Kleiner Guide: Berufseinsteiger-Outfits
5 5

17 Beiträge in diesem Thema

Ach habe, ees gerade erst entdeckt. Super Einsteigervorschlag. Nur bei den Hemden habe ich einen kleinen Einwand. Schreibe ich später...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, genau was ich brauche. Simpel mit vielen Beispielen. Hast du noch Tipps wie man sich anziehen muss, wenn es Winter ist bzw. kalt allgemein aus welchen Gründen auch immer? Draußen klar, z.B. Mantel aber drinnen? Oft sieht man, dass Leute einen Pullover über dem Hemd tragen aber welche Farben, was casual, was formell ist, ob rundhals oder V-Ausschnitt , davon habe ich überhaupt keine Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Mobilni schrieb:

Danke, genau was ich brauche. Simpel mit vielen Beispielen. Hast du noch Tipps wie man sich anziehen muss, wenn es Winter ist bzw. kalt allgemein aus welchen Gründen auch immer? Draußen klar, z.B. Mantel aber drinnen? Oft sieht man, dass Leute einen Pullover über dem Hemd tragen aber welche Farben, was casual, was formell ist, ob rundhals oder V-Ausschnitt , davon habe ich überhaupt keine Ahnung.

Also im Winter ist zunächst einmal ein Mantel zum Anzug genau das richtige:) Bei allem anderem (zum Beispiel im Innenraum), musst du den Dresscode der Firma beachten. Wenn dort nicht viel wert auf einen "klassischen" Anzug gelegt wird, kann man meiner Meinung nach auch gut ein Sakko mit Pullover, Krawatte und Hemd kombinieren. Aber hier darauf achten, dass man nicht zu viele Farben trägt. Ich trage zum Beispiel gerne ein dunkles Sakko, einen grauen Pullover (mit V- Ausschnitt wegen der Krawatte) und eine graue Krawatte mit einem weißen Hemd. Sollte es allerdings der "klassische" Anzug sein, so empfiehlt sich eine Weste unter dem Sakko. Die gehört übrigens heute nicht mehr zum "normalen" Anzug, da es in den Büros von heute einfach zu warm für vier Schichten ist:)

bearbeitet von GHALTANA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Mobilni schrieb:

Danke, genau was ich brauche. Simpel mit vielen Beispielen. Hast du noch Tipps wie man sich anziehen muss, wenn es Winter ist bzw. kalt allgemein aus welchen Gründen auch immer? Draußen klar, z.B. Mantel aber drinnen? Oft sieht man, dass Leute einen Pullover über dem Hemd tragen aber welche Farben, was casual, was formell ist, ob rundhals oder V-Ausschnitt , davon habe ich überhaupt keine Ahnung.

Pullover über Hemd in Kombination mit einem Anzug würde ich vermeiden. Das kann je nach Dresscode in der Firma auch nach hinten losgehen und sieht eigentlich auch nur bei einer Kombination (Hose + Sakko) gut aus. Es gibt aber bei Anzügen spezielle Winterstoffe die etwas dicker sind. Sollte das nicht ausreichen, dann kann man auch noch ein etwas dickeres T-Shirt unter das Hemd anziehen (sieht zwar vllt. nicht immer so toll aus, aber besser als ein Pullover). Sollte es dann immer noch zu kalt sein, dann würde ich eher mit der Hausverwaltung reden, ob die die Heizung hochdrehen können.

bearbeitet von Barbour Boris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Barbous Boris: Sehr guter Guide! Es fehlen aber noch Details zur Kleidungspflege & Drumherum - die wenigsten werden sie schon zuhause haben. Zumindest wenn man von Otto-Normalstudent ausgeht, was ziemlich nah an den Durchschnittsuser bzw die Zielgruppe des Guides hier herankommt. Wäre super, wenn auf diese Gegenstände zusätzlich eingegangen würde:

  • Hemdhalter (~20€)
  • Fusselrolle / Kleidungsbürste (~5€)
  • Kleidersack und anständige breite Bügel (~12€) - gibt es jedoch meist zum Anzug dazu
  • Unterhemden (~20€)
  • Mantel (~300€ Suitsupply)
  • Handschuhe (~50€)
  • Geldbeutel (~30€)
  • Rosshaarbürsten (10€, für Schuhe)
  • Schuhspanner (~20€)
  • Tasche / Rollkoffer (ab 50€ je nach Situation)
  • Herrendiener (~20€)

Diejenigen von uns im Beruf können die Liste sicher noch weiterführen.

