Jon92

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     50

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Jon92

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

156 Profilansichten
  1. Die Situation an der Uni hab ich ja oben geschildert. Wo soll ich Frauen kennen lernen? Nightlife ist nicht mein Ding. Daygame würde ich gerne regelmäßig machen, doch oft wenn ich eine Frau sehe, die ich ansprechen will überwinde ich mich einfach nicht und mir kommen Gedanken, dass ich eh keine Chance bei ihr hab, sie hat eh einen Freund, die sieht gestresst aus etc.. Sie war am nächsten Tag wieder bei mir. Es lief ähnlich ab. Ich habe sie sogar gefragt, dass es doch nerven muss, dass ich sie die ganze Zeit anfasse und versuche zu küssen, darauf meinte sie, dass es sich im Rahmen hält. Ich habe darüber nachgedacht, ihr zu sagen, dass ich Jungfrau bin, aber ich dachte es würde meine Chancen bei ihr verringern. Im social circle sieht's nicht so gut aus. Einige haben einen Freund, andere sehe ich nicht regelmäßig oder sie sind in größeren Gruppen. Ich hab mal welche zu Treffen oder zu mir eingeladen, aber daraus wurde nichts. Ich sehe das eigentlich auch so, aber man kann sich doch sicher vorstellen, wie schwer es für mich als Jungfrau sein muss, wenn so eine attraktive Frau zu einem Nachhause kommt, sie aber trotzdem keinen Sex will, obwohl man es versucht hat.
  2. Sie hat mich wieder angeschrieben und gefragt, ob wir zusammen lernen sollen. Wir hatten uns vorher ungefähr ein halbes Jahr nicht gesehen und auch kaum Kontakt über WhatsApp. Ich hatte auch ihre Nummer gelöscht und relativ wenig an sie gedacht. In dieser Zeit habe ich versucht Frauen kennenzulernen und im Alltag anzusprechen, doch es hat sich leider noch nichts ergeben. Ich bin einige Male extra rausgegangen um Frauen anzusprechen, doch ich konnte meine AA viel zu selten überwinden. Sie hatte mir mal gesagt, dass sie seit längerer Zeit keinen Sex hatte und es (vor der Ehe) auch nicht mehr möchte. Für die meisten wäre die Sache hiermit geklärt, doch ich blieb dran. Oneitis halt. Ich blieb in Kontakt mit ihr, weil ich absolut keine Optionen hatte und sie sozusagen meine einzige Möglichkeit in dem Moment auf Sex. Ich hoffte, ich könnte sie irgendwie überzeugen. Jetzt schrieb sie mich also morgens an und fragte, ob wir uns zum Lernen treffen sollten. Ich sagte, dass sie zu mir kommen solle. Sie sagte Ja und kam am gleichen Tag zu mir. Wir unterhielten uns kurz über verschiedene Sachen, bis ich das Thema Sex ansprach. Ich habe schon öfter mit ihr über Sex gesprochen und das mochte sie auch. Ich berührte sie über das ganze Gespräch lang immer wieder, wir saßen nah beieinander auf meinem Sofa, manchmal legte ich meinen Arm auf die Lehne hinter sie, berührte sie am Bein, im Gesicht, an den Armen und Schultern. Wir sprachen locker zwei Stunden über Sex. Da war sie sehr interessiert und erzählte auch von sich aus. Ich habe mehrmals versucht sie Küssen, sie hat immer wieder geblockt. Sie sagte sie will es nicht und, dass es doch geklärt sei. Sie würde sich auch ohne wohl fühlen, sie bräuchte es nicht. Ich habe ok gesagt und es später nochmal versucht, was sie wieder abblockte. Dann hat es sich so angefühlt, als würde ich sie dazu überreden wollen, mit mir Sex zu haben, denn ich habe alle möglichen Argumente rausgehen wie z.B., dass es ok sei, wenn Frauen unverbindlichen Sex haben, dass ich keine Frau dafür verurteile und es sogar gut finde. Sie möchte dennoch kein Sex. Als ich sie darauf ansprach, dass sie doch zu mir gekommen sei und sie weiß, was ich will, sagte