Mischung aus niedrigerem Selbstwertgefühl und Mangel an Vertrauen

25 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 28
2. Ihr/Sein Alter: 30
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam
4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr und 2 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 6 Monate
6. Qualität/Häufigkeit: Sex 1-3 pro Woche, sehr gut
7. Gemeinsame Wohnung? Ja
8. Probleme, um die es sich handelt

Guten Morgen Zusammen,

kurz zu unserem Background: Ich Wohne seit 4 Monaten mit meiner Freundin zusammen und vorher hatten wir eine Fernbeziehung.
Kurz vor dem Umzug ist meiner Freundin ein Familienunglück widerfahren und seither leidet sie darunter.
Vor dem Unglück hatten wir eine sehr schöne Zeit miteinander und hatten kaum Streits. Nach dem Unglück habe ich die ganze hinter ihr gestanden und sie unterstützt. Das hat auch etwas an der Beziehungsdynamik gerüttelt.
Wir haben uns 3 mal etwas heftiger gestritten. Das letzte mal vor 2 Wochen. Aktuell spüre ich seither etwas Distanz von ihr und mein Selbstwertgefühl ist nicht mehr so stark wie vorher.
Jetzt zu der eigentlichen Problemstellung:
Sie wollte Samstag früh mit einer Freundin was bestimmtes unternehmen. Ich hatte so das Gefühl das sie mir da was verheimlicht. Wie der schwache Wille es so will, habe ich einen Tag später in ihr Handy geschaut, um zu erfahren wo sie war. Ich habe einen bestimmten Chat gelesen. Ich weiß es ist falsch und ein Vertrauensbruch ist.
Folgendes habe ich herausgefunden: Sie war mit ihrer Freundin bei ihrem Ex-Freund, dem es etwas schlecht geht. Ich denke das nimmt sie emotional mit. Die haben sich wohl einige male in den letzten Monaten getroffen. Gestern habe ich erneut in ihr Handy mit dem besagten Chat geschaut. Teile der Nachrichten waren gelöscht.
Sie weiß nun, das ich in ihr Handy geschaut hat. 
Ich habe damit keine Probleme wenn sie sich mit ihren Ex trifft. Schließlich waren die mal zusammen und haben zusammen viel erlebt. Ich denke auch das sie noch heute was für ihn freundschaftlich empfindet.
Ich mag es nur nicht angelogen zu werden. Ich finde vertrauen ist das wichtigste in der Beziehung und die haben wir wohl beide nicht zu 100% --> Sie verheimlicht mir das Treffen mit ihrem Ex und ich schaue in ihr Handy.


9. Fragen an die Community

Folgende Fragen habe ich nun:
Ich möchte gerne ihr es sagen das ich in ihr Handy geschaut habe. Ich bin mir aber bei dem Punkt unsicher.
Ich möchte nie wieder in ihr Handy schauen oder ähnliches tun. Also ich habe wohl eine gewisse Unsicherheit in mir und möchte es gerne angehen. Wie kann ich das am besten angehen?
Welche Anregungen habt ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, iceboxbox schrieb:

Wie der schwache Wille es so will, habe ich einen Tag später in ihr Handy geschaut, um zu erfahren wo sie war.

 

Gestern habe ich erneut in ihr Handy mit dem besagten Chat geschaut. Teile der Nachrichten waren gelöscht.

Ich habe damit keine Probleme wenn sie sich mit ihren Ex trifft.

 

Du lügst uns und dich gerade selber an. Hättest du damit keine Probleme würdest du nicht ständig ihr Handy durchsuchen.

 

vor einer Stunde, iceboxbox schrieb:

Ich möchte gerne ihr es sagen das ich in ihr Handy geschaut habe. Ich bin mir aber bei dem Punkt unsicher.

 

Ich möchte nie wieder in ihr Handy schauen oder ähnliches tun. Also ich habe wohl eine gewisse Unsicherheit in mir und möchte es gerne angehen. Wie kann ich das am besten angehen?

 

Ich glaube euer Problem ist der Übergang von Fernbeziehung zu gemeinsamer Wohnung. Sie kommt sehr wahrscheinlich mit dem nun täglichen Aufeinandergehocke

nicht so gut klar wie du. Daher sucht sie nach Ablenkung und ein wenig Abstand. Du hingegen schiebst daraufhin Hirnfick und malst dir jegliches Szenario vor Augen.

