Sie ist fremdgegangen

154 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 37 Minuten, Yaёl schrieb:

Darf ich mal fragen: warum bist du auf diesem Forum? 

findest du es als Frau(?) angemessen, in einem Männerforum so eine Frage zu stellen?

  • LIKE 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Enatiosis schrieb:

Ja,  man merkt dass es dir in deinen Beiträgen hauptsächlich darum geht, deine Definition zu erklären und wieso die so viel besser ist als andere. Juckt aber nicht, da der Te und viele andere diese offensichtlich nicht teilen. Ratschläge sind nur dann gut, wenn sie auf die Situation des Fragestellers eingehen und nicht blind komplett andere Lebensweisen propagieren.

Wenn ihn seine Lebensweise nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis geführt hat (sonst würde er diesen Thread nicht öffnen), kann ich ihm jedenfalls ein anderes - in meiner Praxis getestetes und bewährtes -  Modell anbieten. Mehr nicht.

Ob er das ihm zusagt oder nicht, muss er selbst entscheiden. 

bearbeitet von Yaёl
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, oliverhh schrieb:

sagt wie treu man ist.

Hat sie es ihm gesagt? Hab ich was überlesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Yaёl schrieb:

Hat sie es ihm gesagt? Hab ich was überlesen?

naja, der Thread geht darum, dass sie ihn betrogen hat, also ist der TE wohl von Treue ausgegangen. Auch mal zwischen den Zeilen lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, oliverhh schrieb:

naja, der Thread geht darum, dass sie ihn betrogen hat, also ist der TE wohl von Treue ausgegangen. Auch mal zwischen den Zeilen lesen.

Wenn er davon ausgegangen ist, ist es nun mal sein Pech. Was nicht gesagt wurde, ist auch nicht gelogen und wer nichts verspricht, kann auch nicht betrügen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kikijiki

Ich finde Du wirkst sehr geordnet, reflektiert und stabil. Hut ab.
 

Mit der Realitätsflucht liegst Du mMn sehr richtig, die große Erkenntnis kommt bei Manchen später. Wichtig ist, dass Du dann soviel Abstand hast, dass keine Rückfallgefahr besteht. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Kikijiki schrieb:

Auch danke ich Dir für deine Ratschläge bzw. Meinungen. Unser beiden Sicht auf das Leben unterscheiden sich anscheinend sehr und ich würde dich darum bitten, in Zukunft, nichts mehr in diesem Thread zu posten. Deine Ratschläge oder Ansichten bieten für mich keinen Mehrwert. 

OK. Trotzdem der letzte (Ab)satz zum Abschluss:

Es ist sehr sehr löblich, dass du ehrlich zu dir selbst bist, dich deinen negativen Gefühlen (den Typen anzuschreiben, über den Dreier erzählen, usw..) stellst und es einsiehst, anstatt sie zu verdrängen. Das kann nicht jeder. Damit hast du das schlimmste abgewendet und bist in der Verarbeitung der Situation schon sehr weit gekommen. 

Allein deswegen hat sich der Thread m. E. gelohnt.

bearbeitet von Yaёl
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Kikijiki schrieb:

Ich war betaisiert und habe es selber nicht gemerkt. Vielleicht brauchte sie einen Kick oder hat die Affäre als Sprungbrett benutzt
Vielleicht wollte sie, dass es nie rauskommt und der Urlaub in Südamerika bei ihrer Affäre ist nur die Flucht vor der Realität hier. 
Ob sie überhaupt realisiert was sie genau gemacht hat, weiß ich nicht.  

All das weiß ich nicht und muss ich auch nicht wissen und will ich auch ehrlich gesagt nicht wissen. 

Ja, am Ende ist es egal, welche Beweggründe dazu geführt haben. 

Jedenfalls, eine Affäre mit einem 6 Jahre jüngeren Patienten und ihm dann (mangels Alternativen) nach Südamerika hinterher reisen ... das sind eher nicht die Geschichten, die eine (angehende?) Ärztin über sich im Umlauf haben möchte.

Unterm Strich ist die ganze Geschichte für dich bestimmt eine unfassbare Enttäuschung. Ich bewundere wie du es schaffst deine Haltung zu bewahren. Da ich eine ähnliche Phase in meinem Leben durchmachen musste, weiß ich wieviel Kraft es erfordert ... gefühlt einmal durch die Hölle und wieder zurück zu gehen.

Am Ende sind auch Krisen mit Lernprozessen verbunden und haben ihre guten Seiten an denen man wachsen kann. 

