Duzen vs. Siezen: Scheinproblem oder nicht?
5 5

16 Beiträge in diesem Thema

Liebe Mitstreiter,

nachdem ich schon seit inzwischen mehreren Jahren hier als Gast mitlese, die Standardwerke sowohl der deutschen als auch der US-amerikanischen Pick-up-Literatur gelesen habe und das Daygame seit geraumer Zeit sehr genieße (auch Körbe stecke ich viel besser weg als am Anfang), stoße ich doch in einigen Fällen auf ein spezifisch deutschsprachiges Problem, welches meines Wissens bislang beim Pick-up kaum oder gar nicht behandelt worden ist: die Tatsache, daß sich erwachsene Menschen jenseits der 25 eigentlich nicht duzen, weil dies – sogar juristisch – als extrem unhöflich und teils sogar herablassend gilt, man aber zugleich selbstverständlich (zu Recht) chancenlos bleibt, wenn man das Duzen unterläßt.

Hinzu kommt, daß ich in einer Branche tätig bin, in der ein Fehler bei der Wahl der Höflichkeitsform das berufliche Aus bedeuten würde, so daß ich diesbezüglich natürlich noch ein wenig mehr darauf getrimmt bin als der Durchschnittsmann beim Game.

Mir ist es vor längerer Zeit als junger Mittzwanziger zweimal passiert, daß mich ein bestenfalls unwesentlich jüngeres Target nach dem Opener zurückgesiezt hat. Es lief beidemal in etwa so: Ich (mit freundlichem Lächeln und offener Körpersprache; auf Kommunikationsverhalten wurde ich zum Glück ebenfalls getrimmt): »Hi, jetzt konnte ich mich doch nicht dazu durchringen, einfach an dir vorbeizugehen, ohne dir zu sagen, daß du einfach eine tolle Ausstrahlung hast.« Sie (ebenfalls lächelnd und freundlich): »Oh, vielen Dank, daß Sie das so sehen!« Danach war ich, obwohl auf einen normalen Korb durchaus vorbereitet, erst einmal relativ sprachlos.

Der härteste Korb auf diesem Gebiet (zum Glück bislang nur ein einziges Mal vorgekommen): »Hören Sie, ich habe Ihnen das Du nicht angeboten!« (In diesem Moment waren mir sogar die berühmten Kopfwegdreher, die einfach weiterlaufen – dürfte jeder kennen – bedeutend lieber.)

Natürlich tritt dies alles nicht täglich oder wöchentlich auf, aber zu denken gibt es mir dennoch, da andere offenbar gar nicht betroffen zu sein scheinen.

Was mich am Ende bewogen hat, den Beitrag zu verfassen: Ich bin heute (was überaus selten vorkommt) als deutlich jüngerer Mann von einer HB7 angesprochen worden, die gut 45 Jahre alt gewesen sein muß, offensichtlich Interesse hatte, und ich habe es trotz einiger Erfahrung beim Ansprechen von Frauen nicht auf die Reihe gebracht, in den wenigen Minuten, die das Gespräch gedauert hat, bei dieser spürbar älteren Dame zum Du zu wechseln, so daß es am Ende natürlich zu keinem Close kommen konnte.

Aufgrund der nicht existenten Schilderungen der Pick-up-Community auf diesem Gebiet frage ich mich, ob ich tatsächlich der einzige bin, der auf diesem Gebiet beim Daygame (beim Nightgame kann man es ignorieren) ein Problem hat.

Ich freue mich über Kommentare. :)

PS: Die Schilderungen entstammen natürlich dem schönen Bayernland. In Berlin wäre das vermutlich wieder eine andere Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siezen im Privatleben dürfen maximal die Österreicher und was bei denen alles kaputt ist sollte klar sein.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, dixie1979 schrieb:

sogar juristisch

Ah ja.

vor 53 Minuten, dixie1979 schrieb:

Ich freue mich über Kommentare. :)

Auf den Punkt gebracht: Zieh Dir mal den Stock aus dem Hintern. Lass mal Luft ab. Erde Dich. Dann wird das alles auch besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe auf die 40 zu und mache mir da überhaupt keinen Kopf drum und duze natürlich in so einem Kontext... in Berlin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Ah ja.

Auf den Punkt gebracht: Zieh Dir mal den Stock aus dem Hintern. Lass mal Luft ab. Erde Dich. Dann wird das alles auch besser.

Sollte es sich tatsächlich um ein Scheinproblem handeln (was bedeuten würde, das Ganze vollends zu ignorieren), bin ich für diese Erkenntnis selbstverständlich ebenso dankbar.

vor 10 Minuten, Zoidberg79 schrieb:

Ich gehe auf die 40 zu und mache mir da überhaupt keinen Kopf drum und duze natürlich in so einem Kontext... in Berlin ;)

Daß die geschilderten Vorkommnisse in Berlin sicher die absolute Ausnahme darstellen, hatte ich ja oben bereits vermutet. ;)

bearbeitet von dixie1979

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, dixie1979 schrieb:

Sollte es sich tatsächlich um ein Scheinproblem handeln (was bedeuten würde, das Ganze vollends zu ignorieren), bin ich für diese Erkenntnis selbstverständlich ebenso dankbar.

