Geht Ihr zu Prostituierten?

63 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi,

mich würde mal interessieren, wie Ihr über das Thema Prostitution denkt. Ich war vor gut einer Woche zum ersten Mal in meinem Leben bei einer Prostituierten. Ich bin aufs Höchste begeistert, wie unkompliziert das abläuft und wie gut der Service ist. Ich muss dazusage, dass war eine sogenannte "Hobbyhure", wie man sie in den einschlägigen Portalen im Internet findet. An Laufhäusern und dergleichen habe ich eher kein Interesse (Stand 29.5.2016).

 

Also aus jetziger Sicht würde ich sagen, dass Prostitution ggü. normalem PU oder gar ltr fast nur Vorteile hat. Bei ltr ist die Beziehungspflege viel zu zeitaufwändig, in der Zeit kann ich auch das Geld verdienen um mir Käufliche leisten zu können.

 

Vorteile der Käuflichen:

  • unkompliziert, zicken nicht rum
  • sehr attraktive und gepflegte Frauen
  • man kann sich mal was besonderes gönnen
  • kein Beziehungsstress
  • keine Beziehungspflege
  • man muss die Frau nicht in Lockenwicklern sehen, oder wenn sie ihrer Tage hat

Ich hoffe es hört sich nicht zu provokativ an: PU ist gü. Prostitution nur dann im Vorteil, wenn eine der folgenden Bedingungen eintritt:

 

  • Man hat wenig Geld oder will es anderweitig ausgeben
  • Man will eine ganz bestimmte Frau, diese ist aber nicht als Hobbyhure tätig

ltr ist nur dann ggü. Prostituion im Vorteil, wenn eine dieser Bedingungen zutrifft:

  • Man will eine Familie gründen
  • Man will Frau mit Lockenwicklern sehen
  • regelmäßiger Sex ist einem wichtiger als ganz besondere Erlebnisse

 

Ich muss vielleicht erwähnen:

Mir reichen ca. zwei besondere Erlebnisse im Monat. Für unter der Woche finde ich Handbetrieb praktikabel. Habe jetzt erstmal ein paar Ersteigerungen in einem einschlägigen Portal vorgenommen. Für die nächsten Wochen bin ich vollauf beschäftigt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geh auch manchmal inne Gurke, am liebsten inne Flatrate-Gurke, da kann man richtig Power machen.

Ist einfach, günstig, strafft die Haut, stärkt das Herz und putzt die Adern frei, und wenn man sich dann so richtig schön aus gevögelt hat, ist die Welt doch gleich wieder in Ordnung.

Außerdem ist vögeln ja so wie so gesund und gut für Testo, und wenn man grad keine Perle am start hat, sind Nutten perfekt dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welcher Mann findet die Vorstellung nicht fucking aufregend.

Der einzige Grund warum ich das nie getan habe ist die Möglichkeit, dass eine Frau eigentlich überhaupt keinen Bock hat mich zu vögeln. Sich zwingen muss. Ich will dass eine Frau absolut Spaß hat, sich fallen lassen kann. Auf ihre Kosten kommt und sich von mir verwöhnen lässt oder Spaß daran hat wie ich meine Geilheit an, mit und in ihr auslebe.

Ich verurteile niemanden. Das ist keine Moralpredigt. Doch wann immer ich die Fantasie hatte,  blockierte mich dieser Gedanke. Ich will begehrt werden. Ich muss 100% davon überzeugt sein, dass eine Frau es keine Sekunde länger aushält meinen Schwanz nicht in ihrem Mund und ihrer Pussy zu spüren. Sonst könnte ich mich nicht fallen lassen.

Habe ich diese Fantasien?

Hell fucking yeah. The thought is hot, moist and turns me on a lot.

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von lowSubmarino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb lowSubmarino:

 

Der einzige Grund warum ich das nie getan habe ist die Möglichkeit, dass eine Frau eigentlich überhaupt keinen Bock hat mich zu vögeln. Sich zwingen muss. Ich will dass eine Frau absolut Spaß hat, sich fallen lassen kann. Auf ihre Kosten kommt und sich von mir verwöhnen lässt oder Spaß daran hat wie ich meine Geilheit an, mit und in ihr auslebe.

