32 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :) 

Ich werde in ein paar Monaten als Junior Consultant anfangen und dort ist im Arbeitsalltag bei den Kunden (Vorstandsebene) Anzugpflicht. 

So, jetzt muss ich erst mal ordentlich einkaufen, da ich bisher nur einzelne Hemden/Sakkos habe und noch keinen kompletten Anzug. Eure Hilfe wäre hierbei sehr nice :) 

Grundsätzlich habe ich Folgendes vor zu kaufen: 

  • 1 Anzug (Dunkelblau)
  • 1 Anzug (Dunkelgrau/Antrazit)
  • 4-5 Hemden (weiß, blau, hellblau)
  • Gürtel
  • Schuhe
  • 2-3 Krawatten

Das sollte meiner Meinung nach für 1 Arbeitswoche reichen. Die Hemden sollte ich zu beiden Anzügen beliebig kombinieren können. Was meint ihr erstmal grundsätzlich dazu? 

Businessschuhe habe bisher: Matt-Schwarz und Braun (Cognac) - bin mir nicht ganz sicher, ob die Officetauglich sind... hatte eher noch an schwarz und dunkelblau glänzend gedacht. Was meint ihr? Auch im Hinblick auf die Anzugfarbe? (Muss ja zusammenpassen) 

Ich habe ursprünglich 1000€ für alles eingeplant, wobei ich beim surfen gemerkt habe, dass es wohl eher Richtung 1200/1300€ gehen wird. Mit folgenden Preisen rechne ich ungefähr: 

  • Pro Anzug ca. 300-500€
  • Pro Hemd ca. 50-70€
  • Gürtel / Krawatte kp 
  • Schuhe ca. 80€

Bin da auch etwas flexibel, aber nur damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, was ich ungefähr ausgeben kann/will. Die Qualität sollte gut sein, aber es müssen auch keine teuren TopMarken sein. Maßschneiderung muss es auch nicht sein, da zu teuer. Ich bin 1,85 groß und sehr schlank - mit Slimfit/SuperSlimFit sollte ich also was passendes finden. 

Wo würdet ihr zum einkaufen hingehen? Ich komme aus Stuttgart. Hatte an das Outlet in Metzingen gedacht oder Breuninger. Was meint ihr? Vor Ort eine gute Beratung zu haben wäre mir schon wichtig. 

 

Ich bin in diesem Thema sonst ein totaler Neuling. Habe noch nie davor einen Anzug getragen. Besonders bei den konkreten Farbkombinationen tu ich mir schwer und könnte ein paar Ratschläge gebrauchen. Am liebsten hätte ich ein paar Bilder von passenden Outfits anhand von denen ich dann im Laden was passendes finden kann. 

Vor allem bei Krawatten tue ich mir extrem schwer, was passendes zu finden. Mit oder ohne Muster? Farbe? Breite? etc.. 

 

Hier mal ein paar Ideen, auf die ich gestoßen bin: (Es geht nicht um ein konkretes Modell, das würde ich dann im Laden entscheiden)

Dunkelblaue Version: 

OF00_0037_HA.jpgBaukasten-Anzug S100 Comfort Fit

6bf977097dcf9b01378b3d86adc9328c.jpg10774bae84e3e5ff078bcd4431cdf514.jpg09b6452346e6bc6595b38ad2d9b6dba1.jpg

Ich vermute mal, ein solche helles Braun ist toomuch für Büro?

 

Also ich würde mich sehr freuen, hier ein paar Ratschläge zu bekommen. Am liebsten mit Bild, das hilft mir denke ich am besten. Vielen Dank :)  

