Zu stark dominiert? In die süße Rolle getrieben?

30 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich, 28

Sie, 20

15 Monate

LTR

Problem, zu wenig Sex (zwischen 1/Woche - alle vier Wochen mal), zu süß, immer nur kuscheln

Weiteres Vorgehen?

 

Liebe Community,

 

seit längerem haben wir eine LTR und ich habe mich (wie in jedem Threat) natürlich auch bethaisieren lassen. Ich habe mich zur Kompensierung an die verschiedenen Dinge gehalten, viel Sport, mit anderen treffen, Frauen treffen, flirten etc. Sie schenkt mir dann mehr Aufmerksamkeit, macht kleine Dinge für mich, (zum Frühstücken einladen, essen mitbringen, sich mit mir verabreden wollen etc.). Allerdings alles immer nur süß. Da wir relativ viele Nächte miteinander verbringen, gibt es viel Körperkontakt, aber immer nur kuscheln und Wärme austauschen und alles auf süß und klein. Fange ich mit Vorspiel an, blockt sie mit den üblichen Sachen (zu müde, du kitzelst mich zu sehr, andere könnten uns hören blablabla, ich habe das Gefühl, du willst nicht mich, du willst nur Sex). Mache ich C&F auf Sex bezogen, komme ich mir ultra flach vor, und sie springt auch nicht wirklich drauf an. 

Dabei ist das "normalerweise" (was ist schon normal) nicht Sie, Sie ist sonst ehrgeizig und selbstbewusst, lässt sich aber meines Erachtens nach von mir zu stark dominieren (Hatte ich bisher in jeder Beziehung, dass die Frauen anfangen, nur noch süß zu sein). Ich bekomme es also partout nicht mehr auf die sexuelle Schiene. Flirte ich mit einer anderen, kuschelt sie sich an mich, und ich kann weder das kuscheln unterbinden (da es ja Zuneigung ist, und die will ich ja irgendwo), noch kann ich es irgendwie aufs Sexuelle bringen. Sie hat ihre Hobbies und ihre Freunde, ist aber schon stark auf mich fixiert. Ich habe den Eindruck, dass eben dieses viele Kuscheln mich immer wieder in eine Zwickmühle bringt. ( Wir möchten gerne zusammen ziehen, Sie will definitiv diese Beziehung und ich auch).

Jetzt starte ich gerade den Betablocker, und hoffe, dass ich Sie damit ein wenig zurückholen kann, was meint ihr dazu? Und was wäre der richtige Weg um in Zukunft vorzugehen?

 

Ich hoffe, ich habe alle Details beschrieben und diesen speziellen Fall mit Extra süß gibt es noch nicht.

 

Liebe Grüße

 

Tekrm

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte sie denn irgendwann mal einen höheren Sexdrive? So von sich aus? Vielleicht zu Beginn der Beziehung?

Oder war Sex für sie eh immer nur mäßig interessant und du musstest das initiieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist needy und sie merkt das.
Verführung und Zärtlichkeiten sind bei dir getrennt. Drum meckert deine Freundin ein wenig.
Beta Blocker ist ok, nur musst du eher deine Persönlichkeit ändern und nicht needy werden.

Dh.
Lockerer werden, Sex nicht mit der Brechstange forcieren.

Gib ihr das Gefühl, das SIE DICH! verführen muss, damit sie deine Aufmerksamkeit bekommt.
Heißt: Spiel mehr P&P, habe Spaß daran. Frauen wollen und brauchen das.
Gib ihr mal beim Kuscheln auchn zärtlichen Kuss aufn Nacken, ohne gleich Sex zu wollen.

Wenn sie Hobbies hat und ehrgeizig ist, lobst du sie mal dafür? Zeigst du ihr, das du sie toll und geil deswegen findest?

Frauen haben oft das Problem, dass Kerle sich egtl nur für ihre Pussy interessieren, auch wenn sie egtl. total viel interessante Dinge macht.
Da kann sie aber jeden haben....

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal vielen Dank für eure Antworten!

 

@Teufelsweib:

Ja, ich denke schon, dass Sie einen höheren Dreif hat, wobei das immer schwer ist festzustellen, da wir erst über ein Jahr zusammen sind. Das kann noch in die Anfangsphase mit reinfallen. Die Initiative ging schon von ihr aus, Sie hatte davor auch eine lange Beziehung, wo Sex erst zum Ende hin ein Problem wurde (ihre Erzählung).

