iPat

User
  • Inhalte

    41
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     165

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über iPat

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    NRW
  • Interessen
    Sport, Musik, Frauen ;)

Letzte Besucher des Profils

1.119 Profilansichten
  1. Ich danke euch allen für die Meinungen und Tipps. Ich sehe es ein, dass ich mich nun vordergründig um mich selbst kümmern muss und meine Baustellen bearbeiten sollte. Ich fahre daher seit gestern Abend sämtlichen Invest zurück. Wenn von ihr etwas kommen sollte, damit meine ich richtigen Invest, dann steht ihr die Tür offen. Kommt nix, dann Next. Ich muss halt einfach lernen, dass Frauen nun einmal nicht der Lebensmittelpunkt sind (waren sie zuletzt immer). Ich habe genug offene Probleme, um die ich mich kümmern muss. Ihr habt recht: Hirnfick wegen irgendwelcher HBs ist momentan das letzte, das ich brauche. Wir hören uns wieder! Macht’s gut! Pat
  2. Alles richtig, was du schreibst. Von meinem Psychologen habe ich noch nichts gehört, er wird sich melden, wenn die Gruppentherapie starten kann. Dafür sucht er noch andere Gruppenteilnehmer, die zu mir passen. Juni/Juli war angepeilt, meinte er im April. Ich habe aktuell unglaubliche Probleme damit, alleine zu sein. Das ist auch eine komplett ungewohnte Situation für mich, da ich gefühlt zum ersten Mal seit 2010 wieder wirklich Single bin. Ich mag das Mädel, das ich aktuell treffe, muss aber auch sagen, dass ich mir mal wieder ziemlich das Hirn zerficke deswegen. Aber das ist meine Schuld, nicht ihre. Ich will auch viel entspannter an die ganze Sache herangehen, aber wie? Ich lese viel hier im Forum, aber mein Kopf ist einfach Matsche aktuell.
  3. Kenne sie schon länger über Facebook, haben uns allerdings erst vor drei Wochen zum ersten Mal überhaupt getroffen. Zweite Date geküsst, vierte Date gevögelt. So weit, so gut. —— Danke für eure Tipps, aber ich trete auf der Stelle. Was mache ich nun? 1. Dominanz zeigen, schreiben die einen. Also weiter auf Dates pochen, weiter investieren und sie quasi bis zur Bewusstlosigkeit durchvögeln? Oder Plan B: Invest zurückschrauben, nicht mehr nach Dates fragen. Fokus auf andere Frauen legen und mich von ihr immer unabhängiger machen? Die beiden Wege sind wie Licht und Schatten, Himmel und Hölle. Ich weiß nicht, welchen ich gehen soll. Pat
  4. Moin zusammen, ich brauche euren Rat, eure Hilfe. Ich habe da momentan etwas am Laufen, was ich gar so recht einschätzen kann. Ich erkläre mal. 1. Mein Alter: 27 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung (Das ist die große Frage, aktuell denke ich eher offen(?)) 4. Dauer der Beziehung: Wir kennen uns seit gut drei Wochen 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Sagen wir auch mal drei Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1x bisher 7. Gemeinsame Wohnung: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Wie bereits geschrieben, kennen wir uns seit etwa drei Wochen. Wir haben uns jetzt 6-7 Mal gesehen, haben uns geküsst, hatten einmal Sex und zwischen uns läuft es soweit recht gut. Gestern und am Freitagabend habe ich zum ersten Mal ihren Freundeskreis kennenlernen dürfen. Der ist ihr sehr heilig. Ihr Ex-Freund hat den Kontakt zum Freundeskreis (überwiegend Männer) untersagt. Davon habe ich sofort Abstand genommen, bin nicht so. Jedenfalls ist es so, dass wir alle viel Spaß hatten und bis früh Morgens unterwegs warn. Nur ein Typ aus dem Freundeskreis könnte sich als problematisch erweisen (er hatte mit ihr über mehrere Jahre was und ist jetzt eifersüchtig). So, nun zu den wahren Problemen: 1. Wir hatten lediglich einmal Sex. Vergangene Woche Samstag. Danach haben wir uns aber schon wieder vier Mal gesehen, doch es passierte nichts, obwohl ich investiert habe. Unter der Woche hatte sie wohl ihre Tag (dann ist das ok für mich), am Freitag und gestern war sie zu betrunken. Von ihr kam nichts, von mir nur Grabscherei, aber sie war nicht wirklich on, was ich nicht verstehen. Ich will natürlich mehr Sex. 2. Ihr Freundeskreis bezeichnet mich jetzt schon als ihren festen Freund, ausnahmslos alle haben das gestern gesagt. Für meinen Geschmack - und ich denke auch für ihren - sind wir aber noch längst nicht soweit. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was genau sie denkt, was wir da haben. Ich habe aus Enigmas Buch gelernt, dass man einfach laufen lassen soll und sich nicht in eine Beziehung quatschen soll. Was aber, wenn der ganze Freundeskreis uns direkt in die Schiene bringt? Ich hab´s gestern immer mit Humor genommen. 9. Fragen an die Community: Klar, ich möchte sie häufiger vögeln. Nur am Wochenende ist sie meistens raus und betrunken, da passiert wirklich nicht viel, weil sie dann wie eine Leiche im Bett liegt. Unter der Woche hat sie erst immer abends Zeit, weil sie lange arbeitet und danach noch zum Reitstall muss. Wie bitte kriege ich es gebacken, dass ich sie häufiger und besser verführe, damit wir mehr im Bett sind und es besser wird? Wir haben wenig Zeit für Zweisamkeit. Ich versuche aber, 1-2 Treffen mit mehr Action zu planen. Und: Habt ihr ne Idee, wie ich dieses "Beziehungs-Affären-Rätsel" löse? Offen ansprechen? Einfach laufen lassen? Ich danke euch vielmals vorab und freue mich über jede Form von Tipp. Danke! Gruß Pat
  5. Teils, teils. Insgesamt aber ist das schon viel zu viel. Mache ja täglich Überstunden. Das nervt mich, weil so weniger Freizeit bleibt, die ich eigentlich brauche.
  6. Ja, absolut. Job hat Priorität, frisst am Tag auch die meisten Stunden (deutlich mehr als acht). Versuche aber, da einen nötigen Ausgleich zu schaffen, soweit ich abends dazu noch in der Lage bin.
  7. Zunächst: Danke an alle für die vielen Antworten. Habe gerade erst gesehen, dass der Thread noch einmal ein Thema geworden ist. Habe mir alles durchgelesen und werde mir einige Dinge auch zu Herzen nehmen. Zu den Frauen: Das Mädel, mit dem ich letztens rumgeknutscht habe, habe ich mittlerweile auch gevögelt. War natürlich gut und hat mich für eine gewisse Zeit auch glücklich gemacht. Ich werde sie auch weiter treffen, nehme aber von Themen wie "Beziehung" oder "Liebe" aktuell Abstand. Möchte mit den Mädels einfach eine lockere Zeit nebenbei. Das tut mir gut. Nun zu ein paar Fragen von euch: 1. Die generelle Abwärtsspirale begann 2011, kurz nach der Trennung meiner allerersten Freundin. Da fingen unregelmäßige Bauchschmerzen an, bei weitem aber nicht vergleichbar mit momentan. Ich arbeite für den Laden seit 2007, zunächst freiberuflich, später als Volontär, nun als Redakteur. Man kann sagen, dass die Beschwerden in den vergangenen drei Jahren meiner Festanstellung stärker geworden sind. 2. Aktuell ist es sehr hoch. Wir haben momentan Turniere in der Stadt, die erfordern es, dass ich teilweise bis zu 13 Stunden am Tag arbeite. Es gibt aber auch entspanntere Tage. 3. Ja, definitiv war das stressig. Die Angst davor, irgendwann arbeitslos zu sein, war sehr belastend. Ich chille erst mehr, seitdem ich entfristet wurde. 4. Ja, habe ich. Habe seit meiner zweiten Trennung (fünfjährige Beziehung) rund zehn Kilo abgenommen. Das war allerdings auch eine Phase, in der ich auf der Arbeit sehr viel Stress hatte. Ich denke, die Mischung zwischen privaten und beruflichen Problemen macht es. 5. Ernährung ist eine Katastrophe, wobei ich daran arbeite. Ich stelle momentan schon so einiges um. In den letzten Monaten und Jahren bestand die Ernährung aber überwiegend aus unregelmäßigem Fastfood. Das gelingt mir momentan überhaupt nicht. Ich schreibe momentan mit sehr vielen Frauen, treffe auch einige. Ein Date, mit dem ich echt zufrieden bin, habe ich letzte Woche gevögelt. Irgendwie brauche ich momentan diese "Bestätigung(?)" von Frauen. Libido ist mittlerweile auch etwas besser geworden als noch zuletzt. Dieses Alleinsein fällt mir aber halt auch so extrem schwer, weil ich jetzt etwa acht Jahre fast am Stück in Beziehungen war. Ich kenne das gar nicht mehr, alleine zu sein... Alles getestet, nix gefunden. Habe alle Spiegelungen hinter mir, haben halt nur diagnostiziert, dass ich Reflux und ne Gastritis habe. Dagegen schlucke ich momentan Pantoprazol und versuche mit aller Macht, die Ernährung umzustellen. Sehr schwierig aktuell und meist auch ohne Wirkung, aber ich bleibe am Ball.