 

hömma, was meinste denn wohl, warum du die Nutte Geld gibst, ja genau deswegen, damit die Bock auf dich hat und Spaß dabei hat.

Das ist ja genau so, wenn ne Perle ein bißchen verklemmt ist, die steht vielleicht auf dich, ist aber ganz schüchtern, da kommt ja keine Stimmung auf, dann gibste die ein, zwei Schnaps, dann ist die locker und dann kommt stimmung auf, und du kannst nach ihr bei gehn.

Da sagt ja auch keiner: ich will aber das die Perle volle Kanne auf mich steht und mir das zeigen muss, auch wenn die schüchtern ist und ohne Schnaps das nicht kann.

Gibt für alles was, wo man das mit beschleunigen kann, bei Nutten Geld, bei normale Perlen halt Alkohol manchmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nicht gesagt, dass diese Assoziation komplett wasserdicht ist. Aber diese Zweifel sind zu stark. Ich würde den Gedanken nicht verdrängen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb lowSubmarino:

Ich habe nicht gesagt, dass diese Assoziation komplett wasserdicht ist. Aber diese Zweifel sind zu stark. Ich würde den Gedanken nicht verdrängen können. 

ja, ich versteh schon, das ist ja wie mit Pizza selber machen, wenn das gut schmeckt, dann kann man sich hinter her auch auf die Schulter kloppen und sagen: oh, das hab ich aber gut gemacht.

Aber trotzdem geht man manchmal inne Pizzabude, da schmeckts auch.

Mit Perlen ist genau so, wenn man sich ne normale Perle klar gemacht hat, und die dann durch gevögelt hat, dann kann man sich auch auf die Schulter kloppen und sagen: oh, das hab ich aber gut gemacht.

Aber manchmal hat man kein Bock auf das Gedöns, dann gehts ab inne Gurke, fertig ab.

und du musst das ja auch mal so sehn, du gehst ja nicht nach Nutten bei, um da Gedöns zu machen und dich zum Larry zu machen, sondern um zu vögeln und verwöhnt werden, ganz ohne Gedöns, wie inne Pizzabude auch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dwl.

Why so conservative.

Leb deinen Troll aus, Dood.

Das Forum ist tolerant ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist einfach zu teuer.

Ehrlich, wäre ich eine Frau würde ich mich auf jeden Fall prostituieren! Ficken und dafür auch noch Geld bekommen, unglaublich eigentlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb herold:

Ist einfach zu teuer.

 

Ach was, so teuer ist das gar nicht, ne Nutte kriegste schon ab 30 euro, jetzt überleg mal, wenn du inne Kneipe gehst und dir da eine klar machst, da kommste auch locker auf 30 euro, meist mehr.

Flatrate-Gurke ist am besten, da bezahlste ein mal, meist so 100 euro, bei manchen auch ein bißchen mehr oder weniger, und dann kannste alles weg bolzen, was da ist, dann kannste mehr vögeln wie mancher in 10 Jahre.

Danach biste richtig gut drauf, dagegen ist Schnelles nur Puderzucker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prostitution ist bei Glück ein Beruf. Die Frau nimmt Geld und bietet Service und dazu gehört auch die Illusion, sie hätte Bock auf Euch. Ihr besucht ja gerade eine Art Freizeitpark. Aber es meint nicht einer von Euch ernst, dass sie Euch dann wirklich in sich will?. So naiv kann Mann kaum sein aber gehört sicher dazu.

Gibt genügend Studentinnen, die das durchziehen auf höherem Level, weil sie dann meinen, das Einkommen passt zum Aufwand, besser als sich für eine Handvoll Euro beim Bedienen wahllos angrabschen lassen  zu müssen. Es ist aber eher wahrscheinlich, dass sie sich auf die Sache professionell konzentrieren und an den richtigen Stellen ein paar Laute von sich geben, möglichst so, dass der Effekt schnell da ist und der Typ wieder kommt, Kundenbindung halt.