Du hast gute Voraussetzungen. Nicht verheiratet, keine Kinder, kein gemeinsames Eigentum. Dir steht in ein paar Monaten die ganze Welt wieder offen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Yaёl schrieb:

Was nicht gesagt wurde, ist auch nicht gelogen und wer nichts verspricht, kann auch nicht betrügen.

war bestimmt mal ein geiler Spruch in deinem Poesiealbum 5. Klasse

  • LIKE 4
  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.10.2021 um 11:32 , Kikijiki schrieb:

Ich ertappe mich dabei, wie ich überlege Ihm zu schreiben und ihm jedes kleines Geheimnis von ihr erzähle nur um Ihr eins auszuwischen, in der Hoffnung, dass 
er davon abgeturnt ist (Anzahl an Sexual Partner, sie hatte mal nen dreier usw.). 

Ich kann mir vorstellen, dass der "Hass" jetzt groß ist, aber ihre Beziehung geht dich nichts an. Und du solltest ganz allgemein mal von dem Denken wegkommen, dass eine Frau, die viel Sex hat, eklig oder dreckig ist. 

 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 18.10.2021 um 20:32 , Kikijiki schrieb:

Ich ertappe mich dabei, wie ich überlege Ihm zu schreiben und ihm jedes kleines Geheimnis von ihr erzähle nur um Ihr eins auszuwischen, in der Hoffnung, dass 
er davon abgeturnt ist (Anzahl an Sexual Partner, sie hatte mal nen dreier usw.). 
Ich will oder eher muss aus dieser Art Hass Spirale einfach ausbrechen. Aktuell schaffe ich es noch nicht, da komplett drüber zu stehen und male mir kindliche
Rachegelüste aus. Alter Falter... 

Google mal nach Trennungsphasen und lese dazu ein wenig. 

Phasen-der-Trennung.png

Ich finde es ja immer wichtig, Sachen zu klären, bevor das Mädel ggf. eine Wutphase bekommt. Ansonsten einfach die Sache für sich behalten. Wenn der andere das mal nicht schafft und man so einen Hass abbekommt, nicht zurück schießen. Ich schreibe so was immer auf und nehme mir dann vor, dass man sich vllt. mal auf einen Kaffee trifft und ich dann den Ordner mit Briefen raushole und das vorlese, was ich noch sagen wollte. 

Irgendwann erscheint mir das dann auch nicht mehr so sinnvoll. 

Bei mir geht das auch nicht ganz liniar. Also ich kann zwischen einzelnen Phasen hin und her springen und diese W1 - W14 ist totaler Bullshit. Das kann bei mir deutlich länger dauern, da bin ich aber sowieso empfindlich. 

Kommt auch ein wenig drauf an, wie man es verarbeitet. 

Meine erste Freundin hatte z.B. sexuell so viele Nachteile, da war ich einfach viel in anderen Vaginas unterwegs. Was ne gute Sache war, weil es abgelenkt hat und immer wieder verdeutlicht hat, wie sinnvoll diese Trennung war. Aber mit der Zeit wird man besser, wählt besser aus, verhält sich besser. Und wenn dann die Beziehungen "eigentlich" gut waren, dann ist das noch mal ne andere Liga. 

Und ja, Deine Sachen, die Dich abturnen sind ne Baustelle bei Dir. Bist seit >5 Jahren hier dabei. MWC müsste Dir da selbst entgegen springen. 

Das ist nicht ganz ohne, weil 

Am 18.10.2021 um 20:32 , Kikijiki schrieb:

Sie ist am Freitag zu Ihm nach Südamerika geflogen. Er ist in eine Art Urbanisierungsprojekt ausgewandert und alle dort Leben in einer Art Gemeinschaft. 

Tja, so hätte ich sie niemals eingeschätzt. Sie war mehr Prinzessin und materialistisch geprägt. Nur Resorts, keine Rucksackreisen, Wandern ist Bah.
Einfach eine absolut surreale Situation. So eine Fremdgehstory habe ich noch nie gehört.

^^ das hier. 

Frauen passen sich unglaublich schnell an. Das ist ne spannende Sache, weil schleppt man sie mal in einen Pärchenclub, passen sie sich der neuen Situation extrem schnell an. Da schleppst Du ein Mädel hin, dass im Club ein wenig Probleme mit Rummachen hat und der das peinlich ist. Aber da solche Pärchenclubs Partybereiche haben und da jeder macht, was er will, ist es plötzlich für sie kein Problem mehr, auf der Box zu tanzen und dabei gefingert zu werden. Interessiert a) keinen und b) hat sie Klamotten an, während das andere Mädel neben ihr nackt tanzt. 

