Der Klassiker: Arbeitskollege oder ein Problem von Ehrlichkeit, Verschweigen und Unsicherheit

33 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 23
2. Ihr/Sein Alter: 22
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam
4. Dauer der Beziehung: 2,5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex: Mehrmals Wöchentlich. Nicht unbedingt super aufregend aber schön und für beide Seiten befriedigend
7. Gemeinsame Wohnung: Noch nicht
8. Probleme, um die es sich handelt: Der Interessante Arbeitskollege, die Frage der Ehrlichkeit und des Verschweigens, Selbstvertrauendefizite und Handyluschereien
9. Fragen an die Community

Bevors losgeht, kurze Beschreibung der Charaktere, so objektiv wie ich kann:
Ich: 23 Jahre, Student, früher sehr ruhig und unsicher gewesen. Das hat sich vor 4-5 Jahren massiv verbessert, unter anderem wegen Pick Up. Ich bin definitiv selbstsicherer aber nicht unbedingt mit dem besten selbstbewusstsein. Mehrere Social Circles, einmal die Woche Training, mehrere Hobbies und recht erfülltes Arbeitsleben das mir Bestätigung gibt. Neige sehr zu Kopffickereien, definitiv etwas needy (immer schön regelmäßig aufs Handy schauen um  zu schauen ob jemand geantwortet hat) und nicht sehr selbstdiszipliniert. Mein Leben könnte besser sein, aber das scheitert an besagter Selbstdisziplin bisher, aber auch das bessert sich. wenn auch sehr langsam. Insgesamt bin ich viel eher rational als emotional, bis zu dem Punkt das ich manchmal sehr roboterhaft rüberkomme. Allerdings bin ich auch sehr konfliktscheu und neige dazu ja und amen zu sagen, wenn es zu einem Streit kommen könnte
Sie. 22 Jahre, gerade fertig mit der Ausbildung und frisch im Job angefangen. Definitiv Daddy Komplexe, sehr empfänglich für Aufmerksamkeit und Bestätigung von der männlichen Seite. Genau wie ich darauf bedacht, dass man dem anderen seine Freiheiten lässt. Klare Angst davor Leute vorm Kopf zu stoßen und sagt lieber nix, als etwas zu riskieren. Sehr sportlich, offen im Umgang mit anderen Menschen was öfters mal Orbiter entstehen lässt. Wobei sie nicht unbedingt rallt das derjenige auf sie steht, sondern nur die Aufmerksamkeit mag. Sie fühlt sich manchmal etwas zurückgelassen/unterlegen, da ich Job und Hobbymäßig recht viel rumkomme und sie nicht so viel erlebt habe wie ich.

Beziehung: Von Anfang an eine schmalspur Fernbeziehung. Für uns beide die erste ernste und längere Beziehung. Beide uns gegenseitig entjungfert. Der ganze Drive am Anfang kam vor allem von mir, aber sie hat mich immer wieder bestärkt. Ca 80km, ich fahre ca 2 Mal die Woche zu ihr, da ich das Studententicket habe und flexibel über meine Zeit entscheiden kann an, ist das auch kein Problem für mich. Da mein Studium sich dem Ende zuneigt, steht gerade das zusammenziehen als nächste große Hürde vor der Tür. Drama gab es bisher nie, hin und wieder mal eine Diskussion, aber selbst nie gegeneinander. Liegt wahrscheinlich daran, dass wir beide Konfliktscheu sind. Zwischen den Treffen wird regelmäßig geschrieben. Die großen Liebesgeständnisse gab es bisher beiderseits eher per Brief als mündlich. Es gibt einen gemeinsamen Social Circle, nicht unbedingt gemeinsame Hobbies, aber beide Sport und Musik interessiert. Da beide nicht vor selbstbewusstsein strozen, gab es immer wieder mal Situationen mit Eifersuchtsanfällen. Sie verschweigt die eher, da Kerle bei ihr aber manchmal etwas direkter werden gab es durchaus von meiner Seite hin und wieder Eifersucht. Sie erzählte aber bisher definitiv immer von allem und wenn sie das Gefühl hatte, dass es fragwürdig wurde, wurde ich nach meiner Meinung gefragt. Dennoch neigt sie dazu, die Anvancen von anderen als nette Unterhaltungen abzutun, bis es dann sehr eindeutig wird. Dann zieht sie aber auch bisher immer die Reißleine. Das hat dazu geführt, dass das Vertrauen bisher auf jeden Fall ziemlich groß war. Sie hat auch einen recht hohen Moralkodex, wozu gehört das sie fremdgeher verabscheut. Da habe ich auch keine Sorge.

