ilaycan

User
  • Inhalte

    41
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     277

Ansehen in der Community

33 Neutral

Über ilaycan

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

240 Profilansichten
  1. Ja, das kann schon sein, dass das auch an der Überauswahl hängt. Dadurch sind die Menschen doch so verroht. Im Onlinedating kannst du halt einen auf die nächste Minute hin abservieren und dich auf den nächsten einlassen. Nur muss man sich vor Augen führen, dass man zwar jemanden schnell abservieren kann, aber selber genauso schnell abserviert werden kann. Das alles führt zu Fluktuationen, von denen aber am Ende niemand was hat, da nichts bei rumkommt und selbst wenn am Ende eh wieder jeder unglücklich ist.
  2. Das hat nichts mit Aussehen zu tun. Es gibt schöne Frauen, die ihren Partner wertschätzen und sich zufrieden geben, anstatt immer nach dem nächst besseren zu suchen. Ich kenne selber solche Frauen, nur sind die leider alle vergeben. Es ist ein allgemeines Problem, was alle Schichten betrifft. Verantwortung und Verbindlichkeit sind zurückgegangen gegen Lockerheit und Maximierung.
  3. Der Markt ist doch am Arsch, weil jeder irgendwie Maximizing betreibt. Wer gibt sich denn heute noch zufrieden mit einem Partner, der Ecken und Kanten hat? Erstmal bis 30 durchficken und immer nach dem nächsten Kick suchen. Irgendwann lernt man halt nicht mehr wertzuschätzen. Ich beneide in gewisser Hinsicht schon meine Eltern, als man damals nicht so einen Druck hatte, immer auf der Suche nach dem Maximum zu sein. Sondern man sich kennengelernt hat, geheiratet, Kinder gemacht und sich auf das Leben fokussiert hat, ohne diese ganzen Kopfschmerzen zu haben.
  4. Wie meinst du das? Dass es beim Online-Date erfolgreich ist, weil die Attribute "aggressive", "intense", "little scary" passen, also quasi ein Badboy-Image vermitteln?
  5. Man muss bedenke dass man auf Photofeeler wahrscheinlich von einem internationalen Publikum bewertet wird. Ob das dann repräsentativ für die Tinder-Ergebnisse in Deutschland ist... Es spielt auch eine Rolle, welche Altersklasse man bei Photofeeler wählt. Je jünger, desto schlechter die Bewertung.
  6. Zum Bewerten seiner Bilder kann ich auch Photofeeler empfehlen. Ich fand meine Ergebnisse sogar überraschend. Ich habe mehrere Bilder von mir hochgeladen, hauptsächlich Gesichtsporträts. Die Fotos bei denen ich versucht habe die perfekte Pose/Ausdruck einzufangen, kamen viel schlechter an. Fotos dagegen, die ich einfach locker flockig geschossen habe mit freundlichen Gesichtsausdruck, bei denen ich mir dachte das ist viel zu normal/0815, wurden dagegen deutlich besser bewertet. Man scheint sich tatsächlich sehr anders wahrzunehmen als Frauen es tun.
  7. Also das Motto "Lieber widerlich als wieder nicht" habe ich auch noch nie verstanden. Dann eher "Lieber Porno als widerlich". Widerlich ist ja kein universelles Attribut für die Attraktivität. Aber wenn eine Frau aus meiner Perspektive nicht attraktiv ist, schlafe ich nicht mit ihr. Man muss es natürlich auch mal aus der Perspektive sehen, dass jeder Mann sein persönliches Limit hat. Als HG3 bekommst du natürlich keine HB8 ab, wenn man mal jetzt nicht nur vom Aussehen geht sondern alle Aspekte (Geld, Status...) einbezieht. Es ist ja schon so, dass jeder sich seinen Partner nach seinem eigenen Value aussucht, was völlig legitim ist. Aber was ich absolut nicht befürworten kann sind diese Horde an Männern, die downdaten nur um einen Fick zu haben oder ihren Laycount zu erhöhen oder was weiß ich. Es ist kein Wunder, dass sich mittlerweile jede HB5 wie eine Prinzessin fühlt, weil sie mitunter attraktive Männer in der Schlange hat und das in Massen.
  8. Naja, ich denke schon dass es viel seltener vorkam. Alleine logistisch ließ es sich schwer realisieren, weil die Menschen sich nicht besonders weit fortbewegen konnten und man eigentlich seinen Alltag immer auf dem gleichen Fleck verbracht hat. Häuser boten alleine von der Bauweise her weniger Privatsphäre. Kontaktmöglichkeiten gab es auch nicht so wie heute, wo man sich übers Telefon oder Internet absprechen konnte. Zudem noch der gesellschaftliche Druck, da jeder jeden kannte im eigenen Ort. Klar galt es umgekehrt auch, aber das spielt für den Durchschnittsmann ja keine Rolle. Der war ja zufrieden, wenn er einfach eine halbwegs hübsche Frau bekommen hat. Dass man das Internet abschaltet ist natürlich unrealistisch, aber es ist nun mal so wie es ist. Es ist ja mittlerweile bekannt, dass zudem intelligente Menschen mehr/besser verhüten und im Schnitt weniger Kinder zeugen, sprich "intelligente Gene" werden seltener weitergegeben. Die Menschheit verdummt immer weiter, da bin ich mir sicher.