Aber wenn man hinter die Kulissen guckt haben viele keine große Auswahl. 

Ich als Frau habe einen sehr hohen Respekt vor diesen Frauen, einfach, weil sie mir einen Haufen durchgeknallter potenzieller  Vergewaltiger vom Hals halten und ich mir gut vorstellen kann wie hart dieses Gewerbe ist. Für so ein bisschen Kohle einen rüberrutschen lassen. Richtig teure Frauen haben einen Sugardaddy oder gehen in die Chefetagen. Schönheit gegen Geld, ist am Ende auch nichts anderes.

Aber nur weil ein Typ sein Ding reinsteckt und rammelt sind Frauen nun wirklich weit weg von Ekstase. Dafür hat Sex viel zu viel auch mit Spaß im Kopf zu tun. Das hier ist ein Job und Euch das beim Besuch vergessen zu lassen ist Teil dieses Jobs. Illusion ist wichtig. Freizeitpark und Wellnessurlaub eben. 

Moralisch ist da für mich nichts verwerflich dran. Mir ist wichtig, dass die Frauen das freiwillig tun und geschützt sind vor Krankheit, also Kondompflicht besteht und sie nicht gegen den Willen geschlagen werden, sofern das nicht Teil eines kostenpflichtiges Service ist.

Frauen wie ich sind dann froh, dass Typen, die das bevorzugen, einem dann nicht mit schlechtem Talent was Vorspielen, nur, um mich als Lustbringer zu verwenden, eine Hülle. Das nervt. Darum spart mal schön und investiert, das kurbelt unsere Wirtschaft an.

bearbeitet von Keltica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Keltica:

Prostitution ist bei Glück ein Beruf. Die Frau nimmt Geld und bietet Service und dazu gehört auch die Illusion, sie hätte Bock auf Euch. Ihr besucht ja gerade eine Art Freizeitpark. Aber es meint nicht einer von Euch ernst, dass sie Euch dann wirklich in sich will?. So naiv kann Mann kaum sein aber gehört sicher dazu.

Ne, du siehst das falsch, es geht nicht um Illusion, sondern das man geil ist und vögeln will, und wenn man dann bei ne Nutte geht, weil man Bock auf die Nutte hat, die Nutte muss nur hübsch sein und gut vögeln, alles andre interssiert nicht.

Jetzt könnte man ja sagen: wenn du geil bist und vögeln willst, geh doch inne Kneipe oder Disse, und mach dir da eine normale Perle klar, ja aber manchmal hat man einfach kein Bock auf das ganze Gedöns, manchmal hat man ja auch kein Bock auf essen kochen, und dann geht man inne Pizzabude.

Man geht also nicht wegen Illusion inne Gurke, sondern um lecker vögeln mit heiße Perlen, ganz ohne Gedöns.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast MrPepper

 

Quote

Gibt genügend Studentinnen, die das durchziehen auf höherem Level, weil sie dann meinen, das Einkommen passt zum Aufwand, besser als sich für eine Handvoll Euro beim Bedienen wahllos angrabschen lassen  zu müssen.

Ähm ja, die Studentinnen prostituieren sich lieber weil sie als Kellnerin für viel weniger Geld die ganze Zeit angegrabscht werden?

 

0993e57506e20fb038373af5ed06dc0d213faa0ca14c7c6adb670f651925e075.jpg

Quote

 

Ich als Frau habe einen sehr hohen Respekt vor diesen Frauen, einfach, weil sie mir einen Haufen durchgeknallter potenzieller  Vergewaltiger vom Hals halten und ich mir gut vorstellen kann wie hart dieses Gewerbe ist.