 

Weiterhin wären ein zwei Worte hilfreich, wie lange man voraussichtlich damit rechnen muss, das alles beisammen zu haben. Suitsupply gibt es zB nur in vier Großstädten und ist fast alternativlos. Aber selbst wenn man sich vor Ort vermessen lässt, muss man sicher mit einigen Wochen Wartezeit rechnen. Meermin lassen sich auch nicht vor Ort anprobieren, sondern sind eine Weile aus Mallorca unterwegs. Hier wäre Shoepassion auch eine Alternative, oder? Viele der genannten Marken gibt es auch zum Anprobieren nur in ausgewählten Geschäften (die man erst per Labelfinder raussuchen muss) in Großstädten. Da ist also für alle die nicht im Ballungsgebiet wohnen oder kein Auto haben schon etwas Planung, Geld & Zeitaufwand inbegriffen. Als ich angefangen habe mich mit dem Thema zu beschäftigen, sind sicher ein paar Wochenenden komplett draufgegangen, mir erstmal Passform, Farben & -kombination, Material, Qualitätsmerkmale, usw anzueignen.

Du hast jedoch allen hier ohne Vorwissen mit dem Guide schon massiv Zeit und einige Fehlkäufe erspart, vielen Dank dafür!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich hilfreicher Wegweiser, gut gemacht. Die Markenempfehlungen kann man so stehen lassen, aber es gibt natürlich auch andere gute Hersteller bzw. Anbieter zu ordentlichen Preisen, da muss sich also keiner gezwungen fühlen, unbedingt Socken von Viccel zu erwerben.

Wenn man sich erstmal mit einem Grundstock an Business-Kleidung eingelebt und Erfahrungen gesammelt hat, kann man anfangen, herumzuspielen. Mit andersfarbigen Anzügen, mit Sakkos, mit Einstecktüchern usw. Je nach Branche geht da sehr viel oder kaum was.

Danke, Barbour Boris!

SF

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Rheon schrieb:

@ Barbous Boris: Sehr guter Guide! Es fehlen aber noch Details zur Kleidungspflege & Drumherum - die wenigsten werden sie schon zuhause haben. Zumindest wenn man von Otto-Normalstudent ausgeht, was ziemlich nah an den Durchschnittsuser bzw die Zielgruppe des Guides hier herankommt. Wäre super, wenn auf diese Gegenstände zusätzlich eingegangen würde:

  • Hemdhalter (~20€)
  • Fusselrolle / Kleidungsbürste (~5€)
  • Kleidersack und anständige breite Bügel (~12€) - gibt es jedoch meist zum Anzug dazu
  • Unterhemden (~20€)
  • Mantel (~300€ Suitsupply)
  • Handschuhe (~50€)
  • Geldbeutel (~30€)
  • Rosshaarbürsten (10€, für Schuhe)
  • Schuhspanner (~20€)
  • Tasche / Rollkoffer (ab 50€ je nach Situation)
  • Herrendiener (~20€)

Diejenigen von uns im Beruf können die Liste sicher noch weiterführen.

 

Weiterhin wären ein zwei Worte hilfreich, wie lange man voraussichtlich damit rechnen muss, das alles beisammen zu haben. Suitsupply gibt es zB nur in vier Großstädten und ist fast alternativlos. Aber selbst wenn man sich vor Ort vermessen lässt, muss man sicher mit einigen Wochen Wartezeit rechnen. Meermin lassen sich auch nicht vor Ort anprobieren, sondern sind eine Weile aus Mallorca unterwegs. Hier wäre Shoepassion auch eine Alternative, oder? Viele der genannten Marken gibt es auch zum Anprobieren nur in ausgewählten Geschäften (die man erst per Labelfinder raussuchen muss) in Großstädten. Da ist also für alle die nicht im Ballungsgebiet wohnen oder kein Auto haben schon etwas Planung, Geld & Zeitaufwand inbegriffen. Als ich angefangen habe mich mit dem Thema zu beschäftigen, sind sicher ein paar Wochenenden komplett draufgegangen, mir erstmal Passform, Farben & -kombination, Material, Qualitätsmerkmale, usw anzueignen.

Du hast jedoch allen hier ohne Vorwissen mit dem Guide schon massiv Zeit und einige Fehlkäufe erspart, vielen Dank dafür!

Danke! Sehr gute Vervollständigung der Liste. Vorallem der Mantel ist noch sehr wichtig in den Wintermonaten sowie die Rosshaarbürste unabdingbar für die gute Schuhpflege. Einen Rollkoffer bekommt man oft von der Firma gestellt (falls es in einen Beruf mit viel Reisetätigkeit geht). Eine entsprechende Business-Tasche wird leider mehr als 50€ kosten. Ein guter Einstieg ist da zum Beispiel "Tuscany Leather": https://www.tuscanyleather.it/de/p/lederaktentaschen1/urbino-leather-laptop-briefcase-with-front-pocket

Bei den Marken hast du recht. Die sind teilweise leider sehr lokal beschränkt. Die beste Notlösung ist es daher mehrere Größen zu bestellen und die am besten passenste Kleidung zu behalten. Das Zurückschicken geht sehr unkompliziert und der Kaufbetrag ist per Rechnung oder Kreditkarte auch kein Problem, da man den Kaufbetrag recht schnell erstattet bekommt.

