Balth

User
  • Inhalte

    12
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     83

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Balth

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 10.04.1990

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Gießen

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

665 Profilansichten
  • roc

  1. Mein Mitbewohner kennt sie schon länger als ich. Da wird aber nichts laufen: Sie ist nicht sein Typ, er nicht ihrer.
  2. Jepp. Dann ein letzter Versuch? Wie stell ich's an? Am Donnerstag hat sie sich jetzt zu meinem Mitbewohner zum Film gucken eingeladen und gefragt, ob ich auch Zeit hab. Hab ihr gesagt dass ich später heimkomme, aber wir uns dann noch sehen. Soll ich an dem Abend stark eskalieren (auch auf die Gefahr hin, bedürftig rüberzukommen?). Oder schlage ich ihr jetzt ein Treffen mit uns beiden alleine vor? Bei letzterem: soll ich dann klar kommunizieren, dass ich sie dann flachlegen will? Oder lass ich das offen?
  3. Okay, neue Entwicklung und anscheinend lag ich krass daneben. Sie hat einem Freund von mir geschrieben, dass sie guten Sex hatte. Außerdem - und jetzt kommt's- hat sie mir noch mal geschrieben und gemeint: es täte ihr leid wegen gestern, aber sie wäre triebgesteuert gewesen. Das fickt mich gerade richtig. Hätte sie dann nicht zu mir kommen sollen, wenn sie ihren Trieb spürt? Wieso dann zu nem schüchternen verklemmten Typen? Fühl mich echt beleidigt, weil übersetzt heißt das doch, das ich ihr nicht geil genug bin? Versteh's echt nicht. Nicht, dass ich mich für den krassesten Typen halten würde, aber im Vergleich zu meinem 'Kontrahenten ' hab ich nen BMI im Normalbetrieb und keine Kleidung wie aus ner 90er Soap . Pussyverhalten, Ja, aber es demütigt mich gerade. Könnt ihr das nachvollziehen?
  4. Würde mich freuen, wenn's so wäre :) Wie verhalt ich mich am besten? Steh irgendwie auf dem Schlauch... Für mich klingt das mehr nach: ich will dich als orbiter behalten?
  5. Erst einmal vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen! Ich werde nachher noch ausführlich darauf eingehen. Jetzt hab ich Besuch, deswegen meld ich mich hier nur ganz kurz. Sie hat wieder geschrieben: es tut ihr voll leid. Sie glaubt, sie war gestern nicht nett zu mir. Sie mag mich und hofft, ich bin ihr nicht böse. Hört sich für mich nach friendzone an, oder? Scheint so, als hätttet ihr recht mit euren Vermutungen. Was schreibe ich denn da am besten? Wenn noch eine Chance besteht, möchte ich sie aufrecht erhalten
  6. Mh, ich hab ihr schon gesagt, dass ich sie vögeln will und ihr Angebot nur ausgeschlagen habe, weil sie schon so dicht ist. Die Sache mit dem 'Kaffeetrinken' ist eigentlich ja auch nur ne nette Umschreibung gewesen, weil ich nicht bedürftig rüberkommen wollte (war deiner Meinung nach ein Fehler?). Der Typ im Club ist wirklich sehr schüchtern und setzt noch nicht mal zum Kissclose an (konnte ich schon mehrmals beobachten - wie gesagt: wir kennen uns schon länger). Ja, ich weiß nicht ... Vielleicht ist es echt nur ein Ego-Problem meinerseits. War früher der totale Looser, das sitzt noch sehr tief in mir, und ich sehe überall eine persönliche Rücksetzung, auch wenn ich es mir nicht anmerken lasse. Zu diesem Punkt auch noch eine Frage: Kann es sein, dass es eine Frau beleidigt, wenn ich einen auf alles cool mache und keine Eifersucht zeige, wenn sie mit jemand anderen anbandelt? Ist Eifersucht manchmal doch angebracht?
  7. Hi, lese hier schon etwas länger mal mit, und wende mich jetzt mit einer konkreten Sache an euch. 1. Mein Alter 26 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 4. Etappe der Verführung Küssen 5. Beschreibung des Problems Vorletzte Woche war ich bei einem Freund eingeladen, wo ich eine Bekannte von ihm kennenlernte. Werde ihren Namen hier mit H abkürzen. Haben uns gut verstanden. Ich hab meine Witzchen gemacht, hab Berührungen gesucht (die ihr wohl nicht unangenehm waren) und wir haben uns auch etwas ernsthafter unterhalten. Gelaufen ist ansonsten nichts, aber sie hat mir von Anfang an gefallen. Sie ist