Der Fußball Fanthread

6.737 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Selbst schuld - Wer einen Trainer als Dank fürs Erreichen des Triples vor die Tür setzt, der hat es nicht besser verdient.

Übrigens:

Triple '13 - Double '14 - jetzt nur Meister '15?

vielversprechende Serie - heißt dann wohl, gar kein Titel '16 und Abstieg '17 :-p

Der Abstieg wäre die wunderschöne Krönung.

Weiter gehts dann mit Durchmarsch in die 3.te Liga '18, Lizensentzug für den Profifußball '19, Insolvenz '20 und Vereinsauflösung '21.

Wer hätte wissen sollen, dass Bayern 2012/2013 alles zerlegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst schuld - Wer einen Trainer als Dank fürs Erreichen des Triples vor die Tür setzt, der hat es nicht besser verdient.

Übrigens:

Triple '13 - Double '14 - jetzt nur Meister '15?

vielversprechende Serie - heißt dann wohl, gar kein Titel '16 und Abstieg '17 :-p

Der Abstieg wäre die wunderschöne Krönung.

Weiter gehts dann mit Durchmarsch in die 3.te Liga '18, Lizensentzug für den Profifußball '19, Insolvenz '20 und Vereinsauflösung '21.

Meld dich mal lieber zum Tippspiel anstatt Scheiße zu posten ;-)

bearbeitet von Janikson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

s sind noch 32 Spieltage und da ist noch einiges los. Abschreiben darfst du sie nicht, trotzdem feier ich jedes Jahr, in dem sie nicht aufsteigen

Klar das stimmt. Sehe trotzdem ein paar Vereine im Gesamtpaket vor Leipzig. Freiburg war schon vor der Saison für mich klarer Aufstiegskandidat, denke die ersten 2.Spieltage bestätigen das Ganze. Paderborn könnte auch ne interessante Nummer werden. Die haben noch ziemlich viele Stammkräfte aus der Vorsaison. Ansonsten noch Kaiserslautern und Düsseldorf...

Mein Geheimfavorit Union Berlin tut sich allerdings bisher schwer <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Malmö wirft wie letztes Jahr Red Bull aus der CL-Quali. 3:0 Sieg nach 0:2 Niederlage im Hinspiel. Sehr, sehr geil. Rosenberg hat auch wieder ne Bude gemacht.

s sind noch 32 Spieltage und da ist noch einiges los. Abschreiben darfst du sie nicht, trotzdem feier ich jedes Jahr, in dem sie nicht aufsteigen

Klar das stimmt. Sehe trotzdem ein paar Vereine im Gesamtpaket vor Leipzig. Freiburg war schon vor der Saison für mich klarer Aufstiegskandidat, denke die ersten 2.Spieltage bestätigen das Ganze. Paderborn könnte auch ne interessante Nummer werden. Die haben noch ziemlich viele Stammkräfte aus der Vorsaison. Ansonsten noch Kaiserslautern und Düsseldorf...

Mein Geheimfavorit Union Berlin tut sich allerdings bisher schwer <_<

Wenn ein Verein soviel Pulver in die Mannschaft steckt wie Red Bull, dann hat man die auf dem Zettel. Nicht nur wegen den Ausgaben an sich, sondern weil sie mMn sinnvoll investiert wurden. Klostermann, Nukan, Orban, Selke. Dann noch das Geschiebe von Bruno und Sabitzer nach Leipzig. Die leisten sich nen Erstliga-Kader. Und das ohne zu übertreiben.

Freiburg habe ich auch auf dem Zettel, aber da bin ich mir noch unsicher, weil da wohl in erster Linie der Wunsch Vater des Gedanken ist. Wäre aber geil.

Düsseldorf hat nen guten Kader, aber ich glaube, dass da allgemein der Umbruch viel zu groß ist. Wenn dann kommen die hinten raus.

Lautern bin ich mir unschlüssig. Ich glaube, dass sie mit dem Weg den sie gehen mittelfristig nichts mehr reißen. Es hat die letzten Jahre nicht gereicht und ich sehe da auch keinen Fortschritt. Der Verein ist cool und Runjaic auch, aber das reicht wohl nicht. Da muss sich was tun.

Union wird unter dem Verlust von Polter noch übler leiden, als sie es sich jetzt vorstellen. Wood kann den nicht ersetzen. Warum der Vorstand vor der Saison den Aufstieg ins Spiel gebracht hat verstehe ich sowieso nicht. Ist ein bisschen Realitätsfern. Ist aber auchn cooler Verein. Gibt davon einige in der 2. Liga. Macht Spaß als neutraler Zuschauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rosenberg ist der Sheriff! Hat uns auch schon mal gegen sampdoria in letzter Minute die cl erschossen. Was der schon an Millionen raus geballert hat. Wahnsinn. und an Freude natürlich auch. einfach der Boss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das trifft es schon ganz anständig.

