Zwingt sie mich schlusszumachen?

43 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Finde es interessant, wie sich hier alle an dem Koffer und dem Trinkgeld aufziehen. Ich meine, wir reden hier nicht von nem dritten oder vierten Date bei dem sie gemerkt hat "oh, der benimmt sich ja kacke" und sich dann lieber zurück zieht.

Die beiden sind seit 2 Jahren zusammen.

Wenn da so eine Kinderkacke dazu führt, dass die ganze Beziehung in Frage gestellt wird liegt da mit Sicherheit ganz was anderes im Argen. Der TE ist innerlich ohnehin schon dabei sich von der LTR zu lösen und sucht hier -genauso wie sie- in den Krümeln um sich das irgendwie zurecht zu reden und die Verantwortung wegzuschieben.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, a.supertramp schrieb:

Wenn da so eine Kinderkacke dazu führt, dass die ganze Beziehung in Frage gestellt wird liegt da mit Sicherheit ganz was anderes im Argen. Der TE ist innerlich ohnehin schon dabei sich von der LTR zu lösen und sucht hier -genauso wie sie- in den Krümeln um sich das irgendwie zurecht zu reden und die Verantwortung wegzuschieben.

Nicht ganz. Er hat zwar keine Lust mehr so richtig auf die Beziehung aber Sie ist schon dabei sich zu lösen bzw weiter in dem Prozess sonst wäre Sie nicht so abfällig. Ich war auch mal in so einer ähnlichen Situation und damals der Meinung es nochmal mit ihr zu probieren, zwei Wochen später war Sie weg und das war hart, damals!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese hier nur, dass du ihr auf den Sack gehst und umgekehrt.

Mal klar über eure Beziehung/Probleme reden, offen, ehrlich und ohne Vorbehalte. Also ein klärendes Gespräch, nicht so ein Geweine á la "aber du hast das gemacht/gesagt, deswegen habe ich..."

Falls du oder sie da keinen Bock drauf hat, mach direkt Schluss.

Ganz einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passiv-agressive Entwertung, Klassiker. Wurd hier aber schon alles gesagt, mach Schluss.

Aus deinen anderen Threads geht schon deutlich hervor, dass ihr 0 zusammenpasst, was Werte und Weltsicht angeht. Ein Wunder, dass ihr überhaupt zusammen gekommen seid. Gefickt wurde auch nicht ordentlich.

Du scheinst irgendwie nicht der angenehmste Zeitgenosse zu sein. Ziemlich knauserig, needy, Kleidungsstil ist wohl auch nicht dein Ding.

Ich würd sagen es ist Zeit sich um dich zu kümmern, Stichwort Selbstoptimierung. 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr passt nicht zusammen. Sie ist Studentin, du bist Arbeiter (sofern ich das jetzt richtig in Erinnerung habe, hast du nicht studiert). Das sind zwei unterschiedliche Welten, fast "Klassen", wenn man so möchte. Und ja ich schließe mich der Meinung hier an, dass es ein Wunder ist, dass ihr überhaupt zusammengekommen seid. Alleine aufgrund eures Bildungsgrads und eurer Ausbildung lebt ihr in völlig unterschiedlichen Welten. Der Unterschied wird freilich immer schlagender, umso weiter sie sich ihrem Universitätsabschluss annähert. 

Mach Schluss, bevor sie es tut und date in deinem Segment. Dann lebst du automatisch entspannter. 
 

  • OH NEIN 1
  • IM ERNST? 3
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, H54 schrieb:

Nicht ganz. Er hat zwar keine Lust mehr so richtig auf die Beziehung aber Sie ist schon dabei sich zu lösen bzw weiter in dem Prozess sonst wäre Sie nicht so abfällig. Ich war auch mal in so einer ähnlichen Situation und damals der Meinung es nochmal mit ihr zu probieren, zwei Wochen später war Sie weg und das war hart, damals!

voll. solche anzeichen sollte man nicht missachten. 

einmal habe ich sogar eine beziehung zeitweise "gerettet" als ich ihre unzufriedenheit wahrgenommen habe und mich erst wortlos und dann auf nachfrage mit "ich weiß derzeit nicht was ich will und brauche erstmal zeit für mich" distanziert habe. danach hat sie tierisch investiert, zudem stand noch ein anderes mädel auf mich. 3 monate lang gab es dann viel sex.