Situation: Sie kam nach der Weihnachtsfeier mit ihrer Arbeit sehr gehypt in ihre Wohnung, in der ich am arbeiten war. Erzählte wie cool ihre Kollegen sind und wie viel Spaß sie hatten. Hab mich ehrlich für sie gefreut, da sie vorher auch noch recht unsicher wahr. Am nächsten Tag habe ich weiter bei ihr an meiner Masterarbeit geschrieben. Abends dann hat sie mir erzählt, dass der eine Arbeitskollege, von dem ich bis dahin noch nie gehört hatte, mit dem sie sich wohl ganz gut verstanden hat, sie zum Abschied versucht hat zu küssen. Sie hätte das Gesicht abgewendet und ja. Habe ich so zur Kenntniss genommen, mich gefreut das sie mir das erzählt und hätte dann die Sache so auf sich beruhen lassen. Passiert halt immer wieder mal das nen Kerl sich durch ihre offene Art dazu eingeladen fühlt.
3 Tage später kam dann per Whatsapp die Aussage, dass sie sich mit besagtem Arbeitskollegen unterhalten hätte, das Thema sei auf squashen gekommen und jetzt hätte er sie gefragt ob man mal zusammen gehen könnte. Anscheinend konnte er sich an den Kuss auch nicht erinnern und hat sich nachdem sie ihm das dann Später noch per WA geschrieben hatte tausendmal entschuldigt, vorgeschlagen das squashen sein zu lassen. Meine Meinung dazu war eher skeptisch, dass der Kuss nichts zu bedeuten haben soll, wenn quasi direkt danach nen Treffen versucht wird zu verabreden, konnte ich nicht so richtig glauben. Genau dies schrieb ich ihr auf die Frage wie meine Meinung dazu wäre, wenn sie mit ihm squashen gehen würde. Soweit nichts ungewöhnlich, Situationen in der Art  hatten wir schon ein paar mal. Meistens hat sie in den Situationen dann selber gerallt, das der Kerl nicht nur freundlich ist, sondern hintergedanken hat und dann auch den Kontakt eingestellt. Diesmal gab es jedoch eine leichte Verteidigung von ihr, dass das im Alkohol nix bedeuten müsste, das er halt nett wäre und sie ihn sich schon so als Kumpel vorstellen kann und weiter in die Richtung.
Ich hab das dann so stehen lassen und beendet mit der Aussage, dass sie die Augen offen halten soll und ich ihre vertraue. Sie waren dann squashen, noch was essen und haben bei ihr in der Wohnung noch ein Bier getrunken. Das hat sie mir an dem Abend danach noch geschrieben. Ich habe etwas unsouverän reagiert und zugegeben, dass mir das Kopffickerei verursacht, vor allem weil ich den Kerl nicht mal ansatzweise kenne und die Situation nicht so gut einschätzen kann. Aber gleichzeitig dazu gesagt, dass ich das als Gelegenheit sehe an mir zu arbeiten und das es mich vor allem stört das mich so nen Typ so verunsichern kann. Hab dann noch gefragt ob sie den Eindruck hatte, das der Kerl Hintergedanken hatte, das hat sie klar verneint.

Jetzt kommt der Teil wo ich scheiße baue. Iwas an meinem Bauchgefühl hatte mich gestört, ich hatte das Gefühl das es von ihr nicht so ergebnisoffen gesehen wird wie sie sich (sonst) gab. Und das sie sich mit nem Kerl beim ersten mal direkt alleine in ihrer Wohnung traf, gab es so bisher auch nicht. Also hab ich ins Handy geschaut...

Stellt sich raus, das es definitiv nicht so unschuldig war. Es ist nix passiert, aber es wurde gekuschelt, es gab eine Aussage von ihr "Du verwirrst mich", "Wenn wir nicht vergeben wären, wäre ich nicht abgeneigt" und weiteres in die Richtung, wie gut die beiden sich doch verstehen würde und wie sehr man sich gegenseitig mag. Allerdings wurden auch alle Andeutungen von ihm in Richtung berührungen/zärtlichkeiten zurück gewiesen, jedoch meist mit dem Hinweis auf mich, dass sie nix machen würde, was sie nicht auch von mir wollen würde das ich das mache (ergibt der Satz so Sinn?)

Über die Feiertage hatten wir dann mehrere Tage Qualitytime, bei den jeweiligen Familien, auch alleine und Neujahr komplett zusammen im Bett verbracht. Sie arbeitete zwischen den Tagen noch für einen Tag und erzählte mir dann Abends, dass er wohl etwas sehr touchy war und immer wieder mal die Hand auf die Schulter legte und ihre Händer versuchte zu greifen. Nach Feierabend hat er wohl noch geschrieben, ob das zu aufdringlich war. Sie meinte das sie das bejaht habe. Auch hier habe ich nochmal im Handy nach geschaut und das stimmte auch tatsächlich. Wenn auch wieder nur mit dem Hinweis auf mich. Ich habe das Wissen was ich aus dem handy habe zurück gestellt und sie gefragt was ihr Eindruck ist, was ihr Ziel ist bzw was sie sich wünscht und wie sie Gedenkt weiter zumachen. Ihre Aussage: Ich hätte ihn gerne als Freund, vor allem weil ich keinen engen männlichen Freund habe. Ich bin verwirrt von seinen Aktionen und weiß nicht was ich davon halten soll. Ich möchte nicht unhöflich sein und einem Arbeitskollegen iwie vor den Kopf stoßen...
Mein letzter Kommentar dazu war, dass ich ihr vertraue, dass ich mittlerweile sehr sicher bin das er sich was von ihr erhofft und das mir die Variante: "Arbeitskollegen die sich auf der Arbeit halt gut verstehen" am liebsten wäre, aber das sie das letztendlich selber entscheiden muss. Wenn mich etwas stört, werde ich mich äußern.

