Sie ist plötzlich anders/Evtl. baldige Fernbeziehung

42 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 27
2. Sie, 24
3. LTR
4. 4 Monate
5. 2 Monate
6. 1-2 mal/Woche
7. Nein
8. Veränderung ihrerseits/Eventueller Umzug bei ihr
9.

Hi Leute,

In meiner Beziehung hakt es zurzeit etwas, kommt mir zumindest so vor. Kleine Vorgeschichte, die vielleicht Dinge aufdeckt, die mir nicht auffallen:

A.) Bin mit meiner Freundin seit 4 Monaten zusammen. Wir waren bereits 2x in Urlaub (1 Wochenende + 5 Tage Ski), sonst so 2-3 mal die Woche was unternommen. War ne super Zeit, keine Probleme. Zwischenzeitlich ist sie in eine andere Wohnung in der gleichen Stadt gezogen, da sie es mit ihrer Mitbewohnerin nichtmehr aushielt. Habe ihr dabei wirklich viel geholfen, Sachen rumfahren, Möbel holen, montieren, aufbauen, diesdas. Da ich an einen Sprinter komme und ein Auto habe (Sie nur nen Roller) habe ich das gerne für sie gemacht. Und damit fängt es an: Nachdem der Umzug + Möbel einigermaßen erledigt war, sagte sie, als ich bei ihr war vom einen auf den anderen Moment, dass sie mal allein sein will. Sie will nach dem ganzen Stress mal etwas ruhe, will etwas auf Distanz gehen(War zu dieser Zeit vielleicht wirklich etwas viel). Eine Woche später sagte sie mir, dass sie so ist, wenn sie stärkere Gefühle entwickelt. Seitdem ist sie irgendwie anders, logischerweise etwas distanzierter und etwas "verschlossen". Das war alles im Zeitraum vor 6 Wochen bis vor 3 Wochen.

Problem: Ich kam mir vor, wie der letzte Vollidiot. Umzug rum, hast geholfen, dann lass mir mal etwas Ruhe jetzt. Kam mir schon etwas ausgenutzt vor, war vielleicht nicht so gemeint, keine Ahnung. Wie seht ihr sowas?

B.) Jetzt war ich gestern bei ihr und sie sagte mir, dass sie in nem halben Jahr in eine andere Stadt ziehen will, weil ihr momentaner Lebensort zu langweilig wäre. Andere Stadt ist 300km Fahrweg entfernt von mir ( Momentan sinds 25 zu ihr). Hat mich natürlich voll getroffen... Sie meint noch so, ist ja nicht schlimm, sie kennt viele, die Fernbeziehungen haben, und ich soll ihr diese Freiheit geben.

Spricht nichts dagegen, dass jeder seine Freiheiten braucht, aber sowas?

Ich weiß nicht, wie ich darauf reagieren soll, vor allem weil der Grund dafür wirklich nur ist, dass es ihr in der momentanen Stadt langweilig ist. Als sie vorhin auch noch angerufen hat, ob ich ihr bei ner Jobbewerbung dort helfen könnte, bin ich eventuell etwas zu laut geworden, konnte aber auf sowas in dem Moment nicht anders reagieren.

Ich weiß einfach nicht, wie ich das deuten soll. Vielleicht übertreibe ich jetzt etwas, aber ich finde sowas schon etwas "respektlos" sich einfach so dann aus dem Staub zu machen. Sie ist auch nicht kompromissbereit (nähergelegene Stadt o.ä.).

Wie würdet ihr auf sowas reagieren? Wäre fürn paar Anregungen und andere Sichtweisen dankbar!

Grüße, Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Patrick, 

mal aus Interesse: Was macht deine Perle eigentlich so? Beruf? Studium? und was ist mit ihrer Familie?

Will meinen: Hat sie keine Wurzeln, dass sie mal einfach so die Stadt wechseln kann? Ich ahne hier schon einige Red Flags.

Auch der geplante Umzug kurz nach dem Umzug sagt Einiges aus. Und wer weiß was die Ex-Mitbewohnerin zu erzählen hätte...

 

vor 2 Stunden, Pat_09 schrieb:

Ich kam mir vor, wie der letzte Vollidiot. Umzug rum, hast geholfen, dann lass mir mal etwas Ruhe jetzt. Kam mir schon etwas ausgenutzt vor, war vielleicht nicht so gemeint, keine Ahnung.

Also meiner Erfahrung nach kannst du das jetzt mit ihr diskutieren, mit deinen Kumpels bereden und dich beim kacken totgrübeln um hier einen tieferen Sinn oder Rechtfertigungen zu finden... oft treffen bei sowas aber die einfachsten Erklärungen am ehesten zu.

Will heißen: Ja. Du hast deinen Zweck erfüllt. Nun bist du weniger nützlich, weniger wertvoll für sie und daher gibt's weniger Invest. 'No more Mr. Nice Guy' lesen passt da sehr gut, damit du nicht in den Irrglauben gerätst, dir stünde jetzt Dank/Aufmerksamkeit zu. So ticken Frauen leider nicht.

