Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'vorbei'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

6 Ergebnisse gefunden

  1. 1. 26 2. 23 3. 1 4. FC 5. Ich habe nun während der Corona-Zeit schon meinen zweiten FC hingelegt (shame on me). Ich traf besagte Dame am Mittwoch, wir tranken bei gutem Wetter ein paar Bierchen draußen an der frischen Luft worauf sie mich nach ca. 3h intensiven und lustigen Gesprächen + KC zu sich nach Hause auf einen Film einlud. Bei ihr kam es dann nicht zum Film gucken, sondern sehr schnell zum FC. Am nächsten Morgen noch mal FC. Wir frühstückten zusammen und ich fuhr dann relativ schnell nach Hause. Ich haute noch am Abend eine Nachricht raus wie es ihr gehe und ob sie sich am Wochenende noch mal treffen wolle. Darauf kam 2 Tage später (gestern) von ihr: "Eigentlich schon super gerne 🙂 Ich musste die Tage sehr lange arbeiten und wir renovieren gerade unser Wohnzimmer in der WG und ich muss auch noch zwei Hausarbeiten schreiben. Sollen wir spontan schauen?". Ich hab ihr dann einfach nur viel Erfolg gewünscht und sonst nicht weiter auf dieses "spontan" eingegangen. Seitdem Funkstille. 6. Glaubt ihr das Ding ist durch? Eigentlich wollte ich mir für die Corona-Zeit eine FB zulegen, damit ich die Zeit nicht komplett alleine verbringe. Tinder habe ich nun erst mal deinstalliert, weil ich langsam echt Schiss kriege vor Covid-19. Tipps? Warten bis Sie sich meldet? Grüße und vielen Dank
  2. Ich 23, sie ein Jahr älter. Ca. 6 Dates. 2x Sex Ich war ewigs nicht mehr hier im Forum. Habe mein Leben in den Griff gekriegt und konnte riesen Fortschritte machen. Sei dies im persönlichen Bereich, meinem Körper, mein Flirtverhalten etc... Aber jetz brauche ich wieder Mal eure Hilfe. Werde bei einer Frau nicht schalu und bin auf eure Einschetzungen gespannt. Angefangen hat es in einem Chat. Wir verstanden uns gleich zu beginn grossartig und wird konnten über alles reden und unsere Gemeinsamkeiten entdecken. Schon im Chat machten wir Anspielungen auf sexuelles. Sie sagte damals schon, dass sie keine Beziehung möchte. Sie sei erst gerade vor ihrem Ex getrennt. Dies war für mich kein Problem. Als wir 2 Wochen später unser erstes Date hatten lief es grossartig. Wir küssten uns in der ersten Stunden innig und gingen danach aus. Als wir am Abend zu Hause waren hatten wir nach langem Vorspiel Sex. Sie blieb danach noch und ging erst am späteren Nachmittag heim. Wir schrieben sehr intensiv und jeden Tag zusammen. Sie wusste dass es für mich mehr als nur eine FB ist und auch sie sagte es sei mehr als nur Sex. Wir telefonierten oft und in ihren Textnachrichgen sagte sie oft wie viele Gefühle sie für mich hat. Auch sagte sie wir wissen doch beide wo dies enden wird (klare Anspielung auf Beziehung). Bei unserem letzten Date haben wir ein schönes Wochenende geplant. Mit Pizza am Abend, Brunch zusammen Sport treiben und am nächsten Abend kochen. In der Nacht drehte sie sich plötzlich ab beim Küssen und teilte mir mit das dies nichts wird zwischen uns. Es war wie eine Faust in mein Gesicht. Wo könnte der Fehler passsiert sein? Und gibt es noch etwas was ich probieren kann?