sie, dass wir das schon geklärt hätten (Dass sie keinen Sex will). Ich habe mich gefühlt wie ein kleiner Junge, der nicht bekommt was er wollte und wusste auch nicht mehr was ich sagen sollte damit sie mit mir schläft. Ich akzeptiere es, wenn eine Frau nicht mit mir schlafen will, doch diese möchte überhaupt keinen Sex. Dazu lässt sie sich nicht einmal küssen, obwohl wir so offen über Sex sprechen und ich dabei eskaliere, worauf sie zwar manchmal (nicht immer) sagt, ich solle die Hand da wegnehmen. Unsere Beine haben sich fast die ganze Zeit berührt, da hat sie nicht zurückgezogen. Ein, zwei Mal berührte sie mich. Als sie dann sagte, sie müsse jetzt gehen habe ich es an der Tür nochmal versucht. Sie ließ es einfach nicht zu. Dann haben wir uns verabschiedet. Sie ging. Ich holte mir einen runter. Ich habe überlegt den Kontakt mit ihr abzubrechen, doch dann wäre auch jede Chance auf Sex mit ihr weg.
  3. Jon92

    Daygame

    Was mich im Moment stört sind die Gedanken, die ich vor einem Approach habe "sie will mich eh nicht usw.", dass das jetzt komisch ist, wenn ich sie anspreche und ich creepy wirke. Wieso kommen die Gedanken immer dann, wenn ich die Fraue sehe, aber nicht wenn ich z.B. zuhause bin und mir vornehme anzusprechen? Was mir gerade noch eingefallen ist, was noch in das Gespräch vom ersten Approach im ersten Post gehört hätte ist folgendes: Ich hatte dann während des Gesprächs sowas in der Art gesagt wie: "Ich weiß das war bestimmt gerade voll komisch für dich." Da hat sie gesagt "Ja, ist es immer noch."
  4. Jon92

    Daygame

    Ich habe zwar schon Frauen im Alltag angesprochen, aber in letzter Zeit überwinde ich mich nicht direkt zu approachen. Wenn ich zur Uni, zum Training oder einkaufen gehe, verlasse ich das Haus oft mit dem Mindset "wenn ich eine Frau sehe, die mir gefällt, spreche ich sie an". Bin dann auch echt entschlossen es zu tun, ich habe es in der Vergangenheit ja auch geschafft. Ich bin der Typ, der sich in vielen Sachen erstmal sehr viel Informationen beschafft, bevor er handelt, was dann oft kontraproduktiv ist, da man zu viel Informationen hat und nicht weiß wie man diese umsetzen soll. Habe natürlich schon sehr sehr viel zu Pick Up gelesen und benutze auch einige Sachen, die ich hier gelernt habe beim Umgang mit Frauen, aber die Zeit, die ich in die Theorie investiert habe übersteigt die Zeit der Action leider noch sehr. Vor allem habe ich bisher sehr wenig daygame gefahren. Also, wenn ich dann unterwegs bin und dann eine sehe, die z.B. neben mir an der Ampel steht (passiert echt öfter 😁), spreche ich sie einfach nicht an. Mir kommen dann die typischen Ausreden und irgendwie kriege ich das Gefühl, dass die Frau dann eh kein bock hat, Sachen wie "die will mich eh nicht, hat einen Freund" usw.. Das klingt vielleicht als wäre ich nicht selbstbewusst, aber das ist nicht so. Zwar habe ich im Bezug auf Pick Up wenig Erfahrung, daran will ich ja was ändern, aber ansonsten bin ich zufrieden und ziehe mein Selbstwertgefühl nicht ausschließlich aus meinem Erfolg mit Frauen. Ich weiß, dass es nicht wirklich mit dem Gedanken "die will mich eh nicht" zusammenpasst, aber ich habe ein gutes Selbstbewusstsein. Ich bin nicht unsozial, kann problemlos Gespräche mit Frauen führen und bin ansonsten mit meinem Leben zufrieden. Was Pick Up angeht, ist das direkte Ansprechen momentan meine Baustelle. Ich möchte an dieser Stelle die direct Approaches, die ich schon gemacht habe kurz schildern, auch wenn die etwas länger her sind. Erster Approach Ich sitze im Bus hinter einer einen blonden, hatte nur ganz kurz