Soweit die Situation. Ich vertraue ihr weiterhin, dass da körperlich nix läuft. Sie erzählt mir zwar was er macht, aber nicht alles und ist definitiv nicht ehrlich gewesen. Problem: Das würde ich gar nicht wissen, wenn ich nicht so nen vollidiot gewesen wäre und an ihr Handy gegangen werde. Das heißt ich sitze jetzt hier mit einer Freundin, die täglich einen Arbeitskollegen sieht, den sie interessant findet und der etwas von ihr will. Dazu ist sie verschweigt sie mir einen großteil der ganzen Situation, was allerdings auch daran liegen könnte, dass sie selber gerade zu verwirrt ist und sich eventuell vor meiner Reaktion fürchtet. Mich stört es gar nicht mal so riesig, dass sie ihn  halt sehr interessant findet. Das kann passieren. Aber das verschweigen stört mich und startet laufend Kopffickerei bei mir.

 

Meine Entscheidungen bisher: Ich lasse sie weiterhin machen, wenn es mir, unbeachtet der Chatnachrichten, zu weird wird, werde ich das klar ansprechen und nachhaken was da genau läuft in der Hoffnung das sie sich dann komplett öffnet. Bis dahin werde ich das Thema selber nicht ansprechen. Desweiteren hat mich die Geschichte dazu gebracht, genauer über mich und die LTR nachzudenken und einige Fehler und Gefahren zu Entdecken  (gefährlicher Beziehungstrott, ich habe mich selber etwas aus den Augen verloren). Btw,  ihr invest ist in der besagten Zeit seitdem das angefangen hat, nicht merklich zurück gegangen. Eher mehr geworden.

Soweit so gut, röstet mich.

 

bearbeitet von El Mojo
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowas stinkt von vorne bis hinten. Wenn ihre Beziehung nicht wäre...ja dann würde sie.

Also für mich liest sich das so, dass sie ihn ficken will und wird über kurz oder lang. Es juckt ihr doch bereits schon kräftig zwischen den Beinen, mal nen anderen Schwanz zu probieren.

Überraschen würde mich hierbei nichts. Kussversuch geblockt, na auch dazu muss es erstmal kommen. Und die whatsapp von ihr sagt doch ganz klar, dass sie nicht ganz hinter eurer Beziehung ist. Andernfalls ginge ihr der Typ am arsch vorbei.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, _Supreme_ schrieb:

Sowas stinkt von vorne bis hinten. Wenn ihre Beziehung nicht wäre...ja dann würde sie.

Also für mich liest sich das so, dass sie ihn ficken will und wird über kurz oder lang. Es juckt ihr doch bereits schon kräftig zwischen den Beinen, mal nen anderen Schwanz zu probieren.

Überraschen würde mich hierbei nichts. Kussversuch geblockt, na auch dazu muss es erstmal kommen. Und die whatsapp von ihr sagt doch ganz klar, dass sie nicht ganz hinter eurer Beziehung ist. Andernfalls ginge ihr der Typ am arsch vorbei.

a) Wenn sie ihn ficken wollen würde, warum dann mir davon erzählen? Sondern mich sogar noch extra drauf hinweisen, dass er da vielleicht doch was will. Das ergibt, so platt wie du es formulierst, nicht unbedingt. Iwo wurde mal gesagt, habe angst vor den Typen von denen sie dir nicht erzählt

b) Selbst wenn es so wäre. Was sind meine Optionen? So lange nix passiert, kann und werde ich nicht iwelche voreiligen Konsequencen ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, El Mojo schrieb:

Aber das verschweigen stört mich und startet laufend Kopffickerei bei mir.

Wenn du willst dass das aufhört, musst du an dir arbeiten.

Du hast da keine Chance. Beidseitig entjungfert und sie möchte jetzt andere Männer kennenlernen und ausprobieren.

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, El Mojo schrieb:

a) Wenn sie ihn ficken wollen würde, warum dann mir davon erzählen? Sondern mich sogar noch extra drauf hinweisen, dass er da vielleicht doch was will. Das ergibt, so platt wie du es formulierst, nicht unbedingt. Iwo wurde mal gesagt, habe angst vor den Typen von denen sie dir nicht erzählt

b) Selbst wenn es so wäre. Was sind meine Optionen? So lange nix passiert, kann und werde ich nicht iwelche voreiligen Konsequencen ziehen.

Nun ja es geht darum, dass sie mal andere schwänze sehen/spüren möchte. Das kannst du drehen und wenden wie du möchtest. Am Ende wird es so sein.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst auf jeden Fall alle Zukunftspläne auf Eis legen. Zum Rest sage ich nichts weiter. Ich würde auf die LTR scheißen.

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist jede beziehung in der eine Frau entjungfert wurde zum scheitern verurteilt weil sie iwann andere schwänze will? Und selbst wenn, kann ich ja nach vollziehen. Wie geht man damit am besten um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, El Mojo schrieb:

Wie geht man damit am besten um?

+

vor 4 Stunden, Metronom schrieb:

Wenn du willst dass das aufhört, musst du an dir arbeiten.

Arbeite an dir, so hart wie möglich und schau dich auch mal ruhig um. Warum hast du keine weibliche Freundin mit der du auch mal ausgehen und etwas an Ihr rum fummeln kannst? Sie macht doch das auch. 

