HB mit schwieriger Vergangenheit: Risiko oder Chance?

95 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 36 Minuten, ANONYMS schrieb:

Ich würde sie ablehnen, wegen etwas, das sie nicht ändern oder kontrollieren kann. Später kam noch hinzu, dass ich sie genau so ausgrenzen würde wie ihre (damaligen) Freundinnen,

Und da kommt sie schon - die erste Schuldzuweisung. Hat nicht lange gedauert 😅

Also sind nicht nur Exfreund, Bruder, Eltern schlecht zu ihr. Sondern auch alle ihre Freundinnen und wies ausschaut jetzt auch du 😅

Opferrolle.

vor 36 Minuten, ANONYMS schrieb:

Wir waren beide wieder relativ aufgewühlt.. aber ich konnte sie letztendlich beruhigen und sie trotz getrennter Wege auf eine positive und erfüllende Zukunft einstimmen.

Reicht wenn deine Zukunft positiv wird. Für sie hast du da keine Verantwortung.

Bei ihr sehe ich eher eine zukünftige Alleinerziehende.

Hör auf dein Bauchgefühl auch in Zukunft - das hat dich davor bewahrt, dir nen riesen Nagel einzutreten.

bearbeitet von DieOtterKommen
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DieOtterKommen schrieb:

Und da kommt sie schon - die erste Schuldzuweisung. Hat nicht lange gedauert 😅

Also sind nicht nur Exfreund, Bruder, Eltern schlecht zu ihr. Sondern auch alle ihre Freundinnen und wies ausschaut jetzt auch du 😅 

Opferrolle.

Stimmt natürlich, dass sie Schuldzuweisungen macht. Und das sollte nichts an seiner Entscheidung ändern. Gleichzeitig hat sie aber auch recht damit. Er hat sie ja auch genau und nur  deswegen aussortiert, es beendet. Hätte sie ihm nichts erzählt, würden sie freudig weiterdaten.

Die meisten Menschen sind verständlicherweise überfordert mit solch extrem heftigen Themen und distanzieren sich dann. Hab ich selbst auch schon getan, aus Angst. Weil solche Geschichten eben nicht normal sind und man sich automatisch fragt, ob man dem Menschen wirklich vertrauen kann oder ob es Auswirkungen auf das eigene Leben haben könnte. Und wenn man noch so in seinen Problemen gefangen ist wie das HB, sich damit emotional identifiziert, kann man das schwer abgrenzen, rational verstehen und empfindet es logischerweise als ungerechte Ablehnung. Wenn man es genau betrachtet ist es ja auch ungerecht. Auch wenn es nachvollziehbar ist.

vor einer Stunde, DieOtterKommen schrieb:

Reicht wenn deine Zukunft positiv wird. Für sie hast du da keine Verantwortung.

Bei ihr sehe ich eher eine zukünftige Alleinerziehende.

Hör auf dein Bauchgefühl auch in Zukunft - das hat dich davor bewahrt, dir nen riesen Nagel einzutreten.

Keiner muss mit einem Menschen, der solch einen Background hat etwas zu tun haben. Geschweige denn eine enge (Liebes-)Beziehung führen. Verantwortung für die Zukunft trägt man auch nicht. Die Person bestmöglich zurückzulassen sehe ich jedoch sehr wohl in der eigenen Verantwortung. Weshalb ich es als sehr positiv bewerte wie der TE mit der Situation umgegangen ist bzw. umgeht.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Anonymiana schrieb:

Keiner muss mit einem Menschen, der solch einen Background hat etwas zu tun haben. Geschweige denn eine enge (Liebes-)Beziehung führen. Verantwortung für die Zukunft trägt man auch nicht. Die Person bestmöglich zurückzulassen sehe ich jedoch sehr wohl in der eigenen Verantwortung. Weshalb ich es als sehr positiv bewerte wie der TE mit der Situation umgegangen ist bzw. umgeht.