Schlägt sonstnoch bei jemandem hier bei diesem ganzen öffentlichen Götze-Geknuddel von Guardiola der Fremdscham-Barometer aus? wirkt irgendwie wie ne peinliche Vorarbeit um ihn als Bankspieler weiter zu verarschen oder direkt abzusägen. wäre auch so sein diplomatischer Stil.

Grüße,

PP

In meinen Augen ist es momentan unter den Pressefuzzies ein Sport geworden Pep-Bashing zu betreiben. Und in dem Artikel genüsslich aufzuzählen das nach dem Double "nur noch" die Meisterschaft gewonnen wurde aber unter dem Teppich kehren das gegen Ende der Saison und in der heißen Phase der CL 5 Stammspieler gefehlt haben finde ich dann einfach nur noch schwach und billig. Da hätte weder Jupp noch sonst wer was machen können. Überhaupt wird mir alles viel zu sehr mit der Triple Saison verglichen. Das Jupp gegen Ende der Saison auf den nahezu kompletten Kader zurückgreifen konnte und zudem Barca im Halbfinale ein dankbarer da für ihre Verhältnisse schwacher Gegner war, wird auch gerne vergessen. Er ist zum richtigen Zeitpunkt gegangen, den ein Triple hätte er niemals wiederholen können aber alles ausser einem Triple ist ja mittlerweile ne Katastrophe und die Meisterschaft ist eh nix mehr Wert. Scheint ne deutsche Tugend zu sein, zuerst in den Himmel loben aber auch nur damit danach die Fallhöhe auch stimmt.

Interessanterweise kritisiert gerade der angeblich von Pep in Ungnade gefallene Müller die Medien:

Eine Debatte, die aus dem Ruder gelaufen ist, wie Thomas Müller findet. Der Offensivspieler hat das Gefühl, dass im Moment "überall versucht wird, Störfeuer rund um den Verein zu legen". Müller ärgerte sich in der Mixed Zone beispielsweise über die Kritik nach der Supercup-Niederlage gegen Wolfsburg. Darüber "dass alles immer abhängig vom Ergebnis gesehen wird und gar nicht geschaut wird, was auf dem Platz passiert".

Man sollte mal "auf den Boden der Tatsachen kommen", forderte der Weltmeister von den Reportern: "Und sich nicht jetzt in dem Fall den Trainer rauspicken und einfach wild rumschießen. Einfach nicht mit aller Macht versuchen, hier Gift reinzubringen."

Dass Müller nun dazwischenhaut, hat Signalwirkung: Macht uns unseren Pep nicht kaputt, spricht da ein Anführer einer Mannschaft, die ihren Coach nach wie vor hoch schätzt. Sich langsam aber zu sorgen scheint, dass die Debatte um ihn schädlich werden könnte.

Auch Götze hat im ZDF Interview kritisiert das die Medien sich einfach einen Satz rauspicken und zweckentfremden. Götze hätte das Potential zum besten deutschen Spieler seiner Generation zu werden nur zeigt er das nicht auf dem Platz, aber ich glaube auch das Bayern nach wie vor der richtige Verein ist für ihn um sich zu entwickeln. Das sich die BVB Fans einen drauf abkeulen das er bei Bayern häufig auf der Bank sitzt ist klar, interessanterweise hatte er beim BVB auch nicht mehr EInsatzzeiten als bei Bayern http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1505/Artikel/mario-goetze-daten-analyse,seite=2.html. Und wenn man ehrlich ist, er mag bei der WM DAS Tor geschossen haben, aber spielerrisch war im Laufe der WM ebenfalls zu wenig zu sehen von ihm.

Das gern gegen Bayern, Pep, Sammer und Co. geledert wird, geschenkt, ich genieße es ja ebenfalls wenn ich mal gegen den BVB oder Watzke lästern kann. Speziell Watzke bietet da ja oft genug Angriffsfläche. Aber was momentan in der Medienwelt abgeht schießt für meinen Geschmack weit über das Ziel hinaus. Um einen beliebten Spruch zu zitieren "Unter Hoeneß hätte es das nicht gegeben" .. stimmt, der hätte sich längst die Pressefuzzies vorgeknöpft und denen die Wadln nach vorn grichtet.