  3. Hallo ihr da, - Dein Alter 17,5 - Ihr Alter bald 18 - Dauer der Beziehung 2,5 Jahre - Art der Beziehung Monogam Seit einer Woche sind 2,5 Jahre Beziehung vorbei. Wie gesagt, wir sind mit 15 Jahren zusammengekommen, vielleicht wäre es besser den Thread hier zu verlinken, den ich im Juli 2014 verfasst habe: http://www.pickupforum.de/topic/133537-die-luft-ist-raus/ Wir waren im August noch auf Urlaub, hatten da den besten Sex in unserer Beziehung, aber sobald wir daheim waren war alles wieder wie vorher. Unter der Woche hatte ich meist nur einmal für sie Zeit, am Wochenende war es schon fast „verpflichtend“, dass wir uns trafen. Sie meint, ihr würde das fehlen, was am Anfang unserer Beziehung war. Ich hätte mich so verändert, alleine durch das Trainieren, es passt ihr nicht dass ich keinen einzigen Trainingstag für sie ausfallen lassen würde. Ich habe aber meine Ziele. Will nächstes Jahr mindestens mit einem guten Erfolg die HTL-Matura abschließen, in 2-3 Jahren, wenn ich in eine Stadt ziehen werde, mich einem KDK-Verein anschließen … Sie versteht, dass ich meine Ziele unbedingt erreichen will, und hat die Beziehung beendet, weil ich ihrer Meinung zurzeit einfach nicht die Zeit für eine Beziehung habe. Nun, das habe ich, wenn ich es mir so überlege, wirklich nicht. 46 Stunden in der Woche Schule, lernen, Trainieren, ein interessantes Leben führen, ihr wisst was ich meine. Vielleicht waren wir auch zu jung? Mit 15 ist man fast noch ein Kind, mit 17 ist man natürlich auch noch nicht erwachsen. Sie meint auch, dass es ihr vorkommt, dass ich das Bedürfnis nach anderen Mädels habe, was neues erleben will. Die Routine, besonders nach dem Urlaub, war die Hölle. Es gab Drama, wenn ich einmal keine Zeit hatte, ich war regelrecht unter Druck, wenn ich mich rechtfertigen wollte, warum ich keine Zeit hatte. Sex gab es dann zum Ende hin nur mehr alle 2 Wochen. Hatten beide keinen Bock, irgendwie. Eine Woche bevor wir uns trennten, (also genau heute vor 2 Wochen) hatte ich zum ersten mal Sex mit einer anderen, die ich schon fast 3 Jahre kenne. Am Spielplatz, in einer Röhrenrutsche. Verrückt. – Sie hat einen Freund. Wäre ich nicht auf dieses Forum gestoßen, wäre es zum Treffen und zum Sex mit diesem Mädel nie gekommen. Ist jetzt die Zeit gekommen, in der man sich für die nächsten Jahre ausleben kann/soll? Gestern war ich mit meinem Freundeskreis auf einem Fest, meine Ex war auch da. Habe mit 3 oder 4 Mädels getanzt, natürlich tanzt sie dann 2 Stunden mit einem anderen, den ich kenne. Um mich eifersüchtig zu machen. Nach außen hin zeigt sie, dass es ihr egal ist. Innerlich fühlt sie gleich wie ich. Sie hängt an mir, ich an ihr. Die Routine hat die Beziehung schleichend ins Ende getrieben. Oder liegt es an mir? Habe ich sie nicht mehr, bzw. zu wenig verführt? Habe ich einfach zu viele andere Interessen, verändere ich mich durch so ein ausgeplantes Leben wirklich so sehr, dass ich nicht mehr sehe, dass es ihr dabei schlecht geht, wenn ich ihr nicht bieten kann, was sie sich wünscht? 2,5 Jahre sind, besonders wenn man so jung wie ich ist, ein Stück vom Leben. Ich weiß, alles wird nur besser, habe mir natürlich auch einige Threads wie „Das Ende“ und Teile vom Ex-Back Thread durchgelesen. Ich weiß, es gibt kein Zurück, man sollte auf die schöne Zeit positiv zurückblicken, aber nicht hinterherjammern. Wie lange dauert es, bis das Trauern vorbei ist? Zurzeit will ich sie nicht sehen. Kann ich mich jetzt ausleben, ruhig mit ein paar Mädels rummachen, auf Hauspartys die Sau rauslassen? Das ist aber nur eine „Lösung“ für den Moment. Einen Menschen, bei dem man sich fallen lassen kann braucht man doch. Meine Bro‘s stehen hinter mir, das weiß ich. Und auch viele Freundinnen. Aber das ist nicht das gleiche wie bei einer Freundin, die man 2,5 Jahre lang kennen gelernt und geliebt hat. Hat jemand etwas dazu zu sagen? Wie wird das besser? FTOW liest man ja oft. Ich weiß, der Text ist etwas wirr, ich hoffe ihr kommt damit klar!