ihre Profil gesehen, ging aber irgendwie davon aus, dass sie hübsch ist 😄. Im Bus approachen finde ich nicht so gut zum game fahren, deswegen hab ichs gelassen. Als sie dann vor mir an der gleichen Station wie ich ausstieg bin ich dann in die gleiche Richtung wie sie gegangen, bis wir von der ein- und aussteigenden Masse weg waren und habe sie dann einfach von hinten an die Schulter getippt, ohne zu wissen wie sie aussah 😄. (Figur war gut) Ich tippe sie an die Schulter und sage "Sorry" sie dreht sich um, sieht mich an und lächelt (sie ist hübsch). Ich: "Ich weiß das ist voll komisch, aber du bist echt süß." Sie: Danke (lächelt) Ich stelle mich vor, gebe ihr die Hand und sie sagt mir ihren Namen. Ich: Und, wohin bist du gerade unterwegs? Sie ist auf dem weg zu ihrer Mutter Ich weiß nicht mehr, was ich da gesagt habe, aber ich habe ziemlich schnell gesagt: "Lass uns einfach ein Stück zusammen gehen." Sie: "Ok." An der Art wie sieh das gesagt, habe ich schon geahnt,dass sie nicht attracted ist. Sie hätte in dem Ton genau so gut gesagt so etwas sagen können wie: "Ok, aber es bringt eh nichts." Habe mir aber nichts anmerken lassen und wir haben Small Talk gemacht und darüber geredet, was sie so beruflich macht etc.. Ich nachhinein betrachtet, war das ein Fehler so Seite an Seite mit ihr zu gehen. So konnte ich überhaupt nicht richtig Augenkontakt führen und Kino hätte auch etwas komisch gewirkt und ich habe gemerkt, dass sie kein Interesse hatte. Ich konnte anscheinend nicht attracten oder sexuelle Spannung bei ihr auslösen, keine Ahnung. Habe sie dann nach 3 Minuten oder so gestoppt und gesagt, dass ich jetzt weiter muss (sie auch) und wir mal einen Kaffee trinken sollten. Sie: "Mal gucken." Dann habe ich so etwas in der Art wie "Woran liegts?" gesagt. Sie: "Ehrlich." Ich: "Ja." Sie: "Du bist nicht so mein Typ." Ich: "Ok, wenigstens ehrlich. Dann machs gut." Habe mich dann freundlich verabschiedet und bin gegangen. Die Frau war offensichtlich zu freundlich um mir direkt von Anfang an zu sagen, dass sie nicht attracted war (vielleicht war sie es auch und ich habe es irgendwie verkackt). Wenn ich jetzt an den Approach zurückdenke muss ich sagen, dass er ziemlich schlecht war. Ok, ich habe am Anfang gesagt, dass ich sie süß finde, danach aber überhaupt keine Flirtstimmung mehr auf, was auch dem Seite an Seite gehen geschuldet war. Wenn ich mich richtig erinnere, war das mein erster direct Approach im Daygame überhaupt. Zwei weitere Approaches (am selben Tag) liefen fast identisch ab: Sie stand an der Bushaltestelle, ich gehe zur ihr hin. Ich: "Hi, ich weiß voll komisch (scheiß opener), aber du bist voll süß." Sie: "Ja, kein Interesse." Ich: "Können doch erstmal Small Talk machen" (schlecht) Sie: "Nee." Ich : "Ok, machs gut." Der andere Approach: Wir sitzen im Bus, steigen wieder an der gleichen Haltestelle aus. Hier bringe ich wieder den "ich weiß voll komisch opener". Sie: Danke (Brünette, sie sah echt gut aus) Ich: Was machst du hier so? Sie: Hab kein Interesse. Ich: Ok, machs gut (Oder so) In den letzten beiden Approaches haben die Frauen von Anfang an quasi direkt nach dem Opener schon gesagt, dass sie kein Interesse haben. Also entweder fanden die mich unattraktiv vom Aussehen her oder irgendwas an meinem Verhalten oder meiner Art fanden sie nicht gut, ich könnte jetzt aber nicht konkret sagen was. Ich denke die Art wie ich die Frauen angesprochen habe und mein Verhalten waren ok. Ich hatte ja eigentlich gar nichts gesagt, außer dem Opener. Beim ersten Approach hat es dann wohl am Verhalten später, beim Small Talk, gelegen.