Anstatt jetzt zuhause zu sitzen und an ihrem Handy rum zu schnüffeln gehe öfters mal alleine aus und flirte mit den Mädels. Ficken musst du sie ja nicht gleich aber alternativen haben ist immer gut. Weil wenn du fällst (das kann jetzt ganz schnell gehen), fällst du weicher.

bearbeitet von Metronom
Korrektur
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, El Mojo schrieb:

Also ist jede beziehung in der eine Frau entjungfert wurde zum scheitern verurteilt weil sie iwann andere schwänze will? Und selbst wenn, kann ich ja nach vollziehen. Wie geht man damit am besten um?

Alternativen haben...finden.

Das machts am Ende leichter.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei nicht blauäugig. Die kuschelt da einfach so mit nem Typen im Bett, der sie zuvor anschmusen wollte und du machst einen auf dicke Hose? Sorry dude, du hast hier zweierlei verkackt. 

1. Weil du von vorn herein eifersüchtig warst und das in ihr vielleicht noch verstärkt hat etwas Verbotenes auszuprobieren alias Attraction Mängel. Hättest souveräner und gelassener reagiert, wäre sie vielleicht gar nicht auf die Idee gekommen. 

2. in ihr Handy geschaut hast und nun die Wahrheit kennst, aber dir gleichzeitig die Hände gebunden sind. 

Blöde Situation. Was du tun kannst ist einfach wie schon obig dir angeraten wurde:

auf dich selbst fokussieren. Mehr Sport betreiben, Karriere/ Uni weiter voran treiben und auch durch starten, neuen SC ausbauen bzw neue Mädels auch kennen lernen, unabhängig sein von deiner Freundin um auch mal alleine mit deinen Freunden etwas zu unternehmen und wohin zu fahren (verstehe auch nie weshalb manche Typen in einer Beziehung regelrecht um Erlaubnis bitten müssen, um etwas machen zu „dürfen“), egoistischer sein und mehr auf dich selbst achten und konzentrieren (dann sieht sie „wow er ist doch so unabhangig, so selbstbewusst = ergo macht sie das feucht und triggert in ihr wieder die Attraction). 

Das gleiche gilt wenn du beliebt bist bei den Mädels. Deine Freundin wird sich zwar aufregen (und auch die anderen vermutlich) aber insgeheim wissen Sie dass du sexuell begehrt bist und somit die Konkurrenz für die Mädels untereinander auch höher ist. Deshalb wird sie dann auch wieder mehr in dich investieren, vorausgesetzt du handhabst das Ganze souverän mit einem standhaften Frame. 

Nochmal: Sport (Kraftsport), Karriere, neuen Freundeskreis aufbauen; neue Mädels kennen lernen, deinen Invest etwa zurück fahren, aber so dass du nicht dabei beleidigt wirkst sondern auf eine ehrliche Art, dass dein Leben einfach vielfältig und spannend wirkt, und letztendlich die emotionale Abkoppelung, oder ne sagen wir toxische Abhängigkeit von ihr los sagst. Und Merk dir das in Zukunft. Jegliche ungesunde, klammernde, toxische Abhängigkeit egal ob bei Männern, Frauen, Freunden etc - ist auf längerfristiger Sicht ungesund. Loyalität und Ehrlichkeit ist bitte hierbei nicht mit emotionaler Abhängigkeit zu verwechseln. 

Und natürlich letztendlich: Arbeiter an deinem Inner Game. Versuche Anker zu setzen um deine Unsicherheit und unbegründete Eifersucht abzulegen. Letztendlich schließt das eine aus dem anderen kausal heraus. Besiegst du erst einmal die Angst, wirst du automatisch spürbar souveräner und lässiger im Umgang mit anderen Menschen. Du bist erst 23. Da kannst du noch viel lernen und nichts ist verloren. 

LG 

bearbeitet von pMaximus
  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie findet ihn attraktiv. Kommuniziert ihm das auch. Aber auch, dass sie vergeben ist. Ob sie ihn tatsächlich ranlassen würde, wenn er konsequent verführen würde, wissen wir nicht.

Ich an deiner Stelle würde mir mal Gedanken um deine Aktion machen. Nicht gut, dass du ins Handy geschaut hast. Und wo soll sie nicht ehrlich zu dir gewesen sein? Sie hat dir alles berichtet, was war. Außer nicht, dass sie ihn attraktiv findet. Weil es sie selbst verwirrt und weil sie eure Beziehung nicht gefährden will. 

Was du tun kannst, ist locker zu bleiben und ihr zu vertrauen. Denn das Vertrauen hat sie sich immer noch verdient. Du allerdings hast ihr Vertrauen missbraucht. 

Schraube an deiner eigenen Attraction. Hier im Forum gibt's genügend an Lektüre, wie du das tun kannst. Sobald sie dich als attraktiver wahrnimmt in Kombination mit deiner Gelassenheit, ist der Typ höchstens nur ein guter Freund, den sie aus sexueller Sicht sehr bald langweilig finden wird. Wenn du allerdings hier Eifersucht zeigst, treibst DU sie in seine Arme. Deshalb push nicht in diese Richtung, sondern lehn dich zurück und sortier dich mal.