  4. Vorgeschichte: http://www.pickupforum.de/topic/126946-wie-verlaufe-ich-am-besten-weiter/ Liebe Community, Nun sitze ich wieder hier, vor dem PC. Endlich kann ich darüber schreiben, nachdem ich 2 stunden lang um den Block gelaufen bin. Heute hatte ich mich mit meiner HB getroffen, die ich ja so sehr gemocht hatte. Und wir uns schon sehr lange kennen. Und es ist schief gelaufen. Ich erzähle mal die Geschichte von Anfang an, ich weiß nicht wie lang sie wird, aber hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, damit es nicht schlimmer wird. 1.Treffen: Das Treffen kam von ihrer Seite aus, sie wollte sich mal mit mir Treffen und ich willigte ein. Nach ca. 1 Jahr sah ich sie wieder. Wir verbrachten eine gute Zeit, dennoch war sie zu diesem Zeitpunkt mir etwas fremd, sprich sie ist Berührungen ausgewichen/gefremdelt. Am Ende des Dates wollten wir uns sofort nochmal Treffen die nächsten tage und an ihrer Haustür verabschiedete ich mich mit einer Umarmung. 2.Treffen: Wir planten zu Halloween etwas zusammen zu machen. So kam es zum Film Abend und Kürbis schnitzen. Es herrschte wunderbare Stimmung, aber habe sie zu wenig berührt, aber wir haben über vieles geredet es baute sich Rapport und comfort auf. Als ich sie Heim brachte, kam eigentlich der so genannte KC momment, aber ich wich aus und gab ihr Wangen küsse. -.- 3. Treffen: Sie lud mich zu ihr ein und wir chillten bisschen spielten Playstation, aber ich achtete das es nicht Kumpelhaft rüber kommt. Ich setzte von Treffen zu Treffen immer mehr Kino ein usw. An ihrer Haustür wollte ich ein KC starten. Sie wich aus wie erklärt in der Vorgeschichte. 4.Treffen: Wir gingen zum Kino und schauten uns ein Film an. Später brachte ich sie nach hause mit viel Kino usw. Über uns war ein Wunderschöner Himmelszelt, viele Sterne und so deutlich. Ich meinte zu ihr, damit es romantischer wird lass mich dir ein Kuss geben. Sie wich aus. Ging ein schritt zurück hat das Thema gewechselt auf die Sterne usw... Nach dem ich wieder vor ihrer Haustür stand, wollte ich ihr ein Kuss geben sie wich aus wie ich es in der Vorgeschichte erklärte. Zwischen all den Treffen : Schrieben wir Viel mit einander, es war unser Ritual. Das schreiben zwischen uns war alles andere als nur Freundschaftlich ich merke schon so was schließlich hat jeder dieses eine Gefühl, wenn er mit einem HB grad irgendwie ist. So spätestens hier, wo es einen Freezout gab, weil ich keine Zeit hatte mich wieder schnell mit ihr zu treffen, vergingen 2 bis 3 Wochen ungefähr. Dennoch schrieben wir, aber ich merkte das es nicht mehr wie früher war. Es war anders. Kälter von ihrer Seite aus. 5.Treffen: So, jetzt kommt das Treffen von Heute. Wir trafen uns wie geplant. Ich brachte ihr eine Rose mit, sie fand es süß. Ich merkte aber sie kam anders rüber als früher, es fehlte die Wärme. Wir gingen zu einer Bar. Spätestens hier wollte ich mein Game anfangen, sprich intensiver. Und plötzlich sah ich es, ein Bild eines Jungen auf ihrem Handy. Ich verlor kurz meinen Frame und fragte, wer ist denn das? Sie machte schnell das Handy weg und nach dem zweiten mal Fragen zeigte sie es mir und meinte sie ist seit 1 Woche und 4 tagen in einer Beziehung. Aha, das erklärt auch wieso sie aufeinmal anders war... Zurück zum Thema, Ich kam langsam in meinem Game wieder rein, aber sie merkte das es mich aus dem Konzept brachte. Ich setzte viel Kino ein umarmte sie, gab ihr küsse auf die Wange. Sie reagierte abwehrend. Ich zeigte ihr einen Trick, und meinte ich bring ihn dir bei wenn du mir ein Kuss auf die Wange gibst. Sie wollte nicht, Grund: Sie sagte: Ich kann das nicht, ich bin in einer Beziehung. Ich blieb cool, versuchte KC´s zu setzen, sie blockte. Bei dem letzten versuch gab ich alles, das