Ja, das deckt sich wirklich mit dem Leitspruch von PU: 

Zitat

leave her better than you found her

Er hat ihr seine Beweggründe ehrlich dargelegt (was auch nicht selbstverständlich ist. Viele Beziehungen werden unter vorgespielten Gründen beendet) und die Sache wie ein Erwachsener gehandhabt.

Im Zeitalter des Ghostings ist das definitiv mehr als zu erwarten wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.2.2024 um 13:05 , Beckst3r schrieb:

Hab das Gefühl Frauen sind auch nicht empfänglich dafür weil es bei denen sehr viel härter ist und die nichts davon hören wollen in ihrer Traumwelt,

Coach Mischa hat auch viele Frauen als Zuhörerinnen, bin selber durch meine Schwester auf ihn und auf die Redpill gekommen, kein Witz. 
In diesem Beitrag sucht eine sehr reflektierte Frau Rat, die eingesehen hat, dass ihr Verhalten gegenüber ihrem damaligen Freund scheisse war.

Waere vorsichtig mit so verallgemeinernden Aussagen, egal, ueber welches Geschlecht. Es engt das eigene Weltbild ein.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, NoahNord schrieb:

In diesem Beitrag sucht eine sehr reflektierte Frau Rat, die eingesehen hat, dass ihr Verhalten gegenüber ihrem damaligen Freund scheisse war.

Waere vorsichtig mit so verallgemeinernden Aussagen, egal, ueber welches Geschlecht. Es engt das eigene Weltbild ein.

Gute Sache das sie Eigenverantwortung übernimmt, ich sehe es aber immer so das der Mann für das Verhalten der Frau verantwortlich ist, nicht sie hat den Mann scheiße behandelt, sondern der Mann hat zugelassen und weiter toleriert das er scheiße behandelt wird.

Wir reden immer von der großen Mehrheit, genauso wie Redpill Statistiken nicht in Stein gemeißelt sind soll es Tendenzen zeigen die die Mehrheit hat, wenn du einer Frau sagst ab 30 gehts bergab was meinst du wie viel % davon dir den Vogel zeigen? 90%?

So wie Holywater es auch erklärt hat, macht schlechtes Gefühl im Bauch will man nichts damit zu tun haben.

bearbeitet von Beckst3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Beckst3r schrieb:

Gute Sache das sie Eigenverantwortung übernimmt, ich sehe es aber immer so das der Mann für das Verhalten der Frau verantwortlich ist,

Klasse, Satz eins mit Satz zwei nach dem Komma nahezu widerlegt !?

Eigenveranwortung (der Frau) ja oder nein ? Ganz einfache Frage.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, der_Eso schrieb:

Klasse, Satz eins mit Satz zwei nach dem Komma nahezu widerlegt !?

Eigenveranwortung (der Frau) ja oder nein ? Ganz einfache Frage.

Ich denke das er sie hätte besser "erziehen" müssen damit der Mann die Verantwortung nicht abgibt an sie sodass sie jetzt gezwungen ist Eigenverantwortung zu übernehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Beckst3r schrieb:

Ich denke das er sie hätte besser "erziehen" müssen

Wir sprechen von erwachsenen, eigenständigen Frauen und nicht von den eigenen Kindern?

 

vor 2 Minuten, Beckst3r schrieb:

damit der Mann die Verantwortung nicht abgibt an sie sodass sie jetzt gezwungen ist Eigenverantwortung zu übernehmen.

Mann hat Eigenverantwortung. Frau hat Eigenverantwortung. Immer. 
Ich glaube, du verwechselst da was? Vielleicht die Begriffe, oder so? Weil, was du sagst, ergibt irgendwie keinen Sinn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Wir sprechen von erwachsenen, eigenständigen Frauen und nicht von den eigenen Kindern?

