Sinn und Unsinn von EX-back..

3.335 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

ich möchte euch allen (wieder mal) danken, für eure zeit die ihr euch nehmt. ich weiß schon bei mir ist es wie "und täglich grüßt das murmeltier"

für mich ist es halt immernoch sehr schwer... und am schlimmsten nagt, dass sie keinerlei kontakt haben möchte und noch dazu alles wirklich alles scheinbar anders macht als mit mir zusammen. da hat sie mir doch immer gesagt sie will dies das und jenes nicht machen... und nun packt sie wie gesagt diese alten freunde aus, die meine ex ja bis aufs letzte beschimpft und beleidigt hat und ebenso ignoriert hat und macht nun auf best friends. und noch dazu dieser möchtegernstecher... mir geht das halt alles durch den kopf wieso es ihr wirklich so extrem scheiß egal ist.

bei anderen frauen tu ich mich weiterhin schwer - sie interessieren mich einfach nicht. es sind irgendwie immer die selben dummen hühner - vornerum tun so auf best friends und hintenrum kratzen sie sich die augen verbal aus. das ist alles so rückgratlos immer so zu tun als wäre man ganz dicke oder der meinung der anderen nur weil dies einfacher und leichter ist. und ich möchte mich nicht verstellen - wieso verstellen sich aber 80% der menschen ?!

EDIT

ich glaub mir mir ist vorallem ausschlaggebend, dass ich meine gemachten fehler nicht mehr bereinigen durfte - jeder andere dahergelaufene wicht aber chancen um chancen bekommt. ich hab soviel das sich verändert hat aber sie bekommt es ja nichtmal mit. wir haben keine gemeinsamen freunde und auch sonst ist der letzte und einzige kontakt das befreundet sein auf facebook. ich würd es so gern beweisen, dass sie einen fehler gemacht hat - oder rede ich mir das alles ein und sie ist nun wirklich glücklicher als zuvor.

ich mein - sie hat mir doch drei jahre lang nicht einfach nur was vorgespielt. ich hab nachrichten, mails worin sie z.b. sagt, dass die freundin garnicht geht und das sie keine lust hat was mit ihren freunden zu machen sondern mit mir unterwegs sein will. ich hab nachrichten worin sie sagt sie möchte kein disco und party und das sinnlose besaufe damit man sonntag nachmittags mit nem kater aufwacht - und nun macht sie es?

bearbeitet von DonMichele84

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Duda-Don,

mein tiefstes Mitgefühl geht an Dich. Ich kann das so gut nachempfinden. Du bist ein sensibler Mensch, der nach Liebe strebt und so viel zu geben hat. Dessen sind sich nicht viele bewusst. Und das ist gut, dass Du dazu stehst und nicht ins Verbitterte abdriftest, sondern Deine Gefühle da sein lässt. Ich kenne das von mir: Nach meiner Ex-Ex-Beziehung bin ich ganz schön verbittert geworden, habe mir einen emotionalen Schutzpanzer aufgebaut. Es hat nichts genützt, vor allem mir nichts! Also, ganz schön stark von Dir!

Wie viele andere vor mir schon sagten, kommst Du gerade nicht weiter. Du lebst in der Vergangenheit und zerpflügst Dir Dein Hirn ohne Ende. Und dadurch richtest Du Dir selber emotionalen Schaden an. Du lässt nicht los.

Mir kommt es so vor, dass Du Dich als Opfer siehst. Ist einfach, ne? Ich kenn das sehr wohl auch. Ich verstehe aber langsam, dass ich kein Opfer bin. Dass ich sehr wohl sehr vieles in meiner Hand habe, also Ver-Antwort-ung habe. Meine Trennung ist jetzt 2 Monate her und ich zersäge mir noch regelmäßig den Kopf und ich hänge echt noch oft drin. Aber ich erkenne bei mir eine Tendenz, einen Prozess. Und dieser ist bei Dir (wie bei allen, die eine Trennung als Verlassener durchmachen) ebenfalls UNBEDINGT durchzuleben und zu fühlen.

Du speicherst Deine alten Gefühle einfach ab und lässt nicht die Möglichkeit zu, sie rauszulassen und somit etwas neues entstehen zu lassen. Alter, Deine Ex spürt GANZ genau, wo Du Dich emotional befindest, auch wenn ihr keinen Kontakt habt. Energieflüsse auf Meta-Ebene sind einfach DA! Und vielleicht würde sie Dir eine zweite Chance geben, wenn Du ENDLICH weiterkommst. Sie merkt, dass Du nicht loslässt und Dich nicht weiterentwickelst. Das IST einfach so. Sorry Mann!

Ich empfehle Dir Robert Betz und seine Transformations-Therapie. YouTube danach. Beginne den Prozess heute!

ich würd es so gern beweisen, dass sie einen fehler gemacht hat - oder rede ich mir das alles ein und sie ist nun wirklich glücklicher als zuvor.

Kenn ich. Ich würde auch gerne meiner Dame das zeigen, was ich sehe. Aber das will sie im Moment nicht. Geht nicht. Kann ich nicht. Umkehrschluss: Ich sehe diese "Fehler" bei ihr und nehme sie an. Einfach aus dem Grund, weil mir eh nichts anderes übrig bleibt.

ich hab nachrichten, mails worin sie z.b. sagt
ich hab nachrichten worin sie sagt

Merkst Du selbst oder? Sagen ist nicht gleich TUN und die HANDLUNG. Sie ist WEG! JETZT. Und nicht gestern oder morgen. JETZT.

Hier noch etwas, was sehr essentiell ist:

Passt wahrscheinlich jetzt nicht soooo , aber das ist für alle ExBack Leute wohl sehr interessant:

I just read a relationship book by a well-known psychologist (Dr. Bonnie Weil). Very interesting! She says that during the first few weeks of a breakup from a VIABLE long-term relationship (one year or longer) where feelings seemed to have changed, the "dumper" feels mostly RELIEF (they've had a difficult decision hanging over their head for some time, but now they've made it and the pressure is off) and GUILT for hurting the "dumpee". To help themselves get over the guilt, they keep telling themselves and everyone else that they're sure they made the right decision. They need to convince themselves of this. If they started second-guessing themselves at this point it would only add to their guilt, and this is the last thing they want.

