Sie will Beziehung, ich aber nicht. Werde ich sie deshalb verlieren?
10 10

33 Beiträge in diesem Thema

vor 1 Stunde, TheWomanizer schrieb:

Ich behaupte den meisten geht es dabei
nur um Besitz
(speziell Leute ausserhalb des Forums sowie Anfänger hier) und fehlenden Selbstwert bzw. die Angst verglichen zu werden. Was im konkreten
soll mir die Exklusivität (denn darum geht's ja im Prinzip) denn bringen? Welchen Mehrwert hat sie? Weil man das so macht? Weil das alle so machen?

Was ich richtig lustig finde: Ich habe gedacht ich sei genau deiner Meinung... bis dann der letzte Absatz kam. Dh das Streben nach Besitz, alles haben wollen.... Das habe ich nicht bzgl des Strebens nach Exklusivität verstanden. Das sah und sehe ich eher in Bezug auf den Wunsch möglichst alle Frauen austesten zu können. Also in den Supermarkt der Damen jede Tüte aufreißen und kosten zu wollen, statt sich mit einer Leckerei zu beknügen. 

Exklusivität kann man natürlich auch mit Besitzansprüchen einhergehen (wer dabei nur so denkt hat ein Problem). Für mich persönlich assoziiere ich damit jedoch vielmehr Genügsamkeit und Zufriedenheit. Ich gehe in den Supermarkt für Damen, hole mir da das mMn Leckerste zum Vernaschen und gehe zufrieden damit heim, statt per U-turn zurück zu kommen und meine Finger noch in die und die und die Tüte zu stecken, um evtl mal was anderes oder vllt doch besseres zu schmecken. Also das Gegenteil von diesem ständigen vergleichen, suchen usw ob sich da und da nicht doch was besseres findet. Exklusivität heißt für mich eben gerade nicht das Streben nach Besitz/Konsum von Menschen, sondern dass man dieses Streben abhaken und sich anderen Dingen (Karriere, Partnerschaft, Familie) widmen kann.

Also so zumindest sehe ich das (natürlich keine Allgemeingültigkeit)... und ich finde es sehr lustig wie unterschiedlich wir beide Exklusivität und Besitz assoziieren. Jeder für sich anders. Das musste ich unbedingt los werden 😄

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, TheWomanizer schrieb:

Was im konkreten
soll mir die Exklusivität (denn darum geht's ja im Prinzip) denn bringen? Welchen Mehrwert hat sie? Weil man das so macht? Weil das alle so machen?

Sicherlich eine Frage des Geschmacks, der Erziehung, des sozialen Umfelds. Aber manche sachen kann man auch nicht "umerziehen", weil sie anscheinend mehr als bei einer Konditionierung in einem verankert sind. 

Genau so wollen einige Kinder, andere nicht. Einige fahren zum zelten an den Strand, andere lieber das 5 Sterne Luxus hotel etc pp und jede Seite kann über die andere sagen "was bringt es dir denn? Das hier ist viel schöner, weil..." 

Man darf verschiedene Beziehungsmodelle nicht in besser oder schlechter teilen. Sie sind einfach verschieden. Jeder hätte seine Argumente, warum er sein Modell bevorzugt. Aber den anderen überzeugt man damit nicht. Also lieber als gleichwertig stehen lassen und jemanden suchen, der ebenfalls dieser Philosophie folgt als "was bringt dir denn...?". 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, TheWomanizer schrieb:

Man könnte
ja mal wirklich überlegen was dieses "mehr wollen" eigentlich bedeutet und was das im konkreten bringen soll. Ich behaupte den meisten geht es dabei
nur um Besitz (speziell Leute ausserhalb des Forums sowie Anfänger hier) und fehlenden Selbstwert bzw. die Angst verglichen zu werden. Was im konkreten
soll mir die Exklusivität (denn darum geht's ja im Prinzip) denn bringen? Welchen Mehrwert hat sie? Weil man das so macht? Weil das alle so machen?