Hat jemand heute den Freundschaftskick Bayern Real gesehn? Dieser Costa lässt einen zeitweise Ribery schon vergessen, was der für nen Antrittsgeschwindigkeit hat ist richtig geil, der wird noch manch Verteidiger zum verzweifeln bringen.

Alle reden von Vidal aber Costa ist für mich die Überrschung unter den neuen Spielern. Das er kicken kann weiss man ja seit dem CL Spiel aber selbst Pep ist ein wenig überrascht:

#Pep: "@douglascosta hat uns enorm geholfen! Ich bin schon ein bisschen überrascht von ihm..."

Ansonsten nettes Spielchen zum anguckn, bei Real ham leider Ronaldo und Bale gefehlt und haben sich mehr aufs Konterspiel verlegt.

Zum Tippspiel Sieger, ich würde das versuchen mit PickUp zu verbinden, schließlich sind wir zwar im Fuppesthread aber dennoch in einem PickUp Forum. Zb. müssen die "Verlierer" für den Sieger im Trikot des Meister den Wingman spielen oder sonst sowas in der Richtung..ok mir fällt nix sinnvolles ein ;) So´n Geldtopf für den Sieger, 10 Euro/Person würd ich auch ok finden. Muss nur jemanden bereit sein den Topf verwalten.

So, und nu freu ich mich auf´n ordentlich EL Quali Spiel morgen. Ich traue es Tuchel zu das der BVB zuhause wieder ne Macht wird.

bearbeitet von Craft74
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was in den Medien abgeht ist schon übel. War schon immer ein heißes Pflaster, aber besonders dieses Jahr kennt man wohl kein halten mehr. Und dabei ist es egal, ob man Transferlügen erzählt oder ein Zitat komplett aus dem Zusammenhang reißt. Es wird absolut alles gemacht um Klicks zu generieren. Geil ist auch die Verarsche mit Spielern des gleichen Namens. Wie mit dem Ibrahimovic der in Luxemburg spielt. Oder der Pogba, der diese Woche gewechselt ist. Oder auch gut: "J. Rodríguez wechselt von Real Madrid zu Galatasaray Istanbul". Warn Jugendspieler. Hätte man sich auch denken können. Trotzdem finde ich das Ganze mehr als zum Kotzen. Der kicker nähert sich auch immer mehr dem Axel Springer Verlag an, was ich mehr als traurig finde. Und wir klicken den ganzen Scheiß noch an.

Und dann natürlich noch die Säue, die immer wieder gerne durchs Dorf getrieben werden. Ich halte Pep auch für nen durchschnittlichen Trainer. Dass das was der veranstaltet nicht in die richtige Richtung geht, hat man finde ich schon recht früh gesehen. Man kann es aber auch übertreiben. Genauso wie man immer auf Großkreutz einschlägt. Und wenn mal wieder einer vor den Zug springt, dann wird von den Medien wieder gepredigt, dass Fußballer zuviel Druck haben und man nachsichtiger sein müsse. Ja... Genau...

Der Sportjournalismus ist mMn am Boden. Man hat uns über Jahre dazu konditioniert nur noch den reißerischsten Dreck zu lesen. Spielanalysen oder taktische Diskussionen interessieren niemanden mehr.

Mit der Berichterstattung und den Kommentatoren bei den Spielen geht es weiter. Egal ob es die Sky-Expertenrunde ist, der Doppelpass oder die Übertragungen bei den öffentlich rechtlichen. Das ist ein einzig großer Witz. Ich habe mir gestern das Spiel Spurs-Milan angekuckt. Wurde von ner Frau kommentiert. Das muss nichts schlechtes sein. Die gute hat aber NULL recherchiert. Aber wirklich NULL. Spieler verwechselt, sogar zu nem anderen Verein gedichtet, Blödsinn geschwafelt und so weiter... Geht mir schon auf den Sack, wenn ich die ganzen Fickschlitten bei Sky sehe oder die Wontorra bei Sport1. Wenn sie mehr Frauen im Fußball haben wollen, dann sollen sie doch bitte fähige einstellen und nicht nach der Optik gehen. Es nervt. Genauso die alteingesessenen Dampfplauderer wie Reif. Vor über 15 Jahren ein Spiel unterhaltsam kommentiert und seit dem nur noch scheiße labern. Der Fuß sollte sich auch mehr aufs Spiel konzentrieren, als seine Sprücheklopferei. Und der Rethy bekommt sowieso nur noch die Hälfte mit, was um ihn rum passiert. Ich frage mich manchmal wie solche Menschen im Leben bestehen können.

