Schleichend abweisende LTR

148 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute, Another_Cat schrieb:

Ich bestreite nicht, dass es viele Frauen gibt, die echt ganz schöne Miststücke und Charakterlos sind. Und bei denen es definitiv keine tife, echt Liebe zu dem Mann war. Aber umgekehrt gibt es genauso viele Frauen, die von Männer verarscht, benutzt, ausgenutzt wurden. Das hier ist ein Männerforum. Natürlich wird hier die Sicht der Männer dargstellt. Und natürlich halten sich hier auch selten die Männer auf, die nur postives Erfahrungen mit liebevollen, tollen Frauen gemacht haben. Hier im Forum sind doch genau geballt die Pesonen, die kein Erfolg haben in dem was sie sich wünschen. sei es vorzugsweise belangslose Sexabenteuer führen zu können oder eben Männer, die gerne eine Beziehung führen wollen, aber bei denen es nicht klappt. Entweder, weil die Frauen nie wollen oder weil sie den Mann irgendwann verlassen.

Das ist so wichtig.
Hier sammelt sich viel gutes Wissen, aber viel vermischt mit toxischen Einstellungen. Aufgrund negativer Erfahrungen. Oder um es anders auszudrücken - wer hier viel Zeit verbringt hat sicherlich nicht ganz das Leben, das er möchte...

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

frauen sind genauso oberflächlich wie männer. aber das ist in ordnung... darum geht es nicht.

aber es gibt riesige unterschiede wie männer und frauen jeweils mit ihrem partner umgehen. männer übernehmen stärker verantwortung, frauen meiden sie. und das muss iwo herkommen.

ich hatte frauen, die noch nie von einem mann enttäuscht wurden und sich immer dann verpisst haben als es ernster wurde oder der kerl ansprüche übers vögeln hinaus gestellt hat. verantwortung zu vermeiden ist nun mal ein merkmal verwöhnter geschöpfe. mehrheitlich sind dies frauen.

natürlich gibt es auch andere. und männer sind zum teil auch schuld daran, warum hält man ihnen auch ständig die tür auf.

eine frau könnte zB nie verstehen mal 3 jahre lang keinen sex gehabt zu haben. es gibt aber ein haufen junger männer, die genau das erleben müssen. das kann man alles nicht von der hand weisen. es geht auch nicht darum dass männer genauso verarschen und benutzen können.

es geht darum dass im zwischenmenschlichen bereich die frauen mehr macht und möglichkeiten haben. ein mann muss sich deutlich mehr beweisen, shittest etc zeigen das. männer müssen zum teil ganze bücher lesen um verführen zu können, frauen müssen nur jemanden per app aufs sofa bestellen und sich entertainen lassen. und das ganze missverhältnis zeigt sich dann halt auch in monogamen beziehungen. frauen geben schneller auf, männer wollen länger dran arbeiten. das ist kein bauchgefühl, sondern durch etliche statistiken belegt. selbst das ist schon wider der männlichen natur, aber gemacht wird es mehrheitlich. die beziehungswesen (die sie aber von natur aus sein müssten) wie noch in der generation unserer eltern sind frauen nun mal längst nicht mehr. diese entwicklung ist so augenscheinlich und wirkt sich auf viele beziehungen aus, dass man es mit gender mainstreaming argumenten nicht schön reden sollte. männer, die solide beziehungen wollen, haben definitiv weniger angebot als früher. beziehungen sind brüchiger als früher. du konntest dich früher vermeidend verhalten als mann und die frau hat iwi immer einen weg gefunden zu binden. es war zB nach dem weltkrieg natrlich eine überlebensstrategie. das ist heute alles nicht mehr. und da wo keine frau binden will, gibt es keine beziehungen. männer die binden wollen, werden niemals beziehungen haben. 

ist aber auch egal, welche symptome man jetzt rauspickt. mann und frau sind definitiv nicht gleich was ihre gefühlswelt angeht.

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Another_Cat schrieb:

Und natürlich halten sich hier auch selten die Männer auf, die nur postives Erfahrungen mit liebevollen, tollen Frauen gemacht haben. 

geh weg von hier, wir wollen keine positive stimmung hier. es muss alles sehr depressiv gehalten werden, sonst fühlen wir uns nicht wohl hier. du machst die ambiente hier kaputt. ja, geh weg von hier.

und bevor du rausgehst mach bitte die rolladen runter, wir wollen kein sonnenschein hier.