She also says that although the dumper STARTS to miss you within the first couple of weeks, it normally takes about 6 to 8 weeks for the feelings of missing you to REALLY start setting in, AS LONG AS THE OTHER PERSON DOES NOT PURSUE. It's only after about two months that they really start experiencing the reality and the void of what life is like without you, and their true feelings begin to slowly surface. Gradually their mind starts to wonder whether they really did make the right decision. This can take another couple of months, and it's only then that they can consciously open themselves up to the possibility of reconciliation. Again, this is as long as they do not feel pressured by the other person, and the relationship broke up either because of not enough attention by the dumpee or too much attention (neediness).

This just shows that it takes considerable time for the dumper to process their feelings and thoughts. If the process is forced it can be stopped dead in its tracks and even revert to earlier stages.

Quelle:http://www.enotalone.com/forum/showthread.php?t=261200

Deswegen ist eine KS unbedingt notwendig!!!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei anderen frauen tu ich mich weiterhin schwer - sie interessieren mich einfach nicht. es sind irgendwie immer die selben dummen hühner -

Das ist total sexistisch! Mann, antworte mir mal ehrlich wie viele Frauen hast du in letzer Zeit kennengelernt?

Ich hab doch gesehen wie oberflächlich du über Frauen urteilst - "Das ist doch so ein dummes Blondchen die nicht Kochen kann und nix taugt."

Was soll das Mann? Ich bin mir sicher du bist mehr als das was dein gerade von Frust besudeltes Mindset hergibt.

EDIT

ich glaub mir mir ist vorallem ausschlaggebend, dass ich meine gemachten fehler nicht mehr bereinigen durfte.

Du willst es weder hören oder aktzeptieren. Aber du wirst es müssen. Mir egal wie sehr du dich dagegen streubst, denn es ist die Grundlage, damit du mit einer anderen Frau glücklich wirst und endlich mal anfängst in der Gegenwart zu leben.

ich mein - sie hat mir doch drei jahre lang nicht einfach nur was vorgespielt. ich hab nachrichten, mails worin sie z.b. sagt, dass die freundin garnicht geht und das sie keine lust hat was mit ihren freunden zu machen sondern mit mir unterwegs sein will. ich hab nachrichten worin sie sagt sie möchte kein disco und party und das sinnlose besaufe damit man sonntag nachmittags mit nem kater aufwacht - und nun macht sie es?

Was sie getan hat ist EGAL, es ist VERGANGENHEIT.

Wenn das mit dir so weitergeht, beauftrage ich ne FB von mir dich richtig durchzuficken dass du nicht mehr weißt wo oben und unten ist, ich sag ich hab n Kumpel der total desperate ist, BITTE vergewaltige den mal so richtig der steht kurz vor'm Abgrund.

bearbeitet von Philljay
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe den DOn nicht. Wenn ich meine Exfreundin derweil sehen würde, bekäme ich intensiven Brechreiz. Sie war wohl die hässlichste Frau, die ich jemals in meinem Leben an meiner Seite hatte.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe den DOn nicht. Wenn ich meine Exfreundin derweil sehen würde, bekäme ich intensiven Brechreiz. Sie war wohl die hässlichste Frau, die ich jemals in meinem Leben an meiner Seite hatte.

Einlesen in die HB Skala.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe den DOn nicht. Wenn ich meine Exfreundin derweil sehen würde, bekäme ich intensiven Brechreiz. Sie war wohl die hässlichste Frau, die ich jemals in meinem Leben an meiner Seite hatte.

Einlesen in die HB Skala.

Bin Umweltstudent..... Da war die Tüte wohl etwas zu lange an als ich sie kennengelernt habe....

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gerade meine Ex (erste große Liebe, die mich an Weihnachten verlassen hat) im Kaufhaus getroffen. Hab sie jetzt ein halbes Jahr nicht gesehen und ich muss sagen, sie sieht immernoch unglaublich gut aus.

Dauert vermutlich bei der ersten Liebe ein wenig länger, bis man über alles hinweg ist. Ich werd mir jetzt jedenfalls keinen Brainfuck geben und mich weiterhin auf die neue Frau an meiner Seite konzentrieren.

Ziemlich ätzend ist das irgendwie alles trotzdem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in meiner LTR alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.
Ich habe mich bis zum Maximum des Möglichen betasieren lassen und bin dadurch der unattraktiveste Typ für das Mädel geworden was ich liebe.

Da ich wieder an Attraction gewinnen will brauche ich Eure Hilfe um schleunigst mein Verhalten ihr gegenüber grundlegend zu ändern und sie nicht zu verlieren:

http://www.pickupforum.de/topic/120482-ja-sager-wie-rette-ich-die-beziehung-mit-meiner-ex/

Danke für die Unterstützung! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaub mir mir ist vorallem ausschlaggebend, dass ich meine gemachten fehler nicht mehr bereinigen durfte - jeder andere dahergelaufene wicht aber chancen um chancen bekommt. ich hab soviel das sich verändert hat aber sie bekommt es ja nichtmal mit.

Hallo Don,

Ich kann dich da sehr sehr gut nachvollziehen. Meine Ex hat mich vor mitlerweile 4 Monaten verlassen und seitdem habe auch ich mich sehr verändert. Leider habe ich in den ersten 2 Monaten soziemlich alles falsch gemacht, was man so falsch machen kann wenn man seine Ex jemals wieder haben möchte. Mitlerweile habe ich den Kontakt seit knapp 2 Monaten komplett abgebrochen. Ihr gefällt das zwar nicht, weil sie weiterhin Freundschaft möchte, aber daran macht man sich nur selbst kaputt (zuminest nach so kurzer Zeit, eventuell später irgendwann). Auch ich wünsche mir aktuell nichts mehr, als ihr zu zeigen, das ich aus Fehlern gelernt habe und mich verändert habe und ein besserer Mensch geworden bin.

Aber eben genau dieser Wunsch muss sich mit dem Abstand vereinbaren lassen, den du brauchst um nicht sofort in bekannte Verhaltensmuster zu fallen. Deswegen versuche ich weiterhin, strikt den Kontakt auf ein Minimum zu belassen (d.h. wenn man sich sieht, freundlich "Hallo" sagen aber ansonsten dafür sorgen das man sich strikt aus dem Weg geht).

Ich sehe es bei einer bekannten, Sie hatte ihren Ex auch vor 3 Monaten verlassen, dann war wirklich komplett Ruhe. Jetzt eine Nachricht von ihm, ein Treffen und schon denkt sie darüber nach ob die Trennung nicht ein Fehler war.

