Ständiges Streiten in der Ehe

225 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde, Fastlane schrieb:

 

Du heiratest mich nicht!

Warum sollte man eine Frau heiraten?

 

Da fällt mir eine Szene aus dem Film "Die Brücke von Arnheim" ein.

"Sind Sie schon mal befreit worden?"

"Ich bin zweimal geschieden. Zählt das?"

"Ja, das zählt."

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ob Depression oder nicht ist doch erst Mal sekundär. Er sollte Probieren ihr zu helfen, sie zu so einem Gespräch mit einem Psychologen, was auch immer, zu bringen. Das ist er ihr schuldig als Ehemann.

Wenn das aber nichts bringt, sich nix ändert und er weiter so drunter leidet, dann muss er auch an sich selbst denken, allein schon der Kinder zu liebe. Zwei depressive Eltern sind wohl schlimmer als eine depressive Mutter und ein Vater der davon unabhängig ein glückliches Leben führt. 

Verständnisvoll, aber mit Blick auf dich mein lieber. Vergiss das einfach nicht. 

Alles an drumherum Diskussion hier kannst du dir sparen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, safran schrieb:

Also ob Depression oder nicht ist doch erst Mal sekundär. Er sollte Probieren ihr zu helfen, sie zu so einem Gespräch mit einem Psychologen, was auch immer, zu bringen. Das ist er ihr schuldig als Ehemann.

Wenn das aber nichts bringt, sich nix ändert und er weiter so drunter leidet, dann muss er auch an sich selbst denken, allein schon der Kinder zu liebe. Zwei depressive Eltern sind wohl schlimmer als eine depressive Mutter und ein Vater der davon unabhängig ein glückliches Leben führt. 

Verständnisvoll, aber mit Blick auf dich mein lieber. Vergiss das einfach nicht. 

Alles an drumherum Diskussion hier kannst du dir sparen. 

Was das Thema Wochenbettdepression bzw. Depression angeht, hat ihr eine Freundin bestätigt die selber unter einer Wochenbettdepression bzw. teilweise jetzt auch immer noch unter Depressionsschüben leidet bestätigt. Auch Sie sagte zu ihr Sie sollte sich mal anschauen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, NGC7293 schrieb:

 

Aber mal gucken was der Te heute noch alles so berichtet. 

Was ich noch empfinde und auch schon gesagt habe, ist das alles so gemacht werden muss wie Sie es möchte. Dieses Gefühle habe nicht nur ich, daß merkt auch unser Größtes Kind, das mal gesagt hat immer muss man das machen was mama will.

bearbeitet von Plover187

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE, was die Fehler/Probleme deiner Frau sind, darüber haben alle hier ein recht ausführliches Bild von dir bekommen.

Wo siehst du denn deine Anteile in dem ganzen?

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Sam Stage schrieb:

TE, was die Fehler/Probleme deiner Frau sind, darüber haben alle hier ein recht ausführliches Bild von dir bekommen.

Wo siehst du denn deine Anteile in dem ganzen?

Das ist jetzt aber rebellisches Gedankengut 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Sam Stage schrieb:

TE, was die Fehler/Probleme deiner Frau sind, darüber haben alle hier ein recht ausführliches Bild von dir bekommen.

Wo siehst du denn deine Anteile in dem 

Mein Fehler liegt meines Erachtes wie schon erwähnt an der Kommunikation, so wie mein agieren in manchen Situationen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Sam Stage schrieb:

Wo siehst du denn deine Anteile in dem ganzen?

Du meinst das im Kontext der vermuteten depressiven Episode?

Das würde ich lieber dem Psychotherapeuten überlassen. Da wird, falls sich das alles bestätigt und eine Therapie beginnt, es ein Dreiergespräch geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Roderich schrieb:

Klein beigibst, des lieben Friedens willen

Auf das hatte ich mich in einem meiner Beiträge bezogen. Es gibt Menschen mit denen kann man keinen Frieden haben, weil das genau der Anker ist an dem sie immer bei einem ziehen. Die wollen keinen Frieden oder können nicht zulassen das es mal ruhig und harmonisch ist. 

Dies soll keine Unterstellung sein das die Frau des TE so ist, aber es ist mMn. extrem wichtig das man dieses Muster kennt und damit auch erkennen kann. Sonst landet man in einer Schleife die nur noch den Weg nach unten kennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Roderich schrieb:

Ich bin mit ihr zusammen, weil ich das möchte; nicht weil ich "muss". Und das weiß sie auch.