Ich habe mich schon zich mal bei Sky beworben. Jedes mal, wenn überhaupt, ne Absage bekommen. "Unqualifiziert, fremd im Journalismus, bla bla bla..." Wenn ich dann aber sehe für was ich fast 400 Euro im Jahr bezahle, dann krieg ich nen Tobsuchtsanfall.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stell mir grad PaoloPinkel vor wenn er ein Spiel von seinem Verein moderiert..denke das hätte Unterhaltungscharakter und wahrscheinlich auch mehr Inhalt als was ein Reif und Co. verzapfen. EIn Audiokanal mit Fanmoderator..das hätte was! Ansonsten kann ich leider nur zustimmen. War früher Sport1 meine Lieblingsquelle was Fussballinfo´s angeht, ist die Qualität dort mittlerweile unter Bild-Niveau gesunken. Wie da aus "Nichts" inhaltslose Artikel zusammengezimmert werden hat mit Journalismus gar nix mehr zu tun. Selbst manch durch die Fanbrille hingerotzer Einzeiler hier im Forum hat oft mehr Wahrheitsgehalt und Aussagekraft. Der Kicker scheint noch der einzige zu sein welcher noch halbwegs anständigen Sportjournalismus betreibt aber ebenfalls mit Tendezen Richtung Bild-Niveau. Empfehlungen für gute Fussballberichterstattungen sind gerne erwünscht.

Als Bayernfan kann ich zb den Blog http://www.miasanrot.de/ empfehlen. Dort werden Spielanalysen präsentiert welche ich bei den Sportmedien schon lange vermisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die "Medien" machen eben das was am meisten Quote oder Klicks generiert. Ich verstehe das bei privaten Firmen, aber definitiv nicht bei den öffentlich rechtlichen. Ich will nicht jeden scheiss Tag hören oder lesen, wie fest Peps Stuhlgang war oder wie sein Spitzname in der 3ten Klasse war.

In der Hinsicht macht es 11freunde noch am besten, von den großen. Dennoch schaue ich bei Bild ob es was neues gibt, durch die ganzen Spione sind die Recht gut vernetzt. Fußball ist für die Männer der germanys next Topmodel Ersatz geworden. Wir Fans sind ja mitunter dran schuld , wir machen es mit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz im ernst, genauso lächerlich wie die Pressefuzzies ist es doch sich über das Sommerloch-Gelaber aufzuregen. Das ist doch jedes Jahr das gleiche. Und Pep kriegt es jetzt halt hart, weil er die ersten zwei Jahre quasi sakrosankt war, aber viele schon immer wollten aber sich nicht getraut haben beim "besten Trainer der Welt"(pfff). Die deutsche Presselandschaft ist doch nen kleines schnurrendes Kätzchen ggü. jedem anderen Land in Europa. Guckt mal nach Englad, Spanien, Italien - da wird richtig gefeuert, da ist das hier lächerliches Kinderfasching.

Und wer es liest hat sich auch eigentlich nicht zu beschweren. Man ist ja Teil als Konsument von dem ganzen Scheiss.

Und was halt einfach auffällig ist bei Pep zum Beispiel, ist diese öffentlich demonstrativ gezeigte Nähe. Zu Götze vorher, gestern mit Lahm Arm in Arm da rum gestanden, was ist das denn auch? Hätte er Eier, wäre ihm das scheißegal, aber wer da so drauf reagiert, klar, dann hat die Presse da auch einen Ansatz. Das hat mich ja schon an die Löffelchen-Kuschel-Arien von Klopp und Zidan damals erinnert.

Ich stell mir grad PaoloPinkel vor wenn er ein Spiel von seinem Verein moderiert..denke das hätte Unterhaltungscharakter und wahrscheinlich auch mehr Inhalt als was ein Reif und Co. verzapfen. EIn Audiokanal mit Fanmoderator..das hätte was!

gabs mal ne zeitlang...

artet aber so sicher irgenwann in ne Schlägerei aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur dürfen oder können die Trainer in England zb. auch austeilen ohne das daraus gleich eine Staatsaffäre daraus gemacht wird. Kenn man ja genügend Beispiele bei Mourinho. Sommerloch hin oder her, die Medien scheinen in diesem Jahr sämtliche Niveaugrenzen vergessen zu haben. Und ja, ich surfe diese Seiten nun einfach nicht mehr an. 11 Freunde habe ich bis jetzt eher immer für ihre nicht ernst gemeinten Liveticker angesurft aber werde in Zukunft öfter dort ein Auge drauf werfen.