 

EDIT: Habe das mit dem Kuscheln überlesen. Doch daran ändert sich nur marginal was. 

bearbeitet von DrHitch
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kolle Pmaximus schreibts Dir. Dem ist nix hinzuzufügen.

Das Problem ist weder der Arbeitskollege noch sie. Das Problem liegt bei Dir und dem für euch beide gefühlten Ungleichgewicht in Eurer Beziehung. Auf welchen Weihnachtsfeiern, Squashtreffen mit Frauen, Bierchen danach warst Du so? Nicht um sie zu ärgern, sondern für Dich, dein Selbstwertgefühl und als Anti-Hirnfick. Dass Du damit für sie attraktiver wirst, ist ein Nebeneffekt.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, El Mojo schrieb:

Also ist jede beziehung in der eine Frau entjungfert wurde zum scheitern verurteilt weil sie iwann andere schwänze will? 

Nee, aber öfter als das es auf ewig hält.

Aber ich bin ganz bei @DrHitch.

Aber bisher zieht deine Freundin noch einigermaßen ne klare Linie/Grenze und kommuniziert das auch. Du stehst da noch ziemlich hoch im Kurs bei Ihr, sonst wäre da schon was gelaufen. Der Typ hat eskaliert & sie hat geblockt.

Aber schau mal das Du wieder aufregender wirst für sie, Sport, coole Erlebnisse zusammen usw. Ihr ist evtl. etwas langweilig, Alltagstrott, deswegen hat der Kollege ne Chance ihr im Hirn rumzugeistern. Das kannst Du ändern.

Und dein Hirnfick bekommste in den Griff indem Du weißt, jederzeit auch andere Frauen haben zu können. Daran solltest Du arbeiten. Für Dich, nicht um sie in Konkurenz zu setzen. Frauen bekommen das auch so mit.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doofe Situation, aber kommt halt einfach viel zu häufig vor.

2,5 Jahre sind halt auch immer so ein Knackpunkt und bei euch beiden passiert halt ziemlich viel Wandel im Moment.

Du kannst jetzt viel machen, was sich schlecht für dich auszahlt bzw. deine Beziehung und wenig was gut ist. 

Oben wurde sehr viel gutes geschrieben dazu wie du das handhaben kannst und ich möchte noch hinzufügen:

Hock dich hin und schreib eine geniale Master-Thesis. Lass dich jetzt davon nicht aus der Ruhe bringen und kümmer dich um dein Studium. Das bleibt dir sicher auf ewig. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte zum Thema Sport noch anmerken, dass Bodybuilding/Fitness oder wie auch immer genannt in Sachen Sport nicht das Maß aller Dinge ist. Zum Einen weil BB mit vielen Vorurteilen in den Köpfen der Menschen zu kämpfen hat, aber auch weil es ab einem gewissen Level an Muskelmasse und Invest als unattraktiv bewertet wird. Es kann schnell zu einer Hürde werden, weil Frauen halt sehr genau über den Invest eines Mannes nachdenken. 

Zum anderen habe ich die Erfahrung gemacht, das Frauen stärker auf einen niedrigen KFA achten ald auf MM, gleichzeitig aber auch ein kleines Bäuchlein zum kuscheln mögen.

Ich hatte in der Vergangenheit auch ohne BB sehr gute Karten bei Frauen. Während meiner Zeit als Kletterer/Bergsteiger/Rafter= sehr wenig MM dafür gut definiert und akzeptable Maximalkraft, konnte ich Frauen gleichermaßen begeistern, wie in der Gegenwart, in der ich hauptsächlich BB (hobbymäßig=4×Woche) und Kampfsport betreibe. Die MM ist wesentlich größer (+20kg), bringt mir bei Frauen aber keine nennenswerten Vorteile im Vergleich zur Vergangenheit. Kampfsport aktiv zu betreiben (auch Amateurkämpfe) zieht wesentlich stärker als BB. Außerdem sind Frauen extrem süß, wenn die blaue Flecke oä. Verletzungen sehen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ob er jetzt sofort zu einem Massemonster wird nur weil er ein Gym betritt ich bitte dich..... .

Es wird ihm zuerst eine bessere Haltung geben, natuerlich wird er wachsen aber der wichtigste Punkt ist der psychische Effekt, der sein Selbstwertgefuehl steigert, sobald Ergebnisse sichtbar sind. Niemand hat bestritten auf andere Weisen einen guten gar besseren Koerper als durch Kraftsport aber Kraftsport ist nun einmal der schnellste Weg fuer Ergebnisse.

 

@El Mojo

Hoere auf das was pMaximus sagt

bearbeitet von Maerthyr
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, climbaz schrieb:

Zum Einen weil BB mit vielen Vorurteilen in den Köpfen der Menschen zu kämpfen hat, aber auch weil es ab einem gewissen Level an Muskelmasse und Invest als unattraktiv bewertet wird.

Falsch, denn dieses angesprochene Level erreicht man nur mit Spritzen. Wer natürlich unterwegs ist, kann sich gerne dumm und dämlich pumpen, denn es hat langfristig eine extrem positive Auswirkung auf den eigenen Marktwert.