Du musst hier stattdessen unbedingt den Invest raus nehmen, dein Glück von ihr unabhängig machen und dieses Mädel am besten auf Distanz halten. Hab zur Not deinen Spaß, aber erwarte nichts und rühr so oder so überhaupt KEINEN FINGER mehr für sie.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

deine kränkungsgefühle und dein gefühl enttäuscht von ihr zu sein, halte ich auch für nachvollziehbar. 

ich würde an ihrer beziehungsfähigkeit zweifeln. warum braucht sie ständig umzüge? geh emotional auf abstand. sie zeigt dir im grunde, dass sie ein unzuverlässiger mensch ist. und dass sie übertriebene erwartungen an dich hat. sie fragt dich ja noch nicht mal wie du fühlst oder über fernbeziehung denkst. sie sagt dir, nimm es hin oder verpiss dich. und das nach 4 monaten...

es tut weh, weil du ihr scheinbar doch nicht so wichtig bist wie du dachtest. ihr seid 4 monate zusammen, entweder man bekennt sich JETZT zur beziehung oder einer flüchtet. und sie flüchtet vor einer ernsthaften beziehung mit dir, checkt es aber nicht, dass sie unbewusst alles dafür tut, dass sich zwischen euch nichts tieferes entwickeln kann. natürlich hat ihr wunsch nach einem umzug in einer andere stadt auch etwas mit eurer beziehung zu tun, sie will die beziehung zu dir ändern ohne die tatsächliche verantwortung dafür übernehmen zu wollen. das ist klares vermeidungsverhalten und höchst gestört.  du hast nix falsch gemacht und das weiß sie und sucht jetzt trotzdem einen weg aus der nummer mit dir rauszukommen.

 

was willst du machen, das ist genauso, wie wenn dir jemand ein date absagt weil sie krank ist. da gibts keinen kompromiss außer man nimmt es hin.

wie man sich verhalten soll? genauso wie sie: zieh dich aus der beziehung raus, weil du in ihren gedanken keine große rolle spielst. verringere deine gedanken an sie, kümmere dich um dich. alles andere wird nur dazu beitragen, dass es dir am ende noch mehr wehtut. im schlimmsten fall schleppst du ihre möbel in den 5. stock einer fremden stadt und bekommst 3 tage nach ihrem umzug lediglich eine es-ist-schluss-sms. willst du das? sie deswegen kritisieren? vor eine entscheidung stellen? nützt nix. schweigen und dabei zugucken wie sie sich selber unglücklich macht. wenn du ihr doch deine enttäuschung zeigen willst, dann fang an sie ab heute nicht mehr ernst zu nehmen. vögel sie wenn sie es zulässt, hör dir aber nicht mehr ihre sorgen an. komm und geh wann du willst. soll sie sich doch aufregen über deine unaufmerksamkeit. ab jetzt nur noch zeit mit ihr verbringen, wenn du einen sinnvollen nutzen für dich dabei rausziehen kannst. du setzt die beziehung also wieder ganz an den anfang, sie ist eine option von vielen. wenn sie mit dir ihren umzug planen will, gehst du. stehst auf und gehst, lächelnd oder du guckst sie an als hätte sie den verstand verloren. das sollte dir noch nicht mal eine diskussion wert sein. 

hier realität (!): selbst das abgelegenste kuhdorf empfindet man nicht als langweilig, wenn man zufrieden mit seinem sozialen netz ist. warum bleiben sonst menschen in fremde länder oder in städte weit weg von der eigenen familie (die meistens wichtigste soziale ressource)? der liebe wegen. 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Stunden, Pat_09 schrieb:

 

Problem: Ich kam mir vor, wie der letzte Vollidiot. Umzug rum, hast geholfen, dann lass mir mal etwas Ruhe jetzt. Kam mir schon etwas ausgenutzt vor, war vielleicht nicht so gemeint, keine Ahnung. Wie seht ihr sowas?

 

so einfach ist das nicht. wenn sie dich ausnutzen würde, dann impliziert das einen bewussten vorsatz. das ist aber nicht so. sie funktioniert halt so, so bitter es ist: wenn sie etwas braucht (hilfe, sex etc) dann verlangt sie nähe. wenn sie gerade nix braucht, dann hat sie kein nähebedürfnis und hält dich unbewusst auf abstand. sie kann schlecht lieben und wenn sie jmd braucht, dann investiert sie auch recht wenig in die andere person, richtig? es geht nur um nützlichkeit, du bist eines von vielen ersetzbaren objekten in ihrem leben. wenn sie sex will, bist du der attraktivste mann der welt. wenn sie ruhe will, bist du die größte plage wenn du dein eigenes bedürfnis äußerst. beides ihrer wahrnehmung deiner person wird dir ja nicht gerecht, weder idealisierung (auch wenn sich das geil anfühlt) noch die entwertung.

merkste? dahinter steckt eine labile und gestörte wahrnehmung. sie ist noch nicht reif für was ernstes.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Suane schrieb:

Hey Patrick, 

mal aus Interesse: Was macht deine Perle eigentlich so? Beruf? Studium? und was ist mit ihrer Familie?