Dir hilft nur eine sachliche Aussprache und Klarheit mit ihr, weil das Thema zu verheimlichen wird dich auf Dauer auffressen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, iceboxbox schrieb:

Wie der schwache Wille es so will, habe ich einen Tag später in ihr Handy geschaut, um zu erfahren wo sie war. 

 

vor 2 Stunden, iceboxbox schrieb:

Gestern habe ich erneut im besagten Chat geschaut. Teile der Nachrichten waren gelöscht.
Sie weiß nun, das ich in ihr Handy geschaut hat. 

 

vor 2 Stunden, iceboxbox schrieb:

Ich finde vertrauen ist das wichtigste in der Beziehung.

Finde den Fehler. Eure Vertrauensverhältnis ist total im Eimer. 

Tipp: wenn dir vertrauen am wichtigsten ist, solltest du für dich erstmal lernen deiner Partnerin zu vertrauen. Sonst wird das mit keiner was.

Die Geschichte wird bald enden.

bearbeitet von JaWe
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, iceboxbox schrieb:

Aktuell spüre ich seither etwas Distanz von ihr und mein Selbstwertgefühl ist nicht mehr so stark wie vorher.

Meine Erste Frage: Was hat dein Selbstwertgefühl mit der Dynamik deiner LTR zu tun? Richtig, nichts. Denn das sollte unabhängig, von äußerlichen Faktoren sein, und aus dir selbst heraus kommen.

vor 3 Stunden, iceboxbox schrieb:

Wohne seit 4 Monaten mit meiner Freundin zusammen und vorher hatten wir eine Fernbeziehung

Finde ich erstmal ok, lass dir da nichts einreden. Eine LDR braucht ein Enddatum, und das hast du damit gegeben.

vor 3 Stunden, iceboxbox schrieb:

Sie war mit ihrer Freundin bei ihrem Ex-Freund, dem es etwas schlecht geht. Ich denke das nimmt sie emotional mit. Die haben sich wohl einige male in den letzten Monaten getroffen

Das, gepaart damit:

vor 3 Stunden, iceboxbox schrieb:

Ihr Alter: 30

Absolut nicht okay. Was soll der Müll? Sie zieht zu dir, nach einer LDR, du reißt dir den Arsch auf, erledigst alles mit Wohnung, Verträgen etc, und dann wird zum Ex gefahren, und es auch noch verheimlicht. 

Wenn da noch Freundschaft besteht, und man da einen Krankenbesuch macht, oder was auch immer, hat man in der LTR darüber zu reden, ganz einfach. Ich würde das direkt ansprechen. Wo und was genau sie an dem Tag gemacht hat. Wenn du merkst da kommen wieder nur Lügen, entzieh dich der Situation und ihr. Zugeben dass du am Handy warst, brauchst du nicht. Du zeigst durch deinen Rückzug, dass du weißt dass da was nicht stimmt. Klärt sie das ganze nicht von sich aus auf, verabschiede sie aus deinem Leben. Das ist keine Basis nach effektiv 4 Monaten richtiger LTR. Die LDR vorher zähle ich jetzt mal nicht so richtig dazu.

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Du lügst uns und dich gerade selber an. Hättest du damit keine Probleme würdest du nicht ständig ihr Handy durchsuchen.

@#BruceWayne Ja du hast da wohl Recht. Dann muss ich mir wohl die Frage stellen ob ich damit klar komme. Danke für deine Antwort.

@JaWe Danke für den Tipp. Ich versuche den zu beherzigen.

@Max_well Mir fehlt da echt die Unabhängigkeit. Und du hast Recht, ich habe mir echt den Arsch aufgerissen damit wir zusammen ziehen können. Allerdings wird sie den Braten riechen und wissen das ich in ihr Handy geschaut habe.

Ich sollte mal etwas ausholen. Kleiner Nachtrag zu dem Streit.
Ich habe etwas vor dem Streit gesagt, was sie verletzt hat. Das nahm sie persönlich und meinte ich würde sie nicht wirklich lieben. Sie habe außerdem keine Zeit für jemanden der sie nicht wirklich liebt.