 

bearbeitet von Zappa
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, Hektor_11 schrieb:

@Another_Cat Dass Männer und Frauen unterschiedlich lieben, sind unterbewusste evolutionäre Prinzipien, die du grade rational mit Argumenten zu entkräften versuchst..Hab ich schon gar keine Lust weiterzulesen.. Und das hässliche Frauen ein Herz aus Gold haben, 3x raten warum. Weil sie keine andere Wahl haben. Schönheit verformt den Charakter, denn es gibt der Frau Macht, und in 2020 kann sie das voll auskosten, und auch hier wieder unterbewusst, bevor du das wieder versuchst kleinzureden.

Mir erschließt sich einfach nicht, warum eine Frau evolutionär nicht in der Lage sein soll tiefe Liebe zu einem Mann empfinden zu können und Männer schon.

Klar, die Liebe zu ihren Kindern ist definitiv die innigste. Eine Mutter stellt das Leben ihres Kindes sogar über ihr eigenes. Das ist aber für mich kein Argument, warum die Frau deshalb unfähig sei ihren Mann tief zu lieben.

Nicht Schönheit verändert den Charakter negativ, sondern seine Fixierung auf diese.

Und ich rede auch nicht klein, dass wir Frauen es auskosten, wenn wir begehrt werden. Aber dennoch muss man differenzieren. Es gibt nicht nur schwarz oder weiss. Und natürlich haben immer mehr Mädels herausgefunden, dass Männer primär auf Äußerlichkeiten fixiert sind. Deshalb gilt es als oberstes Ziel, so hübsch wie möglich zu sein, zu werden und sich nonstop nur noch mit solchen Themen zu befassen und soviel Aufmerksamkeit wie möglich zu erzeugen. Gibt ja auch diverse Fake-Frauen, die ungeschminkt und ohne ihre super Posen und ohne all ihre Darstellungsutensilien total unattraktiv und öde aussehen und sind. Dass sich da eben auch der Charakter verformt ist auch logisch.

Hier gibt es z.B. Männer die wie besessen ihre Selbstdarstellung schon fast manisch so optimieren wollen, um mit optischen 9/10 er Frauen zu vögeln, wohl wissend, dass er sie vom Wesen her vermutlich nicht gut finden wird. Erschließt sich mir nicht. Ist aber wahrscheinlich auch evolutionär bedingt..

Edit: ich hab nichts gegen Optimierung in allen Lebensbereichen und eben auch der Optik. Darum geht es hier nicht.

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, thereislight schrieb:


Hier sammelt sich viel gutes Wissen, aber viel vermischt mit toxischen Einstellungen. Aufgrund negativer Erfahrungen. Oder um es anders auszudrücken - wer hier viel Zeit verbringt hat sicherlich nicht ganz das Leben, das er möchte...

Sehe ich auch so. Hier ist viel gutes Wissen. Deshalb lese ich hier auch weiterhin. Aber ich empfinde eben auch, dass hier viel toxische Einstellungen existieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Zappa schrieb:

geh weg von hier, wir wollen keine positive stimmung hier. es muss alles sehr depressiv gehalten werden, sonst fühlen wir uns nicht wohl hier. du machst die ambiente hier kaputt. ja, geh weg von hier.

und bevor du rausgehst mach bitte die rolladen runter, wir wollen kein sonnenschein hier.

 

Nice. 😄 Sehr schön und nett geschrieben. 😉 Ich liebe Ironie, befürchte aber, dass das von Dir keine war. 😜

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Another_Cat schrieb:

befürchte aber, dass das von Dir keine war.

du spinnst doch.

keine smileys bitte, auch verboten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Another_Cat schrieb:

Und natürlich halten sich hier auch selten die Männer auf, die nur postive Erfahrungen mit liebevollen, tollen Frauen gemacht haben.

Ich hatte eine geniale Beziehung über 5 Jahre mit einer liebevollen, sexy Frau, bis sie dann halt plötzlich nicht mehr wollte obwohl es keine Probleme gab. Das ist ja mein Punkt, nicht, dass sie generell bösartig sind, das würde ich nie sagen. 

Viele Frauen sind tolle Personen aber eben auch gleichzeitig halt verwöhnt und sprunghaft, "wissen nicht was sie wollen" und das sollte der TE auch wissen, wenn hier soviele ähnliche Erfahrungen gemacht haben. 

