Choose

Member
  • Inhalte

    171
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     329

Ansehen in der Community

48 Neutral

Über Choose

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 04.09.1986

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    CH

Letzte Besucher des Profils

2.129 Profilansichten
  1. Wir haben uns mittlerweile getrennt und ich habe mich in Therapie begeben. Es zeigt sich immer mehr, dass sich Verbindlichkeiten negativ auf meinen Sexdrive auswirken. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass ich mich an der schwierigen Beziehung zwischen meinem Vater und meiner Mutter orientiere. Unterdessen habe ich die Beziehung beendet und was soll ich sagen, mein Sexdrive schiesst durch die Decke. Treffe mich weiterhin mit der Frau aber jetzt einfach nur noch zum Sex, ohne Beziehung
  2. Hi Leute Die meisten Post beziehen sich darauf, wie ihr mit den äusseren Veränderungen beim altern umgeht. Wie ist es aber bei euch mit der inneren Einstellung. Mir fällt es momentan extrem schwer die Veränderungen im meinem Umfeld zu verarbeiten. Viele gute Freunde heiraten, kriegen Kinder usw. und scheinen einen genauen Plan von ihrem restlichen Leben zu haben. Bei mir ging dagegen gerade meine Beziehung in die Brüche und mir stehen derzeit viele Möglichkeiten offen und ich habe keine Ahnung was jetzt das Richtige für mich ist. Den Wunsch auf Heirat, Kinder und Eigenheim hatte ich nie, gesellschaftliche Konventionen scheinen das aber von mir zu verlangen. Arbeiten und Kohle scheffeln aber keine Zeit haben um das Geld auszugeben erscheint mir auch sinnlos. Was also macht Mann Ü30?
  3. Das würde mein Gefühl bestätigen. In allen meinen Beziehungen wollte die Frau nach einigen Monaten mehr Sex als ich. Es scheint also durchaus solche Männer zu geben und vielleicht gehört deiner dazu. Jetzt Druck auszuüben würde sich meiner Meinung nach negativ auf die Beziehung auswirken. Versuche bei solchen Blocks entspannt zu bleiben und dich mit anderen Dingen zu beschäftigen.
  4. Möglicherweise kennen viele Frauen eine solche Ablehnung nicht und sind dadurch schnell verunsichert und daher diese Reaktion. Weil Mann will ja immer und überall Sex. Das ist jedenfalls mein Gefühl aus meinen Erfahrungen. Ich will das aber sicher nicht pauschalisieren.
  5. Ich danke dir. Ja absolut. Eigentlich wollte ich damals als ich sie kennen lernte grundsätzlich keine Beziehung eingehen aber hat zu Beginn so gut funktioniert bei uns, dass es sich einfach ergeben hat. Vom Äusseren her ist sie auch echt heiss und legt grossen Wert auf ihr äusseres. Ich denke sie kann daher noch weniger nachvollziehen, dass ich keine Lust mehr habe. Es führt bei ihr zudem zu Selbstzweifel, was mich wiederum zusätzlich belastet. Ein Teufelskreis. Blicke ich auf meine bisherigen Beziehungen zurück (4 insgesamt, dauer zwischen 6 und 2 Jahre), sind die alle etwa gleich verlaufen: Kennenlernen; viel Sex und verlieben; immer mehr Zeit miteinander verbringen und "es wird ernst"; meine Lust auf Sex vergeht und ich möchte wieder mehr Zeit für mich; Frau kann das nicht nachvollziehen weil ja Beziehung und Bla; Trennung.
