40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

·         Guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Kurz zur Situation:

Ich: 27, bin in einer zweijährigen Beziehung und die Frau (30 J.) mit der ich jetzt zusammen bin, ist auch die einzige Frau die ich bis jetzt hatte.

Sie (HB 8): 21, ist in ebenfalls in einer Beziehung (1 1/2 Jahre und diese Beziehung ist ihre längste).  Davor war sie schon mit mehreren zusammen, jedoch liefen Ihre Beziehungen nicht so lange. Nach ihren Angaben war die längste ca. 1 Monat.

Konstellation: Wir sind Pendler und studieren zusammen seit zwei Wochen. In der zweiten Woche habe ich sie etwas näher kennen gelernt.

Etappen der Verführung: Sie lachte über meinen Humor und fühlte sich wohl in meiner Nähe. Wir haben zwei Kurse und in beiden hat sie sich neben mir gesetzt (angemerkt: sie tat dies, als ihre Freundin krank war, neben der sie immer sitzt). Als wir trinken waren, auf meine eigene Initiative, habe ich ihre Hand gestreichelt und sie hat nicht geblockt. Weitere Schritte habe ich nicht versucht, da ich nicht weiß, wie sie darauf reagieren würde, weil unteranderem sie es weiß, dass ich eine Freundin habe.

 

Probleme:

Hintergrund

1. Torschlusspanik: Ich möchte mehrere Frauen kennen lernen. Sie verführen, sowie die Reize spielen lassen und auch mit ihnen schlafen. Es steht einfach meinen Trieben entgegen, eine Frau bis ans Lebensende gehabt zu haben. Ich möchte einfach ein aufregendes Leben führen und kein konservatives, einseitiges, monotones. Kurz gesagt: ich möchte mich ausleben. Meine Freundin habe ich aus einem Chat kennen gelernt.

2. Vogel im Käfig: Besonders ihre Mutter, sowie meine, machen ständig Anspielungen auf Hochzeit und Kinder kriegen und ich bin eher ein Mensch, der die Freiheit liebt. Meine Freundin klebt an mir ständig und wir unternehmen auch immer alles zusammen, da sie keine Hobbys hat. Das ist mir zu viel. Ich habe den Eindruck, dass sie mich ausgesucht hat, weil sie mit ihren 30 Jahren Torschlusspanik hatte (eine andere Torschlusspanik, als ich: schnell einen netten Mann finden, der ihr das gibt, was ihre Mutter sich wünscht).

Da unser Freundschaftskreis nicht sonderlich groß ist, besonders der meiner Freundin, verbringen wir unser Wochenende immer bei den Eltern. Also besteht mein Leben seit zwei Jahren nur aus: Eltern sehen, Studium und das zu Hause.  Wir gehen mit keinem aus unserem Alter aus, nur wenn es Bekannte bzw. Verwandte meiner Freundin sind. Wenn ich mal etwas trinken gehe -was sehr selten ist- mit meinen Kommilitonen, dann rufen mich meine Eltern mehrere Male an, und fragen mich dann, warum ich nicht zu Hause bei meiner Freundin bin. Meine Mutter wirft mir dann regelrecht vor, wie schlimm ich sei, wenn ich mal etwas länger unterwegs bin. Sie schreibt mir vor was ich zu tun habe, obwohl ich 27 bin, nicht mehr bei ihr wohne und mein eigenes Leben habe. Am Telefon kommen dann Sätze, wie: "Du lernst mit keinem habe ich gesagt, sobald du Schluss hast, fährst du direkt nach Hause". Diese Konstellation ist sehr erdrückend, sodass ich aufgrund dessen mich nach noch mehr Freiheit sehne und es regelrecht genieße mit anderen Frauen zu flirten.

 Konkrete Probleme mit der Studentin

3. Ich denke, es kann nach hinten losgehen, wenn ich so weitermache: Diese Studentin weiß, dass ich eine Freundin habe und ich weiß auch, dass Sie einen Freund hat, der sie bekocht, was zwar nicht in meiner Vorstellung liegt aber gut. Ich will ihr nämlich zeigen, dass es Männer gibt, die nicht nach der Pfeife einer Frau tanzen. Im Gespräch erwähnt Sie oft ihren Freund, sodass sie unnahbar zu sein scheint, jedoch ging sie vor ein paar Tagen auf den Vorschlag ein, mit mir etwas zu trinken und ließ auch zu, dass ich ihre Hand kurz streichele. Ich habe also vor zur nächsten Etappe zu gehen, doch hab auch bedenken, dass es nach hinten losgehen kann und sie sich von mir belästigt fühlt und ich sie dann jeden Tag sehen muss. Vor allem steht das fünfte Problem im Wege, weshalb ich es nicht tue (siehe weiter unten).

4. In unserer Stufe studiert auch ihre "Freundin", die sehr dick ist. Als ihre “Freundin“ krank war und wir unter vier Augen waren, dann erzählte sie mir, wie "schlimm" diese Freundin sei, was zum größten Teil für mich nicht von Belang war. Sie erzählt mir dann Sachen, wie: ihre Freundin würde viel lästern, sehr viel essen, sich ausnutzen lassen, sich mit ihr abzugeben ist peinlich u.v.m. Sie wirft also ihrer Freundin das vor, was sie eigentlich selber macht, nämlich das Lästern. Aber das stört mich nicht, da ich sie einfach nur vögeln will und das war auch schon. Ich steh dazu.