Als ich das mitbekommen habe, dachte ich mir, das jeder Arsch ne zweite Chance bekommt, nur ich nicht und das bei mir ja alles soviel schwarzer Aussieht.

Auch bin ich der Meinung, das keine andere Frau aktuell mir alldas geben kann, was mir meine Ex gegeben hat.

Und genau deswegen glaube ich, das es wichtig ist für mich (und vermutlich auch für dich) weiterhin Abstand zu halten (für dich besonders, das du selbst den Abstand willst) und zu versuchen genau dieses Denken aus dem Kopf zu bekommen.

Ich finde in meiner persönlichen Situation: Ich kann ihr zeigen, das ich mich verändert habe, aber erst wenn ich in der Lage bin auf neutraler Ebene mit ihr umzugehen und dann wieder anfangen kann mit ihr Sachen zu unternehmen.

Ich finde, wir müssen uns irgendwann neu kennenlernen, als zwei erfahrenere und andere Menschen, und ich muss ihr dann zeigen, das ich mich verändert habe, wenn ich mich nicht nur für Sie verändert habe sondern auch für mich selbst und meine Zukunft.

In der Zeit versuche ich, andere Frauen zu suchen um Erfahrungen zu sammeln. An dieser Stelle muss ich sagen : klappt bisher aufgrund der doch noch sehr starken emotionalen Bindung zu meiner Ex nicht sonderlich gut...

Die Ironie dabei ist : Solang du Sie zurückhaben willst, wirst du Sie nicht bekommen, das zu verstehen hat bei mir ca. 3 Monate gedauert. Und ich glaube, falls ich Sie jemals zurückbekommen sollte, wird das noch eine Weile dauern, vermutlich nichtmehr dieses jahr. Ich hoffe, das ich in der Zeit einfach jemand anderen finde und erkenne, das nicht alles so toll war, wie es mir meine Erinnerung vorgaukelt (Thema Rosa Brille absetzen).

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Incanus,

bei mir (M29) sind es jetzt 2 Monate (1. Beziehung, 5 Jahre). Die ersten Wochen waren die Hölle, nichts essen, nicht schlafen etc. ! Bin in ein großes tiefes Loch gefallen.
Habe direkt nach der Trennung versucht per SMS etc. sie wiederzubekommen. Der klassische Fehler, wie ich jetzt weiß.
Sie hat die Trennung schon vor 3 Monaten emotional geplant und war mit dem Thema durch. Ich habe vor lauter Arbeit gar nichts mehr gemerkt.

Ich habe dann angefangen alles auf den Prüfstand zustellen. Bin dabei auf dieses Forum gestoßen, habe mir Literatur besorgt etc. !
Nach dem Einlesen wurde mir erstmal klar, was alles in unserer Beziehung schief lief und welche Verhaltensfehler ich / wir gemacht haben.
Auch meine defiziete im Bereich der eigenen Persönlichkeit wurden mir klar. Aus heutiger Sicht ganz logisch das die Beziehung an die Wand fahren musste, war nur eine Frage der Zeit.

Nunja, ich gehe wieder meinem Hobby nach (Radsport - power mich da voll aus, bin wieder für Rennen gemeldet etc.),
habe alte Freunde aktiviert (alles vernachlässigt zu gunsten der Beziehung), gehe in Fitnesstudio, treffe neue Leute und lerne andere Frauen kennen (die sogar interesse zeigen).
Arbeite am Innergame, will nicht in alte Muster fallen. Gehe bewusst den unangenehmen weg, gehe dahin wo es weh tun, verlasse die Komfort-Zone etc. !

Ergo: Prio 1 ist jetzt Persönlichkeitsentwicklung, nicht irgendwann, sondern jetzt. Ohne Kompromisse. Nie war mehr Anfang als jetzt... !

Und dennoch: Ich will meine Ex zurück, liebe sie noch sehr, an so Sonntagen besonders schwer. Ich weiß aber das sie mich aktuell nicht zurück will.
Das macht mich sehr traurig, aber ich weiß, das ich keine andere Wahl habe. Was soll ich tun, es ist alternativlos, ich kann nur an mir arbeiten und sehen was die Zeit bringt.

Sie meldet sich öfter per SMS (Zeug zur Wohnungsabwicklung etc.) , das beschränke ich dann auf das Nötigste. Dennoch macht es mich noch kaputt, muss aber damit aktuell leben.

In diesem Sinne: Here We Go ! - Danke an die Community und die tollen Beiträge hier. Dadurch wurde mir vieles wirklich bewusst.

bearbeitet von Mecklenburger
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Incanus,

bei mir (M29) sind es jetzt 2 Monate (1. Beziehung, 5 Jahre). Die ersten Wochen waren die Hölle, nichts essen, nicht schlafen etc. ! Bin in ein großes tiefes Loch gefallen.

Habe direkt nach der Trennung versucht per SMS etc. sie wiederzubekommen. Der klassische Fehler, wie ich jetzt weiß.

Sie hat die Trennung schon vor 3 Monaten emotional geplant und war mit dem Thema durch. Ich habe vor lauter Arbeit gar nichts mehr gemerkt.

Ich habe dann angefangen alles auf den Prüfstand zustellen. Bin dabei auf dieses Forum gestoßen, habe mir Literatur besorgt etc. !

Nach dem Einlesen wurde mir erstmal klar, was alles in unserer Beziehung schief lief und welche Verhaltensfehler ich / wir gemacht haben.

Auch meine defiziete im Bereich der eigenen Persönlichkeit wurden mir klar. Aus heutiger Sicht ganz logisch das die Beziehung an die Wand fahren musste, war nur eine Frage der Zeit.

Nunja, ich gehe wieder meinem Hobby nach (Radsport - power mich da voll aus, bin wieder für Rennen gemeldet etc.),

habe alte Freunde aktiviert (alles vernachlässigt zu gunsten der Beziehung), gehe in Fitnesstudio, treffe neue Leute und lerne andere Frauen kennen (die sogar interesse zeigen).

Arbeite am Innergame, will nicht in alte Muster fallen. Gehe bewusst den unangenehmen weg, gehe dahin wo es weh tun, verlasse die Komfort-Zone etc. !