@ Flaneur & Lümmel: 

Ok, ich werde ein Auge drauf haben, und mich etwas mehr darauf fokussieren. Ja, ich gebe schon recht viel Zärtlichkeit, ohne gleich Sex zu wollen (jedenfalls kommt es mir so vor). Und ich gebe mir ebenso Mühe, Sie für das zu loben, was Sie tut, sage ihr, dass ichs toll finde, wie intelligent Sie ist, wie gut Sie tanzt etc. 

Aber das ist natürlich immer nur subjektiv und es kann gut sein, dass Sie es nicht so empfindet.

Also den Weg raus aus dem Needy sein. 

 

Danke!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Noodle:

Du bist needy und sie merkt das.
Verführung und Zärtlichkeiten sind bei dir getrennt. Drum meckert deine Freundin ein wenig.
Beta Blocker ist ok, nur musst du eher deine Persönlichkeit ändern und nicht needy werden.

Dh.
Lockerer werden, Sex nicht mit der Brechstange forcieren.

Gib ihr das Gefühl, das SIE DICH! verführen muss, damit sie deine Aufmerksamkeit bekommt.
Heißt: Spiel mehr P&P, habe Spaß daran. Frauen wollen und brauchen das.
Gib ihr mal beim Kuscheln auchn zärtlichen Kuss aufn Nacken, ohne gleich Sex zu wollen.

Wenn sie Hobbies hat und ehrgeizig ist, lobst du sie mal dafür? Zeigst du ihr, das du sie toll und geil deswegen findest?

Frauen haben oft das Problem, dass Kerle sich egtl nur für ihre Pussy interessieren, auch wenn sie egtl. total viel interessante Dinge macht.
Da kann sie aber jeden haben....

 

Hmm, ich weiß nicht ob ich das unter needy verbuchen würde. Wenn ich nun einen höheren Sexdrive habe als meine Freundin, bin ich dann automatisch needy weil ich öfter mit ihr Sex möchte? Da besteht meiner Meinung nach nen gewisser Bedarf der nur schwer zu lenken ist. Und wenn da Diskrepanzen entstehen, ist es vielleicht needy aber auch nur schwer zu vertuschen.

Würde hier auch erst mal schauen ob es jemals zufriedenstellend war.

 

Mir kommen da gerade ein paar andere Gedanken, weil sie ja so süß ist. Ich hatte mal ne Beziehung, wo sie und ich in unserem kindlichen Ich "gefangen" waren. Diese kindliche, süße Version hatte keine Sexualität, logisch. Also wir sind uns nicht mehr auf sexueller Ebene begegnet sondern nur noch auf kindlicher. Und jeder Ausbruch daraus, wurde quasi wieder zurück forciert, meist durch Sprache, Verniedlichungen, Spitznamen und so weiter.

Da du auch behauptest, dass dir das nun öfter mal passiert ist, könnte hier vielleicht der Hund begraben liegen. Kann mir da auch nur schwer vorstellen dass es durch deine "Dominanz" ausgelöst wird. Wie darf ich mir das in etwas vorstellen? Also trittst oder tratest du überhaupt sexuell auf? Wie funktioniert ihre Sexualität? War das immer schon Thema bei euch, also die Frequenz, aber mittlerweile wird es für dich belastend?

Aufgrund deiner Antwort gerade, und dass du ihren Drive nicht einschätzen kannst, vermute ich eher dass ihr da ein verschiedenes Bedürfnis habt.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Dretch:

Da du auch behauptest, dass dir das nun öfter mal passiert ist, könnte hier vielleicht der Hund begraben liegen. Kann mir da auch nur schwer vorstellen dass es durch deine "Dominanz" ausgelöst wird. Wie darf ich mir das in etwas vorstellen? Also trittst oder tratest du überhaupt sexuell auf? Wie funktioniert ihre Sexualität?

Ich stolpere bei deiner Schilderung über den selben Punkt:

Du schreibst einerseits, du hättest dich betaisieren lassen. Andrerseits glaubst du, du seist zu dominant - merkst du, wie sich das widerspricht? 

Darüber hinaus reagieren die meisten Frauen auf einen dominanten Mann eher  besonders sexuell - nicht umsonst sind bestimmte Romane in dieser Richtung grade in den Bestsellerlisten und im Kino. Ich gehe deshalb eher davon aus, dass du sie (und vielleicht dich auch) in eine zu kindliche Rolle drängst, was mit Dominanz per se nix zu tun hat. 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sexdrive und Needienes geht irgendwo einher.

