Tägliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)

4.828 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 12 Minuten, James Wheeler schrieb:

Damit wären wir wieder beim Thema 30 % der Männer ficken 70 % der Frauen. 

Wurde schon bei uns auf´m Schulhof so verbreitet. In den 80ern.

Dann sind´s halt jetzt 10 %, die 90 % ficken. Oder so.

ja, so ungefähr is das wohl! wobei das nur der sex ist. was männer heute weniger an ausgleich, entspannung, ablenkung, zärtlichkeit kriegen, ist viel schwerer quantifizierbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke, Frauen können schlechter allein sein als Männer. sie brauchen Männer weniger aus Sextriebgründen denn als sicheren Hafen. ab der Pubertät haben Frauen eine Art innere Leere, die sie mehr und mehr dazu bringt, einen sich Mann als Sinn ihres Lebens zu suchen. man merkt ja, im klassischen Heiratsalter zwischen 20 und 25 übernehmen Frauen vielfach die Hobbys ihrer Männer, sind dann auch Fan ,,seines Vereins" und so. alles wohl hormonell geregelt, damit der Abschied von eigenen Hobbys vom eigenen Leben für die Kinderversorgung nicht so schwerfällt, wie es einem Mann wohl würde. man sieht ja, die Muttis Hitzewellen entdecken eigene Interessen wieder, stümpern in Seidenmalerei und Ikebana-Blumenstecken herum, knüpfen dort an, wo sie in der Pubertät aufgehört haben. das sind die einen, die klassischen auf den Mann bezogenen Frauen

heute werden Frauen ganz anders erzogen und ausgebildet, auf sich selbst bezogen und erfolgsorientiert. da greift auch der Ausspruch von @Yaël: 

     vor 2 Stunden,  Yaёl schrieb: 

Um glücklich zu sein, braucht frau eigentlich nur sich selbst. Sie kann ihre Sexualität ausleben unabhängig davon, ob sie einen Mann hat oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fortsetzung:

ne Frau kann immer noch nicht gut allein sein, hat heutzutage aber mit asozialen Netzwerken, Netflix, Prime, online-shopping und in gewisser Weise auch Tinder enorm viele Alternativen, und ist zu gut ausgebildet und sich selbst versorgend, um sich auf einen Typen mit ewigen Wünschen und Forderungen einzulassen

durch ein bisschen Anarchie, -ich selbst bin ja mehr für Freiheit, aber-, durch ein bisschen Anarchie, leicht zu erzeugen, - ist der alte Zustand schnell wieder herbeizuführen. nicht umsonst hat Hitler damals mit den Muselmanen gemeinsame Sache gemacht - das gleich rückwärtsgewandte Weltbild - - - aber effektiv!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Und da kommt dann irgendwie son komischer bias rein. Bei einer Frau ist ficken direkt was schlechtes sobald zahl x überschrittem wurde. Weil dann liebt sie eine ja nicht mehr so richtig oder kann keine Beziehung führen oder ist generell ausgeleihert ....

...oder sie ist einfach unbequem: hat genügend Vergleichsmaterial.

Gute Wein-/Tee-/KaffeekennerInnen müssen Hunderte von Sorten verkosten. Wer nur 10 gute kennt, ist ein schlechter Verkoster. Ein guter braucht viel mehr Erfahrung und es ist unvermeidbar, dass er ab und zu mal auf nicht ganz perfekte Sorten stößt.

Einer der sagt: "Ich habe nur gute Weine getrunken", kennt sich in Wirklichkeit nicht aus.

bearbeitet von Yaёl
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde gern von den anwesenden (jungen) männern wissen, welche vorstellung sie von ihrem familienleben haben, so sie denn irgendwann in der zukunft eines anstreben. wie und wann wollt ihr eure frau finden und wie stellt ihr euch das vor etc.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh, Wort vergessen: Muttis in Hitzewellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten, endless enigma schrieb:

 wie und wann wollt ihr eure frau finden und wie stellt ihr euch das vor etc.