Es geht nicht nur um die Exklusivität, sondern das "Leben" einer Beziehung - mit sich jeden Tag sehen, händchenhaltend durch die Stadt laufen, jeden Abend kuscheln vorm Fernseher, gemeinsame Besuche bei Freunden und Verwandten... sowas wollen Frauen halt, das ist ihre Natur ("Nest bauen"), und wenn dann noch die biologische Uhr zu ticken anfängt, wirst du von den Frauen schon beim allerersten Date auf "Beziehungstauglichkeit" getestet. Ohne dann wenigstens am Anfang Beziehungsinteresse vorzuheucheln, kommst du dann kaum noch in ne Muschi.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Suane schrieb:

Was ich richtig lustig finde: Ich habe gedacht ich sei genau deiner Meinung... bis dann der letzte Absatz kam. Dh das Streben nach Besitz, alles haben wollen.... Das habe ich nicht bzgl des Strebens nach Exklusivität verstanden. Das sah und sehe ich eher in Bezug auf den Wunsch möglichst alle Frauen austesten zu können. Also in den Supermarkt der Damen jede Tüte aufreißen und kosten zu wollen, statt sich mit einer Leckerei zu beknügen. 

Exklusivität kann man natürlich auch mit Besitzansprüchen einhergehen (wer dabei nur so denkt hat ein Problem). Für mich persönlich assoziiere ich damit jedoch vielmehr Genügsamkeit und Zufriedenheit. Ich gehe in den Supermarkt für Damen, hole mir da das mMn Leckerste zum Vernaschen und gehe zufrieden damit heim, statt per U-turn zurück zu kommen und meine Finger noch in die und die und die Tüte zu stecken, um evtl mal was anderes oder vllt doch besseres zu schmecken. Also das Gegenteil von diesem ständigen vergleichen, suchen usw ob sich da und da nicht doch was besseres findet. Exklusivität heißt für mich eben gerade nicht das Streben nach Besitz/Konsum von Menschen, sondern dass man dieses Streben abhaken und sich anderen Dingen (Karriere, Partnerschaft, Familie) widmen kann.

Also so zumindest sehe ich das (natürlich keine Allgemeingültigkeit)... und ich finde es sehr lustig wie unterschiedlich wir beide Exklusivität und Besitz assoziieren. Jeder für sich anders. Das musste ich unbedingt los werden 😄

Ja, ist in der Tat erstaunlich. Sieht jeder anders. Das von mir Unterstrichene sehe ich halt umgekehrt wenn es sich in Richtung Beziehung entwickeln soll, denn schließlich
möchte ich jetzt das Beste auswählen um das Scheitern später zu vermeiden - um mir eben nicht die Frage "Gibt's da vielleicht noch mehr?" später in 2-5 Jahren stellen zu
müssen. Also koste ich es vorher so gut es geht aus - selektiere sorgsam aus. 

Die Besitzansprüche siehst Du aber draußen überall. Die einen Kontrollieren das Handy des Partners, die Anderen wiederum weichen  im Ausgang niemals von der Seite
der PartnerIn und wiederum andere werfen dir drohende Blicke zu wenn Du mit der Partnerin redest. Sind halt alles Klassiker irgendwie, und ich gehe in meinem Beispiel
halt von der Allgemeinheit aus. Habe dafür keine Statistiken oder ähnliches, ist einfach meine Wahrnehmung.

vor 3 Stunden, DramaQueen007 schrieb:

 

Man darf verschiedene Beziehungsmodelle nicht in besser oder schlechter teilen. Sie sind einfach verschieden. J

Falls das so rüber kam hab ich mich wohl undeutlich ausgedrückt. Ich bin da frei von jeglicher Wertung - vielmehr wollte ich den TE und die Beteiligten der Diskussion zum denken
anregen. Es ist aber so wie Du sagst, die einen möchten dass und die Anderen lieber das. Man sollte sich nur mal genau hinterfragen wieso man denn A oder B möchte. 

 

 

vor 3 Stunden, Nachtzug schrieb:

 Ohne dann wenigstens am Anfang Beziehungsinteresse vorzuheucheln, kommst du dann kaum noch in ne Muschi.