Meine erste EX ist jetzt 26 oder 27, mit der war ich zusammen als wir beide 18 waren. Da ging's dann auch um andere Typen, Party, keine Verantwortung bla bla. Sie schaut heut natürlich nicht mehr so gut aus und ich kriege von ihr aus halt auch diese vibes, dass in 1-2 Jahren der Spruch kommt:"wo sind die guten Typen alle hin?!" Ich sage ja nicht, dass wir mit 20 hätten heiraten sollen, aber dieses Muster sieht man halt schon oft. 

Für Jungs wie den TE (und mich) sind solche Trennungen "aus dem nichts" immer sehr schmerzhaft und nagen am Selbstwertgefühl und den Mädels tut sowas oft auch nicht gut, sonst gäbe es ja dieses Klischee der verbitterten 30-jährigen nicht, die ab einem bestimmten Alter Panik bekommt und sich in den Hintern beißt, wieso sie nicht einen ihrer EX Freunde behalten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, Another_Cat schrieb:

Mir erschließt sich einfach nicht, warum eine Frau evolutionär nicht in der Lage sein soll tiefe Liebe zu einem Mann empfinden zu können und Männer schon.

Klar, die Liebe zu ihren Kindern ist definitiv die innigste. Eine Mutter stellt das Leben ihres Kindes sogar über ihr eigenes. Das ist aber für mich kein Argument, warum die Frau deshalb unfähig sei ihren Mann tief zu lieben.

ich kenne nur den unterschied zwischen verliebt sein und liebe. verliebt sein ist ein idealisiertes konstrukt, und das sind bevorzugt gerne frauen. und darin spiegelt sich alles wieder was die frau von einem mann erwartet. du musst mich begehrt fühlen lassen (also schöner und attraktiver sein als der freund ihrer freundinnen), du musst mich versorgen können, du musst mich so annehmen wie ich bin, du musst mich unterhalten können, du musst es im bett bringen, du musst usw... idealisiert bedeutet perfekt.

liebe hingegen bedeutet, dass man die positiven als auch negativen eigenschaften eines menschen wahrnimmt und die negativen toleriert, vllt zum teil sogar als liebenswert empfinden (ich bin nicht perfekt, du bist nicht perfekt). man liebt auch freunde, verwandte, das haustier. das ist eine lebenseinstellung und eine bejahung zum leben.

und machen frauen nach 1..3 jahren beziehung schluss, liegt es in der regel daran, dass die verliebtheitsphase vorbei ist und sie plötzlich die negativen eigenschaften wahrnehmen und sie feststellen, dass sie sie nicht tolerieren können. und das ist ausdruck von beziehungsunwille. und das hatten frauen früher weniger, die waren in beziehungen zäher und deutlich positiver gestimmt, wenn ihnen der mann als gegenzug sicherheit gab. und der grund für beziehungsunwille ist liebesunfähigkeit. korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

heute bedeutet hingegen männliches sicherheitsangebot in beziehungen fast schon das aus.

männer hingegen, und mich kann man gerne korrigieren, verlieben sich nicht so schnell. also bei mir dauert es ungefähr 3 monate bis ich sowas langsam bekomme. ich denke dass ist auch biologisch. ich nehme zB sofort die negativen eigenschaften einer frau wahr (meist persönliche defizite, aber auch optische makel). ich wäge länger ab ob es sich lohnt in diese frau zu investieren, bin da rationaler. aber wenn ich mich dazu entschieden habe, dann richtig. ich habe noch nie einer frau nach 2 wochen bekanntschaft angeboten mit mir in den urlaub zu fahren. hingegen bekomme ich ständig das angebot von frauen, die dies mit mir machen wollen. das zeigt einfach dass mann und frau ein grundsätzlich anderes tempo haben und dass frauen am anfang einfach übertreiben. umso ärgerlicher ist es dann als mann, wenn man sich nach 3 monaten auf die frau eingelassen hat, ihre übertreibungen als etwas echtes verstanden hat, wenn sie nach 1..2 jahren wieder die segel streicht. und zu allem überfluss kommt dann noch, dass die frau auf unanständige weise schluss macht. entweder alles boykottiert bis der mann schluss macht oder einen warmen wechsel vollzieht. zieht man auch wieder in diesem thread, dass sich der te einfach nur mal eine würdigung ihrer gemeinsamen zeit gewünscht hat ("hatte gehofft dass beim abschied noch mal ein paar tränchen kullern - war wohl nur wunschdenken. sie sagte erst ja war eine schöne zeit, nachdem ich das noch mal gesagt habe - na prima, die ist schon mit dem kopf längst beim nächsten projekt. sie fühle sich wie ein stock bei der umarmung an"). das ist glaube ich das grundsätzliche problem. als mann der alles richtig gemacht hat, stehst du einfach wie der letzte versager da, weil sie es dich spüren lassen, dass sie enttäuscht von der beziehungsqualität waren, wofür man den mann verantwortlich macht

