The Klötz

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     47

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über The Klötz

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

312 Profilansichten
  1. Wenn das Date zustande kommt, hast du auf jeden Fall super Karten👍🏻
  2. Erst einmal danke für die warmen Worte. Die Vorgeschichte auf schon zuvorige Anfrage in die Kommentare gepostet. Und ich bin ganz der gleichen Meinung wie du, Pickup mag zwar als Stützräder prakisch sein, allerdings ist es langfristig viel erfüllender, wirklich man selbst zu sein. Im Endeffekt ist dies auch viel erfolgreicher.
  3. Also bei mir wars folgendermaßen, habe vor circa 1,5 Jahren ein Mädchen beim Daygame angeredet. Super verstanden und Instantdate gehabt. Danach oft getroffen, aber nichts geloffen, weil ich mich nichts getraut habe. Da wir uns so oft getroffen haben, entwickelte ich doch Gefühle, doch auf einmal kam sie zu einem Treffen mit fetten Knutschflecken und sagte mir sie hat einen Freund. Klar, eine ziemliche Enttäuschung und von da an fokussierte ich mich umso mehr auf Game. Vor kurzem hat sie wieder einmal auf meine Instastory geantwortet und wir haben ein Treffen ausgemacht. Dieses habe ich dann auch genutzt und sie gelayt. Denn detaillierten Fieldreport siehst du in meinem Profil😉
  4. Wenn sie sich mit dir trifft ist das schon einmal ein super Zeichen. Aber erzähl doch mal den Hintergrund wie habt ihr euch kennengelernt
  5. Grundsätzlich ist bei Clubgame immer so, dass Nummern um einiges weniger wert sind als Daygame Nummern. Schließlich werden hier die Damen vielfach innerhalb weniger Stunden angesprochen. Ich kann mich dem Rat der anderen als auf jeden Fall anschließen, den hier gilt es umso mehr einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Dabei können dir 2 Faktoren einen immensen Vorteil bringen, einerseits Zeit und anderseits verschiedene Umgebungen. Der Zeitfaktor ist offensichtlich, denn je mehr Zeit man mit jemanden verbringt, desto besser versteht man sich. Das kennst du ja sicher auch, wenn du einmal mit jemanden ein Teamprojekt machen musstest, denn du zuvor nicht mochtest. Nach dem Abschluss hat diese Person dennoch an Sympatie gewonnen. Aber genug davon. Und zweitens, das wechseln der Umgebung. Das muss nichts großes sein, einfach von der einen Seite der Bar zur anderen, oder auch einmal kurz an die frische Luft hinaus. Dadurch fühlt es sich für sie so an als hättet ihr schon viel mehr gemacht. Und das hab ihr ja auch. Im Vergleich zu den Ganzen anderen die nur an einem Ort mit ihr gestanden ist. Und somit hast du am nächsten Tag auch mehr zu schreiben. Da du ja sagst, dass du KC nicht so gerne magst würde ich dir eben diese zwei Tweaks an deinem Game ans Herzen legen. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei
  6. Danke für den wertvollen Beitrag😘
  7. Gar nicht, man lässt es sein und probiert es später wieder
  8. Zur Vorgeschichte: Habe sie vor ca 1,5 Jahren untertags beim Daygame angeredet, hatte dort auch gleich ein Instantdate mit Eisessen. Sie war damals schon ziemlich on. Danach habe ich mich circa 10 mal mit ihr getroffen und habe auch gemerkt, das es von ihrer Seite her gehen würde, war aber noch zu sehr ein Chode um einen Move zu machen. Damals hatte ich mit Eskalieren noch 0 Erfahrung. Dann haben wir uns seit Anfang dieses Jahres nicht mehr gesehen und in der Zwischenzeite hatte ich viele Reference Experiences und habe viel dazugelernt. Nun haben wir uns einmal zum ausgehen getroffen, wo ich nichts probiert habe und dann eben noch zum Filmschauen. Und danke für die Tipps👍🏻
  9. The Klötz

