, dass sie nicht weitergehen will.
  12. Da mir hier dieses Feedback sehr gefällt und nicht einfach so "drastisch" ausfällt, wie ich es eigentlich gewohnt bin im PUA-Forum, möchte ich das Thema gerne aktualisieren. Doch zunächst zu Tullius: Da kann ich dich beruhigen: Ich habe mich sehr lange mit PUA und den Basics befasst. Lediglich unterlag ich bei vielen HBs einer kleinen Verkrampfung. Bei vielen habe ich mir selber auch viel Druck gemacht und wollte die PUA-Werkzeuge unbedingt anwenden, aber eben nicht richtig kalibriert. Das hat sich nun bei mir um einiges verbessert. Nimm es mir nicht übel, wenn ich im Thema hier die Begrifflichkeiten kurzzeitig durcheinander geworfen habe. Ich musste erstmal runterkommen und mich selber wieder setten. Im meiner Entwicklung sehe ich PUA als wichtigen Tipp und ziehe die Erkenntnisse und Hilfsmittel in den Bereichen, Momenten raus, wo ich sie brauche. Wo sie mir helfen. Ein stumpfes ABC-Anwenden mit Werkzeug X und Y habe ich abgestellt. Nun zum Update: Nachdem von ihrer Seite keine Reaktion auf meine Date-Anfrage "diese Tage" kam, habe ich gestern das Heft in die Hand genommen und sie einfach gefragt, ob alles in Ordnung ist. Ich kann ihr aktuelles Handeln nicht richtig einordnen. Sie wirkt verunsichert, anders. Von ihr kam nur recht knapp zurück: "Es ist alles ok." Da sie also nicht weiter über das Thema reden wollte, habe ich das kurz geschlossen und nicht weiter geschrieben. Der Chat ist somit genau auf dem Niveau, wie sonst auch. Unterschied ist nur, dass ich jetzt nicht in 4-5 Tagen ein Date fix habe. Ich finde ihre Reaktion aber durchaus vorteilhaft für mich: Nun lehne ich mich zurück, melde mich nicht mehr. Wenn denn alles ok ist, dann wird ja spätestens nächste Woche etwas kommen. Sie öffnet sich also erneut nicht. Somit kann ich auch weiterhin diese Tage nicht an der Verbindung arbeiten bzw. am Comfort. Einzig bleibt die Möglichkeit bei einem weiteren Date eine gute Stimmung zu erzeugen und daran zu arbeiten. Wie mein Vorposter erwähnt hat, kann es ja durchaus sein, dass meine Sprüche und Co. sie dann irgendwann irritiert haben. Aber gefühlt waren die nicht zu krass, dennoch schadet es sicherlich nicht wenn ich das etwas runterfahre und einschränke. Ich sage mir jedoch dann immer, dass ich ihr mit meinem Invest auch zeige, dass ich sie mag, Interesse an ihr habe. Nämlich, in dem Essen für sie vorbereite, mich erkundige und eben sie sehen will. Da ich mich nicht in Gefahr begebe, als NiceGuy zu enden, kann ich schon diese Art ändern und vielleicht etwas "normaler" mit ihr reden. Man muss eben beachten, dass ich diese lockere Art und mein massives C&F seit dem ersten Tag fahre. Darauf sprang sie immer an. Nur sollte ich das vielleicht nicht bringen, wenn sie von der Arbeit kommt, eine Stunde herdüst und eigentlich fertig ist. Das kann durchaus danehmen gehen... Es ist okay, ich bin nun einen Schritt weiter. Ich würde mich freuen, wenn ich noch ein Date "bekomme", denn vieles stimmte mit ihr stets immer - das kann schon Spaß machen für beide Seiten. Abschließend möchte ich noch ein, zwei Anekdoten zum Thema anheften: Facebook-Profil: Als sie wegen meiner besten Freundin und den Fotos anfing Sprüche zu ziehen, habe ich via Text den Witz gemacht und gelassen reagiert: "Was denkst du warum wir nicht bei Facebook befreundet sind. Du würdest ja mein Foto mit meiner Freundin als Profilfoto sehen" Daraufhin kam es ja zu den Voice-Nachrichten, in denen ich einmalig klar gestellt habe, dass da nichts mit ihr läuft und meine HB7 dann sich etwas verraten hat ("Ja auch wenn