man würde es ja verstehen, wenn man sie schlecht behandelt hätte. hat man aber nicht. man war ganz normal, sogar etwas zu zugewandt, hat eigene hobbies vernachlässigt. aber weder sex noch interesse an ihrer person wurde weniger. warum verlassen frauen solche beziehungen? das ist in der tat unerklärlich

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, kepec schrieb:

Ich hatte eine geniale Beziehung über 5 Jahre mit einer liebevollen, sexy Frau, bis sie dann halt plötzlich nicht mehr wollte obwohl es keine Probleme gab. Das ist ja mein Punkt, nicht, dass sie generell bösartig sind, das würde ich nie sagen. 

Viele Frauen sind tolle Personen aber eben auch gleichzeitig halt verwöhnt und sprunghaft, "wissen nicht was sie wollen" und das sollte der TE auch wissen, wenn hier soviele ähnliche Erfahrungen gemacht haben. 

Meine erste EX ist jetzt 26 oder 27, mit der war ich zusammen als wir beide 18 waren. Da ging's dann auch um andere Typen, Party, keine Verantwortung bla bla. Sie schaut heut natürlich nicht mehr so gut aus und ich kriege von ihr aus halt auch diese vibes, dass in 1-2 Jahren der Spruch kommt:"wo sind die guten Typen alle hin?!" Ich sage ja nicht, dass wir mit 20 hätten heiraten sollen, aber dieses Muster sieht man halt schon oft. 

Für Jungs wie den TE (und mich) sind solche Trennungen "aus dem nichts" immer sehr schmerzhaft und nagen am Selbstwertgefühl und den Mädels tut sowas oft auch nicht gut, sonst gäbe es ja dieses Klischee der verbitterten 30-jährigen nicht, die ab einem bestimmten Alter Panik bekommt und sich in den Hintern beißt, wieso sie nicht einen ihrer EX Freunde behalten hat.

Das sich deine Perle von dir getrennt hat kann 1000 Gründe haben. Passiert übrigens zig tausend Männern pro Jahr. Und da gibts viele, die dann noch Rosenkrieg mit Scheidung, Anwälten und Kindern haben, da sind so Trennungen wie bei dir noch harmlos.

Wo es dann bei mir aufhört ist, wenn Leuten dann was eingeredet wird. Ich hol mir ja auch keine Beziehungstipps vom nem Kumpel, der grade von seiner Ex abgeschossen wurde, weil der aktuell grade dann eher nicht objektiv beim Thema Frauen ist.

Und ab 30 ist auch noch niemand verbittert. Hättest du gerne, weil du da auf Läuterung hoffst und dir dann die Perlen sagen, was du doch eigentlich für ein guter Junge bist. Wird nicht passieren, kann ich dir jetzt schon sagen. 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Chris1337 schrieb:

Das sich deine Perle von dir getrennt hat kann 1000 Gründe haben.

ok, ich versuche es mal deutlich zu formulieren: es hat keine 1000 Gründe. es hat nur einen grund. verliebtheitsphase vorbei und dann ist das kribbeln weg. also ersetzen für die nächste verliebtheitsphase. das ist nix rationales, sondern ein infantiles gefühl.

das ist ein muster und sicherlich dem gesellschaftlichen wandel geschuldet (niemand braucht mehr sicherheit, psyche als neue quelle des leidens). die gesellschaft wird narzisstischer (hat vor- und nachteile) und die nachteile liegen sicherlich darin, dass  beziehungen durch überhöhte erwartungen unbeständiger werden.

und an diesen lebensbedingungen müssen sich nun mal auch männer anpassen. manchen fällt es schwer, andere hingegen genießen die wechselnden partnerschaften. und ich kann es verstehen, dass männer drunter leiden, weil sie deutlich rationaler handeln (nicht klüger).