Das ist extrem krass, wie schnell sich Frauen an Umgebungen anpassen. 

Das bedeutet aber auch, wenn Du mit dem Mindset auf eine Frau triffst, sie sich da oft schnell anpasst. Das waren dann halt die "Jungendsünden". Sachen, die sie bereut, die ihr heute Peinlich sind. Aber eigentlich unterdrückt man dann eine Seite des Mädels und irgendwann muss ein Mann das nur "anpieksen" und sie werden so geil, wie sie sich das nicht mal mehr vorstellen konnten. Und wenn sie beim Gedanken an den Freund gelangweilt sind, aber patschnass werden, wenn der andere Typ nur ne WhatsApp schreibt und an nichts anderes mehr denken, dann ist "Game over" für die Beziehung. Das bekommt man nicht mehr in den Griff. Zumindest nicht, wenn man so tickt wie Du. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Kikijiki schrieb:

Ich habe keinen Hass mehr gegen sie oder sonst was. Eigentlich fühle ich mehr etwas Mitleid und sonst garnichts mehr. Ich gönne ihr das Abenteuer. Der Preis war hoch, das wird sie irgendwann merken. Ich werde mich weiter entwickeln und daraus gestärkt hervor gehen. Ich sehe mich hier als absoluter Gewinner der ganzen Sache. 

Es gibt keine Gewinner und Verlierer bei sowas. Natürlich redet man sich gerne alles schön und das ist ja auch durchaus gesund, aber man sollte das auf Meta-Ebene auch im Hinterkopf behalten. So wie der Fuchs, der die Trauben nicht bekommt und dann denkt "die sind bestimmt eh sauer gewesen". 

Welchen Preis zahlt sie denn? Dass sie eine Beziehung beendet hat, die laut deiner Therapeutin gar nicht zu ihr gepasst hat? Was hast du denn jetzt gewonnen? Dass du betrogen wurdest und deswegen in Therapie gehst? 

Wie gesagt: dass man sich Sachen positiv redet, ist normal, aber zur Weiterentwicklung gehört es auch, dass man sich den negativen Gedanken stellt. "Mitleid" und "ich habe gewonnen" sollten nicht auf Krampf im Vordergrund stehen. Du darfst auch wütend und traurig sein. Das ist vollkommen okay. 

  • LIKE 3
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Leute wieder mit ihren pseudowissenschaftlichen MWC. Ist doch vielmehr ein gutes Beispiel dafür, dass man sich tendenziell eher nicht eine Frau suchen soll, die sich "sexuell stark ausgelebt" hat. Ist eigentlich auch gut empirisch belegt. 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, IronM schrieb:

Die Leute wieder mit ihren pseudowissenschaftlichen MWC. Ist doch vielmehr ein gutes Beispiel dafür, dass man sich tendenziell eher nicht eine Frau suchen soll, die sich "sexuell stark ausgelebt" hat. Ist eigentlich auch gut empirisch belegt. 

 

Welche Studien hast du denn? Würde mich stark interessieren :) Stimme dir zu btw

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 18.10.2021 um 20:32 , Kikijiki schrieb:

Ich merke weiterhin, dass ich eine Art Hass entwickle. 

Perfekt, hilft dir Abstand zu ihr gewinnen. Solange du im Hintergrund weißt, dass blanker Hass nichts bringt und eine Schwäche ist, kannst du ihn nutzen, um erstmal weg von ihr zu kommen. Es gibt wenige Emotionen, die so stark sind wie Hass und Wut. Richtig abschließen und ihr auf deine Art vergeben kannst du später.

 

Am 18.10.2021 um 20:32 , Kikijiki schrieb:

 Donnerstag war noch ein Handgeschriebener Brief im Briefkasten. Ich habe nur die erste halbe Seite gelesen und danach weg geworfen.

Richtig so. Scheiß auf sie. Sie hat dich verloren, nicht umgekehrt. Fokussiere dich auf dich selbst King. Dein Ziel sollte es sein, dass sie sich in einem Monat Gedanken macht, was du so treibst, und du einfach noch krasser bist als jetzt schon. Noch bessere finanzielle Sicherheiten, noch besser im Job, noch mehr Lebenserfahrung, noch Reifer, noch mehr Sport getrieben, vielleicht ein neues cooles Hobby, etc. etc. Einfach alle Attribute, die Frauen langfristig anziehend finden.