du mir das sagst, muss ich halt mit mir ausmachen, dass ich nicht mehr so oft daran denke") Jetzt der Fun-Fact: Bei mir, beim vierten Date, kamen wir dann auf Facebook und sie hat sich mit ihrem Handy mein Profil angeschaut. Ich habe dann witzig gemeint "Bestimmt schickst du mir keine Freundesanfrage" Und ja: Tatsächlich nicht. Gepaart mit "Nachher stalkst du noch" , hat sie das echt unterlassen. Nicht schlimm, finde ich aber bemerkenswert :D Und: Auf meine Sprüche, dass ich sie gleich rauswerfe, kam dann auch relativ funny zurück: "Ja, aber denk dran, wenn du mich ein Mal rauswirfst, komm ich nicht wieder"
  13. Das Ding sollte soweit durch sein. Ich habe gestern, um selber voran zu kommen, leicht nach einem Treffen in den nächsten Tagen angefragt. Nun antwortet sie nicht mehr, es kommt nichts. Ist aber ok, so muss ich nicht länger warten, um zu wissen, was Sache ist. Nun ja, insgesamt lässt mich das ganze doch etwas verwirrt zurück. Man muss nicht zwingend nach Gründen suchen, doch sehe ich vom Game, als auch in den Dates keine großen Fehler. Auch die Klassiker wie Needyness, Podest und Co. waren nie ein Thema. Was den Rapport und Comfort eingeht, war dieser natürlich sehr runtergefahren, doch konnte ich dieses kaum erzeugen. Z.B. reagierte sie ja auf interessierte Nachfragen nach ihrem Leben, Alltag etc. stets nüchtern und eher verwundert - "Warum fragst du so nach.." Ich kann sie ja nicht ändern. Ihr Verhalten zwischen den Dates war einfach grausam. Kaum Meldungen, und wenn ich es tat, hat sie so geschrieben, dass ich meinen Invest einstellen musste, da einfach zu wenig Feedback kam. Sie hat es sich nun aber auch selber verspielt. Auf die vermeintliche zu schnelle Eskalation reagierte ich mit dem dritten Date, in der Öffentlichkeit. Ich wollte unsere Treffen nach vorne bringen, eine Verbindung schaffen. Sie ließ das nie so recht zu. Mehr gab es ja im Gesamten nicht zu meckern. Natürlich kann es sein, dass ich beim vierten Date ein Stückchen zu selbverständlich an die Sache heran ging und ich mich eher verwundert verhalten habe, warum denn nicht sofort die KCs und Eskalationen von alleine kommen. Vielleicht habe ich das Game bereits vor dem Treffen als Win eingestuft und dann beim Date vergessen zu gamen, verführen. Im Sinne von: Alle Dates liefen super, jetzt 1.5 Wochen Pause gehabt, ich hab die Perle sicher, heute geht es in der Kiste zur Sache. Aber nach einem super, trotz Herpes, dritten Date, war ich eben stark verunsichert, warum das vierte dann so einen Lauf nahm. Somit wurde das vierte Date dann etwas unglücklich. Im Nachgang wurde es dann tatsächlich vielleicht etwas zu viel für sie. Ich hatte keine richtige Basis (Rapport) und wollte dann die Nähe durchziehen. Sie hatte damit Probleme und kassierte dann von mir einige Sprüche und Co. Ich zog sie dann ja auch auf und meinte: "Du kannst auch gerne für 5 Minuten rausgehen, dich beruhigen / Ich schmeiß dich gleich raus / etc. Die kamen aber natürlich sehr witzig gemeint und nicht ernst. Aber mit der Zeit konnte ich dann sagen, was ich wollte, stets nahm sie es gegen sich gerichtet auf. Der Abend lief einfach mies. Aber bitte: Wie sollte ich das denn ändern, wenn von ihr egal wann, nie viel kam. Wenn ich aber nun "raus" sein sollte, dann war das Problem aber sicherlich irgendwo anders und schon vorher existent. Aber ich bleibe dabei: Irgendwas stimmte ohnehin nicht. Frauen melden sich im Chat. Immer. Immer, wenn sie Bock haben. Von ihr kam kaum etwas. Klar, ich musste führen, alles klar machen, aber so wenig Feedback ist nie ein gutes Zeichen.
