Fragerunde rund ums Training (mit Shao)

1.796 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 24 Minuten, LionMade schrieb:

Kannst du das vielleicht nochmal ausführen? Ich habe noch nie mit einem Gürtel trainiert, wollte es aber zukünftig vielleicht mal probieren. Wenn der Gürtel richtig getragen wird und entsprechend eng sitzt, dann soll er doch das aufbauen der Rumpfspannung bzw. des Drucks erleichtern/erhöhen. Dadurch müsste doch das verletzungsrisiko aufgrund zu geringet Spannung sinken?

Danke!

https://www.strongerbyscience.com/the-belt-bible/

https://www.strongerbyscience.com/should-you-wear-a-belt-or-not-study-write-up/

Vielleicht kann @Shao noch was zu den Artikeln sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, DirtyRabbit schrieb:

 

Tipps um über das Maximum zu kommen? Ich habe auf keinen Fall Sumo, da bin ich mega schwach oder zu blöd in der Technik.

Was genau meinst du damit? Also einfach, 1RM steigern durch Training oder...? Kommt halt sehr auf Trainingsstand an.

 

vor 2 Minuten, smallPUA schrieb:

Sind, soweit ich das im Kopf habe, legit.

Generell geht es darum, dass man mehr Leistung bringt. Also mit bspw. 105-110 % trainiert statt mit 100 % des in dem Moment Möglichen. Mit der Leistung steigt die Gefahr eher, als dass sie sinken würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Shao schrieb:

Was genau meinst du damit? Also einfach, 1RM steigern durch Training oder...? Kommt halt sehr auf Trainingsstand an.

ja 1RM. in Kniebeuge und überkopfdrücken mach ich noch Fortschritte beim KH nicht mehr (250 stand jetzt).

Mein Ziel ist eigentlich schon so an die 300 zu kommen, ist sicherlich auch ohne Stoff möglich.

Ich trainiere Grundübungen im 5x5 und habe bis vor nem halben Jahr immer Fortschritte gemacht z.B. ( 160/180/200/220/220 x 5)

Macht es Sinn Assistenzübungen z.B. aufm Squadrack ab Kniehöhe zu trainieren?

bearbeitet von DirtyRabbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euren Input.

vor 8 Stunden, DirtyRabbit schrieb:

Hört sich nach "zu schwacher" Rumpfmuskulatur an. Rundest Du beim heben ein? 

Einrunden nicht unbedingt, aber steif wie ein Brett bin ich auch nicht. Minimaler Butt-Wink würde ich sagen.

vor 8 Stunden, DirtyRabbit schrieb:

Hast du Reinespuren am Schienbein von der Stange?

Leider ja, hab auch bisschen Kruste an den Schienbeinen. Aber keine fetten Narben. Ich versuche nah an den Schienbeinen zu bleiben, manchmal bleibe ich halt hängen.

vor 3 Stunden, Shao schrieb:

Was bei dir da passiert, ist ohne Video und Begutachtung schlicht nicht möglich zu sagen, ohne das zu sehen, halte ich jegliche Beurteilung für problematisch. 

Ok das macht natürlich Sinn. Ich werde mich die Tage mal aufnehmen lassen und zeig's dir dann. Danke schonmal

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, DirtyRabbit schrieb:

ja 1RM. in Kniebeuge und überkopfdrücken mach ich noch Fortschritte beim KH nicht mehr (250 stand jetzt).

Mein Ziel ist eigentlich schon so an die 300 zu kommen, ist sicherlich auch ohne Stoff möglich.

Ich trainiere Grundübungen im 5x5 und habe bis vor nem halben Jahr immer Fortschritte gemacht z.B. ( 160/180/200/220/220 x 5)

Macht es Sinn Assistenzübungen z.B. aufm Squadrack ab Kniehöhe zu trainieren?

Ja, 300 sind ohne Stoff möglich. Auch wenn ich bspw. keinen Bock drauf habe, weil es alles andere als einfach ist.