Leider kann ich bei Meermin nicht bestätigen oder verneinen ob der Bestellvorgang sehr lange dauert. Offen gesagt habe ich dort noch nie etwas bestellt, sondern die Schuhe nur bei Kollegen gesehen und diese für sehr gut befunden. Ich selber habe nur Lange & Messmer Schuhe sowie das Glück gehabt Loake und Barker Schuhe aus dem Sale bekommen zu haben. Mit shoepassion habe ich bisher noch keine Erfahrung gemacht, aber bisher auch immer sehr gute Meinungen darüber gehört.

bearbeitet von Barbour Boris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine Frage: 

Ist es wichtig was für ein "dunkelblau" es sein soll beim Anzug bzw. ist damit immer navyblau gemeint? Bei Suitsupply gibt es mehrere Blauvarianten, die jetzt auf den Fotos sehr ähnlich aussehen aber im Licht/Realität vielleicht anders ausfallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, Mobilni schrieb:

Noch eine Frage: 

Ist es wichtig was für ein "dunkelblau" es sein soll beim Anzug bzw. ist damit immer navyblau gemeint? Bei Suitsupply gibt es mehrere Blauvarianten, die jetzt auf den Fotos sehr ähnlich aussehen aber im Licht/Realität vielleicht anders ausfallen. 

Ja, damit ist navyblau gemeint. Im Grunde gillt die Regel: Desto dunkler das blau, desto eher ist es im Business geeignet und vielseitiger ist es beim Kombinieren. Hier ist z.B. ein geeignetes blau: http://eu.suitsupply.com/de/suits/washington-navy-uni/P2778W.html?cgid=Suits&prefn1=colorID&prefv1=Blau

Dies hier wäre z.B. schon wieder zu hell (zumindest für einen der ersten Anzüge): http://eu.suitsupply.com/de/suits/napoli-blau-uni/P5286.html?cgid=Suits&prefn1=colorID&prefv1=Blau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Barbour Boris: wo hast du die Orient Watch denn für 130€ gefunden? Die Firmen-Website gibt nur die Modelle für 300$ her, auf Amazon und eBay gibt's die zumindest für 170€ jeweils. Ansonsten bin ich auch offen für andere (ähnlich aussehende) Modelle, sofern du eine andere Empfehlung in diesem Preisrahmen hast. 

Hatte jetzt erst einmal folgendes Modell ins Auge gefasst: https://www.amazon.de/Schwarz-Armband-Edelstahl-Gehäuse-FUG1R002B6/dp/B00JQYT1OM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1506013605&sr=8-1&keywords=orient+bambino

Was ist ansonsten von der Seiko zu halten (relativ ähnliches Modell):

https://www.amazon.de/Seiko-SUR201P1-Herren-Armbanduhr/dp/B01C8X00BU/ref=sr_1_26?s=watch&ie=UTF8&qid=1506014285&sr=1-26&nodeID=10084742031&psd=1&keywords=seiko

bearbeitet von suchti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller guide, schöne Beispiele!

Es kam die Frage auf, wo man kaufen kann und ich höre immer wieder Suit Supply.

Ja Suit Supply hat schöne Anzüge zu fairen Preisen, ABER unterschätzt die stinknormalen Kaufhäuser (P&C) nicht. Meine beiden Suit Supply Anzüge hängen inzwischen eher im Schrank und ich greife lieber zu Anzügen von der Stange (meine beiden liebsten Anzüge sind von Club of Gents aus dem Outlet für 180 und 250 €).

Der Trick dabei ist viel ausprobieren und alle gängigen Marken durchprobieren, bis man die gefunden hat, die von der Passform her ideal sitzt. Da sind wirklich gute Sachen dabei, mit schönen Stoffen die nicht knittern usw. Das muss man halt leider erst lernen und dauert seine Zeit. Daher beim ersten Mal nicht gleich mehrere Anzüge auf einen Schlag kaufen, sondern Stück für Stück ergänzen, bis man das richtige Gespür entwickelt hat. Und auf keinen Fall im Internet kaufen, man kann Stoffe und Farben am Monitor einfach nicht vernünftig auswählen und das A und O ist anprobieren, anprobieren, anprobieren.

Und noch eines: Kauft immer zwei Hosen zum Anzug, denn die werden viel öfter gewaschen, als die Sakkos. Das ist bei Suit Supply auch eher ein Manko, meine letzte Hose dort hat 140 € gekostet.

bearbeitet von Mackiavelli01
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.9.2017 um 19:14 , suchti. schrieb:

@Barbour Boris: wo hast du die Orient Watch denn für 130€ gefunden? Die Firmen-Website gibt nur die Modelle für 300$ her, auf Amazon und eBay gibt's die zumindest für 170€ jeweils. Ansonsten bin ich auch offen für andere (ähnlich aussehende) Modelle, sofern du eine andere Empfehlung in diesem Preisrahmen hast. 

