apu2014

Member
  • Inhalte

    771
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    5
  • Coins

     4.869

apu2014 gewann den letzten Tagessieg am Januar 19

apu2014 hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.768 Ausgezeichnet

Über apu2014

  • Rang
    Ratgeber

Letzte Besucher des Profils

6.502 Profilansichten
  1. ...

     

    ...

     

     

    26%.

    13e.jpg

  2. Bin grade beim Schmökern meiner alten Philosophie-Unterlagen über folgendes Zitat gestolpert:

    Ein wackerer Recke alleine sollte niemals für 20% der letzten 50 Statusmeldungen des Pickup-Forums verantwortlich sein.

    - Konfuzius

    1. thespecialone

      thespecialone

      Das wird er nicht verstehen, ist zu anspruchsvoll.

    2. Awakened

      Awakened

      Hey, er macht das nicht für sich sondern für uns.

    3. thespecialone
  3. Hi Junger Gott! Passend zu deinem Namen habe ich mal fix diesen Link rausgesucht: https://bwl-wissen.net/definition/kaeufermarkt Als Mann Mitte 30 bei einem Date mit einer Frau Mitte 30 bist der Käufer und sie der Verkäufer. Lass dich nicht verunsichern und von der Cosmo o.ä. nichts anderes einreden; hier bist in außerordentlichem Maße du der Preis 😉 Da kannst du tatsächlich extrem entspannt rangehen und dich zurücklehnen. Zu deinen Bedenken: Ich verstehe dich. Sie ist bzgl. Beruf und ihrer Sexualität bestimmt selbstbewusster als ihr jüngeres Ich, dafür aber gravierend unsicherer, was ihre Attraktivität auf dem Partnermarkt angeht. Insbesondere im Vergleich zu dir. Und diese Sicherheit/Unsicherheit ist für dich beim Daten relevant; nicht die in außerhalb-Dating-Kontexten. Von daher: Lass dir nichts Anderes einreden. Du bist die begehrte Ware.
  4. Und dazu mein Lieblingsmove an diesen Stellen dann: Auf der Rechtschreibung rumreiten: Grob geht es darum. @airam: Beobachte das einfach. Ich weiß genau, was du meinst. Darum sagte ich auch nichts mehr hier. Beispiel hier im Faden: Ich treffe eine allgemeine Aussage ("Eine Richtung hier geht ins Hypermäßige.") Dies wird gleichgesetzt mit, dass ich über den Ton hier "jammere" (dies ist instant zusätzlich eine Abwertung durch eine Führungskraft (AM) ins Weinerliche, Mimosige und Schwache und dadurch als nicht-ernstnehmbar eingestuft), und es vielleicht selber besser machen sollte. => Eine allgemeine Aussage, die keinen persönlich angreift, wird damit gleichgesetzt, dass ich nicht okay finde, wie hier sehr oft, grade von "oben", direkt persönlich beleidigend argumentiert wird ("Du bist dumm und unfähig, was du sagst ist dumm und falsch und Quatsch usw. (nett formuliert nun von mir")). Und dies (bessere Umgangsformen) würde ich auch nicht vorleben. Gegenbeispiel nur diese Woche: => Das ganze Statement von peasy ist auf so vielen Ebenen schlicht falsch. Aber was soll man sagen? Man sieht ja hier wieder, wohin es führt. Du machst es richtig, abzuwinken. Ich weiß genau, was du meinst. Ich sehe auch, wie easy dich dann noch verhöhnt, nachdem er so gespielt hat. Du machst das viel besser als ich, ich werde bei so einer Spielweise viel wütender als du, insbesondere, wenn inhaltlich falsch, unsachlich und unlogisch mit dieser Art der Kommunikation verbunden wird. Finde es eine unfaire Spielweise, insbesondere, wenn sie von jemanden aus einer Machtposition kommt. Ich erwarte da einfach mehr. Easy ist ein gutes Beispiel dafür, der diese Position, die er hat, nicht händeln kann. Es nicht vorleben kann. "Ich bin hier AM und habe Recht und wehe, du challengenst mich mit Fakten, dann spiele ich aus meiner Position heraus genau so, wie ich es hier tu, insbesondere, wenn mir persönlich nicht schmeckt, was du sagst." Wenn du etwas länger mitliest wirst du feststellen, dass gerade manche AMs gerne genau so argumentieren, wie du es sagst: Es wird absichtlich verdreht, alles perlt wie Teflon an ihnen ab, sie tun und sagen, was sie wollen, fühlen sich so überlegen und clever (siehe hier die letzten Posts von easy dir gegenüber, der dich noch verhöhnt in seiner überlegenen Erhabenheit), haben immer Recht, liegen nie falsch, und entschuldigen sich vor allem nie für irgendwas, egal, was sie fabriziert haben. Der einzige, bei dem ich das beobachtet habe, ist @Lodan. Mit dem kannste cool reden. Der sagt auch mal: "Shit, haste Recht, sorry man." (abgesehen von den generell coolen dudes wie kaiser, hexer, ena, doc, der Doktor). Das geht aber nur mit Membern, denen es um die Sache geht. Wem es um Submission geht, sind Fakten egal. Die anderen argumentieren wie Frauen: Immer Recht, nie Schuld, machen immer alles richtig, Fakten zweitrangig, Hauptsache, aus dem Gespräch (wie eine Frau mittels fragwürdiger Argumentationsführung) als Sieger rausgehen. Und das aus einer überlegenen Position. #Führungsqualitäten Fisch und Kopf und so auf die Frage, was mit dem Forum los ist.
  5. Linksgrüne hypermäßige und realitätsferne und Fakten ignorierende PC war noch nicht das Leitmotiv.
  6. Hoppla, du hast dich im Forum vertan. Du hast da die vier Satzbausteine durcheinandergebracht. Habe sie mal farblich richtig zusammengesetzt für unser PUF 👍
  7. Dazu: Er fragt um Rat: Der gegebene Rat: Hier fragt ein 20 jähriger um Rat, was er tun soll. Und kriegt als als Antwort: "Du hast keinen Plan." Also sorry, das ist einer der unbrauchbarsten Hilfestellungen, die ich hier in letzter Zeit gesehen habe und obendrein gegenüber einem sehr jungen Member so absolut unnötig und unfair. Die negative Bewertung von Stellen des Inhalts ("Gequatsche") passt ins Bild. Wie gesagt: Er ist 20. Ist wie auf Arbeit: Junger, neuer Kollege kommt rein. Fragt um Rat. Und kriegt als Antwort: "Du hast keine Ahnung." Einfach schlecht. Garniert mit dem Hinweis, dass die 17 jährige nicht erwachsen ist. Ach ne. Much wow. So surprising. Very wow. Nimm's mir nicht übel Paul, aber das war richtig lahm. Wenn dein Nickname auf dein Alter (also 41) schließen lässt würde ich das noch besorgnisvoller finden.
  8. Habt ihr eigentlich Kinder? Nur aus Neugier, weil ihr 10 Jahre zusammen und Mitte 30 seid.
  9. Ich weiß gar nicht, wieso die Frau so negativ beurteilt wird. Ich denke, sie testet ihn auf Tauglichkeit und er fällt halt durch. Merksatz: Eine Frau tut nur, was sie tun muss, um einen Mann zu halten. Das ist auch der Grund, wieso sie dann immer mit etwas mehr "Effort" schreibt: Weil es als zusätzliches Instrument ausreicht, um sicherzustellen, dass du in ihrer Umlaufbahn bleibst. Vielleicht hilft dir dieser Thread, da ist die Situation sehr ähnlich: Das hier sind übrigens, anhand der bisher geringen Informationen, deine größten Baustellen: Ich denke eher, dass du butthurt reagierst, wenn sie blockt. D.h. du hast deine Gefühle nicht im Griff. Dadurch folgt dann: Sehr, sehr schlecht. Wenn sich Situationen aufgrund von Emotionen mit dir genauso hochschaukeln wie mit einer anderen Frau, weiß sie, dass sie da keinen Mann, sondern einen kleinen Jungen vor sich hat, der sich und seine Gefühle nicht unter Kontrolle hat. Da knickst du dann natürlich ein, weil du noch den Reflex aus deiner Kindheit in dir trägst, dass man den Verlust der Zuneigung der Mutter nicht erträgt und daher schnell wieder dafür sorgen will, dass sie einen wieder lieb hat: Insgesamt: Sie hat dich etwas abgeklopft und festgestellt, dass du noch nicht so weit bist. => Lies mal ein bisschen im Forum und im Internet rum, insbesondere, was die Unterschiede zwischen einem Mann und einem Jungen sind. Das Abblocken durch sie ist nur die Folge deiner Schwächen, die dich bei einem bestimmten Attraktivitätsniveau der Frau immer scheitern lassen wird. Denn: Es sind immer die Attraktiven, mit denen die Männer Probleme haben, nicht die 3en und 4en. Weil die 7-9 halt härter testen
  10. Too much. Eine Meinungsverschiedenheit ist eine Sache. Anderen das Lebensende zu wünschen geht zu weit. Da hört der Spaß mMn auf.
  11. apu2014