Wenn dein Sex Drive Null ist, biste da auch ggf nicht needy. Entsprechend, wenn n Hohen SD hast.
Needy biste eben dann, wenn du die Frau auf Sex reduzierst und ihr das Gefühl gibst, NUR Sex zu wollen.
Sie fühlt sie dann bedrängt, reduziert und bockt dann.
Jedem würde das irgendwann gegen den Strich gehen. Egal bei was. Ficken, Backen, Kuscheln.
Same shit.

Für mich liest sich das needy, weil er gefühlt verzweifelt versucht Sex zu bekommen und mir das entkoppelt vorkommt.
Er spricht ja davon, das sie viel für ihn tut. Affektion Invest usw. Er dies aber nicht in die Verführung mit einbaut.
 

Zitat

 Fange ich mit Vorspiel an, blockt sie mit den üblichen Sachen 

Liest sich für mich dann nach Schema F.
0815 Verführung nach eingeschliffenem Muster. Vorhersehbar, Langweilig, Reduziert.
Geil ist sowas nicht.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nahilaa:

Ich stolpere bei deiner Schilderung über den selben Punkt:

Du schreibst einerseits, du hättest dich betaisieren lassen. Andrerseits glaubst du, du seist zu dominant - merkst du, wie sich das widerspricht? 

Darüber hinaus reagieren die meisten Frauen auf einen dominanten Mann eher  besonders sexuell - nicht umsonst sind bestimmte Romane in dieser Richtung grade in den Bestsellerlisten und im Kino. Ich gehe deshalb eher davon aus, dass du sie (und vielleicht dich auch) in eine zu kindliche Rolle drängst, was mit Dominanz per se nix zu tun hat. 

@dretch:

 

Ihr habt Recht, da vermischen sich ein paar Dinge. Bei meiner Ex, wo es super krass war mit dem süß sein, diese hat sich abgekapselt von allem und nur noch das gemacht, was ich wollte (interpretiere ich als starker / schwacher Charakter / Dominanz in der Beziehung) Ich war der Meinung, daraus etwas gelernt zu haben. Anscheinend ist das aber nicht der Fall! Das mit den Verniedlichungen trifft definitiv zu und ich dränge Sie in diese niedliche Rolle. Wie kann ich das verhindern? Und jetzt sagt nicht, nicht mehr machen:). Das habe ich bereits probiert.

Und vorallem, wie bekomme ich Sie da wieder raus? Ich habe das Gefühl, Sie will es zum Teil, weil Sie dann klein sein kann und Papa macht alles. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, wenn Sie auf süß macht, zu blocken, Tonlage beizubehalten, und süße Dinge nicht mehr zu kommentieren, aber wirklich funktionieren tut es nicht.

 

 

vor 9 Minuten schrieb Dretch:

 

Hmm, ich weiß nicht ob ich das unter needy verbuchen würde. Wenn ich nun einen höheren Sexdrive habe als meine Freundin, bin ich dann automatisch needy weil ich öfter mit ihr Sex möchte? Da besteht meiner Meinung nach nen gewisser Bedarf der nur schwer zu lenken ist. Und wenn da Diskrepanzen entstehen, ist es vielleicht needy aber auch nur schwer zu vertuschen.

Würde hier auch erst mal schauen ob es jemals zufriedenstellend war.

 

Mir kommen da gerade ein paar andere Gedanken, weil sie ja so süß ist. Ich hatte mal ne Beziehung, wo sie und ich in unserem kindlichen Ich "gefangen" waren. Diese kindliche, süße Version hatte keine Sexualität, logisch. Also wir sind uns nicht mehr auf sexueller Ebene begegnet sondern nur noch auf kindlicher. Und jeder Ausbruch daraus, wurde quasi wieder zurück forciert, meist durch Sprache, Verniedlichungen, Spitznamen und so weiter.

Da du auch behauptest, dass dir das nun öfter mal passiert ist, könnte hier vielleicht der Hund begraben liegen. Kann mir da auch nur schwer vorstellen dass es durch deine "Dominanz" ausgelöst wird. Wie darf ich mir das in etwas vorstellen? Also trittst oder tratest du überhaupt sexuell auf? Wie funktioniert ihre Sexualität? War das immer schon Thema bei euch, also die Frequenz, aber mittlerweile wird es für dich belastend?

