Wie haltet ihrs mit Alkohol?

1.678 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Man bräuchte so eine Tabelle mit Getränk in €/°%

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Rudelfuchs:

Man bräuchte so eine Tabelle mit Getränk in €/°%

hab ich als armer Schüler immer nachgerechnet. tatsächlich kommt man in Bars/ Clubs etc. mit Bier meist am besten (hier: breitesten) weg. Drinks am schlechtesten.

bearbeitet von PaoloPinkel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Intuitiv alles richtig gemacht. Sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte man mal zwischen "Volllaufen" lassen und etwas trinken differenzieren!

Also, wenn ich alter Sack mit ner Bluna in der Flosse, angewurzelt in einer Bar stehen würde, dann würde ich mir ziemlich schräg vorkommen, außer ich trage dazu die guten alten TKKG-Turnschuhe und ein Bärenmarke-T-Shirt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 hours ago, Trizepspirat said:

Da will ich auch mal einige Worte dazuschreiben.

Ich komme eher aus der ländlichen Gegend, hier wird das mit dem Alkohol nicht so streng genommen, auch auf festen. 
Man kennt die Barkeeper oder die Leute am Ausschank in der Regel und so kriegt man auch mit 16 leicht harten Sachen die erst ab 18 sind, Kontrollen waren da nicht wirklich.
Auf Privatpartys, das übliche, harten Sachen waren auch u18 kein Ding der Unmöglichkeit, auch nicht in großen Mengen.

"Angefangen mit Mitte/Ende 15 hier und da mal ein Bier oder mehrere, aber immer alles top unter Kontrolle, 
Mit 16 dann öfters weg. Ersten Rausch gehabt aber war lustig und nie ein Absturz.
Später mit 16/17 dann härtere Sachen auf Partys, trotz dessen immer kontrollieren können... Vertragen hab ich trotz meines damaligen "Lauch-Zustands" aka Spargeltarzan eigentlich recht ordentlich.
Dann aber öfters weg, war einmal dann echt am Limit, wollte Sprite trinken, jemand gibt mir die nächstgelegene Sprite Flasche und ich im Brand eben sehr ordentlich daran genippt und runtergeschluckt... ach du scheiße brannte das Zeug!
Ich schaute die Person an die mir das Zeug gegeben hat, sagte es ihm, er hatte keine Ahnung davon. Am nächsten Morgen dann mitbekommen dass es selbst-gebrannter Schnaps war, na super!

Wie die restliche Nacht verlief könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Darauf bin ich absolut nicht stolz.

Bevor der Schnaps wirkte kam außerdem ein besoffener Typ zu mir und rammelte mich von der Seite an (lol?) - aber irgendwie tut der öfter so Mist wenn er betrunken ist. Hab ihn dann gebittet mit dem Mist aufzuhören und weggeschubst, bestimmt 10x, dann seinen Freunden gesagt die sollen ihn weghalten sonst sorge ich dafür dass er Ruhe gibt weil ich mich um mich selbst kümmern musste.
Tja irgendwie hat das keinen interessiert und joa, als er es nochmal gemacht hat ist mir die Hand ausgerutscht... Danach ging alles schnell, er lag auf dem Boden, die Leute haben gefrorene Tiefkühlpizza in sein Gesicht gedrückt.

Ich schlafe halb auf dem Sofa ein, wache nach kurzer Zeit wieder auf, gehe runter zu den anderen, fliege erstmal alle Treppen runter, kommt jemand her und klatscht mir irgendwie noch auf den Nacken als ich wieder stehe.
Ich richtig angepisst, was der Mist soll, schmeiße ihn auch noch irgendwie auf den Boden...

Freunde haben mich dann heimgebracht, 2 Leute haben mich gestützt und wegen meines Suffs sind wir alle ca 10x auf 400m Heimweg hingeflogen^^

Daheim dann erst einmal in meinen Mülleimer gereiert...