aber gepasst hat es natürlich trotzdem nicht, sie hatte andere ziele im leben.

aber man unterschätze nie den neid und die kränkung einer frau, wenn man sich als erstes distanziert und scheinbar zurecht kommt.

seitdem fühle ich mich für die launen meiner partnerinnen auch null verantwortlich, sehe das viel ökonomischer. wenn sie dauernd schlechte laune schiebt während sie mit mir zusammen ist, dann denke ich mir, dass ich davon ja auch nur stress habe und plane dann meine freizeit halt kommentarlos alleine. wozu rücksicht nehmen, selbst wenn ich schlecht drauf bin, lasse ich die laune nie an meine mitmenschen aus. von daher hab ich da nicht mal mehr ein schlechtes gewissen. es bringt auf jeden fall mehr als jede sinnlose diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, MCMLXXXIX schrieb:

Sie ist Studentin, du bist Arbeiter (sofern ich das jetzt richtig in Erinnerung habe, hast du nicht studiert). Das sind zwei unterschiedliche Welten, f

Das war mal.... Schau/höre dir die heutigen Abi Absolventen bzw. die Studierenden doch mal an. Das ist gruselig. 

  • LIKE 2
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Würde das jetzt nicht allzu sehr in die Waagschale legen wie was weshalb gesagt worden ist. Das geht völlig am Kern vorbei.

Ja, sie scheint stinkig wegen irgendwas zu sein, aber scheinbar ist es dem TE auch nicht ganz so wichtig nach der Ursache zu fragen, das Gespräch zu beginnen oder auch mal eine Grenze zu setzen, indem er klar stellt, welchen Umgangston er für sich selbst angemessen empfindet.

Ich seh es ebenso - ihr scheint völlig unterschiedliche Lebenskonzepte anzustreben. In puncto zusammen wohnen - bist du dir sicher, dass das überhaupt auf der Agenda stehen würde, wenn sie dann im Ausland studiert? Allzu lang kann das ja nicht mehr hin sein. Auslandssemester, Master auch im Ausland, will in die große Welt. Du suchst was bodenständiges, sesshaftes. Willst du dann jahrelang in der gemeinsamen Wohnung ein Witwenleben führen? Wird es dann, mit den Problemen, die ihr jetzt schon habt und ungelöst sind, einfach nahtlos wieder weitergehen können wie bisher? Ich tippe auf nein.

Natürlich sind das Wünsche und Träume und kann sich in der Realität dann doch ganz anders ausdrücken.

Dass sie damit immer mit ignorieren reagiert, wenn sie nicht ihren Willen durchsetzen kann oder wenn man ihre Gedanken nicht sofort lesen kann, ist natürlich kindisch bzw. sehr selbstbezogen, aber äußert sich halt im Kern - ihr wollt völlig unterschiedliche Dinge im Leben. Du scheinst deine Arbeit für dich persönlich sehr wichtig zu empfinden, investierst viel Zeit und Mühe hinein, möchtest auch standortgebunden sein wie es scheint, am Ball bleiben. Das wird durch die Sesshaftigkeit natürlich begünstigt. Auch bist du kein Mensch, der impulsiv handelt. Der sich lieber erst Bedenkzeit einräumt um Möglichkeiten abzuwägen. Sie ist da scheinbar sehr viel impulsiver, von Gefühlen gesteuert, sehr auf das außen bedacht. Ich mein, Bali/Thailand - sehr schöne Orte, aber auch Statusreiseziele, vorallem im Alter von jungen Frauen Anfang 20 (Instagramable). Das ist keineswegs verwerflich (Greta weint) oder schlechter oder besser, aber ist auf Dauer nur sehr schwer aufrecht zu erhalten. Das kann klappen, wenn man sich beiderseitig die Freiräume gibt und auch sagt "Du, ich flieg nach Spanien und du nach Bali." man muss ja nicht alles zusammen machen und bei jeder Idee mitmachen nur der Partnerschaft willens. Aber ist man da komplett inkompatibel, dann scheitert man immer an den Erwartungen zueinander.