Will meinen: Hat sie keine Wurzeln, dass sie mal einfach so die Stadt wechseln kann? Ich ahne hier schon einige Red Flags.

Auch der geplante Umzug kurz nach dem Umzug sagt Einiges aus. Und wer weiß was die Ex-Mitbewohnerin zu erzählen hätte...

 

Also meiner Erfahrung nach kannst du das jetzt mit ihr diskutieren, mit deinen Kumpels bereden und dich beim kacken totgrübeln um hier einen tieferen Sinn oder Rechtfertigungen zu finden... oft treffen bei sowas aber die einfachsten Erklärungen am ehesten zu.

Will heißen: Ja. Du hast deinen Zweck erfüllt. Nun bist du weniger nützlich, weniger wertvoll für sie und daher gibt's weniger Invest. 'No more Mr. Nice Guy' lesen passt da sehr gut, damit du nicht in den Irrglauben gerätst, dir stünde jetzt Dank/Aufmerksamkeit zu. So ticken Frauen leider nicht.

Du musst hier stattdessen unbedingt den Invest raus nehmen, dein Glück von ihr unabhängig machen und dieses Mädel am besten auf Distanz halten. Hab zur Not deinen Spaß, aber erwarte nichts und rühr so oder so überhaupt KEINEN FINGER mehr für sie.

Sie ist Krankenschwester, ist vor 3 Jahren aus Griechenland gekommen. Macht jetzt nebenbei ihrem Master. Und ja, viel, woran sie sich in der aktuellen Stadt halten kann, hat sie nicht. Familie ist ja in GR... Dadurch wirds ihr so einfach fallen, mal einfach so weg zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Stunden, Pat_09 schrieb:

Sie ist Krankenschwester, ist vor 3 Jahren aus Griechenland gekommen. Macht jetzt nebenbei ihrem Master. Und ja, viel, woran sie sich in der aktuellen Stadt halten kann, hat sie nicht. Familie ist ja in GR... Dadurch wirds ihr so einfach fallen, mal einfach so weg zu gehen.

mich würde mal interessieren warum du das gefühl hast von ihr ausgenutzt worden zu sein? hat sie sich schon von anfang an in der beziehung hilfebedürftig gezeigt? warst du immer zur stelle wenn sie hilfe brauchte? hat sie dir mal einen gefallen getan (sex zählt nicht, das ist kein gefallen 😉)?

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, Volltrottel86 schrieb:

mich würde mal interessieren warum du das gefühl hast von ihr ausgenutzt worden zu sein? hat sie sich schon von anfang an in der beziehung hilfebedürftig gezeigt? warst du immer zur stelle wenn sie hilfe brauchte? hat sie dir mal einen gefallen getan (sex zählt nicht, das ist kein gefallen 😉)?

Also das beim Umzug war mein Vorschlag, ihr zu helfen, und das gemeinsam zu machen. Warum fühlte ich mich ausgenutzt dabei? Weil sie ab dem Zeitpunkt, an dem das alles abgeschlossen war gesagt hat, sie braucht mehr Raum für sich. Vielleicht sehe ich das auch falsch, deswegen ists ja gut, mal andere Sichtweisen zu haben 😉

Hilfebedürftig ist vielleicht etwas übertrieben. Sie braucht desöfteren Hilfe bei schriftlichen Dingen, da sie sich da nicht so sicher fühlt. Ist jetzt aber nichts gravierendes.

Hab auch das ein oder andere mal nicht geholfen, da keine Zeit etc.

Es gab jetzt nicht viele Situationen, bei denen sie mir nen gefallen hätte machen können, da ich mich meistens selbst um mein Zeug kümmere. Was man vielleicht erwähnen könnte wäre, dass sie oft nicht wirklich kompromissbereit ist. Beispiel: Ich lebe in nem kleinen Dorf, sie in ner Stadt. Zu 85% fahre ich immer zu ihr, ok, sie hat halt kein Auto, nur nen Roller. Aber als ich sie darauf angesprochen habe, dass sie mit der Bahn fahren kann (30min fahrt, Auto 20)...da hätt ich auch mit ner Wand reden können. Mir kommts halt dadurch auch von anfang an sehr unausgeglichen vor. Wobei das nüchtern betrachtet nicht so extrem schlimm ist, da man bei mir im Dorf logischerweise nicht so viel Unternehmen kann wie in der Stadt, dazu dann noch, dass sie nur nen Roller hat (50er).

Trotzdem fühlt sichs halt nach ner Zeit komisch an, wenns so ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde dein Verhalten und Denkweisen vollkommen verständlich und nachvollziehbar. 