  14. Der war beim ersten Date sehr gut vorhanden. Die "Chemie" stimmte eben. Beim zweiten Date blieb der etwas auf der Strecke und beim Herpes-Date :D war er jedenfalls auch vorhanden. Nein, sie hatte den leider. Das war einfach unglücklich, aber keine Show. Es fällt mir halt schwer, da jetzt Comfort aufzubauen. Ich meine, zwischen den Dates ist kaum Kommunikation, was sie ja auch nicht so richtig anheizt bzw. verdeutlicht, dass es so gut für sie ist. Als ich mich für sie beim 4. Date interessiert habe und z.B. nach ihrer Wohnungs-Suche gefragt habe, reagierte sie eher genervt. Es fühlt sich wirklich so an, als ob Comfort, am Leben des Anderen teilhaben nicht gewünscht ist. Was jedoch vollkommen paradox zu ihrem Verhalten und ihren Ansichten bei den Dates ist. Sie will doch scheinbar mehr und ernster. Öffnet sich jedoch auch nicht richtig. Ich habe schon überlegt statt auf eine Text-Anfrage auf ein Telefonat diese Tage zu gehen. Um aus einer guten Stimmung, Comfort das Treffen klarzumachen. Ich muss zugeben, ich bin wirklich etwas verkrampft. Daran muss ich arbeiten. Warum jedoch die erste Antwort hier so krass negativ ausfiel, verstehe ich wirklich nicht.
  15. Mein Alter: 26, ihr Alter: 24 Treffen: 4 Stufe der Eskalation: Sexuelle Berührungen Problem: HB reagiert kalt Fragen: Wie reagieren? Moin! Vor ca. vier Wochen habe ich bei Lovoo eine HB7 angeschrieben und nach meinem gewohnten, schnellem, direkten Schreiben ein Treffen ausgemacht. Ein paar Tage später waren wir am Rhein spazieren. Das erste Treffen lief soweit super, ihre Fotos bewahrheiteten sich, wir waren sofort auf einer Wellenlänge, ich habe viel C&F angewand (eben mein Ding), sie öfter aufgezogen, aber eben auch ein feines Gespräch mit ihr gehabt. Nach einigen Stunden und dem Sonnenuntergang habe ich mich dann auf dem Heimweg gemacht. 3 Tage später kam es zu dem zweiten Date. Sie kam zu mir. Auch das lief relativ entspannt, ich habe via Text angefragt, sofort kam das Ja. Das 2.Date könnte anscheinend eine zentrale Rolle einnehmen, lief aber, für die Erzählung, ebenfalls richtig gut. Nachdem sie ankam, hatten wir wieder Spaß, eine gute Zeit, so dass der KC quasi zwangsläufig einfach "passierte" und keiner großen Verführung unterlag. Sie war on, ich war on - wir hatten darauf Lust. Diese Küsse steigerten sich mit der Zeit und wurden irgendwann immer heißer. Ich fing an sie auszuziehen, sie wurde heiß. Wir lagen aufeiander, konnten nicht aufhören uns heiß zu machen. Als ich dann weitermachen wollte und das Ausziehen fortsetzen wollte, kam jedoch ein kleiner Block von ihr: Etwas spielerisch, aber mit Wille: "Wir sollten uns besser mal beruhigen." Später führte sie dann hinzu: "Das geht zu schnell." und "Tut mir Leid". Für mich war das soweit kein Problem. Ich wollte sie nicht überrollen, habe da zuletzt auch etwas schlechtere Erfahrungen gemacht. Also nahm ich das zur Kenntnis, irgendwann ist sie um 3 Uhr Nachts, also rund 6 Stunden nach Ankunft gefahren, wollte sich via Kuss verabschieden lassen und erlebte eben einen Abend in guter Stimmung. Rund eine Woche später machte ich dann mit ihr ein Treffen in der Stadt aus und wir gingen Essen, in eine Bar und später an den Rhein. Am Rhein spazieren ist so ein wenig unsere Sache, gefällt beiden. Das Treffen begann super, man spürte ihre Freude über das Zusammensein. Kurioserweise bemerkte sie kurze Zeit später, dass sich bei ihr wohl ein Herpes bildet. Etwas crazy, aber nun ja, was soll man machen. Sie regte sich etwas darüber auf, ließ sich den Abend aber nicht versauen. So ging es also von Beginn an mit Herpes durch den Abend, KC war damit raus. Bereits in der Bar kam es dann durch beiderseitigen Invest zu Berührungen und Hand-halten auf dem Tisch, draußen ging