Gibt es Muskelaufbau für Faule? :D (außer EMS)

81 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

ich habe eine Phase in der Vergangenheit durch, in der ich fast jeden Tag ins Gym bin und nach einem Split trainiert habe.
Ich habe wirklich für mich zufriedenstellende Ergebnisse erreicht, ordentlich Muskelzuwachs etc.

Mittlerweile habe ich für mich erkannt, dass es viel wichtigeres gibt, als sich ständig über den Körper und die Ernährung Gedanken zu machen.
Im Ergebnis stresst es mich heute nur noch, wenn ich wie früher an die Hanteln gehe, nach "No Pain No Gain" trainiere und so viel darüber nachdenke, was und ob ich genug esse für die "Gains".
Inzwischen liebe ich es viel mehr Rad zu fahren, zu joggen, zu wandern oder auch nur mal ein entspannter Spaziergang.
In einem Gym bin ich nicht mehr angemeldet und fühle mich nach wie vor wohl mit dieser Entscheidung. Ohnehin bevorzuge ich Sport draußen, im Freien, in der Natur.

Da ich aber ein gewisses Maß an Eitelkeit gesund finde, möchte ich auf lange Sicht nicht komplett auf einen attraktiven männlichen Körperbau verzichten.
Hat jemand hierzu Ideen und Vorschläge, wie ich mit recht wenig Aufwand (getreu dem Pareto Prinzip "20/80" einigermaßen stark aussehen kann?

Und mich würde auch interessieren, ob es da jemanden so wie mir geht und das nachempfinden kann, was ich beschrieben habe? :-)

Vielen Dank vorab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 16 Minuten, Jack Daniel´s schrieb:

Der Schlüssel für Faule heißt Effizienz.

Train smart, not hard.

Ich hatte auch irgendwann diese Hanteln und das Gestöhne satt, und mache nun 1-3x pro Woche GK-Zirkeltraining (reines Maschinentraining).

Im Gym, wo ich trainiere, gibt's keine Spiegel, keine Laute Musik und auch niemanden, der während dem Training Fotos auf Instagram postet oder ständig am Handy hängt. Durchschnittsalter ist 60+. Herrlich.

Wirst du so zum Berserker? Nein. Bleibst du in Form und bleibst trainiert und athletisch? Ja.

Da du nicht nach Split trainierst, hast du auch nicht mehr diesen hinterf* unbewussten Druck, wenn du mal nur 1x gehst pro Woche. Jede Trainingseinheit ist dann halt wie in sich abgeschlossen und du hast deinen Frieden. Und auch dieser "Fress- und Proteindruck" verschwindet. Zumindest war's bei mir so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Im Winter in die Muckibude, im Frühling und Sommer auf das Rad und Co.

Dann hast du schon mal deutlich mehr Abwechslung. Zweitens ist ne Wette mit nem Kumpel Gold wert. Also wer schafft es in 3 Monaten 100kg auf der Bank zu drücken oder 5 kg abzunehmen. Am besten geht ihr noch zusammen ins Studio. Falls einer mal keinen Bock hat, kann ihn der andere motovieren. Ansonsten schau dir Arnold Videos an 😉

Und hör einfach mit dem Trainingsplan zeug auf. Einfach das trainieren, worauf du gerade Bock hast. Also 3 mal die Woche, was gerade am wenigsten weh tut oder am kleinsten aussieht. Und gesund ernähren und gut ist 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, bandit_bln schrieb:

Und hör einfach mit dem Trainingsplan zeug auf. Einfach das trainieren, worauf du gerade Bock hast.

Das ist der beste Weg die Lust am Training komplett zu verlieren. Geht ja nix weiter so. Mit Ausnahme von Squat every day, vorausgesetzt man hat jedes mal Lust auf Squats. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Jack Daniel´s schrieb:

Das ist der beste Weg die Lust am Training komplett zu verlieren. Geht ja nix weiter so. Mit Ausnahme von Squat every day, vorausgesetzt man hat jedes mal Lust auf Squats. 

Andererseits muss ich aber @bandit_bln recht geben. Er schreibt ja auch "was gerade am wenigsten weh tut oder am kleinsten aussieht".
Er meint dabei ja wohl "auf seinen Körper" hören, statt mit einem stringenten Plan ein "Muss" und ein "Zwang" aus dem Training zu gestalten.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Jack Daniel´s schrieb:

Auf seinen Körper hören funktioniert bei mir definitiv nicht. Mein Körper sagt mir vor, während und nach dem Training. Lass das bleiben.

Würde mich wirklich mal interessieren, wieso du hierbei meinst, dass dein Körper nicht recht hat.
Hast du etwa gar kein Bock auf das Training und zwingst dich regelrecht zu?

bearbeitet von Selfman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.12.2019 um 19:07 , bandit_bln schrieb:

Und hör einfach mit dem Trainingsplan zeug auf. Einfach das trainieren, worauf du gerade Bock hast. Also 3 mal die Woche, was gerade am wenigsten weh tut oder am kleinsten aussieht.

klingt für mich aber sehr nach Diskopumper. Was spricht denn - außer Faulheit - gegen einen vernünftigen GK-Plan drei mal die Woche?