So, rein aus dem Fenster gelehnt, klingt es alles so als wäre sie super unzufrieden, sowie auch du. Vielleicht fühlt sie sich ja von dir eingeschränkt? Ihr scheint ja auch sehr aneinander vorbei zu reden. Und, so schätze ich das mal ein, du gehst da wohl den Weg des geringsten Widerstandes. Ist zwar effizient, man erspart sich seine eigene Seelenmühe, kostet dich dann aber irgendwann auch deine Lebenszeit. Denn, das musst du dich ja selbst fragen - welche Werte möchtest du für dich in deinem Leben umsetzen? Es gibt da draußen so viele Frauen, mit denen du super kommunizieren kannst, die genauso sesshaft sein wollen und 1 Woche Spanien, um kurz abzuschalten, genauso toll finden würden. Und für sie gibt es da draußen auch Männer, die genauso draufgängerisch nach Bali fliegen und die Welt bereisen wollen. Weswegen seid ihr also zusammen? Was verbindet euch? Weswegen sagt ihr "Ja" zum anderen? Denn jetzt sagt ihr beide "Nein" zueinander - and that's how the cookie crumbles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.2.2020 um 13:55 , MCMLXXXIX schrieb:

Ihr passt nicht zusammen. Sie ist Studentin, du bist Arbeiter (sofern ich das jetzt richtig in Erinnerung habe, hast du nicht studiert). Das sind zwei unterschiedliche Welten, fast "Klassen", wenn man so möchte. Und ja ich schließe mich der Meinung hier an, dass es ein Wunder ist, dass ihr überhaupt zusammengekommen seid. Alleine aufgrund eures Bildungsgrads und eurer Ausbildung lebt ihr in völlig unterschiedlichen Welten. Der Unterschied wird freilich immer schlagender, umso weiter sie sich ihrem Universitätsabschluss annähert. 

Mach Schluss, bevor sie es tut und date in deinem Segment. Dann lebst du automatisch entspannter. 
 

Malte, 2. Semester Architektur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.2.2020 um 13:55 , MCMLXXXIX schrieb:

Ihr passt nicht zusammen. Sie ist Studentin, du bist Arbeiter (sofern ich das jetzt richtig in Erinnerung habe, hast du nicht studiert). Das sind zwei unterschiedliche Welten, fast "Klassen", wenn man so möchte. Und ja ich schließe mich der Meinung hier an, dass es ein Wunder ist, dass ihr überhaupt zusammengekommen seid. Alleine aufgrund eures Bildungsgrads und eurer Ausbildung lebt ihr in völlig unterschiedlichen Welten. Der Unterschied wird freilich immer schlagender, umso weiter sie sich ihrem Universitätsabschluss annähert. 

Mach Schluss, bevor sie es tut und date in deinem Segment. Dann lebst du automatisch entspannter. 
 

meine schwester ist elite managerin und ihr mann gelernter klempner. er hat nach der ausbildung auf mallorca als barkeeper gearbeitet und hat es jahrelang krachen lassen. er spricht fließend spanisch und englisch. der mann hat gelebt und meine schwester hat immer alles für ihre karriere gemacht. die beiden unterhalten sich absolut auf augenhöhe und das ist das einzige paar was ich kenne, wo ich richtig neidisch drauf werde. hingegen die akademiker die sie vorher ausprobiert hat, waren alles pfeifen, denen meine schwester mit dreckigen schuhe auf der nase rumgetanzt ist und letztlich abgeschossen hat

dass sind maßstäbe von gestern die du hast. menschen streben nicht mehr nur nach materieller absicherung oder definieren sich über ihre arbeit. eine coole freizeit, reisen, ein attraktives soziales netz und vorallendingen passende werte- und lebensvorstellungen verbinden mittlerweile mehr als ein akademischer grad oder eine "soziale schicht". willkommen im pluralismus. 😉

bearbeitet von Volltrottel86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Volltrottel @Volltrottel86

BOARD RULES / NUTZUNGSBEDINGUNGEN

- Beachte die deutsche Sprache und formuliere ordentliche Sätze mit korrekter Groß- und Kleinschreibung sowie Satzzeichen. Nimm Dir die Zeit - respektiere die anderen!

 

Wenn du nicht jeden Thread füllen würdest seit ein paar Tagen, könnte man drüber wegsehen, aber bei der Flut an Wörtern geht das echt nicht mehr. Danke für zukünftige Rücksichtnahme.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell: Nicht bei jeder Laune (d)einer Partnerin bist du die Ursache. Sie kann sonstwas erlebt haben, sich dem selbst noch nicht einmal bewusst sein und deswegen so eine Laune haben.