Hat damit nichts zu tun. Du kannst Menschen jeden beliebigen Alters erziehen. Schau dir die Dynamiken in Nationalstaaten an. Du kannst eine ganze Gesellschaft ideologisch erziehen, wenn du es geschickt anstellst. Hitler, Stalin und Mao lassen grüßen. Und was im großen Kontext funktioniert, funktioniert im Kleinen immer.

bearbeitet von Terminat0r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Beckst3r schrieb:

Gute Sache das sie Eigenverantwortung übernimmt, ich sehe es aber immer so das der Mann für das Verhalten der Frau verantwortlich ist,

Verantwortlich nicht, aber man kann sich zumindest entscheiden, ob man Grenzen setzt, es ignoriert oder ihr nen festen Arschtritt verpasst.

Dass es eine zwingende biologische Realität ist, dass Frauen mit 30 rapide abbauen, würde ich mal anzweifeln, sondern das eher am Wechsel der Lebensbedingungen festmachen oder als späte Rache für keine Bewegung + scheiß Ernährung.

Um die 30 bekommen die meisten Frauen Kinder, das ist schonmal Raubbau am Körper, da Gewichtszunahme, ws. im Anschluss langjähriger Schlafmangel, Stress und keine Zeit für sich. Sowas hat halt irgendwann sichtbare Auswirkungen.

Habe (wenige) Frauen getroffen, wo man gar nichts wie eine Wall wahrnehmen konnte. Darunter auch eine Frau aus Rumänien, die ich auf 25 geschätzt habe (also damals jünger als ich) und die war 43(!). DREIUNDVIERZIG! Da ist mir fast das Ladl runtergefallen, weil du der das nirgends angesehen hast. 

Aber aus dem Lebensstil wars ableitbar und nachvollziehbar:

- Keine Kinder

- Regelmäßig Therme, Sauna, Beauty Center, mehrmals die Woche

- arbeitet 3 Tage die Woche, dazwischen u.a. 10 Jahre gar nicht, weil sie sich in Teneriffa von irgendeinem Mann hat durchfinanzieren lassen

- Großfamilie, welche ihr alle Handgriffe abgenommen hat + Putzfrau für die Wohnung

- mindset : ich will keinen Stress

Mit nem riesen Arsch, den ich leider nie nackt gesehen habe, wahrscheinlich weil zu wenig finanzkräftig 🤣 War leider ne ziemliche golddigger-Tante.

Ärgert mich heute noch 😅

 

bearbeitet von DieOtterKommen
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Terminat0r schrieb:

Du kannst Menschen jeden beliebigen Alters erziehen

Danke, das ist mir bewusst. In diesem Kontext ging es aber explizit um Frauen, konkret um eine Beziehung zwischen Frau und Mann. Und darum, ob Mann mit dem eigenen Verhalten Frau "erzieht", sodass die Frau keine Eigenverantwortung übernehmen muss, wenn ich @Beckst3r richtig verstanden habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztendlich geht es oft auch darum, daß die Frau gar nicht weiß, was der Mann will, was ihn interessiert, wie seine Prinzipien sind und auf was er so steht ? Darüber könnte man ja zumindest reden...

Oder sie betrachtet ihn als Beta und macht was sie will und vor allem was ihn bestimmt stören wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, NoahNord schrieb:

Danke, das ist mir bewusst. In diesem Kontext ging es aber explizit um Frauen, konkret um eine Beziehung zwischen Frau und Mann. Und darum, ob Mann mit dem eigenen Verhalten Frau "erzieht", sodass die Frau keine Eigenverantwortung übernehmen muss, wenn ich @Beckst3r richtig verstanden habe. 

Jemanden den ich sehr respektiere für den positiven Impact den er in dieser Welt hat sagte mal "treat your women like your 1year old child“ (überspitzt gesagt) in Bezug auf Verhalten und Erziehung, kann man jetzt von halten was man will ist jedem selbst überlassen.

Edit: Ist jetzt auch kein Geheimnis hier das man Frauen nicht so ernst nehmen soll aufgrund der Emotionen und mit Aufmerksamkeitsentzug erzieht.