Aufgrund deiner Antwort gerade, und dass du ihren Drive nicht einschätzen kannst, vermute ich eher dass ihr da ein verschiedenes Bedürfnis habt.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Noodle:
Zitat

 Fange ich mit Vorspiel an, blockt sie mit den üblichen Sachen 

Liest sich für mich dann nach Schema F.
0815 Verführung nach eingeschliffenem Muster. Vorhersehbar, Langweilig, Reduziert.
Geil ist sowas nicht.

Ja, ich denke auch gerade so an das Thema Qualität in Sachen Sex.

Sie investiert. Das ist ja gut. Aber offenbar eben eher auf der Freundschafts-Ebene. Und die Frage ist eben, warum die Sex-Ebene kaum existiert.

Und dazu fällt mir eben ein:

  • Ihr Sexdrive ist weit niedriger als deiner
  • Der Sex ist so schlecht / langweilig / vorhersehbar, dass das ihren Drive killt
  • Oder ihr kommt nicht auf ne sexuelle Ebene (sie nimmt dich nicht als Sexpartner wahr, die Stimmung passt nicht dazu, die Dynamik ist nicht sexuell aufgeladen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Tekrm_88:

Ihr habt Recht, da vermischen sich ein paar Dinge. Bei meiner Ex, wo es super krass war mit dem süß sein, diese hat sich abgekapselt von allem und nur noch das gemacht, was ich wollte (interpretiere ich als starker / schwacher Charakter / Dominanz in der Beziehung) Ich war der Meinung, daraus etwas gelernt zu haben. Anscheinend ist das aber nicht der Fall! Das mit den Verniedlichungen trifft definitiv zu und ich dränge Sie in diese niedliche Rolle. Wie kann ich das verhindern? Und jetzt sagt nicht, nicht mehr machen:). Das habe ich bereits probiert.

Und vorallem, wie bekomme ich Sie da wieder raus? Ich habe das Gefühl, Sie will es zum Teil, weil Sie dann klein sein kann und Papa macht alles. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, wenn Sie auf süß macht, zu blocken, Tonlage beizubehalten, und süße Dinge nicht mehr zu kommentieren, aber wirklich funktionieren tut es nicht.

Das klingt mir ja mit meiner Sichtweise stark danach, dass du dir Mädels suchst, die tendenziell submissiv sind und auf Daddy/girl oder auch Ageplay -Dynamiken stehen könnten.

Deine Art zieht dann ganz sicher solche Mädels an.

Reflektiere das doch mal. Wo unterstützt du dieses Verhalten? Wie äußert sich das? Und warum tust du das, wenn dus eigentlich nicht heiß / geil / erstrebenswert findest?

Ich glaub nicht dass dein Fehler in der Dynamik mit diesem Mädel liegt. Der liegt schon vorher in dir und deinem Verhalten gerade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Und vorallem, wie bekomme ich Sie da wieder raus? Ich habe das Gefühl, Sie will es zum Teil, weil Sie dann klein sein kann und Papa macht alles. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, wenn Sie auf süß macht, zu blocken, Tonlage beizubehalten, und süße Dinge nicht mehr zu kommentieren, aber wirklich funktionieren tut es nicht.

Wie würdest du dich verhalten, wenn jemand plötzlich sein Wesen ändert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Noodle:

Wie würdest du dich verhalten, wenn jemand plötzlich sein Wesen ändert?

Naja, vom Prinzip her, erstmal auf altbekanntes Terrain (süß sein) gehen, weil das irgendwo Sicherheit vermittelt. 

 

Ich habe eher das Gefühl, ich bringe Mädchen dazu, sich so zu verhalten, als das Sie so sind. Ich denke, das passiert durch Spitznamen, Gesten natürlich und, wenn eine Frau was süßes macht, ich das oft direkt bestätige und damit natürlich auch weitertreibe. Die Frage ist, wie kann ich in Zukunft damit umgehen, daraus führen?

Und ja, Verführung könnte definitiv mehr Dreif hinterstecken, es ist irgendwie eine Art Teufelskreis, ich gebe mir Mühe, Sie blockt, nächstes mal gebe ich mir automatisch weniger Mühe ( schon ziemlich pussyhaft irgendwie:)

 

Danke fürs zum Nachdenken anregen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Nahilaa:

Ich gehe deshalb eher davon aus, dass du sie (und vielleicht dich auch) in eine zu kindliche Rolle drängst, was mit Dominanz per se nix zu tun hat. 