Ich habe weiterhin mal beobachtet, dass wenn wir uns mal etwas durch Streits distanzieren, sie es auf den Familienunglück projiziert und sehr traurig wird. Insgesamt ist es 3 mal passiert und 3 mal hat sie sich dann auch mit dem Ex getroffen, weil er scheinbar zu einer bestimmten Person (hat was mit dem Familienunglück zutun) eine Bindung hat. Zu viel PDM aber das sind meine Beobachtungen.
Ich habe daher die Befürchtung, das sie emotional noch etwas bei ihm hängt und nicht den Kopf frei hat für diese Beziehung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten, iceboxbox schrieb:


Ich habe daher die Befürchtung, das sie emotional noch etwas bei ihm hängt und nicht den Kopf frei hat für diese Beziehung. 

jo. also nicht dass ich es generell ablehne kein kontakt mehr mit verflossenen zu haben. aber wenn man in einer beziehung ist, macht es keinen sinn einen intensiven austausch mit dem ex zu haben. ihre emotionalen probleme oder bedürfnisse gehören doch in eure beziehung. vllt wenn die ex-partner noch einen gemeinsames hobby oder so teilen oder nen job. 

aber sich beim ex ausheulen, kein gutes zeichen. was nicht heißt dass sie ihn sexuell anziehend findet, aber sie fühlt sich geborgen bei ihm.

tja, ich würde mit ihr darüber reden, um herauszufinden warum sie das macht oder um es verstehen zu wollen. also ohne irgendwelche theorien dass sie schon raus aus eurer beziehung ist. aber iwas wird sie vermissen. und dann kannst du gucken ob du ihr das überhaupt bieten kannst.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du willst doch vertrauen und auch bestimmt Ehrlichkeit. Also dann musst du sie ansprechen, da es dich stört und immer ein Störfaktor sein wird. Sei ehrlich zu dir selbst und stell dir bestimmte Regeln auf. Guck was sie zu sagen hat und entscheide danach. Ich denke emotional ist sie woanders. Da sie nicht offen damit umgeht sagt einiges über sie aus. 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Doc Dingo Danke für deinen Ratschlag. Ich werde mir den zu herzen nehmen. Es gibt so einiges was machen möchte. Sport mache ich aber nicht in der Intensität. Reisen tue ich auch gerne. Das werde ich nun angehen. Ich benötige mein eigenes Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, iceboxbox schrieb:

Danke für deinen Ratschlag. Ich werde mir den zu herzen nehmen. Es gibt so einiges was machen möchte. Sport mache ich aber nicht in der Intensität. Reisen tue ich auch gerne. Das werde ich nun angehen. Ich benötige mein eigenes Leben.

Ich finde auch klasse, was Doc Dingo geschrieben hat. Wichtig dabei ist dein Handlungsmotiv. Das entscheidet über die Folge. Machst du das alles, um deiner Freundin zu imponieren, vor ihr auf Abstand zu gehen, um interessant für sie zu wirken und nicht needy zu sein? Oder machst du es, weil es deine wirklichen Bedürfnisse sind? Hier im Forum habe ich mal einen klasse Satz gelesen: "Du wirkst nicht needy, wenn du nicht needy bist." Machst du es für sie, bist du needy. Machst du es für dich, bist du nicht needy.

Versuche nach und nach deine Bedürfnisse herauszufinden und mehr danach zu leben. Das wird nicht von heute auf morgen klappen und immer mal Rückschläge geben. Es ist aber eine spannende Reise!

 

Und rede offen mit deiner Freundin. Das wird auch nicht von heute auf morgen gehen. Aber es lohnt sich, Offenheit zu wagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, bande schrieb:

Und rede offen mit deiner Freundin. Das wird auch nicht von heute auf morgen gehen. Aber es lohnt sich, Offenheit zu wagen.