Keine Kinder vor 40,45... Mindestens 2 Jahre Beziehung gehabt und erstes Kind unterwegs als Voraussetzung für Heirat, wenn überhaupt. Ich will zwar viel Kohle scheffeln, sträube mich aber dagegen alleiniger Versorger mit Knebelvertrag zu werden.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben, endless enigma schrieb:

viel glück

Danke ❤️

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten, endless enigma schrieb:

ich würde gern von den anwesenden (jungen) männern wissen, welche vorstellung sie von ihrem familienleben haben, so sie denn irgendwann in der zukunft eines anstreben. wie und wann wollt ihr eure frau finden und wie stellt ihr euch das vor etc.

Kinder mitte 30, vorher min 4 jahre beziehung, frau finden wie alle meine bisherigen LTR's durch sc, hobbys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich, 24, will solo bleiben und keine Kinder

mgtow mit gelegentlichen Spontanficks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Speerspitze 🔱 und @Tibu77

würdet ihr in euer familienleben einfach mit viel optimismus reingehen oder habt ihr konkret ideen wie ihr verhindern wollt, dass eure frau euch verlässt? oder seht ihr das selbst nicht unbedingt als lebenslanges projekt und zahlt halt im fall des falles brav

also allgemeiner: wie geht ihr mit der drohung um, aus eurer familie eliminiert zu werden? eure frauen werden das in den meisten fällen weitgehend problemlos tun können.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum eigentlich immer mit dem worst case scenario argumentieren? Zwischen "wir bleiben ein leben lang zusammen und gucken unseren urenkeln beim schaukeln zu" und "deine Frau wird dich aus der Familie auslöschen" (jeez) gibt es doch noch den ansatz im falle eines auseinanderlebens eine tragbare lösung für alle beteiligten zu finden.

 

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, Yaёl schrieb:

Um glücklich zu sein, braucht frau eigentlich nur sich selbst. 

Ach und deshalb sind Instagram und Tinder so erfolglos … Moment 🤨🧐

  • LIKE 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

warum eigentlich immer mit dem worst case scenario argumentieren? Zwischen "wir bleiben ein leben lang zusammen und gucken unseren urenkeln beim schaukeln zu" und "deine Frau wird dich aus der Familie auslöschen" (jeez) gibt es doch noch den ansatz im falle eines auseinanderlebens eine tragbare lösung für alle beteiligten zu finden.

Wie stellst du dir diese "tragbare Lösung" vor? Wie viele Jahre brauchst du heute um ein eigenes Haus zu bauen? Das Kredit können die meisten erst in 15-20 Jahren abbezahlen. Also für 20 Jahre bist du schon gebunden.

Ich zitiere nochmal den Vorsitzenden des Oberlandesgerichts Nürnberg: "Bei einer Ehescheidung geht einer immer leerer aus, als der anderer".

Also das "für alle Beteiligten" wird es wohl schwierig sein. Es wird mmer einen geben, der sich über den Tisch gezogen fühlt.

bearbeitet von Yaёl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, spirou schrieb:

Ach und deshalb sind Instagram und Tinder so erfolglos … Moment 🤨🧐

Sie sind so "erfolglos", weil es viel bequemer ist, mit dem Hintern auf der Sofa zu sitzen und warten wie jemand anders dein Leben lebt.

Anstatt rauszugehen und wenigstens die schöne Natur zu bewundern. Geschweige denn ins Theater oder in die Philharmonie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Minuten, endless enigma schrieb:

@Speerspitze 🔱 und @Tibu77

würdet ihr in euer familienleben einfach mit viel optimismus reingehen oder habt ihr konkret ideen wie ihr verhindern wollt, dass eure frau euch verlässt? oder seht ihr das selbst nicht unbedingt als lebenslanges projekt und zahlt halt im fall des falles brav

also allgemeiner: wie geht ihr mit der drohung um, aus eurer familie eliminiert zu werden? eure frauen werden das in den meisten fällen weitgehend problemlos tun können.

würde nach thailand oder so abhauen...

nein ist eine gute frage... ich bin mir bewusst das es gut möglich ist, dass es nicht ewig hält. aber ich denke ich (wir) würden eine lösung finden... bin gut im probleme lösen... kommt halt dann auf die genaue situation an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Yaёl schrieb:

Sie sind so "erfolglos", weil es viel bequemer ist, mit dem Hintern auf der Sofa zu sitzen und warten wie jemand anders dein Leben lebt.