Ist halt auch Blödsinn das Prostituierte dafür sorgen das es ''ein Haufen' weniger Vergewaltiger'' gibt. Es gibt genug Männer die ein sexloses Dasein fristen, zu keiner Prostituierten gehen aber trotzdem nicht im Traum daran denken würden eine Frau zu vergewaltigen. Du unterstellst damit das Mäner triebgesteuerte Wilde sind und Freier potentielle Vergewaltiger. Soviel Männershaming am frühen Morgen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast ImWithNoobs
vor einer Stunde schrieb Keltica:

Ich als Frau habe einen sehr hohen Respekt vor diesen Frauen, einfach, weil sie mir einen Haufen durchgeknallter potenzieller  Vergewaltiger vom Hals halten

 

Das mit den Vergewaltigern halte ich für ein Gerücht. Unterstützt du auch die islamische Verschleierung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 2 Stunden schrieb Keltica:

Prostitution ist bei Glück ein Beruf. Die Frau nimmt Geld und bietet Service und dazu gehört auch die Illusion, sie hätte Bock auf Euch. Ihr besucht ja gerade eine Art Freizeitpark.

A: Wer ist ihr? und B: Du vergleichst also Frauen mit Freizeitparks. 

vor 2 Stunden schrieb Keltica:

Gibt genügend Studentinnen, die das durchziehen auf höherem Level, weil sie dann meinen, das Einkommen passt zum Aufwand, besser als sich für eine Handvoll Euro beim Bedienen wahllos angrabschen lassen  zu müssen. Es ist aber eher wahrscheinlich, dass sie sich auf die Sache professionell konzentrieren und an den richtigen Stellen ein paar Laute von sich geben, möglichst so, dass der Effekt schnell da ist und der Typ wieder kommt, Kundenbindung halt.

Genau, der überwiegende Teil der Prostituierten sind priviligierte Studentinnen, die den den Lifestyle, den einer Kellnerin vorziehen. 

vor 2 Stunden schrieb Keltica:

Moralisch ist da für mich nichts verwerflich dran. Mir ist wichtig, dass die Frauen das freiwillig tun und geschützt sind vor Krankheit, also Kondompflicht besteht und sie nicht gegen den Willen geschlagen werden, sofern das nicht Teil eines kostenpflichtiges Service ist.

Genau moralisch ist dann nichts verwerflich. Und ja, das ist dir ganz wichtig, dass die Frauen vor Krankheiten geschützt sind. Männer sollten sich, wenn iwie möglich am Besten Krebsaids dort holen. 

vor 2 Stunden schrieb Keltica:

Ich als Frau habe einen sehr hohen Respekt vor diesen Frauen, einfach, weil sie mir einen Haufen durchgeknallter potenzieller  Vergewaltiger vom Hals halten

Genau, du hast großen Respekt vor den ganzen freiwilligen Studentinnen, die für Kohle, potentielle Vergewaltiger bespaßen. Diese Frauen machen das überwiegend freiwillig, wegen des Lifestyles und um positiv zur Gesellschaft beizutragen. Es ist ihnen ein großes Anliegen, Frauen wie dir potentielle Vergewaltiger vom Hals zu halten. Dafür gehen sie zum Teil sogar soweit, dass sie sich einen Ostblock-Akzent aneignen oder sich zu einer asiatischen aussehenden Schönheit umoperieren lassen, weil das dem typischen potentiellen Vergewaltiger gut gefällt. Das ist Hingabe für den Job und nötigt dir natürlich allergrößten Respekt ab. 

vor 2 Stunden schrieb Keltica:

Frauen wie ich sind dann froh, dass Typen, die das bevorzugen, einem dann nicht mit schlechtem Talent was Vorspielen, nur, um mich als Lustbringer zu verwenden, eine Hülle. Das nervt. Darum spart mal schön und investiert, das kurbelt unsere Wirtschaft an.