  5. Wie sieht das mit dem game an der Uni aus? Ich meine jetzt nicht day game auf dem Campus, sondern wirklich innerhalb eines Studiengangs, bei Frauen mit denen man in den gleichen Vorlesungen und kleineren Übungsgruppen ist. Sollte man in dieser Situation überhaupt das game fahren? Ich weiß nicht wie ich an die Sachen dort rangehen soll und mein Interesse an den Frauen kommunizieren soll. Man sieht sich ja regelmäßig. Aber in der friend zone landen will ich ja auch nicht. Eine andere Sache ist, dass ich zwar einige Frauen im Studium kenne, ich aber außerhalb deren social circle bin und ich gar nicht weiß, wie ich auf die einzelnen Frauen zugehen soll, wenn sie in größeren Gruppen sind.
  6. Ja. Ich bin überwinde mich leider noch zu selten Frauen auf der Straße anzusprechen. In der Uni bin ich mit einigen Frauen in Kontakt, aber weiß nicht wie ich dort gamen sollte. Dazu wollte ich auch einen Thread machen, wie man game an der Uni richtig angehen sollte, aber vielleicht kann das ja auch hier beantwortet werden?
  7. Hallo Pick Up Community, das ist meiner erster Post hier in diesem Forum in dem ich ein Problem erläutern will, das mich schon echt lange (1,5 Jahre) beschäftigt. Ich habe schon einige Threads in der Schatztruhe gelesen und weiß, dass es sehr viele Beiträge zum Thema Oneitis gibt und ich eigentlich alle Antworten auf meine Fragen in diesen Threads finde, aber ich möchte diesen Post auch nutzen um mir dies "von der Seele" zu schreiben, wenn man so will. Außerdem, da hier ja viele Hilfsbereite unterwegs sind, erhoffe ich mir natürlich auch Meinungen zu meiner speziellen Situation. 😁 26, Jungfrau Ich bin mit 26 Jahren noch Jungfrau. Ich könnte an diese Stelle auf meine Schulzeit und mögliche Ursachen auflisten, wieso ich während dieser Zeit nicht zum ersten Sex hatte, wie die meisten anderen auch, aber ich denke, dass ist gar nötig. Die Tatsache, dass ich Jungfrau bin, sollte aber auf jeden Fall erwähnt sein. Pick Up Ich kenne den Begriff "Pick Up" zwar schon länger, aber wirklich damit auseinandergesetzt habe ich mich erst vor kurzem. Ich arbeite an meinem Inner Game, lese hier im Forum und die ersten Daygame-Approaches habe ich auch schon gemacht, aber meine AA ist manchmal etwas stark und ich überwinde mich einfach nicht anzusprechen bzw. mir kommen ausreden und ich tu's dann einfach nicht. Ich könnte dazu noch mehr schreiben, aber in diesem Thread soll es um mein Oneitis Problem gehen. Die Oneitis Vor gut 1,5 Jahren hatte ich keinen Plan von Pick Up, Inner Game etc.. Ich war komplett unerfahren mit Frauen und wusste nicht wie man sich gegenüber Frauen attraktiv Verhält usw.. Ich habe dann über das Studium eine Frau kennengelernt, mit der ich mich einige Male getroffen habe. Nach einiger Zeit habe ich ihr dann gesagt, dass ich mir mehr mit ihr vorstellen könnte, aber für sie war es nur Freundschaftlich. Wenn ich heute daran zurückdenke, war das natürlich komplett verständlich. Ich hatte vorher zu keinem