Frau kommt "zu früh"

67 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

dass der Sex mal kürzer ausfällt oder man mal einen Quicky hat kommt ja vor.

Was macht man aber wenn die Frau häufig schon nach 10 Minuten Sex kommt und danach nur noch "hinhält" und man quasi gezwungen ist schnell zu kommen, da es sich für sie nicht mehr gut anfühlt? 

Früher hatten wir längeren Sex mit verschiedenen Stellungen und mehr Abwechslung. Aber seit wir zusammen wohnen und es mal eine Zeitlang viel Sex gab hat die Qualität abgenommen. Eine Zeitlang musste ich auch häufig initiieren aber das ist mittlerweile wieder ausgeglichen oder es liegt daran, dass ich es nicht mehr so oft brauche. 

Momentan habe ich mit meiner Freundin vielleicht 1 mal in zwei Monaten Sex mit Positionswechsel, sodass es quasi mal etwas länger als 15 Minuten dauert.

Ansonsten halt Vorspiel (was durchaus auch mal länger geht) und dann der Sex (3-4 mal die Woche). Ich bin oben fange langsam an und werde dann mit der Zeit langsamer und wieder schneller usw... jedenfalls kommt sie dann relativ früh, weil sie meint sie kann es nicht hinauszögern, da der Orgasmus ansonsten schlechter wird oder gar nicht kommt.

Auch wenn ich mal langsamer mache bewegt sie mich quasi dazu schneller zu machen - zieht mich an sie ran usw. Naja auf die Dauer wird mir das langsam langweilig und könnte es dafür sprechen  dass sie den Akt schnell hinter sich bringen will?

Zu Positionswechsel hat sie wenig Lust, reitet ab und an mal auf mir und hin und wieder darf ich mal von hinten ran... wie gesagt es fängt an langweilig zu werden.

Was sind eure Erfahrungen? Frau kann nur einmal kommen und dann wird es unangenehm und möchte den Orgasmus nicht hinauszögern? 

 

 

bearbeitet von Greyback123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Greyback123 schrieb:

Frau kann nur einmal kommen

glaub ich nicht, wie kommst Du darauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Greyback123 schrieb:

Frau kann nur einmal kommen und dann wird es unangenehm und möchte den Orgasmus nicht hinauszögern? 

Nein. Wie es bei deiner Ltr ist, weiß ich nicht. Aber die meisten Frauen können mehrmals kommen. Es kann aber dann ein Überreiz entstehen.

Wie alt ist denn deine Freundin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Greyback123 schrieb:

Was sind eure Erfahrungen? Frau kann nur einmal kommen und dann wird es unangenehm und möchte den Orgasmus nicht hinauszögern? 

Frauen können oft hintereinander kommen und Stundenlang vögeln. Eine Frau die Sex mag wird sich den Orgasmus holen und danach wieder über dich herfallen.

Ich glaube eher deine Freundin hat keine Lust mehr auf dich. Warum? Vielleicht bist du zu berechenbar. 1 mal in 2 Monaten für eine Beziehung ist nüscht.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Hexer schrieb:

glaub ich nicht, wie kommst Du darauf?

Nachdem sie gekommen ist hat sie schon oft gesagt, dass es sich nicht mehr gut anfühlt und sich alles zusammen zieht. Sie hat mir deshalb schon öfter gesagt, dass ich dann bitte "schnell machen" soll. Wenn ich weitermachen hab ich dann manchmal das Gefühl sie könnte noch mal kommen aber ist schwierig zu sagen... 

vor 3 Minuten, tomatosoup schrieb:

Auch nicht Kuschelpause und dann Runde 2?

Das geht aber machen wir eigentlich kaum.

vor 2 Minuten, jon29 schrieb:

Es kann aber dann ein Überreiz entstehen.

Wie alt ist denn deine Freundin?