Oh ne Frau, die Frauen als Freizeitparks sieht, beschwert sich, dass Männer sie als Lustbringer sehen. Es ist natürlich auch ein vollkommener Widerspruch, dir was vorzuspielen und in den Puff zu gehen. Vergebende Männer gehen nämlich nicht in den Puff. Dies ist im Übrigen auch der Grund für Wirtschaftskrisen. Oder hab ich das falsch verstanden und du würdest deinen Freund in den Puff schicken, damit er dir zu Hause nix mehr vorspielt und dich für dein Inneres schätzt, statt dich als Hülle zu sehen und nebenbei die Wirtschaft ankurbelt? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte wieder zurück zu Thema.
Das hier ist kein "Keltica und alle Cats sind doof"-Thread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre mir zu kalt und zu künstlich. Ist wie ein Porno, nur mit 3D. Nix für mich, da reicht mir dann Porno, ist dann hygienischer...

uuuhhh, ich las gerade wieder .....,, "power machen"......... Und musste kurz weinen.

jetzt geht es wieder besser ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Forum ist dazu da, dass man nicht zu Nutten muss.

 

Sorry in den Puff zu gehen, ist mehr als Beta. Und sich dabei  auch noch wie der größte Hengst vorzukommen, wie manche hier, ist noch mehr Beta.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das mit den Puffs und Nutten auch null verstehen.

Habe es nie getan und werde es auch nie tun.

Und ich habe vor den Frauen, die das tun auch keinen großen Respekt. Egal ob sie 50 oder 500 kosten.

Das sie potentielle Vergewaltiger besänftigen halte ich für Schwachsinn. Da sind die Motivationen ganz andere.

 

just my 2 cents.

 

 

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schreckliche ist, daß es, trotz aller geheuchelten Toleranz, in unserer Gesellschaft bis heute eine enorme Feindseligkeit gibt sowohl gegenüber Prostituierten wie auch gegenüber ihren Kunden. Viele wollen Prostitution verbieten. Viele leugnen dreist, daß Frauen diesen Job freiwillig machen, selbst dann, wenn ihnen Prosituierte dies ins Gesicht sagen. Mit dem "Prostitutionsschutzgesetz" wird versucht, Prositution so weit wie möglich zu behindern.

Mich macht das so hilflos und wütend. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Als ich jung war, hatte ich keine Freundin und fand auch keine. Ich war ohne Plan darüber, wie Frauen funktionieren.

Ich machte drei Versuche mit Prostituierten in Deutschland. Leider war es nicht so, daß ich mich dabei gut fühlte, im Gegenteil wurde das "psychologische Gefängnis", in dem ich steckte (Double bind?, ich hab bis heute nicht analysiert gekriegt, was damals mit mir passiert war) nur noch immer schlimmer. Ich glaubte, nur mit einer echten Freundin würde es (also Sex/"Liebe", was auch immer ich glaubte, zu brauchen) gut werden. Ich wußte aber nicht, wie ich zu einer (sexuellen) Freundin kommen konnte. Ich brach deswegen mein Studium ab, hatte jahrelang fast jede Nacht Alpträume deswegen, und in mir wuchs ein entsetzlicher Haß und ich wußte nicht, wie ich damit umgehen konnte. Ich hatte Amoklaufphantasien.

Erst mit 27 war ich so weit - es dauerte auch lange, bis ich endlich das nötige Geld dafür verdienen konnte - daß ich eine mehrmonatige Reise nach Thailand unternehmen konnte. Ich konnte mich ja niemandem anvertrauen. In Bezug auf Sex wird man ja geshamed und belogen, daß sich die Balken. (Umso schrecklicher mein Haß). Ohne Thailand hätte ich es nie geschafft, aus diesem psychologischen Gefängnis auszubrechen. Vielleicht bin ich auch nicht ausgebrochen, aber ich kann jetzt gut damit klarkommen, ein Mann zu sein. (Ohne Sex, ohne Beziehung). Ich habe auch keinen Haß gegen Frauen mehr, mag Frauen heute ganz gerne, die Evolution hat sie für uns Männer gemacht. Aber tief in mir drinnen ist der Haß immer noch, er kann "getriggert" werden, aber gleich darauf ist es wieder gut, weil es mir gut geht und ich entspannt bin.

Männer haben das Recht, Frauen Geld zu bezahlen für Sex. Frauen haben das Recht, Sex gegen Geld anzubieten. Das gehört zur sexuellen Selbstbestimmung, ein Grundrecht. Kein Mann ist gezwungen, sich auf die "Männlichkeit"srollen, die diese Gesellschaft ihm aufdrängen will, einzulassen. Ich habe schlicht keine Lust auf Eure Vorstellungen von "Männlichkeit", auch dazu habe ich ein Recht.