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hab auf der Arbeit mal einen Knigge-Kurs inkl. Kleidungsberatung gemacht. Die Tante hat sogar eine TV Show. Gemäß dem wären die Anzüge auf den Bildern 2 und 3 ungeeignet im Business. Der Schnitt passt dazu nicht. Zu kurz (eine Falte im Hosenbein sollte vorhanden sein) und der Krawattenknoten auf dem 3. Bild passt nicht zum Kragen. Man darf nichts außer den Knoten sehen. Mal ganz abgesehen davon, dass das Sakko immer mit einem Knopf zugeknöpft zu sein hat. Ich trage täglich Anzug. Ich trage seit einigen Jahren meist Anzüge von Daniel Hechter, die ich versuche im Schlussverkauf zu bekommen. Da bekomme ich sie meist günstiger als die Hausmarke und bei mir sitzen die Hechter Anzüge wirklich gut. Ich zahle dann um die 200€ anstatt 400-500€. Nachteil ist, dass ich im Schlussverkauf nicht immer eine zweite Hose bekomme, was immer empfehlenswert ist, wenn man regelmäßig Anzug trägt. Meine Erfahrung ist auch, dass Verkäufer eher die Zwänge des Business kennen als Verkäuferinnen. Letztere versuchen oft modische Anzüge, die aber im Business schlicht verpönt sind, anzupreisen. Ich lasse mich also lieber von Männern beraten. 

Bei der Hemdfarbe gilt, je weißer desto kompetenter wirkt man, je farbiger, wobei sowieso nur blau erlaubt ist, desto netter/sympathischer wirkt man. Ich bin daraufhin konsequent zu weißen Hemden gewechselt. Der Kragen sollte ca. 1cm über das Revers stehen. Übrigens passen rote Krawatten auf alle Anzüge und kurze Hemden tragen nur Busfahrer ;-) 

Schuhe und Socken generell nur schwarz im Business. Die Sockenlänge muss so lang sein, dass man niemals Haut sieht.

Ein Tuch in der Brusttasche hab ich in 15 Jahren noch nie gesehen. Sowas kommt eher als Halo-Effekt gut, wenn man das möchte. Hab mal den Hacker Captain Meso kennengelernt, mittlerweile ein High-End Sicherheitsberater, der trug zum Anzug immer kurze Hosen und auch gerne mal eine Fliege. Sowas muss aber auch kongruent zur Person passen. 

Grüsse

Kenjii

bearbeitet von Kenjii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://eu.suitsupply.com/de/home kennst Du? 

Hast Du mal überlegt, direkt vor Ort in die Filiale zu fahren? Bei Anzügen / Hemden ist Passform wenn man nur ein überschaubares Budget hat eigentlich der Teil, wo man richtig Punkten kann. Da brauchst Du dann aber einen, der richtig Ahnung hat und auch weiss, was man problemlos ändern kann. Findet man in den passenden Läden und ich könnte mir vorstellen, dass Du da auch in den Filialen fündig wirst. 

Ich habe selbst überhaupt keine Erfahrung mit Suitsupply, hab aber nie was schlechtes über den Laden hier gelesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Budget musst du n9och was drauf legen. Schuhe für 80 sind nix mach mal 200,- draus. Streiche Auch blau als Schuh Farbe und ersetze es durch Kastanie. Hemden solltest du so letzendlich 7-10 Stück haben für eine Arbeitswoche.

wie der Vorposter schon sagte schau bei SuSu und hier in den Guides

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwarze und braune Schuhe sind richtig, dunkelblau geht nicht.

 

Die Schnitte von den Anzügen gehen in Ordnung, aber die Passform muss stimmen.

Dass ein hellblaues Hemd sympathischer wirkt und ein weißes seriöser ist so typisches Küchenpsychologie-Geschwätz von Beraterinnen.

Bitte keine dunkelblauen Hemden.

 

Krawattenfarbe immer vom Farbton des Anzugs auswählen. Erstmal schlichte oder gar keine Muster.

 

Ansonsten den Anzugguide durchlesen. Die (toten) Fotos/ Links werde ich übrigens diese Woche aktualisieren, dann wird's wieder anschaulicher.

 

 

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal im Sinne deiner finanziellen Mittel:

- Welche Beratung / welches Thema?
- welche Industrie wirst Du beraten?
Weißt Du dazu schon was? Je nach Kunden wird man dich nämlich rauswerfen, wenn Du mit Anzug kommst. Oder man wirft dich raus, weil Du mit braunen Schuhen zum Kunden kommst. Ein klassischer Anzug kann genauso falsch kommen wie ein modern geschnittener.