Generell ist schwer zu sagen, wie man am besten rangeht. Kommt wirklich auf den Athleten an, wie lang die Arme sind usw., wie der Zug ist, wo die Schwachstelle ist, wie oft man trainieren will und kann, wie die Umgebung/Job/Freizeit/Beziehung aussehen, in denen trainiert wird. 

Was du dir ansehen kannst, sind Cycles von solchen Leuten wie Andy Bolton, Ed Coan oder den Russian Peaking Cycle. Generell würde ich auch darüber nachdenken, inwieweit man eben tatsächlich noch mit einem linearen Ansatz weiterkommt, also inwieweit reines Steigern Sinn macht oder ob man tatsächlich in einen Ansatz gehen muss, wo man jetzt Lasten aufsteigend in Phasen zieht, die man nur kurzfristig durchhalten kann, gefolgt von Erholung, gefolgt von "Pull" Training, gefolgt von einer weiteren Belastungphase usw. 

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Wo bestellst du deine Supplements und was hältst du von Sunday Natural? Sieht auf dem ersten Blick sehr teuer aus, lohnt es sich allgemein da tiefer in die Tasche zu greifen – sprich gibt es große Qualitätsunterschiede? Mich interessieren da vor allem die Multivitamine (ALL IN ONE ESSENTIALS).

- Macht es einen Unterschied ob ich Fischöl oder Algenöl einnehme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, gntk schrieb:

Wie lange sollte man nach einem milden Corona-Verlauf Trainingspause machen? 

Schwer zu sagen. Normalerweise um die 10-14 Tage. 

 

vor 6 Stunden, Vacay schrieb:

Wo bestellst du deine Supplements und was hältst du von Sunday Natural? Sieht auf dem ersten Blick sehr teuer aus, lohnt es sich allgemein da tiefer in die Tasche zu greifen – sprich gibt es große Qualitätsunterschiede? Mich interessieren da vor allem die Multivitamine (ALL IN ONE ESSENTIALS).

- Macht es einen Unterschied ob ich Fischöl oder Algenöl einnehme?

Ich habe mich mit der Marke glaube noch nicht beschäftigt, ich habe meine Supps eher weg von Mikronährstoffen abseits B2 und Vitamind D reduziert, daher ist das weniger mein Gebiet im Moment. 

Entscheidend ist nicht, welches Öl es ist, sondern die Zusammensetzung. Solange es EPA/DHA und nicht ALA ist, ist alles gut.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, gntk schrieb:

Also ab Symptomende gezählt?

Jep.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist jemand auf dem letzten Stand (abseits von STIKO Geblubber), ob und ab wann "Nach-boostern" (4. Impfung) Sinn macht bzgl schwerem Verlauf + Long Covid?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Jingang schrieb:

Ist jemand auf dem letzten Stand (abseits von STIKO Geblubber), ob und ab wann "Nach-boostern" (4. Impfung) Sinn macht bzgl schwerem Verlauf + Long Covid?

Unter 60 so gut wie gar nicht. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind TK-Pommes ungesund? Zutaten sind ja nur Pommes und Sonnenblumenöl. Das einzige was mir als mögliches Problem einfällt, ist dass Transfette enthalten sein könnten, zumindest nach dem Erhitzen. 

  • IM ERNST? 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, astra zeneca schrieb:

Sind TK-Pommes ungesund? Zutaten sind ja nur Pommes und Sonnenblumenöl. Das einzige was mir als mögliches Problem einfällt, ist dass Transfette enthalten sein könnten, zumindest nach dem Erhitzen. 

Kein Produkt an sich ist ungesund, nur deine Ernährung gesamt kann es sein. Es ist insgesamt eben die Frage, wieviel davon deine Nahrung ausmacht. Wenn das dein tägliches Staple Food ist, würde ich mir das genauer ansehen, wenn du eine TK Tüte pro Monat verdrückst, würde ich es nichtmal erwähnen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir gerade beim Thema Ernährung sind. Ich nehme einen Großteil meiner Kalorien als Shake zu mir, aktuell so:

Eine Banane

150g Erdbeeren oder Himbeeren

160g Haferflocken 

20g Walnüsse

40g Whey

20g Kollagen

500g Magerquark

300g Joghurt

15g Kakaopulver 

Zimt

Wasser

Das sind etwa 1700 Kalorien.