Am nächsten Tag was weiß ich wie viele Nachrichten auf dem Handy gehabt... Und meine Hand hat extrem weh getan!
Als ich morgends aufwachte war ich immer noch so besoffen, das glaubt ihr kaum, bin kurz pinkeln gegangen und dann direkt bis zum Nachmittag weiter geschlafen dass meine Eltern nichts mitbekommen.

Obwohl mir viele geschrieben haben und es auch noch toll fanden dass ich dem Typ eine geklatscht habe (der tat mir so Leid :( ist 1 Woche mit Regenbogengesicht rumgelaufen) fand ich dass ich etwas ändern musste.
Erstmal entschuldigt bei allen.

So, dann war erst einmal Alkoholverbot für mich angesagt, da ich lieber vollständig die Situation unter Kontrolle habe anstatt aus Emotionen heraus zu handeln, oder unüberlegt und leichtsinning.

Hab dann innerhalb von 3-4 Jahren wenn es hochkommt maximal noch 5-10x Alkohol getrunken.

 

Vor kurzem dann wieder ein bisschen angefangen, aber kontrolliert. Das Problem ist nur wenn man im Club ist, dann leicht angetrunken und mit ner größeren Gruppe unterwegs, habe dann immer Wasser bei mir aber mir wird immer Alkohol in die Hand gedrückt^^ Und wenn ich angetrunken bin trinke ich dann leider doch mit... Ich lehne zwar immer ab aber wenn man mit über 10 Leuten weg ist, irgendwann nimmt man dann leider doch an.

Irgendwelche Tipps hierfür?

 

Jedenfalls ist es schon sehr sehr kontrolliert, und ich wende auch absolut keine Gewalt mehr an. Alle freuen sich immer und wir haben Spaß zusammen. Kontrolliere auch noch die Situationen oder regel Streitigkeiten wenn ein Freund zu betrunken ist und es kurz vor nem Ärger ist :)

Das Ding ist eben, gar kein Alkohol finde ich doof wenn dann HBs mit mir an die Bar gehen wollen, außerdem schmecken mir ein paar Bier oder Alkohol auch.
Aber beispielsweise vergangenen Samstag haben mir 3 HBs einfach Alkohol gekauft als ich mein Wasser hatte und nichts wollte, was soll ich da bitte machen?
Oft verschenke ich es dann auch an Freunde oder irgendwelche Leute :D Aber immer geht das auch nicht...

 

Zu den Fragen des Thread Erstellers, in den 3-4 Jahren kein Alkohol wurde mir auf Partys of meine non-alcoholic Getränke weggenommen und weggeworfen und mir Alkohol in die Hand gedrückt - frisch bezahlt und geholt? lol? :D :D
Meine besten Freunde haben es nach ner Zeit verstanden, klar es kamen immer irgendwelche Sprüche aber da steht man drüber.
Aber von Freunden die man nicht jede Woche sieht, uuuh :D Das gabs immer Diskussionen.


Was zu 100% funktioniert und jeder versteht wenn man Fahrer ist! :)

 

Naja jedenfalls bin ich schon sehr froh darüber es gut kontrollieren zu können, und gerade am Lernen es 100% kontrollieren zu können.

Aus dem Hobby Säufer-1x1: Immer darauf achten mit den richtigen Saufkumpanen zu saufen.

Wenn dein rechter Weg nun die Demut und Obacht über deine Freunde ist, schenke einfach diesen Freunden deinen Alkohol. Da bedankt sich jeder kniend, wo man doch eigentlich durchrotiert. Fahrer haben sich freiwillig gemeldet.

 

Man braucht immer 1-nen der noch diplomatisch Taktieren kann. Dann kannst du auch mal dein jugendliches Trauma da überwinden und locker lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe letzten Samstag seit ewiger Zeit wieder über den Durst getrunken und muss sagen dass es echt sinnlos war. Zugegeben der Abend war sehr spassig mit Bar-Tour zu Beginn und nachher im Club abdancen.