heisst ich ging aufs ganze, doch sie wich aus, hat dabei gelächelt und meinte Ohh mensch ( Mein Name ). Das war der Punkt wo ich aufgegeben hatte. Ich brachte sie nach Hause ohne jegliches Game. als wir fast an ihrer Haustür waren, meinte ich, Guck mal, Ich wünsche dir alles gute in deiner Beziehung, werde Glücklich, werde froh, hab eine gute Zeit, aber ich kann mich nicht mehr mit dir Treffen. Sie Fragte, Wieso? Ich meinte du bist in einer Beziehung ich kann so etwas nicht. Sie meinte, aber wir können uns Freundschaftlich Treffen. Ich meinte, nee, wir können uns gerne Treffen wenn du wieder Single bist sonst nicht. Habe mich umgedreht und bin einfach gegangen, ich hörte aber sie ist nicht direkt gegangen, sondern blieb erstmal wie geschockt stehen. Wir mochten uns gegenseitig sehr, das spührte ich. Ich habe mir zu viel Zeit gelassen, oder gab bei dem Dritten Treffen zu schnell auf... Es wird schwer für mich, ich schrieb jeden Tag am Abend mit ihr sie auch mit mir. Wir lachten viel hatten immer Themen und jetzt schreiben wir gar nicht mehr seit dem Vorfall.. Es tut mir ziemlich weh, klingt needy, aber es ist so. Der Junge ist ihr Ex mit dem sie jetzt wieder zusammen ist, sie trafen sich als ich den freezout hatte.. Es ist unbeschreiblich, ich bin Traurig, aber auch froh. Ich wurde fertig gemacht, aber habe Erfahrung gesammelt. Wie soll ich damit umgehen liebe Commnuity, außer euch kann mir keiner grade beistehen. Was soll ich machen? hat es noch Sinn das ich irgendwie mit ihr in Kontakt noch komme? Oder soll ich sie für immer los lassen? Es zerfrisst mich, weil ich sie mehr als jede andere ins Herz geschlossen hatte. War meine Reaktion auch richtig mit dem Abschied?... Mfg.
  5. Hallo Zusammen, Ich habe folgendes Problem!!!! Ich weis garnicht wo ich am besten anfangen soll..... Ich (21) war mit meiner Ex-Freundin (23) ungefähr 2 Jahre zusammen. Damals lief alles super und wir wohnten auch zusammen, doch nach der zeit hat das alles dann nicht mehr so gepasst wie es passen sollte. Ich bin nicht mehr mit Ihrer Art klargekommen obwohl ich versucht habe es zu akzeptieren. Da ich es aber nicht konnte musste ich mich von Ihr trennen und ab da an hab ich nur Probleme mit Ihr. Damals in unserer Zeit habe ich Ihr mal den Vorschlag gebracht einen Hund zu kaufen (Chihuahua), da ich schon mit dieser Rasse aufgewachsen bin ist es mir immer angenehm einen in meiner Nähe zu haben. Sie war auch total damit einverstanden und ich meinte zu Ihr, da es mein Vorschlag war und ich der jenige war der Geld verdient hat, das ich die Kosten übernehme. Ich habe viel Geld für den Hund da gelassen und der Kaufvertrag läuft über mich. Damals bat ich Sie drum den Hund auf meinen Namen zu Registrieren da auch der Kaufvertrag über meinen Namen lief. Als ich von der Arbeit zurück gekommen war, fragte ich Sie ob sie das getan hat und Sie meinte ja hatt Sie. Aufjedenfall meinte ich zu Ihr gleich von anfang an, falls es zwischen uns nicht klappen sollte das ich den Hund mitnehme weil es meine idee war und gesetzlich gesehn ich auch der eigentümer bin. Sie war damit genauso einverstanden wie mit allen anderen Abmachungen die Sie nach der Zeit alle gebrochen hat. Als ich der Meinung war das wir uns lieber trennen sollten war Sie erst am Boden zerstört und wollte es nicht war haben. Ich weis nicht ob euch der "Change-Prozess" was sagt aber bei Ihr konnte ich das richtig verfolgen. Also wie gesagt sie war am Bodenzerströt das war die Phase 1 jeder Trennung. Sie wollte es nicht wahr haben doch als ich nach 2 tagen meine Sachen angefangen hab zu packen wurde es extremer. Sie hat mir gedroht Ihr leben zu nehmen wo ich mir auch dachte das kann Sie nicht ernst meinen da Sie auch einen Sohn hat der 4 Jahre alt