rox0r

Member
  • Inhalte

    222
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.257

Ansehen in der Community

51 Neutral

Über rox0r

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 30.06.1994

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.321 Profilansichten
  1. Klassiker. Mädels die pleite sind suchen sich gerne zahlende Männer.
  2. Meiner Meinung nach, ist das Verliebt sein ein täuschendes Gefühl. Wie oben gut beschrieben von Doc Dingo, entsteht es oft beim Push und Pull. Bei mir war es immer so, war ich nicht bei der Flamme, waren die Verliebtheitsgefühle um ein Stück stärker, als wenn ich mit der Frau zusammen war. Oft kam mir in diesem Moment die Frage, wie Tief dieses Gefühl überhaupt geht und ob es real ist. Denn sobald ich mit HB im Bett lag, war es zwar schön, aber auch ernüchternd, da das Verliebt sein eine Illusion von dir selbst ist. Hast du dieses Gefühl nicht, dann bist du außerhalb der Zweisamkeit allgemein viel ruhiger und machst dir keine Sorgen, also ist es absolut nichts negatives. Solange du Lust hast, dich mit dieser Person zu treffen, dann mach es und genieße es.
  3. High Energy wird in diesem Sinne als kravtvollen Auftritt dargestellt. Diese Energie/Ausstrahlung entsteht durch Zufriedenheit und Selbstbewusstsein. Das kennst du sicher. Siehst irgendeine Person und von der ersten Sekunde merkst du, die Person hat was an sich, das über die Optik rausgeht. Das ist das Energy Level oder auch die Ausstrahlung. Um das zu erreichen, musst du an deinem Inner Game arbeiten und dich natürlich wohl fühlen. Dann kommt das alles von selber.
  4. Es ist egal, was du beim ersten mal für eine Performance ablegst. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, außer Podrick. Sie es eher so, dass du eine Erfahrung sammelst, die du danach nicht mehr missen willst. Das motiviert dich automatisch zum weitermachen.
  5. Beim Thrma Bordell ist es auch so ne Sache. Da kann man ein komplett verzerrtes Bild vom Sex kriegen. Sind doch zwei Paar Schuhe.
  6. Ich kann dir nur den Tipp geben, ohne Erwartungen zu spielen. Dann bist allgemein viel lockerer.
  7. Ja und ja. War allgemein eine schwache Leistung von mir. Ich habe jetzt wenigstens wieder einmal ein Paradebeispiel, was mir hoffentlich bei kommenden Dates im Kopf bleibt, wie es nicht ablaufen sollte. Vielleicht hab ich noch ne Chance, ich werde es sehen.
  8. Eben das blieb ihrerseits aus. Wahrscheinlich hat das in mir dieses Gefühl im Bauch ausgelöst, dass es noch nicht so weit ist. Ja richtig oder falsch hin oder her. Umarmung war ein wenig komisch, da ich direkt zu ins Auto eingestiegen bin, also hab ich es für 's erste gelassen. Muss ich eigentlich alles dementieren. Hat mir sowohl optisch, als auch vom Charakter her wirklich gut gefallen. Das einzige war, dass ich immer ein bisschen näher gerückt bin, sie zwar den Nicht weiter wegrückte, aber sich auch nicht zu mir bewegte. Hatte ein wenig das Gefühl sie ist nicht on oder eher schüchtern, was ich ihr so aber gar nicht zugetraut hätte, da sie eine mega lockere Person ist. Jo, hab ich immer regelmäßig, aber hab jetzt 2 Monate Pause gemacht, da ich genau gar keine Lust mehr darauf hatte. Bei den letzten HB's hatte ich nicht mal ansatzweise einen "Jagdtrieb". War mir eigentlich immer zu stressig und hatte was besseres zu tun. Was mit diesem Date jetzt geendet hat, wie gesagt, endlich