  9. Okay, ich würde die ganze Sache eher reduzieren auf Daygame/Alltag. Auf der Straße von einem fremden Mann angesprochen zu werden ist natürlich nochmal anders als Social Circle. Ob jetzt geschminkt, aufgestylt etc. sollte keine Rolle spielen, weil es ganz interessant wäre zu wissen wie es im Allgemeinen aussieht.
  10. Der Datingmarkt ist am Arsch, weil das Internet heutzutage eine schier unendliche Masse an Männern auf eine Frau konzentrieren kann. Durch diese Reichweite kann eine attraktive Frau das Beste vom Besten picken. Das Problem ist, Chads sind nicht dumm. Sie schlafen nicht nur mit einer heißen Frau, sondern mit mehreren. Was dann passiert ist, dass attraktive Männer mehrere attraktive Frauen abkriegen und der Durchschnittsmann leer ausgeht oder nur Reste fickt. Früher war das nicht so. Damals wurden Männer und Frauen verheiratet und das wars dann mit dem Datingleben. Kinder zeugen, Ehepflichten erfüllen bis zum Tod. Fremdgehen oder außereheliche Beziehungen waren absolut tabu. Deshalb konnten sich auch nicht so attraktive Männer bis heute fortpflanzen, die aber wiederrum andere Stärken hatten. In der Nachkriegszeit war der Datingmarkt zwar freier, aber es gab kein Internet. Eine Frau konnte nur einen Mann aus ihrem Umfeld abkriegen. So kamen die unterschiedlichsten Partnerschaften zusammen, da am Ende keiner alleine bleiben wollte. Die Sache ist, ich glaube gesamtgesellschaftlich wird das das Ende der Menschheit bedeuten. Wenn sich nur die Chads fortpflanzen, die zwar hübsch und vital sind, aber nichts in der Birne haben oder die Menschheit nicht voranbringen, dann werden wir in Zukunft zu viele von solchen Menschen haben. Warum leben wir denn heutzutage in so einem Wohlstand? Weil seit Menschen existieren irgendwelche hässlichen Nerds in ihrem Kämmerlein Experimente machen und technologische Fortschritte erbringen. Nur will die heutzutage keiner mehr ficken. Irgendwie schießt sich die Natur ins eigene Bein damit.
  11. Hallo zusammen, die Frage richtet sich hauptsächlich an Frauen oder aber auch Männer, die zuverlässige Daten darüber haben. Wie oft werden Frauen angesprochen? Wie attraktiv findet ihr die Typen, die euch ansprechen?
  12. Das mit dem Altersunterschied würde ich vielleicht noch darauf zurückführen, dass die meisten sich eben im Social Circle kennenlernen und man generell mit Menschen der selben Altersklasse unterwegs ist. Für jemanden, der Frauen anspricht, sollte es kein großer limitierender Faktor sein, Frauen klarzumachen die +5 Jahre jünger sind.
  13. Da muss man halt auf sein Bauchgefühl vertrauen. Und Vertrauen ist nicht etwas was einfach so da ist. Du kannst nicht sagen, ich vertraue dir blind, einfach so. Ob man einem Menschen vertraut passiert immer auf Basis von Informationen und Erfahrungen. Ich kann meiner Freundin jahrelang vertrauen, natürlich kann ich sie nicht ständig beschatten wie ein Stalker. Wenn sie ficken will, dann findet sie einen Weg. Bei allem was man nicht mitbekommt kann man nur das Beste hoffen. Aber wenn sie plötzlich anfängt mit einem Typen Tag und Nacht zu schreiben und ich bekomme das mit, dann wird das mein Vertrauen brechen können, je nach Situation. Und dann werde ich meinen Mann stehen und sie fragen, was das soll. Und wenn mich das stört, dann werde ich ihr das auch sagen. Wenn wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen, werde ich sie abservieren. Hier schreiben manche, lass einfach den Coolen raushängen und lass das ihre Sache sein. Wenn man sie darauf ansprechen möchte soll es Verlustangst und Unsicherheit sein. Darüber kann ich nur lachen, weil das Beta-Verhalten von feinstem ist. Leute die so denken, sind gerade die, die Angst haben. Weil sie Schiss haben, dass wenn sie Anforderungen stellen, es zu einer negativen Reaktion seitens der Frau kommen könnte. Es ist Alpha, wenn man Anforderungen hat und diese kommunizieren kann. Und wenn sie nicht damit einverstanden ist, kann sie gehen, da man nicht auf sie angewiesen ist. Das ist Alpha (das heißt jetzt nicht dass man auf Biegen und Brechen stur seine Meinung durchsetzen soll).
  14. Ich denke auch, da liegt auf jeden Fall ein Algorithmus dahinter, der versucht die Männer zu binden und/oder sie anspornt Geld zu investieren. Das erreicht man halt nur, indem man auch gelegentlich mal die hübschen Frauen zeigt. Ich habe bemerkt, dass es wohl dem Elo Score schadet, wenn man seinen Acc ständig löscht und wieder erstellt. Ich habe das jetzt innerhalb der letzten 4-5 Monaten öfter gemacht und jedes mal hatte ich weniger Likes. Mittlerweile bin ich beim Tiefpunkt von 1 Match (zwar HB6 aber trotzdem) angekommen.
  15. Ich finde das ja erstaunlich dass du als Frau überhaupt dazu kommst, alle Männer durchgeswiped zu haben. Dachte, das ist nicht möglich, da sich dort zehntausende Männer tummeln. Denke ich nicht. Mir werden konstant gutaussehende Frauen angezeigt, aber gematched habe ich bisher noch keine.