    LTR Drama

    Hi Rampage! Nur ein kurzer Abriss bzgl. weiblicher Kommunikation und wie sie sie (in Verbindung mit Gefühlen) einsetzen. Beispiel von meiner ersten Freundin, um zu veranschaulichen, was hier bei dir passiert. Wir waren da beide 17. Wir haben damals immer viel telefoniert und dabei auch oft gezankt. Sie hat dann immer gerne, wenn sie über irgendwas wütend/traurig/verletzt/(welche aufgebrachte Emotion auch immer) war, einfach aufgelegt. Dies war (und ist es immer noch) aus Sicht meines 17 jährigen Selbst unhöflich. Ergo: Wer einfach so auflegt und das Gespräch mittendrin einfach so auf diese unhöfliche Art abbricht, ist auch derjenige, der dann wieder anrufen (aus Frauensicht: wieder "ankommen") muss. Ergo: Teenager-apu legt sein Handy weg, ärgert sich zwar darüber, aber spielt weiter Warcraft III, weil es für ihn überhaupt nicht in Frage kommt, wenn jemand so handelt, ihm dann hinterherzutelefonieren. Was tat meine damalige Freundin also, als sie nach 2,3 dieser Vorfälle merkte, dass ich, wenn sie einfach so auflegte, nicht wieder bei ihr anrief, nicht wieder bei ihr "ankam", keinen Invest (! , denn das ist es) zeigte? Richtig: Sie fing an, mich mit Gefühlen zu manipulieren, um da die Kontrolle über mich zu gewinnen. Wie tun Frauen das dann gerne? Richtig: Sie weinen. Wie lief das also ab? Es wird tief schluchzend angerufen, wie "verletzt" sie darüber ist, dass ich sie nicht wieder anrufe, wenn sie einfach so auflegt. Wenn ich sie wirklich lieben würde, würde ich das ja tun (sie dennoch wieder anrufen und sie nicht zwingen, diejenige zu sein, die anrufen muss, wenn sie einfach so auflegt). Und der gute Apu? Kriegt Panik. Denn er ist dumme 17. Und Mädchen wissen ja viel besser, was "Liebe" und "Beziehungen" sind und funktionieren, nicht wahr? Und wenn sie als diejenige mit dem besseren Wissen darüber als ich auch noch WEINT (das würde sie ja nur tun, wenn es wirklich schlimm für sie wäre, richtig? Wäre bei uns Männern ja auch so, ne? Wenn ein Mann weint: Shit, das ist ernst, das muss man ernst nehmen!), dann muss das ja stimmen. Gib mal in die Suchfunktion "Unter Tränen" ein. Und guck dir die erzählten Stories der Männer an. Wie sie alle davon überzeugt sind: "Oh wow, sie weint, DANN muss es ihr ja wirklich leid tun/ich muss sie wirklich verletzt haben/x." Weil wir Männer von uns auf die Frau schließen. Und dadurch herrlich einfache Opfer für diese Art der Manipulation sind. Und Frauen wissen das. Und nutzen es aus. Nicht falsch verstehen; sie dürfen das! You can't be mad at a women for BEING a Woman. Wir Männer müssen einfach lernen, damit umzugehen. Nun denn. Was denkt also der 17 jährige Apu? "Ich bin wirklich ein Arschloch. Würde ich sie lieben, würde ich ihr da hinterhertelefonieren!" Was passierte also fortan und war rückblickend der Startpunkt einer 0815-Abwärtsspirale, wie sie jeder Mann in einer Beziehung kennt? Richtig. Apu glaubt seiner Freundin und erlaubt, dass in der Beziehung die Dynamik etabliert wird: "Immer wenn die Freundin sich schlecht benimmt muss Apu aber derjenige sein, der sie dennoch anruft (ergo: In sie investiert TROTZ schlechtem Verhalten, das NICHT belohnt werden sollte)." Und jetzt sehen schon alle kommen, was natürlich passiert: Streit am Telefon. Freundin legt aufgrund von Emotion X einfach auf. Apu ruft ihr hinterher, denn das muss er ja tun, sonst würde er sie ja nicht lieben. Und sie geht natürlich nicht ran. Apu ruft natürlich, aufgrund etablierter und (zugestimmter!) Dynamik, nach einiger Zeit erneut an. Und repeat. Und repeat. Bis die Frau sich erbarmt. Was hat die Frau damit also erfolgreich, durch