Genau diese Erfahrung habe ich nicht gemacht. Ich bin 33, "Date" altersmäßig nach oben (bis 42) sowie nach unten (23). So grob ausgedrückt. Wenn ich denen ehrlich erzähle
das ich eben aktuell nichts festes möchte und eher was lockeres + gemeinsame Aktivitäten bevorzuge, werde ich oft eher respektiert und wertgeschätzt als wenn ich ihnen 
irgendwas erzähle um damit schnellstmöglich in die Kiste zu kommen. Ich würde hier die Authentizität nicht unterschätzen. Ich würde sagen das 60% abspringen, 40% dass
akzeptieren. Da ich die meisten Frauen im Club kennen lerne,  kann es manchmal allerdings passieren das wir darüber erst nach dem 1.Mal gesprochen haben - je nach der Dynamik
des Abends und wie schnell alles ging. Im Club eskaliert man halt eher als ewig rumzulabern, ist auch oft viel zu laut dort :D 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum soll man sich mit Hinhalteposition zufrieden geben? Nimm mal PP-Zitat und drehe es für die Frau um: Sobald der Mann nicht weiß, was er will/sich unsicher ist, gibt es Freeze/Invest runter und Frau sorgt dann für Alternativen, auch wenn sie auch dort wieder einmal Zeit investieren muss. Deshalb tut sie sich einen Gefallen, eher früher als später loszuziehen. Mache niemanden zu ersten Priorität, für den Du es nicht auch bist, richtig?

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2018 um 03:53 , dragonflyer schrieb:

So, aber seit ein paar Tagen hat sie sich verändert. Sie geht deutlich auf Distanz zu mir und hat mir signalisiert, dass sie so nicht mehr länger weiter machen will bzw. nicht mehr länger warten will, bis ich bereit dazu wäre, eine fixe Beziehung mit ihr einzugehen. Anscheinend ist sie mit dem bisherigen Zustand unzufriedener als noch vor ein paar Wochen und sie will das ganze jetzt noch mehr in Richtung fixe Beziehung treiben als eben noch vor ein paar Wochen.

 

Ich weiß gar nicht was du hast? Ist doch ein klares Signal von deinem Mädel! Ihre biologische Uhr tickt und sie ist einfach nicht mehr bereit noch länger zu warten. Ebenso ist sie nicht mehr bereit noch mehr in so eine (für sie) unsichere Beziehung zu investieren.

Das ist jetzt nicht unbedingt schlechtes Verhalten von ihr, das du nicht belohnen solltest, sondern sie will und kann auch gar nicht anders. Sie screent schlicht und einfach den künftigen Vater ihrer Kinder!

Und so wie du dich derzeit präsentierst, kommst du als solcher eben nicht in Betracht. Du wirst gerade ausselektiert und ihre Suche nach einem potentiellen, sichereren und brauchbareren Sexualpartner, auf den sie sich auch verlassen kann, hat bereits begonnen.

 

Das heißt für dich, du musst dich jetzt entscheiden, wenn es nicht schon zu spät dafür ist! Simple as that. Musst halt jetzt überlegen, was dir wichtiger ist: die Freiheit auch noch andere Mädels zu bangen, oder eben ne monotone/monogame LTR exklusiv mit deinem Mädel? Entscheide dich jetzt! Und nur "Rosinen" picken, das für dich beste aus der Beziehung auswählen, is halt nicht!

 

 

bearbeitet von slowfood
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte.

Sie hat das Bedürfnis nach fester Partnerschaft. Er will sich ausleben.

 

Ist ja im Prinzip simpel: Unterschiedliche Lebensmodelle. Völlig legitim. Konsequenz wäre halt, auseinanderzugehen. 

Irgendwie hinzuhalten und zum Schein mitspielen.... Kann man machen, ist aber irgendwo unfair.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wirst du. Irgendwann wird sie sich mit jemand treffen, der das auch will, wo die Attraction passt, der kein totaler AFC ist und dann kackt sie auf dich

Also sei ein Mann und triff eine Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

10 10