Bei ihr scheint der überreiz meist schon nach dem ersten mal zu kommen. 25 Jahre. Früher kam sie auch öfter aber mittlerweile geht es wohl  nicht mehr. Haben halt "härteren"Sex muss schon bissi klatschen, vielleicht liegt es einfach daran. Aber laut ihrer Aussage mag sie es so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, H54 schrieb:

1 mal in 2 Monaten für eine Beziehung ist nüscht.

Das ist die Anzahl wo es bissi länger dauert und es Positionswechsel gibt ansonsten 3-4 die Woche je nachdem.

vor 5 Minuten, JunkieDoll schrieb:

Hast Du denn mit ihr mal gesprochen? Ihr erklärt, was Du Dir wünscht von eurem Sex? Über ihre Vorlieben gesprochen? 

Für sie ist angeblich alles prima. Sie will eher weniger Sex mittlerweile ansonsten bekommt sie es wie sie es braucht. 

Kommt mir halt vor als würde es nur noch um den Orgasmus gehen und das so schnell wie möglich. Ist ja auch klar, dass der Sexualtrieb durch sowas nicht richtig gestillt wird - jedenfalls ist es mein Empfinden bei mir. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Greyback123 schrieb:

Für sie ist angeblich alles prima. Sie will eher weniger Sex mittlerweile ansonsten bekommt sie es wie sie es braucht. 

Kommt mir halt vor als würde es nur noch um den Orgasmus gehen und das so schnell wie möglich. Ist ja auch klar, dass der Sexualtrieb durch sowas nicht richtig gestillt wird - jedenfalls ist es mein Empfinden bei mir. 

 

Und hast Du ihr das gesagt? Und dass es für Dich eben nicht alles prima ist?

Du schriebst ja, dass es früher anders war. Würdest Du sagen, es hat sich sonst etwas verändert in eurer Beziehung? Könnt ihr offen reden? Habt ihr genug Zeit füreinander? Geht ihr noch liebevoll miteinander um? Etc.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Greyback123 schrieb:

Das ist die Anzahl wo es bissi länger dauert und es Positionswechsel gibt ansonsten 3-4 die Woche je nachdem.

Für sie ist angeblich alles prima. Sie will eher weniger Sex mittlerweile ansonsten bekommt sie es wie sie es braucht. 

Kommt mir halt vor als würde es nur noch um den Orgasmus gehen und das so schnell wie möglich. Ist ja auch klar, dass der Sexualtrieb durch sowas nicht richtig gestillt wird - jedenfalls ist es mein Empfinden bei mir. 

 

Für sie ist alles prima. Sie will mittlerweile eher weniger Sex.

Dehalb ist es ihr schnell unangenehm.

Das ist keine technische Frage. Natürlich können Frauen auch nach dem orgasmus noch Spaß am Sex haben.

Ihr müsst wieder Lust aufeinander bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, JunkieDoll schrieb:

Und hast Du ihr das gesagt? Und dass es für Dich eben nicht alles prima ist?

Nicht direkt hab das hin und wieder mal angesprochen aber wenn es dann wieder zum Sex kommt ist es wieder vergessen. Irgendwie ist das so ein eingefleischtes Muster geworden und wenn ich währenddessen mal sage Positionswechsel oder so ist es immer zu "anstrengend". 

vor 4 Minuten, JunkieDoll schrieb:

Du schriebst ja, dass es früher anders war. Würdest Du sagen, es hat sich sonst etwas verändert in eurer Beziehung? Könnt ihr offen reden? Habt ihr genug Zeit füreinander? Geht ihr noch liebevoll miteinander um?

Ja wenn man zusammen kommt und  vorher nicht oft Sex hatte, ist ja klar, dass die Beine dann bei den ersten malen schlottern nach dem Orgasmus. Nach 2 Jahren Beziehung und Hunderten Orgasmen vielleicht auch klar.

Vielleicht mal ne Sexdiät? 

Würde sogar sagen wir sind zuviel zusammen, hat in den letzten Monaten auch zu Spannungen geführt und wir haben ausgemacht wieder mehr mit Freunden zu machen. Gekuschelt wird für meinen Geschmack auch zuviel muss halt jeden Abend für sie da sein usw... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hält sie wohl nur noch hin. Bist nur noch Masturbationsobjekt.