Als absoluter junior wird dich übrigens keiner so genau angucken und keiner wird erwarten, dass Du dich in teure Materialen hüllst (ok, außer ggf die premier Strategieberatungen). Oft hat so eine Company sogar eine Kleiderrichtlinie. Kannst ja mal HR anrufen und fragen, ob es sowas gibt.
Nimm ansonsten für den Anfang doch erstmal etwas grundsolides, nicht zu teures. Dann hast Du etwas Zeit dir mal anzuschauen, wie die Typen in deiner Firma rumlaufen, was für den Kunden angemessen ist und was Dir selber gefällt (und wofür Du dann Geld ausgeben willst). Insbesondere für letzteres muss man mal einfach ein paar Sachen gesehen haben. Geschmack muss auch reifen.
Wenn Du das Zeug anprobierst, sieh zu dass Du Anzug, Hemd und Krawatte zusammen anziehst. Wenn du stückelst, dann kommst Du heim und findest ggf heraus, dass das allein erworbene Teil unter den Lichtverhältnissen daheim anders aussieht als gedacht und doch nicht zum Rest passt. Ziemlich tricky das Ganze.

Und dann kaufst Du dir auf Basis dieses selbst gebildeten Geschmacks peu à peu deine Garderobe zusammen. Nimm dir Zeit bei der Anprobe. Tendenziell bei großen, schlanken Männern passt Hugo Boss sehr gut. Oder Strellson.
Bisschen peackocking geht auch im Anzug. Einer meiner ehemaligen Chefs kombinierte limettengrüne Krawatte und Socken zum dunkelblauen Anzug und weißem Hemd, weil's die Farben des Firmenlogos traf. Sah wirklich stylisch aus. Einstecktuch habe ich bisher nur bei einem komplett gelecketen Berater (Manager im Hipsterlook) und einem Partner gesehen. Ansonsten ist das eher unüblich.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Morgain:

endenziell bei großen, schlanken Männern passt Hugo Boss sehr gut. Oder Strellson.

Bitte nicht, schlechte Qualität zu überteuerten Preisen. Suitsupply ist in dem Preissegment die beste Wahl

vor 17 Minuten schrieb Morgain:

. Ein klassischer Anzug kann genauso falsch kommen wie ein modern geschnittener.

Naja, was soll modern sein? 

Egal, die ersten Anzüge immer klassisch zeitlos. Der Formalitätsgrad hängt nicht vom Schnitt der Anzüge ab, sondern was du dazu trägst. Krawatte ja, nein usw. 

Der gewünschte  Formalitätsgrad in der Firma ist das entscheidende. Aber das bekommt man ja gleich mit. Am ersten Tag lieber in Komplettmontur, dann kann man immer noch downsizen.

 

Ein schlichtes quadratisches weißes Einstecktuch ist übrigens schon ok, auch wenn es wenige tragen. 

 

 

bearbeitet von jon29
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19-3-2017 um 16:03 schrieb Kenjii:

 

 

 

Schuhe und Socken generell nur schwarz im Business. Die Sockenlänge muss so lang sein, dass man niemals Haut sieht.

 

 

pauschal ist diese Aussage erstmal falsch. Zum Blauen Anzug und braunen schuhen z.b. niemals schwarze Socken!

bearbeitet von RoyalDutch
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Anzüge reichen, dazu weiße und blaue Hemden. Die Anzüge sind mir zu hell, mir gefallen dunklere besser. Du solltest dir mehr Krawatten (Seide - ca 30€) holen, so siehst du jeden Tag ein bisschen anders aus.

Würde zunächst zu silber / weiß / grauen gestreiften sowie Uni- Krawatten raten. Auch eine Blaue wie Obama mit weißem Hemd sieht sehr gut aus. Rote Krawatten würde ich nicht empfehlen, das ist zu altbacken.