  6. Ich teile hier mal meine Sicht, weil ich mich gerade in einer ähnlichen Situation befinde (aus Sicht des Mannes) wobei es bei mir noch viel schlimmer ist. Kenne meine Freundin jetzt gut 2 Jahre, hatten die ersten 6 Monate auch dauernd sehr guten Sex und danach fast gar nicht mehr. Aktuell ca. 1 mal im Monat und dabei schaue ich keine Pornos und masturbiere kaum. Testo Wert ist gut, ich ernähre mich ausgewogen und mache Kraftsport. Rauche nicht und Alkohol gibt es höchstens am Wochenende. Natürlich ist meine Freundin sehr frustriert und setzt mich auch unter Druck deswegen (funktioniert natürlich überhaupt nicht und macht es eher schlimmer aber ich verstehe sie). Ich habe ehrlich gesagt keine Lösung und achte auch schon über eine Trennung nach. Jetzt aber zu deinen Fragen. Das kann pauschal nicht beantwortet werden. Ich persönlich verspüre momentan kaum Lust auf Sex mit meiner Freundin, fantasiere jedoch Sex mit anderen Frauen. Wie gesagt hatte ich kurz nach dem kennen lernen auch täglich Sex mit ihr aber die Lust verfliegt bei mir und so erging es mir mit jeder bisherigen Freundin. Auch das wird von Mann zu Mann unterschiedlich sein. Meine Freundin hat es angesprochen und ich habe mich schlecht und unmännlich dabei gefühlt. Mein Selbstwertgefühl sank in diesem Moment derart ab und ich fragte mich, woran das liegt. Als Mann keine Lust auf Sex zu haben scheint auch wirklich nicht verbreitet zu sein. Jeder ist ja immer der krasseste Stecher nur ich war es nicht mehr. Bei mir wars definitiv ein schlechtes Zeichen. Das Frage ich mich auch. Ich nehme mir jeden Tag vor meine Freundin einfach so zu nehmen, wie ich es früher tat als ich einfach Lust dazu hatte aber mittlerweile ist der Druck so gross, dass ich nur noch Angst habe zu scheitern. Der wenige Sex ist auch wirklich schlecht geworden und meine Freundin zeigt mittlerweile auch kein Verständnis mehr. Für sie ist eine solche Situation auch neu weil in früheren Beziehungen sie immer diejenige war, die blockte. Ich glaube viele Frauen können damit schlecht umgehen weil es einfach nicht üblich ist, dass der Mann nicht will. Wir haben uns jetzt für eine Paartherapie entschieden um das Problem gemeinsam bewältigen zu können.
  7. Möchte mich hier auch kurz einklinken. ich habe seit ca. 2 Jahren wieder eine Freundin (ich 32, sie 23) und null Sexdrive. Die ersten 6-9 Monate echt übertrieben viel Sex und dann von meiner Seite praktisch auf null. Sie dreht natürlich am Rad deswegen. Masturbieren fällt bei mir fast ganz weg, vielleicht 1x im Monat. Testo habe ich checken lassen, passt alles. Keine Ahnung wie ich das ändern soll. Therapie hab ich mir auch überlegt aber fühle mich grundsätzlich sehr wohl mit mir selbst. Meine Freundin ist furchtbar frustriert deswegen, sie hat auch schon viel ausprobiert (Dessous, Sextoys usw.) aber ich habe einfach keine Lust. Dafür fantasiere ich in letzter Zeit vermehrt über Sex mit anderen Frauen. Ich weiss echt nicht was ich tun soll. Ich mag sie wirklich gerne und möchte auch mit ihr zusammen bleiben aber wenn der Sexdrive nicht wieder kommt, war es das wohl. Ich glaube am besten ich wichse die nächsten Tage mal ausgiebig darüber.
  8. Hi maxelo Zuerst meinen Respekt, dass Du das Studium neben so viel Arbeit durchziehen kannst. Ich schreibe nur, da ich selbst als Produkt Manager in der Zerspanungsindustrie tätig bin und ebenfalls Wirtschaftsing. vor 2 Jahren nebenberuflich abgeschlossen habe. Wie botte schon schrieb, hast Du bei dieser Firma ein umfangreiches Tätigkeitsfeld wo Du viel lernen kannst. Auf der anderen Seite scheint Dein Chef Deine Arbeit kaum zu würdigen und ist nur auf Gewinnmaximierung aus. Dazu noch eine frage: Welche Position nimmt Dein Chef innerhalb der Firma ein? Du hast also sehr viel Arbeit am Hals, kriegst dafür kaum Wertschätzung und der Lohn scheint auch nicht wirklich zu stimmen (lebe in der Schweiz, daher kann ich das schlecht einschätzen). Welchen Grund gibt es überhaupt bei dieser Firma zu bleiben? Aufstiegsmöglichkeiten, gute Kollegen, eine heisse Assistentin? Nichts, was Du nicht auch in einer anderen Firma finden könntest. Ich würde die momentan gute wirtschaftliche Situation ausnutzen und mich auf Stellensuche begeben. Produkt Manager scheinen derzeit gesucht zu sein. In der Schweiz gibt es jedenfalls Unmengen von offenen Stellen. Ich würde das Ausnutzen.