5. Nachdem „Date“ war der nächste Tag alles andere als entgegenkommend:

- Sie kam morgens an und sprach nicht mit mir, sondern hatte Kopfhörer auf.

- Sie setzte sich wieder neben ihre dicke Freundin, als sie wieder da war.

- Ich sehe ihren WhatsApp Profil nicht und auch den Status nicht, was ich zuvor sah. Ich vermute sie hat mich gelöscht.   

- Heute sagte ich „Hallo“ und nur ihre Freundin grüßte zurück. Sie aber tippte an ihrem Handy rum.

 

Wie würdet ihr das Ganze angehen? Sie ignorieren oder ganz normal ihr gegenüber sein, als wäre nichts gewesen oder ein neues Date ausmachen (No Risk no Fun)?

Vor allem, wenn ich die sehe und weiß, dass sie nichts von mir will, dann habe ich auch keine Lust ihr entgegenkommend zu sein und sie z.B. grüßen. Wo ich mir aber sicher bin ist, dass sie fremdgegangen ist und immer noch willig ist, man muss sich nur richtig anstellen.

Oder würdet Ihr ehrlich zu euch selber sein und mit eurem Partner sprechen, dass ihr euch "austoben wollt"? Es ist schwer: auf der einen Seite will ich meine Freundin nicht verlieren und auf der anderen Seite will ich viele Frauen kennen lernen bevor ich mich richtig binde.

Was ich vor habe ist also: Sie zu vögeln und weiterschicken. Aber wie stelle ich das an? Mit fällt da nix Besseres ein, als ein Freeze Out.

MfG

 

Wunderkind

 

bearbeitet von Wunderkind89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sind Welten zwischen Deiner Realität und Deinen Träumen. Du stehst unter dem Pantoffel Deiner Eltern, weil Du mit 27 noch bei denen zu leben scheinst. Dann zieh das eben schnell durch. Pendeln und dort leben ist Deine Wahl. Es gibt zig andere Möglichkeiten. Der andere Pantoffel ist Deine Freundin, die einfach nur eben verfügbar war. Vielleicht hast D nur Angst vor dem Stress mit Eltern und ganz alleine sein und bleibst deshalb. Dein Leben ist schlicht ein Alptraum, wo Du nix selbst gebacken bekommst privat, so kommt es bei mir an. Wo bitte lässt gerade Du Dir von anderen nichts sagen? Bullshit.

Die Studentin soll nun bewundern, all das, was Du gern wärest aber nicht bist. 

Sei doch konsequent. Verlass Deine Freundin, zieh nahe der Uni in eine Minibude und jobbe. Beende das Studium. Dann stehst Du auf eigenen Beinen und kannst vögeln soviel Du willst. Keiner, der Vorschriften macht.

Was Dich lähmt ist Deine Inkonsequenz und Angst. Die kann ich riechen. Du träumst und verdrängst. Sonst würdest Du doch mal Ansagen verteilen. Aber, machste nicht. Warum? Weil der Geldhahn zudreht? 

Steh doch mal zu Dir.

 

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Wunderkind89:

Ich will ihr nämlich zeigen, dass es Männer gibt, die nicht nach der Pfeife einer Frau tanzen. I

Wie denn, fragt der geneigte Leser sich. Wobei ich klarstellen möchte: Ich verstehe durchaus, was Dich hindert. Da gibt es viele gute Gründe, und die haben es in sich. Der Punkt ist nur, Du kannst nicht gleichzeitig der aufregende Anti sein und alles so machen wie die Schwiegermama es will (Randnotiz: Gerade wenn Du bei Deiner Freundin bleiben möchtest, solltest Du anfangen, der Schwiegermama Grenzen zu setzen, das geht auch nett und freundlich. Und der eigenen Mutter erst recht, so gern Du sie mit Recht hast).

vor einer Stunde schrieb Wunderkind89:

Sie wirft also ihrer Freundin das vor, was sie eigentlich selber macht, nämlich das Lästern. Aber das stört mich nicht, da ich sie einfach nur vögeln will und das war auch schon. Ich steh dazu.

Wozu? Dass Du ein Arschloch vögeln willst oder mindestens eine unreife Trulla? Herzlichen Glückwunsch. Bedenke: Wenn sie heite bei Dir über ihre Freundin lästert, erzählt sie der morgen, dass Du keinen hochgekriegt hast.

Im Übrigen kannst Du nichts darauf geben, dass Du ihre Hand gestreichet hast. Nett, aber nicht mehr; gut möglich, dass sie schlicht in der Situation die Lage nicht zu hoch fahren wollte. Das scheinst Du überzubewerten.

Keltica hat wie meistens recht. Du hast ganz andere Baustellen im Moment als die Frage, wie Du eine halbgare 21jährige ins Bett kriegst.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

^ Sagte ich ja schon: Wo Keltica, da viel weniger Arbeit selber zu tippen :-D

Hier musste ich kurz lachen:

Quote

Ich will ihr nämlich zeigen, dass es Männer gibt, die nicht nach der Pfeife einer Frau tanzen...