 

Braune Schuhe nur mit braunem Gürtel, würde ich aber auch erstmal lassen. Das muss man kombinieren können, sieht sonst albern bzw. gewollt aus. Nach und nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 3/24/2017 at 11:17 PM, Morgain said:

Mal im Sinne deiner finanziellen Mittel:

- Welche Beratung / welches Thema?
- welche Industrie wirst Du beraten?
Weißt Du dazu schon was? Je nach Kunden wird man dich nämlich rauswerfen, wenn Du mit Anzug kommst. Oder man wirft dich raus, weil Du mit braunen Schuhen zum Kunden kommst. Ein klassischer Anzug kann genauso falsch kommen wie ein modern geschnittener.

Als absoluter junior wird dich übrigens keiner so genau angucken und keiner wird erwarten, dass Du dich in teure Materialen hüllst (ok, außer ggf die premier Strategieberatungen). Oft hat so eine Company sogar eine Kleiderrichtlinie. Kannst ja mal HR anrufen und fragen, ob es sowas gibt.
Nimm ansonsten für den Anfang doch erstmal etwas grundsolides, nicht zu teures. Dann hast Du etwas Zeit dir mal anzuschauen, wie die Typen in deiner Firma rumlaufen, was für den Kunden angemessen ist und was Dir selber gefällt (und wofür Du dann Geld ausgeben willst). Insbesondere für letzteres muss man mal einfach ein paar Sachen gesehen haben. Geschmack muss auch reifen.
Wenn Du das Zeug anprobierst, sieh zu dass Du Anzug, Hemd und Krawatte zusammen anziehst. Wenn du stückelst, dann kommst Du heim und findest ggf heraus, dass das allein erworbene Teil unter den Lichtverhältnissen daheim anders aussieht als gedacht und doch nicht zum Rest passt. Ziemlich tricky das Ganze.

Und dann kaufst Du dir auf Basis dieses selbst gebildeten Geschmacks peu à peu deine Garderobe zusammen. Nimm dir Zeit bei der Anprobe. Tendenziell bei großen, schlanken Männern passt Hugo Boss sehr gut. Oder Strellson.
Bisschen peackocking geht auch im Anzug. Einer meiner ehemaligen Chefs kombinierte limettengrüne Krawatte und Socken zum dunkelblauen Anzug und weißem Hemd, weil's die Farben des Firmenlogos traf. Sah wirklich stylisch aus. Einstecktuch habe ich bisher nur bei einem komplett gelecketen Berater (Manager im Hipsterlook) und einem Partner gesehen. Ansonsten ist das eher unüblich.

A) Noch nie erlebt, dass ein WP auf Grund Anzug-Tragens herausgebeten wurde.

B) No brown in town ist m.E. outdated.

C) Natürlich werden sie ihn angucken. 

D) Grundsätzlich richtig, Kleiderordnungen gibt es in vielen Unternehmen. 

E) Du schreibst er soll nix Teures kaufen, sondern grundsolide Anzüge und empfiehlst Hugo Boss? 

F) Peacocking im Anzug bei einem Neuling in einer WP Gesellschaft? Bitte lass es Ironie gewesen sein.

G) Und selbst wenn der Chef mit brauner Lederhose und schwarzem Sakko rumrennt, muss er da alleine durch. 

__________

Sorry, aber diese Nummer war soeben der Beweis, dass man nie zu einer Frau gehen sollte, wenn Mann Anzüge etc. kaufen möchte.

bearbeitet von phoS4ric
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb BerlinBER:

Zwei Anzüge reichen, dazu weiße und blaue Hemden. Die Anzüge sind mir zu hell, mir gefallen dunklere besser.

Das sind eigentlich klassisch blaue Anzüge und sind eigentlich die Wahl für Erstkäufe weil sie so vielfältig einsetzbar sind.

vor 19 Stunden schrieb BerlinBER:

Du solltest dir mehr Krawatten (Seide - ca 30€) holen, so siehst du jeden Tag ein bisschen anders aus.

Würde zunächst zu silber / weiß / grauen gestreiften sowie Uni- Krawatten raten.

