IronM

Member
  • Inhalte

    283
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.688

Ansehen in der Community

172 Gut

1 Abonnent

Über IronM

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.659 Profilansichten
  1. IronM

    Coronavirus 2020

    Das Problem ist, dass es niemanden interessiert wie viel Seiten du schreibst. Deine Texte sind aus wissenschaftlicher Sicht völlig wertlos, genauso wie meine. Trotzdem kann man einiges mitnehmen aus deinen Texten. Diese subtile Art der Corona-Propaganda und der Versuch renommierteste Wissenschaftler zu verunglimpfen ist doch irgendwo beachtenswert. Letztendlich auch nicht verwunderlich. Schon relativ am Anfang hast du was von 50% Langzeitfolgen oder so geschrieben. Ich könnte mir vorstellen, dass du gutes Geld bekommst und wahrscheinlich auch selbst weißt, dass das was du schreibst so genau genommen nicht stimmt. Erinnert etwas an die Faktenchecker. @tonystark Die in den meisten Ländern beobachteten Übersterblichkeiten geben die 0,7% einfach nicht her, nicht in Europa noch sonst irgendwo auf der Welt, von mir aus lokal für kurze Zeit (!) in Bergamo Anfang des Jahres oder in anderen hot spots, wo das Gesundheitssystem völlig überlastet war. Daraus resultierten auch die ganzen FakeNews in den Medien, mit 10 Jahre kostet Corona das Leben etc. Die Tendenz solltest du langsam erkennen, vlt kannst du einen zeitlichen Graphen bzgl. der IFR der einzelnen Studien machen. Es hat schon seinen Grund (seine Gründe), warum immer mehr Wissenschaftler aufstehen gegen die irrsinnige Corona Politik siehe Great Barrington declaration.
  2. IronM

    Coronavirus 2020

    Ionnadis und Co. verbreiten wieder Verschwörungstheorien. Gut, dass wir dich haben.
  3. IronM

    Coronavirus 2020

    zum Glück macht das keiner bei corona...
  4. IronM

    Coronavirus 2020

    klingt fast so heftig wie 2018. Sterbefälle KW 9 und 10: KW 9 2020: 19.491 2019: 20.790 2018: 25.535 2017: 20.930 2016: 18.926 Durchschnitt 2016-2020 ohne 2018: 20.034 --> Übersterblichkeit: 5.501 KW 10 2020: 19.639 2019: 20.453 2018: 26.777 2017: 19.102 2016: 18.888 Durchschnitt 2016-2020 ohne 2018: 19.521 --> Übersterblichkeit: 7.257 (Vergleich oben KW 51: 4.568) Quelle: Destatis
  5. IronM

    Coronavirus 2020

    wie kann man nach all den Studien immer noch so etwas behaupten? Der Median der Studien beträgt 0,23%.
  6. Die Daten belegen doch eher, dass Frauen fast genauso viel Sex haben und nur ein großer Anteil der Männer nicht mehr zum Zug kommt. Der kleine Anstieg bei Frauen kommt denke ich teilweise auch davon, dass die Anzahl der Frauen und Männer, die nicht in Beziehungen leben, deutlich gestiegen ist. Laut einer us-studie waren 1986 35% der 18-34-jährigen in keiner Beziehung, 2018 51%. Bei einer finnischen Umfrage ist dieser Trend überhaupt nicht zu erkennen bzw. sogar der gegenteilige Effekt erkennbar. Ich halte die Amerikaner by the way für durchaus vergleichbar mit den Europäern. Die Tendenzen decken sich beispielsweise auch mit der finnischen Umfrage (siehe Video).
  7. Das ist eben der typische evolutionstheoretisch begründete Konflikt zwischen Männern und Frauen, der wohl gleichzeitig den größten Unterschied zwischen Männern und Frauen ausmacht. Vereinfacht ausgedrückt: der Mann will viele Frauen, die Frau will den Alpha-Mann. Ist man jetzt ehrlich, geht die Theorie für die Männer kaum auf. Selbst die Top10% der Männer müssen eklatante Abstriche in der Ausbeute machen, was natürlich schlussendlich aber nicht ins Gewicht fällt, da genügend Alternativen. Für den average hg5-6, ist dagegen Providergame fast die einzige Alternative um ab und zu was abzukriegen. Also steht man vor dem Dilemma: Ist man ehrlich zu seinen Bedürfnissen oder ehrlich zu allen anderen. Ich finde letzteres in diesem Zusammenhang nicht wirklich verwerflich, da es doch völlig natürlich zu seinen Bedürfnissen als erstes zu stehen. Jeder ist sich selbst der Nächste und wenn jeder für sich selbst sorgt wäre i.d.R. für jeden gesorgt. Seit Anbeginn der Menschheit ist es so oder so ähnlich abgelaufen. Ich beschwere mich ja auch nicht, dass die Frau nur den Alpha nimmt oder immer ihre Orbiter um sich herumschwirren hat. Klar kann man jetzt beide Verhalten werten, aber so läuft eben die sexual selection ab. Frauen haben auch nicht aus Mitleid mit mir Geschlechtsverkehr. In manchen Situationen (z.B. auch im Arbeitsleben) ist es eben nicht sinnvoll die "ganze Wahrheit" zu erzählen und sich auch einmal zurückzuhalten. Aber wegen so etwas jetzt mit Karma zu kommen, halte ich dann doch eher für eine just-world-hypothesis. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass sich die ehrlichen und moralischen Männer seltener fortgepflanzt haben und zumindest im Sinne von Darwin die Verlierer waren.
  8. IronM