  8. **Update** Wir haben gestern gevögelt. Endlich. Nächsten Mittwoch treffen wir uns wieder und mal schauen, was dann so passiert
  9. Wie spiele ich denn besser? Klar, ich kann andere Frauen treffen. Aber sonst? Zum Mindset: ja, da muss ich dringend dran arbeiten. Fällt mir Mega schwer momentan.
  10. Wie, wenn ich sie nicht sehe in dieser Woche? Durch Abwesenheit glänzen? Danke! Ich denke, es ist auch meine Aufgabe, nach dem nächsten Date zu fragen. Ich will allerdings nicht bedürftig wirken. Irgendwie ist mein Mindset schon wieder völlig im Arsch.
  11. ##Update## Gestern ist es doch spontan zu einem Treffen gekommen. Ich habe weiter investiert, kam bei ihr aber nicht weiter bis an die Titten. Sie meinte tatsächlich, dass sie mich zappeln lassen würde. Gründe kann es dafür natürlich 1000 geben. Ich bin damit cool und habe auch souverän reagiert, denke ich. Habe bei ihr trotzdem übernachtet. Meine Frage: ist es ungewöhnlich, wenn man nach vier Dates noch nicht gevögelt hat? Wir reden viel über Sex und machen Andeutungen, der letzte Schritt fehlt halt nur. Sie war gestern aber schon on, ich habe das gemerkt. Wie weitermachen? BG Pat
  12. Ich danke dir! Bis die Therapie beginnt, dauert es noch etwas. Die Therapeut muss erst eine Gruppe zusammenstellen, ehe es losgehen kann. Eine Frage wäre zum Beispiel: Macht es in meinem aktuellen Zustand Sinn, Frauen zu daten ODER sollte ich erst nur auf mich selbst achten und das Thema beiseite legen?
  13. Danke dir! Ich frage deshalb, weil meistens ich es bin, der die Dates plant und anspricht. Ich erwarte von ihr einfach mehr Initiative.
  14. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 4. Etappe der Verführung: Küssen 5. Ich date aktuell eine scharfe 24-Jährige. Wir hatten bisher drei Dates, haben uns beim zweiten Date schon geküsst. Gestern folgte das dritte Date, wir kamen uns näher, haben gekuschelt, lagen Arm in Arm. Sex gab es allerdings noch nicht, wobei ich mir ziemlich sicher bin im Nachhinein, dass ich´s bei völliger Eskalation hinbekommen hätte. Ich bin aber auch ehrlich: Ich hatte gestern wenig Lust, außerdem hat sie zwei Hunde, die beide im Bett lagen :D. Das Problem ist nun, dass ich nicht weiß, wann ich sie wiedersehe. Wir haben in dieser Woche beide viel zutun, ein weiteres Date ist noch nicht genau terminiert, wobei sie mir signalisiert hat, dass wir uns wiedersehen wollen. Per WhatsApp kamen heute auch schon sexuelle Anspielungen. Sie meinte zu mir, ob ich denn die Drei-Date-Regel nicht kenne. Ich habe ihr scherzhaft geantwortet, dass ich sie nicht kenne, sie mir diese gerne aber sofort zeigen könne. Ich denke, dass wir uns frühestens erst in der nächsten Woche wiedersehen werden. 6. Ich denke, dass meine Attraction bei ihr schon sehr hoch aktuell ist. Sie meldet sich häufig, hat auch Bock auf mich. Aber wir haben noch kein Treffen vereinbart, damit wir einmal richtig eskalieren können. Das kann auch noch dauern. Wie schaffe ich es denn nun - vor allem durch Online-Gaming - die Spannung hochzuhalten oder sogar noch weiter zu steigern? Danke euch! Pat