Zeitpunkt mein Interesse an ihr bekundet, weder non-verbal noch verbal. Von Eskalieren hatte ich auch nie was gehört, habe mich halt wie der Nice-Guy benommen. Ich wusste überhaupt nicht wie ich mich zu verhalten hatte. Das Resultat war, rückblickend, natürlich nicht überraschend. Mein Altes Ich jedoch war natürlich erstmal traurig. Ich habe ihr gesagt, dass es ok für mich wäre (war es nicht) und gerne mit ihr befreundet bleiben würde (wollte ich nicht). Ich hatte natürlich noch Hoffnungen sie irgendwie über die Freundschaftsschiene zu bekommen. Wir hatten dann noch für einige Zeit Kontakt (großenteils über WhatsApp). Ich hatte mich aber nicht gebessert und habe mich nach wie vor wie der Nice Guy Verhalten. Irgendwann hatte sie wohl keine Lust mehr auf mich und der Kontakt wurde immer weniger, bis er ganz abbrach. Am Anfang war das sehr schwer für mich und ich war traurig und schlecht gelaunt, hatte ich doch meine ganzen Hoffnungen in sie gesteckt. Nach zwei Wochen oder so wurde es dann wieder besser und Ich habe einfach mein Leben gelebt und bin in dieser Zeit auf Pick Up gestoßen, habe viel über Persönlichkeitsentwicklung, Inner Game und die vielen weiteren guten Sachen, die man hier findet gelesen und wurde insgesamt selbstbewusster. Ich habe ab und zu mal Frauen angesprochen, aber viel zu selten um meine Skills wirklich kontinuierlich zu verbessern. Aus den Sets und den Nummern wurde leider noch nichts. Sie meldet sich wieder Nach ungefähr einem halben Jahr hat sie mich dann wieder kontaktiert. Sie wollte sich treffen um was für die Uni zu machen. Ich war darüber natürlich glücklich, sah ich doch meine Chance mit meinem "Pick Up Wissen" (😀) die Frau zu verführen und den Fakt, dass sie sich von sich aus bei mir meldet sah ich auch als sehr positiv. Bei diesem ersten Treffen haben wir nur über alltägliche Dinge gesprochen, doch ich merkte eine deutliche Veränderung. Ich war selbstbewusster, direkter und Sachen wie Augenkontakt, Tonalität waren mir jetzt nicht mehr unbekannt, aber ich war immer noch zu zurückhaltend. Ich war witziger, lockerer und brachte hier und da mal sexuelle Anspielungen. Wir haben uns dann öfter in der Uni gesehen, hatten gemeinsam Vorlesungen und gingen ab und zu was trinken und was essen. Irgendwann habe ich dann angefangen zu eskalieren und sie zu berühren was mich geil machte und ihr schien es auch zu gefallen, doch sie sagte oft (manchmal aber auch nicht) ich solle sie hier und dort nicht anfassen. Irgendwann versuchte ich sie dann zu küssen, doch sie drehte sich weg. Ich nahm's mit Humor und hab einfach gelächelt und etwas gelacht, sie eben so. Sie sagte mir wieder, dass sie nur Freundschaft will. Ich habe das nicht verstanden, weil sie doch so viel Zeit mit mir verbracht hat. Ich habe ihr dann klar gemacht, dass ich sie geil finde und Sex mit ihr will. Ich ging natürlich das Risiko ein, dass sie danach kein Kontakt mehr wollte. Sie sagte mir sie bewundere meine Ehrlichkeit und