EHE am Ende - Oder doch nicht?

213 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

1. Ich 30 Jahre
2. Sie 29 Jahre
3. Art der Beziehung (monogam
4. 10 Jahre Beziehung und 3 Jahre Ehe
5. 3 Jahren kannten wir uns 
6. Guter Sex, nur ab und zu. 1x im Monat

7. Gemeinsames Haus 
8. Ist ausgezogen, weil sie sich nicht geliebt gefühlt hat- hat keine beziehungsgefühle mehr für mich
9. Gibt es eine reale Chance zur Versöhnung...und wenn ja, wie?

meine Frau ist mit meiner kleinen Tochter (2 Jahre alt) letzte Woche ausgezogen. Wir waren seit 10 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. Wir haben ein gemeinsames haus und einen kleinen Hund. Bilderbuchähnlich-zumindest von außen.

Meine Frau war emotional von mir abhängig, weil sie niemanden im Freundeskreis hatte. Sie war unglücklich und ich habe es nicht gemerkt. Dann hat sie ab Ende August wieder Kontakt zu alten Freunden und war wie verändert. Ich freute mich für sie, als sie aber dann sagte, dass sie nicht weiß, ob sie mich noch liebt..ist alles aus den Fugen gelaufen. Lange Rede-kurzer Sinn: sie verließ mich obwohl sie mir 5 Tage vorher noch sagte, dass sie mich wieder küssen will ( es war in den letzten 3 Monaten ein auf und ab.) sie sagte, dass sie sich wünscht, dass wieder ihre Gefühle wieder kommen- 4x! Hat sie mir gesagt, dass sie uns wieder eine Chance gibt und immer einen Tag später war alles vergessen. Sie sagte während der Trennung, dass sie keine beziehungsgefühle mehr für mich hat und nicht mehr als Freundschaft empfindet. Sie zog erstmal zu ihrer Mutti und nun seit gestern in ihre neue Wohnung. Mein ganzes Leben ist komplett aus dem Ruder gelaufen und jetzt frage ich mich, ob ich jetzt emotional abhängig bin. 

Ich war jetzt alleine für 10 Tage im Urlaub und sie hat währenddessen den Umzug gemacht. Ich habe mich In den ersten 8 Tagen nicht einmal gemeldet.Es bricht mir das Herz, weil ich gefühlt alles verloren habe. 

jetzt hat sie geschrieben, ob ich zu ihr in die neue Wohnung kommen möchte, um die kleine Maus bettfein zu machen und ins Bett zu bringen, und sie schon Donnerstag mit zu mir nehmen kann, da sie Weihnachtsfeier hat. Jetzt frage ich mich, warum soll ich denn in ihrer neuen Wohnung das machen? Soll es nur als gute geste gemeint sein oder wollte sie evtl  wissen, wie es sich anfühlt, wenn ich wieder in der Nähe bin?

bearbeitet von pMaximus
Formatierung nachgetragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Carli285 schrieb:

EHE AM ENDE - ODER DOCH NICHT?

Doch, doch. Die ehe ist am Ende aber Ihr habt halt ein gemeinsames Kind. Sie hat jetzt eine neue Wohnung und möchte die Freude mit euch (Vater und Kind) teilen. Ist nichts ungewöhnliches. Bitte Interpretiere da nicht irgendetwas rein. Wenn du aber mit der Situation nicht klar kommst und Abstand brauchst, kommuniziere das auch so. Sie wird das sicher verstehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das auch so das deine Ex an das wohl eures Kindes denkt. Bewerte immer das was Frauen tun nicht was sie sagen. Deine Ex hat sehr klar gehandelt. Schau das du dich auf die Kette bekommst und damit klarkommst das sie weg ist. Sei für deine Kurze da und kümmere dich ansonsten um dich und das du die Trennung gut verarbeitest. Tipps dafür bekommst du hier massenweise.