Erstens wäre es keine zwingende Konsequenz, ein Scheinproblem zu ignorieren. Zweitens wäre es, und das ist wichtiger, ja erst einmal zu belegen, dass es ein Problem sein könnte. Mit dieser Sicht stehst Du in meiner Wahrnehmung ziemlich alleine da. Anders gesagt: Du hast unrecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Erstens wäre es keine zwingende Konsequenz, ein Scheinproblem zu ignorieren. Zweitens wäre es, und das ist wichtiger, ja erst einmal zu belegen, dass es ein Problem sein könnte. Mit dieser Sicht stehst Du in meiner Wahrnehmung ziemlich alleine da. Anders gesagt: Du hast unrecht.

Einen Beleg hierfür wollte ich zu keiner Zeit erbringen. Im Gegenteil: Ich hatte bereits in meinem Eingangsbeitrag festgestellt, daß ich diese Wahrnehmung bei anderen bislang nicht bemerken konnte. Die hier gemachten Antworten haben meine Vermutung bestätigt.

Es könnte durchaus sein, daß sich der oben geschilderte (relativ unübliche und sehr platte) Korb ein wenig zu sehr ins Gedächtnis eingebrannt hat. Folglich: Ja, das muß wieder raus.

bearbeitet von dixie1979

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du im echten Leben genauso gestelzt daherkommst wie Du hier schreibst, wundert mich allerdings nicht, dass Gegenüber von Dir eine formellere Ebene wünschen.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Anekdote aus meinem Berufsleben dazu. Ich hatte als junger Student mal die Möglichkeit in einer renommierten Unternehmensberatung ein Praktikum zu machen, die grundsätzlich keine Praktikanten einstellten, wie mir der Geschäftsführer gleich zu Beginn des Vorstellungsgespräches sagte. Einzig und allein die Tatsache, dass mein Vater (Anwalt) seiner Schwester ein Referendariat ermöglicht hatte, verschaffte mir diesen "Job".

Im Verlaufe des Gespräches sagte ich irgendwann "Herr XY" zu ihm. Er sagte: "Ich heiße Peter". Ich muss geguckt haben wie eine Kuh, wenn es donnert. Seine Erklärung war: "Schau mal, Charon, Du respektierst mich nicht, weil Du "Sie" zu mir sagst, sondern weil Du weißt, dass ich etwas besser kann als Du..."

Das war der stärkste Spruch, den ich jemals zu dem Thema Siezen/Duzen gehört habe. Wollte ich Euch nicht vorenthalten.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann natürlich aus allem ein Problem machen. Selbst daraus, dass man gesiezt wird. Wenn Dir in Zukunft solche unerwarteten Dinge passieren, dann versuche doch mal dies als Chance zu betrachten. Die Chance ein unverwechselbares Gespräch zu führen. Eines was komplett ungeplant und natürlich abläuft. Woran sich Dein Gegenüber hinterher gern erinnert.

Aber mal direkt zum Thema Du vs Sie beim Ansprechen. Wenn mir eine Frau sagen würde, dass sie mir das Du nicht angeboten hätte, dann würde ich sie auslachen. Das wäre nicht einmal gespielt. Oder wenn eine mir mit einem "Sie" antwortet, dann zieh ich sie damit auf. Das ist aber einfach eine Einstellungssache. Nicht nur zum Thema Siezen sondern generell wie man Menschen begegnet.

P.S: zum Thema Berliner, ja das Vorurteil passt. Ich duze im Privatleben alle Leute. Außer Polizisten. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht einmal in Österreich ist mir sowas passiert, und ich bin älter. Ich denke auch, das es an deiner Ausstrahlung liegt. Daygame ist vlt auch noch ein bissi was anderes als Nightgame. Duze weiterhin, zieh dich vlt ein bissi jüngerer an, versuch den Text deines approaches kürzes zu machen, flexibler, situationsbezogener. Und wenn Sie kommt oder frage nach dem Sie, antworte, mit einema lachen, dass du ihr ja nichts verkaufen willst, sonder sie kennenlernen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Hexer schrieb:

Berliner, ja das Vorurteil passt

Haha, ich duze sie auch (fast) alle. Manchmal lustiger du/Sie Dialog..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da der Threadersteller die Reaktionen von HBs gekriegt hat, die er schildert, ist das Problem wohl nicht eingebildet. Aber die Frage ist, ob man mit jmd. den man siezt nicht flirten oder Game fahren könnte. Ich denke doch und ich denke auch das vom "Sie" zum "Du" übergehen, kannst du sogar als Eskalationsstufe einbauen. Ist meiner Meinung nach, wie wenn du im Anzug unterwegs bist. Du kannst freundlich und auf Augenhöhe mit jeder oder jedem reden. Wenn du dann allerdings mit "Ey, Aalder, was geht ab...?" anfängst, dann wirkt es inkongruent. Wenn du siezst kommst du stilvoller und erwachsener rüber. Wenn du so bist und dich so benimmst, dann passt das. Dann fahr dein game mit dem Stil und der Ausstrahlung und mach dir keinen Kopf. Wenn du 45-jährige HB7 dir gefällt und es klappt ist es vollkommen ok, wenn ihr erst nach dem Lay zum Du wechselt.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seine Einstellung und Ausstrahlung ist das Problem, nicht das Siezen. 

 

Hat sich ja schön was auf der Arbeit eintrichten lassen. 

 

Ehrlich gesagt wusste ich bisher michtmal, dass sowas ein Problem sein kann. Und selbst wenn? 

Dir kann doch keiner was, nur weil du ihn dutzt " das du habe ich nicht angeboten!". Wenn kümmerts denn, was dein Gegenber dir angeboten hat? Richtig, es kümmert überhaupt nicht, außer es ist ein Lottoschein mit 6 richtigen oder ein Glas Liptton Ice Tea. 

Manche Menschen werden dir immer Krumm kommen. Wenn es auf der Arbeit das Aus bedeutet ( was für ein Job soll das bitte sein? Und müsste da nicht vorher ne Verwarnung/Abmahnung kommen? Und bist du deswegen so steif? ), dann musst du dich halt danach richten wenn du den job unbedingt behalten möchtest. 

Aber normalerweise trennt man Privatleben vom Berufsleben. 

Berufsleben: Dutzen = öffentliche Hinrichtung an der Guillotine

privatleben: Völlig egal ob du oder sie. 

 

Ich hab Leute schon in den unmöglichsten Konstellationen gedutzt und in 99,99% der Fälle war das kein Thema. 

Das einzige Mal , wo es rin Problem war, war damals in der Schule, weil mein Mathe Lehrer so ein richtig steifer Lulatsch war und immer die Autoritätsperson raushängen ließ, die er nur leider nicht verkörpern konnte. Ich hab mir

ne Zeit lang einen Spaß draus gemacht, bis Er mich dann ernsthaft zum Rektor geschickt hat :D

 

Letzlich liegt dein Problem darin, dass du es zu

einem machst. Denn eigentöich ist das ga kein Problem. 

Scheinbar hat dich die Arbeit in der Hinsicht übersensibilisiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lach...ich sieze auch echt gerne mal Frauen die 15 Jahre jünger sind.

Cause...why not

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip ist diese Frage mit dem "Duzen" oder "Siezen" ja nicht mal spezifisch für das Thema dieses Forums, sondern das ist ja in allen Lebensbereichen etwas, worüber man sich Gedanken machen sollte. Zumindest in der deutschen Sprache. Die Niederländer und andere haben für diese Frage ohnehin keinerlei Gefühl, weil sie diese Differenzierung nicht kennen. Vermutlich kommt man da auch nicht mit Regeln weiter, sondern da muss das Bauchgefühl ran. Also ich gehe jetzt mal davon aus, dass man im Alltagsleben andere Erwachsene üblicherweise siezt, also nicht nur den Polizisten, sondern auch die Kassiererin im Supermarkt und so weiter.

Aber hier reden wir ja von einer anderen Art von Kommunikation, die auf einer bestimmten Gruppenzugehörigkeit beruht. So ist das Duzen in bestimmten Gruppen vollkommen normal, wenn man selbst auf irgendeine Art und Weise halbwegs Teil dieser Gruppe ist. Unter Bauarbeitern wird in der Regel nicht gesiezt, auch nicht unter Feuerwehrleuten oder unter Medienleuten. Sozialdemokraten duzen sich auch alle...

Von daher: Wenn ich in einer lockeren Situation mit einer Frau ins Gespräch kommen will, und die Situation nicht so offiziell ist, dass ich sie siezen muss, werde ich mich im Zweifelsfall für das "Du" entscheiden. Wenn sie mich dann siezt, muss ich das als Versuch interpretieren, dass sie mich auf Abstand halten will.

Mit einem fehlplatzierten "Sie" kann man jedenfalls genau so viel kaputtmachen wie mit einem voreiligen "Du". Aber glücklicherweise hält die deutsche Sprache ja genug Möglichkeiten bereit, solche Klippen zu umschiffen. Dann kann man erst mal abwarten, zu welcher Variante sich das Gegenüber dann irgendwann durchringt. Und wenn es mich dann duzt, dann ist alles geklärt.

Sebastian

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

5 5