    Filmnachmittags Lay

    Ich will das Treffen schon absagen, da meine Fickwohnung nicht wie geplant verfügbar ist. Ich bin aber sowieso schon am Weg zum Treffen, und als mich mein Date anruft, was das absagen soll, sie ist extra aus einem nahegelegen Dorf angereist, also entscheide ich mich sie doch zu treffen. Um 4 treffen wir uns also beim Landesmuseum. Nach kurzer Begrüßung gehen wir noch Snacks kaufen und fahren dann zu mir heim, um wie ausgemachen einen "Film zu schauen". Und das obwohl Mama noch zuhause ist, da ich sie nicht überzeugen konnte mir die Wohnung für ein paar Stunden zu überlassen. Nachdem ich kurz mit Mama geredet habe und das iPad geholt habe, ziehen wir uns in mein Zimmer zurück. Sie nutzt ihr netflix und ich suche einen film aus. Sextape scheint mir richtig. Die ersten Minuten ist es von der Sitzposition auf meinem bett unbequem weshalb ich später die Sitzposition ändere. Der Film beginnt sehr sexuell. Ich lege meinen Arm um sie. Sie empfindet es als unangehneme Sitzposition. Wir füttern uns gegenseitig die Snacks und ich esse einen von ihrem Ausschnitt. Nun in der Ecke bei meinem Bett schauen wir weiter. Schon zuvor habe ich überlegt sie zu küssen und mein Herz hat schnell geschlagen und mich dazu veranlasst auf einen besseren Moment zu warten. Ich liege mit ihr in der Ecke meines Betts und ich denke mir, wenn ichs nicht probiere rege ich mich nur danach auf. Egal ob es klappt oder nicht. Also nehme ich ihren kopf und drehe ihn zu mir für den Kuss. Sie fragt mich noch was ich mache und dann schmusen wir. Es ist ein unglaubliches Gefühl. So oft habe ich mich in der Vergangenheit, wo ich noch nicht richtig in the Game war, mit ihr getroffen und nichts gelaufen und nun habe ich endlich mit ihr geschmust. Nun küsse ich ihren Hals und gehe weiter zu ihren Brüsten. Voller Elan lecke ich nun ihre Brüste. Ich ziehe mein Shirt aus und später auch meine Hose. Sie ist von dem Ganzen angeturned und zieht mich an sie. Ich löse ihren Bh und ziehe ihr Shirt aus. Ich lecke nun ihre Brüste. Zudem lasse ich ihre Hand in meine Unterhose fahren. Ich probiere ihre Hose anziehen, aber sie sagt sie bleibt an. Nun schmuse ich weiter und fingere sie über ihrer Hose. Ich merke wie es ganz feucht wird. Nun fingere ich sie unter ihrer Hose und sage, die Hose ja noch an ist. Sie genießt es und ist sehr feucht. Ich schmuse weiter und zuvor habe ich schon ein Kondom geholt. Da sagte sie noch, dass es nichts wird. Nun ist sie aber so geil, dass ich ihre hose ausziehe und das kondom anziehe. Ich küsse sie weiter und dringe nun langsam in sie ein. Sie genießt jeden Augenblick. Ich sage ihr aufgrund meinen Eltern leise zu sein. Außerdem verbiete ich ihr mich zu kratzen, weil ich das nicht mag. Zwischenzeitlich hören wir auch die Klinge läuten, womit sich die Sternsinger ankünden. Sie kommen in die Wohnung, aber im Zimmer sind wir sicher vor ihnen. Wir hören nur ihren Gesang. Egal wir ficken weiter. So lange habe ich auf diesen moment gewartet. Und nun ist er einfach hier. Ich ficke sie zuerst normal und wechsele dann in Doggy und lasse sie später reiten. Danach ficke ich sie in Löffelstellung. Sie ist echt geil. Ich genieße jede Sekunde. Nach ca 30 bis 40 Minuten beenden wir das Ganze, weil wir so außer Atem sind. Ich küsse sie nochmals, nun liegen wir nur noch so im Bett. Sie ist sehr fertig, aber glücklich. Es war eine super Belohnung für meine Hartnäckigkeit. + Ich habe einfach durchgezogen, auch wenn es für mich eine Rejection bedeuten kann + 2 steps forward 1 step back, manchmal fühlt sie sich einfach noch nicht wohl genug für gewisse Schritte, also einfach nach weiterem Comfordbuilding nochmals probieren + Nun weiß ich, dass auch mit Mädls aus dem DG mehr geht, da das mein erster Daygame Lay war Was könnte ich besser machen? -- eventuell mehr Comfort nach dem Sex aufbauen -- mehr im Moment sein und das Ganze genießen Was habt ihr noch für Tipps, wie ich hier noch besser agieren hätte können? Und kann mir bitte noch wer bei folgender Frage helfen. Ich brauche beim Sex immer ewig um zu kommen, wisst ihr da eine Abhilfe?