Desweiteren ist Invest in eine Leidenschaft / in ein Hobby niemals unattraktiv. Wer diesen Shittest ("Du bist ständig unterwegs, wir sehen uns kaum...") nicht erkennt, fällt halt durch und hat Pech gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.1.2019 um 20:53 , Fastlane schrieb:

Kolle Pmaximus schreibts Dir. Dem ist nix hinzuzufügen.

Das Problem ist weder der Arbeitskollege noch sie. Das Problem liegt bei Dir und dem für euch beide gefühlten Ungleichgewicht in Eurer Beziehung. Auf welchen Weihnachtsfeiern, Squashtreffen mit Frauen, Bierchen danach warst Du so? Nicht um sie zu ärgern, sondern für Dich, dein Selbstwertgefühl und als Anti-Hirnfick. Dass Du damit für sie attraktiver wirst, ist ein Nebeneffekt.

Wahre Worte. Social Circles und männliche Freunde habe ich genug. Aber mein Verhältniss zu (fremden) Frauen ist echt komplett zurück gefahren, geschweige denn das ich in den letzten 2,5 Jahren mal neue kennen gelernt habe. Dazu kommt das meine Social Cirlces (teilweise studienbedingt) zum großteil aus Kerlen besteht. Mir selber beweisen, dass ich nen attraktiver Kerl bin und die Verlustangst (auf die läuft es nämlich meiner Meinung nach raus) verringern scheint mir sinnvoll. Werde mich mal auf mein Mindset von vor 3 Jahren besinnen und aktiver werden.

 

Am 4.1.2019 um 20:21 , pMaximus schrieb:

Sei nicht blauäugig. Die kuschelt da einfach so mit nem Typen im Bett, der sie zuvor anschmusen wollte und du machst einen auf dicke Hose? Sorry dude, du hast hier zweierlei verkackt. 

1. Weil du von vorn herein eifersüchtig warst und das in ihr vielleicht noch verstärkt hat etwas Verbotenes auszuprobieren alias Attraction Mängel. Hättest souveräner und gelassener reagiert, wäre sie vielleicht gar nicht auf die Idee gekommen. 

2. in ihr Handy geschaut hast und nun die Wahrheit kennst, aber dir gleichzeitig die Hände gebunden sind. 

Blöde Situation. Was du tun kannst ist einfach wie schon obig dir angeraten wurde:

auf dich selbst fokussieren. Mehr Sport betreiben, Karriere/ Uni weiter voran treiben und auch durch starten, neuen SC ausbauen bzw neue Mädels auch kennen lernen, unabhängig sein von deiner Freundin um auch mal alleine mit deinen Freunden etwas zu unternehmen und wohin zu fahren (verstehe auch nie weshalb manche Typen in einer Beziehung regelrecht um Erlaubnis bitten müssen, um etwas machen zu „dürfen“), egoistischer sein und mehr auf dich selbst achten und konzentrieren (dann sieht sie „wow er ist doch so unabhangig, so selbstbewusst = ergo macht sie das feucht und triggert in ihr wieder die Attraction). 

Das gleiche gilt wenn du beliebt bist bei den Mädels. Deine Freundin wird sich zwar aufregen (und auch die anderen vermutlich) aber insgeheim wissen Sie dass du sexuell begehrt bist und somit die Konkurrenz für die Mädels untereinander auch höher ist. Deshalb wird sie dann auch wieder mehr in dich investieren, vorausgesetzt du handhabst das Ganze souverän mit einem standhaften Frame. 

Nochmal: Sport (Kraftsport), Karriere, neuen Freundeskreis aufbauen; neue Mädels kennen lernen, deinen Invest etwa zurück fahren, aber so dass du nicht dabei beleidigt wirkst sondern auf eine ehrliche Art, dass dein Leben einfach vielfältig und spannend wirkt, und letztendlich die emotionale Abkoppelung, oder ne sagen wir toxische Abhängigkeit von ihr los sagst. Und Merk dir das in Zukunft. Jegliche ungesunde, klammernde, toxische Abhängigkeit egal ob bei Männern, Frauen, Freunden etc - ist auf längerfristiger Sicht ungesund. Loyalität und Ehrlichkeit ist bitte hierbei nicht mit emotionaler Abhängigkeit zu verwechseln. 

Und natürlich letztendlich: Arbeiter an deinem Inner Game. Versuche Anker zu setzen um deine Unsicherheit und unbegründete Eifersucht abzulegen. Letztendlich schließt das eine aus dem anderen kausal heraus. Besiegst du erst einmal die Angst, wirst du automatisch spürbar souveräner und lässiger im Umgang mit anderen Menschen. Du bist erst 23. Da kannst du noch viel lernen und nichts ist verloren. 

LG 

Danke für deine ausführliche Antwort!

Alleine mit Freunden mache ich oft genug und frage auch definitiv nicht nach Erlaubnis (wo hast du das aus meinem Text heraus gelesen?). Die Unabhängigkeit und das Selbstbewusstsein haben definitiv gelitten. Damit ist jetzt Schluss.
Auch bin ich mir ziemlich sicher, dass meine Attraction bei ihr noch recht hoch ist, auch wenn sie evt durch meine Eifersucht gelitten hat. Wenn nicht, wäre wahrscheinlich schon längst was passiert. Dass sie mir (zumindest teilweise) davon erzählt nehme ich erst mal als gutes Zeichen. Wenn das ausbleiben sollte und sie sich distanziert, fange ich an mir Sorgen zu machen.