den Einsatz von Sprache und Gefühlen, etabliert? Dass, wie auch immer sie sich am Telefon aufführt, Apu derjenige sein muss, der ihr hinterherrennt. Was ist ihr damit gelungen? Dass Apu ständig in sie investieren muss, EGAL, was sie vorher tat. Welche Auswirkungen hat das auf ihre Gefühle, nachdem sie dieses Kontrollinstrument über mich implementieren konnte? "Lol, was ein Lappen. Ich mache, was ich will, und er ruft mir ständig hinterher." Dass dieses Verhalten von mir eine Absprache zwischen uns ist spielt für ihre Gefühle keine Rolle! Was ist dann oftmals die finale Konsequenz bei vielen Männern? Frau schafft es dadurch oft, dass Männer, die im Grunde gar nicht ihre Liga sind, eine regelrechte Obsession aufgrund ihres stetigen Invests für sie entwickeln. Eine oneitis z.B., wo aus im Grunde total unerklärlichen Gründen eine Abhängigkeit zu ihr entsteht (was natürlich noch weitere Gründe hat, aber das würde hier jetzt den Rahmen sprengen). Grund: Unser Gehirn verarscht uns da. Das ist verwandt mit: Wenn dich jemand nicht leiden kann, frag ihn um einen kleinen Gefallen, den er im Grunde nicht ablehnen kann. Was passiert? Diese Person wird nach dem Gefallen ein kleines bisschen weniger negativ zu dir eingestellt sein. Weil sein Gehirn ihn fühlen lässt: "Ich tat etwas für ihn. So schlimm kann er ja gar nicht sein." Mit Lächeln ist es das selbe Prinzip; wenn du viel lächelst und viel lachst, produziert dein Gehirn mehr Dopamin. D.h.: Wenn man schlecht drauf ist, kann Lächeln, obwohl es nicht aus einer glücklichen Stimmung kommt, die Stimmung heben. Das heißt: Je mehr wir in eine Person/eine Beziehung/x investieren, desto mehr hängen wir daran und desto mehr wollen wir den Verlust verhindern. Und Frauen wissen das instinktiv. Und spielen diese Karten, drücken diese Knöpfe instinktiv. Das heißt, dass dies klassische Manöver sind, um zum einen den Invest des Mannes zu garantieren, und GLEICHZEITIG damit festzustellen, ob er ein Lappen ist, der sich von ihrem Bullshit beeinflussen lässt oder ob er ein Mann ist, der das durchschaut und sich darüber und über sie amüsiert. Was wäre also im Beispiel mit Apus 17 jähriger Freundin die richtige Reaktion gewesen? Richtig. Sich über ihre willkürliche Begründung für die Etablierung dieser ungesunden Dynamik, wenn sie schluchzend anruft, lustig machen, sie wieder auflegen lassen, weiter räudige Nachtelfen (welche Pussies spielen bitte NE?) wegklatschen und auf ihren Anruf warten. Anhand der Farben erkennst du vielleicht das Muster, was sie auch bei euch etablieren will (und notiere dabei ihr Alter; es spielt keine Rolle, ob Frau ein Teenager oder fast 30 ist 😉) : Denn dadurch ("wegen guter Manieren") wärst du dann gezwungen, immer in sie zu investieren, ihr nachzulaufen, ("immer morgens und abends zu schreiben"), und damit auch, wenn sie am Abend vorher z.B. Scheiße gebaut hat. Wer schreibt ihr dennoch "guten Abend"? Du. Und rate mal, was sie tun wird? RICHTIG; sich nicht melden => Es wird mit dem Einsatz von Sprache und Gefühlen (Tränen) eine willkürliche gut klingende Begründung ( "Wenn du mich liebst", "ein echter Mann", "Meine Eltern haben mich so erzogen") ausgedacht, um konstanten Invest und damit auch ggf. hinterherrennen deinerseits zu etablieren und damit aufzudecken, ob du ein Lappen bist oder nicht. Ergo: Bleib da auf Kurs! Du hast das richtig erkannt, dass dies falsch wäre. Viele Grüße! Apu
    1. Kaiserludi

      Kaiserludi

      Ist gekürzt. Hier ist die Vollversion:

       

    2. apu2014

      apu2014

      You da real mvp ❤️ 

  12. Hi Diamond! Wie alt und wie groß bist du? Gruß! apu