Aber nachher litt ich 2 Tage lang am Alkohol-Kater! Es liegt wahrscheinlich auch dran dass ich den Alkohol im Vergleich zu früher einfach nicht mehr wegstecken kann.

In Zukunft werde ich wieder nüchtern oder einfach wieder leicht angetrunken feiern gehen. Ist mir egal was die anderen dazu denken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unnötig. Ich brauche es jedenfalls nicht. Ich trinke seit 1,5 Jahren kein Alkohol mehr. Nicht weil es mir nicht "schmeckt" oder weil ich kein Gefallen daran habe, aber wofür? Man geht in nen Club und "verschwendet" mal 20€+ an einem Abend (gerade weil man ebenfalls noch für seine Kumpels usw. einen ausgibt). Am nächsten Tag hat man meistens einen Kater, Kopfschmerzen, usw.
Klar kann man ab und zu mal ein Bier trinken (so komisch es klingt schmeckt mir Bier nicht) oder auch etwas härteres (solange man nicht übertreibt), aber ich verzichte darauf. Auch auf einem Geburtstag, bei Verwandten oder sonst wo verzichte ich es Alkohol zu trinken, auch wenn es mir "gratis" angeboten wird. Ich trinke es jedenfalls schon lange nicht mehr. Hauptgrund dafür ist eigentlich, weil ich auf meinen Körper achten will (gehe mind. 3x die Woche ins Fitness). Ich will damit nicht sagen, dass Alkohol schädlich für den Körper ist (es kommt immer auf die Menge drauf an), aber gut tut es ihm jedenfalls auch nicht.

Fazit: Mir ist es egal wer wie viel Alkohol trinkt, jeder soll doch das machen was er will. Solange man es nicht übertreibt sondern in Maßen trinkt ist es doch ok :) Wenn jemand Alkohol braucht um sich z.B. einfach vollaufen zu lassen, dann ist es für mich uncool, aber das ist wohl seine Sache dann...

bearbeitet von fff619

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb KommodoreB:

@ff: Und was trinkst du, wenn du weggehst? Eine koffeinhaltige Brause, oder ein Wasser für 3,50 EUR?

Ausschließlich Wasser. Ab und zu vielleicht eine Cola Light oder Red Bull ohne Zucker (wenn ich mal länger weg bin, heißt also bis so 3 Uhr nachts).
Ich hab kein Problem damit keinen Alkohol zu mir zu nehmen, aber anscheinend haben andere Personen ein deutlich höheres Problem damit dass ich nichts trinke ?
Und wenn ich mal weggehe dann muss ich meist auch nichts zahlen, da ich meistens der Fahrer bin und meine Kumpels mir dann immer einen ausgeben, also gehen die Getränke nicht auf meine Kosten. Klingt zwar etwas doof, aber sie wollen mir ja einen ausgeben. Ich zwinge ja niemanden mir etwas zu kaufen. Und für die überteuerten Preise kann ich ja auch nichts dafür. Dennoch behalte ich lieber meinen gesunden Ernährungsstil und so unglaublich das klingt kann man auch ohne Alkohol Spaß haben.
Außerdem noch folgendes: Cocktails kosten um die 5€ und Shots ~2€. Mischgetränke und Biere sind noch in Ordnung, aber dennoch macht Alkohol durstig und dadurch gibt man immer mehr Geld aus, was ich einfach für unnötig halte.

bearbeitet von fff619

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast LesMouches

Ein stilles Wasser ist übrigens häufig kostenlos, wenn man dann trotzdem noch Trinkgeld gibt sind die meisten Bedienungen auch nicht angesickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb fff619:

Fazit: Mir ist es egal wer wie viel Alkohol trinkt, jeder soll doch das machen was er will. Solange man es nicht übertreibt sondern in Maßen trinkt ist es doch ok :) Wenn jemand Alkohol braucht um sich z.B. einfach vollaufen zu lassen, dann ist es für mich uncool, aber das ist wohl seine Sache dann...