Wahrscheinlich hat sie sich sogar schon damit abgefunden und ist bereit ein Baby zu bekommen und heiraten zu wollen.


Sprich es an. Hab keine Angst vor den Konsequenzen eines solchen Gesprächs. Tu was dagegen, außer darüber in einem Forum zu sprechen.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Greyback123 schrieb:

Nicht direkt hab das hin und wieder mal angesprochen 

Was heißt das denn? Hast Du es angesprochen oder nicht? Wie hat die reagiert? 

 

vor 9 Minuten, Greyback123 schrieb:

Irgendwie ist das so ein eingefleischtes Muster geworden und wenn ich währenddessen mal sage Positionswechsel oder so ist es immer zu "anstrengend".

Du schreibst, sie mag es sowieso härter. Hast Du mal probiert, sie einfach in Position zu bringen anstatt zu fragen? 

 

vor 10 Minuten, Greyback123 schrieb:

Würde sogar sagen wir sind zuviel zusammen, hat in den letzten Monaten auch zu Spannungen geführt und wir haben ausgemacht wieder mehr mit Freunden zu machen. Gekuschelt wird für meinen Geschmack auch zuviel muss halt jeden Abend für sie da sein usw... 

Bist Du glücklich in der Beziehung? Oder ist das auch nur noch "eingefleischtes Muster"? Verbringt ihr quality time oder nur Zeit zusammen, weil ihr eben zusammen wohnt. 

Klingt auch so, als würdet ihr gar nicht wirklich zusammen passen, wenn sie Dich jeden Abend sehen will, Dir das aber zu viel ist. Verbringt ihr auch mal Zeit ohne einander? Hobbies, Freunde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Auch wenn ich mal langsamer mache bewegt sie mich quasi dazu schneller zu machen - zieht mich an sie ran usw."

"Zu Positionswechsel hat sie wenig Lust"

"Sie hat mir deshalb schon öfter gesagt, dass ich dann bitte "schnell machen" soll."

"Kommt mir halt vor als würde es nur noch um den Orgasmus gehen und das so schnell wie möglich."

"hab das hin und wieder mal angesprochen aber wenn es dann wieder zum Sex kommt ist es wieder vergessen. Irgendwie ist das so ein eingefleischtes Muster geworden und wenn ich währenddessen mal sage Positionswechsel oder so ist es immer zu "anstrengend"."

"Gekuschelt wird für meinen Geschmack auch zuviel muss halt jeden Abend für sie da sein usw..."

 

Da hast du ein ganz schönes Problem. Hört sich so an, als hätte sie das Gefühl, dass sie sich für dich und die Beziehung keine Mühe mehr zu geben braucht. Und auch so, als ob du für sie grundsätzlich zur Verfügung stehst.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das nicht. Hast du jetzt mit ihr einmal in zwei Monaten Sex oder 3-4 mal die Woche?

Ansonsten klingt es ganz klassisch. Ich wette du willst bestimmt sogar mehr Sex als 3-4 mal die Woche. Stimmst? 

Du sagst die Qualität hat seit dem Zusammenziehen abgenommen. Das bedeutet einfach die Anziehung hat nachgelassen. Ihr Verhalten ist einfach zu klassisch und kontrollieren tut sie dich auch noch mit diesen Bockmist. Du nimmst sie wahrscheinlich einfach zu ernst anstatt sie so durch zu nehmen das ihr die Beine zittern. Und ich gehe jetzt mal davon aus das keine gestörte Sexualität hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, tomatosoup schrieb:

"Gekuschelt wird für meinen Geschmack auch zuviel muss halt jeden Abend für sie da sein usw..."

 

Da hast du ein ganz schönes Problem. Hört sich so an, als hätte sie das Gefühl, dass sie sich für dich und die Beziehung keine Mühe mehr zu geben braucht. Und auch so, als ob du für sie grundsätzlich zur Verfügung stehst.