es permanent Hand in Hand am Ufer entlang. Alles lief sehr gut, zum Ende des Dates verweilten wir noch etwas im Auto, kuschelten soweit die Größe des Autos es zuließ. Nach ein paar Stunden Date beschlossen wir dann zu fahren, wir waren etwas außerhalb, dazu fühlte sie sich irgenwann nicht mehr so gut, der Herpes nervte. Ich verstehe das total. Habe ohnehin großen Respekt, dass sie den Abend dennoch so erleben wollte. Herpes ist scheiße nervig. Ich hasse es. Nach meiner Heimfahrt und ca. 1.5. Wochen war dann das vierte Date angesetzt. Sie kam Samstag direkt nach der Arbeit zu mir und trudelte gegen 20.45 Uhr, quasi pünktlich zur CL, bei mir ein. Ich machte etwas kleines zu Essen für sie, sie hatte einen harten Tag, ich war den ganzen Tag ebenso in der Uni für ein Seminar. Dieses Date verlief dann jedoch etwas unglücklich bzw. unbefriedigend. Von Anfang an kam kein Vibe zu stande, sie wirkte generell etwas gestresst, zunächst ging es viel über die Arbeit, es war weniger Fun. Nachdem wir gegessen hatten (das ich etwas vorbereite, hatte sie am Tag vorher übrigens explizit nicht erwarte und antwortete auf meinen Vorschlag mit: "Du musst nicht extra etwas zu Essen machen..." War für mich aber voll ok und sowieso passend) platzierten wir uns Richtung Sofa, es lief Fußball nebenher. Intessierte mich aber nicht unbedingt sehr, muss auch nicht sein, wenn Damen-Besuch ist. Doch auch auf dem Sofa, wo es ja beim zweiten Date heiß her ging, wollte der Abend nicht so recht zum Laufen kommen. Ich versuchte ein wenig zu eskalieren, mich und sie in eine gute Stimmung zu bringen, doch sprang sie nicht darauf an. Sie wollte nicht so richtig näher kommen, eher blieb sie dicht neben mir, aber nicht an mir. Auch als ich nach ihrer Hand griff, lag die dann mehr oder weniger tot in meiner. Es war für die Berührungen generell keine Abweisung zu erkennen, doch so richtig Bock hatte sie nicht darauf. Nun ja, ich habe das irgendwann dann auch mal so hingenommen, gab hier und da auch ein paar Sprüche, die Stimmung war eigentlich gewohnt, doch war ich schon etwas genervt und irritiert aufgrund ihrer Kälte. Ich zog sie ein bisschen auf. Sie fuhr dann "schon" drei Stunden nach Ankunft, am nächsten Tag wartete die Arbeit. Anmerkung: Sie braucht pro Weg eine Stunde zu mir, 60km. Abschied war ok, lange Umarmung, man merkte schon, dass das hier jetzt wohl keine Kündigung und Good-Bye von ihr wird, doch zum KC setzte ich nicht an. Der wäre nach dem Abend ohnehin in die Hose gegangen. Danach war ich wirklich etwas platt und irrietiert zu gleich. Nach den Treffen zuvor hätte ich einen lockeren Abend erwartet, eher viel mehr Richtung weiterer Eskalation, nie und nimmer so einen distanzierten. Ich musste für mein Gewissen sie danach bei Whatsapp fragen, was denn los war. Immerhin saß ich schon etwas verwirrt in meiner Wohnung. Sie reagierte auf meine Anfrage eher unwissend und sendete locker 4-5 Einträge, dass sie ja nicht wissen würde, was ich "meine". Ich hatte gefragt: "Ist alles ok? Was war denn heute los?" Daraufhin kam eben mehrfach "nichts", "was meinst du denn?" Also musste ich ihr tatsächlich aufs Auge drücken, was los war: "Es wirkte so, als ob ich dir heute nicht näherkommen sollte." SIe: Bist du doch. (:D Ja, und wie) ..du meinst, nicht so nah, wie letztes Mal bei dir? Ich finde man sollte so eine Sache langsamer angehen. Das ging mir letztes Mal zu schnell bei dir zu Hause." Ich: Okay, dann sag das einfach. War mir schon bewusst, dass dir das letztes Mal zu zügig ging. Drum bin ich das nächste Mal mit dir Essen gegangen. Sie: Ja.. An dieser Stelle möchte ich einschieben, dass der Chat mit ihr nicht richtig existiert. Der war von Anfang an nie richtig da, nach dem zweiten Treffen (welches ja "so