Was ich auch empfehlen kann, speziell wenn der BVB spielt, den TV Ton auf Stadioton schalten und das BVB Radio mit Dickel als Kommentator laufen lassen. Nicht immer syncron aber das nehm ich gern in kauf. Seit seinem "Wer hats geschossen? Die Neunzehn. Ach du scheisse...." hat der Mann bei mir ein Stein im Brett. Sowas wirst du bei Sky niemals hören. Reif ist nur noch mit Stadionton ertragbar, also gar nicht. Fuss ist der einzige den ich noch gerne als Kommentator höre. Bei Rethy wundert man sich nur noch das er nach wie vor kommentieren darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz im ernst, genauso lächerlich wie die Pressefuzzies ist es doch sich über das Sommerloch-Gelaber aufzuregen. Das ist doch jedes Jahr das gleiche. Und Pep kriegt es jetzt halt hart, weil er die ersten zwei Jahre quasi sakrosankt war, aber viele schon immer wollten aber sich nicht getraut haben beim "besten Trainer der Welt"(pfff). Die deutsche Presselandschaft ist doch nen kleines schnurrendes Kätzchen ggü. jedem anderen Land in Europa. Guckt mal nach Englad, Spanien, Italien - da wird richtig gefeuert, da ist das hier lächerliches Kinderfasching.

Und wer es liest hat sich auch eigentlich nicht zu beschweren. Man ist ja Teil als Konsument von dem ganzen Scheiss.

Scheiß auf Pep und Götze. Um die geht's hier nicht. Geht hier ums große Ganze. Sicher freue ich mich, wenn's aus meiner Sicht "die Richtigen" trifft, aber man sollte auch mal wissen wann es gut ist. Den ganzen Dreck kann man doch gar nicht mehr ernst nehmen. Schon die Zitate, die zusammenhangslos als Überschrift herhalten müssen, bringen mich zum Kopfschütteln.

Willst du spanische oder englische Verhältnisse in den Medien? Das was die Sun, Daily Mail, AS oder Marca abliefern ist ne absolute Schande. Ein Schlag ins Gesicht für jeden, der sich tatsächlich mal die Mühe gemacht hat, nen gut recherchierten, fundierten und intelligenten Artikel zu schreiben. Ich kann mich noch erinnern, wie Sahin bei seinem ersten Vorbereitungsspiel für Real, als bester Spieler bezeichnet wurde, der JEMALS mit der Nr.5 auflief (Zidane trug auch die 5). War damals die AS glaube ich.

Oder das "You dirty Schwein" vom Mirror. Alter ernsthaft? Geht's noch? Sicher habe ich auch geschmunzelt, aber was bilden sich die bekackten Inselaffen eigentlich ein? Soll man das geil finden?

Oder die kaputte Schlampe, die für die BZ behauptet hat, dass sie von mehreren Hertha-Spielern vergewaltigt wurde. Das wurde auch ungeprüft in Windeseile rausgehauen.

Alter langsam reichts. Langsam ist echt gut. In der Hinsicht bin das absolute Paradebeispiel des Wutbürgers. Und die Beispiele, die ich da rausgegriffen habe, machen nicht mal 1% der Scheiße aus, die in der Vergangenheit gedruckt wurde.

Man muss sich auch mal vorstellen, was das für Auswirkungen auf das Privat- und Berufsleben von Menschen hat. Egal ob's Großkreutz Eskapaden sind oder irgendwelche anderen Fälle.

Bild kaufe ich nicht mehr. Bild.de klicke ich nicht mehr an. Von TM.de nabele ich mich auch langsam ab. Sport1.de ist ebenfalls tabu. Lest den Dreck aber ruhig weiter. Die Menschen müssen ja schließlich auch von was leben. Ohne ihre Schmiererei würden sie jämmerlich verhungern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, aber wie Du gerade selber aufgestellt hast, läuft das doch schon immer so. Klar, kann man sich drüber aufregen - von mir aus auch jeden tag von neuem - oder man zuckt halt einfach die Schultern.

Und ganz ehrlich BILD und Sport1???? und sich dann beschweren?? da muss man sich wirklich fragen, wer hier den Fehler macht. Man kriegt was man bestellt. Und BILD z.B. ist zum Aufregen da. zu nichts anderem. seit Jahrzehnten. wer das nicht mitschneidet und sich dann auch noch journalistisch verarscht fühlt, also bidde...