Hört mein Gegenpart auf zu investieren, tu ich das auch. In einer längeren Beziehung gibt es immer mal Schwankungen, da sollte man sich erst mit der Zeit Gedanken machen. Aber für 4 Monate wäre mir das 1.) zu unausgeglichen und 2.) zu frech ihrerseits.

Für mich ist es recht deutlich, dass ihr keine wirkliche Beziehung habt. Ihr bezieht euch nicht aufeinander. Sie ist eher so die Nutznießerin, während du in Gedanken "fester" mit ihr zusammen bist. Daher lautet hier der Tipp, der hier schon gegeben wurde: Nix mehr für sie machen, sie investieren lassen. Und zwar ordentlich. Und generell das Ganze mehr als ne F+ sehen, denn mehr ist das in meinen Augen nicht. 

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Suane schrieb:

Also meiner Erfahrung nach kannst du das jetzt mit ihr diskutieren, mit deinen Kumpels bereden und dich beim kacken totgrübeln um hier einen tieferen Sinn oder Rechtfertigungen zu finden... oft treffen bei sowas aber die einfachsten Erklärungen am ehesten zu.

Will heißen: Ja. Du hast deinen Zweck erfüllt. Nun bist du weniger nützlich, weniger wertvoll für sie und daher gibt's weniger Invest. 'No more Mr. Nice Guy' lesen passt da sehr gut, damit du nicht in den Irrglauben gerätst, dir stünde jetzt Dank/Aufmerksamkeit zu. So ticken Frauen leider nicht.

Du musst hier stattdessen unbedingt den Invest raus nehmen, dein Glück von ihr unabhängig machen und dieses Mädel am besten auf Distanz halten. Hab zur Not deinen Spaß, aber erwarte nichts und rühr so oder so überhaupt KEINEN FINGER mehr für sie.

Eine genauso einfache Erklärung ist, dass sie einfach mal etwas ruhe brauchte. Jeder der schonmal umgezogen ist, weiß dass man danach einfach nur ins (hoffentlich schon aufgebaute) Bett fallen will und runterkommen.

 

Wir wissen nicht welche Möglichkeit die richtige ist, deswegen sollte man sich nichts einreden.

 

Mein Tipp an TE: Klärendes Gespräch über beiderseitige Zukunftsvorstellungen (vorallem auch deine!!!). Wird das verweigert oder kommt nix raus dann klarer Cut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Pat_09 schrieb:

Aber als ich sie darauf angesprochen habe, dass sie mit der Bahn fahren kann (30min fahrt, Auto 20)...da hätt ich auch mit ner Wand reden können.

Gibt halt zwei Wege wie man damit umgehen kann:

Selbst weniger fahren, und mal schauen ob sie da ein bisschen mehr investiert. Oder genauso weitermachen, aber angepisst sein, weil sie ja auch mal mehr fahren könnte. Welche hast du gewählt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst dir da schon die richtigen Gedanken. Nüchtern bleiben und den Tatsachen in die Augen schauen. Was generell wichtig ist: Frage dich, was DU für eine Vorstellung einer Beziehung hast. Sie sagt, dass ja viele eine Fernbeziehung hätten. Bist du "viele"? Kommt für dich eine Fernbeziehung überhaupt in Frage? Wenn nein, dann kommuniziere das und zwar klar und unmissverständlich. Auch wichtig: Mach den Mund auf, wenn dir was unausgeglichen vorkommt.

Einerseits ist es verständlich, nach einem Umzug ein wenig Ruhe zu brauchen. Andererseits fragt man sich dann schon, warum sie dies nun nochmal auf sich nehmen will und sich nicht DIREKT etwas in einer Gegend gesucht hat, die ihr mehr zusagt und nicht so "langweilig" ist? Dieses rumgehopse innerhalb kürzester Zeit würde mich (auch als Partner) stressen. Vor allem, wenn man dann auch noch ihren kompletten Hausstand von A nach B und dann nach C kutschieren darf. Kommt mir ein wenig so vor, als wisse sie generell nicht, was sie eigentlich will. So ein sprunghaftes Verhalten wäre für mich ein rotes Tuch.

Was deine Hilfe beim Umzug angeht: ist schwer zu beurteilen, da es mitunter ne Charakterfrage ist. Kann sein, dass sie berechnend gehandelt und dich tatsächlich ausgenutzt hat. Kann aber auch sein, dass das sozusagen aus "nicht drüber nachdenken" heraus passiert ist und das ganze nun frech und/oder respektlos dir gegenüber rüber kommt. Das wäre dann in fehlender Empathiefähigkeit zu begründen.

Insgesamt 6 Monate sind allerdings meiner Meinung nach immer noch Kennenlernphase. Egal wie lange innerhalb diesen halben Jahres ihr nun eine abgesprochene LTR führt. Wenn in dieser Zeit solche Dinge passieren, die dir Kopfzerbrechen und Magenschmerzen bereiten, dann solltest du auf dein Bauchgefühl und deine Intuition hören. Du kannst in deinem Alter bestimmt auf die ein oder andere Erfahrung zurück greifen und da musst du rational sein. Es hätte keinen Sinn auf ein "wir versuchen das mal weiter" wenn in dir eigentlich schon solche Zweifel bestehen.