Wird keine einfache Zeit aber du wirst dein Leben und den Umgang mit Frauen grundsätzlich verbessern. 

Hau rein Bro 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ihr habt recht. Man macht sich nur was vor. Sie ist nur noch die Mutter meines Kindes. Mehr nicht. Muss man akzeptieren. Sie hatte auch in den letzten Monaten einige Dinge sich geleistet, die ich hier gar nicht erwähnt habe. Aber das lasse ich jetzt, weil das Ergebnis halt so ist, wie es ist. Ihr geht’s gut hat sie gesagt und die kleine gewöhnt sich mit Sicherheit dran. Dass ich jetzt in den großen haus alleine sitze ist halt sehr traurig für mich. Wir waren eine Familie und fühle mich halt als Verlierer dieser Situation. Aber man kann niemanden zwingen und vielleicht kommt man sich ja wieder näher, wenn jeder seinen Abstand bekommt. Ich liebe meine kleine und auch irgendwie meine Frau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn es schwer fällt, ich würde unter den Umständen versuchen, wirklich ein rein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen, dass man zusammen was unternehmen kann mit dem Kind, der Kindergeburtstag zusammen gefeiert werden kann und sowas. Das ist im Endeffekt das beste, was du machen kannst. 

Kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es schnell besser wird. Arbeite seine Ehe auf und gesteh dir Zeit zu um sie zu verarbeiten um eine gute Elternebene erreichen zu können. 

Rechne damit, dass sie jemand neues kennen lernen wird. Wenn dann noch unerwiederte Gefühle bei dir sind, endet es sonst vielleicht im Drama und das ist nicht gut. Für keinen.

Nutze eure momentane gute Basis und bau sie weiter aus. Das ist wirklich das Beste. Greif die hand, die sie dir reicht.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das werde ich machen. Ja sie wird jemanden neuen kennen lernen. Und dann muss ich echt schauen, dass ich da über den Berg bin. Ich habe ja da bereits eine böse Vorahnung, weil der ganze Mist begann, als sie sich mit einem alten Schulfreund getroffen hat, der früher was von ihr wollte und sie von ihm. Also noch vor 10 Jahren. Vielleicht bin ich der größte trottel auf diesem Planeten und habe das nicht gecheckt. Naja wenn es sich für sie lohnt dafür eine ehe mit allen Dingen aufzugeben, dann kann ich es nicht ändern.

Sie hat ein neues Umfeld, die kleine bei sich und ist jetzt deutlich finanziell besser gestellt, da ich ihr Unterhalt zahlen darf. Ich muss schauen, dass ich das Haus weiterbegaben kann und hänge hier alleine rum. Es gibt bei einer Trennung keinen Gewinner und keinen Verlierer- als 2. fühle ich mich aber gerade und das macht mich so mürbe. Ich habe so viel in die Ehe investiert und stehe nun mit leeren Händen da. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist total normal, dass du dich so fühlst. Das scheitern einer Ehe ist immer irgendwie ein versagen. Ich hab mich genauso gefühlt. Das geht vorbei. Du hast trotz investieren nicht wirklich versagt. Es hat eben einfach dauerhaft nicht gepasst. So wie bei fast 50 % aller Ehen eben. 

Sieh es als Neuanfang. Wo eine Türe zu geht, öffnen sich meist auch ein paar neue.

Deine Gedanken wegen dem Unterhalt ist auch nur subjektiv. Ihr werdet dauerhaft beide weniger haben, weil auch 2 Haushalte geführt werden müssen. Mein Ex muss mir 780 euro Kindes und Ehegatten Unterhalt zahlen. Ich muss aber auch 600 Euro Miete bezahlen, hab sämtliche Kosten für das Kind nun alleine an der Backe und so arbeiten wie vor der Schwangerschaft werde ich wohl nie wieder. 