Wenn es dir gegenüber allerdings öfters oder immer so abläuft, scheinst du zu viel zu tun, um ihr zu gefallen. M.E. bist du nicht durch mit der Beziehung. Sonst würdest du dir keine Gedanken machen, ob sie auf dein "Gute Nacht" antwortet oder nicht. Willst du mit ihr Schluss machen, um ihr zuvorzukommen und dein Ego zu erhalten? Oder möchtest du wirklich nicht mehr mit ihr zusammen sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds geil, wie präzise manche Leute hier tatsächlich felsenfest der Überzeugung sind, aufgrund der minim gegebenen Informationen, ein ganzes Persönlichkeitsprofil dem TE unterjubeln zu können. Von „Geizkragen“ bishin zur „scheiss langweiligen Kommunikation“ und den dazu dedizierten (un)Attraktivitätsmerkmalen... 

Das Forum wird immer besser. Erinnert mich an einen Film, wo psychisch Vorbelastete in einer Psychiatrie andere Patienten Untersuchungen und diagnostizieren. 😂
 

@TE:

Kante zeigen. Zu Betablocker einlesen. Dich nicht von ihrem Drama fertig machen lassen, ggfs. mal auf Abstand gehen oder direkt Schluss machen. Wichtig ist, dass du einen Entschluss fassen musst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 5 Minuten, pMaximus schrieb:

Erinnert mich an einen Film, wo psychisch Vorbelastete in einer Psychiatrie andere Patienten Untersuchungen und diagnostizieren. 😂

lwZFDlo.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.2.2020 um 13:55 , MCMLXXXIX schrieb:

Ihr passt nicht zusammen. Sie ist Studentin, du bist Arbeiter (sofern ich das jetzt richtig in Erinnerung habe, hast du nicht studiert). Das sind zwei unterschiedliche Welten, fast "Klassen", wenn man so möchte. Und ja ich schließe mich der Meinung hier an, dass es ein Wunder ist, dass ihr überhaupt zusammengekommen seid. Alleine aufgrund eures Bildungsgrads und eurer Ausbildung lebt ihr in völlig unterschiedlichen Welten. Der Unterschied wird freilich immer schlagender, umso weiter sie sich ihrem Universitätsabschluss annähert. 

 

Glaube nicht, dass es bei der Inkompatibilität um unterschiedliche Bildungswelten geht. TE schreibt ja durchaus auf einem soliden Level und seine Freundin ist eine passiv-aggressive Göre, wie @Enatiosis schon sagte, anstatt dass sich ihre "höhere Bildung" irgendwie in guten Manieren zeigen würde. Ok, man sollte echt nicht denken, dass jede Studentin wirklich viel in der Birne hat, aber das ist ein anderes Thema. Hinzu kommt der schon seit langem miese und kaum vorhandene Sex (siehe andere Threads des TE). Die beiden arbeiten aneinander irgendie ihre schlechtesten Eigenschaften ab und die Liebe, sofern die jemals da war, ist auch weg. Das ist nur noch ein Gemetzel zwischen denen. Er checkt nicht, wie er sich als positiver, verführender Mann ihr gegenüber im Alltag verhalten sollte und sie haut ihm ihre Abneigung und ihre Launen ungefiltert um die Ohren, ist aber zu feige, Konsequenzen zu ziehen. Traurige Story wieder mal. Und TE meldet sich nicht mehr, weil ihm die Antworten hier wohl nicht sonderlich gefallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Buenavista000 schrieb:

Hey Volltrottel @Volltrottel86

BOARD RULES / NUTZUNGSBEDINGUNGEN

- Beachte die deutsche Sprache und formuliere ordentliche Sätze mit korrekter Groß- und Kleinschreibung sowie Satzzeichen. Nimm Dir die Zeit - respektiere die anderen!

 

Wenn du nicht jeden Thread füllen würdest seit ein paar Tagen, könnte man drüber wegsehen, aber bei der Flut an Wörtern geht das echt nicht mehr. Danke für zukünftige Rücksichtnahme.