Ergo: Prio 1 ist jetzt Persönlichkeitsentwicklung, nicht irgendwann, sondern jetzt. Ohne Kompromisse. Nie war mehr Anfang als jetzt... !

Und dennoch: Ich will meine Ex zurück, liebe sie noch sehr, an so Sonntagen besonders schwer. Ich weiß aber das sie mich aktuell nicht zurück will.

Das macht mich sehr traurig, aber ich weiß, das ich keine andere Wahl habe. Was soll ich tun, es ist alternativlos, ich kann nur an mir arbeiten und sehen was die Zeit bringt.

Sie meldet sich öfter per SMS (Zeug zur Wohnungsabwicklung etc.) , das beschränke ich dann auf das Nötigste. Dennoch macht es mich noch kaputt, muss aber damit aktuell leben.

In diesem Sinne: Here We Go ! - Danke an die Community und die tollen Beiträge hier. Dadurch wurde mir vieles wirklich bewusst.

Was ist denn an den Frauen verkehrt die du kennenlernst? Hast du da schonmal eskaliert oder dir die Mühe gemacht diese Frauen auch richtig kennenzulernen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vergleiche diese Frauen mit meiner Ex, genau das sollte man nicht machen... hier liegt aktuell noch das problem.

Dann lerne Sie doch richtig kennen.

Du hast halt noch die übliche Fixierung auf diese Frau, die du erst lösen wirst, wenn du dein Inner_Game wieder gestärkt hast _und_ eine Frau kennenlernst, die wesentlich interessanter und besser vom Charakter ist, als deine EX-Freundin. Aber dafür musst du Dich auch darauf einlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast recht, natürlich. Ich muss mich drauf einlassen, etwas wagen, riskieren...

Das Problem bin ich selbst und ich war es auch in der Beziehung mit meiner Ex.

Ich arbeite an mir, erlebe mich bewusster, hinterfrage alles was bisher war, gehe aufrechter durch das Leben und habe sogar schon erste Erfolge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, ob es in Ordnung ist, dass einfach hier reinzuschreiben, aber ich tu es mal.

Ich bin im Herbst 2010 mit meiner ersten Freundin zusammengekommen, wir waren auch in der selben Stufe (haben uns erst im Herbst 2010 kennengelernt, waren beide in der Mittelstufe auf anderen, unterschiedlichen Schulen), haben uns also jeden Tag gesehen und auch unsere Wochenenden haben wir meistens zusammen verbracht. Im Nachhinein merke ich, dass ich total betaisiert wurde, vor allem weil ich den Kontakt zu allen anderen Freunden aufgegeben habe, da sie mir immer sagte "X ist nicht gut für dich". Ich habe immer auf ihren Rat gehört und so wurde mein Freundeskreis immer und immer kleiner, bis er nicht mehr existent war. Noch dazu habe ich mich durch den Philosophiekurs intensiv mit Seneca auseinandergesetzt, was dazu führte, dass ich alles als schlecht empfand, was Frauen gefällt. Tanzen ist sinnlos, Shoppen ist sinnlos, Materialismus ist böse, Reisen ist schlecht, weil man seine Sorgen mitnimmt (Mal ganz knapp zusammengefasst..aber im Prinzip war es so.. der Philosophiekurs hat mein Gehirn vollkommen umprogrammiert und ich nahm unsere gesamte Gesellschaft nurnoch als unmoralisch, dekadent und folglich 'schlecht' war).

Nun war ich nicht nur betaisiert, sondern negierte auch alle Wünsche meiner Freundin ("Wollen wir nicht mal ne Reise machen?" "Nein, Reisen ist Geldverschwendung, Reisen ist sinnlos...").

Diese mentalen Probleme durch den Philosophiekurs begannen im August 2012, im Juli hatten wir noch 3 Wochen Urlaub in Spanien gemacht.

In unserer Beziehung habe ich immer und immer wieder Schluss gemacht, weil ich mehr Zeit für mich haben wollte und sie ein extremes Klammeräffchen war. Sie kam daraufhin immer angekrochen und wollte, dass ich sie zurücknehme, was ich früher oder später auch immer getan habe. Mit diesem Schlussmachen hörte ich 2012 aber vollkommen auf.

Von August bis Dezember dümpelte unsere Beziehung so dahin, doch dann kam ein anderer Kerl ins Spiel.

Ich beschreibe ihn kurz: 1,70 groß, wiegt unter 60kg, zu diesem Zeitpunkt 19, jetzt 20 Jahre alt, kein Führerschein, ging auch in unsere Stufe, hat aber fast immer geschwänzt und sich zugekifft, Skateboardfahrer...

Ich: 1,86 groß, 80kg, gutaussehend, selbstverständlich Führerschein, hervorragender Schüler, Bücherwurm, Hobbyphilosoph, Maler, Antialkoholiker...

Ich bin überzeugt, dass zu erkennen ist, worauf ich hinaus will: Objektiv betrachtet war er mir vollkommen unterlegen, aber eben nicht aus der Sicht einer Frau, denn er hatte einen riesen Trumph, von dem ich dachte, dass er ihn noch unattraktiver machen würde (war/bin halt ein Nice Guy): er war mit über 30 Mädels im Bett.

Dieser Kerl hatte mit meiner Chick eigentlich nichts zu tun, bis sie (bis heute weiß niemand wieso) im Dezember 2012 in den anderen Kunstkurs verfrachtet wurde, und somit in seinem Kurs war. Dort haben sich scheinbar ein paar nette Gespräche ereignet, aber ich habe einfach nichts von dem sich anbahnenden Übel mitbekommen.

Mitte Dezember 2012: Meine Freundin fährt auf dreitägige Klassenfahrt, sie ruft mich auf der Rückfahrt an, fragt, ob es ok wäre, wenn sie noch zu ebendiesem Kerl vorbeigehen würde, und dann um 22 Uhr bei mir eintrifft. Ich genehmige das ganze (war nochnie eifersüchtig) und selbstverstänlich kommt sie um 22 Uhr nicht zu mir..

Ich rufe auf ihrem Handy an, sie geht dran, ich frage, wo sie bleibe, sie sagt nur: "Ich komme nicht mehr". Und legt auf. Am nächsten Tag kommt sie kurz vorbei, um Schluss zu machen (sie hat sich an dem Abend direkt von ihm knallen lassen).