Frage dich: Möchte ich überhaupt eine Fernbeziehung? Möchte ich eine sture, kompromisslose Partnerin? Möchte ich immer der Fahrdienst und Möbelschlepper sein? Was gibt mir diese Beziehung? Warum DIESE Frau?

Die Antworten gibst du dir selbst und dann wägst du ab und triffst eine Entscheidung. Komplett unabhängig von ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

ich glaube mund aufmachen bringt nix. 🙈

sie hat dir ganz klar (so klar wie eine frau nun mal kann) zu verstehen gegeben dass es zwischen euch nix langfristiges ist. frauen denken da echt langfristig, das ist sicherlich keine laune von ihr gewesen. ja sie hat noch gefühle für dich, aber nicht allzu starke. frauen hatten viele kerle im leben und sie wissen wann sie starke gefühle hatten und wann nicht. warum auch immer es mit dir nicht reicht, aber sie plant nicht mit dir. 

soweit ich mich erinnere, hat eine frau ein beziehungsende immer iwi recht subtil angekündigt. ach diese scheiß hormone, man will es positiv sehen, aber in einer woche siehst du es auch nüchterner. ist sie überhaupt deine traumfrau?

jetzt gilt es die realität anzunehmen und, wenn du kannst, soviel profit wie möglich aus dem letzten halben jahr herausschlagen. ich glaube frauen sind sogar so bescheuert und deuten immer ein beziehungsende (bewusst oder unbewusst) an. dazu schweigen ist jetzt echtes gold falls du profit willst, ein drama machen lohnt nicht. 4 monate hey, sie hat es dir immerhin nach der frischen verliebtheitsphase gesagt. haha ja genau dann wenn man als kerl beginnt sich in der beziehung einzurichten. 😂das ist jetzt f+ und du bist wieder single, vllt kriegst du einen entspannten übergang hin, eine zeit mit genügend sex und bald eine frau die besser zu dir passt. immerhin, das muss man ihr lassen, ist sie ehrlich zu dir. zwar nicht der gefühle zu dir, aber ihren plänen. deal with it, ist ja jetzt nicht alles scheiße.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Volltrottel86 schrieb:

ich glaube mund aufmachen hilft nix

Mund aufmachen und Kommunikation leben bringt immer etwas! Das gehört erstens mal in jede LTR und zweitens zur Führung dazu. Und den Part hast du als Mann. Da gehört ein bisschen mehr dazu, als F+ Geficke. Das bekommt jeder Trottel hin. Führung mit demebtsprechender verbaler und non verbaler Kommunikation bekommt nicht jeder hin und jemandem zu empfehlen, auf sowas wesentliches zu verzichten, halte ich nicht für zielführend. Er fragt ja ausserdem in Sachen LTR und nicht F+, FB und was es da noch so alles gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

prinzipiell ist das nicht falsch was du sagst, aber in diesem fall:

was willst du da in dieser sache noch führen?

 

er kann sich nur innerlich entscheiden (und es für sich behalten) ob er das halbe jahr noch mitnimmt oder ob er die sache beendet, weil kein bock mehr oder um sich zu schützen etc. willst du die jetzt emotional erpressen oder was? das ist keine männliche führung, sondern kindisch.

sie hat ihre zukunftspläne, und sie hat sie weil sie der überzeugung ist dass sie dies für ihre persönlichkeitsentwicklung braucht. wenn ich jetzt den dran verspüre 1 jahr entwicklungshilfe in afrika zu machen, weil ich zutiefst überzeugt davon bin, dass mich das weiterbringt, dann muss es schon die große liebe sein, von der man denkt, dass sie für immer ist, die mich davon abhält. aber wie oft hat man das im leben? wenn man glück hat 1 oder 2x, meistens denkt man das mit 16 bei der ersten freundin, weil man kein vergleich hat 😂 aber bedenke, sie wird ne menge vergleich haben.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Volltrottel86 schrieb:

soviel profit wie möglich aus dem letzten halben jahr herausschlagen

Sag mal...was hat denn das ganze mit Profit zu tun? Darum geht's ihm doch hier nun gar nicht. Für "Profit" brauch ich keine LTR und schon gleich 3x keinen Thread im PUF. Du quatscht hier glaub ich ein bisschen am Thema vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Volltrottel86 schrieb:

was willst du da in dieser sache noch führen?