Silber passt eher selten zum Anzug am Tag

vor 19 Stunden schrieb BerlinBER:

Auch eine Blaue wie Obama mit weißem Hemd sieht sehr gut aus. Rote Krawatten würde ich nicht empfehlen, das ist zu altbacken

Rot geht eigentlich schon in Ordnung, sollte halt nicht zu knallig sein.

vor 19 Stunden schrieb BerlinBER:

Braune Schuhe nur mit braunem Gürtel, würde ich aber auch erstmal lassen. Das muss man kombinieren können, sieht sonst albern bzw. gewollt aus. Nach und nach.

Braune Schuhe sind nicht wirklich gewagt. Zwei paar Schuhe braucht man eh. Also je ein Paar in braun und schwarz.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

Auch wenn ich die Leier immer wieder bringe:

Du willst investieren, in Dich, gut so, aber dann geh bitte zu einem Herrenausstatter / -schneider. Gerade was Anzüge und Hemden betrifft.
Bei allen Verkäufern von Konfektionsgrössen werden die Models für die Bildchen genau so ausgesucht das es passt!
Auch ist es nur ein Bild, Bewegung siehst Du da nicht.
Klar man kann Anzüge anpassen aber nicht in jedem Bereich so einfach, bzw. günstig. Ich denke da nur an die Schulterpartie und den vermeidbaren Faltenwurf entsprechend der eigenen Körperhaltung und verstärkt durch Armbewegung.

Am 19.3.2017 um 13:06 schrieb beerd:

10774bae84e3e5ff078bcd4431cdf514.jpg

Oben im Bild rechts, bzw. linke Schulter. genau dieser Faltenwurf kann sich entsprechend Deiner Körperhaltung verstärken. So wie er da zu sehen ist, sollte er nicht da sein!
Das hast Du bei Massanzügen nicht!

Die Herrenausstatter können Dich da auch beraten wenn es um das passende Schuhwerk geht.
Und Stoff allgemein, der Eine ist anfälliger für Knitter, der Andere weniger. Krawatten ohne hin, die Wahl je Anlass. Da gibt es Input ohne Ende für Dich als Gesamtkunstwerk Mann.

Ist halt die Krux mit den Konfektionen. Sobald Dein Arm nur etwa länger, oder kürzer, oder unterschiedlich lang als die Konfektionsgrösse es vorsieht, ist (kommt nicht selten vor), ist der Ärmel entweder zu lang, oder das Sakko zu weit damit es am Arm stimmt, oder auf der einen Seite passt es der anderen nicht.

LeDe

bearbeitet von LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb LeDe:

Werter TE

Auch wenn ich die Leier immer wieder bringe:

Du willst investieren, in Dich, gut so, aber dann geh bitte zu einem Herrenausstatter / -schneider. Gerade was Anzüge und Hemden betrifft.
Bei allen Verkäufern von Konfektionsgrössen werden die Models für die Bildchen genau so ausgesucht das es passt!
Auch ist es nur ein Bild, Bewegung siehst Du da nicht.
Klar man kann Anzüge anpassen aber nicht in jedem Bereich so einfach, bzw. günstig. Ich denke da nur an die Schulterpartie und den vermeidbaren Faltenwurf entsprechend der eigenen Körperhaltung und verstärkt durch Armbewegung.

Oben im Bild rechts, bzw. linke Schulter. genau dieser Faltenwurf kann sich entsprechend Deiner Körperhaltung verstärken. So wie er da zu sehen ist, sollte er nicht da sein!
Das hast Du bei Massanzügen nicht!

Die Herrenausstatter können Dich da auch beraten wenn es um das passende Schuhwerk geht.
Und Stoff allgemein, der Eine ist anfälliger für Knitter, der Andere weniger. Krawatten ohne hin, die Wahl je Anlass. Da gibt es Input ohne Ende für Dich als Gesamtkunstwerk Mann.

Ist halt die Krux mit den Konfektionen. Sobald Dein Arm nur etwa länger, oder kürzer, oder unterschiedlich lang als die Konfektionsgrösse es vorsieht, ist (kommt nicht selten vor), ist der Ärmel entweder zu lang, oder das Sakko zu weit damit es am Arm stimmt, oder auf der einen Seite passt es der anderen nicht.