  9. Finde deine Entschuldigung auch absolut ausreichend und würde mich nicht mehr melden bis er es tut. Aber denk doch bitte mal darüber nach, wieso du mit jemandem zusammen sein willst, der offensichtlich auf Manipulationsspielchen steht.
  10. Kling für mich so als ob der Sex nicht wirklich gut für sie war. Wie so sollte sie sonst so wenig Interesse an einem weiteren Treffen haben. Wie war der Sex für dich TE? Ich würde auf jeden Fall meinen Abend auch anderweitig verplanen. Such dir doch ein Tinderdate oder geh geh mal wieder mit einer Freundin aus.
  11. Richtig Falsch
  12. Und ich wurde in meinen jungen Jahren mal Sonntag Morgens um 6 vom einem Spacko von meinem Fahrrad geboxt. Wollte mich gerade sturzbetrunken auf den Heimweg machen, als der Penner ankam, mich vom meinem Rad zerrt und damit davon fährt. Ich hinterher, stürze mich auf ihn und wir fallen in den Matsch. Danach verdrischt er mich ordentlich und entwendet mein Fahrrad vollends. Nach dem langen nach-Hause-Spaziergang hab ich mich entschlossen zum Kickboxen zu gehen und war seither ich nie mehr wirklich in eine Schlägerei verwickelt.
  13. Und was ist daran jetzt so schlimm? Du hast nach der Arbeit noch Zeit für ins Gym, besser gehts ja nicht. Du hast am Wochenende frei und kannst tun, was immer du willst. Ich gehe davon aus, dass du geregelte Arbeitszeiten hast und zusätzlich noch einige Wochen Urlaub im Jahr, richtig? Zudem wirst du als Wingler wohl ordentlich Kohle verdienen, die du nur für dich ausgeben kannst, da du keine Frau und Kinder versorgen musst. Aber ich weiss schon was das Problem ist: Du dachtest in deiner Vergangenheit bestimmt immer "Wenn ich endlich dieses oder jenes erreicht habe, dann werde ich endlich glücklich sein" stimmts? Was Du begreifen musst ist, dass Zufriedenheit nie von aussen kommt sondern stehts von innen. Du wirst auch mit der schönsten Frau auf Erden mit Haus und Kindern nicht glücklich werden... Ich hatte das Problem auch (bin übrigens auch 30ig und Wingler). Ich trauerte auch immer der Vergangenheit nach oder habe mir die Zukunft ausgemalt und dabei ganz vergessen, in der Gegenwart zu leben. Zieh dir mal das Buch "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart" von Eckhart Tolle rein. Es ist für meinen Geschmack zum Teil etwas arg spirituell aber ich konnte dennoch einige Lehren daraus ziehen. Meditation kann zusätzlich helfen, oder Yoga wie oben schon erwähnt wurde. Probiers aus.
  14. Wieso entschuldigt er sich dann anschliessend für sein Versagen? Macht für mich keinen Sinn. Ich denke da auch eher an Unerfahrenheit und daraus folgender Unsicherheit.
  15. Tut mir leid aber in meinen Augen ist das eine Lappalie. Klar dir wurde eine menge Geld abgeknöpft aber die Geschichte hätte auch wesentlich schmerzhafter enden können. Sei froh, dass du weder verprügelt noch vergewaltigt worden bist. Scheisse passiert nun mal wenn man unterwegs ist und etwas erleben will. Jeder versucht dich abzuzocken und manchmal funktioniertes halt, weil man unachtsam oder in deinem Fall besoffen ist. Wie willst du eine Weltreise überstehen, wenn du wegen so was einen solchen Film schiebst? Du hast versucht das Geld zurückzubekommen, was leider nicht funktioniert hat. Ich würde die Sache jetzt einfach gut sein lassen. Wie sonst willst du das jemals vergessen können? 2-3 Monate nichts saufen und du hast die Kohle wieder drin.