Nebenbei esse ich noch etwas Obst und Gemüse (z. B. einen Apfel und einen Pfirsich, Möhren und Tomaten) und 90Prozent-Schokolade.

Abends dann Essen mit der Familie: Gemüse in unterschiedlicher Form, Fisch, Eier, Kartoffeln, Vollkornbrot, Butter, Olivenöl, Reis, Käse (Feta, Parmesan), Hülsenfrüchte. Selten Fleisch und Weißmehlprodukte.

 

Kann man das langfristig so machen? Gerade der Shake ist eine enorme Entlastung, da der morgens in 20 Minuten zubereitet ist und ich mich den ganzen Tag nicht ums Essen kümmern muss. Ich habe ein wenig Bedenken, dass das auf Dauer zu viele Milchprodukte sind, auch weil ich leicht erhöhte Entzündungswerte hab.

Danke für deine Einschätzung!

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kreuzheben: Touch and Go vs. Dead Stop? Ich weiss, es heisst Dead Lift, also eigentlich mit Dead Stop. Zudem habe ich gelesen, dass Touch and Go anfälliger ist für Verletzungen. Für mich fühlt sich Touch and Go allerdings besser und fliessender an als der Dead Stop. Beim Dead Stop komme ich irgendwie immer aus dem Rhythmus und habe gefühlt eher mal eine schlechte Ausführung als beim Touch and Go. 

Sprich für mich als fortgeschrittenen Anfänger  (aktuell 3x8x85kg) etwas gegen Touch and Go, wenn es sich für mich besser anfühlt?

Vielen Dank!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.6.2022 um 17:47 , astra zeneca schrieb:

mögliches Problem einfällt, ist dass Transfette enthalten sein könnten

Ist bei Frauen auch ein Problem, dass sie Trans sein könnten. 

@Rammelriegelbeweg das Gewicht gefälligst aus dem ruhenden Zustand. Touch machen nur die Opfer die dann direkt auch vom Personal ermahnt werden weils einfach nervt.... Is ja ned so das eddie hall da 400 zieht sondern Jonas 100 und die ja wohl kontrolliert heruntergeführt werden können. 

bearbeitet von DirtyRabbit
  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DirtyRabbit schrieb:

Ist bei Frauen auch ein Problem, dass sie Trans sein könnten. 

@Rammelriegelbeweg das Gewicht gefälligst aus dem ruhenden Zustand. Touch machen nur die Opfer die dann direkt auch vom Personal ermahnt werden weils einfach nervt.... Is ja ned so das eddie hall da 400 zieht sondern Jonas 100 und die ja wohl kontrolliert heruntergeführt werden können.

Hier ist Wissenschaft und nicht Abwerten. Geh weg.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Jingang schrieb:

Hier ist Wissenschaft und nicht Abwerten.

Wenn dann überhaupt bis kurz vorm Boden. Touch n go kann ggf. zu Verletzungen führen und die Körperspannung geht flöten.

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, DirtyRabbit schrieb:

Touch machen nur die Opfer die dann direkt auch vom Personal ermahnt werden weils einfach nervt

Da hat sich bisher keiner beschwert. Im Gegensatz zu den Kästen, die bei ihren Sätzen über das ganze Studio hinweg laut rumstöhnen. Porno oder pumpen?

vor 18 Stunden, DirtyRabbit schrieb:

Wenn dann überhaupt bis kurz vorm Boden. Touch n go kann ggf. zu Verletzungen führen und die Körperspannung geht flöten.

Das war ja meine Frage. Ich hab eben das Gefühl, dass es bei mir mit Touch and Go weniger verletzungsanfällig ist, da ich schön im Rhythmus bleibe.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du dabei ein besseres Gefühl hast, wirst du es so wohl auch besser ausführen.

Würde ich dann so beibehalten.

Hör auf deinen Körper.

@Jingang Wie führst du denn deine DL aus? RDL, konventionell, Sumo? Kreuzgriff? Gürtel? PR?

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.