LeDe

Deswegen ist der Einsteiger Weg mMn SuSu weil MTM und Inhouse Tailor.

Fùr den Preis den du bei SuSU zahlst bekommst du sonst nirgends einen so gut sitzenden Anzug ausser halt zum Massschneider aber da fangen wir in D/Land so bei 1500 pro Anzug an

 

Krawatten hier schauen

https://shibumi-firenze.com/

https://www.drakes.com/ties

https://vandafineclothing.com/

bearbeitet von RoyalDutch
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! ich muss zu meiner Schande sagen, ich kannte SuitSupply gar nicht. Richtig genial!

 

Ich mag dieses genannte Blau und rote Krawatte nicht so gern, weil mich das irgendwie immer an den "59€ C&A Anzug" erinnert... :D partei-alle-DW-Kultur-Bremen-jpg.jpg

 

So ein Blau gefällt mir eher:

http://eu.suitsupply.com/de/suits/napoli-blau-streifen/P4294N.html?cgid=Suits

Oder eben richtig Blau:

http://eu.suitsupply.com/de/suits/washington-blau-uni/P4943.html?cgid=Suits

Ich trage meistens so einen:

http://eu.suitsupply.com/de/suits/napoli-anthrazit-uni/P2525M.html?cgid=Suits

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welches genannte Blau meinst du denn. Nur du hast ja blaues gepostet. ;-) Blaue Anzüge sind wie gesagt klassisch, und von der Farbe her, sind alle bis auf eins ;-) deiner Beispiele ja ästhetisch.

Wie gesagt, es kommt auf den genauen Farbton von Anzug und Krawatte an, da geht dann neben rot oder blau, auch gelb oder grün als Krawatte. 

Wie erwähnt wurde, ist es für Ersteinkäufe sinnvoll im Laden den Anzug anzuprobieren und zwar verschiedene Schnitte.

In Düsseldorf und Hamburg findest du Suitsupply-Läden.

 

Edit:

Im gepinnten  Anzugthread werden die (toten) Fotos diese Woche wieder neu eingesetzt. Da hast du dann auch steiniges an Infos zur Passform.

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb RoyalDutch:

Fùr den Preis den du bei SuSU zahlst bekommst du sonst nirgends einen so gut sitzenden Anzug ausser halt zum Massschneider aber da fangen wir in D/Land so bei 1500 pro Anzug an

Muss zustimmen SuSu ist gut.

 

Hier mal eine Beitrag von einem Schneider bzgl. des Preises von Maßanzügen. Ich selber kenne diesen Schneider nicht.

http://sebastian-hoofs.de/massschneider/2017/01/29/was-kostet-ein-massanzug/

bearbeitet von smallPUA
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! Alles gar nicht so einfach wie ich mir das vorgestellt hatte.  

Es handelt sich um Management- & Strategieberatung im IT-Bereich. Der Kunde ist also die Vorstandsebene. 

Thema Budget: Wirklich limitiert bin ich da nicht. Das Ganze kann auch ~2000€ kosten, WENN es wirklich nötig wäre. Ich will dabei einfach ein gesundes Verhältnis bewahren.. wie ihr auch schon gesagt habt, da wächst man mit der Zeit rein und kann sich entsprechend weiterentwickeln. Maßanzug oder Schuhe für >200€ finde ich daher mit 25 Jahren etwas übertrieben. Zu Beginn will ich einfach eine solide Grundausstattung, wobei ich da auch Wert auf eine gute Qualität lege. 

SuitSupply macht im Juni einen Store in Stuttgart auf, was gleich um die Ecke ist. Taugen die Anzüge dort für ~250€ wirklich was? Weder ich noch jemand meiner Bekannten hat von dem Laden jemals was gehört und ich bin da natürlich bissl skeptisch. Wie kommt es, dass ihr den Laden so lobt? Selber gute Erfahrungen gemacht? 