 

vor einer Stunde, Selfman schrieb:

Würde mich wirklich mal interessieren, wieso du hierbei meinst, dass dein Körper nicht recht hat.
Hast du etwa gar kein Bock auf das Training und zwingst dich regelrecht zu?

Klingt immer toll, aber wenn ich auf meinen Körper höre, dann ess ich Chips und Schokolade statt nem Apfel. 

Und mir muss niemand erzählen, er hätte immer Bock aufs Training. Gibt immer Tage an denen man sich zwingen muss. Aber genau das macht doch den Unterschied aus. Jene Jungs die das schaffen, die ihren Arsch auch an solchen Tagen hochbekommen, die tun ihrem Körper das Beste. Also zumindest wenn wir hier vom Amateursport ohne pharmazeutische Unterstützung reden.

Ich finde es okay, wenn Du keine Lust mehr auf regelmäßigen Sport hast. Das ist Dein Leben und es sollte Dir Spaß machen. Aber wenn Du weiter Trainieren willst, dann würde ich trotzdem einem Plan folgen. Gern periodisiert und all das. Schon um den ganzen Körper zu trainieren und nicht nur Brust und Arme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 11:56 , Selfman schrieb:

Da ich aber ein gewisses Maß an Eitelkeit gesund finde, möchte ich auf lange Sicht nicht komplett auf einen attraktiven männlichen Körperbau verzichten.

Was ist denn überhaupt aus deiner Sicht ein "attraktiver männlicher Körperbau" ?

Evtl. benötigst du für deine Vorstellungen ja garkein Kraftsport.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, was hier wieder für ein Schmarrn geschrieben wird :-D

Am 14.12.2019 um 19:07 , bandit_bln schrieb:

Und hör einfach mit dem Trainingsplan zeug auf. Einfach das trainieren, worauf du gerade Bock hast. Also 3 mal die Woche, was gerade am wenigsten weh tut oder am kleinsten aussieht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 8 Stunden, LastActionHero schrieb:

Wow, was hier wieder für ein Schmarrn geschrieben wird :-D

 

Lockeres ungezwungenes Training kann durchaus motivierender sein, als ein starer vorgekauter Trainingsplan. Aber vielleicht haben sich die ganzen Psychologen,Trainer und Didaktiker mit freiem Training, selbsbestimmung im Lernen und Arbeiten auch nur Schmarn ausgedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, bandit_bln schrieb:

Lockeres ungezwungenes Training kann durchaus motivierender sein, als ein starer vorgekauter Trainingsplan. Aber vielleicht haben sich die ganzen Psychologen,Trainer und Didaktiker mit freiem Training, selbsbestimmung im Lernen und Arbeiten auch nur Schmarn ausgedacht?

Ziel des TE’s ist möglich viel Ertrag bei wenig Einsatz. Wie man effizient trainieren kann wurde schon genannt. Training nach Lust und Laune ist in dem Kontext - wie LAH schrieb - einfach Schmarrn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freeletics ftw.

Unschlagbar in puncto Effizienz. Kann ich nur empfehlen. Du bist wirklich einfach fit und Volumen kriegt man gut drauf. Habe ich gehört.

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Hexer schrieb:

Klingt immer toll, aber wenn ich auf meinen Körper höre, dann ess ich Chips und Schokolade statt nem Apfel. 

Und mir muss niemand erzählen, er hätte immer Bock aufs Training. Gibt immer Tage an denen man sich zwingen muss. Aber genau das macht doch den Unterschied aus. Jene Jungs die das schaffen, die ihren Arsch auch an solchen Tagen hochbekommen, die tun ihrem Körper das Beste.

In meinem Fall stimmt das nicht. Auf bisschen Schokolade etc. habe ich als Mensch auf jeden Fall Lust und diesen Genuss verbiete ich mir nicht (mehr).
Wenn man sich mit seinem Körper und seinen Signalen intensiv auseinandersetzt, weiß man, dass man genau so viel, wohl noch viel mehr auf gutes Obst und Gemüse Lust hat.

"Gibt immer Tage, an denen man sich zwingen muss." Klingt wie Arbeit, wie absolute Pflicht. Sonst gäbe es eine Abmahnung. Wieso?
Es gibt, wie ich finde, andere Prioritäten. Da muss ich nicht noch Sport so genau einplanen. Das bringt wohl leider die heutige Leistungsgesellschaft mit sich.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Fitness gilt meiner Meinung nach "ohne Fleiß kein Preis". Du musst meiner Meinung nach wirklich in jedem Training über deine Grenzen gehen, das kann Mental nicht jeder. Das is auch der Grund, wieso wahnsinnig viele Menschen in Fitnessstudios angemeldet sind, regelmäßig trainieren gehen und trotzdem beschissen aussehen und nur ne Hand voll wirklich gut aussieht und kontinuierlich Fortschritte macht. Dazu zählt Progression, also das kontinuierliche Steigern von Gewichten und/oder Wiederholungen. Wer keinen Bock hat, das zu machen, oder zu faul, oder nich den nötigen Biss dafür hat, darf sich nich beschweren, wenn der Körper nich der Idealvorstellung entspricht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, JungerGott schrieb:

Wer keinen Bock hat, das zu machen, oder zu faul, oder nich den nötigen Biss dafür hat, darf sich nich beschweren, wenn der Körper nich der Idealvorstellung entspricht.