Also meine Grundsätze sind gerade:
- Ich lass sie da mit ihrem Kollegen machen und äußere mich nicht mehr dazu. Selbst wenn ich gefragt werde. Tatsächlich hat sich die letzten Tage die Erkenntniss eingestellt, dass mir das bis zu einem gewissen Rahmen egal sein kann. Entweder sie rallt, dass ich die bessere Wahl bin und weißt ihm in seine Grenzen, oder ich ziehe den kürzeren und iwann passierts. Im besten Fall macht sie vorher wenigstens klaren Tisch.

- Ausser an mir selber Arbeiten, ihr und vor allem mir zu beweisen das ich es wert bin, kann ich da eh nix machen. Verbieten und weiter meine Sorgen äußern hat in letzter Zeit nicht funktioniert und ich fühle mich auch langsam unwohl damit, ständig meine Sorgen äußern zu müssen. Sobald aber eine Grenze übertreten wird, gibts ne Ansage und Konsequenzen.

- Weiterhin werde ich mich von ihrem Handy fernhalten. Ausser mir weiteren Hirnfick zu verursachen und das leicht angeknackste vertrauen in meine Freundin weiter zu destabilisieren, wird mir das absolut nix bringen.

- Statt mich auf den Kerl zu konzentrieren, wird sich nun auf mich konzentriert. Im schlechtesten Fall bin ich die Beziehung los, aber immerhin hat sich mein Leben verbessert

- Dennoch werde ich mich nicht irgendwie distanzierter Verhalten, wenn wir uns sehen. Es soll weiterhin die schönste Zeit in meiner und ihrer Woche sein.

- Kraftsport klingt irgendwie sinnvoll, muss ich mir anschauen wo ich einen Trainingsplan herkriege etc. Allgemein halt meine Selbstdisziplin (Hat jemand dazu evt nen Text aus der Schatztruhe? Ich meine da mal was gelesen zu haben, finde es aber nicht mehr wieder)


Was meinst du mit Anker setzen?
 

Danke für die zahlreichen Beiträge. Auch wenn ich dem ein oder anderen nicht zustimme 😄

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, El Mojo schrieb:

Also meine Grundsätze sind gerade:

- Ich lass sie da mit ihrem Kollegen machen und äußere mich nicht mehr dazu. Selbst wenn ich gefragt werde. Tatsächlich hat sich die letzten Tage die Erkenntniss eingestellt, dass mir das bis zu einem gewissen Rahmen egal sein kann. Entweder sie rallt, dass ich die bessere Wahl bin und weißt ihm in seine Grenzen, oder ich ziehe den kürzeren und iwann passierts. Im besten Fall macht sie vorher wenigstens klaren Tisch.

 

Sich cucken lassen, obwohl man es eigentlich besser weiß, ist grundsätzlich immer eine gute Idee.

Meiner Meinung nach der völlig falsche Ansatz. Du kannst auf Distanz gehen, auch wenn du in diesem speziellen Fall nicht alle Details kennen dürftest (unglücklicherweise tust du es ja).

Ich würde die Beziehung an deiner Stelle sogar beenden. Was willst du mit einer Frau, die dein Vertrauen missbraucht? Junge. Die trifft sich privat mit einem anderen Kerl und die reiben sich schon aneinander - aktuell laut deinem Stand noch angezogen. Dass du Mist gebaut hast, weil du geschnüffelt hast, sollte klar sein. Daran kannst du aber auch ohne Beziehung arbeiten. Warum solltest du dich verarschen lassen?

Es wird nur schlimmer. Lies dir mal die anderen Fäden hier auf Seite 1 durch und schau dir an, wie es jeweils ausging.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, StareAtTheSun schrieb:

Sich cucken lassen, obwohl man es eigentlich besser weiß, ist grundsätzlich immer eine gute Idee.

Meiner Meinung nach der völlig falsche Ansatz. Du kannst auf Distanz gehen, auch wenn du in diesem speziellen Fall nicht alle Details kennen dürftest (unglücklicherweise tust du es ja).

Ich würde die Beziehung an deiner Stelle sogar beenden. Was willst du mit einer Frau, die dein Vertrauen missbraucht? Junge. Die trifft sich privat mit einem anderen Kerl und die reiben sich schon aneinander - aktuell laut deinem Stand noch angezogen. Dass du Mist gebaut hast, weil du geschnüffelt hast, sollte klar sein. Daran kannst du aber auch ohne Beziehung arbeiten. Warum solltest du dich verarschen lassen?

Es wird nur schlimmer. Lies dir mal die anderen Fäden hier auf Seite 1 durch und schau dir an, wie es jeweils ausging.