  15. Moin! Vorweg: Ich befinde mich wegen meiner Probleme in psychologischer Behandlung, ich hatte schon drei Termine bei einem Psychologen, warte nun auf meinen Therapiebeginn. Antrag ist gestellt. Also keine Sorge. Nun zu meiner "Krise", wenn man sie denn so nennen kann: Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Kurz: Mir geht's schlecht. Sehr schlecht. Ich schlafe schlecht, ich habe viele Kilos abgenommen, bin sehr leicht reizbar, habe unterschiedlichste körperliche, gesundheitliche Beschwerden. Ich hoffe, ich kann von euch einen Tipp, einen Ratschlag, Input bekommen, um meinem Leben den entscheidenden Dreh zu geben. Kurz zu mir: - Ich bin 27 - Wohne mittlerweile wieder alleine - Habe einen Job als Journalist - Arbeite viel, habe wenig Freizeit Hinsichtlich meiner Probleme fasse ich mich mal kurz, die würden sonst in der Länge den Rahmen sprengen: - Mehrere verkorkste Beziehungen (die Letzte dauerte gut eineinhalb Jahre an, endete mit einem Auszug meiner Ex, die an Depressionen erkrankt war/ist. Kontakt ist minimal. Ich möchte sie nicht zurück. Davor die Beziehung dauerte rund fünf Jahre an. Kontakt ist wieder da, aber auch kein Interesse, sie zurückzugewinnen.) - Ich bin gesundheitlich ziemlich abgefuckt (Chronische Magen-Darmprobleme (wohl Reizdarm und Reflux von Ärzten festgestellt), seit den letzten zwei Jahren rund zwölf Kilo abgenommen (wiege aktuell bei 1,80 nur 57 Kilo). Die Krankheiten bestimmen mein Leben, tragen maßgeblich zur Stimmung bei, ich finde leider nicht den Turn, um da wieder richtig rauszukommen. War häufig bei den unterschiedlichsten Ärzten. Keine Besserung in Sicht. Ich denke häufig, dass ich auch ein Hypochonder sein kann. Fakt ist aber: Mir geht's wahnsinnig scheiße! - Stressiger Job, ist zwar thematisch mein Traumjob, den ich wirklich liebe, strukturell auch aufgrund von Personalknappheit aber eine Katastrophe. Ich habe zehn Jahre auf den Job hingearbeitet, arbeite seit einem Jahr nun fest in diesem Bereich. - Kämpfe seit Jahren gegen meine Pornosucht an, knicke aber immer wieder ein (Rekord waren 52 Tage NoFap). Will das eigentlich gar nicht mehr machen, in stressigen Situationen verleitet es mich aber leider immer wieder dazu. Will davon unbedingt wegkommen. - Würde gerne Sport machen. Schaffe es allerdings nicht wirklich, diesen in meinen Tagesablauf unterzubringen. Oft fehlt auch die Motivation. - Ein Neurologe hatte mich kürzlich eine Woche krankgeschrieben, Verdacht auf Burnout. Viel gebracht hat es nicht. Aktuelle Lage: - Ich bin Single, date momentan aber einige Frauen, wovon eine mir richtig gut gefällt. Haben uns drei Mal getroffen, beim zweiten Date geknutscht, gestern wieder geknutscht. Die große Vögelei steht aber noch aus. Ich hatte gestern schlichtweg KEINE LUST, sie flachzulegen, hätte es aber machen können. Das irritiert mich. Meine Libido scheint aktuell gen Nullpunkt zu stürzen, hatte ich selten zuvor. - Ich befinde mich im Umzugsstress. Nach der Trennung von meiner Ex musste eine neue Wohnung her, da stehen die ersten Arbeiten an, was mir aber gut gefällt, da mich neue Herausforderungen reizen. - Ich bin ein Mensch, der nicht gut alleine sein kann. Das habe ich jetzt nach der erneuten Trennung feststellen können. Wie schaffe ich es denn, alleine mit mir glücklich zu sein? Selbstliebe ist da einfach gar nicht mehr vorhanden... - Ich arbeite an meinen emotionalen Kompetenzen, habe von meinem Psychologen auch ein Hörspiel dazu mitbekommen. Hilft aktuell aber noch nicht. Was ich will: - Endlich wieder lachen können. Ich bin aktuell so ein verkopfter, ängstlicher Mensch, der gar nicht mehr weiß, in welche Richtung sich sein Leben drehen soll. Mir fehlt komplett die Sicherheit in meinem Leben. Spaß habe ich schon lange nicht mehr. Habt ihr irgendeine Idee, irgendeinen Rat, der mir helfen kann? Danke im Voraus! Pat