Wenn sie mehr verdient als du, kann es mitunter sogar sein, dass sie dir Trennungsunterhalt pflichtig ist. Aber wie gesagt, sie hat eben auch durch Miete etc genug Ausgaben. 

Regelt alles in Ruhe. Wie du schon selbst erkannt hast, es gibt keine Gewinner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Carli285 schrieb:

Naja ihr habt recht. Man macht sich nur was vor. Sie ist nur noch die Mutter meines Kindes. Mehr nicht. Muss man akzeptieren. Sie hatte auch in den letzten Monaten einige Dinge sich geleistet, die ich hier gar nicht erwähnt habe. Aber das lasse ich jetzt, weil das Ergebnis halt so ist, wie es ist. Ihr geht’s gut hat sie gesagt und die kleine gewöhnt sich mit Sicherheit dran. Dass ich jetzt in den großen haus alleine sitze ist halt sehr traurig für mich. Wir waren eine Familie und fühle mich halt als Verlierer dieser Situation. Aber man kann niemanden zwingen und vielleicht kommt man sich ja wieder näher, wenn jeder seinen Abstand bekommt. Ich liebe meine kleine und auch irgendwie meine Frau.

Ich glaube du kommst letztlich jetzt schon sehr gut damit klar. Respekt dafür - ich war noch nie in so einer Situation, hab es aber schon bei Bekannten gesehen, die selbst nach langer Zeit nicht so weit waren wie du.

Mach das Beste drauß für dein Kind, denn das sollte so wenig wie möglich darunter leiden bzw. mitkriegen. Ich hab auch das Gefühl, dass deine Ex das halbwegs so sieht und dir da nicht noch Steine in den weg legt, was gut ist.

Ob Sie einen anderen hat, oder so einfach nichts mehr von der "Beziehung" hatte ist doch erstmal völlig egal. Fakt ist, Sie hat dich verlassen und ggf. hat ihr ein neuer/alter gegeben was Ihr gefehlt hat. Du kannst im laufe der nächsten Monate mal versuchen es zu analysieren. 

Jetzt konzentrier dich erstmal auf dich selbst, dein Kind und tu Dinge die dir Spaß machen.

Alles gute dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo problemkind. Das war wirklich eine sehr große Hilfe! Ich danke euch und dir vorallem.eine kurze Frage an dich: könnten ihr uns persönlich mal schreiben? Per mail oder so?

Ja wir sind Ende 20 und sind mit Anfang 20 zusammengekommen. Sie hatte bevor alles angefangen hat gesagt, dass sie Panik hat, weil sie 30 wird nächstes jahr wird. Sie nannte es zehnundzwanzig. Ich habe nicht mal ansatzweise geahnt, was das auslöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte Formatierung im Eingangspost anpassen!

 

Zitat

Des Weiteren bitten wir Dich, beim öffnen eines neuen Threads folgende Layoutvorgabe zu beachten:

1. Dein Alter
2. Ihr/Sein Alter
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern)
4. Dauer der Beziehung
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR
6. Qualität/Häufigkeit Sex
7. Gemeinsame Wohnung?
8. Probleme, um die es sich handelt
9. Fragen an die Community

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, Carli285 schrieb:

Hallo problemkind. Das war wirklich eine sehr große Hilfe! Ich danke euch und dir vorallem.eine kurze Frage an dich: könnten ihr uns persönlich mal schreiben? Per mail oder so?

Ja wir sind Ende 20 und sind mit Anfang 20 zusammengekommen. Sie hatte bevor alles angefangen hat gesagt, dass sie Panik hat, weil sie 30 wird nächstes jahr wird. Sie nannte es zehnundzwanzig. Ich habe nicht mal ansatzweise geahnt, was das auslöst.

na klar hab dir ne PN geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Carli285 schrieb:

sie verließ mich obwohl sie mir 5 Tage vorher noch sagte, dass sie mich wieder küssen will

 

vor 14 Stunden, Carli285 schrieb:

sie sagte, dass sie sich wünscht, dass wieder ihre Gefühle wieder kommen- 4x!