Das sehe ich anders. Soweit ich weiß, und ich bin mir recht sicher, gingen alle körperlichen annäherungsversuche von ihm aus. Sobald es eine Grenze überschritt, die sie als "das würde ich andersherum bei meinem Freund nicht wollen wenn er das mit nem Mädel macht", hat sie bisher konsequent geblockt. Soweit ist mein Vertrauen auch noch da, dass ich ihr das glaube (vor allem weils halt auch so im Handy stand). Das du da eine andere Meinung hast, ist nachvollziehbar. Dass sie den Kerl sympathisch findet, verwirrt ist das da ein anderer interessanter Kerl ist und nicht direkt ihm befielt sich zu verpissen, kann ich sogar noch nachvollziehen, auch wenn ich es nicht gut heiße. Gott, ich war selber vor 2 Jahren mal in der selben Situation.
Falls das falsch rüberkam: Ich werde nicht daneben sitzen und die beiden jetzt 1 Jahr lang regelmäßig kuscheln lassen und was auch immer da noch passiert. So bekloppt bin ich da auch wieder nicht. Ich gebe ihr jetzt den Freiraum, dass selber zu klären und mit sich auszumachen. Wenn das nicht passiert muss ich weiter sehen und wenns schief geht, dann isses halt so. Aber jetzt direkt auf Konfrontation gehen, killt auf jeden Fall diese Beziehung. Und dazu bin ich noch nicht bereit, vor allem weil noch nix "schlimmeres" geschehen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Fall ist tatsächlich ein Klassiker und kommt hier im Forum und im echten Leben millionenfach vor.

Das Forum hat für diesen Fall auch kein Patent-Rezept entwickeln können, im Gegensatz zu anderen Situationen. Einfach weil es eine schwierige Situation ist und der Grad zwischen relaxt-alpha bleiben und sich cucken lassen sehr schmal ist.

Ich finde einen authentischen Alpha-Weg, zu sagen: "Hey, ich hab kein gutes Gefühl bei der Sache. Aber ich kann und will dir nichts verbieten. Du bist erwachsen, also tue, was du für richtig hältst." Mehr nicht. Thema beendet. Wenn sie wieder ankommt, obigen Satz einfach wiederholen. Wird es zur Dauerschleife, auch mal: "Ja, ich hab so langsam verstanden, dass du begehrt bist! Brauchst mir nicht ständig unter die Nase zu halten!" Ich weiß, das mögen viele als zickiges Beta sehen, aber der Satz hat seine Wirkung.

Ansonsten besteht zu Recht einhellig die Meinung: Finger weg von ihrem Handy! Kein Schnüffeln! Auf sich selbst konzentrieren! Ausgefülltes Leben führen!

Hau rein!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, PU-Roboter schrieb:

Ich finde einen authentischen Alpha-Weg, zu sagen: "Hey, ich hab kein gutes Gefühl bei der Sache. Aber ich kann und will dir nichts verbieten. Du bist erwachsen, also tue, was du für richtig hältst." Mehr nicht. Thema beendet. Wenn sie wieder ankommt, obigen Satz einfach wiederholen. Wird es zur Dauerschleife, auch mal: "Ja, ich hab so langsam verstanden, dass du begehrt bist! Brauchst mir nicht ständig unter die Nase zu halten!" Ich weiß, das mögen viele als zickiges Beta sehen, aber der Satz hat seine Wirkung.

Genau das habe ich getan, bzw versucht. Habe da aber noch relativ selbstoffenbarung reingepackt, in dem ich aufbereitet habe, warum ich kein gutes Gefühl habe. Ob das jetzt richtig war, bin ich mir nicht so sicher. Gehört meiner Meinung nach aber zu einer Beziehung dazu.
Letztendlich werde ich jetzt dabei bleiben, solange es keine Grenze überschreitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.1.2019 um 18:12 , El Mojo schrieb:

"Aber gleichzeitig dazu gesagt, dass ich das als Gelegenheit sehe an mir zu arbeiten und das es mich vor allem stört das mich so nen Typ so verunsichern kann."

Sag sowas doch nicht. Unmännlicher gehts doch nicht. Sie macht dich eifersüchtig und du gibst DIR auch noch die Schuld und sagst das es eine Gelegenheit ist an dir zu arbeiten.

Wenn dich etwas stört - DANN SAG ES!

Wenn du keinen Bock hast das sie sich mit ihm trifft - DANN SAG ES!

 

Ist doch ganz normal das es einen stört wenn die LTR von einem Typen schwärmt und dann auch noch was mit ihm unternehmen will obwohl er sie küssen wollte. Das ist NORMAL auch wenn dir PU manchmal eintrichtern will das du der "harte" Kerl sein muss dem alles egal ist. Ein richtig harter Kerl bist du in meiner Welt wenn du deine Meinung/Grenzen vertrittst und Konsequenzen ziehst sollten diese nicht eingehalten/akzeptiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.1.2019 um 19:13 , El Mojo schrieb:

a) Wenn sie ihn ficken wollen würde, warum dann mir davon erzählen? Sondern mich sogar noch extra drauf hinweisen, dass er da vielleicht doch was will. Das ergibt, so platt wie du es formulierst, nicht unbedingt. Iwo wurde mal gesagt, habe angst vor den Typen von denen sie dir nicht erzählt

 

b) Selbst wenn es so wäre. Was sind meine Optionen? So lange nix passiert, kann und werde ich nicht iwelche voreiligen Konsequencen ziehen.

a) Red dir die Welt nicht schön, ein Stück Gewissen hat sie halt doch noch.

b) Doch! Konsequenzen ziehen weil du auf sowas keine Bock hast! Muss sie ernsthaft erst fremdgehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.