Edit: Wen die Erklärung dazu interessiert: 

https://youtu.be/INHW_-HGCIs?t=795

 

Muss die Frau Eigenverantwortung übernehmen ist mMn. der Mann nicht krass genug.

bearbeitet von Beckst3r
  • IM ERNST? 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, DieOtterKommen schrieb:

Habe (wenige) Frauen getroffen, wo man gar nichts wie eine Wall wahrnehmen konnte. Darunter auch eine Frau aus Rumänien, die ich auf 25 geschätzt habe (also damals jünger als ich) und die war 43(!). DREIUNDVIERZIG! Da ist mir fast das Ladl runtergefallen, weil du der das nirgends angesehen hast. 

Ich seh die Wall aus zwei Perspektiven jenachdem worauf man aus ist, rein oberflächlich wo die Wall oft noch nicht sofort einschlägt ab 30 und "eignet sich für ltr" Wall wo dann die Nachteile zeitig eintreten die die Wall beschreibt schon bedingt durch die Biologie Kinder zu bekommen aber auch wie die Frau ihre 20er gelebt hat.

Es entwickeln sich einfach Tendenzen, Gewohnheiten, Redflags die nicht Vorteilhaft sind, ist aber Geschlechter unabhängig und gilt auch für den Mann wenn er 20 Jahre nicht in Gym war und mit 40 meint jetzt was zu ändern, der Zug ist abgefahren seine Peak Physik zu erreichen, genauso wie schlechte Gewohnheiten wie zb. Alkohol Konsum, keine Ambitionen, keine Disziplin, nicht gezielt an sich zu arbeiten Konsequenzen hat.

Die Wall gilt aber genauso für den Mann aus der Perspektive der Frau, wenn der Mann ab X Alter nicht Y erreicht hat dann klatscht die Wall genauso für den Mann das er nicht genug aus seinem Leben gemacht hat das er nurnoch im (unteren) Mittelfeld selektieren kann statt "HB8+".

bearbeitet von Beckst3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, Beckst3r schrieb:

Muss die Frau Eigenverantwortung übernehmen ist mMn. der Mann nicht krass genug.

Nee, da muss ne Grenze sein.

Du kannst dafür Verantwortung übernehmen, dass Geld für Essen da ist, dass der Wäschetrockner repariert wird, whatever.

Nur für das eigene Wohlbefinden oder Altlasten muss jeder selbst verantwortlich sein. Du kannst allerdings, in angemessenem Rahmen, unterstützen, wenn du Lust und Ressourcen hast.

Jungs lasst uns ne SMV Grafik posten und dann schauen wir aus der Ferne zu, wie der Thread brennt. Glaub wir sind hier durch. 😂

  • LIKE 1
  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Beckst3r schrieb:

Die Wall gilt aber genauso für den Mann aus der Perspektive der Frau, wenn der Mann ab X Alter nicht Y erreicht hat dann klatscht die Wall genauso für den Mann das er nicht genug aus seinem Leben gemacht hat das er nurnoch im (unteren) Mittelfeld selektieren kann statt "HB8+"

Also bis jetzt hat mich die Wall nicht derklatscht 😅 Ich steh allerdings auch nicht auf Golddiggerweiber, die nur Zeit mit mir verbringen, weil ich Kohle hab. Außer sie haben einen riesen Arsch, da brennts mir leider den FI durch.

Verdiene zwar gut und hab ne sinnvolle Ausbildung. Was der Frau aber eher genau gar nichts bringt, weil ich mein Geld für Urlaub, Kurztrips und Tattoos ausgebe und sie nicht finanziere und aus Bequemlichkeitsgründen in einer eher kleinen Wohnung lebe.

Autofahren hasse ich, deshalb habe ich kein Auto und verkaufs der Frau als Gleichberechtigung, wenn sie diejenige ist, die dauernd rumfahren muss. Auch kein dropout.