+1

 

vor 17 Minuten schrieb Noodle:

Needy biste eben dann, wenn du die Frau auf Sex reduzierst und ihr das Gefühl gibst, NUR Sex zu wollen.
Sie fühlt sie dann bedrängt, reduziert und bockt dann.
Jedem würde das irgendwann gegen den Strich gehen. Egal bei was. Ficken, Backen, Kuscheln.
Same shit.

Ja verstehe. Mir ist allerdings auch schon begegnet, dass der "du willst nur Sex"-Frame als Ausrede benutzt wird und den Mann in eine Rechtfertigung zwingt. Ist schon harter Tobak. Aber ich denke du hast da tatsächlich Recht, dass er ihr anderswo zu wenig gibt und das entkoppelt. Spielt sicherlich mit rein in sein Problem.

 

vor 10 Minuten schrieb Herzdame:

Reflektiere das doch mal. Wo unterstützt du dieses Verhalten? Wie äußert sich das? Und warum tust du das, wenn dus eigentlich nicht heiß / geil / erstrebenswert findest?

Bei meiner Ex und mir diente es dazu, Streit aus dem Weg zu gehen. Wir konnten fast nur noch konfliktfrei miteinander über diese Ebene sprechen. Sehr weird 🤔

 

vor 14 Minuten schrieb Tekrm_88:

Und vorallem, wie bekomme ich Sie da wieder raus? Ich habe das Gefühl, Sie will es zum Teil, weil Sie dann klein sein kann und Papa macht alles.

Darauf habe ich nun keine Antwort. Ich bin damals nicht mit ihr da raus gekommen. Aber hatten auch noch ganz andere Probleme, das war auch eher eine Ausweichen von Konflikten. Ne heile Welt die man schafft quasi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Tekrm_88:

Fange ich mit Vorspiel an, blockt sie mit den üblichen Sachen (zu müde, du kitzelst mich zu sehr, andere könnten uns hören blablabla, ich habe das Gefühl, du willst nicht mich, du willst nur Sex).

Normalerweise kannst Du das absolut vergessen.

Anders sieht das aus, wenn am Anfang hoher Sexdrive da war und man ihn irgendwie gekillt hat. Aber Mädels die gerne Sex hatten und plötzlich nicht mehr, thematisieren das und wollen das ändern. Hört sich für mich einfach nach niedrigem Sexdrive an. Was sich ja auch schon als Thema durch die vorherige Beziehung gezogen hat. 

Ob die Freundin da eher "süß" ist, spielt keine so wirkliche Rolle. Sicher kann das etwas einschlafen. Aber dann blockt das Mädel auch nicht wochenlang und vor allem hat man einen krassen Unterschied zum Anfang. 

Das merkt man doch eigentlich schon während den ersten 10 Dates. Das eine Mädel ist dauergeil und will die ganze Zeit. Während man an sich herunterschaut und Bepanthen anfängt zu schmieren, weil das gute Stück langsam echt bedenklich aussieht. Bei anderen Mädels hast Du in der Phase schon blocken drin. Sie sind dann mal nicht in Stimmung. Oder oder oder. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Neice:

Das merkt man doch eigentlich schon während den ersten 10 Dates. Das eine Mädel ist dauergeil und will die ganze Zeit. Während man an sich herunterschaut und Bepanthen anfängt zu schmieren, weil das gute Stück langsam echt bedenklich aussieht. Bei anderen Mädels hast Du in der Phase schon blocken drin. Sie sind dann mal nicht in Stimmung. Oder oder oder. 

:-D schön beschrieben! Und stimmt, definitiv. Gilt übrigens auch für Männer: "Sorry, heute nicht, ich hab grad so viel Stress/Kopfschmerzen/Bauchnabelsausen" oder, noch schlimmer "wenns dir nur um Sex geht, such dir nen Anderen!!!" sind klare Anzeichen dafür, dass der Drive nicht allzuhoch sein kann. Da kann ich dann entscheiden, ob ich damit leben will, oder halt nicht. Ändern wird sichs kaum. 