Anstatt rauszugehen und wenigstens die schöne Natur zu bewundern. Geschweige denn ins Theater oder in die Philharmonie.

Und weil die Damen sich dafür nicht schminken müssen und weil die Jungs sich sofort einen auf ihre Matches runterholen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten, endless enigma schrieb:

@Tibu77

welche mindestvoraussetzungen hättest du da an deine frau?

HB 6+. Klug und freundlich. Ausreichendes Einkommen. Geistige Gesundheit im Rahmen des Möglichen.

Und ich muss sie einfach lieben, sie mich natürlich auch.

vor 23 Minuten, endless enigma schrieb:

@Speerspitze 🔱 und @Tibu77

würdet ihr in euer familienleben einfach mit viel optimismus reingehen oder habt ihr konkret ideen wie ihr verhindern wollt, dass eure frau euch verlässt?

Alles was ich tun kann und werde ist möglichst viel Status aufzubauen, sowie reichlich Erfahrungen mit Frauen sammeln. Ich werde nicht auf den guten Willen bauen, erst recht nicht auf die Vernunft verlassen, weibliche Rationalität muss ich bei allem Respekt inzwischen einfach immer kritischer beäugen. Ich kann nur das beste hoffen, mich nicht knebeln lassen und zu den Kindern einen sehr guten Draht aufbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde zuerst auf mein screening vertrauen eine frau zu finden die nicht so panne ist unsere gemeinsamen kinder von ihrem vater fern zu halten. Zudem sollte sie selbst so gut verdienen und eine finanzielle und moralische ratio besitzen, dass sie kein klotz an meinem bein sondern eine stütze für unsere projekte ist. 

In den fall, ja würde ich darauf vertrauen dass sie 1. Nicht zur kinder traumatisierenden irren wird und 2. gemeinsame finanzielle projekte nicht von der wahl meines oder ihres bettes abhängig macht. 

Ansonsten würde ich im worst case eine lösung anstreben mit der beide unzufrieden sind, dann hat man in der Regel einen guten Kompromiss. 

Was an alleinerziehertum und ständigem streit um kohle für frauen erstrebenswert sein soll muss mir noch jemand erklären. Denke das haben nur total bescheuerte weiber als Ziel. Diese gilt es zu meiden und nicht zu schwängern. 

bearbeitet von Rudelfuchs
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein freund von mir war 14 jahre mit  seiner (bildhübschen) freundin zusammen bevor sie geheiratet habe und ein kind bekommen haben. als das kind 1 jahr alt war, hat sie sich von ihm getrennt. hatte einen neuen. das hat mich schon ein wenig nachdenklich gestimmt🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Speerspitze 🔱 schrieb:

ein freund von mir war 14 jahre mit  seiner (bildhübschen) freundin zusammen bevor sie geheiratet habe und ein kind bekommen haben. als das kind 1 jahr alt war, hat sie sich von ihm getrennt. hatte einen neuen. das hat mich schon ein wenig nachdenklich gestimmt🤔

Steckst du einmal drin, steckst du richtig drin.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, endless enigma schrieb:

ja, so ungefähr is das wohl! wobei das nur der sex ist. was männer heute weniger an ausgleich, entspannung, ablenkung, zärtlichkeit kriegen, ist viel schwerer quantifizierbar.

Es wird auch nach wie vor immer irgendwelche PUAs mit guter Knochenpersönlichkeit geben, die den anderen erzählen, für sie liefe es nach wie vor und es läge nur an ihrem verkehrten Mindset und dass sie sich jeden Tag in der stinkenden Redpill-Jauche suhlen statt einmal zu duschen und zum Friseur zu gehen und einfach mal rauszugehen und Frauen anzusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.