4 Wochen lang treffen wir uns noch ab und zu bei ihr zuhause, kuscheln (von ihr aus) und ich spüre: wenn ich will, kann ich sie mir jetzt noch zurückholen, sie ist auch noch nicht mit dem anderen Kerl zusammen. Aber ich tue es nicht. Ich sage ihr, dass ich keine Lust mehr auf sie hab, dass sie mir immer versprochen hatte, dass wir füreinander da seien und dass ich von ihr enttäuscht sei. Der Kontakt bricht ab und sie kommt mit dem anderen zusammen.

Ich bin 4 Monate lang depressiv, nach nur einem Monat Kontaktabbruch versuche ich alles, um sie wiederzubekommen, scheitere aber natürlich. Sie blockt und ignoriert mich, jetzt ist sie diejenige die keinen Kontakt will, sie hat einen Freund, ist glücklich, und schon ist die Schule zu Ende und ich stehe als Depp da: nicht mehr der hervorragende Schüler, keine Freundin, keine Freunde. Dann erfahre ich, dass sie sich mit ihm nur einmal in der Woche trifft und ich frage mich: Wieso bekommt er diese Freiheit und bei mir klammerte sie wie eine Verrückte?

Dann streife ich durch das Internet, entdecke PickUp, lese LdS und mir werden all die Dinge klar, die ich damals, als ich sie kennenlernte automatisch richtig machte, die ich dann am Ende falsch machte und die der andere Kerl richtig machte. Es hat sich ehrlich gesagt fast wie eine Erleuchtung angefühlt. Und ich weiß noch, wie ich sie vor dieser Erleuchtung fragte, ob sie es nicht widerlich finde, dass er schon mit so vielen Frauen im Bett war. Ihre Antwort: "Du bist doch nur neidisch weil er so viel erfolgreicher ist als du!" Da klappte mir echt die Kinnlade runter..ich hätte nie gedacht, dass Frauen so denken.

So, ich denke ich hab genug geschrieben. Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nichts bringt, die Ex zurückzugewinnen. Ich bin mittlerweile sehr glücklich, dass alles so gelaufen ist, weil ich endlich sehr viel Zeit hatte, um mein Verhalten der letzten 2 Jahre zu refklektieren, um ansatzweise zu verstehen, wie Frauen denken und um mir klarzuwerden, dass ich mich ohne diese Zeit des Alleinseins nie weiterentwickelt hätte und womöglich noch über Jahre mein Verhaltensschema duirchgezogen hätte.

Mir ist soviel klar geworden, unter anderem, dass ein kleiner, dürrer 'Versager' ein Frauenmagnet sein kann, weil er mit Frauen umgehen kann, ohne sich an irgendwelche Muster zu haften, weil er weiß, wie er sie ins Bett bekommt, weil er das Selbstvertrauen hat, dass ihn attraktiv macht.

Was mich anbelangt: Ich habe bis jetzt keine Freunde gefunden, hatte zwar Kontakte, aber die habe ich immer verworfen, nachdem ich merkte, dass diese Menschen einfach komplett andere Ansichten hatten und mich nurnoch genervt hatten. War auf einer einzigen Party dieses Jahr..wie gesagt, bin sehr menschenscheu und kein Partymensch..aber immerhin hab ich nach der Party eine flachgelegt..menschlich war die allerdings unter aller Sau, hab keinen Kontakt mehr zu ihr, sie hat auch schon mehrere Jahre einen Freund...

Jo, so weit von mir, musst das jetzt einfach mal zusammenfassen..

Mein Problem ist jetzt eigentlich nur: dadurch, dass ich 0 Kontakte habe, kann ich auch nicht einfach mal ins Schwimmbad gehn, um dort Mädels anzusprechen..wie kommt das denn rüber, wenn ich allein ins Schwimmbad geh?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, traurige Geschichte.

Ruf alte Freunde an und versuche die alten Kontakte wieder aufleben zu lassen. Sei offen und ehrlich. Sag, dass Du wieder was mit ihnen zu tun haben willst. Du wirst sehen, dass Dich der kleinere Teil zurückweisen wird.

Was neue Leute betrifft: Gehe auf sie zu, auch wenn Du Schiss hast. Das fühlt sich am Anfang scheiße an, aber irgendwann wirds besser, wenn Du übst. Das ist immer so, wenn man einen neuen Abschnitt beggeht, in eine neue Stadt zieht. Da muss man einfach auf die Leute zu gehen...

Löse Dich von Deiner Ex. Du hast genug mit DIr erstmal zu tun. Lies Dich heftigst hier ein. Bin selbst noch dabei. Der Prozess wird niemals aufhören, aber es wird vorwärts gehen, wenn Du nicht aufgibst... :)

Ich wünsche Dir was :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Problem ist jetzt eigentlich nur: dadurch, dass ich 0 Kontakte habe, kann ich auch nicht einfach mal ins Schwimmbad gehn, um dort Mädels anzusprechen..wie kommt das denn rüber, wenn ich allein ins Schwimmbad geh?

Das ist doch kein Problem, ob du alleine gehst.

Es ist gut wenn du unabhängig wirkst und Frauen mögen assoziale Typen.

(Keine Ironie)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich machs kurz:

Sie meldet sich nicht wegen Stolz, ich mich auch nicht (habe aber als letzter Versucht kontakt aufzunehmen nach Streit, sie ignoriert mich, habe sie daraufhin von Fl genommen), weiß aber sie möchte eig Kontakt und ich möchte auch.

Da sie im Ausland atm ist , ist nur Textgame möglich.

Ich werde sie nicht anschreiben und werde auch nicht über indirekte Messages (Fb Titelbild oder status oder son shit) mit ihr kommunizieren, schon allein deswegen, weil die Beziehung nicht auf der Grundlage basieren soll, ich bin wie ein Hund angekrochen.
Kann man da noch was retten? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Zug ist abgefahren.

Warum?

1.) Sie hat Schluss gemacht

2.) Sie will Dich nicht sehen und sagt Dir das auch

3.) Sie ist im Ausland lässt sich wohl ordentlich durchnehmen

4.) Du bleibst offensichtlich stehen. Jeder der ExBack unbedingt über klassische Muster (Needy, Kann ich was tun etc) will, schaut nicht auf sich.

Also, sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.) Wir waren garnichmehr in einer Beziehung, würd lange dauern die Beziehung zu beschreiben, aber hat hier am besten reingepasst, schwer zu erklären, vergiss den Punkt einfach mal

2.)Ich weiß,dass sie mich sehen will(und hat mir nie das gegenteil gesagt).