Was @Dretch schreibt, hört sich wie manche Phasen meiner Beziehung an. Bei uns wars das selbe, auf der Erwachsenen Ebene hätten wir nur noch Stress miteinander gehabt... Selbst wenn du von der Kindlichen Ebene wieder weg kommst, fällt dir das dann halt auf die Füße - so wars bei uns, und es führte (obwohl es dann wieder mehr Sex gab) zur Trennung. 

@Herzdame wenn die Mädels  auf Ageplay stehen würden, wäre es dann nicht trotzdem irgendwie sexuell angehaucht, und würde noch funktionieren? Oder hab ich da was falsch verstanden? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nahilaa:

@Herzdame wenn die Mädels  auf Ageplay stehen würden, wäre es dann nicht trotzdem irgendwie sexuell angehaucht, und würde noch funktionieren? Oder hab ich da was falsch verstanden? 

Naja, er blockt das gerade:

vor 2 Stunden schrieb Tekrm_88:

Wie kann ich das verhindern? Und jetzt sagt nicht, nicht mehr machen:). Das habe ich bereits probiert.

Und vorallem, wie bekomme ich Sie da wieder raus? Ich habe das Gefühl, Sie will es zum Teil, weil Sie dann klein sein kann und Papa macht alles. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, wenn Sie auf süß macht, zu blocken, Tonlage beizubehalten, und süße Dinge nicht mehr zu kommentieren, aber wirklich funktionieren tut es nicht.

Ich glaub tatsächlich, dass es wenn mehr Daddy/ Girl wäre als "Echtes Ageplay". Also dass es da mehr um die Art des Miteinanders geht als um den Wunsch wieder "klein und Kind zu sein".

So. Und nun Screent er mit seinem Verhalten Mädels, die genau auf Daddy/Girl stehen. Die das gutfinden, wenn der Mann "väterlich" auf sie aufpasst und sie klein und süß sein dürfen. (Ich kenne ne Menge solcher Mädchen - irgendwie hat das was).
Gleichzeitig mag er diese Dynamik ja aber selbst nicht. Heißt er wird versuchen die auszubremsen. Und so wie ich ihn verstehe, gibts diese Dynamik auch praktisch nur im Alltag. Er spielt sie sexuell nicht aus. Weil das nicht sein Ding ist.

Wenn meine Theorie stimmt, dann müsste er sie mit klassischen Daddy-Girl Ideen sexuell kicken können. Das will er ja aber gar nicht und das versucht er auch nicht. In sofern wundert es mich nicht, dass das nicht passiert. Das Potential wird halt nicht genutzt.

Wobei Daddy-Girl eben klassischerweise auch nicht extrem sexuell ist, sondern wirklich ne komplette Lebensweise beschreibt. Es definiert eben, wie man miteinander umgehen möchte.

Spannend wäre halt, ob sie ihn wirklich in ner Daddy-Rolle sieht oder ob er für sie auch kindlich-verspielt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Herzdame:

Naja, er blockt das gerade:

Ich glaub tatsächlich, dass es wenn mehr Daddy/ Girl wäre als "Echtes Ageplay". Also dass es da mehr um die Art des Miteinanders geht als um den Wunsch wieder "klein und Kind zu sein".

So. Und nun Screent er mit seinem Verhalten Mädels, die genau auf Daddy/Girl stehen. Die das gutfinden, wenn der Mann "väterlich" auf sie aufpasst und sie klein und süß sein dürfen. (Ich kenne ne Menge solcher Mädchen - irgendwie hat das was).
Gleichzeitig mag er diese Dynamik ja aber selbst nicht. Heißt er wird versuchen die auszubremsen. Und so wie ich ihn verstehe, gibts diese Dynamik auch praktisch nur im Alltag. Er spielt sie sexuell nicht aus. Weil das nicht sein Ding ist.

Wenn meine Theorie stimmt, dann müsste er sie mit klassischen Daddy-Girl Ideen sexuell kicken können. Das will er ja aber gar nicht und das versucht er auch nicht. In sofern wundert es mich nicht, dass das nicht passiert. Das Potential wird halt nicht genutzt.

Wobei Daddy-Girl eben klassischerweise auch nicht extrem sexuell ist, sondern wirklich ne komplette Lebensweise beschreibt. Es definiert eben, wie man miteinander umgehen möchte.

Spannend wäre halt, ob sie ihn wirklich in ner Daddy-Rolle sieht oder ob er für sie auch kindlich-verspielt ist.