schnell" ging) kam von ihr eigentlich kaum noch was. Wenn wir texten, dann wirklich nur ganz ganz knapp. Sogar so knapp, dass ich teilweise dachte, Treffen werden noch geflaked, da einfach die Zeit vorher absolut nichts von ihr einging und nur feststand "Nach der Arbeit bei mir." Habe mich dem aber angepasst, finde ich ok. Immerhin muss ich mich dann nicht iimmer melden, dazu kann man sich also auf sie verlassen. Keine Flakes, oder Ausreden. Ansonsten kommt von ihr aber gar nichts. In den ersten zwei Wochen hatte sie sich ein paar mal sporadisch gemeldet, aber auch das war nur Smalltak. Nach keinem Treffen kam direkt etwas von ihr. Jetzt, zwei Tage nach dem Treffen, weiterhin stille. Nun stehe ich nach diesem vieten Treffen aber blöd da. Ich kann das Ganze nicht so recht einordnen. Es könnte die Luft raus sein, muss aber nicht. Das werde ich mit der nächsten Date-Anfrage (mitte der Woche) wohl erfahren. Eine weitere Möglichkeit könnte sein, dass sie mit diesem Treffen ein wenig testen wollte, ob ich denn nun wirklich sie will oder nur den Sex. Da von ihr so zwischen den Treffen kaum, bis nie, etwas kommt ist das etwas haarig. Noch eine weitere Anmerkung: Sie lässt Eifersucht auf meine beste Freundin erkennen. Nachdem sie ein-zwei Fotos in der Wohnung erblickte, fasste sie schnell ihren Lieblings-Spruch "..frag das doch deine Freundin.." Das ist alles witzig und kontere ich auch stets mit Übertreibung und keiner ernsten Antwort. Vor einer Woche hatte sie dann bei Whatsapp erstmalig eine Voice gemacht und bezog sich auf das Thema: "Mich stören die Fotos nicht. Du musst die nicht wegen mir wegmachen, ich muss das dann mit mir selber ausmachen, dass ich nicht mehr so oft daran denke. Ich glaube halt nur nicht, dass ihr nie was hattet" Die Sache ist für mich kein Thema, ich habe ihr dann einmalig ernst geantwortet und zu verstehen gegeben, dass da nichts läuft. Ihre Sprüche und Gedanken kann sie ja gerne haben, zeigt ja nur ihr Interesse. Interessant: 3-4 Tage vor dem Treffen schrieb sie mir, dass sie jetzt einen Freund trifft. Eine eifersüchtige Nachricht von mir bliebt natürlich aus. Etwas seltsam: Im Zuge dieses Gesprächs um meine beste Freundin erzählte sie von ihrem ehemaligen besten Freund, der ja alle! ihre Ex-Beziehungen zerstört hat. Etwas Creepy, ich habe nicht weiter nachgefragt, sie wollte auch nicht darüber sprechen. Wen juckt es. Fragen: Wie soll ich nun fortführen? Das Ganze geht jetzt seit vier Wochen und droht zu stagnieren. Ich werde das nächste Date natürlich anfragen, besser neutral. Vielleicht in die Natur. Für mich ist es kein Problem, wenn sie ruhiger machen will und nicht sofort ins Bett möchte. Jedoch, droht es in Desinteresse zu verfallen und zu scheitern, wenn sie sich jetzt weiterhin so unnahbar gibt. Wir gehen jetzt quasi in die fünfte Woche und Date. Es muss auch mal vorwärts gehen. Wollen wir 3 Monate Händchen halten und den Anderen kennenlernen? Nein. Hinzu kommt, dass aufgrund des total geringen Kontaks zwischen den Dates (wo ich auch sagen muss, dass es nicht so wirkt, als ob sie sich wünscht, dass ich mehr Schreibe. Im Chat ist alles ganz faktisch. Kaum interessant.) keine richtige Spur fahren kann. Sicherlich kann ich mich für sie Interessieren, beide möchten ja wohl auch etwas ernstes, aber ich kann das nicht vorantreiben, wenn zwischendurch kaum Austausch besteht. Ich selber habe den Plan, werde sie erneut treffen und verführen, aber mir fehlt eine Entwicklung. Vom Typ Frau verhält es sich so, dass ich sie extrem führen muss. (Beispiel zweites Date: man merkte im Chat total, dass sie keinerlei Entscheidung tragen will, wo und wann es stattfinden soll. Ansonsten ist sie seit 6 Monaten wohl Single und wirkt nicht so, als ob sie ständig Dates hat.