Und wenn du dafür deinen Hass und deine Wut brauchst, alles cool. Verwende sie einfach nicht auf sie (z.B. um sie zu stalken, oder dir irgendwelche kindlichen Racheakte auszudenken), sondern zu 100% auf dich und deinen eigenen Fortschritt. Noch mehr kannst du es ihr nicht "heimzahlen", wenn dir das hilft.

Sie verliert dich, du ignorierst sie und entwickelst dich massiv weiter. Wenn sie das nächste mal um die Ecke kommt, schwebst du auf einer komplett anderen Ebene als ihr beide vorher. Mehr Genugtuung gibt es nicht.

Und dann kannst du auch emotional abschließen. 

 

bearbeitet von realShughart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.10.2021 um 10:08 , Kikijiki schrieb:

Sie geht mich nichts mehr an, da hast du Recht. 

Den MWC Schuh lass ich mir nicht anziehen sorry. 

Hättet ihr den Thread genauer gelesen, hättet ihr auch mitbekommen, dass Ihre sexuelle Vergangenheit für mich kein Problem war, sondern für mich pers. etwas positivies. 
Ich dachte mir nur, ja geil, die hat sich ausgelebt. Genug Erfahrung gesammelt und weiß jetzt was sie will. Wir haben immer über sexuelle Vorlieben gesprochen und ein Besuch im Swinger Club oder ähnliches, hätte für mich auch kein Problem dargestellt, das wusste sie. 

Diesen State hatte ich pers. erst aber weit nach meinem 25. Lebensjahr erreicht. Mit 23 Jahren war ich selber noch nicht soweit und damals hätte mich eine Frau mit so einer Erfahrung eher abgeturnt. 

Den Betrug im sexuellen Sinne sehe ich auch nicht als das Schlimmste an. Mehr das ganze drum herum und den seelischen Betrug. 

Inzwischen weiß ich aber, dass es aus ihrer Seite keine wirkliche Liebe war. Ich war bei einer guten Psychotherapeutin und habe mit ihr über alles Gesprochen. Habe alles versucht sehr objektiv zu beschreiben und auch 
Erkannt wo meine Baustellen sind und auch Ihre. Die Frau Dr. geht bei ihr von einer Histrionischen Persönlichkeitsstörung aus. Das komplette Fremdgehen und auch in diesem Ausmaß, war ein Ausbruch aus diesen "Familienbanden" und wäre garnicht gegen mich gerichtet sondern gegen ihre Eigenen Idealien von Ehefrau / Ehemann / Haus / Kind. Sie meinte, dass es hier ein perfektes Beispiel war. Schwester heiratet -> Sie denkt an Ihre eigene Zukunft und sieht das klassische Rollenbild (was wir geplant hatten) und will daraus ausbrechen. Dann kommt ein junger Typ der Überhaupt nicht in dieses klassische Denken rein passt mit Auswandern und überhaupt nicht ist, wie ihr Vater (Ich bin vom Verhalten quasi eine Kopie ihres Vaters, meinte meine ExLTR). 
Zack Bum -> Lovebombing, Fremdgehen, runter zu Ihm. Quasi eine Flucht vor der aktuellen Realität. 

Ich glaube auch, dass sie nicht mich als Person geliebt hat, sondern das was wir ausgemacht haben oder hätten. Klassische Rollenideale mit Haus in der Vorstadt und nen SUV in der Einfahrt. Sie hat ja selber danach zu mir gesagt, dass sie immer dachte, dass sie das will aber jetzt daran zweifelt. 

Ich habe keinen Hass mehr gegen sie oder sonst was. Eigentlich fühle ich mehr etwas Mitleid und sonst garnichts mehr. Ich gönne ihr das Abenteuer. Der Preis war hoch, das wird sie irgendwann merken. Ich werde mich weiter entwickeln und daraus gestärkt hervor gehen. Ich sehe mich hier als absoluter Gewinner der ganzen Sache. 

Hmm, naja. So eine Diagnose in Abwesenheit der betroffenen Person zu stellen, ...

Nun wird sie also vom Täter zum Opfer umgedeutet und du empfindest dem entsprechend nun eher Mitleid mit ihr, als Wut oder Hass.