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Jimmy McNulty schrieb:

und männer sind zum teil auch schuld daran, warum hält man ihnen auch ständig die tür auf.

Verstehe ich nicht. Könntest Du das bitte etwas ausführen was Du konkret damit meinst?

vor 1 Stunde, Jimmy McNulty schrieb:

es geht darum dass im zwischenmenschlichen bereich die frauen mehr macht und möglichkeiten haben. ein mann muss sich deutlich mehr beweisen, shittest etc zeigen das. männer müssen zum teil ganze bücher lesen um verführen zu können, frauen müssen nur jemanden per app aufs sofa bestellen und sich entertainen lassen. und das ganze missverhältnis zeigt sich dann halt auch in monogamen beziehungen. frauen geben schneller auf, männer wollen länger dran arbeiten. das ist kein bauchgefühl, sondern durch etliche statistiken belegt. selbst das ist schon wider der männlichen natur, aber gemacht wird es mehrheitlich. die beziehungswesen (die sie aber von natur aus sein müssten) wie noch in der generation unserer eltern sind frauen nun mal längst nicht mehr. diese entwicklung ist so augenscheinlich und wirkt sich auf viele beziehungen aus, dass man es mit gender mainstreaming argumenten nicht schön reden sollte. männer, die solide beziehungen wollen, haben definitiv weniger angebot als früher. beziehungen sind brüchiger als früher. du konntest dich früher vermeidend verhalten als mann und die frau hat iwi immer einen weg gefunden zu binden. es war zB nach dem weltkrieg natrlich eine überlebensstrategie. das ist heute alles nicht mehr. und da wo keine frau binden will, gibt es keine beziehungen. männer die binden wollen, werden niemals beziehungen haben. 

ist aber auch egal, welche symptome man jetzt rauspickt. mann und frau sind definitiv nicht gleich was ihre gefühlswelt angeht.

Sehe ich das richtig? Ihr Männer beschwert euch, dass Frauen mehr Auswahl haben und nicht mehr so abhängig sind und deshalb selbst entscheiden können, ob sie in einer Beziehung bleiben wollen oder nicht?

Wieviele glückliche Ehen gab es denn früher, wo alles besser war, weil Frauen sich nicht trennen konnten?

Ich gebe zu, dass es heutzutage weniger MENSCHEN (Mann und Frau) gibt, die bereit sind an einer Beziehung zu arbeiten und Probleme zu überwinden.

Wie heißt nochmal das hier im Forum allzu gerne schnell ausgerufene Wort?! Ach ja: NEXT!

 

Mir geht es auch keineswegs darum die Gefühle der verlassenen oder bertogenen etc. Männer hier zu verharmlosen oder alle Frauen als Engel darzustellen oder gar zu behaupten, dass alle Frauen auf dieselbe Weise lieben. Das tut mir natürlich sehr Leid. Und ich hab ehrlich gesagt auch keine Erklärung dafür, warum sie sich getrennt haben, wenn das so tolle Männer waren. Ich selbst habe immer sehr trifftige Gründe gehabt, weshalb ich mich getrennt habe. Deshalb kann ich das auch schwer nachvollziehen. Und ich verstehe absolut, dass es riesige Fragezeichen und Unverständnis und Schmerz hinterlässt.

Ich möchte lediglich darauf hinweisen, dass eine einseitige, undifferenzierte und negative Sicht nicht hilfreich ist in Bezug auf zukünftige LTR's.

Umgekehrtes Bsp.: Wenn eine Frau von ihrem Mann, den sie über alles geliebt hat, betrogen, hintergangen und belogen wurde, ist es hilfreich ihr zu sagen: "Das ist die Natur des Mannes. Das sind alles triebgesteuerte Wesen, kein einziger Mann wird jemals Herr seines Triebes sein, sich unter Kontrolle haben, sie werden alle triebgesteuert eine junge 20 ig jährige knallen, sobald sie die Gelegnheit dazu haben und Dich in dem Moment vergessen und niemals, kein Mann auf dieser Welt kann treu sein, das ist evolutionär bedingt. Und vertraue deshalb nie wieder darauf was ein Mann sagt."

Wäre das der richtige Rat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, kepec schrieb:

Ich hatte eine geniale Beziehung über 5 Jahre mit einer liebevollen, sexy Frau, bis sie dann halt plötzlich nicht mehr wollte obwohl es keine Probleme gab. Das ist ja mein Punkt, nicht, dass sie generell bösartig sind, das würde ich nie sagen. 