3.) Kann ich ziemlich sicher ausschließen

4.) Stimmt schon zum Teil, aber sie ist ne tolle Frau (und ja ich habe Alternativen

bearbeitet von labermeister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Fakt ist, sie hat Dich abgeschossen und sie ist im Ausland. Sie ist in einer fantastischen Lage im Ausland: Alles neu, nichts erinnert an Dich, weder die Umgebung noch Menschen, Wohnung usw. Mach bloß nicht den Fehler und sei ihr Skype-Kasper, der ihr die Langweile vertreibt und an früher erinnert. Das hat nichts mehr mit ihrer Realität zu tun, in der sie sich von einem NEUEN spannenderen Typen bumsen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

will hier nur einmal kurz meine Situation beschreiben und nen kurzen Rat einholen. Das wird ne längerer Story, also holt Käffchen und Brötchen.

Ich (29) habe mich vor 2 Wochen von meiner Freundin (24) getrennt, nachdem sie mir mitteilte, dass sie sich ihrer Gefühle nicht sicher sei und Zeit brauche. Das alles musste ich ihr aus der Nase ziehen, absolute Unsicherheit. Dann kamen noch so Argumente wie: weiß nicht ob kompatibel, weil Du xy nicht so und so machst (Klassiker). Zusammen waren wir 9 Monate, also fing eigentlich der ganze Spaß erst an.

Meine Trennung erfolgte aus folgenden Gründen:

- kein Bock auf die Schmach

- son Blödsinn gebe ich mir nicht 2 Tage vor Abreise

- war ziemlich im Stress (dazu später mehr)

- und mittlerweile weiß ich, dass ich auch aus Verlustangst handelte, es mir aber nicht bewusst war

Das Problem war: vor mir steht ein 6 monatiger Auslandsaufenthalt (ansich ja kein Problem). Wir hatten eine 4 wöchige Reise davor geplant und sie wollte mitkommen um dann aus der Erasmusstadt nach hause zu fliegen.

Die Reise war somit erst einmal gestorben, für mich zumindest und der Rest auch. Wozu auch? Ich kam mir vor als ob das Mädel den Schwanz einzieht. 3 Tage nach der ganzen Gefühlsnummer hat sie angerufen und meinte sie müsse mich sehen bevor ich abreise und mir etwas wichtiges sagen. Na gut dachte ich, warum auch nicht, das Auto war gepackt und die Surfbretter auf dem Dach, ich wäre sowieso losgezogen. Sie meinte, dass sie das alles für einen riesigen Fehler halte und das so nicht gut sei.

Ich habe Ihr deutlich gemacht, dass meine Reise durchgezogen wird, ohne KIndergarten usw. Ihr kamen die Tränen und sie meinte, dass sie mit mir zusammen sein will als meine feste Partnerin und sie gerade einfach Zeit brauche um ihr Leben zu ordnen.

Gut dachte ich mir, ich nehme sie mit und lass sie danach in Ruhe und sie kann ihr Leben in Ruhe ordnen. Warum auch nicht mitnehmen, der Sex mit ihr ist der Beste den ich bisher in meinem Leben hatte (dazu später mehr) und sie ist eine absolut coole Sau und einer der korrektesten Menschen, den ich kenne. Eine Frau mit Herz.

Nun gut, nachdem wir losgefahren sind ist sie komplett eingebrochen. Hatte Heulkrämpfe und meinte es sei alles so viel Verantwortung mit uns und sie sei absolut verwirrt und wisse nicht weiter auch wegen des anstehenden Auslandssemesters. Für mich war das ganze zu diesem Zeitpunkt keine feste Beziehung mehr, sondern ganz klar ne offene Sache und das habe ich auch so gelebt und kommuniziert.

Aber nun saßen wir gemeinsam auf nem Campingplatz bei Leuten, die wir beide kaum kannten. Ich habe schön mein Ding gemacht, bin morgens aufgestanden und surfen gegangen und habe Leute am Strand kennengelernt. Ab und zu gab es diese geilen Momente wie in einer normalen Beziehung; Bier am Strand, kochen, reden und rumalbern, sich einander nahe sein. Aber sie war die ganze Zeit nur am Verzweifeln und irgendwann haben wir beschlossen, dass sie nach hause fährt und sich erstmal Zeit für sich nimmt und sich mit ihren Leuten einigelt. Die Tage auf dem Campingplatz waren zwischen Himmel und Hölle. Ich bin irgendwann alleine in den Wald und habe mich an nen Baum gelehnt und mal ne Runde geweint. Nachts war schlafen kaum möglich, Zelt undicht, Leute machten Party.

Dazu muss ich sagen, dass sie seit längerer Zeit ne kleine Sinn- und Lebenskrise hat. Wir studieren beide auf Lehramt, ich habe da voll Bock drauf und kann mit den Kids super umgehen, sie ist dagegen eher der Bücherwurm und wird wohl in der Wissenschaft landen und stellt alles in Frage.

Gut, sie fährt los, ich fahre weiter.

Zu diesem Zeitpunkt dachte ich folgendes:

- Respekt vor mir selbst nicht komplett durchzudrehen

- das Mädel kommt gerade nicht klar, also lass sie

- sie hat mich gerade zweimal sitzen lassen aufgrund eigener Probleme (absolutes no go)

Nun gut, weiter ging die Reise. Ich saß alleine in Nordspanien auf nem Campingplatz und hatte Sonne, nen weißen Sandstrand und äußerst geile Wellen. Aber irgendwas stimmte nicht mehr mit mir. Sie saß davor auf dem Campingplatz einmal weinend und wimmernd vor mir und küsste mich im gleichen Moment. Irgendetwas ist da in mir zerbrochen. Frage mich bis heute was.....

Abends rief sich mich an um mir zu sagen, dass sie gut angekommen sei und mich wahnsinnig vermisse. Da ist mir dann mal kurz die Hutschnur geplatzt, im Nachhinein der Fehler.

Ich meinte, dass ich sowas gerade einfach nicht brauche und sie sich klar werden solle, was sie will.