...sagte der Kerl der von seiner Mutter noch regelmäßig sich anhören kann warum er nicht daheim ist.

Was ich dir verordnen würde ist ein richtiges Bootcamp: "Wie werde ich vom Burschen zum Mann." Schade das du wohl nicht in Wien bist, sonst könnten wir da was arrangieren.

bearbeitet von Helmut_AUT
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal, ich bin Einzelkind und halt die Person, an der sich die Eltern festklammern. 

Ich kann schlecht mit meiner Mutter reden, da sie immer der Meinung ist, dass ihre Meinung über meiner steht und die immer im Recht ist. Ich kann sie nicht ändern und reden bringt nie was. Hat nie geklappt. Und wenn ich ausfahre dann weint die sofort und wirft mir was vor. Ich bin mit vorwürfen erzogen worden und meine eltern nahmen mir die ganze Arbeit ab. 

Sei doch konsequent. Verlass Deine Freundin, zieh nahe der Uni in eine Minibude und jobbe. Beende das Studium

Ich beende nicht mein Studium, weil das Studium mich im leben weiter bringt als ein Minijob.

 

Freundin verlassen? 

Das ist eine sehr schwere Entscheidung, weil sie meine erste ist und sehr an mir hängt. Ich könnte mit ihr vielleicht über freie Beziehung reden. Ich bin mit meinen Gefühlen unsicher, was sie angeht. Auf der einen Seite mag ich sie und unsere Beziehung ist harmonisch. 

Auf der anderen Seite fehlt mir etwas. Man lebt irgendwie vor sich hin. Es fehlt mir ein Funke. Ich komm nach hause und mein Herz macht keine Sprünge. Sie ist manchmal wie ein kleines Kind und eine sehr verträumte Person dazu. Sie denkt zum beispiel nicht über die Zukunft nach bzw. etwas mit mir gemeinsam aufzubauen, stattdessen redet sie, wie wir unsere Kinder nennen sollen oder welche Hunde sie will (teure) oder wenn ein dickes Auto vorbei fährt, dass sie so ein gerne hätte.  Irgendwie so irrelevante Sachen bzw Sekundäre Gedanken, womit ich nix anfangen kann. 

Ich hab ihr gesagt, wenn die nicht schafft Blumen zu gießen oder mal zu Hause Ordnung zu halten, dann brauchen wir auch nicht über Kinder zu reden. Sie kommt nach hause und ist schnell "schlapp" und liegt rum. Als ich sie kennen lernte, dann fand ich in schränken Lebensmittel, die schon vor zich Jahren abgelaufen waren oder im Kühlschrank abgelaufene Sachen. 

Als ich den Kühlschrank ausgemistet hatte und sie damit konfrontierte, dass man in der Lage sein sollte Lebensmittel frisch zu halten, weil sonst Kinder an Lebensmittelvergiftung sterben würden, wenn wir welche hätten, dann weinte sie, weil sie dachte, nicht gut genug zu sein für mich.

Ich mein sie kocht für mich, wäscht und bügelt und ist in sorge wenn ich unterwegs binm Aber trotzdem fehlt mir was bei ihr. 

 

 

 

 

 

Mit dem Rest hast du Recht irgendwo Keltica.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keltica meinte nicht du sollst dein Studium abbrechen. Sondern beenden. Also fertig machen und dann richtig vernünftig arbeiten in dem Job wo du hinwolltest.

Kurz nachgefragt: "Die erste Frau die du hattest" bedeutet: Das erste Mal Sex? Oder die erste fixe Freundin? Wie sehen sonst so deine Erfahrungen mit den Mädels aus, was machst du in deiner Freizeit, wie ist dein Freundeskreis strukturiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz nachgefragt: "Die erste Frau die du hattest" bedeutet: Das erste Mal Sex? Oder die erste fixe Freundin? Wie sehen sonst so deine Erfahrungen mit den Mädels aus, was machst du in deiner Freizeit, wie ist dein Freundeskreis strukturiert?

Ja, das erste mal Sex und wenn ich die freilebige Gesellschaft mir angucke, die ständig die Partner wechselt, dann beneide ich die. Vorallem viele ziehen sich auch so an. 

Sie ist auch meine erste feste Freundin.

Meine Erfahrungen mit Mädels waren bisher eher gering. Ich hab mit wenigen rumgemacht. Es waren so drei, jedoch kam es nicht zum Sex. Auch schon Körbe bekommen LBSF oder selber den Kontakt abgebrochen. Mit wenigen auch geflirtet schon und die Nummer brkommen. Ich als Kerl, bin schnell eingeschnappt wenn etwas nicht passt. Daran versuche ich zu arbeiten. Ich bin ein verbissener mensch und nehme Frauen vielleicht tick zu ernst.

Wie gesagt, in meiner Freizeit gehe ich joggen sonst lerne ich zu hause oder halt besuche meine, sowie ihre Eltern jedes Wochenende. Wenn der Tag frei ist, dann gehe ich ins Kino oder was trinken/essen mit meiner Freundin. 

 

Ich hab ein Pärchen als Freunde und ich kann mit denen auch was machen, nur halt kommt es selten vor, dass wir was unternehmen.