ist (ich aber nicht der Vater bin). Ich ziehte meine Meinung durch und ging wieder fürs erste in mein Elternhaus zurück. Ich wollte den Hund natürlich mitnehemen da ich die Bezugsperson für den kleinen war und ich mich die meiste zeit mit Ihm beschäftigt hab. Da hatte Sie, mit tränen in den augen, mir einen vorschlag gebracht undzwar das der Hund bei Ihr bleiben soll da Sie nicht will das Ihr kleiner die Veränderung so schnell mitbekommt und Sie auserdem etwas hätte was es an mich erinnert. Ich war sehr menschlich Ihr gegenüber und hab diesen Vorschlag angenommen mit folgenden Bedingungen: Ich darf den Hund holen wann ich will und wenn es nicht klappt das ich Ihn für immer mit nehme und das wenn Sie in den Urlaub fliegen sollte Ihn mir über die Zeit gibt. Sie war sofort damit einverstanden und ich meinte Ihr noch das Sie mir Ihre Bankverbindung geben soll das ich Ihr monatlich geld für Futter etc. Überweise da ich auch für meinen Hund aufkomme. Sie lehnte alles ab wie eine Monatliche Überweisung und einen Bar-Scheck. Ich wollte dann eine Rechnung haben wenn Sie was bezahlt hat damit ich es Ihr zurück geben kann. Der Grund dafür ist das ich Sie nicht belasten möchte sondern mehr entlassten, da Sie 1. keine arbeit hat 2. einen Sohn hat 3. Eine Wohnung die nicht gerade günstig ist. Da ich die Miete bezahlt habe und jetzt wieder ausgezogen bin bleibt das natürlich auf Ihr, Ihre eigene Miete weiterhing wie vor meiner zeit zu bezahlen. Ich war immer Fair Ihr gegenüber und habe sogar bei der Trennung geschaut das ich das so gutmütig wie es nur geht zu sein aber Ihr wisst selber eine Trennung ist immer scheisse. Aufjedenfall bekam ich Post und Packete von Ihr die darauf deuteten das Sie mich wieder haben will. Das währe Phase 2 des Change-Prozesses "der Wiederstandt". Nur das Problem war das ich wirklich nicht mehr wollte. Ich habe für Sie nichts mehr empfunden was natürlich daraus kam das wir öfters wegen Ihrer art gestritten haben und ich gemerkt habe das es nicht die Frau für mich ist. Ich lehnte alles mögliche ab und versuchte Ihr wirklich klar zu machen das ich das nicht möchte. Ab da an wurde Sie ziemlich böse Mier fiel auf das ich was ganz wichtiges bei Ihr vergessen habe undzwar meinen Ordner mit meinen ganzen Abrechnungen und Lohnzetteln. Als ich zu Ihr hingefahren bin bat ich Sie mir den Ordner zu geben und das tat Sie auch, allerdings mit einer bösen Überraschung. Sie sagte zu mir das Ihr eine Brustvergrösserung bevorsteht und der Frauenarzt bei einer Allgemeinen Untersuchung etwas bei Ihr gefunden hätte. Eine Geschlächtskranheit die sich Chlamydien nennt. Sie meinte zu mir, mit einer Kalten Einstellung, " diese Krankheit kann ich nur von dir haben. Ich habe in unserer zeit nur mit dir geschlafen und nach unserer Trennung gabs keinen anderen" das war nach 2 wochen nachdem wir uns getrennt haben. Ich wusste garnicht was das für eine Krankheit ist da ich bis zu dem zeitpunkt mit keiner Geschlechtskrankheit konfrontiert wurde. Ich fragte was das sei und Sie sagte wieder in Ihrer art: " das ist eine Geschlechtskrankheit, kommt davon wenn man oft den Partner wechselt und wie gesagt ich hatte in unserer zeit mit keinem was und nach deiner zeit auch nicht, Lass dich bitte testen und stecke keine weitere Frauen damit an denn das was du machst ist Körperverletzung" Ich habe Ihr gleich gesagt gehabt das es solange keine Körperverletzung ist wenn man es Unbewusst tut. Also wollte Sie mir unterstellen das ich Sie betrüge, was ich bei keiner meiner Freundinen bislang gemacht habe. Ich lies mich testen und der Test war Negativ also hatte Sie die Krankheit nicht von mir. Naja selber in die wunde geschossen wenn Ihr wisst was ich meine.... Da Sie die Krankheit nicht von mir