Die Jungfrau von Offenbach klopft auch nicht ungefragt bei Asi-Toni und rastet dann aus, wenn der sie ficken will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Bild ist das Auflagestärkste Blatt Europas. Die erreichen die meisten Menschen und machen mit "Bild dir deine Meinung" offensiv Werbung. Und das wird auch gemacht. Es gibt kein Blatt bei uns in Deutschland, dass so sehr zur Meinungsbildung beiträgt, wie die Bild. Ich kann mir gut vorstellen, dass die sich in der Redaktion den Arsch ablachen, aber das ist ne riesige Verantwortung. Und der werden sie nicht gerecht. Wenn man über Fußball diskutiert, dann wirst du früher oder später (in der Regel aber ziemlich flott) mit Argumenten konfrontiert, die aus der Feder eines Bild-Schreiberlings stammen. Im Doppelpass haben sie auch immer fest eine ihrer Knalltüten sitzen. Du kannst nicht sagen, dass dich das alles nicht interessiert, wenn es dir Tag für Tag ins Gesicht schlägt. Du kannst dich dem nicht entziehen, da es früher oder später jemand an dich heranträgt. Ich habe vor 2 Wochen auch unsere BVB-Whatsapp Gruppe verlassen, da auf einmal 20 Leute hohlgedreht sind, weil die Bild Soldado bei uns ins Gespräch gebracht hat.

Du kommst da nicht davon weg. Ich gehe mittlerweile sogar so weit, dass ich mich belästigt fühle. Und da kann man jetzt gerne lachen. Ist mir egal. Aber das hat für mich nichts mehr mit Sommerloch-Gelaber zu tun. Ich dachte eigentlich, dass man das schon im Winter gestopft hat. Die Katzenberger wirft ja bald.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was anderes - da sitzt seit 15 Jahren bei der WELT so ne HSV-Fotze, Kai-Niels Bogena der alle(!) Werder-Artikel schreibt. Das geht von normal schlecht geschrieben Bash-Artikeln bis zu haltlosen Lügen (die letzte war z.B. "Di Santo zu Schalke" einen Tag vor unserem Spiel gegen S04). Also nachweislich Lügen. Über Jahrzehnte. Wie kann eine Sportredaktion die sich halbwegs für seriös hält so eine hässliche Arschgeburt da weiter schreiben lassen?? DAS regt mich auf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist halt einfach generell die Folge der Medienkrise: Sie versuchen alle durch Schwarz-Weiß-Malerei und Freund-Feind Denken, irgendwie dem Schwund/der Konkurrenz Internet zu entgehen. Im Sport wissen alle Betriligten kann, dass sie das nicht ernst nehmen. Pep wird bei der Heiligsprechung vor zwei Jahren die hetzerischen Verisse natürlicherwarzet haben.

Das Problem ist nur, dass dies nicht auf die Berichterstattung beschränkt ist, sondern auch die politische immer mehr an Qualität verliert. Nur motzen die Leute nicht nach mehr Qualität, sondern wenn die Medien nicht exakt ihre Meinung wiedergeben und wollen noch dumpfere Schwezweissmlwrei. Sei es ob es gegen den feindlichen Verein oder, dass die USA der Untergang der Welt ist und nicht Russland. Die zahlreichen Redpiller/Verschwörungsthteoretiker hier sind ein weiteres Zeichen.

Auch sind die Redaktionen so unterbesetzt, sodass ein Redakteur schnell einen Verriss über Guardioöa schreibt, um danach über Griechenland zu berichten. Expertise ist zu teuer. Ein Sprücheklopfer im TV effektiver für die Quote anstatt fundierter Berichte.

Und da selbst Konsumenten von Qualitätsmedien keine differenzierte Berichterstattung wollen, wird diese auch nicht mehr wiederkehren, sondern ein Relikt vergangener Zeit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächstmal: Nicht so aufregen, wir reden hier von Fußball. Da ist der Qualitätsabbau nicht wirklich relevant - im Gegensatz zur Politik (wie Jon ja bereits geschrieben hat).

Man sieht es nur hier am schnellesten. Als ich vor mittlerweile 20 Jahren begonnen habe die Sport-Bild zu lesen, da war das auch kein Hochqualitätsjournalismus aber man hat extrem günstig noch wenigstens einigermaßen Information gekriegt. Erinnere mich immer gut an die Titelgeschichte, da war teils auch mal was in 11Freunde-Qualität (also die 11F vor fünf,sechs Jahren) dabei. So viel Text wie die da auf der ersten Doppelseite haben, haben die heute in einer ganzen Ausgabe... Sport-Bild lese ich seit Jahren nicht mehr, wenn ich mal beim Zahnarzt durchblättere, dann denke ich mir: Ah, die Bravo-Sport hat sich umbenannt. Da findest du echt null Infos drin, nur Hochglanz-Bilder.