Viele Frauen sind tolle Personen aber eben auch gleichzeitig halt verwöhnt und sprunghaft, "wissen nicht was sie wollen" und das sollte der TE auch wissen, wenn hier soviele ähnliche Erfahrungen gemacht haben. 

Meine erste EX ist jetzt 26 oder 27, mit der war ich zusammen als wir beide 18 waren. Da ging's dann auch um andere Typen, Party, keine Verantwortung bla bla. Sie schaut heut natürlich nicht mehr so gut aus und ich kriege von ihr aus halt auch diese vibes, dass in 1-2 Jahren der Spruch kommt:"wo sind die guten Typen alle hin?!" Ich sage ja nicht, dass wir mit 20 hätten heiraten sollen, aber dieses Muster sieht man halt schon oft. 

Für Jungs wie den TE (und mich) sind solche Trennungen "aus dem nichts" immer sehr schmerzhaft und nagen am Selbstwertgefühl und den Mädels tut sowas oft auch nicht gut, sonst gäbe es ja dieses Klischee der verbitterten 30-jährigen nicht, die ab einem bestimmten Alter Panik bekommt und sich in den Hintern beißt, wieso sie nicht einen ihrer EX Freunde behalten hat.

Das tut mir auch wirklich sehr Leid für euch und es ist auch, wenn man das so liest wirklich unverständlich, wenn eine Beziehung gut läuft und es passt, wieso es dann plötzlich auseinander geht. Und dass es an dem Selbstwert nagt, kann ich auch verstehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, Jimmy McNulty schrieb:

ok, ich versuche es mal deutlich zu formulieren: es hat keine 1000 Gründe. es hat nur einen grund. verliebtheitsphase vorbei und dann ist das kribbeln weg. also ersetzen für die nächste verliebtheitsphase. das ist nix rationales, sondern ein infantiles gefühl.

Ach und das weißt du so genau weil?! Ich kenn den TE nicht, ich kenn sie nicht.

Kann auch sein, dass der TE einfach n Langweiler ist, der mit 25 schon den Rest des Lebens mit ihr plant, sie hat da einfach eine andere Vorstellung und will noch mehr bzw. was anderes. Ihr gutes Recht. Das gute Recht von jedem. Weil jeder selber über sein Leben bestimmen kann. 

 

vor 53 Minuten, Jimmy McNulty schrieb:

das ist ein muster und sicherlich dem gesellschaftlichen wandel geschuldet (niemand braucht mehr sicherheit, psyche als neue quelle des leidens). die gesellschaft wird narzisstischer (hat vor- und nachteile) und die nachteile liegen sicherlich darin, dass  beziehungen durch überhöhte erwartungen unbeständiger werden

Naja. Das sagen halt auch oft die, die einfach negative Erfahrungen gemacht haben bzw. die damit nicht klar kommen. Klar, jeder guckt auf sich, ist heut zu tage schon so, aber besser mir sagt eine ehrlich es passt nicht mehr, anstatt das sie dann mit mir zusammen bleibt, weil ich später ne gute Rente bekomme, wie es früher oft war und man sich sonst aber nichts mehr zu sagen hat. Die große Liebe war das damals oft auch nicht mehr.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

When a man says “I love you” he means I WANT TO DEDICATE MYSELF TO YOU. When a woman says “I love you” she means YOU’RE STIMULATING MY EMOTIONS IN THE RIGHT WAY RIGHT NOW

Mehr muss man nicht wissen. Und man wird frei von der Disneyvorstellung von Frauen

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Chris1337 come on du stellst dich ja auch krampfhaft gegen alles was hier geschrieben wird. 😂

Es gibt doch so etwas wie torschlusspanik bei  Frauen, das ist doch schon ewig bekannt oder ist dir das Phänomen unbekannt? So ab ca. 30? Oder ist das nicht real? 

Glaubst du gibt es mehr Frauen, die sagen: ach Gott wie geil ich bin Single mit 30+ oder mehr Frauen, die sich denken shit mir rennt die Zeit davon/Ich finde keinen mehr? 