Das ist ne generelle Einstellung. Nicht nur in einer einzelnen LTR. Sondern im gesamten Leben. Führung hat auch etwas damit zu tun, seinen Standpunkt und seine Vorstellungen zu kennen, sie zu kommunizieren und Entscheidungen zu treffen. Und das muss er hier tun. Da spielt sie selbst gar nicht mal die größte Rolle sondern er selbst und seine Einstellung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 16 Minuten, Next-Time schrieb:

Das ist ne generelle Einstellung. Nicht nur in einer einzelnen LTR. Sondern im gesamten Leben. Führung hat auch etwas damit zu tun, seinen Standpunkt und seine Vorstellungen zu kennen, sie zu kommunizieren und Entscheidungen zu treffen. Und das muss er hier tun. Da spielt sie selbst gar nicht mal die größte Rolle sondern er selbst und seine Einstellung.

ja so hat sie es auch gemacht. sie hat doch schon die führung übernommen. da steht doch eine entscheidung im raum und er kann nur noch damit umgehen. wenn zwei führen wollen, eskaliert es.

er hat von schweigen und distanzieren im endeffekt genauso viel wie davon zu sagen, dass er sich eine beziehung anders vorstellt und man getrennte wege gehen sollte. außer dass er beim schweigen noch gucken kann wie sie reagiert.

er hat von schweigen und genießen genauso viel als wenn er ihr zustimmt und sagt, dass man sich einfach eine schöne und entspannte zeit machen soll und man sehen wird. außer dass er ihr durch schweigen keine alibis gibt, um beim kleinsten streit die beziehung zu beenden ("hast ja selber gesagt, ist nicht langfristiges und außerdem hast du mir versprochen dass es schön wird").

er hat von "ich beende die beziehung wenn du wirklich vorhast wegzuziehen" gar nichts, außer den emotionalen schaden durch die erkenntnis dass er keine macht über "reisende menschen" hat

aber indem er zumindest keinen rahmen durch ein gespräch festlegt hat er immerhin noch diesen ungewissen zustand erhalten, eine unverbindliche atmosphäre, die - meiner überzeugung nach - die meisten frauen (weil sie einfach verdammt neugierig sind herauszufinden welche bedeutung sie für ihren partner im leben haben) auch ziemlich scharf macht. und wer weiß, vllt wird er doch noch ihre große liebe (auch wenn die chancen klein sind).

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Volltrottel86 schrieb:

er hat von schweigen und distanzieren im endeffekt genauso viel wie davon zu sagen, dass er sich eine beziehung anders vorstellt und man getrennte wege gehen sollte. außer dass er beim schweigen noch gucken kann wie sie reagiert.

Ist halt eierlos. Klar kannste machen, aber dann biste auch nur n aalglatter Typ, dem man im Zweifelsfall noch die Schuld fürs scheitern zuschieben kann. Ist halt maximal unattraktiv, immer nur zuzugucken und auf Reaktion zu warten.

 

Und die Ungewissheits-nummer kannste in der Kennenlernphase ziehen, und beendete dann aber auch irgendwann wenn klar ist, dass man was längerfristiges vorhat. Für ne "richtige" Nähe Beziehung ist's halt auf Dauer Mist. Also, es sei denn, man hat keinen Bock auf echte Nähe. 

 

Braucht man sich aber auch nicht wundern, wenn die Dame dann entweder bei Carlos oder gar bei Niceguy-Betapeter landet, der ihr tatsächlich Mal das Gefühl gibt, sich für sie zu interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, lemfan schrieb:

Eine genauso einfache Erklärung ist, dass sie einfach mal etwas ruhe brauchte. Jeder der schonmal umgezogen ist, weiß dass man danach einfach nur ins (hoffentlich schon aufgebaute) Bett fallen will und runterkommen.

Stimme da ersrmal zu. Die Frage ist aber, wie lange sollte dieses Runterkommen dauern? Da reichen mMn ein, maximal zwei Tage - dh weit kürzer als nötig, um hier den Thread starten zu müssen 

Zudem, wenn Madame zB zwei Wochen zum Runterkommen bräuchte, und das so auch noch macht, sagt auch das etwas über ihren Invest in der LTR aus. Denn wenn ich immer nur meine meine meine Launen auslebe und ignoriere, dass es in der Beziehung noch eine andere Person gibt, die vllt ja auch Bedürfnisse hat - dann kann man auf so eine Partnerin gerne verzichten. 

Beziehung ist nicht nur ich ich ich - sondern erfordert auch Kompromisse.Das heißt im Zweifel auch mal Zähne zusammenbeißen und den Arschbacken zusammenziehen und durch - statt ständig auf seine Comfort Zone zu pochen.

 

TE, was machst du nun? Meinungen hast du genug gehört. Jetzt wollen wir was von dir hören. Was ist der Plan?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 45 Minuten, Dustwalker schrieb:

Ist halt eierlos. Klar kannste machen, aber dann biste auch nur n aalglatter Typ, dem man im Zweifelsfall noch die Schuld fürs scheitern zuschieben kann. Ist halt maximal unattraktiv, immer nur zuzugucken und auf Reaktion zu warten.

 

Und die Ungewissheits-nummer kannste in der Kennenlernphase ziehen, und beendete dann aber auch irgendwann wenn klar ist, dass man was längerfristiges vorhat. Für ne "richtige" Nähe Beziehung ist's halt auf Dauer Mist. Also, es sei denn, man hat keinen Bock auf echte Nähe. 