Mein FreundschaftKreis besteht aus Bekannten und Kollegen eher. Ich hatte mal einen Freund mit dem ich abgehangen bin, aber wegen Drogen den Kontakt abgebrochen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Wunderkind89:

Ich kann schlecht mit meiner Mutter reden, da sie immer der Meinung ist, dass ihre Meinung über meiner steht und die immer im Recht ist. Ich kann sie nicht ändern und reden bringt nie was. Hat nie geklappt. Und wenn ich ausfahre dann weint die sofort und wirft mir was vor. Ich bin mit vorwürfen erzogen worden und meine eltern nahmen mir die ganze Arbeit ab.

Ja, das glaube ich. Das ändert aber nichts daran, dass Du lernen musst, Deinen Eltern Grenzen zu setzen. Das müssen alle Kinder, wenn sie ihr eigenes Leben leben wollen. Und das ist prinzipiell auch ziemlich einfach. Du kannst sofort damit anfangen. Zum Beispiel, indem Du zum Lernen an der Uni bleibst und später nach Hause kommst. Wäre ein erster kleiner Schritt.

Natürlich weint Deine Mutter, wenn Du heftig wirst. Erstens nimmt sie das subjektiv als bedrohlich wahr, und zweitens funktioniert es ja hervorragend. Du wirst lernen müssen, das auszuhalten - oder Du lernst eben Deine Lebenssituation auszuhalten. Musst Du selbst wissen, aus Erfahrung sage ich Dir: Du wirst das tun, was Dir in Summe weniger Schmerzen verursacht. Was genau der Grund ist, aus dem Du im Moment noch das machst, was Eltern und Freundin wollen. Die werden Dir nach dem Studium erzählen, dass Du einen Job in der Nähe annehmen sollst, der sicher ist und wo Du nicht jeden Tag so lange im Büro sitzt. Damit Du dann die teuren Hunde ausführen darfst (Deine Freundin kriegt das ja nur hin, wenn sie gerade nicht zu schlaff ist).

Es geht nicht darum, Deine Mutter zu ändern. Das kann sie nur selbst, wenn sie es möchte. Es geht darum, dass Du Dein eigenes Verhalten so änderst, dass Du eine für Dich zufriedenstellende Lebenssituation hast.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...sagte der Kerl der von seiner Mutter noch regelmäßig sich anhören kann warum er nicht daheim ist.

Bei mir wäre es so, dass die Frau für mich kochen würde und nicht andersrum. Ausserdem kann ich nichts dafür, dass meine Mutter mich anruft. Wie gesagt, sie meint immer das Richtige zu tun. Ich will aber auch den Kontakt zu meinen Eltern deswegen nicht abbrechen, weil ich liebe meine Eltern und meine Mutter ist Herzkrank. Ich wäre der letzte der nur wegen ihren Sorgen den Kontakt abbricht. Ich nehme mir nicht alles, was sie mir sagt zu Herzen. Ich kann sie nunmal nicht ändern 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gerade eben eine HB 6 angesprochen und sie gefragt, wie sie heisst und sie meinte, das geht dich nix an. Da wusste ich zum Beispiel nicht, wie ich darauf reagieren sollte. Dann hat sie ihre Kopfhörer aufgesetzt und weiter Musik gehört. 

Gestern zum beispiel hat mir ne andere ihren Namen gesagt und ich hab mit ihr bisschen geredet. Nicht alle Frauen sind so. Aber auch solche mit solchen respektlosen Antworten kann man flach legen, nur man muss es Geschick anstellen und ne gute Antwort parat haben. 

Ich trau mich also schon Frauen anzusprechen, nur ich bin in gewisser Hinsicht etwas zu verklemmt bzw. zu unlocker, was das Ansprechen angeht. Sobald ich die aber kenne, dann bin ich nicht mehr so steif. Das ist komisch. Liegt vielleicht daran, dass ich zu wenig anspreche.  

Soviel zum Frauenthema.

 

 

bearbeitet von Wunderkind89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho

Liest sich wie Requiem for a Dream nur ohne Drogen, was das ganz noch unverdaulicher macht. Wie lange studierst du denn jetzt noch? Hast du gerade Angefangen? Was hast du denn vorher gemacht?

Solltest du noch länger studieren, nehme alles mit was geht. Wegziehen, Praktikum in einer anderen Stadt, Auslandssemester etc. Das wird dir immer einen Drive geben, der sobald du zurück bist vielleicht ein halbes Jahr, bei dir wohl eher kürzer, hält, bevor du wieder in alte Muster verfällst. Ein Mensch kann sich nicht komplett verändern. Deshalb musst du in dieser Zeit direkt das nächste Ding planen und angehen. Du schreibst ja, dass du die Freiheit liebst. Das kannst du dann ja mal beweisen.  

Das Frauenthema solltest du erstmal zur Seite schieben. Den "wie man als Muttersöhnchen die geilen Schnitten aufreißt" - Guide hat aus gutem Grund noch niemand geschrieben. 

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Wunderkind89:

auch solche mit solchen respektlosen Antworten kann man flach legen, nur man muss es Geschick anstellen

Ne. Das war keine respektlose Antwort. Faktisch geht es dich tatsächlich nichts an, wie sie heisst. Sie ist nicht verpflichtet, dir ihren Namen zu sagen. Egal wie geschickt du es versuchst. Isso.