Ok, jetzt hab ichs verstanden, so wird ein Schuh draus! Danke! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nochmal zum Sexdrive..10 Dates easy going, eigentlich mindestens 8 Monate, die es echt krass lief und sie wollte, wollte, wollte. Erst dann wurde es weniger, meiner Ansicht nach Betaisierung. Sie konnte vorher nie genug kriegen und dann wurde es irgendwie wieder weniger, wir haben uns mehr gesehen, weniger die Freunde, weniger Sport (alles doch ganz klassisch?).

 

Zum Daddy Ding, sie ist ansonsten in ihrem Leben sehr selbstständig, zielstrebig und diszipliniert. Nur sobald wir zusammen sind, fällt sie oft in diese Rolle rein. Übrigens auch nicht in Gesellschaft.

Ich habe bereits versucht es sexuell auszuspielen, eine Fantasie, die überhaupt nicht ihr Ding ist. 

Ich werde mich vorerst mal an die typischen BetaBlocker halten, und mal sehen, wo wir so landen, vielleicht bekomme ich das Süß irgendwie reduziert. So wie ich das sehe, ist das eine ganz einfache Konditionierung, entferne ich den Verstärker, müsste theoretisch nach einiger Zeit dieses Verhalten weniger werden.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Tekrm_88:

Zum Daddy Ding, sie ist ansonsten in ihrem Leben sehr selbstständig, zielstrebig und diszipliniert. Nur sobald wir zusammen sind, fällt sie oft in diese Rolle rein. Übrigens auch nicht in Gesellschaft.

Das spricht nicht dagegen.

Der Rest allerdings schon eher. Da würde ich auch woanders weiterschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag einfach an was du willst !

I want you

Sit on my dick

Touch it 

Suck it 

That/this is what I need right now 

...

Halt den Frame egal was sie sagt. Bleib ernst und zieh es durch. !? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hörst du ihr überhaupt zu? Was antwortest du ihr denn auf ihre Aussagen, warum sie keinen Sex will? Wie reagierst du? Kuscheln oder Frust?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Individualchaotin:

Hörst du ihr überhaupt zu? Was antwortest du ihr denn auf ihre Aussagen, warum sie keinen Sex will? Wie reagierst du? Kuscheln oder Frust?

Denke schon, dass ich ihr zuhöre. Ansonsten was Unternehmungen etc. angeht, passt alles, wir nehmen uns Zeit füreinander, reden, lachen, das passt. Sie merkt aber auch, dass was nicht stimmt, und möchte dann noch mehr Unternehmungen machen, mehr Zeit mit mir verbringen, nur löst sich dadurch unser Problem nicht (denke ich). 

Es kommt immer auf die Situation an, meistens sage ich, "Hey, ist schon ok, komm her, Baby". Das bedeutet, wir kuscheln dann, aber ich bin natürlich trotzdem irgendwie gefrustet.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sei nicht ihr Kuschelbär der achso süß und verfügbar immer willig für ne Kuscheleinlage ist.

Zeig einer Frau auch mal die kalte Schulter, wenn dich das nervt.

Haha....was glaubst du, machen die süßesten und herzlichsten Frauen, wenn sie was bestimmtes von dir wollen, aber du hast gerade kein Bock.

Omg, dann können sie richtig übelst rumzicken.

Männer sind häufig einfach zu krass auf ultra verständnisvoll und Gentelman programmiert.

Wenn eine Frau so wenig Sex will, würde ich mich instinktiv sofort nach anderen Frauen umsehen. Nicht, weil ich mich irgendwie rächen will oder beleidigt bin, sondern, weil ich dann einfach nicht das bekomme, was ich will.

Wenn eine Frau mit das nicht geben kann, bin ich unbefriedigt.

Das schlucke ich ein paar Mal runter. Vielleicht hat sie gerade Stress oder irgendwas erlebt oder ihre Tage usw. usf.

Aber ich würde nie der Typ sein, der immer wieder ankommt und nach Sex bettelt und dann omg auch noch hören muss 'du willst immer nur das eine'.

Wer mir sowas sagt kriegt dann direkt gekontert 'und du hast einen Sexdrive wie eine Obernonne aus dem 15. Jahrhundert'.

Ich könnte gar nicht neben einer für mich heißen Frau liegen, stehen, sitzen und dann immer nur kuscheln. Shit, Mann.

Nein, das geht nicht.