 

Braucht man sich aber auch nicht wundern, wenn die Dame dann entweder bei Carlos oder gar bei Niceguy-Betapeter landet, der ihr tatsächlich Mal das Gefühl gibt, sich für sie zu interessieren.

nee mit deiner meinung weiß ich grad gar nichts anzufangen. finde schweigen und aushalten ist psychisch mit das schwerste. es geht doch darum dass sie mehr investieren muss, wenn sie merkt dass es ihr wichtig ist. und ein beziehungsgespäch macht dich nicht unbedingt attraktiv, sondern eher im schlimmsten fall bedürftig. die sind gerade mal 4 monate zusammen, da kann von langfristiger verpflichtung noch überhaupt keine rede sein...

 

wer nicht redet, kann auch keine schuld haben. wer aber durch gespräche die handlungsmöglichkeiten begrenzt (ich kann erst investieren wenn du dich so und so verhälst), der schwört das ende herauf. und nur weil er nicht über die beziehung mit ihr redet, kann er sich doch trotzdem für sie interessieren. er soll sich doch ruhig für ihren alltag interessieren und mit ihr sachen unternehmen auf die er auch bock hat. aber halt jetzt mit dem hintergrundwissen dass das wahrscheinlich nix langfristiges wird. meistens verhält man sich auch wieder entspannter wenn man sich wieder auf die basics besinnt. schöne abende zu zweit, verführen wenn einem nach sex ist, iwas lustiges unternehmen. hat doch auch vorteile wenn man weiß dass die beziehung ein ablaufdatum hat. man weiß gemeinsame zeit zu schätzen aber man muss auch noch nebenher an die zeit danach denken, also an sich. finde nicht dass sich das unbedingt ausschließt, außer es ist für ihn die große liebe. dann kann man emotionalen invest schwer an die situation anpassen

 

und ich bin davon überzeugt, dass die meisten beziehungen deswegen scheitern, weil sich einer der beiden zu sehr für die beziehung interessiert. während der andere sich prinzipiell nicht mal den bruchteil dieser gedanken macht. und dann soll ich sie durch gespräche dazu zwingen oder drängen? also ich vermute mal ganz stark dass er sie damit überfordern wird und sie dann nur noch denkt, dass sie ihn jetzt nicht unnötig verletzen will.

es gibt keine garantie dass eine beziehung hält, wenn man das erstmal akzeptiert dann begegnen sich menschen in der regel auch viel echter weil ungezwungener.

aber ich versteh schon was ihr meint, man darf sich auch nicht unter wert verkaufen. zB will ich in der kennenlernphase von einem mädel nach ca. 10 schönen treffen auch langsam erfahren, ob sie grundsätzlich ein bedürfnis nach beziehung und exklusivität hat (wenn es nicht vorher von ihr kommt). dann kann ich ja auf dieser grundlage und meinem gefühl entscheiden. wenn sie denn in meinem augen nicht das erhoffte sagen würde ("stehe eher auf lockere geschichten, beziehungen mag ich nicht"), kann ich entsprechend reagieren (tja pech gehabt, dann distanziere ich mich lieber). und wenn sie durch die distanzierung (erst dann kann man jmd vermissen) dann doch merkt dass ich ihr wichtiger als ihr favorisiertes lebensmodell bin, dann würde ich allerdings auch mein bedürfnis offen legen. weiß nicht, finde die direkte strategie häufig nicht sinnvoll, weil man es mit einem gegenüber mit einem freien willen zu tun hat. und den freien willen von hübschen frauen, die keine angst haben einfach mal alleine in eine fremde stadt zu ziehen, sollte man nicht unterschätzen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Suane schrieb:

Stimme da ersrmal zu. Die Frage ist aber, wie lange sollte dieses Runterkommen dauern? Da reichen mMn ein, maximal zwei Tage - dh weit kürzer als nötig, um hier den Thread starten zu müssen 

Zudem, wenn Madame zB zwei Wochen zum Runterkommen bräuchte, und das so auch noch macht, sagt auch das etwas über ihren Invest in der LTR aus. Denn wenn ich immer nur meine meine meine Launen auslebe und ignoriere, dass es in der Beziehung noch eine andere Person gibt, die vllt ja auch Bedürfnisse hat - dann kann man auf so eine Partnerin gerne verzichten. 

Beziehung ist nicht nur ich ich ich - sondern erfordert auch Kompromisse.Das heißt im Zweifel auch mal Zähne zusammenbeißen und den Arschbacken zusammenziehen und durch - statt ständig auf seine Comfort Zone zu pochen.

 

TE, was machst du nun? Meinungen hast du genug gehört. Jetzt wollen wir was von dir hören. Was ist der Plan?

Sind wirklich viele verschiedene Meinungen hier, Hut ab!