So gesehen ist der Kicker nach wie vor unübertroffen, wenngleich der bunte Mantel mittlerweile auch zum Wegwerfen ist.

Ansonsten habe ich das Gefühl, dass die Schwarz-Weiß-Malerei allgemein zunimmt. Vielleicht eine Folge veränderter Lesegewohnheiten? Oder weil in der Informationsfülle nur extremes auffällt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was anderes - da sitzt seit 15 Jahren bei der WELT so ne HSV-Fotze, Kai-Niels Bogena der alle(!) Werder-Artikel schreibt. Das geht von normal schlecht geschrieben Bash-Artikeln bis zu haltlosen Lügen (die letzte war z.B. "Di Santo zu Schalke" einen Tag vor unserem Spiel gegen S04). Also nachweislich Lügen. Über Jahrzehnte. Wie kann eine Sportredaktion die sich halbwegs für seriös hält so eine hässliche Arschgeburt da weiter schreiben lassen?? DAS regt mich auf!

Siehst du. Das ist ja das Selbe, in anders. Unterm Strich steht aber auch nur Scheiße. Du kannst ja mal was mit den über 40.000 Werder-Mitgliedern starten. Wenn man nichts macht, dann wird's da offensichtlich nicht besser. Wenn ihr der Welt schreibt, dass ihr das Blatt meidet, wenn nicht in Zukunft ein Werderaner die Artikel schreibt, dann sollte doch was machbar sein. Da müssen halt mal 50.000 Briefe eingehen. Die merken das schon, wenn sich Zehntausende auch dran halten. Solch Aktivismus ist mir eigentlich zu wider. Mir gehn auch Demonstranten auch den Sack. Aber anders scheint es wohl nicht zu fruchten.

Zunächstmal: Nicht so aufregen, wir reden hier von Fußball.

Wenn du möchtest, dass man deine Beiträge liest, dann solltest du dir nen anderen Satz zur Eröffnung aussuchen. Ne Steigerung dazu wäre es gewesen, wenn du da irgendwo noch ein "nur" versteckt hättest. Wenn mir jemand erklärt, dass es "nur um Fußball" geht, dann muss ich ihm unterstellen, dass er nicht verstanden hat um was es geht. Ist in der Regel dann auch so. Auf Augenhöhe befindet man sich da nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf den HSV ist wieder mal verlass :lol:

Peinliches Pokal-Aus für den HSV. Die Hamburger verlieren 2:3 nach Verlängerung bei Regionalligist Carl Zeiss Jena. Dem Bundesliga-Dino hilft beim viertklassigen Thüringen-Klub nicht einmal ein Schiri-Geschenk und ein Last-Minute-Ausgleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf den HSV ist wieder mal verlass :lol:

Hatte eigentlich erwartet, dass der HSV einen Elfmeter in der 120.min bekommt, hätte zum Spiel gepasst. Aber richtig überraschen tut mich das Ergebnis nicht.

Bremen, Stuttgart, HSV, war mir relativ sicher, dass mind. 1 von denen rausfliegt, und das sage ich auch als VfB Fan :D

und an die Bayern Fans : Viel Spaß mit Sven Ulreich. Wenn ihr denkt, er hatte heute einen schlechten Tag, ne ne das war die Normalform. :-p im Vergleich zu Reina ist das einfach ein riesen Qualitätsverlust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

an die Bayern Fans : Viel Spaß mit Sven Ulreich. Wenn ihr denkt, er hatte heute einen schlechten Tag, ne ne das war die Normalform. :-p im Vergleich zu Reina ist das einfach ein riesen Qualitätsverlust.

Eines von vielen Dingen die derzeit nicht nachvollziehbar sind beim FCB.

Ich hatte heute ein leichtes HSV Dejavu in der 90 aber nach der Verlängerung kam die Erkenntnis: "Es geht wohl weiter wie letzte Saison,bis auf den Telekom-Cup oder wie das Ding in der Vorbereitung hieß"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, der HSV hat die eine Hälfte des Transfersommers gut genutzt: alle überflüssigen, teuren Spieler zu entsorgen - dafür haben sie aber keinen Ersatz geholt irgendwie. komische Taktik, aber soll mir recht sein.

uiuiui, gerade Auftakt-Programm vom HSV gesehen:

in Bayern,

gegen Stuttgart,

in Köln,

in Gladbach.

bissig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, der HSV hat die eine Hälfte des Transfersommers gut genutzt: alle überflüssigen, teuren Spieler zu entsorgen - dafür haben sie aber keinen Ersatz geholt irgendwie. komische Taktik, aber soll mir recht sein.

uiuiui, gerade Auftakt-Programm vom HSV gesehen:

in Bayern,

gegen Stuttgart,

in Köln,

in Gladbach.

bissig.