Ausstrahlung und, dass sie was mit mir vorstellen könnte, aber nicht im Moment. Ich war natürlich weiterhin sehr unerfahren und needy und spielte da mit. Wir haben uns aber erst einmal weiter gesehen, was meinerseits wohl wieder die Falsche Entscheidung war, weil ich mir dadurch immer noch Sex erhoffte. Ich dachte mir "Wieso trifft sie sich weiter mit mir, wenn sie weiß was ich will, sie aber nur befreundet sein will?". Zu dem Zeitpunkt war die Oneitis schon extrem stark. Ich dachte jeden Tag an sie, wollte sie immer wieder sehen. Kontakt wird wieder weniger Sie hat sich dann irgendwann gar nicht mehr gemeldet und reagierte kaum, manchmal überhaupt nicht auf meine Nachrichten. Sie wich sehr oft auf meine Anfragen auf Treffen aus und antwortete sehr spät, manchmal 2 Tage lang nicht auf meine Nachrichten. Dann habe ich auch den invest zurückgeschraubt und mich auch immer wenige gemeldet, bis ich dann ihre Nummer gelöscht habe. Ich habe dann auch immer weniger an sie gedacht, bis sie eigentlich komplett aus meinen Gedanken war und ich den Fokus auf andere Dinge hatte. Ich habe dann auch angefangen mehr Frauen auf der Straße anzusprechen, leider noch ohne Erfolg, aber ich spreche einfach viel zu wenige an. Sie meldet sich wieder 2.0 Die Zeitspanne, die ich hier bis jetzt zusammengefasst habe beträgt ungefähr 1,5 Jahre. In der Zwischenzeit hatte ich dann auch meinen ersten Blowjob bekommen 😉, mehr ging leider noch nicht. Vor zwei Wochen hat sie sich wieder gemeldet, zu einer Zeit in der ich so gut wie gar nicht mehr (ab und zu musste ich doch an sie denken, die Oneitis war immer noch da) an sie dachte. Sie fragte wieder nach einem Treffen um zusammen für die Uni zu lernen. Ich stimmte zu und lud sie einfach mal direkt zu mir ein. Sie stimmte zu. Ich war überrascht und gleichzeitig ziemlich froh darüber. Ich hatte jetzt extreme Hoffnungen auf Sex, malte mir schon die geilsten Fantasien mit ihr aus. Einen Tag vor dem abgemachten Termin schreibt sie mir dann auf WhatsApp sie könne doch nicht, sie hätte ihre Tage und sie wolle sich an einem anderen Termin treffen. Da sie einen Gegenvorschlag gemacht hat, hab ich noch die Hoffnung gehabt, also stimmte ich zu. Das Treffen sollte eine Woche später stattfinden. Eine Woche später, am Tag des Treffens, schreibt sie mir, dass sie es leider nicht schafft. Ohne Gegenvorschlag. Daraufhin hab ich sie nach einem anderen Termin gefragt, worauf sie wiederum nicht mehr geantwortet hat. Ich war danach erstmal abgefuckt. Obwohl ich länger keinen Kontakt mehr zu ihr hatte und selten an sie dachte, hat ihre erneute Kontaktaufnahme anscheinend wieder diese Oneitis-Gefühle ausgelöst, obwohl es jetzt wieder besser ist. Ich habe mich natürlich dazu entschieden ihr jetzt nicht hinterher zu schreiben sondern sie erstmal zu freezen. Aber ich habe immer noch Gedanken wie "Wieso antwortet sie jetzt nicht mehr", oder "Wieso meldet sie sich, wenn sie sich doch nicht treffen will?". Was ist eure Meinung hierzu?