Und das hier ist ein Satz den ich genauso auch unterschreiben!

Die Freiheit jederzeit gehen zu können, ist nicht zu unterschätzen und tut mMn. der Beziehung wesentlich besser als jede Paartherapie und/oder anderes Flickwerk.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WOW was kennt ihr für Frauen...MONSTER!!

Sind zum Glück nicht alle so. Viele sind super unterstützend und stehen zu 100% hinter einem.

PS: Das mit dem hinterher Rasen mähen mach ich auch so, ist ein cooler Move, weil dann alle Blätter auch gleich weg sind.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Sam Stage schrieb:

Auf das hatte ich mich in einem meiner Beiträge bezogen. Es gibt Menschen mit denen kann man keinen Frieden haben, weil das genau der Anker ist an dem sie immer bei einem ziehen. Die wollen keinen Frieden oder können nicht zulassen das es mal ruhig und harmonisch ist. 

Dies soll keine Unterstellung sein das die Frau des TE so ist, aber es ist mMn. extrem wichtig das man dieses Muster kennt und damit auch erkennen kann. Sonst landet man in einer Schleife die nur noch den Weg nach unten kennt.

Nur so eine Idee. Vielleicht ist das auch ein klassischer Machtkampf.

Ich mache Dich (meinen Partner) runter durch ständiges Nörgeln und Kritik. Damit erhebe ich mich über Dich und zeige Dir, dass nur ich alles richtig machen kann. Du bist halt zu dumm / nicht in der Lage selbst einfachste Dinge richtig zu machen. Wenn Du den Geschirrspüler einräumst, räum ich den danach um. Nicht mal das kannst Du richtig.

Du kannst froh sein, dass so ein toller Mensch wie ich sich überhaupt mit Dir abgibt.

Indem ich meinen Partner klein mache, kann ich mich groß fühlen.

Hat vielleicht was mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun. LSE wird das hier ja gerne genannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Sam Stage schrieb:

Und das hier ist ein Satz den ich genauso auch unterschreiben!

Die Freiheit jederzeit gehen zu können, ist nicht zu unterschätzen und tut mMn. der Beziehung wesentlich besser als jede Paartherapie und/oder anderes Flickwerk.

Und genau das mag sie aber nicht. Sie meint dazu, dass sie Angst hat, dasss ich einfach weg bin, wenn es mal eine Zeit lang nicht so gut läuft. Ihr fehlt da Sicherheit und Verlässlichkeit, dass auch mal schwierige Zeiten überstanden werden können ohne das man gleich alles hinschmeisst. Sie ist auch getrennt und ich hab ihr gesagt, dass wir beide doch wissen, dass ein Eheversprechen keine Garantie ist und die Sicherheit nur eine Illusion. Dieses romantische Urvertrauen, was man mit Mitte 20 vielleicht noch hatte, ist doch nach unseren Erfahrungen 20 Jahre später doch längst auf dem Boden der Realität zerklatscht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das viele Menschen auch im Privaten Herausforderungen lieben. Offenbar sind das mehr die Frauen als die Männer, jedenfalls entsteht dieser Eindruck beim mit, wenn ich mir die Threads hier so durchlese.

Und diese Herausforderung kann man ja sein.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

wollte mal nachdem ich hier auch gelesen habe, das man nie das Ende auf solche Fragen die aktuelle Situation schildern. Ich und meine Frau haben uns noch heftig gestritten. Bei einem gemeinsamen  Gespräch gabe es von ihrer Seite zum Größten Teil nur Bedienung an mich. Ich habe aber diese Bedienung nicht bzw. noch nicht erfüllt. Sie bringt mehr Invest in die Beziehung, die Kommunikation ist besser, Sie entschuldigt Sich wenn was war. Sie nimmt mehr Rücksicht auf mich. Der Sex ist besser geworden. 

Was mir aufgefallen ist, ist Sie was Sex angeht offener geworden. Bei Lecken lässt sie Sich auch einen Rimjob geben, Sie bewegt sich sogar gezielt so das ich Sie Rimmen kann. Nur wenn ich mit den Finger in Sie eindringen möchte Merke ich das Sie etwas verkrampft ist. Nachdem Sex fragt Sie mich dann immer wieso ich da ran gehe, Ich sag dann einfach weil ich es geil finde. Früher hat Sie sofort geblockt. Wie schaffe ich es das ich Sie Anal nehmen kann?  Gibt es vllt. schon einen Theard diesbezüglich?