Das du ihre Reaktion als respektlos wertest, liegt an deinen Eltern. Die haben sich von davon abhängig gemacht, wie du auf sie reagierst. Damit biste aufgewachsen, hast dich dran gewöhnt, hast diese Denkmuster notwendigerweise verinnerlicht - und jetzt glaubste, dass du das auch so machen müsstest. Also dass du davon abhängig wärst, wie andere Leute auf dich reagieren.

Weil du schlau bist, merkste langsam, dass das nicht das Wahre ist. Und du willst das verändern. Du willst persönliche Autonomie entwickeln. Dich unabhängig machen. Wie die meisten Jungs in diesem Forum.

Geht auch sonst vielen Leuten so. Ist ein Klassiker. Typische Hürde dabei ist, dass gerade das was du willst, dir gleichzeitig auch Angst macht. Du willst selbstständig werden. Gleichzeitig haste genau davon riesen Schiss.

Darum versuchste es mit einem Workaround: Anstatt selbstständig zu werden, willste anderen zeigen, dass du selbstständig bist. Weiter daheim bei Muttern wohnen, weiter in der festen Beziehung bleiben - und gleichzeitig dem ONS und den respektlosen Frauen zeigen, dass diesmal nicht sie dich manipulieren, sondern du sie.

Kannste so machen. Du bleibst damit aber in deiner Abhängigkeit stecken.

 

Wenn du selbstständig und erwachsen werden willst, dann führt kein Weg daran vorbei, dass du selbst selbstständig wirst. Ein erster Schritt dabei ist, dass du bei deinen Eltern ausziehst. Fang mal damit an, deinen Eltern und deiner LTR zuzutrauen, dass sie erwachsen sind und ihr Leben selbst auf die Reihe bekommen. Ohne, dass du dich um sie kümmern musst. Such dir ne eigene Bude. Auch wenn du jede Menge Gründe finden wirst, die dagegen sprechen und wegen denen es doch sehr viel besser ist, wenn alles bleibt, wie gewohnt. Machs einfach trotzdem. Dann guckste, was passiert.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Wunderkind89:

Sobald ich die aber kenne, dann bin ich nicht mehr so steif.

Komisch, bei mir ists genau anders herum *höhö*

 

vor 56 Minuten schrieb Wunderkind89:

Ich hab gerade eben eine HB 6 angesprochen und sie gefragt, wie sie heisst und sie meinte, das geht dich nix an. Da wusste ich zum Beispiel nicht, wie ich darauf reagieren sollte.

Hahaha :-D Hab ich auch schon mal zu nem Mädel gesagt, die mich so angesprochen hat - mit nem Zwinkern natürlich.

Aber ehrlich gesagt, finde ich den Opener unsympathisch. Ungefährlicher ist es, sich selber zuerst vorzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein riesen Haufen an Dysfunktionalen Beziehungen.
Dass du dir genau diese Freundin gesucht hast, das passt da auch hervorragend rein.

Was du dich fragen solltest: Willst du in dieser Art von Beziehungen dein Leben lang sein? Sollen all deine Beziehungen so funktionieren? Oder hättest dus lieber anders und bist auch bereit dafür wirklich was zu tun? Und möchtest du, dass deine Kinder später Eltern haben, wie du das hattest?

Für die Praxis haben dir die anderen schon ein paar Ideen gegeben. Wenn du verstehen willst, was bei euch eigentlich so abgeht, dann besorgst du dir das Buch aus dem Buchtip in meiner Signatur. Wenn du das gelesen hast, wirst du ein anderes Weltbild haben. Und dann kannst du dir mal überlegen, ob du dir psyhotherapeutische Unterstützung suchst. Das was bei euch abgeht ist nämlich keinesfalls normal.

Schau dir auch mal die Bindungsstile in meiner Signatur an. Da könnte dir auch schon was auffallen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dir liegt echt was im Argen, und ich glaube ich bin auch zu unerfahren um dir Tipps geben zu können. Weil du hast echt viele Probleme und die haben nichts mit Frauen zu tun sondern mit dir selbst. Ich hoffe die Leute hier geben dir gute Ratschläge.

 

Warum hast du dich vor deiner Beziehung nicht ausgetobt? Du bist doch schon 27? Warum hast du damals nicht jede Woche ne andere gevögelt? Warum soll es jetzt sein?

 

Warum glaubst du, dass die Frau was von dir will, nur weil du ihre Hand gestreichelt hast? Du warst ganz schön auf der Freundesschiene unterwegs.

Warum machst du auf Kumpel, wenn du die Frau scheiße findest und sie ficken und dann abschieben willst? Das ist scheiße, dass macht man unter Freunden nicht.

 

Warum hast du keine Freunde? Warum hast du keine Hobbys?  Und schieb nicht immer die Schuld auf deine Freundin oder deine Eltern.

Warum trennst du dich nicht, wenn du unzufrieden bist und viele Frauen vögeln willst. Lebe keine monogame Beziehung , wenn du es nicht kannst. Außerdem da draußen sind tolle monogame Männer, die vielleicht besser zu deiner Freundin passen würden, gib ihr die Chance sich von dir zu trennen und einen Mann zu suchen mit dem sie glücklich ist. Wenn sie schlau ist machst sie das, und arbeitet an ihren Baustellen. Sei kein Egoist!