Ich finde interessant das die Leute die gar nicht trinken immer die Schnapsdrosseln angreifen und umgekehrt. Von den "durchschnittlichen" Trinkern kommt eigentlich nie was feindseliges zu den Trinkgewohnheiten anderer, aber die heftigen Trinker müssen immer dazusagen das die nicht-Trinker uncool sind und die nicht-Trinker müssen immer dazusagen das die heftigen Trinker uncool sind. Als wär das irgendein Wettbewerb und man müsste den Zuhörer vom eigenen Lebensweg überzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb chillipepper:

Ich finde interessant das die Leute die gar nicht trinken immer die Schnapsdrosseln angreifen und umgekehrt. Von den "durchschnittlichen" Trinkern kommt eigentlich nie was feindseliges zu den Trinkgewohnheiten anderer, aber die heftigen Trinker müssen immer dazusagen das die nicht-Trinker uncool sind und die nicht-Trinker müssen immer dazusagen das die heftigen Trinker uncool sind. Als wär das irgendein Wettbewerb und man müsste den Zuhörer vom eigenen Lebensweg überzeugen.

Ne ich hab nichts dagegen wenn jemand Alkohol trinkt, warum denn auch? Man wird heiter und erfreut sich :) Ein paar Drinks kann doch jeder trinken, hab ich ja früher auch gerne gemacht. Mich stören eher die Leute die einfach ihr Limit nicht kennen und dann so betrunken sind, dass sie sich selbst nicht mehr kennen. Klar kann schon mal passieren, aber das sind dann auch öfters mal diejenigen, die dann z.B. einfach nur noch Streit suchen (nur weil du sie kurz mal angerempelt hast).
Ich greife niemanden an, aber du kannst mir ja wohl nicht erzählen dass Mädels es cool finden, wenn du denen erzählst, dass du dich letzten Freitag hast volllaufen lassen, vollkommen dicht warst und nen Blackout hattest. Ich habe schon mal gesagt, dass ich nichts gegen Personen habe die Alkohol konsumieren. Solange man sein Limit kennt ists mir doch egal, also ich hab da nichts auszusetzen :)

Außerdem ist das hier doch eine Pickup-Community und ich glaube kaum, dass jemand der 3 Promille hat gut bei den Mädels ankommt bzw. eine abschleppt ;)

Kurz gesagt: Gegen "normale Trinker" habe ich nichts einzuwenden, nur gegen diejenigen die sich schon fast absichtlich volllaufen lassen und dann damit angeben ("Alter, letztens hab ich 10 xxxxx getrunken, einfach krass").

bearbeitet von fff619

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb fff619:

Mich stören eher die Leute die einfach ihr Limit nicht kennen und dann so betrunken sind, dass sie sich selbst nicht mehr kennen. Klar kann schon mal passieren, aber das sind dann auch öfters mal diejenigen, die dann z.B. einfach nur noch Streit suchen (nur weil du sie kurz mal angerempelt hast).
Ich greife niemanden an, aber du kannst mir ja wohl nicht erzählen dass Mädels es cool finden, wenn du denen erzählst, dass du dich letzten Freitag hast volllaufen lassen, vollkommen dicht warst und nen Blackout hattest.

Naja, dieser Ausschnitt ist einfach nur eine Aufzählung an Vorurteilen und genau sowas bekommt man auch zu hören wenn einer der besagten viel-Trinker jetzt was über dich erzählen würde.
"Mich stören die Leute die nie trinken, das sind immer so richtige Spießer. Klar, man muss ja nicht jeden Tag besoffen sein, aber die die nie trinken sind immer diejenigen die nur langweilig in der Ecke rumstehen und total unentspannt sind. Ich greife niemanden an, aber du kannst mir nicht erzählen das Mädels es cool finden wenn man so ein Langweiler ist"
Ich sag nicht das irgendwas davon stimmt, ich finde nur interessant wie sich die Leute (je extremer sie in Richtung viel/wenig-Trinken tendieren) auf einmal anfangen gegenseitig anzugreifen. Eigentlich könnte es einem doch vollkommen egal sein was die anderen machen, ist es bei dem Thema aber irgendwie nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb chillipepper:

Naja, dieser Ausschnitt ist einfach nur eine Aufzählung an Vorurteilen und genau sowas bekommt man auch zu hören wenn einer der besagten viel-Trinker jetzt was über dich erzählen würde.
"Mich stören die Leute die nie trinken, das sind immer so richtige Spießer. Klar, man muss ja nicht jeden Tag besoffen sein, aber die die nie trinken sind immer diejenigen die nur langweilig in der Ecke rumstehen und total unentspannt sind. Ich greife niemanden an, aber du kannst mir nicht erzählen das Mädels es cool finden wenn man so ein Langweiler ist"
Ich sag nicht das irgendwas davon stimmt, ich finde nur interessant wie sich die Leute (je extremer sie in Richtung viel/wenig-Trinken tendieren) auf einmal anfangen gegenseitig anzugreifen. Eigentlich könnte es einem doch vollkommen egal sein was die anderen machen, ist es bei dem Thema aber irgendwie nie.

Nun jedem das seine eben :D
Ich war gestern mit 2 Kumpels feiern und hatte genau so viel Spaß wie mein Kumpel der was getrunken hat.
Vorurteile hin oder her, ich hatte meine Erfahrungen und ich hab auch Frauen ohne Alkohol angesprochen. Meine Meinung ist, dass jeder das machen kann was er will. Wenn er/sie sein Geld für Alkohol ausgeben will, dann kann der-/diejenige es doch gerne machen. Ich kann jedenfalls in den Club gehen und einer der ersten auf der Tanzfläche sein ohne mich dafür zu schämen. Dafür muss ich nicht 20€+ für Getränke ausgeben um mich zu ermutigen. Ich hab schon mal gesagt, dass es mir total egal ist, warum jemand in den Club geht und was er dort macht. Ob er dort tanzt, irgendwo in der Ecke hockt, mit seinen Kumpels was trinkt usw.  ... Jedem das seine :) Das einzige was ich wie schon gesagt habe nicht cool finde ist exzessiver Alkoholkonsum (und das wirklich in großen Mengen), mehr nicht. Ich will niemanden von meiner Meinung überzeugen oder ihm sagen, dass "weniger mehr ist". Ich habe nur meine Ansicht und dabei bleibe ich auch. Wenn jemand meint, dass Nichts-Trinker Spießer und Langweiler sind, dann ist es doch seine Ansicht. Man sollte es erst einmal selbst versuchen (und zwar auf längere Zeit), bevor man sowas überhaupt erwähnt. Trinken und Spaß haben kann im Club jeder, aber nicht trinken und Spaß haben und schon eine größere Herausforderung und ich habe ohne Alkohol Spaß im Club ;)

bearbeitet von fff619

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte, ich weiß manchmal nicht einmal, wie ich meinen Kunden (und damit meine ich nicht die Personen, vielmehr das Unternehmen) gänzlich ohne Alkohol ertragen soll. Es gibt Tage, da wünsche ich mir nach nicht einmal 60min Anwesenheit im Büro nichts sehnlicher als einen Flachmann gefüllt mit Hochprozentigem.

Ich bin sehr neidisch auf die Brustinnentasche der Sackos von euch Männern. Hätte ich keine Brüste, würde ich auch so etwas tragen, mit besagtem Flachmann darin. Und jedes Mal, wenn der Kunden wieder was Dummes sagt. würde ich mich entspannt zurücklehnen, mir ein kleines theatralisches Seufzen gönnen, während ich den Flachmann herausnehme. Dann würde ich mir einen Schluck daraus gönnen, höflich wie ich bin dem Kunden auch etwas anbieten, dann den Flachmann wieder in der Brusttasche verstauen, Brille richten: "So, noch einmal von vorne.."