Musste man nach Leihvertrag 6,5 für Holtby nach x Spielen blechen, oder hat man das freiwillig getan?

Den Rafa VdV durfte ich nochmal live bewundern letzte Woche im neuen Dress und war überrascht wie schwach er doch geworden ist.

Ekdal kann ich nicht einschätzen, da ich die italienische Liga kaum verfolge.

Bin da sehr gespannt auf den HSV. Von den teuren VdV, Behramis & Co. war jeder absolut verzichtbar. Die Neuen überzeugen mich aber auch nicht zu 100 %. Ein Plus ist noch Bruno, gibt bessere, aber eben auch viel schlechtere. Hartes Startprogramm, aber ich denke, es geht auch dieses Jahr der Nichtabstieg ohne Relegation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim HSV läufts:

Eine Altenpflegerin fand einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge im Hamburger Jenischpark verstreute Dokumente: Listen der Gehälter und Prämien der Spieler des Hamburger SV, von Trainer Bruno Labbadia und von Betreuern des Vereins. Außerdem lagen Vertragsvereinbarungen mit Neuzugang Emir Spahic herum, Scouting-Reports und interner Schriftverkehr. Auf der Geschäftsstelle bemerkte zunächst niemand etwas von dem Verlust. Auch als die Altenpflegerin anrief, interessierte man sich nicht dafür. "Man hat mir nicht geglaubt", sagte sie der Bild-Zeitung. Eine HSV-Mitarbeiterin fragte bei Knäbel nach, doch der vermisste offenbar nichts.
Am Montag schob der Verein dann beinahe trotzig bei twitter hinterher: "faktenorientierte Geschichte: "Rucksack gestohlen, Strafanzeige gestellt, Dokumente zurück, Dank an Finderin, besser Fußball spielen.

Das Pokalspiel war erschreckend. Letzte Saison feiert man wie blöde die Relegation aber gelernt hat man nichts daraus. Der Gegner aus der 4. Liga war in allen bereichen besser als der HSV...

Auf das Spiel gegen Bayern am Freitag bin ich mal gespannt.

Bei Bayern zeigte Ulreich leider nerven, wundert mich das er mit 27 so nervös anfängt. Wenn das tatsächlich seine Normalform war kann ich den Verein auch nicht verstehen. Da hätte man eher zb. Weidenfeller als Ersatzgoali holen können. Der Verein sägt ja eh langsam an seinem Stuhl, Bürki wird diese Saison noch oft im Tor stehen.

bearbeitet von Craft74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim HSV läufts:

Eine Altenpflegerin fand einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge im Hamburger Jenischpark verstreute Dokumente: Listen der Gehälter und Prämien der Spieler des Hamburger SV, von Trainer Bruno Labbadia und von Betreuern des Vereins. Außerdem lagen Vertragsvereinbarungen mit Neuzugang Emir Spahic herum, Scouting-Reports und interner Schriftverkehr. Auf der Geschäftsstelle bemerkte zunächst niemand etwas von dem Verlust. Auch als die Altenpflegerin anrief, interessierte man sich nicht dafür. "Man hat mir nicht geglaubt", sagte sie der Bild-Zeitung. Eine HSV-Mitarbeiterin fragte bei Knäbel nach, doch der vermisste offenbar nichts.

Am Montag schob der Verein dann beinahe trotzig bei twitter hinterher: "faktenorientierte Geschichte: "Rucksack gestohlen, Strafanzeige gestellt, Dokumente zurück, Dank an Finderin, besser Fußball spielen.

Das Pokalspiel war erschreckend. Letzte Saison feiert man wie blöde die Relegation aber gelernt hat man nichts daraus. Der Gegner aus der 4. Liga war in allen bereichen besser als der HSV...

Auf das Spiel gegen Bayern am Freitag bin ich mal gespannt.

Bei Bayern zeigte Ulreich leider nerven, wundert mich das er mit 27 so nervös anfängt. Wenn das tatsächlich seine Normalform war kann ich den Verein auch nicht verstehen. Da hätte man eher zb. Weidenfeller als Ersatzgoali holen können. Der Verein sägt ja eh langsam an seinem Stuhl, Bürki wird diese Saison noch oft im Tor stehen.

Nach den Äußerungen von Tuchel halte ich ein Barca-Modell am wahrscheinlichsten, wobei Roman B. die Bundesliga regelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.