 

Du träumst viel, aber du machst nix! Du schiebst die Schuld auf andere, nur du allein bist verantwortlich für dein Leben. Ficken und abschieben, klingt nicht sehr Frauenfreundlich, aber solange die Frauen das auch wollen, vollkommen in Ordnung, aber solche Frauen lernt man nicht im Freundeskreis kennen. Sondern auf Partys und danach sieht man sie so schnell nicht wieder. Man spielt nicht den Kumpel vor, obwohl man jemanden abschieben will nach dem Sex, das zeugt von einem schlechten Charakter.  Frauen sind keine Objekte zur Lustbefriedigung, die man benutzen kann, sondern Menschen. Manche schlafen gerne mit normalen Freunden, die sie schätzen und alles ist locker und easy und man achtet einander.

Du hast ein Problem mit dir selber, du bist unglücklich mit deinem Leben, aber Sex mit vielen Frauen wird dich nicht glücklich machen. Du hast kein Selbstbewusstsein und du bist auch kein Mann, sondern ein Bubi. Es liest sich so als wärst du in der Midlifecrisis, du glaubst dir was beweisen zu müssen.

 

 

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein erster Schritt dabei ist, dass du bei deinen Eltern ausziehst. 

 

Ich wohne nicht mehr bei den Eltern, sondern ich wohne mit meiner Freundin schon 2 Jahre zusammen  und Pendel jeden tag zur Fachhochschule (mit Hin und Rückweg sind es 3 Stunden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Hast du mal alleine gelebt oder bist du gleich von Mamis Schoß in Freundins Schoß gewandert? Ich werde das Gefühl nicht los, dass deine Freundin irgendwie Mutterersatz ist. 

Ansonsten siehe pickuppuppe

bearbeitet von becar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, hab ich falsch verstanden. Schreibst du ja auch schon im Eingangspost. Dann haste schon mal ne Menge geschafft.

 

Deine kleine Kommolitonin kannste genau so weiter gamen, wie bisher auch schon. Stichwort ist Führung. Du reagierst weniger, und agierst mehr. Willste dich entspannt mir ihr unterhalten, dann machste das. Ohne groß drüber nachzudenken, was für Signale sie dir sendet.

Allerdings stellste sie dabei nicht auf ein Podest - und bist nicht needy. Wenn sie keine Lust hat, sich mit dir zu unterhalten, dann ist das für dich völlig OK. Dann unterhälste dich halt mit ihrer Freundin. Oder mit der Kleinen vom Nebentisch.

Und wenn ihr euch nächstes mal übern Weg lauft, sprichste sie wieder genauso entspannt an.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Warum hast du dich vor deiner Beziehung nicht ausgetobt? Du bist doch schon 27? Warum hast du damals nicht jede Woche ne andere gevögelt? Warum soll es jetzt sein?"

 

Ich hatte nicht viele Freunde und meistens war ich allein zu Hause und die Freunde, mit denen ich Kontakt hatte und mit denen ich unterwegs war, waren nicht sonderliche Frauenhelden eher das Gegenteil und in dem Kreis wurde oft rumgelungert und Drogen konsumiert. Durch meine schüchterne, nette, verklemmte, muttersöhnchen Art konnte ich keinen Kontakt zu den Leuten aufbauen, die sich als Aplha Männer zeigten. Meistens verstand ich mich mit denen, aber das war es auch schon.  

Ich hab Basketball in einem Verein gespielt, aber es waren mehr oder weniger Kollegen. Ich hab viel für die Schule und Abi gelernt, sonst war da nix bei mir. Auch die ständige Kontrolle meiner Eltern war ein Grund, weshalb ich selten aus dem Haus war bzw unterwegs war. Manchmal gab es Anzeichen auf neue Freundschaften, Partys und Frauen, doch sie hielten nicht lange, sodass ich zu den alten Mustern zurück ging.

Ich blicke jetzt als erwachsener Mann zurück und will das nachholen, was ich damals nicht bekommen habe. 

 

"Warum glaubst du, dass die Frau was von dir will, nur weil du ihre Hand gestreichelt hast? Du warst ganz schön auf der Freundesschiene unterwegs."

Ich denke, wenn sie nicht blockt, obwohl sie einen Freund hat, dann ist es ein gutes Zeichen. Sie lässt halt zu,  dass man sie berührt, eventuell mehr draus macht. Warum Freunschaftsschiene, sollte ich die etwa schon am ersten tag flachlegen? Ich denke, da war nix freundschaftliches. 

"Warum machst du auf Kumpel, wenn du die Frau scheiße findest und sie ficken und dann abschieben willst? Das ist scheiße, dass macht man unter Freunden nicht."

Ich kenne die Frau erst 2 Wochen und wir sind nicht befreundet. Sie studiert mit mir und mir gefällt ihr Äußeres. Das, was sie rumerzählt, stört mich nicht, da es jeder Zeit passieren kann, dass ich die nie wieder sehe. Sie ist eine Fremde und wenn Fremde anfangen zu lästern über jemanden, dann  juckt es mich auch nicht die Bohne. Solche Gespräche bringen einem nicht weiter. Ich bin nicht ihre Freundin.