hat, hat Sie ihn von jemand anderen das bedeutet Sie hat gelogen und war doch in Unserer Zeit aktiv. Wie auch immer mir war das egal da ich mit der sache schon abgeschlossen habe. Ich war froh das die Wahrheit so ans Licht gekommen ist. Danach kamen auch keine Briefe oder Packete mehr. Es war so das ich Meinen Hund jedes Wochenende geholt habe und es auch super geklappt hat mit Ihr. Nur nach der Zeit lies alles so ein Bischen nach. Sie ging seltener an das Telefon und Antwortete auch sehr zeitverzögert auf meine Nachrichten. Ich wollte ja nicht wissen was mit Ihr ist sondern wollte nur wegen meinem Hund einen Abholtermin ausmachen. Ich hänge wirklich sehr an den kleinen und mir ging das nach der Zeit auf dein Geist das Sie die Abmachungen nicht so hält wie vereinbart. Ich rief vor einer Woche an und Sie ging nicht ran. Ich schreibte Ihr eine Nachricht das Sie mir den Hund über das wochenende geben soll da ich Ihn schon 2 wochen nicht gesehn habe weil Sie nicht konnte. Es kam nichts zurück und ich war langsam am ende mit meiner Gedult. Ich rief also bei Ihrer Mutter an und fragte ob Sie wüsste wo sich die fräulein tochter aufhält. Sie meinte zu mir das die Tochter für 14 tage auf die Malediven geflogen sei und Sie jetzt den Hund hat. Ich war im ersten moment sehr sauer weil das auch ein Vertrauensbruch von Ihr war. Es war ausgemacht das ich den Hund bekomme wenn sie weg fliegt. Ich bat Ihre Mutter dann den Hund fertig zu machen da ich dann den Hund von Ihr abholen wollte. Sie meinte gleich darauf das Sie mir den Hund nicht gibt da meine Ex-Feundin Ihr den hund anvertraut hat. Ich meinte aber darauf hin das ich meinen Hund haben möchte und es Ihr leider nicht zusteht es mir zu verweigern. Sie sagte doch das kann Sie und legte auf. Mir hat das ganze theater gereicht. Ich wollte den Hund zu mir holen und das für immer da Sie alle Abmachungen gebrochen hat. Ich rief also bei der Polizei an und Sie wiederrum bei der Mutter. Sie meinte zu dem Beamten das Ihre Tochter garnicht im ausland sei sondern zuhause. Sie hat mich also angelogen. Die Beamten konnten es so Vereinbaren das sich die Tochter sich bei mir am selben tag noch meldet, was Sie auch tat. Am telefon stellte ich Sie zu frage was das ganze soll. Sie meinte darauf hin es geht leider nicht alles nach meiner nase und ich kann nicht jedesmal in Ihren leben reinplatzen und schon garnicht mit der Polizeit. Meine absicht war ja nie in Ihren leben reinzuplatzen sondern meinen hund zu sehn weil sie ja darauf bestandt Ihn bei sich zu halten. Ich hätte kein Problem den Hunde bei mir wohnen zu lassen da ich selber viel platz habe und meine Wohngegend viel mit seiner Rassengleichen gefüllt ist, auserdem ist er ja schon mit der gegend Vertraut und es währe keine große Umstellung für den hund weil er ja auch jedesmal purzelbäume schlägt wenn er mich schon sieht. Ich sagte zu Ihr das meine absichten nicht Ihr leben sind sondern mein Hund und das Ich Ihr damals schon gesagt hätte das Sie sich damit abfinden muss mit mir noch in Kontakt zu haben da uns der Hund verbindet. Ich sagte Ihr auch das wenn sie nicht will das ich in Ihr Leben "reinplatze" mir einfach meinen Hund zurück gibt. Dann wir Sie ja auch nie wieder was von mir hören. Sie wiederum sagte das dass nicht geht und der Hund jetzt Ihr zusteht. Ich war im ersten Moment geschockt und wusste erstmal nicht ob Sie das ernst meint oder nur Spaß macht. Es war leider ernst. Ich fragte Sie was das soll und Sie sagte nur: "es Beruht sich alles auf Gegenseitigkeit". Keine Ahnung was Sie damit meinte da ich wie gesagt nie was schlechtes für Sie wollte sondern ganz im gegenteil. Ich sagte Ihr das ich das zwar nicht will aber wenn es sein muss das ich das der Polizei melde und Sie