eher offen und direkt, aber wenn es um Männer geht, schüchtern (so zumindest mein Eindruck). Letzte Woche waren wir dann mit Freunden im Club feiern. Wir haben beide geflirtet: miteinander, aber auch jeweils mit anderen. Zum Schluss waren wir noch bei den Freunden in der WG. Der Rest hat geschlafen und ich hab mich vorgetastet. Wir haben uns gestreichelt, ich hab begonen, sie zu küssen. Dann wollte sie ihr Oberteil ausziehen und an diesem Punkt hab ich dann geblockt. A: war ich ziemlich müde. B: war sie schon sehr besoffen und ich war mir nicht sicher, ob sie auch hätte ficken wollen, wenn ihr Zustand noch nüchterner gewesen wäre. Ich hab ihr das auch so erklärt. Sie fand meine Einstellung trotzdem komisch, ich hatte aber nicht das Gefühl, dass sie sich irgendwie beleidigt oder zurückgesetzt gefühlt hätte. Wir sind dann einfach nebeneinander eingeschlafen und sind am nächsten Morgen wieder getrennte Wege gegangen - alles schien in Ordnung. Die nächsten Tage haben wir dann wer WhattsApp miteinander geschrieben, wollten ein Date ausmachen (Kaffeetrinken), fanden aber keine Zeit (naja, eigentlich musste ich ihre Vorschläge meistens absagen, weil ich zu tun hatte). Einmal musste ich absagen, weil ich mich mit einer anderen Frau getroffen habe, was ich H auch so kommuniziert habe. Wir hatten vorher schon gesprochen: Sie kommt aus einer 5jährigen Beziehung und will erstmal nichts Festes; ich hab in den letzten Jahren eigentlich immer nur Affären. Schien für sie auch kein Problem. Vorgestern waren wir dann wieder zusammen im Club und ihr Verhalten mir gegenüber war zwar nicht kühl, aber schon leicht distanziert. Wir haben uns trotzdem gut unterhalten, uns geneckt und ich hab immer wieder Körperkontakt gesucht (also mal den Arm streicheln, bisschen Nacken kneten, sowas). Sie hat den Kontakt zugelassen, hat von sich aus aber eher wenig Initiative gezeigt. Irgendwie fühlte ich mich zurückgesetzt. Ich hab mir nichts anmerken lassen, hab Kontakt mit anderen Frauen gehabt, bin ihr nicht nachgelaufen oder hab sauer reagiert, wenn sie mit einem anderen Kerl geflirtet hat - hab mich also so verhalten, dass ich nicht needy, etc. rüberkomme. Zum Schluss hing sie dann nur noch an einem Typen und es sah so aus, als würde es inniger zwischen H und ihm werden. Hat sich irgendwie scheiße angefühlt, aber okay. Als ich mich dann von ihr verabschiedet hab, meinte sie dann aber, dass sie einen "Videoabend mit mir" machen will. Ich war daraufhin ehrlich und sagte, dass, wenn ich mich privat mit ihr treffe, ich schon auf Sex aus bin. Sie antwortete, dass ihr das schon bewusst sei, sie wäre ja "kein kleines Kind mehr". Ich wollte sie dann küssen - wir standen etwas abseits im schwachen Licht, alles ideal also -, was sie aber abgeblockt hat. Sie wäre auch an dem anderen Typen interessiert und der könnte das ja mitbekommen. Außerdem hätte ich ja noch andere Frauen am Start. Auf den letzten Punkt konnte ich nicht weiter eingehen: hab nur gesagt, dass ich gerne hätte, dass sie auch eine davon wird. Sie meinte noch, dass sie auch was mit mir anfangen würde wollen (leider blieb sie immer eher schwammig). Dann kamen schon Freunde und wir mussten los. 6. Frage/n Jetzt weiß ich nicht, was ich davon halten soll? Wie ist euer Eindruck? Ist sie einfach nicht attracted genug von mir? Hätte ich mehr eskalieren sollen: schon früer an diesem Abend einen Kuss versuchen? Habe ich es mir durch meine Absagen im Vorfeld verbaut? Vorauf ich überhaupt nicht klarkomme - was auf jedenfall mit mangelndem Selbstwertgefühl meinerseits zu tun hat, weiß ich: Der Mann, an dem sie hing, verhält sich sehr unsicher (gegenüber Frauen nochmal besonders). Ich kenne ihn schon länger. Sieht auch nicht besonders aus. Ich bilde mir ein, ein lockeres selbstbewusstes Auftreten zu haben. Bin trainiert, achte auf mein Äußeres, was auf meinen 'Kontrahenten' alles nicht zutrifft. Was kann es also sein, was für ihn spricht und gegen mich? Ich glaube, dieser Punkt ist es eigentlich, der mich beschäftigt. Ich komme eigentlich gut bei Frauen an und habe keine Schwiergkeiten, welche kennenzulernen und mit ihr intim zu werden. Er normalerweise schon. Seht ihr da irgendeinen Punkt, an dem ich 'versagt' habe? Für Antworten wäre ich euch sehr dankbar...