 

Warum hast du keine Freunde? Warum hast du keine Hobbys?  Und schieb nicht immer die Schuld auf deine Freundin oder deine Eltern.

Keine Ahnung. Ich verbringe viel Zeit mit Studium und lernen. Ich hab auch keine Freunde, weil ich keinen Menschen so leicht in mein Herz schließen kann. Meistens glaubt man einen guten Freund zu haben und am nächsten Tag nicht mehr. In der heutigen Gesellschaft gibt es wenige Menschen, die ne richtige Freundschaft aufbauen können. Sprich: gleiche Interessen und Vertrauen u.v.m. Alles nur noch oberflächlich irgendwie geworden. Für Hobbys hab ich kein Geld. Irgendwo sich anzumelden kostet Zeit und Geld, was ich durch mein Studium leider nicht habe. 

"Warum trennst du dich nicht, wenn du unzufrieden bist und viele Frauen vögeln willst. Lebe keine monogame Beziehung , wenn du es nicht kannst. Außerdem da draußen sind tolle monogame Männer, die vielleicht besser zu deiner Freundin passen würden, gib ihr die Chance sich von dir zu trennen und einen Mann zu suchen mit dem sie glücklich ist. Wenn sie schlau ist machst sie das, und arbeitet an ihren Baustellen. Sei kein Egoist!"

Ich kann  es nicht wirklich beurteilen. Auf der einen Seite bin ich mit so einer Frau glücklich und unsere Beziehung ist harmonisch und auf der anderen Seite will ich mich ausleben und zögere auch damit, sie zu heiraten -es gab ihrerseits mehrere direkte Andeutungen darauf-. Weshalb ich zögere ist: Sie denkt nicht an die Zukunft, ist verträumt und will nur kuscheln. Ich geh das Leben etwas ernster an, als sie es tut. Irgendwie erscheint mir unsere Beziehung so, als will sie mir eine rosane Brille aufsetzen, die sie längst trägt. Sie gibt mir Kosenamen, will kuscheln und ist schnell müde. Es kommt mir so vor, als würden 2 Kinder miteinander leben, ohne ernst des Lebens verinnerlicht zu haben und träumen von der schönen Zukunft, obwohl Grundlegende Sachen nicht mal beherrscht werden. Ich bin der meinung, dass wir nicht reif genug dafür sind zu heiraten und kinder zu kriegen. Ich kann mich schwer von ihr trennen, weil sie meine erste ist und sie liebt mich auch sehr. Wir leben schon zusammen und man hört schon von allen Seiten,  wann die Hochzeit endlich statt findet. 

Wir müssen beide an unseren Baustellen arbeiten. 

"Du träumst viel, aber du machst nix! Du schiebst die Schuld auf andere, nur du allein bist verantwortlich für dein Leben. Ficken und abschieben, klingt nicht sehr Frauenfreundlich, aber solange die Frauen das auch wollen, vollkommen in Ordnung, aber solche Frauen lernt man nicht im Freundeskreis kennen. Sondern auf Partys und danach sieht man sie so schnell nicht wieder. Man spielt nicht den Kumpel vor, obwohl man jemanden abschieben will nach dem Sex, das zeugt von einem schlechten Charakter."

Ich hatte nie vor kumpel zu spielen. Ich hab bisjetzt nie sowas gemacht. Affären klingen interessant, aber sprechen gegen das, was einem vorgeschrieben wird. Ich bin auch kein eiskalter mensch, der die Frauen ficken und weiter schicken will, sondern eher das Gegenteil, ich binde mich. In der heutigen Zeit ist das ne Wunschvorstellung monogame Beziehung und fast jeder ist schonmal fremd gegangen, weil der Mensch von Natur aus so konzepiert ist, möglichst viele Partner zu haben. One Night stands müssen nicht unbedingt für einen schlechten Charakter sprechen. Wenn man Sex hat und sich nicht mehr sieht ist doch völlig legitim. Machen viele. 

 

"Frauen sind keine Objekte zur Lustbefriedigung, die man benutzen kann, sondern Menschen. Manche schlafen gerne mit normalen Freunden, die sie schätzen und alles ist locker und easy und man achtet einander."

Manche Frauen ja manche Schnäpfen nicht. Es ist so, dass mache willige Frauen sich wie Objekte kleiden und das reizt verdammt. Wenn ich ne Hb 8 mit knappen Hotspants an der Uni sehe, oder eine mit Jeggins und nem geilen arsch auf stöckelschuhen, dann will ich sie ficken.

"Du hast ein Problem mit dir selber, du bist unglücklich mit deinem Leben, aber Sex mit vielen Frauen wird dich nicht glücklich machen."

Ja, du könntest recht haben. Trotzdem kann man dies erst dann beurteilen, wenn man es ausprobiert hat. 

"Du hast kein Selbstbewusstsein und du bist auch kein Mann, sondern ein Bubi. Es liest sich so als wärst du in der Midlifecrisis, du glaubst dir was beweisen zu müssen." 