Tu bitte nicht so als wären wir hier alle loser 50+, die Frauen hassen, weil sie keine mehr will. Das ist eine normale Diskussion. Sagt ja keiner, dass man mit betrunkenen Frauenschlägern zusammen sein sollte, wie es früher mal war weil die Frau sonst nicht überleben konnte, aber es gibt auch was dazwischen. Und wieso ist man ein "Langweiler", wenn man sesshaft werden will und sich was aufbaut mit einer Frau? Dann sind wohl die meisten Frauen ab Ende 20 "Langweiler".

bearbeitet von kepec
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, kepec schrieb:

Es gibt doch so etwas wie torschlusspanik bei  Frauen, das ist doch schon ewig bekannt oder ist dir das Phänomen unbekannt? So ab ca. 30? Oder ist das nicht real? 

Glaubst du gibt es mehr Frauen, die sagen: ach Gott wie geil ich bin Single mit 30+ oder mehr Frauen, die sich denken shit mir rennt die Zeit davon/Ich finde keinen mehr? 

Tu bitte nicht so als wären wir hier alle loser 50+, die Frauen hassen, weil sie keine mehr will. Das ist eine normale Diskussion. Sagt ja keiner, dass man mit betrunkenen Frauenschlägern zusammen sein sollte, wie es früher mal war weil die Frau sonst nicht überleben konnte, aber es gibt auch was dazwischen.

Hm.. also ich stimme Dir teilweise diesbezüglich zu. Ich bin z.B. 30 + (vllt auch ein Aspekt für meine andere Sicht. Vllt sind die 20 ig jährigen Mädels wirklich anders heutzutage.) Aber, ich kann trotzdem auch sagen, dass ich mir bei keinem meiner Partner in den Hintern beiße, dass ich sie verlassen habe. Im Gegenteil, ich bereue eher, dass ich mich nicht viel früher getrennt habe und stattdessen viel zu lange in der Beziehung geblieben bin. Und damit wertvolle Zeit verschwendet habe dem (oder von mir aus auch einem) "Richtigen" für mich zu begegnen. Das war eher der Fehler. Aber wie erwähnt, meine Geschichten sind andere als eure LTR's.

Und klar, ist es so, dass man als Frau dann schon Panik bekommt, weil die guten Männer ab 30 ig alle in festen LTR's stecken. Aber da bleibe ich z.B. lieber Single, als mit einem Mann, mit dem es nicht passt oder der mir nicht gefällt, in einer unglücklichen LTR oder gar Ehe zu landen.

bearbeitet von Another_Cat
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei all der ganzen Diskussion:

Wir jungen Menschen wissen alle doch noch garnicht was wir WIRKLICH wollen. Erst die vielen positiven und negativen Erfahrungen führen uns letztendlich dazu, besser screenen zu können. Und damit hat sich das Thema relativ schnell erledigt wenn man sich einfach bewusst wird, dass alles aus den unterschiedlichsten Gründen ein Ende finden kann. Wenn man es aber dann schafft trotzdem die Zeit zu genießen und so zu leben, dass es immer weiter geht, dann braucht man auch nicht mehr an dem Partner rumdoktern.

Die wirklich negative Energie die hier verbreitet wird ist, unabhängig von den teils wirklich guten Lösungsansätzen hier im Forum, genau DIE Energie, die einen von den wirklich tollen Menschen fern hält. Und dann wundert man sich, dass man schon wieder ne Hoe oder nen Fuckboy hat.

Einfach mal chillen und mal verinnerlichen, dass sich das (Beziehungs-)Game verändert hat. Und sowohl Männer als auch Frauen davon profitieren bzw. auch einiges einstecken müssen.

Aber nochmal: Gut Screenen, sein bestes geben und wenn’s nicht sein soll oder toxisch wird, cutten. Nicht nur das Internet ist schnelllebig geworden. That‘s the rule nowadays.

Pille in der 60ern, Computer in den 70ern, dotcom in den 00 und AI in der Zukunft. So ein Wandel von mir aus seit der Industrialisierung geht nicht spurlos an Jahrhunderte festgelegte gesellschaftliche  Strukturen vorbei. Und was in Zukunft mit Sicherheit auf uns zukommt dürfte uns Freude oder Ärger bereiten, wenn man sich die allerletzte Black Mirror Folge anschaut 😬😊

TE: Mund abputzen, ausheulen und weiter geht’s. Das coole: Jede Frau (als LTR) nach deiner Ex wird tendenziell besser. Gilt auch für die Damen 🙂
 