Desweiteren ist mir aufgefallen, das Sie wieder offener bei Sex geworden ist. Wir hatten uns beide in der 69 Stellung verwöhnt, ich habe ihre Hände weg genommen und auf Ihren Rücken, Sie hat sich einen Facefuck geben lassen. Auch bin ich dann gekommen, und Sie hat sich teils anwichsen lassen. Kann es sein das Frauen mit der Zeit offener werden für Sex? Gibt es auch hierzu vllt einen bereits existierenden Theard?

Auch ihr ständiges Meckern und Maulen sind Mittlerweile weniger geworden.

Wir sind beide wieder Glücklicher in der Beziehung wie vor diesem Streit.

Freu mich auf eure Meinungen und Ansichten

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich das du nun glücklicher zu sein scheinst... 

vor 4 Stunden, Plover187 schrieb:

Ich und meine Frau haben uns noch heftig gestritten. Bei einem gemeinsamen  Gespräch gabe es von ihrer Seite zum Größten Teil nur Bedienung an mich. Ich habe aber diese Bedienung nicht bzw. noch nicht erfüllt.

Ich nehme an du sprichst von Bedingungen? Darf man fragen um was für Bedingungen es sich handelt die du erfüllen solltest? Und wie das Gespräch genau abgelaufen ist?

 

bearbeitet von Ollstar
Hatte die Depression Aussen vor gelassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Plover187 schrieb:

Hallo zusammen, 

wollte mal nachdem ich hier auch gelesen habe, das man nie das Ende auf solche Fragen die aktuelle Situation schildern. Ich und meine Frau haben uns noch heftig gestritten. Bei einem gemeinsamen  Gespräch gabe es von ihrer Seite zum Größten Teil nur Bedienung an mich. Ich habe aber diese Bedienung nicht bzw. noch nicht erfüllt. Sie bringt mehr Invest in die Beziehung, die Kommunikation ist besser, Sie entschuldigt Sich wenn was war. Sie nimmt mehr Rücksicht auf mich. Der Sex ist besser geworden. 

Was mir aufgefallen ist, ist Sie was Sex angeht offener geworden. Bei Lecken lässt sie Sich auch einen Rimjob geben, Sie bewegt sich sogar gezielt so das ich Sie Rimmen kann. Nur wenn ich mit den Finger in Sie eindringen möchte Merke ich das Sie etwas verkrampft ist. Nachdem Sex fragt Sie mich dann immer wieso ich da ran gehe, Ich sag dann einfach weil ich es geil finde. Früher hat Sie sofort geblockt. Wie schaffe ich es das ich Sie Anal nehmen kann?  Gibt es vllt. schon einen Theard diesbezüglich?

Desweiteren ist mir aufgefallen, das Sie wieder offener bei Sex geworden ist. Wir hatten uns beide in der 69 Stellung verwöhnt, ich habe ihre Hände weg genommen und auf Ihren Rücken, Sie hat sich einen Facefuck geben lassen. Auch bin ich dann gekommen, und Sie hat sich teils anwichsen lassen. Kann es sein das Frauen mit der Zeit offener werden für Sex? Gibt es auch hierzu vllt einen bereits existierenden Theard?

Auch ihr ständiges Meckern und Maulen sind Mittlerweile weniger geworden.

Wir sind beide wieder Glücklicher in der Beziehung wie vor diesem Streit.

Freu mich auf eure Meinungen und Ansichten

Hast du denn irgendwas anders gemacht wodurch es nun besser wurde?

Wäre evtl. Nützlich wenn sich jemand den Thread durchliest mit einem ähnlichen Problem.

 

Zum Thema Anal: Was du brauchst is erstmal ganz viel Zeit. Wenn du das überstürzt und sie noch nicht soweit ist, dann is der Ofen ganz schnell aus. Leck sie und spiel immer wieder mal mit nem Finger an Luke 2 rum. Wenn du merkst dass sie verkrampft - Finger wieder weg und normal weiter machen. Das Spiel machst du solange bis sie nicht mehr verkrampft und du irgendwann mit dem Finger eindringen kannst, ohne dass sie verkrampft. Solange das nicht der Fall ist brauchst du nicht an weitere Schritte zu denken.