 

vor 14 Stunden, Carli285 schrieb:

Hat sie mir gesagt, dass sie uns wieder eine Chance gibt und immer einen Tag später war alles vergessen.

 

vor 14 Stunden, Carli285 schrieb:

Sie sagte ...

Taten > Worte

Das musst du begreifen in der Mann-Frau-Dynamik.

 

Ansonsten wurde das meiste schon angesprochen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern habe ich mich schon wieder bei mir mehrere Fehlern erkannt. Die kleine ist seit gestern bis Sonntag bei mir und meine Frau hat sie gestern früh abgegeben. Da war noch alles ok...abgegeben und Tür zu. Sie war auch sowieso in Eile, da sie zur teamsitzung musste. 

Aber dann meldete ich mich,dass die kleine schnell eingeschlafen ist,da kam nur ein „sehr gut👍„ und dann hatte ich geschrieben, dass wir beide zusammen im

betg liegen dass es irgendwie befremdlich ist trotzdem ist  (warum ich das überhaupt geschrieben habe) - da kam gar nix...Punkt 

dann hatte ich ihr ein Bild von ihr und dem Hund im Garten geschickt...da kam nur „sehr gut“

abends habe ich dann was organisatorisches (war wichtig gefragt)-> sie beantwortete die Frage - als ich dann ok sagte und erwähnte, dass wir jetzt in die Badewanne gehen und ich ihr eine schöne Weihnachtsfeier und Wochenenden wünschte und das sie sich bezgl der kleinen gerne melden könne kam....nix 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du läufst genau in die falsche Richtung. Dein Ex macht alles richtig - sie distanziert sich. Auch wenn das jetzt hart ist - lass sie los und fange dein neues Leben an. In ein- oder zwei Jahren wirst du zurückblicken und wissen daß es das Beste war was dir passieren konnte. Auch wenn es sich im Moment definitv nicht so anfühlt. Ließ sich hier ein. Wenn du es noch nicht tust fange mit Sport an. Welchen Teil der Welt wolltest du schon immer mal gesehen haben? Das sind Dinge mit denen du dich jetzt beschäftigen kannst. Du hast dein eigenes Leben zurück - mach etwas ganz besonderes daraus 🙂

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja im Gegensatz zu meiner Frau habe ich schon viele Länder bereist und auch sport mache ich 4-5x die Woche. Also nix neues. Ich weiß, wie es gemeint ist, aber ich liebe sie halt und bin als Familienvater aufgegangen. Da ist erstmal nix mit „ich freue mich auf mein „freies“ leben...“ 

Ja sie hat wahrscheinlich abgeschlossen- das zu akzeptieren ist der erste schritt. Will jetzt auf jeden Fall tanzen lernen- Nachste Wochen schon den ersten Termin 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst aufhören nur das schlechte zu sehen.

 

Deine ex hat genug Vertrauen in dich, dass sie dich in Ruhe lässt und nicht ständig antickert. Glaube mir, anders herum ist es schlimm. Alle 5 Minuten belatscht zu werden, ob es dem Kind auch ja gut geht, was ihr macht, mit wem ihr unterwegs seid,... 

Du sollst dich in der Zeit mit deiner Tochter auf deine Tochter konzentrieren und genießen und nicht als Grund benutzen deine ex ständig zu kontaktieren. 😉

Lass das sinnlose, inhaltlose geticker. Alles, was du erreichst ist, dass sie irgendwann tierisch genervt ist. Auch hier gilt: er tippt und tippt, bis die Stimmung kippt. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nicht anders wird es. Ich habe erfahren, dass sie gesagt habe, ich hätte die jahrelang nur wie eine Freundin behandelt. Naja, wenn man sowas sagt, dann sitzt der Frust so tief, dass ich sowieso keine Chance mehr habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.