@Another_CatEdit:

Mein kleiner Bruder ist 99er, ich 94er. Was bei denen abgeht und bei mir in seinem Alter abging - Das sind Welten! Die sind teils mit 15-16 schon hart versaut, machen Filmchen, 3er und schicken sich harte Nachrichten...Und ich bin weiß Gott nicht prüde. Also da tut sich schon was.

bearbeitet von kobehero
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, kobehero schrieb:

@Another_CatEdit:

Mein kleiner Bruder ist 99er, ich 94er. Was bei denen abgeht und bei mir in seinem Alter abging - Das sind Welten! Die sind teils mit 15-16 schon hart versaut, machen Filmchen, 3er und schicken sich harte Nachrichten...Und ich bin weiß Gott nicht prüde. Also da tut sich schon was.

Ok, dann macht so ein Altersunterschied möglicherweise doch einen größeren Unterschied aus, als mir bisher bewusst war.

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, WhyThankYou schrieb:

Wieso habe ich das bei dir nur gewusst...

Weil ich so klug und weise schreibe. 😉

  • LIKE 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, kepec schrieb:

@Chris1337 come on du stellst dich ja auch krampfhaft gegen alles was hier geschrieben wird. 😂

Es gibt doch so etwas wie torschlusspanik bei  Frauen, das ist doch schon ewig bekannt oder ist dir das Phänomen unbekannt? So ab ca. 30? Oder ist das nicht real? 

Glaubst du gibt es mehr Frauen, die sagen: ach Gott wie geil ich bin Single mit 30+ oder mehr Frauen, die sich denken shit mir rennt die Zeit davon/Ich finde keinen mehr? 

Tu bitte nicht so als wären wir hier alle loser 50+, die Frauen hassen, weil sie keine mehr will. Das ist eine normale Diskussion. Sagt ja keiner, dass man mit betrunkenen Frauenschlägern zusammen sein sollte, wie es früher mal war weil die Frau sonst nicht überleben konnte, aber es gibt auch was dazwischen. Und wieso ist man ein "Langweiler", wenn man sesshaft werden will und sich was aufbaut mit einer Frau? Dann sind wohl die meisten Frauen ab Ende 20 "Langweiler"

Ne aber das ist mir bei dir halt viel zu negativ.

Sehe das auch so, dass alles schnelllebiger geworden und es auch schwer ist, was vernünftiges zu finden, ist wirklich nicht einfacher geworden. Aber wo sind die Lösungsansätze?!

Du hast halt klassische Werte, was auf jeden fall sehr gut ist, aber oft eben nicht gefragt aktuell. Leider. Was kein persönlicher Angriff gegen dich sein soll 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Chris1337 schrieb:

Sehe das auch so, dass alles schnelllebiger geworden und es auch schwer ist, was vernünftiges zu finden, i

Ach Quatsch. Cool bleiben . Immer. Vor allem: ruhig bleiben.

Gibt genug Menschen die diesen schnelllebigen Affenzirkus nicht mitmachen wollen.

Die holste aus diesem Karussell. 

Fertig. 

Glaub es mir. 

In meiner Bude gibts ne Regel: Bei nem Qualitytime Abend liegt das Telefon lautlos in der Jacke.

Ebenso im Restaurant, Cocktailbar, beim wandern, Sport etc. 

Da mache ich/machen wir eben das geplante Programm. Keine Ablenkungen, keine blöden WA Witzbilder. Nix.

Da steht die Zeit still. 

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Jimmy McNulty schrieb:

männer hingegen, und mich kann man gerne korrigieren, verlieben sich nicht so schnell.

Haha, sorry das ganze forum ist voll mit Beispielen die das Gegenteil bezeugen..... ONEITIS nach nur einem Date.... Klassiker! Ich bin erstaunt das der Thread hier noch nicht vollem Umfang gekapert wurde bei den ganzen Trollposts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Schmidtskatze schrieb:

Haha, sorry das ganze forum ist voll mit Beispielen die das Gegenteil bezeugen..... ONEITIS nach nur einem Date.... Klassiker! Ich bin erstaunt das der Thread hier noch nicht vollem Umfang gekapert wurde bei den ganzen Trollposts

Joa, aber das hat nichts mit Liebe zu tun. 

Ist ein Mangel an x oder y den die Frau ausfüllen soll.

Das spielt es aber nicht. Dann werden die Typen ungut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.