    Coronavirus 2020

    Der Klimawandel ist kein großer Schwindel. Den gibt es schon sehr lange 😉 Diese "falschen" Studien gibt es in wahrscheinlich allen Feldern. In manchen mehr und in manchen weniger. Hier ich hab noch eine für dich: https://journals.plos.org/plosmedicine/article?id=10.1371/journal.pmed.0020124 und das passt gut zum Klimawandel:
  9. IronM

    Coronavirus 2020

    Sagen wir mal so wenn wir von dem jetztigen Lockdown ausgehen ganz klar Ja. Die meisten Maßnahmen bringen so gut wie nichts. Schule schließen z.B. bringt was. Masken fast gar nichts. Restaurants schließen ebenfalls so gut wie nichts. Impfung wird sich zeigen. Die Studien klingen bis jetzt vielversprechend. Mal abwarten. Bis März werden wir aber noch nicht so viele durchgeimpft bekommen in D..
  10. Sehr interessant. Mich würde interessieren wie alt du ungefähr bist und wann du damit angefangen hast. Ich finde das ganze hat durchaus auch einen finanziellen Effekt. Bei 5k netto ist es was anderes als bei 1,5k. Kannst du irgendwelche Empfehlungen ableiten? Eher bestellen oder besuchen? Helfen die Bewertungen in Foren? Hast du machen öfters besucht? (Frage für einen Freund)
  11. IronM

    Coronavirus 2020

    Der Drosten wieder, unser Untergangsprophet. Die Zahlen werden Ende März, Anfang April unabhängig von den Impfungen und Maßnahmen heruntergehen, geauso wie letztes Jahr (--> Wetter). Die Politiker profilieren sich dann wieder: Nur aufgrund der Maßnahmen und den Impfungen.... ist genauso unsinnig wie in 2050 zu sagen, nur aufgrund unserer Co2 Politik hat sich die Erde nicht so stark aufgeheizt. Wir haben das 2 Grad Ziel deswegen erreicht... Jaja ich glaub es sofort. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5333800/
  12. ok. gehen wir mal von einen 80kg Mann aus, der Kraftsport betreibt und sagen wir mal ca. 1,5-2g pro kg Körpergewicht pro Tag benötigt um möglichst optimal Muskeln aufzubauen. Einen abwechslungsreichen Speiseplan (von mir aus: saisonal-regional-vollwertig-vegan) für nur eine Woche zu erstellen, halte ich für nicht ganz so trivial. Nüsse werden sehr oft genannt, aber aufgrund dessen hohen Eiweißgehalts, ist von größeren Mengen abzuraten. Soja und Kidney-Bohnen?
  13. Alles gut. Es hat bloß den Anschein erweckt, dass du es nicht einsehen willst. Also der Kindesunterhalt wird notfalls auch von den Großeltern gezahlt werden "müssen", wenn die Eltern zu wenig Einkommen haben. Dass letztendlich der Staat dafür aufkommt ist dann natürlich eher unwahrscheinlich. Dass es ätzend ist alleinerziehend zu sein, kann ich mir vorstellen. Nichtsdestotrotz gibt es wohl immer mehr Alleinerziehende und bei der Kategorie "Pille vergessen" (und nicht nur da) dürfte eher die Frau ursächlich dafür verantwortlich zu sein. Interessant wie die Frauen sich bei den ganzen Unterhaltszahlungen noch in der Opferrolle sehen. Man muss aber auch anerkennen, dass der Mann andererseits eben über einen langen Zeitraum einen nicht geringen Beitrag an die Frau zahlen muss und das obwohl das Kind teilweise durch arglistige Täuschung der Frau gezeugt wurde. @Kelticainteressante Stories, wohl aber nicht so die typischen Standardfälle.
  14. Noch einmal kurz zur Erinnerung. Das hast du angekreidet und das ist offensichtlich falsch. Das Argument (Strohmann?), dass beim §32a (1) Nr. 4 EStG in dem Zusammenhang das Distributivgesetz Anwendung findet, ist zweifelsohne richtig.
  15. Wie schon weiter oben geschrieben geht es um die Mutter bei den 3 Jahren. Sehe ich nicht so. Deine Rechnung berücksichtigt nicht den progressiven Tarif. Der Aufwand für den Unterhalt reduziert das zu versteuernde Einkommen, sagen wir mal von 75.000 auf 70.000. Da von den 5000 extra eh bloß (1-0,42)*5000 nach Steuern übrig geblieben wären im (im Falle ohne Kind), reduzieren sich im Falle mit Kind die Unterhaltskosten für das Kind um den oben genannten Beitrag, was genau der Steuer entspricht, die aufrund des geringeren Gehalts nun nicht mehr gezahlt werden muss (=0,42*5000). Oder hab ich einen Denkfehler?