Wenn sie das mit den Fingern zulässt, ne Weile so weitermachen bis sie sich daran gewöhnt hat. Dann kann man das wieder ein bisschen steigern z.b. durch 2 Finger, Analplug, Analvibrator etc. Aber wie gesagt, solange sie noch verkrampft und du mit nem Finger nicht reinkommst is an mehr nicht zu denken - ausser du hast Bock auf Streit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht um Finanzielle Bedingungen. Sie hat mich zugebombt mit allen möglichen Vorwürfen. Ich habe Sie aussprechen lassen, habe meine Sicht der Dinge geäußert, bzw. Viele Fragen gestellt. Es heißt ja bekanntlich wer fragt der Führt. Eine zeitlang war es so das kaum miteinander kommuniziert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Hast du denn irgendwas anders gemacht wodurch es nun besser wurde?

Eigentlich nicht, ich habe weiter mein Ding durchgezogen. Ich denke dass das Gespräch die Entwicklung der Beziehung in die Positive Richtung gebracht hat. Auch die fehlende Zeit die man dann für Sich als Paar wieder hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.10.2021 um 21:29 , DramaQueen007 schrieb:

Von heftigen Streits zu "wie nehme ich sie anal?". Klingt strange... 

Ich habe es vorher schon versucht, aber da war Sie abweisender was das Thema Anal angeht. Jetzt lässt Sie es etwas zu, kann Sich aber iwie nicht überwinden. Daher frage ich wie ich Sie unterstützen kann Sich gehen zu lassen und zu genießen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Plover187 schrieb:

Ich habe es vorher schon versucht, aber da war Sie abweisender was das Thema Anal angeht. Jetzt lässt Sie es etwas zu, kann Sich aber iwie nicht überwinden. Daher frage ich wie ich Sie unterstützen kann Sich gehen zu lassen und zu genießen 

Lass sie kommen und mach keinen Druck, auch kein Nachfragen usw. Lass sie einfach, wenn sie es will wird sie es von sich aus ansprechen. Sie weiß ja das du es gut findest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe den Wechsel zu anderem, besseren Sex darin begründet, dass es ihr so schlecht geht, dass tendenziell machtvoller Sex ihr gerade die Möglichkeit gibt, sich fallen zu lassen. Im Bezug auf eine mögliche Depression ist das hier weiterhin eine Abwärtsspirale, und definitiv kein Anzeichen einer plötzlich besseren Situation!

Bzgl. des Stift-Moments habe ich mir direkt gedacht, warum um Gottes Willen weißt du nicht, in welcher Lade der liegt? Auch das Kinder abnehmen am Wochenende oder nach der Arbeit, noch dazu nach ihrer Erwähnung, du würdest nicht ausreichend unterstützen, kann ich Null nachvollziehen. Sie hat nicht die Notwendigkeit für mehr Zeit für sich geäußert, sondern dein dich Einbringen in die Familie, und dann schnappst du die Kinder und gehst zum Spielplatz? Warst du auch mal kurz in Elternzeit? Unterstützung mit den Kindern bedeutet, Kind beim Frühstück begleiten, herrichten, in den Kindergarten bringen, über Termine Bescheid wissen/selber managen, Kleidung der Kinder aussortieren und passendes neues kaufen, überlegen, was es wann zu essen gibt und entsprechend einkaufen/planen/kochen/vorbereiten, etc pp NICHT lustige Spaßzeit mit den Kiddies haben. Keine Mama bei Verstand würde das kleine Kind freiwillig wecken, wenn es dann den ganzen Tag knatschig ist, schon gar nicht bei einer grundsätzlichen Überlastung. Weck du doch das Kind und nimms mit in die Arbeit? Wieso bringst du das große nicht in den Kkndergarten?

Kommunikation bedeutet auch, sich die Gedanke und Gefühle des anderen anzuhören, verstehen versuchen, eigene, vielleicht komplett vor einem selbst verborgene Anteile zu erkennen versuchen, den anderen kennen zu lernen. Fragst du deine Frau auch, ob/was sie gerade braucht, wenn ihr schon jeden Tag zusammen sitzt? Macht ihr einen Monats/Wochenplan mit Terminen, Aufgabenverteilung? Schenk ihr doch lieber einen ihr entsprechenden Kurs (am besten in Blockveranstaltungen über Wochenenden) und ermutige sie, alle zwei Wochen zur Masseurin zu gehen, statt dich auf plötzlich "besserem" Sex auszuruhen. Und dann kannst du auch, wie so unbedacht empfohlen, mal wieder eine Wandertour oder was auch immer machen und damit mehr Luft in die Beziehung, Ehe bringen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.