  8. KFA kann ich nicht angeben, aber ein kleiner Ring ist da ... und der geht leider auch nicht weg. Hab vor anderthalb Jahren noch fast zwanzig Kilo weniger gewogen und er war immer noch zu sehen. Also Slim-Fit-T-Shirts kann ich tragen, da ist dann aber auch schon die Grenze und ein wenig erkennt man.
  9. Mh, also was den Musikgeschmack angeht (ums mal klarer zu umreißen): Thrash Metal US-Powermetal Hardcore Deutschrock Ska/Oi/Punk Nebenbei höre ich auch viel Folk und Gangsta-Rap (haha ... interessante Mischung, oder ;) ?), aber das entspricht jetzt nicht dem obtischen Erscheinungsbild, das ich an mir sehen will. Disko-Pumper? So in die Richtung Ed-Hardy, rosa und hauteng ... Findest du echt, dass die geposteten Sachen in diese Richtung tendieren?
  10. Ja. Bin eher nen Rocknroller, höre aber auch gern Metal. Ernsthaft? Johnny Depp war ja als Beispiel angeführt, in welche Richtung es nicht gehen sollte ;) Rocknroller? Dann also Hillbilly-Style? Und ja, ich meine die Frage schon ernsthaft. Gehen wir mal durch, was mir in Clubs und auf Konzerten so begegnet: - Punk (nicht meine Richtung) - Gothic (nicht meine Richtung) - Die Bandshirts- und Kuttenträger (gefällt mir absolut nicht) - Fantasy-Shirts ala Tolkien - Öko-Richtung (auch nicht so meins) @Great ... Bin selber gespannt ;) Danke für den Tipp mit dem Raw-Jeans-Thread. Lohnt sich für mich auf jeden Fall, sich mal näher damit zu beschäftigen! Von Lederjacken war ich immer schon großer Fan. Werde gleich mal nach den beiden Marken googeln.
  11. Hi, ich hoffe, ich bin in dieser Kategorie richtig mit meinem Anliegen ;) Also, mein Problem ist folgendes: Bewege mich schon ziemlich lang in der Metal-Subkultur, finde aber kaum Kleidung, die diese Zugehörigkeit ausstrahlt, was ich nun gerne ändern möchte. Allerdings gefällt mir dieser 'Klischee-Stil' nicht, also Bandshirts, Shirt mit Fantasy-Motiven, Jeansjacke, Kutte, Boots. Ich hätte es gerne etwas eleganter. Soll aber halt auch nicht nach Johnny-Depp-Pseudo-Grufti aussehen: (sowas nicht ;) ) Sollte eher in Richtung einsamer Cowboy gehen, ihr versteht? Es gibt eine Firma namens Wolkenbruch, deren Shirts ich ganz stylish finde. Hatte auch eins von denen, nur kann ich die jetzt nicht mehr tragen, da ich auf Masse trainiere und deshalb leider auch etwas Bauch bekommen hab. Wolkenbruch: Toll fand ich auch einige sahen von Yakuza. Leider sind auch hier die Shirts sehr, sehr enganliegend: Soll also auch ein bisschen Richtung Streetware gehen. Was die Schuhe angeht: Wie wär's mit Cowboystiefeln (natürlich nicht zuuu übertrieben, aber schon so, dass man sich von den 99,8% DocMartens-Trägern in der Szene absetzt.) Das Budget ist auf jeden Fall groß genug, um mir einige Outfits leisten zu können, das wäre nicht das Problem. Aber lasst doch mal hören, was ihr für Vorstellungen habt. Was könnte gut aussehen? Was geht auf keinen Fall? Hier sind doch bestimmt ein paar Szeneangehörige dabei, oder? Möcht mich schon Mal im Vorfeld bedanken!
  12. Seid gegrüßt liebe Gemeinde ;) Vor einigen Monaten habe ich begonnen, mich in das Thema Pick Up einzulesen, und konnte bereits deutliche Verbesserungen wahrnehmen, vor allem, was das InnerGame betrifft. Selbst wenn ich es nicht irgendwann schaffen sollte, jedes Wochenende neben etwas Hübschen einzuschlafen, kann ich jetzt schon sagen, dass mir die Sache viel gebracht hat - Stichwort: Selbstwertgefühl. Nun zu meiner Frage: Ich habe schon einige Ratgeber gelesen, und in einem davon stand geschrieben, dass man das Thema Sex in einer Begegnung mit Frauen nicht anspricht. Es soll sich für sie so darstellen, dass 'von einem keine Gefahr ausgeht' und man später 'wie zufällig im Bett landet'. In anderen Threads aber habe ich gelesen, dass man eine aggressive sexuelle Ausstrahlung an den Tag legen soll. Also darf man doch Anspielungen, zweideutige Angebote, etc. anbringen? Soll man das sogar? Wäre über Aufklärung sehr dankbar!