Nein, ernsthaft. After-Work Alkoholexzess muss sein. Nicht täglich. Nicht wöchentlich, aber muss sein.

Erstens stärkt das das Teamgefühl (wenn man mit dem Team geht), zweitens die Kundenbeziehung (wenn man mit dem Kunden geht) und drittens habe ich die kreativsten Lösungen für Probleme immer "am Morgen danach" gefunden und tolle Design-Dokumente geschrieben. Die Rechtschreibung war nicht so pralle, das geb ich zu, aber dafür habe ich ja meinen Mitarbeiter.
Schlimm wirds nur, wenn der Uni-Frischling ein Muster erkennt: "Sag mal, wann warst du gestern im Bett?" "So gegen 5 Uhr, wieso?" "Aha. Warst du wieder feiern?" "Ja, wieso, rieche ich nach Alkohol?" "Nein, das nicht. Du hast nur wieder so furchtbare viele Rechtschreibfehler gemacht." Dann ist irgendwie die Vorbildfunktion flöten. Aber die heutige Absolventen-Generation ist ja sowieso Vegan, Bio und trainiert 6x die Woche für den Ironman (und bleibt wegen Sportverletzungen und hartem Trainingsplan deutlich mehr der Arbeit fern als ich) und ist um 22 Uhr im Bett.

Es macht auch vieles deutlich einfacher, wenn man gemeinsame Momente mit dem Kunden teilt. Das kann von "hast du mal ne Aspirin?" "klar, und hier, lieber Kunden, nimm noch ein Magensium und ein Zahnpflegekaugummi. Oder besser zwei." oder die Stripperin beim Privat Dance alles sein. Alkohol macht den Kopf frei. Das braucht man ab und zu mal.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Morgain:

Alkohol macht den Kopf frei. Das braucht man ab und zu mal.

Und so ein Thema wie dieses "Wie haltet ihrs mit Alkohol?" ist eine fremd-manipulierte Selbstkonditionierung par excellence.

Natürlich führte die Auseinandersetzung mit Pick Up auch bei mir zur Frage: Wieviel soll ich trinken? Und auf diese Weise wird das alkoholische Getränk, das ja eigentlich Genussmittel ist, an den Zweck des Verführens gebunden. Trinken wird assoziiert mit dem Mindset des PUA. Es werden Grenzen gesetzt nach falschen Maximen.

Ich habe mittlerweile die Fähigkeit eingebüßt, bei gesellschaftlichen Anlässen im öffentlichen Raum unbekümmert Alkohol zu trinken. Denn betrunken kann ich ja nicht mehr verführen.

Ein Preis, den ich bezahlen musste.

Liegt vielleicht auch daran, dass meine PickUp Karriere aus Alleine-Fortgehen bestand, und ich mich deshalb gedanklich nicht davon distanzieren kann.

Aber ja.

Gerade wenn ich früher mal meine Familie besuchen war, habe ich einfach zwei Bier und eine Flasche Whiskey genommen, meine Lieblingsserien eingeschaltet, und getrunken, solange es Spaß gemacht hat.

Und ich glaube, das ist auch das Kopf frei machen, das du meinst: Alle Gedanken, die sich einem aufzwängen, vernichten; und innerlich zur Ruhe kommen. Keine Sorgen, Pflichten oder was auch immer. Am nächsten Tag dann aufwachen, und noch die Überreste der Befreiung spüren (wenn man nicht verkatert ist), und zu sich selbst sagen: So, jetzt bleib ich noch ein bisschen im Bett liegen, denn hier ist es gerade so gemütlich - aber das Besäufnis gestern war einfach echt, echt notwendig.

Blöd zumindest jetzt, weil ich wegen Krafttraining Exzesse vermeiden will, denn irgendwie hätte ich gerade Lust darauf.

bearbeitet von Mc Awesomeville

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich selbst trinke beim weggehen keinen Alkohol, halte es aber nicht sonderlich schädlich fürs game, wenn man zum genuss trinkt (nicht um sich volllaufen zu lassen) und den Alkohol nicht missbraucht um "locker" zu werden.