wieder einmal eine Frau die interessant ist ;-). War nicht unbedingt ein schlechtes Gefühl, sondern aufgrund ihrer Passivität eher ein "noch nicht" Gefühl. Und ich glaube, genau das, sollte ich mir mehr zu Herzen nehmen! Möglicherweise traut sich HB nicht ganz die kleinsten Annäherungsversuche zu machen und wäre froh wenn ich da mal einen Kaltstart hinlege. Da hab ich mir früher schon ein Paar Damen durch die Lappen gehen lassen. Danke für deine ausführliche Antwort. @Daygame Seducer Danke für deine Mühe. Genau wie du es beschreibst war es, der Zeitpunkt schien mir falsch. Hatte schon alles zwischen 0 Eskalation bishin zu total unkalibrierten KC. (Wow, das war echt beschissen.) So sind meine Erfahrungswerte zu stande gekommen. Das ist vermutlich genau das, was ich jetzt bei den Dates fühle.
  9. Erst mal danke für deine Antwort. Ich hätte eskalieren müssen. Das ist mir ja bewusst. Das mit dem Bauchgefühl hast du verständlich erklärt, aber eigentlich Treffe ich meistens gute entscheidungen damit. Das Bauchgefühl ist meiner Meinung nach etwas, was mich MACHEN lässt. Oft bin ich schon vor Entscheidungen gestanden und habe diese Tot gedacht. Schlussendlich handle ich nach meinem Bauch und gut ist. Möglich, dass ich eine Erinnerung mit diesem Date gestern verbunden habe, aber wenn ich ein zögerliches Bauchgefühl beim Date habe, ist es für mich dann sehr schwer, es zu ignorieren bzw. dagegen zu handeln. Wie handhabst du sowas?
  10. Hey Leute, ich hoffe ihr hattet schöne Ostern. Ich habe da mal ein paar Fragen zum Thema Eskalation. Anfangs hatte ich mich zur Eskalation stark überwinden müssen, aber mittlerweile ist es in mein Bauchgefühl übergegangen und ich merke dann, wann was passieren sollte und ich fahre damit ziemlich gut. Ich mache gerne meine ersten Dates am See bei einem Lagerfeuer weil ich mich dabei einfach sehr wohl fühle. Schöne Natur, ungestört sein etc. Bis jetzt fiel es mir immer besonders leicht, dort zu eskalieren und den KC anzusetzen. Gestern jedoch hatte ich ein Date mit einer Hammer Frau aber bis auf Asche aus ihren Haaren streichen ist nichts passiert von meiner Seite aus. Mein Bauchgefühl hat eher gegen mich gespielt. Irgendwie sagte es mir, dass nicht der richtige Zeitpunkt ist. Natürlich habe ich mir heute die Frage gestellt, wieso ich gestern keinen Drang zum eskalieren hatte. Ist es möglich, dass die Frau mir so gut gefallen hat, dass ich instant Eskalationsangst bekommen habe? Sie ist nämlich die erste, die mich seit längerem wieder mal richtig interessiert. Wenn ja, wie krieg ich das Bauchgefühl dazu, dass es den Rand hält? Ich konnte es leider nicht hinbiegen. Normalerweile vermeide ich es, mein Bauchgefühl zu ignorieren. Wenn ihr ein paar Tipps habt, wäre ich froh. Ausbleibende Eskalation will ich nicht als begleiter bei mir haben.
  11. Jop, da stimme ich dir auch zu. 2 Jahre sind ne lange Zeit. Gott sei dank ist das nicht der Fall. Ich verzichte mittlerweile immer öfters darauf, HB's zu daten, nur damit ich sie vögeln kann. Entweder es ist Interesse da, d.h. ich kann nach dem Sex auch noch mit ihr sprechen, ohne dass ich direkt einen Fluchtzwang verspüre oder ich lass es gleich bleiben. Sollte jeder selber abwiegen, was für ihn sinnvoll ist oder nicht. Wann der