 

Klingt zusätzlich auch so, als hättest du ebenfalls nicht mehr allzuviel Bock auf sie, oder liegt das nur daran, dass man dir in einem Forum geraten hat, auch ohne sie ein geiles Leben haben zu sollen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nochmal zum mitschreiben:

Wir haben einmal alle zwei Monate (gefühlt) Sex wo es länger dauert und auch positionswechsel vorkommen.

Ansonsten haben wir 3-4 mal die Woche Sex (hin und wieder auch weniger) wo es nur 10 Minuten dauert und sie dann kommt.

vor 3 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

Ich wette du willst bestimmt sogar mehr Sex als 3-4 mal die Woche. Stimmst? 

Das war mal so ist aber mittlerweile so, dass ich mit 3 mal gut zurecht komme. 

----

Ansonsten läuft alles ganz normal. Wir treffen Freunde haben Hobbys bzw unseren jeweiligen Sport. Sie ist aber allgemein sehr anhänglich, was mir bissi zuviel wird und quality time haben wir auch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Greyback123 schrieb:

Wir haben einmal alle zwei Monate (gefühlt) Sex wo es länger dauert und auch positionswechsel vorkommen.

Ansonsten haben wir 3-4 mal die Woche Sex (hin und wieder auch weniger) wo es nur 10 Minuten dauert und sie dann kommt.

Das hattest du ja schon geschrieben. Ich hatte es so verstanden, dass nicht die Quantität sondern die Qualität Verbesserungspotenzial hat und auch so, dass du dich beim Sex, der in meinen Augen eine sehr grundlegende Form der Kommunikation in der Beziehung ausmacht, wenig gewertschätzt fühlst, weil auf deine Bedürfnisse nicht eingegangen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie war es am Anfang? Vergleiche mal.

Grds würde ich mich Manu1982 anschließen. Hatte einiger solcher orgasmischen Mädels. Alle bis auf eine konnten mehrmals am Stück, auch wenns Muskelkater des Todes am nächsten Tag war.

Ding is, wie läuft das ganze bei euch ab? Jeden Tag das gleiche? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tendenziell könnte man probieren von Masse in der Woche, denn so hört sich das an, auf Klasse und weniger Sex umzustellen. Ich stimme den Kollegen zu, die meinen, dasschier ein wenig Theater im Spiel ist. Frauen lieben einen Orgasmus, und den kurz danach und manchmal auch mehrere..... Nur liebt sie ihn offensichtlich nicht mehr mit Dir. Es hört sich auchbso an, als ob reden nicht mehr viel bringt. Dann weißt Du doch, was zu tun ist. Und tu es,ehe Du Kinder an der Backe hast. Es wird dadurch nicht besser.

bearbeitet von noisereduction

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok Greyback123,

jetzt habe ich es verstanden. Ich tippe dennoch auf den Verlust von Anziehung. Wenn es das ist dann setz die Werkzeuge des Verführers ein und fahr die Anziehung hoch. Schon probiert? Und erzähl uns wie sie dann reagiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Klingt als wäre bei euch ein bisschen die Monotonie anheim gegangen, es wird zu "gemütlich" zwischen euch. Ein Faktor ist vermutlich echt, dass ihr wieder zu viel Quality Time miteinander verbringt. Es ist halt nichts besonderes mehr und auch keine Zeit mehr in der man sich nochmal einen Check-Up bzw. Statusbericht füreinander gibt, also wirklich face to face zueinander gerichtet darüber sprechen "Was ist dir zuviel, was ist dir zu wenig?" und den Partner dabei als eigenständig und autonom denkendes Wesen zu respektieren, ohne es direkt persönlich zu nehmen.

Da hilft nur - reden, seine Bedürfnisse äußern und dem Partner die Chance geben auf diese einzugehen. Geht dieser den Bedürfnissen nicht nach weil er sich in seiner Comfortzone gefestigt hat, dann bringt auch alles reden nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.