Ich finde, es wird heutzutage zu oft eine Persönlichkeitsstörung für Fehlverhalten angeboten. Kenne kaum jemand, der sich nicht von einem hochgradigen Narzissten oder so trennen musste 😉

Wenn es dir hilft, ihr Verhalten und die damit verbundenen Umstände besser zu verarbeiten ... scheint das wohl ok zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 23.10.2021 um 10:08 , Kikijiki schrieb:



Inzwischen weiß ich aber, dass es aus ihrer Seite keine wirkliche Liebe war. Ich war bei einer guten Psychotherapeutin und habe mit ihr über alles Gesprochen. Habe alles versucht sehr objektiv zu beschreiben und auch 
Erkannt wo meine Baustellen sind und auch Ihre. Die Frau Dr. geht bei ihr von einer Histrionischen Persönlichkeitsstörung aus. Das komplette Fremdgehen und auch in diesem Ausmaß, war ein Ausbruch aus diesen "Familienbanden" und wäre garnicht gegen mich gerichtet sondern gegen ihre Eigenen Idealien von Ehefrau / Ehemann / Haus / Kind. Sie meinte, dass es hier ein perfektes Beispiel war. Schwester heiratet -> Sie denkt an Ihre eigene Zukunft und sieht das klassische Rollenbild (was wir geplant hatten) und will daraus ausbrechen. Dann kommt ein junger Typ der Überhaupt nicht in dieses klassische Denken rein passt mit Auswandern und überhaupt nicht ist, wie ihr Vater (Ich bin vom Verhalten quasi eine Kopie ihres Vaters, meinte meine ExLTR). 
Zack Bum -> Lovebombing, Fremdgehen, runter zu Ihm. Quasi eine Flucht vor der aktuellen Realität. 

Möglich. Ja es ist aufregend für sie aber auch das ist ja weniger die Person als der Typ, der das Abenteuer und das Fernweh mitbringt. Verliebt vllt, weil sie sich das jetzt alles so toll vorstellt. Entweder diese Erfahrung ändert sie oder sie wird ihr altes lebensmodell vermissen. 

Aber fragt denn hier jemand was der Typ will? 😅 vllt verstehen die sich auch gar nicht...

Am 23.10.2021 um 10:08 , Kikijiki schrieb:



Ich glaube auch, dass sie nicht mich als Person geliebt hat, sondern das was wir ausgemacht haben oder hätten. Klassische Rollenideale mit Haus in der Vorstadt und nen SUV in der Einfahrt. Sie hat ja selber danach zu mir gesagt, dass sie immer dachte, dass sie das will aber jetzt daran zweifelt. 

 

Nein das glaube ich nicht dass sie deine Person nicht geliebt hat. Du bist beziehungsfähig für sie gewesen, und damit meine ich nicht weil du Beziehung wolltest sondern weil du ihr das emotional geben konntest, was sie braucht und von dem sie sich verstanden fühlt. Na klar liebt man die Person, in der man sich selber sieht. 

Aber ja, so sind Frauen. Die gucken sich an wofür du stehst. Und die wollte jetzt etwas wofür du nicht stehst und das meinte die gar nicht abwertend gegen deine Person. So musst du das sehen. Du bist nicht der rucksacktourist und die wollte jetzt reisen. Und Frauen machen halt nix alleine und hängen sich an einen Mann, der dafür steht. 

Du kannst halt nicht alle Sehnsüchte erfüllen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.9.2021 um 14:04 , Kikijiki schrieb:

Eine richtige Erklärung warum sie das gemacht hat, konnte sie mir nicht geben. Aber sie wollte das "Verliebtheitsgefühl" haben. Ihr wäre es nicht um den Sex gegangen sondern nur um die Nähe. Angeblich hätte ich sie immer unterdrückt. Sie könnte nicht so sein wie sie wirklich ist und hätte sich immer verstellen müssen.

Dann hätte sie Schluss machen können, schließlich leben wir nicht mehr im Mittelalter. Doch statt Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen, wie es erwachsene Menschen mit gefestigtem Charakter tun würden, schiebt sie die Schuld auf dich um selbst ein reines Gewissen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In diesem letzten Zitat mit dem Abschnitt was sie sagte, steckt eine Menge drin.

Noch eine Frage: Hätte denn irgendeine andere Reaktion oder Antwort von ihr das Ding für den TE gedreht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.10.2021 um 13:11 , Branx schrieb:

Wahrscheinlich war das eben eine Notlösung, dass sie mit dem neunen ausgewandert ist. Hätte der TE sie nicht erwischt, hätte sie sich den nächsten geangelt und den TE dabei weiter betrogen. Wie es aussieht, ist sie alleine nicht überlebensfähig. Ne, 20jährige, die sich Ihrem momentanen Mann anpasst, weil sie sich Ressourcen erhofft. Ist nichts neues. 

He? Sie ist eine Ärztin und verdient mehr als der TE und ihr neuer Lover. Der Lover hat das Feuer in ihr entfacht. That all. Ganz simple.

bearbeitet von GoodDig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.