Die Natur hat es so eingerichtet, daß ein Mann einer Frau immer etwas zu bieten hat für Sex, im Zweifel eben wenigstens Geld. Und das ist gut so, denn wie sonst sollte das Dasein als Mann überhaupt erträglich sein? Wenn man nicht weiß, wie man sonst Frauen aufreißen soll oder schlicht und einfach nicht tun *will*, was man dafür tun soll?

Es ist ein Verbrechen, absichtlich Männer in die Welt zu setzen, wissend, daß sie als Erwachsene einen Geschlechtstrieb haben werden und ihnen dann dessen Befriedigung zu verbieten oder zu sabotieren.

Also: Prostitution ist von Natur aus das Normalste von der Welt, in unserer Art von Natur aus angelegt, auch wenn die deutsche Moralpolizei das nach Kräften zu unterdrücken versucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich verachte Nutten nicht und finde es auch generell sehr schwach, ja sogar einen wirklich negativen Charakterzug, andere Menschen pauschal zu verachten.

 

Ich würde da trotzdem nie hingehen. Selbst wenn ich mal länger alleine bin. Genauso, wie mich da nie son notgeiler ONS mit irgendeinem Mädel, was ich nicht toll finde, die aber gerade "willig ist" aufbaut, brächte es mir etwas mit ner Prostituierten. Ist vielleicht einfach ne Typfrage, aber sowas reizt mich einfach nich.

Da muss einfach mehr sein, als "Mechanik".

Da muss ein Lächeln sein, ein Flirt, ein verschämter Blick vielleicht, ein kleiner lustiger Ringkampf, ein Beschützen eines süßen Wesens, irgendetwas davon oder mehrere Facetten davon, vielleicht auch jeden Tag anders. Aber Leben muss da sein! Was Echtes! Mit dem man sich gegenseitig einlässt und näher kommt.

Ich bin kein großer Superchecker, aber ich hab schon ab und an mal so intensiv Blicke getauscht und geflirtet, das war geiler und da kann ich mich nach Jahren noch so scharf dran erinnern- das ist intensiver, als irgendwelche rythmischen mechanischen Reibungstests je sein können. Zumindest für mich. Ganz ohne "Magie" berührt mich das einfach nicht und macht mich das eher leer, als dass ich etwas davon hab.

Deshalb kann ich mir was gekauftes nich vorstellen. Hatte schonmal nen Lapdance beispielsweise auf sonnem Junggesellenabschied von nem Freund. Sie war echt super-hübsch und ja auch erregend, aber irgendwie war da einfach Leere. Da ist kein anderer "Mensch" mit dem ich was habe, da ist nichts, was mich wirklich von innen heraus lächeln lässt und berührt. Das ist nur, wie ein Porno. Eine kalte Show.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War noch nie in einem Puff, einer Nutte und habe es auch nicht vor. Das letzte mal gefickt habe ich im Oktober 2015 und mittlerweile habe ich meinen Trieb gut unter Kontrolle :D Aber Geld für Sex zu zahlen, wäre es mir nicht wert. Dann lieber auf dem Trockenen sitzen ;)

 

Aber ich verurteile auch niemanden, der einen solchen Service in Anspruch nimmt. Aber ich kanns mir nicht vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe nicht hin und kenne auch kaum welche die das tun , bzw. wer gibt das schon zu?

bearbeitet von Stone Cold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Huligen:

Ach was, so teuer ist das gar nicht, ne Nutte kriegste schon ab 30 euro, jetzt überleg mal, wenn du inne Kneipe gehst und dir da eine klar machst, da kommste auch locker auf 30 euro, meist mehr.

Flatrate-Gurke ist am besten, da bezahlste ein mal, meist so 100 euro, bei manchen auch ein bißchen mehr oder weniger, und dann kannste alles weg bolzen, was da ist, dann kannste mehr vögeln wie mancher in 10 Jahre.