Ich könnte mich vielleicht damit arrangieren, dass eine Frau nur alle zwei Tage oder so Sex will. Aber 1 Mal die Woche?

No fucking way.

Da kann sie dann lieber den lieben Knut aus der Yoga-Gruppe daten.

Lass dich nie auf solche Diskussionen ein, dass mit dir irgendwas nicht stimme oder du oberflächlich seist, weil du Bock auf sie hast.

Dass eine Frau weniger Sex will ist völlig ok. Deswegen würde ich sie nicht kritisieren.

Kriege ich dann allerdings einen Spruch, dann sage ich ihr sehr direkt, was genau ich denke.

Für mich ist Sex einfach wichtig. Wenn das für eine Frau nicht so wichtig oder weniger wichtig ist, passen wir nicht zusammen. Und ich hatte noch nie ltrs mit Frauen, die nicht gerne vögeln.

Und mit so einer Frau willst du zusammenziehen? Nach nur einem Jahr hat sie kaum Bock dich zu bumsen???

Sachen gibt's.

Dass du das so lange aushälst ist bemerkenswert.

Ich wäre schon nach drei Wochen weg, es sei denn es ist eine Ausnahmesituation, sie ist krank oder muss gerade mit besonderen Umständen klarkommen.

Ich mache da auch kein großes Drama. Ich mache einfach schluss.

Next...

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der gute @lowSubmarino hat schon alles gesagt.

Was ich noch ergänzen möchte: Du musst die Führung übernehmen. Ja, auch beim Sex. Ja, auch in einer Beziehung. Bei manchen Frauen musst du das mehr, bei anderen weniger. Ich habe ein Mädchen, das schickt mir Nacktbilder ohne Ende, Texte mit "Bestraf mich bitte wenn ich bei dir bin" etc. 

Glaubst du es würde auch nur zu einem Kuss auf die Wange kommen, wenn ich nicht eskaliere und dafür sorge, dass es passiert?

Sieh dich da einfach in der selbstverständlichen Rolle als Alpha-Male der führt und sich holt, was er möchte. 

Eskalier einfach ganz selbstverständlich mit nem leichten Grinsen (Mindset, dass du nichts verwerfliches tust), egal was für Protest kommt.

Wenn du merkst, dass sie eig. auch möchte und richtig on ist, aber abblockt, kannst du sie auch mal temporär freezen (Ich habe mich "wichtigen Geschäftsgesprächen über WhatsApp gewidmet) bis sie von selber zu dir kommt bzw. hilflos im Zimmer steht. Du merkst das schon. Und dann machst du weiter und eskalierst schön, bis ihr im Bett landet.

Gehört einfach dazu dude, und sie wird dich dafür lieben!                                              

bearbeitet von realShughart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein Schuss ins Blaue - Typen die auf dieser Schiene fahren sind eher selten, wenn man nicht in gewissen kulturellen Gruppen jagen geht.

Unterstelle ich mal, sie tut das nicht und der "Daddy" war damit jetzt ein aufregender Exot, der endlich mal die - vermeintliche - Dominanz an den Tag gelegt hat, die Frau sich durchaus wünschen kann. Er gibt also den Daddy, "führt", macht, fordert etc. und alles ist schick, es läuft, es gibt viel Sex. Eine ganze Weile.

Dann hört das auf.

Eine Betaisierung schließe ich aufgrund der beschriebenen Umstände komplett aus und ich warne dringend(!) davor, hier mit dem Betablocker zu hantieren, denn das was dort in Kombination mit Nullframe funktioniert kann mit einem überzogenen Frame ganz schnell implodieren.

Eher tippe ich hier auf eine ganz andere Problematik: Auch Daddy wird langweilig, wenn sich nach einer Weile herausstellt, dass Daddy die Welt gar nicht so im Griff hat, wie er vorgibt,sondern schlicht immer dasselbe Framemuster nachtanzt. Dann wird auch Dominanz langweilig, wenn sie im Grund nur aus Worthülsen besteht und immer zum selben Ablauf führt.

Hätt ich jetzt das Zutrauen, dass das klappt, ich würd ja sagen - BB-Reverse.

Also nicht mehr Führung sondern weniger, ohne den Frame zu verlieren. Solche Dynamiken wie hier beschrieben haben alle eins gemeinsam: sie wachsen. Und wenns dumm läuft, wächst einer aus dem andren raus. Ich denke, das ist hier im Begriff zu passiern. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.