3 Tage Regen, feuchter Wind, beschissenes Essen, feiernde Camper und ein kaputtes Auto zehrten an meinen Nerven. Irgendwann rief ich sie an und fragte sie was eigentlich zur Zeit mit ihr los sei und ob sie sich auch irgendwelche Gedanken darum mache, was das Ganze in nem anderen Menschen auslösen kann. Sie war total fertig und meinte ich solle nicht so zu ihr sein und, dass sie gerade nichts wisse, nichts um uns, nichts mit sich und nichts mit allem. Dann meinte ich ok, das war es endgültig. Ich brauche nen Partner auf den ich mich verlassen kann und nicht so etwas, das mich in so ner Situation noch emotional angreifen könnte. Sie hatte auch nie etwas in klare Worte gefasst, immer nur Rumgehampel.

Einen Tag später rief mich meine Großmutter an (klingt bescheuert, aber hört zu); sie ist gerade aus der Klinik entlassen worden. Schock, denn davon wusste ich nix. Dazu muss ich sagen, dass meine Großie 94 jahre auf dem Buckel hat und für mich einer der Menschen in meinem Leben ist, die mich am Meisten unterstützt haben, aber kaum einer für sie da ist, außer mir.

Aber etwas anderes brodelte in mir...

Irgendwann kam mir der Gedanke, dass ich vor irgendetwas wegrenne, da mein Auslandssmester nicht zwingend ist und ich rein aus Spaß (Fotografieren, Leute kennenlernen) und Sport ins Ausland wollte. Habe auch schon einen längeren Auslandsaufenthalt hinter mir und kenne die ganze Schiene schon. Merkte also, dass auch bei mir etwas zu lösen ist.

ich stand vor folgenden Entscheidungen:

- nach hause fahren und gerade mal sortieren, dann mit dem Flieger ins Auslandssmester

- nach hause fahren und mein Studium durchziehen und auf das Auslandssmester verzichten

- weiter durchziehen und ab ins Auslandssemester

ich entschied mich nach hause zu fahren und erstmal bei meiner Mutter und meinem Bruder abzuhängen, da ich mein Zimmer vor meiner Reise abgegeben hatte und mich um meine Großmutter zu kümmern.

Fahre in meine Heimatstadt (1600km am Stück und alleine) und empfange kurz vorher ne Email meiner Freundin (Ex inzwischen), dass sie die letzten Tage mit sich gerungen habe und nun wisse, dass ihre Gefühle nicht mehr ausreichen und es ihr leid tue.

Gut. Soweit war ich auch schon.

Das absurde war, dass sie nicht wusste, dass ich nach hause fahre. Sie hat also bewusst in Kauf genommen, dass ich diese Mail lese, während ich irgendwo alleine rumsitze und es mich irgendwie runterziehen könnte. Ich spüre da keinen Respekt, null.

Während ich also durch die Straßen fahre sehe ich sie zufällig dort vor der Uni sitzen und quatschen. Da ich sowieso noch ein Buch im Auto hatte, dass zurück musste bin ich ausgestiegen und zur Uni. Laufe zu ihr hin und meine: "wäre es nicht mal an der Zeit, dass wir beide uns normal unterhalten und Du mir mal all das, was am Telefon und per Mail kam einfach mal als Mensch sagst?"

So was ist mir wichtig, ich bin weder bei Facebook, noch stehe ich auf den ganzen SMS Scheiss etc. Verbale Kommunikation von Angesicht zu Angesicht ist das a & o in meinem Leben, selbst Skype ohne Video ist für mich der pure Wahnsinn.

Sie sagte nichts, hatte Tränen in den Augen und blickte auf den Boden. Bewegte sich kein Stück.

Gut, habe mich umgedreht und bin gegangen. Laufe zu meinem Auto, setze mich rein und fange an zu kotzen. Ne anwesende gemeinsame Freundin kam dann, hat sich erstmal zu mir gesetzt um da zu sein, meine Jungs waren zu dem Zeitpinkt alle auf Arbeit, entbinden gerade die Kinder ihrer Frauen oder wohnen in anderen Städten.

Ich konnte nicht mehr. Das hat jetzt nichts mit Beta- o.ä. zu tun. 23 Stunden Auto und der ganze Mist der Tage zuvor kam einfach raus.

Ich war echt im Arsch. Konnte nicht mal mehr mein Auto bedienen. Wurde dann nach hause gefahren und mein Bruder hat mich erstmal ganz gut aufgefangen.

Die letzten Tage habe ich mir ihre Mail mal in Ruhe durchgelesen und ihr geantwortet. Finde es äußerst bescheiden, dass nichts von ihr direkt kam, sondern ich immer alles aus ihr rausziehen musste. Man sagt ja, dass Taten und nicht Worte einen Menschen (und besonders Frauen) ausmachen und das zehrt auch an mir. Denn sie hat gekniffen (2x) und mich nicht respektiert.

Nun zum Thema Verlustangst:

Ich hatte das Gefühl, dass ich diesen Menschen gerade als meine Partnerin verliere. Nicht als Objekt, sondern als Partner und gleichwertige Person an meiner Seite.

Hatte das früher schon einmal bei einer Trennung und danach wurde es echt hässlich, allerdings stellte sich auch heraus, dass die damalige Freundin ne echte Schlampe war (Geld, Betrug, Lügen, etc.), wurde noch von der bestalkt etc...schmutzige Wäsche ohne Ende, es gibt Leute, die heute kein Wort mehr mit mir reden aufgrund der Scheisse, die sie erzählt hat. Mittlerweile gebe ich da nen großen Mittelfinger drauf.

Würde mich also als semi-gebranntes Kind bezeichnen.

Zur Situation vor der Trennung:

- Ende des Semesters, durch 2 Jobs und Studium war ich echt am Limit und gut unter Strom

- Druck auf uns beide durch bevorstehendes Auslandssemester meinerseits

- stellte fest, dass mein Mitbewohner ein massives psychisches Problem hat und ungute Nummern in der WG abzieht und bin ausgezogen und für 8 Tage bei meiner Freundin untergekommen, da sonst nix da war und sie mir das angeboten hatte

- ich massiv unentspannt war

- unsere kleinen Momente und Rituale bedingt durch äußere Umstände massiv gestört waren

- ich mich nebenher noch bei meiner Großmutter nach dem Rechten sah

kurzum, meine Tage hatten 27 Stunden und ich hatte manchmal echt das Gefühl, dass demnächst mal ein Boxsack gekauft werden muss.