Ich merke, und das war mir eigentlich schon klar, dass das ne relativ schwierige/komplexe Sache ist. Letztendlich bleibt mir nichts anderes übrig, als sie in 6 Monaten ziehen zu lassen, so nach dem Motto: "Reisende soll man nicht aufhalten".

Ich weiß, 4 Monate sind nicht lange, kann aber schon sagen, und das wird wahrscheinlich über meine paar Posts deutlich geworden sein, dass ich keine F+ mit ihr will, sondern schon was richtiges, hat sie auch gesagt ( Ich weiß, die momentanen Taten sprechen nicht dafür).

Wie schon gesagt, diese Ungleichheit bezüglich des Invests beim Fahren z.B. verstehe ich minimal, da sie eben nicht die überragendsten Fortbewegungsmittel hat. Wobei ich, wenn ich in ihrer Situation wäre, das trotzdem ausgeglichen gestalten würde. In diesem Falle werde ich in nächster Zeit den Invest nach und nach (nicht von heute auf morgen) zurückschrauben, und sehen, wie sie reagiert.

Bezüglich des Umzugs: Mir bleibt, wie schon erwähnt nichts anderes übrig, als das so anzunehmen. Eventuell wird sie ja nicht im Krankenhaus dort angenommen, glaube ich aber nicht, da Pflegepersonal überall Mangelware ist. Nochne Sache ist vielleicht, wie es ihr dann dort geht. Sie kennt da keinen, ist komplett alleine erstmal. Vielleicht merkt sie dann eventuell, dasses doch nicht so die Top entscheidung war.

Aber das ist alles Spekulatius und Hirngevögel. Letztendlich bleibt nur, das abzuwarten. Wenns scheisse ist, dann is halt vorbei, aber ich bin ne Erfahrung reicher.

Sie hat mich heut zu nem Kaffee eingeladen, und ich hab mal gefragt wie sie sich das so vorstellt. So zusammengefasst: Da sie ja Schicht arbeitet, kommt sie an vielen freien Tagen zu mir. Und ich kann dann am ein oder anderen Wochenende kommen. Ist in der Theorie alles so leicht gesagt, habs erstmal so hingenommen.

Weiterhin schweigen oder so werde ich nicht, da ich finde, dass Kommunikation einfach das wichtigste ist in ner Beziehung. Ist auch der Grund, warum sie da so ehrlich zu mir ist, ich hab ihr direkt am Anfang unmissverständlich klar gemacht, dass wir Probleme etc. offen ansprechen, ohne vor irgendwas Angst zu haben oder so. Daran hat sie sich auch wirklich gehalten. Vielleicht ist das mit dem geringeren Invest ihrerseits auch irgendwie unterbewusst, kein Plan...

Ich werd jetzt wahrscheinlich immer wieder mal gezielt in Momenten, in denen ichs für richtig halte wieder da einhaken, und sozusagen kleine "Nadelstiche" setzen, mit Fragen, Argumentationen, diesdas. Vielleicht öffnets doch irgendwie die Augen bei ihr. Paar Freunde hat sie ja hier in der Umgebung, also nicht direkt 0,0 zu verlieren.

Grad eben kommt ne Nachricht von ihr, dass sie morgen oder übermorgen zu mir kommen will. Kommt mir vor, als fängt sie doch jetzt etwas mehr Invest an🤔

Wie würdet ihr das jetzt deuten? Seit sies gesagt hat, kommt sie mir wieder offener vor. Wie könnte ich da jetzt reagieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Pat_09 schrieb:

Ich werd jetzt wahrscheinlich immer wieder mal gezielt in Momenten, in denen ichs für richtig halte wieder da einhaken, und sozusagen kleine "Nadelstiche" setzen, mit Fragen, Argumentationen, diesdas. Vielleicht öffnets doch irgendwie die Augen bei ihr. Paar Freunde

Nein du wirst jetzt mal anfangen klare Kante zeigen und immer wenn es dir passt DEINE Meinung bringen. Klare Kante zeigen ohne "Fragen, Argumentationen, diesdas".

 

Nochmal: klare Kante zeigen! Das nennt sich Führung und gibt Sicherheit in einer Beziehung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Pat_09 schrieb:

Bezüglich des Umzugs: Mir bleibt, wie schon erwähnt nichts anderes übrig, als das so anzunehmen.

Keine Fernbeziehung zu wollen ist völlig legitim. Es ist auch legitim, keine Beziehung zu wollen, wenn Fernbeziehung die einzige Option darstellt.

 

Du willst keine Fernbeziehung, nimmst es aber hin.

bearbeitet von Dustwalker
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Volltrottel86 schrieb:

wer nicht redet, kann auch keine schuld haben.

Doch. Tausendfach passiert. "Aber du hast nie was gesagt".

Ich halte Menschen, die unzufrieden sind, aber das Maul nicht aufliegen, für nicht sonderlich charakterstark. Sie stehen nicht für sich ein. Das ist maximal unattraktiv. So Leute will ich auch tunlichst nicht mehr im Freundeskreis haben. Führt nur zu Problemen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.