Offenheit ist wohl zu beginn der Schlüssel. Danach muss ich weiter schauen.

vor einer Stunde, Volltrottel86 schrieb:

jo. also nicht dass ich es generell ablehne kein kontakt mehr mit verflossenen zu haben. aber wenn man in einer beziehung ist, macht es keinen sinn einen intensiven austausch mit dem ex zu haben. ihre emotionalen probleme oder bedürfnisse gehören doch in eure beziehung. vllt wenn die ex-partner noch einen gemeinsames hobby oder so teilen oder nen job. 

aber sich beim ex ausheulen, kein gutes zeichen. was nicht heißt dass sie ihn sexuell anziehend findet, aber sie fühlt sich geborgen bei ihm.

tja, ich würde mit ihr darüber reden, um herauszufinden warum sie das macht oder um es verstehen zu wollen. also ohne irgendwelche theorien dass sie schon raus aus eurer beziehung ist. aber iwas wird sie vermissen. und dann kannst du gucken ob du ihr das überhaupt bieten kannst.

Darüber reden kann eine Lösung sein aber ich weiß nicht wo das dann hin führt.
Kann ich überhaupt das Problem lösen? Ist es aber nicht irgendwie ihr Problem das sie lösen muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Doc Dingo schrieb:

Du brauchst ein spannenderes Leben.

Wenn es dich schon aus der Ruhe bringt wenn deine Freundin auf abstand geht dann ist die Beziehung zu sehr in deinem Fokus und im Mittelpunkt. Klar, die Beziehung soll nicht einfach emotionslos nebenher laufen, aber dein Leben sollte unbedingt in deinem Mittelpunkt und fokus stehen, und dann die Beziehung. Wenn dann deine Freundin auf Abstand ginge dann könntest du dir überlegen was du alles cooles mit der freien Zeit machen kannst. Scheinbar hast du dene Leidenschaften denen du nachgehen solltest entweder noch nicht gefunden oder vernachlässigst diese.

Geht sie einen Schritt zurück gehst du zwei zurück. Goldene Regel. Klar, jetz gehste zwei Schritte zurück, weißt nicht wohin mit dir und das Kopfkinno fährt hoch. Resultat is deine Rumschnüffellei, und das Resultat daraus is noch mehr Hirnfick. Da drehste dich jetz in ner sauberen negativspirale.

Nutze die Zeit in der sie auf abstand geht um mal zu überlegen ob du aktuell das Leben führst das du führen möchtest.

Wenn ich z.b. Freie Zeit habe studiere ich neue Lieder ein da ich Hobbymusiker bin, es steht noch eine Restauration von einem Moped an, von meiner Hauptmaschine muss einiges für´s Frühjar gemacht werden und zeitgleich starte ich noch n Minibus umbau Projekt. Wenn mir jemand sagt dass er keine Zeit für mich hat denk ich mir Geil! Ich kann men Scheiß machen.

Ich kenne Deine Situation nur zu gut da es mir früher ebenso ging und ich ähnlich tickte wie du. Warum das so war habe ich dir gerade erklärt.

Wie du deine Leidenschaften findest is ne spannende Frage und muss jeder für sich selbst klären. Mir hat es geholfen viel aus zu probieren und mich von anderen Leuten inspirieren zu lassen. 

Viel Erfolg.

amen. das eigene spannende leben ist übrigens das kapital schlechthin anziehend für frauen zu sein und nicht so n zwanghafter beziehungspfleger, das ist zutiefst abschreckend für frauen was männer idr bei frauen vllt noch süß finden 😁

daher denke ich ist das beste beziehungsgespräch dass du führen kannst, dich um dich zu kümmern. dich wieder interessant zu machen und dann wird sie auch wieder in stimmung sein beziehungsstörungen mit dir zu beseitigen, die sie anspricht.

warum? weil sie immer ein thea, anlass hat mit dir im kontakt zu bleiben. den hat sie momentan offenbar nicht

bearbeitet von Volltrottel86
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu der Problematik bezüglich Handy Stalken. Stell es ab. Lass ihr Handy in Ruhe. Guck nicht nach ihrem "zuletzt Online" Status in WA, stalk sie nicht bei Instagram. Stell alles aus und lebe dein Leben. Alles andere läuft dann auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja gut und richtig dem TE was in punkto Persönlichkeitsentwicklung, Lebensgestaltung und Vertrauen mit auf dem Weg zu geben.

Aber @iceboxbox: deine (noch) Freundin verarscht dich nach Strich und Faden. Lass dich nicht verarschen Mann! 

Ihr seid jetzt mal nen paar Monate richtig zusammen und die Dame meint schon Krankenschwester für ihren Ex spielen zu müssen. Ich schätze mal Pflegestufe 1, mit allem was dazu gehört.