Nun zu mir:

würde mich als recht selbstsicheren und sozialen Menschen bezeichnen. Hobbies sind da, manchmal eher zu viele, da ich wie ein Kind gerne alles ausprobiere. Habe ein gutes Umfeld und Freunde, die ich teilweise seit meiner frühen Kindheit kenne. Mache seit 2 Jahren ne Analyse um meine Leichen aus dem Keller zu holen und als Lehrer später nicht plötzlich irgendeinen alten Blödsinn an der Backe zu haben.

Schleppe allerdings mein Studium seit Jahren rum und mache tausend Dinge nebenher, muss alles selbst finanzieren und genieße trotzdem alle Möglichkeiten.

Zu Ihr:

absolut feiner Mensch, die ganze Nummer war die erste unangemessene Respektlosigkeit seit wir uns kennen. Vielleicht spinne ich auch und es war gar keine. In meiner Heimatstadt sehr verwurzelt und absolut gute Person, leider konfliktscheu und irgendwie in letzter Zeit komisch unsicher. Oder bin ich es auch? Manchmal unfähig sich von vergangenem, schönem zu trennen und sehr emotional, als ob ihr der Filter für wichtige und unwichtige Emotionen fehlen würde.

Ich bin ihr erster Freund und sie hat das erste Mal mit einem Mann geschlafen als wir beide uns kennenlernten. Nicht weil nichts hätte gehen können, die Männer stehen total auf die Frau, sie hatte keinen Bock auf die ganzen Idioten und ist extreeeeem wählerisch.

Vielleicht liegt da auch das Problem, sie hat keinen Vergleich.

zum Thema Frauen:

4 (inkl. ihr 5) Beziehungen hinter mir, diese hatten zwischen 6 Monaten und 4,5 Jahren alles im Spektrum. Von cooler Kumpel Exfreundin (mit der trinke ich heute Bier) bis hin zu skandinavischer Psycho Sex Freak Freundin war alles dabei.

Hatte nie ein Problem bei Frauen, manchmal eher den Stress, dass es zu viel wurde. Sex ist für mich ne richtig tolle Sache und jede Frau mit der ich bisher schlafen durfte lag hinterher gurrend in meinem Arm und war zufrieden. Würde das nicht auf extreme Stecher Qualitäten zurückführen, sondern auf das Glück früh ne lange Beziehung gehabt zu haben und alles getestet zu haben.

Früher hatte ich in meinen laufenden Beziehungen immer nebenher ne Menge Optionen und das hat Freundinnen teilweise noch näher gebunden. Und das ist der Punkt......

Meine jetzige (Ex-) Freundin war die erste Frau, bei der ich auf eine komische Art angekommen bin. Keine Nebengeschichten, kein Blödsinn. Tiefe innere Verbundenheit und Verständnis, Respekt und Liebe.

Mir ist klar, dass da draußen so viele andere Frauen sind und ich nach 2-3 Monaten Blues wieder gut unterwegs sein werde. Sie ist weder ne Göttin, noch ne Heilige, noch sonst was überirdisches.

Aber da ist irgendwas. Ich kann nicht sagen was.

Das Mädel ist weder die schönste, noch sportlichste. Sie hat nen Hammerhumor und ne tolle Einstellung zu vielen Dingen. Ist eine integere Person und absolut weiblich. Unsere Beziehung war echt ne klasse Nummer und fing eigentlich gerade erst an.

Die Lady hat mich irgendwie ganz tief berührt und ich kannte das bisher nicht.

Wenn ich nun hier bleibe und nicht ins Ausland gehe und mein Zeug hier anpacke, dann werden wir uns jeden (wirklich jeden Tag) über den Weg laufen. Es gibt daran kein Vorbei und keine Möglichkeit zu entrinnen. Wir studieren das Gleiche und haben die gleiche, langjährige Clique an der Uni.

Ich muss aufpassen, dass mich das nicht behindert in dem was ich tue. Ich bin sauer weil sie mich hat sitzen lassen und ich das Gefühl habe, sie ist nicht da wenn ich sie bräuchte. Allerdings hat sie selbst genügend an der Backe und muss erstmal mit sich klarkommen und ich muss erst einmal zur Ruhe kommen.

Mir stellt sich die Frage ob ich endgültig abschließe oder als die Person, die mehr Beziehungen hinter sich hat mal über meinen Stolz springe, mich für meine Reaktion bei ihrer "nicht mehr sicher sein" Sache entschuldige und schaue was passiert. Die Beziehung ist vielleicht nicht mehr zu kitten, aber der Mensch fehlt als Mensch.

Und klar, der Sex war der Wahnsinn :D

Die ganze Sache macht auch unseren gemeinsamen Freundeskreis konfus und viele fragen sich wie das passieren konnte.

Allerdings möchte ich diese unsichere Person nicht mehr, ich will meine entspannte, humorvolle, liebende Freundin wieder, die mich tief berührt. Sie muss für sich einiges lösen und geht das nun an.

Ich muss endlich den Arsch hochkriegen und das Studium beenden und ebenfalls wieder mehr entspannen.

Vermutlich sollte ich der Sache gaaaaaaaanz viel Zeit geben und normal zu ihr sein. Momentan herrscht absolute Kontaktsperre, nix, nada, njiente. Habe ihr jeglichen Kontakt untersagt.

Warum ich das hier poste?

Ich halte nicht viel von PU. Ich habe Lob des Sexismus mehrere Monate studiert und angewandt, klappt bei mir super um kleine Pädagoginnen in Bars anzusprechen und mitzunehmen, aber nicht für eine LTR (nennt man so, ne?). Ich kann mit diesem bewussten Steuern nichts anfangen, das kommt aus mir direkt heraus, ohne Plan und Werkzeug. Einige Aspekte finde ich jedoch sehr interessant und anwendbar.

Allerdings halte ich viel von der Community und euren Meinungen und Anregungen und hoffe auf Input.

Oneitis-Ex zurück-mit ex abschließen etc......alles gelesen, aber trotzdem planlos und erschlagen von dem ganzen Ereignis.

ich will keine Ex zurück, ich sehne mich nach der Verbundenheit und unserer Ebene und will diese Frau wieder an meiner Seite in meinem tollen und vielfältigen Leben. Vielleicht bin ich auch auf nem Holzweg und brauche etwas verlässlicheres als Partnerin.

so long....

wasch-saloon

bearbeitet von wasch-saloon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.