daswegen anzeige. Sie war erst ruhig bis Sie mir ins Telefon schrie "dann mach doch und wir sehn uns dort". Ich ging also am nächsten Tag mit meinem Kaufvertrag zur Polizei und der Beamte versuchte es erstmal auf die nette art und Rief erstmal Bei der Ex an. Sie sagte zum Beamten das der Hund ein Geschenk sei und Sie Ihn nicht hergibt da Sie sich um Ihn jetzt schon seit 6 Monaten ohne mich kümmert, was aber auch eine lüge ist da ich den Hund meistens am wochenende immer bei mir hatte und bei der abgabge immer neues futter mit in die tüte hab, und das ich mich schon seit 4 Monaten nicht mehr gemeldet hab. Der beamte aber blieb loyal und fragte ob Sie etwas schriftlich hat. Sie sagte natürlich nicht aber Sie würde Ihn mir nicht geben. Daraufhin meinte der Beamte das wir eine Anzeige machen müssen wenn Sie den Hund nicht gibt und das dass unnötige kosten währen die Sie tragen müsste. Sie meinte nur das ich das bezahlen soll da ich das geld ja habe -.- . Ich weis Ihr fragt euch jetzt was soll dieser ganze eintrag überhaupt? Was will der von uns??? Also ich will diese anzeige geben nur reicht mir der Kaufvertrag nicht und ich brauch die Chipnummer. Nur das Problem ist das Sie den Stammbaum und den imfpass von dem Hund hat wo die Chipnummer draufsteht. Auf dem Kaufvertrag steht er leider nicht und ich habe schon alles versucht um diese nummer rauszubekommen. Ich habe Sie gebeten gehabt die Nummer zu registrieren und den Hund auf mich anzumelden. Ich rief überall an der Hund war weder registriert noch Angemeldet und unsere Züchterin hat seine Daten nicht mehr und der Verrein auch nicht. Ich wollte euch fragen ob Ihr schonmal sowas hattet und Wie ich diese sache am besten kläre. Menschlich reden klappt bei dieser frau nicht aber ich müsste evtl. Nochmal bei Ihr anrufen und nach der Chipnummer Fragen nur wie soll ich das machen. bitte um einen rate und nochmals entschuldigt diesen langen text. Mfg. Leo
  6. Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin jetzt mit meiner Freundin 6 Monate zusammen und es gibt Dinge in unserer Beziehung, die mich überlegen lassen, ob ich das ganze beendet soll. Bevor wir zusammen gekommen sind hab ich mich schon einmal ein ganzes Jahr mit ihr mehr oder weniger regelmäßig getroffen und obwohl ich schon längst bereit war mit ihr eine Beziehung einzugehen, hat sie trotzdem das ganze noch hinausgezögert, weil es eben ihre erste Beziehung wäre und sie sich noch etwas Zeit lassen wollte. Ich respektierte das. In diesem Jahr kam es oft vor, dass wir uns manchmal ein paar Wochen nicht gesehen haben, da sie immer gesagt hat, dass sie keine Zeit hat und ich hab mich deswegen manchmal beschwert, weil ich das nicht glauben konnte, dass sie sich nicht wenigstens einen Tag für mich Zeit nehmen konnte. In dieser Zeit haben wir kaum bis gar nicht gestritten. Als wir dann zusammen kamen, kamen auch die ersten üblichen Streits. Sie regte sich wegen Kleinigkeiten auf, wo ich nicht mal gewusst, dass ich was falsches gemacht habe und ich mir gedacht habe, wieso man sich wegen so etwas überhaupt aufregen kann. Ich hab es mir dann immer damit begründet, dass Frauen etwa emotionaler ticken als wir Männer und ich die Frauenlogik in meinem ganzen Leben wahrscheinlich nicht verstehen werde. Als es dann immer öfters Momente gab, dass sie sauer auf mich war, habe ich mit einem Freund darüber gesprochen und er hat mir geraten, dass ich am aller besten in diesen Momenten, nichts sagen sollte, außer "es tut mir leid". Ich haben seinen Rat befolgt. Allerdings war es nicht immer leicht, sich mit ihr wieder zu versöhnen. Meistens drehte sie sich einfach zur Bettkante, begann zu weinen und stieß mich dauernd weg wenn ich mich entschuldigen wollte und sie umarmen wollte. Ich