Finde das ganze Thema z.T. recht lustig, weil sehr viele erfolgreiche Männer, v.a. die, die beruflich viel unterwegs sind und enorm viel Selbstwert aus ihrem Status beziehen, nicht besonders viel Plan davon haben, was ihre Frauen in ihrer Abwesenheit so alles treiben. 😅

Da heißts nur "ich hab eine tolle Frau, weil ich so viel erreicht habe" und die Frau lässt sich in der Abwesenheit dann trotzdem von nem Jüngeren durchficken. Da macht die Wall dann nichts aus, bzw. ist der ältere Herr dann doch mehr beta provider, als er es sich selbst eingestehen will.

Was bringen diese ganzen Denkmodelle, außer irgendwelche Selbstlimitierungen (aka "ich krieg nur ne tolle Frau, wenn ich erfolgreich bin")? 

Bzw. im Vergleich dazu irgendwelche Marketingtanten, die dann die Liebe des Lebens in Sansibar entdecken (die halt leider nur ein afrikanischer Taxifahrer, ohne Lizenz, aber tollem dingdong ist) 😅

Langfristige LTR funktionieren m.M.n. nur mit Frauen gut, die emotional abhängig sind. Die knattern dann auch nicht fremd, weil sie sich zu sehr vorm Beziehungsende anscheißen.

 

bearbeitet von DieOtterKommen
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, DieOtterKommen schrieb:

die beruflich viel unterwegs sind und enorm viel Selbstwert aus ihrem Status beziehen, nicht besonders viel Plan davon haben, was ihre Frauen in ihrer Abwesenheit so alles treiben. 😅

Bin zu 100% bei dir, ich würde meinen Selbstwert niemals von äußeren umständen fest machen, ich bin sowieso davon überzeugt das Kommunikationsskills/Innergame alles ist solange du "normal aussiehst“ wenn es um reine Anziehung geht und ich auch niemals der Geldbeutel sein werde für ne Frau, das man lernen muss auch broke Frauen in sein Leben zu ziehen, nur wenn es dann irgendwann doch dazu kommt ne LTR zu finden fürs restliche Leben mit Kindern (und das muss finanziell gut abgesichert sein, ich persönlich werd keine Kinder bekommen bevor ich nicht mind. 100k auf der Seite hab um meinem Kind den bestmöglichen lifesetup bieten zu können, beste Bildung, genug Freiheiten, kann Reisen gehen im jungen erwachsenen Alter, Ernährung, Einzelunterricht, im best case Privatschule etc. wenn ich höre das Leute mit 0€ aufm Konto Kinder bekommen und sich dann beschweren das sie die 200€ Schulbücher nicht zahlen können oder sich nur Dosenravioli zum Mittagessen leisten können statt ne stabile Bio Ernährung, da ist man einfach selber Schuld und hat nicht vorraus gedacht), da ist die Kunst das der Mann den Beta Provider und Testo Torben in einem verbindet weil sie sonst eines von beiden irgendwo anders suchen wird oder zumindestens über Testo Torben fantasieren wird.

bearbeitet von Beckst3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, holywater schrieb:

Darum ist gutes Screening so wichtig. Es nützt eben nix, einfach die mit den größten Hupen zu nehmen, wenn die dafür moralisch und sozial ne komplette Niete ist. 

Genau das ist so ein Punkt, warum ich keine LTR mehr will. Weil sich meine Idealvorstellungen schwer in einer Person abbilden lassen. 

Heißt ich würde ewig nach was suchen, das ich nicht / schwer finde (was sich dann wie ein Mangelbedürfnis anfühlt).

vor 48 Minuten, holywater schrieb:

Eine gesunde Basis ist, wenn das HB ein klein wenig zum Mann hochschauen kann.

Ist sicher der gesündere Weg.

Aber letztendlich entscheidet die Psyche der Frau darüber, welche Konstellation sich da etabliert.

Meistens triggert hartes Grenzen setzen gleichzeitig die Verlustangst der Frau, weil sie merkt, dass du sie wirklich bei der Tür rausschmeißt, wenn sie dir am Zeiger geht und paar Tage später bei der nächsten bist. 

V.a. wenn du deinen part im Gegensatz zu ihr nicht verkackst.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.