Gruß rocky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gefährliche am Alk ist halt, dass man ihn gerne als Mittel zum Zweck verwendet: Um locker zu werden, um Trost nach Stress zu finden, um Gute Laune in düsteren Stunden zu bekommen ...

Aber dann sollte man besser nix trinken. Sonst trinkt man schnell zu viel. Fieldtested.

Besser trinkt man nur dann, wenn man gut drauf ist und einfach mal Lust auf einen guten Schluck unter Freunden hat - ein gepflegtes Bierchen eben, rein zum Genuss.

bearbeitet von KommodoreB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trinke seit etwa zwei Jahren nicht mehr. Ausnahme: Im Urlaub in südlichen Ländern gönne ich mir bei einem tollen Abendessen gerne mal ein Glas Wein. 

Wobei ich absolut nichts dagegen habe wenn irgendwer Alkohol trinkt, sollte halt einfach nicht übertrieben sein. Am "schlimmsten" ist es wenn diverse Leute dich überreden wollen mitzusaufen und deine Entscheidung einfach nicht respektieren wollen. Ich stehe da zwar drüber, mit der Zeit ist es aber einfach nur nervig.

 

bearbeitet von Sergi10
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.4.2016 um 19:20 schrieb LesMouches:

Ein stilles Wasser ist übrigens häufig kostenlos, wenn man dann trotzdem noch Trinkgeld gibt sind die meisten Bedienungen auch nicht angesickt.

what? Bei uns kostet das immer zwischen 2 und 3€^^ und dann hast so ein dummes 0,2l Vio und Bier gibts für 3,50€ 0,33l oder 0,5l - richtig assi -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Trizepspirat:

what? Bei uns kostet das immer zwischen 2 und 3€^^ und dann hast so ein dummes 0,2l Vio und Bier gibts für 3,50€ 0,33l oder 0,5l - richtig assi -.-

Leitungswasser war bisher bei uns fast überall zu bekommen. Der Ausschank von Leitungswasser wurde angeblich gesetzlich verboten, meinte ein Barkeeper mal zu mir. Seit dem gibt es teures stilles Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also in Zürich zumindest habe ich immer gratis Leitungswasser bekommen. Mir wurde mal erzählt dass es den Clubs vorgeschrieben wurde dies so zu handhaben. Aber ob das stimmt, kein Plan. War wahrscheinlich nur Gelaber.

Die Preise für Wasser finde ich aber auch oft sehr lächerlich. Da kann ich es schon verstehen wenn viele sich für den teuren Preis dann lieber einen Softdrink gönnen als Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Sergi10:

Also in Zürich zumindest habe ich immer gratis Leitungswasser bekommen. Mir wurde mal erzählt dass es den Clubs vorgeschrieben wurde dies so zu handhaben. Aber ob das stimmt, kein Plan. War wahrscheinlich nur Gelaber.

Die Preise für Wasser finde ich aber auch oft sehr lächerlich. Da kann ich es schon verstehen wenn viele sich für den teuren Preis dann lieber einen Softdrink gönnen als Wasser.

Ich weiß das hört sich echt doof an, aber manchmal ist es mir echt zu blöd dann wirklich 10 Flaschen Wasser zu kaufen dann fülle ich Sparfuchs meine Wasserflasche eben am Wasserhahn in den Toiletten auf, fuck drauf :D #studentlife

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mache ich auch wenn es grad nicht anders geht - weil ich halt wirklich nur Wasser/Kaffee und ab und zu Tee trinke. Wasser sollte aber halt einfach sehr billig zugänglich sein für jedermann. Aber ist nur meine Meinung^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In manchen Clubs unserer Stadt darf man deshalb die Getränke nicht mit auf die Toilette nehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.