Hatte jetzt erst einmal folgendes Modell ins Auge gefasst: https://www.amazon.de/Schwarz-Armband-Edelstahl-Gehäuse-FUG1R002B6/dp/B00JQYT1OM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1506013605&sr=8-1&keywords=orient+bambino

Was ist ansonsten von der Seiko zu halten (relativ ähnliches Modell):

https://www.amazon.de/Seiko-SUR201P1-Herren-Armbanduhr/dp/B01C8X00BU/ref=sr_1_26?s=watch&ie=UTF8&qid=1506014285&sr=1-26&nodeID=10084742031&psd=1&keywords=seiko

 

Sorry für die späte Antwort, ich bin leider gerade etwa im Umzugsstress.

Die Orient Bambino ist gerade bei Creation Watch für 107€ zu haben. Der Shop ist vertrauenswürdig. Ich habe dort damals auch meine Sarb033 bestellt.

https://www.creationwatches.com/products/de/index.php?main_page=advanced_search_result&search_in_description=1&keyword=orient+bambino

 

Seiko ist natürlich auch immer sehr schön und von der Preis-Leistung kaum zu toppen. Im Einsteigerbereich gibt es da zahlreiche Seiko5 Modelle. Leider sind die Bilder in den Online-Shops von Seiko immer grauenhaft, daher sollte man bei google immer auch nach realen Bildern suchen. Die Uhren sehen nämlich meist deutlich besser aus als bei den Shopfotos.

bearbeitet von Barbour Boris
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Barbour Boris schrieb:

Sorry für die späte Antwort, ich bin leider gerade etwa im Umzugsstress.

Die Orient Bambino ist gerade bei Creation Watch für 107€ zu haben. Der Shop ist vertrauenswürdig. Ich habe dort damals auch meine Sarb033 bestellt.

https://www.creationwatches.com/products/de/index.php?main_page=advanced_search_result&search_in_description=1&keyword=orient+bambino

 

Seiko ist natürlich auch immer sehr schön und von der Preis-Leistung kaum zu toppen. Im Einsteigerbereich gibt es da zahlreiche Seiko5 Modelle. Leider sind die Bilder in den Online-Shops von Seiko immer grauenhaft, daher sollte man bei google immer auch nach realen Bildern suchen. Die Uhren sehen nämlich meist deutlich besser aus als bei den Shopfotos.

Hab mir die Seiko schon bestellt und jetzt noch folgende Orient gegönnt:

http://www.creationwatches.com/products/de/index.php?main_page=product_info&cPath=332&products_id=3434

Google sagt, dass die Automatik-Modelle gut sind. Kannst du bestätigen? Mag die etwas klobigeren Modelle auch nicht so ganz, da ich ein relativ dünnes Handgelenk habe, sodass ich gerne auf schmalere Uhrwerke zurückgreife. Und ich werde die beiden Modelle mit nach Asien nehmen zum Praktikum. Ohne jetzt zu wissen wie groß die Boxen jeweils sind, aber hast du vllt. einen platzsparenden Tipp zur Verpackung oder würdest du die Uhren einfach in der Box verpackt mitnehmen? 

Achja, und zahlt man bei dem obigen Anbieter eigentlich noch Zoll drauf? 

bearbeitet von suchti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.9.2017 um 09:59 , Barbour Boris schrieb:

Pullover über Hemd in Kombination mit einem Anzug würde ich vermeiden. Das kann je nach Dresscode in der Firma auch nach hinten losgehen und sieht eigentlich auch nur bei einer Kombination (Hose + Sakko) gut aus. Es gibt aber bei Anzügen spezielle Winterstoffe die etwas dicker sind. Sollte das nicht ausreichen, dann kann man auch noch ein etwas dickeres T-Shirt unter das Hemd anziehen (sieht zwar vllt. nicht immer so toll aus, aber besser als ein Pullover). Sollte es dann immer noch zu kalt sein, dann würde ich eher mit der Hausverwaltung reden, ob die die Heizung hochdrehen können.

Danke. Eine Nachfrage noch bzgl. Farben: ist es bei Mänteln auch wie bei Anzügen so, dass man schwarz vermeiden sollte und statt dessen zB immer grau oder Camel nimmt? Oder ist es da egal, Hauptsache man kommt nicht frierend an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde schwarz als Mantelfarbe nicht schön.

(dunkel-)Grau, navy, dunkelgrün.

Camel hängt von deiner Hautfarbe ab. Finde idr, dass Mittel- und Nordeuropäer damit sehr blass aussehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

5 5