Kein Ahnung. Kann sein 

bearbeitet von Wunderkind89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Wunderkind89:

"Frauen sind keine Objekte zur Lustbefriedigung, die man benutzen kann, sondern Menschen. Manche schlafen gerne mit normalen Freunden, die sie schätzen und alles ist locker und easy und man achtet einander."

Manche Frauen ja manche Schnäpfen nicht. Es ist so, dass mache willige Frauen sich wie Objekte kleiden und das reizt verdammt. Wenn ich ne Hb 8 mit knappen Hotspants an der Uni sehe, oder eine mit Jeggins und nem geilen arsch auf stöckelschuhen, dann will ich sie ficken.

Ähm ja. Also auch noch ein ausgeprägter Madonna-Whore Komplex.
Frauen, die sich sexy kleiden sind "Dinge" und "Schnäpfen", die man dann sehr wohl "benutzen" darf. Alles klar.

Junge, du hast echt Probleme. Ich möchte dir noch einmal eindringlich empfehlen dir professionelle Hilfe zu holen. Beispielsweise in Form eines Psychotherapeuten. Dein Problemfeld ist so vielfältig, dass wir dir hier kaum helfen können. Dein Text bietet etwa 1000 Baustellen, die du dringend angehen müsstest. Jede davon müssten wir hier einzeln zerlegen. Das können wir schlicht nicht leisten. Und dass du dazu auch nicht so recht Bereit bist der Wahrheit ins Auge zu sehen, dass bei dir ganz massiv was schiefläuft, das ist nicht gerade hilfreich.

Ehrlich. Hol dir Hilfe.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HerzDame übertreib mal nicht. Ich kenne nicht mal den komplex. Aber wenn ich eine Frau so sehe dann ist die Lust halt da. Was spricht dagegen diese klar zu machen. Schlampen sind auch Menschen. Keine Frage und die wollen nun mal gefögelt werden. Sie lieben es Männer zu reizen und das gefällt uns.

 

Du als Frau fühlst dich direkt angesprochen und angegriffen und stellst mich blöd dar, als einen der psychotherapeuten braucht. Nicht dein ernst oder?

Kaltica hat mir vernünftige Antwort gegeben und bei dir hab ich das Gefühl, ein unnormaler zu sein, was die Situation nicht bessert, sondern verschlimmert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Wunderkind89 said:

Alles nur noch oberflächlich irgendwie geworden.

Versus

1 hour ago, Wunderkind89 said:

wir sind nicht befreundet. Sie studiert mit mir und mir gefällt ihr Äußeres.

....

1 hour ago, Wunderkind89 said:

Es kommt mir so vor, als würden 2 Kinder miteinander leben

Ja, gut erkannt.

1 hour ago, Wunderkind89 said:

Affären klingen interessant, aber sprechen gegen das, was einem vorgeschrieben wird.

Wer schreibt vor?

1 hour ago, Wunderkind89 said:

Es ist so, dass mache willige Frauen sich wie Objekte kleiden und das reizt verdammt.

Also ne Frau in Hotpants ist "willig"... ne, klar.

16 minutes ago, Wunderkind89 said:

Schlampen sind auch Menschen. Keine Frage und die wollen nun mal gefögelt werden. Sie lieben es Männer zu reizen und das gefällt uns.

Kleiner Geheimtipp: Alle Frauen lieben es gut gevögelt zu werden (also, zumindest 95% der geistig gesunden Damen ohne schweren Trauma). Das hat nichts damit zu tun wie sie sich anziehen oder geben. Leute nur nach dem Äußeren zu beurteilen ist für jemand der sich über eine oberflächliche Welt beklagt irgendwie ironisch.

16 minutes ago, Wunderkind89 said:

Du als Frau fühlst dich direkt angesprochen und angegriffen und stellst mich blöd dar, als einen der psychotherapeuten braucht. Nicht dein ernst oder?

Ihr voller Ernst. Meiner übrigens auch. Nein, wir stellen dich nicht "blöd dar" weil wir dich nicht abwerten. Aber wir sagen dir (und ich bin keine Frau) das du in einem Rahmen professionelle Hilfe und Therapie brauchst die hier weit das Forum sprengen würde. Du schmeisst in jedem zweiten Satz einen Hinweis auf ein stark ungesundes Weltbild, Selbstbild und emotionale Abhängigkeiten hin. Das kriegst du nicht weg wenn du dich nur drum bemühst jetzt irgendeine "flachzulegen".

5 hours ago, Herzdame said:

Was du dich fragen solltest: Willst du in dieser Art von Beziehungen dein Leben lang sein? Sollen all deine Beziehungen so funktionieren? Oder hättest dus lieber anders und bist auch bereit dafür wirklich was zu tun? Und möchtest du, dass deine Kinder später Eltern haben, wie du das hattest?

+1000

bearbeitet von Helmut_AUT
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch für gute Antworten ;) eigentlich ist alles schon gesagt und es waren mehr oder weniger hilfreiche Tipps dabei.

 

Will nicht zu sehr vom Thema abschweifen und wenn die nächste gleich kommt und meint ich sei unnormaler psycho und ein Egoist, der Frauen als Dinge sieht, dann lösch ich den Thread. 

Ich liebe viele Frauen, sogar die, die mir heute sagte "das geht dich nix an".  Offene Frauen reizen mich nun mal. Vielleicht kam es falsch an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.