Danach biste richtig gut drauf, dagegen ist Schnelles nur Puderzucker.

 

Wenn du dir aber eine in der Kneipe aufreißt kannst du die dann eventuell öfter vögeln, ist alles dann billiger.

 

Und Flatrate-Vögeln versteh ich überhaupt nicht, wer hat den nach dem ersten Orgasmus noch Bock weitere zu ficken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast barsky

Etwa 400.000 Prostituierte arbeiten in Deutschland und bedienen täglich ca. 1 Million Freier. Das ist schon ne krasse Zahl.

Der absolute Frauenschwarm auf meiner damaligen Schule (Typ Nick Carter mit reichen Eltern, Porschefahrer) war bekennender Puffgänger. Unglaublich was da los war als der das öffentlich gemacht hat. Hatte dann auch eine Prostituierte als Freundin, hab selten so viele weinende Mädels gesehn ^^

Muss sagen da hat sich bei mir schon früh das Bild "der kriegt ja keine ab" verabschiedet, der hätte nämlich so einige haben können, sogar nach dem Outing und obwohl ich das Wort damals noch nicht kannte denk ich das war einfach sein Fetisch.

Hab ich dann natürlich auch mal ausprobiert, war und ist aber für mich kein Ersatz für "richtigen" Sex. Hier nicht anfassen, da anfassen kostet extra (küssen hätte ich ja sowieso nicht gewollt) Schatzi was ist los? So gestresst war ich selten...

Also Nutten zählen ja nicht bei der Anzahl flachgelegter Frauen. Warum ist das eigentlich so? Sind das keine Frauen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, ich war bei sowas auch schon mal dabei.
Das sind halt so typische Männerabende, wo man mit ein paar Freunden ins Puff geht und es dabei oft nicht einmal eine Rolle spielt ob man Sex hat oder nicht.
Man(n) genießt dort die angenehme Atmosphäre, die ich auch sehr schätze.
Auch wenn es vielleicht blöd klingen mag, aber fast nirgends gefällt es mir so gut wie im Puff, kein Vergleich zum Club, Disko, Bar usw und das schreibt einer, der kein regelmäßiger Besucher solcher Örtlichkeiten ist.
Was will man als Mann mehr? Man hat Unterhaltung mit Freunden, was zum trinken, kein Stress und ein paar meist ansehnliche Frauen um sich herum, die man auch gerne mit in die Männergesellschaft integriert.  
Natürlich könnte man es sich auch mit seinen Freunden, daheim mit einer Kiste Bier gemütlich machen aber im Puff gibts noch Frauen als Bonus dazu.
Mir gefällt es einfach besser mit Freunden im Puff abzuhängen, sich über dies und das zu unterhalten als in einem Club, einer Disko vor Langeweile zu sterben.
Die Misere an der ganzen Sache ist nur, daß es im Puff sündhaft teuer ist, da kann man schon mal eine Zeche von 100€ und mehr haben ohne auch nur eine Frau berührt zu haben.
Vielen Männern ist das aber scheißegal, die gehen da oft nur hin zur Unterhaltung und um was mit Freunden zu trinken, in einer angenehmen Atmosphäre, Sex ist da zweitrangig.
Auch wenn ich kein Buch darüber führe, denke ich mal so,daß ich schon um die 50 mal ein Bordell besucht habe aber bisher in meinen Leben nur 4 mal für Sex bezahlt hab.
Kenne Typen die sind Stammkunden, haben eine Freundin bzw, Frau daheim, sind fast jedes  Wochenende dort aber haben dort kein Sex, andere nur selten.
Wäre die Kostenpunkt nicht so problematisch, würde ich nie wieder ein Fuß in eine Disko setzen und nur noch mit Freunden im Puff abhängen, weils dort einfacher angenehmer ist.

Disko usw. ist doch fürn Arsch, das ist was für Frauen und Homos, aber nichts für echte Männer. ?

bearbeitet von Nelson Muntz
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.