Thema Hugo Boss - ist ja allgemein als top Anzughersteller bekannt, deswegen wundere ich mich, das mir hier davon abgeraten wird. Dort gibt es auch schon Modelle für ~400-500€. Ein Boss-Outlet wäre sogar hier um die Ecke, wo ich vll auch ein Schnäppchen machen kann. Outletcity Metzingen falls das jemand kennt.... 

 

Was auch gar nicht so einfach ist: Thema Reinigung 

  • Selber bügeln kann denke ich ganz schön nerven, wenn man das jedes Wochenende bei 5-7 Hemden machen muss. Wenn ich sie zur Reinigung bringe, bräuchte ich allerdings gleich die doppelte Anzahl an Hemden, da das ja auch Zeit in Anspruch nimmt. Ein Express-Service über das Wochenende ist bestimmt auch teuer. 
  • Was haltet ihr von bügelfreien Hemden? Das hört sich für mich ja erstmal sehr praktisch an. Dann könnte ich jeden Freitag eine helle Wäsche machen und es würde reichen, die Hemden aufzuhängen.... und ich müsste mir so auch nicht gleich 15 Hemden kaufen. 

 

 

 

 

bearbeitet von beerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.3.2017 um 23:01 , jon29 schrieb:

Ansonsten den Anzugguide durchlesen. Die (toten) Fotos/ Links werde ich übrigens diese Woche aktualisieren, dann wird's wieder anschaulicher.

 

vielen Dank :) Ohne die Bilder was es schwer das alles zu durchblicken. 

... geht immer noch nicht. 

bearbeitet von beerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du noch kein Praktikum gemacht? Musste schon mit 22 Anzug tragen.

SuitSupply wird auch bei YouTube gelobt, kannst da ja auch mal schauen. Boss würde ich nicht kaufen, da zahlst du für die Marke. Beim Anzug zählt Stoffqualität, Verarbeitung und Passform, das ist kein Polo mit Krokodil drauf.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, beerd schrieb:

Was haltet ihr von bügelfreien Hemden?

Nicht so viel. Sie müssen auch gebügelt werden. Allerdings ist dies einfacher.
Das Problem ist aber, dass dies durch das versiegeln der Oberfläche mit Kunststoffen erreicht wird.
Daraus folgt aber auch, dass man im Sommer schneller schwitzt und im Winter eher anfängt zu frieren.

 

Übrigens: Ein Hemd lässt sich leichter bügeln, wenn es noch leicht feucht ist.

bearbeitet von spirou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, beerd schrieb:

Thema Hugo Boss - ist ja allgemein als top Anzughersteller bekannt, deswegen wundere ich mich, das mir hier davon abgeraten wird. Dort gibt es auch schon Modelle für ~400-500€. Ein Boss-Outlet wäre sogar hier um die Ecke, wo ich vll auch ein Schnäppchen machen kann. Outletcity Metzingen falls das jemand kennt.... 

Hugo Boss ist reines Marketing und letztlich Schrott. Gerade weil SS nicht soviel Geld in Marketing steckt, fließt mehr Geld in die Qualität. Bei Boss zahlst du die Hälfte für Marketingkosten.

 

Diese Outletsachen sind auch nix und nicht so günstig wie die Leute meinen.

auch die günstigen Anzüge von Ss sind besser als von Boss. Und es gibt ja auch die Anzüge für 5-600.- Euro. Woanders zahlst du für diese Quali das doppelte.

Zitat

Was auch gar nicht so einfach ist: Thema Reinigung 

  • Selber bügeln kann denke ich ganz schön nerven, wenn man das jedes Wochenende bei 5-7 Hemden machen muss. Wenn ich sie zur Reinigung bringe, bräuchte ich allerdings gleich die doppelte Anzahl an Hemden, da das ja auch Zeit in Anspruch nimmt. Ein Express-Service über das Wochenende ist bestimmt auch teuer. 
  • Was haltet ihr von bügelfreien Hemden? Das hört sich für mich ja erstmal sehr praktisch an. Dann könnte ich jeden Freitag eine helle Wäsche machen und es würde reichen, die Hemden aufzuhängen.... und ich müsste mir so auch nicht gleich 15 Hemden kaufen. 