Ich muss keiner "Idealvorstellung" hinterher, um mich dann erst vollkommen zufrieden fühlen zu können.
Es reicht, wenn ich gut genug aussehe, statt "ideal"/perfekt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Selfman schrieb:

Ich muss keiner "Idealvorstellung" hinterher, um mich dann erst vollkommen zufrieden fühlen zu können.
Es reicht, wenn ich gut genug aussehe, statt "ideal"/perfekt.

Perfekt wird man wohl eh nie sein. Aber mit Idealvorstellung meine ich eine Vorstellung die für mich selbst ideal ist, nicht für andere. Ich muss mich wohl fühlen in und mit meinem Körper.

Und um nen objektiv gut aussehenden Körper zu bekommen, muss man über seine physischen/psychischen Grenzen gehen, meiner Meinung nach.

bearbeitet von JungerGott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 13.12.2019 um 11:56 , Selfman schrieb:

Da ich aber ein gewisses Maß an Eitelkeit gesund finde, möchte ich auf lange Sicht nicht komplett auf einen attraktiven männlichen Körperbau verzichten.
Hat jemand hierzu Ideen und Vorschläge, wie ich mit recht wenig Aufwand (getreu dem Pareto Prinzip "20/80" einigermaßen stark aussehen kann?

z. B.

1) Montag: deadlift, chin ups, overhead press und Freitag Squat, bench, bent over row

2) wenn das immer noch zu viel ist vllt Montag Front Squat + chin up und Freitags deadlift + dips

3) oder wenn dich die Anfahrt nervt, vllt einen Tag pro Woche komplett ausm Leben ballern mit allen Grundübungen und heftig Volumen, sodass du nicht mehr ausm Studio gehen kannst, weiß aber nicht ob das empfehlenswert ist, nur ne spontane Idee
 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch der Meinung, dass es eine Frage der Effizienz ist. Ich selbst gehe auch nur 2 mal die Woche ins Gym, trainiere dann aber wie ein Tier 😁

Mein Tip: für jeden Muskel Übungen raussuchen wo du den Muskel richtig spürst, ich mach zum Beispiel lieber die Hackenschmidtbeinpresse statt Kniebeugen, weil ich da den Quadrizeps viel besser merke als beim Kniebeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎14‎.‎12‎.‎2019 um 17:40 , Jack Daniel´s schrieb:

GK Plan mit den Big Five

Die Big Five wären welche?

 

 

 

 

Frage für einen Freund....

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Die Big Five wären welche?

Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken, Rudern, stehendes Überkopfdrücken 

Ergänzend gibt es auch noch ein Paar Übungen die Sinn machen wie Klimmzüge und eventuell etwas für die seitlichen Bauchmuskeln. 

Ich muss wieder aufs Wasser. Heute in der ersten Wettfahrt ein 2. Platz... Gut gelaufen aber gut 3m Welle 😱

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

um ein Niveau zu halten reicht einmal die Woche ein GK-Plan aus... um aufzubauen leider nicht aus meiner Erfahrung. Da muss es schon 2-3 pro Woche sein... für mich ist der 3er Split ideal, dann ist die Trainingszeit auch nicht so lange...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Jack Daniel´s schrieb:

Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken, Rudern, stehendes Überkopfdrücken 

Ergänzend gibt es auch noch ein Paar Übungen die Sinn machen wie Klimmzüge und eventuell etwas für die seitlichen Bauchmuskeln. 

Ich muss wieder aufs Wasser. Heute in der ersten Wettfahrt ein 2. Platz... Gut gelaufen aber gut 3m Welle 😱

Schiff Ahoi, danke für´s erläutern.

gibt es Alternativen zu Kreuzheben. Dafür fehlt mir in meiner sportlichen Einrichtungsstätte ne Langhantel. Kreuzheben mit zwei Kurzhanteln a 10 Kg wird vermutlich planlos sein nehme ich an?

Allzeit steife Brise wünsch ich, aye.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, DonFlo schrieb:

um ein Niveau zu halten reicht einmal die Woche ein GK-Plan aus... um aufzubauen leider nicht aus meiner Erfahrung. Da muss es schon 2-3 pro Woche sein... für mich ist der 3er Split ideal, dann ist die Trainingszeit auch nicht so lange...

macht aber nur sinn wenn du dann im schnitt 6 mal die woche gehst

da es sinn macht jeden muskel 2 mal die woche zu trainieren 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.