  12. Ich habe das Wort Alternativen für mich weiter ausgelegt. Alternativen sind allgemein gleichwärtige Ereignisse. Sport, Qualitytime in den Bergen, mit Freunden etc. Selbst ein Reflektionsspaziergang am See ist eine Alternative, da es mehr Sinn macht, als eine HB6 wegzubuttern.
  13. Verständlich. Habe mal versucht meinem besten Kumpel, er ist ein Natural, die Thematik zu erklären, aber er blickte es auch nicht zu 100%. Er kennt nichts anderes wie "i don't give a fuck". Wenn man Verlustängste in diesem Sinn nicht selber hatte, ist es extrem schwer zu nachvollziehe. Die Alternativen helfen einem schon bedingt, das ist richtig. Aber wenn die Alternative nicht ganz so gut ist wie die Oneitis, dann ist es allgemein nicht Zielführend bzw. Ist die Befriedigung nicht von langer Dauer. Ja das mit der Wüste ist ein Recht gutes Beispiel. Das Problem an den Verlustängsten ist, dass dir zwar bewusst ist es gibt genug andere oder dass HB gar nicht mal so interessant ist. Aber unterbewusst besteht ein Drang nach Zuneigung und Bestätigung etc. dass z.B. von den Eltern in der Erziehung gefehlt hat. Bei mir war es so, dass ich nur mit glatten 1en und ausgezeichneten Erfolgen Bestätigung erhielt. Aber wehe nicht. Das manifestiert sich dann halt in deiner Entwicklung, außer du erkennst es und bekämpfst es. Das ist im Endeffekt die Bestätigung, die du dir selber selber geben solltest, Stichwort Selbstwert. Alles Entwicklungssache.
  14. Ja genau, ich bin von Oneitis zu Oneitis gefallen. Auch wenn ich Alternativen hatte, hatte ich immer eine Oneitis bei der Interessantesten. Ich lernte dabei viel über mich selbst. Außerdem auch, dass ich von den meisten dieser HB's nicht einmal mehr wollte, aber trotzdem nicht loslassen konnte. Letztes Jahr wurde mir bewusst, dass meine Verlustängste elterlicherseits hervorgerufen wurde. Ich habe mich mit diesem befasst und bin endlich in der Lage das "i don't give a fuck" großteils zu leben. Seit diesem Zeitpunkt ist es nie mehr vorgekommen und mein screening hat sich total verändert. Davor war ich nicht in der Lage loszulassen, ob es ernst war oder nicht. Das war halt mein eigentliches Problem, wo ich ohne PU und durchbeissen nicht gefunden hätte. Denke Oneitissen hängen eh am ehensten mit Verlustängsten zusammen.
  15. Jein. Ich weiss was du sagen willst, aber im PU geht's ja doch hauptsächlich um's IG. Ich habe Anfangs auch immer wieder neue HB's gesucht wenn ich wieder in einer Oneitis hing. Jede weiter Oneitis hat mich aber somit zu meinem wahren Problem geführt. Also es ist nicht unbedingt schlecht, wenn man die nächste sucht, so fällt man immer wieder einmal mehr auf die Schnauze. Und das ist ja bekanntlich ein guter weg um zu lernen. Da haben die anderen ja auch recht, weil das "fake it, till you make it" bringt dich ja doch an dein Ziel. Man lernt aus Fehlern und daraus lernt man sich selber besser kennen. Klar habe ich die selbe Meinung wie du, er wird das Problem nur verschieben. Aber wenn einem das Problem nicht bewusst ist, oda man es nicht wahrhaben will, hillft nur auf die Schnauze fallen. Ich selbst bevorzuge es in diesem Falle wie du, nämlich keine Pick Up-Strategien zu fahren, sondern so zu handeln wie man ist. Aber ohne diese Strategien wäre ich niemals an den Punkt gekommen, an dem ich mich jetzt befinde. Ergo hätte ich nicht gelernt, so zu handeln wie ich es jetzt bevorzuge, denn das wusste ich ja davor noch gar nicht. Eskalation, seinen Mann stehen,... das sind schon Werte, die wertvoll sind, die hier gelehrt werden.