Bügelfreie Hemden wurden mit Chemikalien behandelt, wodurch der Stoff in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Hemddn halten deswegen nicht so lang. "Bügelfrei" sind sie nicht.7

 

Bügeln lernen, dann bügelst du deine Sachen für die ganze Woche am Sonntag in einer Stunde. ;-) Gutes Bügeleisen macht die Sache nochmal einfacher...

 

P.S. Das Geld was du Zuviel für Boss ausgegeben hättest, schlägst du auf dein Budget für Schuhe drauf. :-)So kommst du in die Klasse über 250.-. Dann hast du was gescheites, was nicht nach nem Jahr kaputt geht. 

 

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, beerd schrieb:

Selber bügeln kann denke ich ganz schön nerven, wenn man das jedes Wochenende bei 5-7 Hemden machen muss. Wenn ich sie zur Reinigung bringe, bräuchte ich allerdings gleich die doppelte Anzahl an Hemden, da das ja auch Zeit in Anspruch nimmt. Ein Express-Service über das Wochenende ist bestimmt auch teuer. 

Das Problem bekommst Du nicht mit bügelfreien Hemden gelöst. 

Hemden bügeln ist dank YouTube Anleitung aber auch keine Raketenwissenschaft und wenn man es erstmal kann, geht es auch recht schnell. 

vor 8 Stunden, beerd schrieb:

Maßanzug oder Schuhe für >200€ finde ich daher mit 25 Jahren etwas übertrieben.

Schuhe würde ich umdenken. Gibt viele um die 40 Jahre die mit Lloyd rumlaufen. 
Die einen finden es super. Die meisten peinlich. 

Kauf Dir ein rahmengenähte, klassische Schuhe und nicht so nen Schrott mit ner gefakten Plastiknaht. Bei einem Typ im Anzug geht bei so vielen Leuten sofort der Blick auf die Schuhe, weil sie es genau wissen und auch sehen. 

Geld hat sich in Haltbarkeit schnell wieder ausgezahlt. 

Ich bin da sicher etwas extrem. Aber für mich hat das schon etwas von C&A Anzug kaufen und mit Edding "Babo" drauf schreiben, weil wer ist denn so blöd, 400 EUR für nen Boss Anzug auszugeben und "Babo" ist viel jugendlicher als "Boss" und überhaupt... 

Gut sitzender Anzug mit rahmengenähten Schuhen ist ne Ansage. Das kann sich jeder als Businessoutfit leisten und das sollte im minimum rauskommen, wenn sich jemand damit etwas beschäftigt. 

Klar, Du bist 25 und IT Berater. Das ist aber irgendwie das Level meines ersten Chefs, der dann mit seinen 64 Jahren dem ITler erklärt hat, dass doch alles läuft und er mal seinen Sohn fragen könnte. Der kennt sich auch mit Computern aus. Der ITler hat dann 1950 EUR verdient und war für 120 Leute verantwortlich. Die alle Feierabend machen konnten, wenn der Server mal wieder abgekackt ist und in ner Nachtschicht neu aufgesetzt werden musste. So mit richtig schönem Maschinenparkt mit 2.500 EUR Maschinenstudendensatz. Aber hey, so oft fällt der Strom nicht aus, dass man ne USV für den Server bräuchte... meint auch sein Sohn. Und der hat Ahnung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend noch einmal die klassischen Tipps:

- Anzug in ordentlicher Qualität von der Stange wird durch guten (!) Schneider wesentlich angehoben. Kosten liegen je nach Aufwand bei ca. 100 - 150 Euro. SuitSupply bietet Änderungen in den eigenen Läden durch dort anwesenden Schneider an. Wermutstropfen: Jedenfalls im Laden in Düsseldorf hat das Personal aber kein gesteigertes Interesse daran, sich mit  Kunden zu beschäftigen, egal, wie leer die Bude gerade ist.

- Schuhe sind ein weites Feld. Rahmengenäht ist schon von der Haltbarkeit anderen Produktionsmethoden deutlich voraus. Eine Lösung zum (etwas) niedrigeren Preis bieten http://www.gordonbros.de/kollektion/ .

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.