Bitte nicht falsch verstehen, ins Handy gucken ist wirklich Mist. Aber diesen Fauxpas beiseite, du wirst krass ausgenutzt und Vertrauen hin oder her, der einzige, beste Rat lautet: erstmal Schleudersitz betätigen um sie ins Grübeln zu bringen. Zieh dich mal für nen paar Tage (noch besser), Wochen aus der Affäre.

Mach da keine Kompromisse, es war SIE, die der Beziehung den Fangschuss verpasst hat. Und jetzt soll SIE gefälligst sehen wie SIE das Vertrauen wieder aufbauen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich wäre es ein Trennungsgrund wenn meine Partnerin heimlich Kontakt zum Ex pflegen würde, weil es in meiner Welt schlichtweg einen Vertrauensbruch darstellt. Sieht jeder anders und auch die Wichtigkeit von Ehrlichkeit legt jeder individuell aus. 
Sei mal ehrlich TE: Wie findest Du diese heimlichen Treffen? Wünscht Du Dir das? Findest Du das angemessen, wertschätzend und respektvoll? 
 

Übers Handystalken brauch Dir wohl keiner was erzählen, weisste wahrscheinlich selber, dass das Mist ist. 
Warum hast Du Sie nicht offen gefragt was los ist? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Leid verbindet.

Ich finde es aber sehr merkwürdig, wenn sie zu dem Ex geht aufgrund der gemeinsamen Bindung zu dem Trauerfall (oder was das ist). Zu der Familie? Absolut verständlich. Zum Ex? Hm. Finde ich eine etwas fade Nummer. Das Support-System ist Familie, Partner und Freunde. Aber doch nicht der Ex, wenn der Partner nichtsahnend daneben schlummert und sich das dann auch noch stillschweigend anschauen muss, weil was soll man auch sagen? Denn -

vor 3 Stunden, iceboxbox schrieb:

Ich habe weiterhin mal beobachtet, dass wenn wir uns mal etwas durch Streits distanzieren, sie es auf den Familienunglück projiziert und sehr traurig wird.

dann wird's richtig kritisch. Weil es ein absolutes Totschlagargument ist. Du bist dann in jeder Situation der Arsch, und musst es dann auch noch aussitzen, weil du der Arsch bist, weil darüber zu diskutieren nur damit endet, dass du ihr Unglück nicht Ernst nimmst und dann der doppelte Arsch bist. Keine Ahnung, klingt unreflektiert. Wobei man das ja auch nicht beurteilen "darf", weil dann würde man das Unglück relativieren. Pfh. Pattsituation.

Ich glaube es wäre eigentlich wirklich besser, für dich und dein Seelenwohl, dich da ein bisschen zurückzuziehen und nicht auch noch mit reinziehen zu lassen. Grenze setzen, was diese Heimlichtuerei angeht, alle mal. Aber dann auch bei genau diesem Punkt bleiben.

Aufgrund eines Unglücks in der Familie auf Eierschalen zu laufen bringt nämlich auch nichts.

vor 3 Stunden, iceboxbox schrieb:

Ich habe etwas vor dem Streit gesagt, was sie verletzt hat. Das nahm sie persönlich und meinte ich würde sie nicht wirklich lieben. Sie habe außerdem keine Zeit für jemanden der sie nicht wirklich liebt.

Dass man im Streit auch mal Dinge sagt, die im Eifer des Gefechts fliegen, das passiert jedem mal. Sowas ist natürlich kacke und sollte nicht an der Tagesordnung stehen, aber wird dann die Liebe in Frage gestellt - uff. Wichtiger wäre da zu schauen wieso man das gesagt hat, denn oft steckt dann ein wahrer Kern hinter, den es zu lösen gilt. Wie du ja aber schon selbst sagst, das Vertrauen scheint wohl auf beiden Seiten nicht wirklich da zu sein. Dann reibt ihr euch nurnoch aneinander ab, ihr stellt euch in Frage.

Du bist nicht ihr Therapeut in der schweren Zeit und musst ständig als Boxsack herhalten. Sich mal hinzustellen und zu sagen "Lass es raus was dich bedrückt." und dann als Auffangbecken da zu sein ist was anderes - aber der Boxsack ist man nicht.