 

Wie Sie wünschen, Sheriff

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Buenavista000 schrieb:

Glaube nicht, dass es bei der Inkompatibilität um unterschiedliche Bildungswelten geht. TE schreibt ja durchaus auf einem soliden Level und seine Freundin ist eine passiv-aggressive Göre, wie @Enatiosis schon sagte, anstatt dass sich ihre "höhere Bildung" irgendwie in guten Manieren zeigen würde. Ok, man sollte echt nicht denken, dass jede Studentin wirklich viel in der Birne hat, aber das ist ein anderes Thema. Hinzu kommt der schon seit langem miese und kaum vorhandene Sex (siehe andere Threads des TE). Die beiden arbeiten aneinander irgendie ihre schlechtesten Eigenschaften ab und die Liebe, sofern die jemals da war, ist auch weg. Das ist nur noch ein Gemetzel zwischen denen. Er checkt nicht, wie er sich als positiver, verführender Mann ihr gegenüber im Alltag verhalten sollte und sie haut ihm ihre Abneigung und ihre Launen ungefiltert um die Ohren, ist aber zu feige, Konsequenzen zu ziehen. Traurige Story wieder mal. Und TE meldet sich nicht mehr, weil ihm die Antworten hier wohl nicht sonderlich gefallen. 

Ich finde deine Beschreibung doch sehr herablassend. Sie ist eine feige Göre? Er ist ein Pantoffelheld, der es nicht checkt, sie gehen lassen zu müssen? Oder besser gesagt Jemand, der sie zwingt unglücklich zu sein? Dann weißt du echt wenig über Kommunikation. Das sind die normalen Unfälle des Lebens. Ich will mal Jemanden kennenlernen, der keine Narben vom Leben hat.

Das komplette Leben ist nicht ständig Verführung. Eine schlechte Phase kann jedem passieren. Ich sehe in der Geschichte vielmehr zwei Täter und zwei Opfer, beide machen sich voneinander ziemlich abhängig. Warum macht man das? Weil man bedürftig ist, weil man die Beziehung noch braucht. Und manchmal ist man einfach bedürftig, weil man es noch nicht besser weiß. Seine Freundin wird nicht in die Hände klatschen und "na endlich hast du es begriffen" sagen, wenn er Schluss macht. Der Normalfall im Leben ist Veränderung. Ständig verändert sich die Umwelt, der Mensch passt sich an. Beziehungskontinuität ist ein erheblicher psychischer Kraftakt und ein psychologischer Sonderfall. Etwas aufrecht zu erhalten, was sich für beide Scheiße anfühlt, kostet somit unheimlich gedankliche Energie. Das alleine ist schon eine Erklärung dafür, dass hier niemand jemanden zwingen will Schluss zu machen. Im Prinzip wollen Beide nur noch ihre Macht demonstrieren.

Ich habe mich nämlich auch schon mal gefragt, ob sich meine Freundin deswegen so für mich schmerzhaft verhält, weil sie mich zwingen will, Schluss zu machen. Dieser Gedanke kann einen echt in den Wahnsinn treiben. Das ist eine gedankliche Selbstentwertung. Ich denke, da ist dein Spruch, dass er nix checkt, echt verdammt drüber.

Mit anonymen Menschen aus dem Internet, die sich mir gegenüber empathielos äußern, würde ich mich auch nicht weiter unterhalten wollen. Normal.

Bleibt man freiwillig in einer Beziehung, vermittelt selbst die unglücklichste Person ein grundsätzliches Beziehungsangebot an den anderen. Es ist nur so: Einer alleine kann keine Beziehung retten.

Das was ihm passiert ist, ist doch schon jedem passiert. Die meisten Beziehungen scheitern so und manchmal ist es hart die Erkenntnis zuzulassen, dass man da nix mehr machen kann. Alle apokalyptischen Reiter haben sich schon ausgetobt, jetzt kann man nur noch rennen und das Ganze anständig beenden. Ja auch das, ein anständiger Abschied, kann helfen mit der Sache schnell seinen Frieden zu machen.

bearbeitet von Volltrottel86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Volltrottel86 schrieb:

Ich sehe in der Geschichte vielmehr zwei Täter und zwei Opfer, beide machen sich voneinander ziemlich abhängig. Warum macht man das? Weil man bedürftig ist, weil man die Beziehung noch braucht. Und manchmal ist man einfach bedürftig, weil man es noch nicht besser weiß. Seine Freundin wird nicht in die Hände klatschen und "na endlich hast du es begriffen" sagen, wenn er Schluss macht.

...

Das alleine ist schon eine Erklärung dafür, dass hier niemand jemanden zwingen will Schluss zu machen. Im Prinzip wollen Beide nur noch ihre Macht demonstrieren.

 

 

Bin absolut gleicher Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.