behielt meine Meinung immer für mich und sagte nie, dass sie keinen guten Grund hatte auf mich böse, da ich einen noch größeren Streit immer vermeiden wollte. Da ich streiten absolut hasse und ich finde dass es auch ohne streiten in einer Beziehung gehen muss. Zudem holte ich mir auch kaum einen Rat von Freunden, da sie es auch absolut nicht mochte, wenn ich über unsere Beziehung mit anderen rede und deswegen habe ich es nicht gemacht. Was mich noch störte war, dass wir uns jeden Tag bzw. Abend sehen mussten, da sie sonst böse geworden wäre, wenn ich einmal gesagt hätte ich brauch einmal einen Abend für mich, wo ich meine Ruhe vor allem anderen habe. Also sie ist zum genauen Gegenteil geworden, als wie sie es vor der Beziehung war. Sie wurde richtig klammerig. Dies ging soweit bis ich vor ungefähr einem Monat mit Freunden auf Schiurlaub gefahren bin. Im Auto erzählte ich alles über meine Beziehung und unsere Streitigkeiten und meine Freunde fragten mich, wie ich eigentlich so unterdrückt leben kann und dass ich zumindest eine Meinung haben sollte. Somit machte ich mir Gedanken darüber. Während des Urlaubs begann natürlich ein Streit, aus einem aus meiner Sicht total lächerlichen Grund. Ich folgte dem Rat meiner Freunde und sagte ihr, dass wir unnötigerweise streiten und sagte ihr was mich noch alles störte und ich ab sofort nicht mehr meine Meinung in mich hineinfresse sondern es ihr jedesmal sagen werde. Der Streit wurde immer größer, weil ich ihr immer mehr Sachen aufzählte, die mich stören und meinte, dass unsere Beziehung so nicht weitergehen konnte, wenn sie nicht versuchen würde sich, ein bisschen zu ändern. Ich sagte ihr eben, dass ich zwei Tage pro Woche haben will wo wir getrennt von einander zu hause schlafen und dass sie nicht wegen jeder Kleinigkeit einen Streit anzetteln soll. Dies war ein Moment wo unsere Beziehung fast in die Brüche gegangen wäre, da sie anfangs sagte, dass sie das nicht tun kann, weil sie mich jeden Tag sehen muss und sie fragte mich andauernd ob ich sie nicht mehr so lieb habe, da ich sie ja nicht mehr so oft sehen will. Sie verstand einfach nicht, dass ich finde das ein paar Tage zu Hause schlafen unserer Beziehung gut tun würde. Doch da sie mich nicht verlieren wollte, hat sie mir versprochen, dass sie sich ändern wird, wofür ich ihr sehr dankbar war. Doch es war kaum besser. Ich war zwar ab und zu alleine zu Hause, doch entstanden jedesmal nach dem wir alleine zu Hause schliefen ein Streit, den sie anzettelte. Die Streitigkeiten häuften sich wieder und ich kam zu den Entschluss, dass ich mit ihr Schluss mache. Sie begann fürchterlich zu weinen und flehte mich an, dass ich das nicht tun soll und sie sagte, dass sie sich wirklich für mich ändern würde. Ich gab ihr noch eine Chance, weil es natürlich auch viele positive Seiten an einer Beziehung gibt. Dies ging ungefähr zwei Wochen gut und jetzt sie ab und zu wieder wegen Kleinigkeiten sauer, allerdings verzeiht sie mir kurze Zeit später wieder, da sie Angst hat, dass ich es wirklich durchziehen würde und tatsächlich mit ihr Schluss machen würde. Sie sagt, dann dauernd, dass sie alle Sachen, weswegen sie damals mit mir gestritten hätte, in sich hineinfrisst und dass es ihr wegen mir psychisch total schlecht geht und sie hat immer Angst, dass ich sie nicht mehr lieben würde. Jetzt bin ich eben bei dem Problem angelangt, wo ich nicht weiß ob ich endgültig Schluss machen soll, da sie sich wegen der grundlosen Streitereien wahrscheinlich nie ändern wird, oder es doch dabei belassen soll, da sie es ja wirklich versucht sich zu ändern, indem sie zumindest nicht mehr eine Ewigkeit nach dem Streit auf mich sauer ist. Ich überlege andauernd, ob es nicht auch für sie das Beste wäre...