Wie gesagt - Pattsituation. Du bist in allen Fällen jetzt der Arsch, egal wie du handelst. Du bist der Arsch ins Handy geguckt zu haben. Der Arsch, ihr Leid nicht "ernst" zu nehmen und ihr zu sagen, dass das Treffen mit dem Ex absoluter Bullshit ist. Der Arsch, der sie wohl nicht wirklich liebt. Auf jedenfall nagt das am Selbstbewusstsein dann. Deswegen - zurück ziehen, wie gesagt worden ist "zwei Schritte zurück", dich auf dich und dein Wohlergehen zu fokussieren und klar Position ziehen "Das mit dem Ex ist totaler Mist.".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, bande schrieb:

Ich finde auch klasse, was Doc Dingo geschrieben hat. Wichtig dabei ist dein Handlungsmotiv. Das entscheidet über die Folge. Machst du das alles, um deiner Freundin zu imponieren, vor ihr auf Abstand zu gehen, um interessant für sie zu wirken und nicht needy zu sein? Oder machst du es, weil es deine wirklichen Bedürfnisse sind? Hier im Forum habe ich mal einen klasse Satz gelesen: "Du wirkst nicht needy, wenn du nicht needy bist." Machst du es für sie, bist du needy. Machst du es für dich, bist du nicht needy.

Versuche nach und nach deine Bedürfnisse herauszufinden und mehr danach zu leben. Das wird nicht von heute auf morgen klappen und immer mal Rückschläge geben. Es ist aber eine spannende Reise!

fühl dich geliked, gute Ergänzung.👍

bearbeitet von Doc Dingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, bande schrieb:

Ich finde auch klasse, was Doc Dingo geschrieben hat. Wichtig dabei ist dein Handlungsmotiv. Das entscheidet über die Folge. Machst du das alles, um deiner Freundin zu imponieren, vor ihr auf Abstand zu gehen, um interessant für sie zu wirken und nicht needy zu sein? Oder machst du es, weil es deine wirklichen Bedürfnisse sind? Hier im Forum habe ich mal einen klasse Satz gelesen: "Du wirkst nicht needy, wenn du nicht needy bist." Machst du es für sie, bist du needy. Machst du es für dich, bist du nicht needy.

Das kommt an die imaginäre Pinnwand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Bezüglich "eigenes Leben führen" habe ich beherzigt und es intensiviert.
Ich gehe mehr zum Sport, treffe Freunde und war 1 Tag auf Reise.
Und ja ich mache es für mich und nicht um es für die Beziehung besser zu machen.
Nachtrag:
Ich habe es mit dem Ex angesprochen und auch ihr erzählt das ich in das Handy geschaut habe.
Es gab dann sehr viel Drama und streit. Sie ist natürlich davon nicht begeistert in ihr Handy geschaut zu haben.
Ich blieb aber bei meinem Standpunkt in einer Beziehung nicht zu lügen.
Sie hat sich dafür entschuldigt aber war dennoch angepisst wegen dem Handy.
Sie hat es mit dem Lügen so erklärt, dass sie nicht mit mir darüber streiten will.
Ich weiß allerdings nicht wie sie darauf kommt das ich darüber streiten würde.
Habe ich noch nie gemacht.
Wir hatten 2 Tage lang keinen Kontakt und sie kam dann wieder angekrochen.
Jetzt scheint sie etwas ausgewechselt zu sein. Sie ist liebevoll und weniger gestresst. Guten Sex gibt es auch.
Sie hat mir die Situation mit dem Ex erklärt.
Ihr Ex ist nicht auf freiem Fuß und hat den gleich Schicksalsschlag erlitten wie meine LTR.
Sie meinte er kann sie nur verstehen und ich kann es nicht.
Sie fühlt sich für Ihn etwas verantwortlich weil er "Gefährdet" ist und sie ihm nur halt geben will. Sie hat also Mitleid mit ihm, wie sie sagt.
Ich habe also eher das Gefühl sie hängt da sehr emotional drin und eine Verdindung zu ihm hat.
Wie ich es deute weiß ich noch nicht. Muss ich mir darüber Gedanken machen?
Okay, der Typ kann mir egal sein, egal ob er auf freiem Fuß ist oder nicht.
Gestern hat sie erfahren, das ihr Ex ihr was zugeschickt hat (ging an jemand anderen)
Sie hat alles stehen und liegen lassen und ist los. Mir hat sie davon nichts gesagt und mir einen anderen Vorwand genannt um es abzuholen.
Den Vorwand gab es zwar auch aber es ging hier um das zugeschickte.
Das hat mir die Person erzählt (an dem die Post ging), den ich dann beim Tanken getroffen habe.
Er scheint nicht zu wissen das sie es mir verheimlicht.
Ich kann aber sonst an ihrem Verhalten nichts erkennen außer dieses Lügen.
Das soll heißen sie zeigt mir Liebe und tut vieles für die Beziehung.
Was soll man von so einem Verhalten halten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, iceboxbox schrieb:

Ich gehe mehr zum Sport, treffe Freunde und war 1 Tag auf Reise.
Und ja ich mache es für mich und nicht um es für die Beziehung besser zu machen.

Top 👍

 

vor 19 Minuten, iceboxbox schrieb:

Das hat mir die Person erzählt (an dem die Post ging), den ich dann beim Tanken getroffen habe.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es die besagte Person nicht gibt und du wieder im

Handy geschnüffelt hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, #BruceWayne schrieb:

Top 👍

 

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es die besagte Person nicht gibt und du wieder im

Handy geschnüffelt hast.

Nein. Sie hat mir gesagt das sie ihr PW geändert that und ich persönlich will meine Zeit damit nicht mehr verschwenden. Wollte nur nicht so sehr ins Detail gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eure Beziehung ist hin. Warum? Sie hängt emotional beim/am Ex und lässt für ihn sofort alles stehen und liegen. Angeblich ist auch er derjenige von euch beiden der Sie in ihrer Situation besser versteht...aha. Frag dich mal: Wer war denn für Sie da als sie den Schicksalsschlag hatte? Geh mal auf Abstand und kümmer dich noch mehr um deine Bedürfnisse. Dein Misstrauen kommt weil du merkst das Sie etwas verschweigt und mich würde es nicht wundern wenn da noch mehr dahinter steckt, ist aber nur meine Meinung.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst, Lügen ginge gar nicht in einer Beziehung. Sie belügt dich wiederholt. Zu welchem Schluss kommt man da automatisch?!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin wirklich ein neugieriger Mensch und würde gerne erfahren was da wohl so noch hinter steckt. Aber das wird wohl ein Geheimnis deiner LTR bleiben.
Was wir aber wissen ist, das sie emotional an ihm hängt. Fertig!
Sie wieder zur Rede stellen wird nichts bringen. Hast du bereits getan, deinen Standpunkt vermittelt und wieder passiert es.
Schätzt du eventuell ihr "glücklich sein" mit dir falsch ein?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.2.2020 um 14:12 , H54 schrieb:

Geh mal auf Abstand und kümmer dich noch mehr um deine Bedürfnisse. Dein Misstrauen kommt weil du merkst das Sie etwas verschweigt und mich würde es nicht wundern wenn da noch mehr dahinter steckt, ist aber nur meine Meinung.

Kurzes Update. Ich habe mich etwas zurückgezogen und mehr für mich getan. Wir haben uns die Tage genährt. Die Beziehung ist zwar harmonischer und sie investiert auch mehr. Ob da mehr hinter steckt kann ich nicht wissen. 
Ich werde die Beziehung weiter führen und beobachten wie es sich entwickelt. Merke ich wieder irgendeine Geheimnistuerei oder ihr Ex beeinflusst irgendwie unsere Beziehung, werde ich dann meine Konsequenzen ziehen.
Inwieweit da Gefühle von ihr drin stecken weiß ich auch nicht zu 100%.
Sie hat mir in einer ruhigen Minute gesagt, das sie gerne ihren Ex wieder besuchen möchte. Ja es stört mich ein wenig. Aber wenn meine Freundin offen damit umgeht, kann ich damit auch umgehen. Es wird halt nicht in einer Beziehung alles so sein wie ich oder sie es gerne hätte. Daher ist für mich die Lügengeschichte vom Tisch. Ich frage mich auch wie viel Geheimnisse man in einer Beziehung haben darf.
Danke für eure bisherigen Antworten.

bearbeitet von iceboxbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.